Dritter Weltkrieg: Und Deutschland ist dann mittendrin statt nur dabei

Während sich die deutsche Bundesregierung weiterhin auf die Seite Washingtons stellt und eine aggressive Außenpolitik in Richtung Russland vollzieht, macht sie damit das ganze Land zur Zielscheibe. Denn die US-Militäreinrichtungen in Deutschland sind garantiert ein Erstschlagsziel. Es ist Zeit für eine geopolitische Neuausrichtung.

Von Marco Maier

Deutschland ist nach wie vor übersät mit Militäreinrichtungen der westalliierten Besatzungsmächte – US-Atomwaffen inklusive. Gleichzeitig agitiert die von Transatlantikern durchsetzte deutsche Politikerclique ständig gegen Russland und beteiligt sich auch noch überschwänglich an Sanktionen und Kriegsspielen in Osteuropa. Doch dieses Spiel mit dem Feuer kann nicht nur dafür sorgen, dass sich diese dabei die Finger verbrennen, sondern gleich das ganze Land in Brand gesetzt wird.

Sollten es die antirussischen Kräfte tatsächlich noch schaffen, einen Krieg mit Russland vom Zaun zu brechen, dann müssten die Deutschen nämlich damit rechnen, Ziel von russischen Atomraketen zu werden. Auch die kleinen neutralen Länder Österreich und die Schweiz würden direkt darunter leiden, weil sich die US-Militäreinrichtungen vor allem im Süden und Südwesten Deutschlands befinden und in solch einem Falle keine Zeit für irgendwelche Schutzmaßnahmen hätten.

Besonders bedenklich ist jedoch, dass die gesamte "Meinungsführerschaft" (im Englischen als "opinion leader" bezeichnet) – also Politik, Medien und bekannte Persönlichkeiten – dermaßen tief im transatlantischen Sumpf steckt, so dass diese in ihrer ideologischen Verblendung offenbar keine einzige Sekunde über die möglichen Konsequenzen der von ihnen betriebenen Politik nachdenken. Vor allem muss man ja nicht gleich zum "Anti-Amerikaner" avancieren, nur weil man eine ausgeglichenere und neutralere Außen- und Geopolitik wünscht und sich nicht in einen neuen Weltkrieg – gegen Russland und vielleicht auch noch gegen China? – treiben lassen will.

Lesen Sie auch:  Putin fordert Merkel auf, Kiew zur Umsetzung seiner Verpflichtungen zu drängen

Deutschland und auch die anderen europäischen Länder hätten die Möglichkeit, aus dem alten Blockdenken – West gegen Ost – auszubrechen und die neue sich etablierende multipolare Weltordnung zu akzeptieren und daran zu partizipieren. Ein geschlossener Austritt aus der NATO wäre der erste Schritt dazu, die Etablierung eines gemeinsamen europäischen Sicherheits- und Verteidigungssystems der zweite Schritt. Dabei kann man dann punktuell und situationsbezogen eben mit den anderen globalen Mächten kooperieren, anstatt stets diese militärische Drohkulisse aufrecht zu erhalten, die sich wechselweise das Pentagon und Langley, sowie die US-Finanzoligarchie wünschen.

Loading...

Wollen sich die Deutschen nicht im Epizentrum eines neuerlichen Weltkriegs wiederfinden, ist eine rigorose Abkehr von der bisherigen Politik der Spannung unumgänglich. Das heißt auch: Deutschland muss sich seine Souveränität zurückholen, die US-Truppen samt deren Atombomben wieder in deren Heimat zurückschicken und eine Politik des geopolitischen Ausgleichs verkünden. Gerade als Handelsnation mit einem erheblichen Anteil an der globalen Wirtschaft ist dieser Kurs langfristig erfolgreicher und sicherer. Nicht nur, um nicht zum Erstschlagsziel eines durch die Amerikaner provozierten dritten Weltkriegs zu werden, sondern auch um die wirtschaftlichen Beziehungen mit anderen Ländern zu festigen und auszubauen.

Wenn ihnen dieser Artikel gefallen hat, können sie uns mit einer Spende (hier) unterstützen. Es besteht auch die Möglichkeit ein ePaper oder ein eBook im Shop (hier) käuflich zu erwerben.

Teilen Sie diesen Artikel:

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: redaktion@contra-magazin.com nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

72 Kommentare

  1.  Ein Krieg in Europa ,so hätten es US-rael gern und sie selbst sitzen zu Hause im Fernsehsessel und begaffen und geilen sich an brennenden deutschen Städten auf. So war es immer. Es kommt diesmal ganz anders. Russland/China können auch eine Opferungsschiene fahren und sich ganz auf Us-rael konzentrieren, mal sehen wie schnell die Euopa vergessen haben, wenn ihre Städte in Schutt und Asche platt, platter,am plattesten sind. Auch ein Erstschlag von US-rael wird den Superhöchstverbrechern nichts nützen, auch für den Fall haben Russland/China vorgesorgt.

    1. Und warum sollten Russland/China eine Opferungsschiene fahren? Europa und insbesondere Deutschland müssten in jedem Fall gleich zum Beginn vernichtet werden.

      1. Das könnte ein Denkfehler sein. Wenn die Russen zuerst Deutschland eliminieren, würden sie auf europäischem Boden in ihrer Nähe unbrauchbare und verstrahlte Gebiete haben. Es wäre insgeamt sinnvoller,
        zuerst die USA zu vernichten, dann sind gleich alle Wurzeln und Befehlsquellen beseitigt. Die paar übrigen Militärbasen in Europa wären sofort kopflos und eine geringe Gefahr. Für die Russen wäre es sicher kein Problem die USA verschwinden zu lassen. Dann hätten wir vor denen auch endlich Ruhe.

        1. Das ist auch der strategische Plan Russlands. Die Ostküste wird im Falle eines größeren Konfliktes in Europa,  vor allem an der Grenze zu Russland oder  mit Russland, der durch die NATO provoziert wurde, dem Erdboden gleichgemacht.

          1.  Wie wir in der letzten kämpferischen Begegnung gesehen haben arbeiten die  beiden Mächte zusammen, wobei ich immer noch nicht die strategischen Zusammenhänge kenne.  Nur dreist stupid glaube ich weniger.

          1. So wie ein russischer General verlautbart hat werden die USA in diesem Hybridkrieg den Hauptschlag abbekommen. Und das wäre gut so. Wenn man den Berichten, die im Internet kursieren, Glauben schenken darf dann positioiert sich China und Russland an der Westflanke der USA für den Ernstfall.

          2. WENN man den Berichten, die im Internet kursieren, Glauben schenkt…weil das Netz ja die verlässlichte Informationsquelle von allen ist. Da jeder Trottel unter falschem Namen seine extremistische ja fast faschistische Meinung in die dumme Menge (EUCH) pissen kann. Ihr seid die wahre Bedrohung der wir uns in der heutigen Welt stellen müssen.

            Alternative Fakten für Deutschland.

            Ich hab mich noch nie so beömmelt und war gleichzeitig so geschockt.

            Ich habe diesen Abschnitt des Threads gewählt weil die Kommentare darunter, vom Nievau her ins Bodenlose fallen!

    2. Die Neutralität hat man bei der sogenannten ''Deutschen Einheit'' verschlafen.

      Das wäre die Gelegenheit gewesen..doch schon damals..wie heute..konnte man gut beobachten..wer die entscheidenden Strippen im Hintergrund zieht.

      Das Land wird nun völlig vermurkselt.

      Sie hängt an der Kette der amerik.Bulldogge..und wenn die bellt..oder gar furzt..steht ''Püppi'' gerade..und schlägt die Hacken zusammen.

      1. Die Neutralität  war doch nicht gewollt, genau wenig wie die Schwerter der nato zu pflugscharen werden sollten. Das sollten sich die Panasonic von Neues  Forum, Grünen Umweltgruppen und der vor 25 Jahren in der ehemaligen.  DDR  WIEDER GEGRÜNDETEN SPD  a heften.  Ihr Verrat war die Grundlage der heutigen kreuzgefährlichen Situation für  Deutschland, Europa  bzw. Unseren Kontinent. Schlimm nur das diese Herrschaften jetzt ohne weiterem Nachdenken und Gewissens die einfachen Menschen verarschen und zu ihrem persönlichen Vorteil missbrauchen. 

        1. Sehr guter Kommentar. Angebliche Volkksaufstände und deren bezahlten Verräter in der DDR 1953, Ungarn 1956, CSSR 1968, China (eben so DDR) 1988/1989 sin heite widerlegt.

          Einfach mal in den sascha313 blog vorbei schauen.

      1.  @KAUFMANN

        Dieser treffende Ausdruck juckt die Trolls besonders, deshalb haben wir ihn ja auch kreiert.Aber da Sie in beiden Ländern Ihre Aktien haben, kennen Sie sicher auch die jüdischen Diaspora-Gesetze und informieren Sie sich bitte dort, wie das Verhältnis USA zu Israel, also US-rael, gehandelt wird.

      2. Er schreibt das in jedem zweiten Kommentar den er abgibt. Einfach ignorieren

        Ausserdem scheint unser Freund Anoynmus1 zu übersehen dass Israel ein recht lockeres Verhältnis mit China und Russland pflegt. Zum Beispiel wird Russland nicht sanktioniert von Israel

        1. Edward 25. Sept., meinen Sie, daß sich die Leute alle "die Hosen mit der Beißzange anziehen" wie – Ihren Worten entnehmbar – offenbar Sie?

          Mit "Israel" war noch nie ein Frieden zu machen – deshalb haben ja schon die Römer seinerzeit für Ordnung gesorgt – und es gibt keinerlei Anzeichen dafür, daß sich das je ändern könnte – das beweist die gesamte Geschichte Israels – im nahen Osten und weltweit.

          Die Leute  – auch in China und Russland – wissen mittlerweile sehr genau, wer hinter diesen jahrtausendelangen, immer wieder neu aufgelegten völkerfeindlichen und völkerentzweienden  Machenschaften und Intrigen steht  – man braucht ja nur mal die Namen der übelsten Scharfmacher über die Jahrhunderte hinweg und deren Herkunft recherchieren – die Handschrift dieser notorischen Berufsintriganten ist eh seit fünftausend Jahren in allen Fällen dieselbe!

          Ihre Verwirrungsmethoden und Ablenkungsmanöver verfangen also nicht mehr …

          Tja, Pech gehabt: Zu hoch gepokert und verloren …

          Wer sollte, wer wollte noch mit Leuten kooperieren, die einem ständig in den Rücken fallen, intrigieren was das Zeug hält, einen unglaublichen Rassismus gegen jeden betreiben, der nicht zu ihrem Volk gehört (und sei es auch nur vermeintlich!) und sich gegenüber Fremden an keine Verträge, an keine Fairneß halten?

          Mir tun nur die wenigen positiven Ausnahmen leid, die es – wie in jedem Volke – auch in diesem Falle gibt …

          Der Erhabene gebe, daß ich mich irre!

          1. Das Judentum ist eine Glaubensgemeinschaft, aber vorrangig sind Juden ,wie alle Glaubensanhänger-und gegener  Menschen. Was die bestehenden Differenzen

            zwiesen diesen und jenen mit Rassismus zu tun hat , erschließt sich mir nicht

          2. @Bernhard:

            "… Was die bestehenden Differenzen

            zwiesen diesen und jenen mit Rassismus zu tun hat , erschließt sich mir nicht …"

            Diese (bereits seit fünftausend Jahren bestehenden) "Differenzen"  …

            (SO bezeichnen sie 60 Jahre Dauermord, ja Brudermord im nahe Osten und speziell in Israel, das  – die Geschichte zurückdrehend – seine ganze neuerliche Gründung und Existenz nur einem geplanten Dauermorden zur Verdrängung der vorher dort gewesenen Palästinenser verdankt? Vergleichen Sie bitte die Opferzahlen auf beiden Seiten!)

            … des jüdischen Volkes (besser: der jüdischen Völker, Plural!) mit praktisch allen (gibt es da auch nur EINE Ausnahme???!) "nichtjüdischen" (schon die genaue religiöse und rassisch-abstammungsmäßige Grenzziehhung ist absurd!) , haben eindeutig rassistischen Charakter, indem jüdischstämmige Bevölkerung vom Jüdischen Recht (ein Abstammungs(!)-Religionsrecht!) anders (deutlich besser, nämlich gefördert siehe "Siedlungspolitik!") behandelt wird als nichtjüdischstämmige (nämlich verfolgt, schikaniert, ausgebremst, nicht selten "einfach" und ohne weitere ernste Konsequenzen ermordet).

            Das alles würde sich auch Ihnen erschließen, wenn sie mal ein wenig jüdisches Recht, jüdische Geschichte (ich meine die Fakten, nicht die PR-Gags!)  studiert, oder eine Weile mit offenen Augen in Israel gelebt hätten, oder sich wenigstens an die Ereignisse im Nahen Osten in den letzten 80 Jahren und der Opferzahlen auf der einen und auf der anderen Seite, der Landverluste und -gewinne beider Seiten erinnern würden.

            Ich persönlich empfinde die (wie einst die deutschen Nazis mit zweierlei Maß messende) israelische Politik als eine nachträgliche und umso schlimmere Verhöhnung der Opfer des Holocaust, schlimmer noch: Als mögliche Ursache und als Trigger eines neuen, diesmal dann wohl weltweiten Holocaust gegen das jüdische Volk.

            Wer hat davon einen Nutzen? Das Jüdische Volk? Wohl kaum! Ein anderes? Wohl kaum.

            Wer bleibt übrig? Internationale kriminelle Banden, die noch nie nach den Konsequenzen ihres eigenen tuns gefragt haben und deren Selbstsucht größer war und ist, als die Furcht vor dem damit herufbeschworenen, eigenen Untergang.

            Dies trifft aber auf Juden und Nichtjuden gleichermaßen zu – und so sehen ja die Strukturen in Israel, denen wir das viele Leid  "verdanken", ja auch aus: Jüdische und nichtjüdische Ganoven – nur zum Scheine spinnefeind, aber in der Sache ein Herz und eine Seele – nämlich wenn es darum geht, die einfachen Leute – jüdische UND nichtjüdische zu destabilisieren, zu verunsichern und schamlosest zu unterdrücken und abzuzocken!

            Da ist keine religiöse, politische, keine ideologische, oder ökonomische "Frechheit" zu dämlich!

            Mörder und Abzocker ohne jegliches Ehrgefühl.

            Gott wird nur als PR-Werkzeug vorgeschützt …

            Wir alle sollten uns also angewöhnen, sehr genau zu sagen, wen GENAU wir heute meinen, wenn wir "Israel" sagen (Das gilt sinngemäß übrigens für jedes(sic) Volk dieser Erde!):

            Den kleinen Melonenbauern, oder die Kriegsgewinnler.

            Das jüdische "Recht" unterscheidet "traditionell" seit fünftausend Jahren streng zwischen Juden ("Jude ist, wer von einer jüdischen Mutter abstammt"! – sagen Sie DAS mal mit Blick auf die deutsche Ethnie – da bekommen Sie aber Probleme satt, Vorwurf: Rassismus!!  – rechtlich privilegiert) und Nichtjuden (vor dem jüdischen Recht rechtlich nicht privilegiert, eher im Gegenteil: entrechtet.  Sieht so das Rechtsstatsprinzip " Gleichheit" aus? (Übrigens: Schauen Sie doch bitte mal in die Rechtspraxis im  ach so  "modernen" Israel, da ist der Rassismus Alltag, auch wenn man ihn dort "Recht" nennt  – aber das haben wir in Deutschland ja auch schon erlebt, zwischen 33 und 45, wenn auch etwas plumper als heute. "Recht" aber schafft man nicht per declarationem, sondern es stellt sich her (oder eben auch nicht!)  hinsichtlich der Folgen von Entscheidungen:

            Wo aber diese Entscheidungen Leiden hervorbringen, die es ohne diese Entscheidungen im Naturzustand garnicht gäbe … 

            (und da KANN (der heute stets globalen Folgen wegen!) heute eben nicht mehr (wie zu Moses Zeiten) allein der "traditionelle" Maßstab der eigenen Rasse, der eigenen Herkunft, der eigenen "Interessen" herangezogen werden, sondern muß der "Weltmaßstab" (==GESAMTschau ALLER Folgen!) berücksichtigt werden!) 

             

            … kann nur von Unrecht und Rassismus, nicht aber von Recht und Freiheit, Gleichheit, geschweigedenn von Brüderlichkeit(sic) die Rede sein.

            Und diese Verkennung der Verhältnisse durch (auch!, wenngleich bei weitem nicht nur) jüdische Politiker und Religionsführer, wird heute im Zeitalter der Globalisieurng eben nicht nur den Nichtjuden zum Verhängnis, sondern auch  – wieder mal, wie so oft in der Geschichte – den Juden selbst: Durch ihre rechtliche und kulturelle Abgrenzung und Einigelung ("Apartheit" = Rassismus (q.e.d.)) bringen sie immer wieder und immer mehr Leute weltweit völlig unnötig  gegen sich auf, Leute, die es leid sind, diese permanente Ungleichheit vor dem "traditionellen", "jüdischen" "Gesetz" (auf reiner, unmenschicher Willkür beruhend!) zu ertragen, die es Leid sind, für Juden immer irgendwelche "Sonderrechte" einräumen zu müssen, gegenüber Juden beinahe immer Hintansetzungen hinnehmen zu sollen.

            Der von Ihnen als "Differenzen" verharmloste, rassistische Massenmord hat seine Ursache in einem völlig überholten, seit der Antike in seinen falschen Grundsätzen an den praktischen Folgen nie abgeglichenen, nie korrigierten, mittlerweile zu "unerschütterlichem Glauben" geronnenem Rassenwahn der "Auserwähltheit", der "Sonderstellung in der Weltbevölkerung (welch absurdum!), auf Rassismus beruhenden, antik-jüdischen Rechtsverständnis und der menschenverachtenden, ins Politische durchgeschlagenen Ideologie des "Auserwähltseins", das jegliche Gleichheit grundsätzlich und von vornherein verneint in dem es sie von vornherein logisch fexierend konterkariert. (a la: "Alle sind gleich, aber manche sind eben gleicher." 😉  )

            Für die Weltbevölkerung unerträglich, würde ein sehr großes volk so denken und handeln, auf Dauer aber systemstrukturell selbstmörderisch, tut dieses ein recht kleines Volk, wie das jüdische.

            Der Blutzoll, den das volk Israel für diesen ihm auferlegten Wahn der "Auserwähltheit" hat in seiner Geschichte bereits zahlen müssen, ist immens und durch nichts zu rechtfertigen, auch nicht mit einem wie auch immer gearteten Gottesbegriff, auch nicht mit der (lächerlichen, ja paranoiden) Drohkeule, NUR SO könne das volk Israel überleben.

            Das konnte man den Dümmsten in der Zeit der Hochblüte von Nationalstaaten einreden (so ja auch einst den Deutschen!), ist aber unter den Bedingungen der Globalisierung nur noch ein blöder Witz für einen Karnevalsverein aus Inzuchtshausen!

            Es ist eine bereits auf die bloße Herkunft abstellende, alles Fremde, alles nicht von jüdischer Geburt Seiende als Minderwertig darstellende (und DAS IST eindeutig Rassismus!) Ausgrenzungsreligion (man lese diese (un-)"heiligen" Schriften endlich mal VOLLSTÄNDIG!), die zerstörerisch und konfliktfördernd in beide Richtungen wirkt – nach innen und nach außen – und liefert so überdies (und dies, seit es sie gibt!) das denkbar schlechteste Beispiel auch für andere Kulturen, auch für Christentum und Islam – ich halte deshalb alle drei "Religionen" eher für aus derselben ideologisch faulen Wurzel des Machtwahnes herrührende Machtideologien, denn Religionen würden mehr Nutzen als Schaden anrichten, das kann man systemanalytisch von den drei großen "Buchreligionen" nun überhaupt nicht mehr behaupten, weder in Geschichte, noch Gegenwart.

            Das Recht in Israel ist heute immer noch rückständiger, jüdisch-nationalistischer und gegen aöles Nichtjüdische repressiver, als umgekehrt das preußisch-deutsche bürgerliche Recht zu Moses Mendelssohns und Gotthold Ephraim Lessings Zeiten (und das war schon übel!), man muß es leider einräumen.

            Leider gibt es aber viele bedrängte Seelen, die glauben, das Judentum würde aufhören zu existieren, gäbe sich Israel ein modernes, bürgerliches Recht, das die grundsätzliche Gleichheit aller Religionen, Rassen und Abstammungen postuliert und  – PRAKTIZIERT!

            Da werden dann jüdische Luftwaffenoffiziere ins Gefängnis gesteckt und um die besten Jahre ihres Lebens gebracht, weil sie sich weigern, Bomben auf Kinder und Flüchtlinge zu werfen, d.h. weil sie sich weigern, Kriegsverbrechen und Massenmord zu begehen!

            Von den Schikanen gegen Nichtjuden (z.B. äußerst militante Durchsetzung der (ohnehin mißverstandenen!) Kaschrut im öffentlichen Raum) in Israel ganz zu schweigen.

            Gleiches, zumindest SEHR Ähnliches ließe sich übrigens über den Islam sagen und auch das Christentum (nach unsäglichen Verbrechen in der Vergangenheit hat es heute nun gerade mal etwas Kreide gefressen, wohl eher zum Scheine, denn aus Läuterung und wer weiß schon, für wie lange … ) heftet sich heute rechtliche und humanistische Errungenschaften an die eigene Brust und schmückt sich mit ihnen, die nachweislich GEGEN dieses, gegen den erbitterten, nicht selten mörderischen Widerstand des Christentums gegen diese  erkämpft, jedenfalls keineswegs durch dieses geschaffen wurden.

            Will sagen:

            Wir ALLE, WELTWEIT hätten allen Grund, die Waffen einzuschmelzen und erstmal auf geistiger, besonders systemanalytisch-logischer Ebene GEMEINSAM unsere seit fünftausend Jahren liegengebliebenen, ALLGEMEINMENSCHLICHEN Hausaufgaben zu machen, statt ständig in religiöser und ideoligischer Verblendung aufeinander loszugehen – heute nun nicht mehr mit einem Eselskiefer, wie einst Samson, sondern mit "intelligenten" (hähä) Atomwaffen-SYSTEMEN!

            (Merkwürdige "Intelligenz!")

            Und: Wir sollten endlich ALLE anfangen, eher die konstruktiven, nichtaggressiven Kräfte, die es  in jedem(!) Volke und in jedem Kulturkreis eben auch gibt (wenn auch heute leider überall(!) in der Minderheit und entsprechend unterdrückt – man muß sie deshalb suchen!), wahrzunehmen und mit IHNEN zu kooperieren, als sich, wie seit Jahrtausenden üblich, von religiösen, politischen, militärischen und wirtschaftlichen Scharfmachern immer und immer wieder auseinanderdividieren, gegeneinander aufhetzen und wegen religiöser Hirngespinste …

            (den Gottesbeweis blieb bisher noch jede dieser "Religionen" schuldig!) in religiösen Schriften (man lese Talmud, Bibel und Koran! Die Strafverfolgungsbehörden der Welt müssen blind (oder korrupt?) sein, sonst wären diese Bücher längst verboten wegen Volksverhetzung und wiederholter Aufforderung zu Straftaten – so häufig wird in diesen Schriften zur Unterdrückung und
            Ermordung Andersdenkender aufgerufen!) 

            … zum gegenseitigen Mord aufstacheln zu lassen.

            Wir brauchen ein neues, besseres Israel, wir brauchen eine neue, bessere Weltordnung, die WIRKLICH, d.h. WIRKSAM auf GLEICHEIT ALLER beruht, statt auf Unterdrückung der einen durch die anderen!

            Dies aber läßt sich nur friedlich und MITeinander erreichen, niemals gegeneinander – die Geschichte hat es doch hinlänglich bewiesen!

            Womit über alle Kriegswaffen-Befürworter und religiösen, politischen, wirtschaftlichen und sozialen Ausgrenzer  ein für allemal der Stab gebrochen ist!

            Im Grunde müssen wir, die Masse der weltweit "kleine" Leute,  nur die vergleichsweise Handvoll religiöser, ideologischer und politischer Scharfmacher und die Habsuchtsapostel WELTWEIT etwas eindämmen (das geht am besten indem man ihnen erstmal für ein paar Jahre eine angemessen schwere(!) körperliche Arbeit verschafft – das erdet wieder und stoppt diese wahnwitzigen Höhenflüge aus Macht und Gewalt, Unrecht und Zynismus.).

            Und:

            Wir müssen BERECHTIGTE Kritik endich ernst nehmen!

            Das aber setzt Grips und eigenes Urteilsvermögen voraus …

             

            Friede den Friedfertigen!

            Und Schärfe den Scharfmachern!

            Die Weltbevölkerung ist mittlerweile sehr wohl in der Lage, berechtigte Selbstverteidigung und Scharfmacherei auseinanderzuhalten!

            Also:

            Ein Aug' für ein Auge …

             

            Hella(96)

    3. kein Problem fuer IM Erika,,,das Rautenmonster sitzt dann friedlich in Suedamerika auf ihrer Farm und freut sich der Erfolge ihrers Verrats und am Untergang des Deutschen Volkes! Wenn ich schon diese Fresse sehe zuck bei mir jedesmal die Hand in der Hosentasche! Blos gut das ich keine Knarre habe….so oft wie dieses elende Rautenmonster in den Medien abgebildet wird hætte ich mir schon zig mal in den Fuss geschossen!!!!!!!!!!!

  2. Und warum tut Deutschland nicht das, was es tun müßte? Einschließlich AFD und "Linke" ist keine Partei in Sichtweite der 5%-Hürde bereit, Deutschlands Bereitschaft zur Selbstopferung aufzukündigen.

    1. Ach sorry, ich hab dich falsch gelesen !

      Die AfD will Volksentscheide einführen und die Invasoren zurückschicken ! Wenigstens die, die dem Land nichts bringen, außer den Untergang. Und das dürften die meisten sein !

  3. Um gegen die USA zu wettern, müsste man wieder Politiker haben und keine Feiglinge, die allein mit ihren Diäten und Nebeneinkünften glauben genug geleistet zu haben.

  4. Deutschland wurde von der Polit-Mafia unterwandert. Kriminellen Psychopaten in den Regierungskreisen haben einen Selbstversorgungsmechanismus etabliert und setzen Richterschaft, Staatsanwälte und Polizei zu ihrem Schutz und gegen das deutsche Volk ein. Hinsichtlich dieser Situation von Demokratie, Freiheit und Grundrechten zu faseln erübrigt sich.

    MfG

  5. Deutschland ist nach wie vor übersät mit Militäreinrichtungen der westalliierten Besatzungsmächte – US-Atomwaffen inklusive.

    Überall in DE ? oder nur im Westteil des Wirtschaftsgebietes!!!!!

    Bisher hat sich noch kein Amerikaner oder Engländer (Westalliance) in den ehemeligen Osten des Landes gewagt um Stützpunkte zu erstellen . Hmmm, warum wohl???????

    Vertrag ist Vertrag, wenn gebrochen dann kommen Putins *CA* zurück mit allen Vollmachten.

    Denk mal drüber nach 🙂

    1. Deswegen leben die Ossis im Kriegsfall wahrscheinlich etwas länger als die Wessis. Die vielen Ami-Stützpunkte im Westen sind vorderstes Ziel. Zudem ist der Osten bis zum Mauerfall russlandfreundlich erzogen und russlandgesinnt gewesen. Bei vielen in der Bevölkerung ist das auch heute noch so.

      1.  Die entscheidende Frage ist doch, ob Deutschland 1990 wirklich "wiedervereinigt" worden ist oder ob nicht die DDR  weiterhin ein selbständiger Staat ist und man uns genau, wie mir der Staatssimulation, nur was vorgegaukelt hat!!! .Wie sieht es mit den SHEAF-Militärgesetzen aus, gelten die nur für die 3 Westselktoren oder auch für die ehemalige UDSSR?

        1. Haben Sie sich einmal gefragt, warum der Bau des Berliner Flughafens immer noch nicht beendet wurde? Ich denke, es liegt daran, daß der Großraum Berlin immer noch als exterritorales Gebiet gilt und Russland einem Ausbau im Wege steht. ( Wer hat es schon gern, wenn vom BER aus Krieg Richtung Russland getragen wird). –  Und warum wohl, hat jedes BRD-Ministerium eine "Zweigstelle" in Bonn?

          1.  Ich bin überzeugt , dass die DDR nicht untergegangen ist. Aber verdammt noch mal warum sagt uns das niemand. Die Forumsgemeinde bräuchte mal einen versierten Staatsrechtler, der uns das juristisch erklärt. Das würde aber ganz Deutschland aus den Angeln heben, mindestens wie die Staatssimulation, jeden 2. Tag eine neue Sensation in diesem Deutschland.

          2. So siehts aus ! Hier weiß keine Sau was Ambach ist.

            Übrigens, las ich neulich, dass der BER nur ein Geldziehprojekt ist. Für den großen Bunkerbau an 5 verschiedenen Orten in DE wird Knete ohne Ende gebraucht. Offiziell kostet der BER am Tag 1 Mio. € Unterhaltungsgeld, obwohl das Teil weder arbeitet noch weiter- oder fertiggestellt wird. UND die Bunker haben Moscheenräume, aber keine Kapellen !

            Na, dämmert was !

    2. ''Vertrag ist Vertrag''

      Keine Sorge..die Russen kommen wieder.. wenn der Schuppen hier auseinandergeflogen ist..und dafür wird ja zur Zeit alles von hiesiger Seite unternommen.

    3. Und darum wird der ominöse Flughafen in Berlin auch niemals fertig werden, denn sonst müssten die verblödeten BRiD-Politidioten, die uns im Auftrag ihrer Herren, der USA, beherrschen und unterjochen, zugeben, dass auch Berlin nach wie vor dem Sonderstatus des Besatzungsrechtes (Vier-Mächte-Status) unterliegt, in diesem Fall unter russicher Hoheit!

      Deutlicher könnte man die (nach wie vor) >BESETZUNG DEUTSCHLANDS< nicht heraus stellen und buchstäblich beweisen, was für die BRiD-Politit-Trottel natürlich ein höchst peinliches Eingeständnis ist, müssen sie doch zugeben, dass sie schon damals zu dämlich waren das zu verstehen und  "IHRE" BRiD-Souveränität im neuen Versailler Vertrag II, dem "Zwei+Vier-Vertrag", eine reine Illusion ist!

  6. ".. ist eine rigorose Abkehr von der bisherigen Politik der Spannung unumgänglich." Dies zu erreichen, ist allerdings nicht durch so genannte "Wahlen" zu verifizieren!

  7. Die Polikerkaste regiert gegen das Volk und auch gegen deutsche Interesse. Die, die von dieser selbstzerstorerischen Politik profitieren, sind die USA und natürlich das tonangebende Regime selbst. Demokratische Verhältnisse, bei denen die Wahrheit ausgesprochen werden würde, wären das Ende dieser Despoten. 

  8. Dann müssten wir nur noch bösartigen Nachbarn im Zaum halten: Polen, Franzosen, Dänen und Niederländer – die werden heftig sauer sein, wenn da wer aus der Riege der Kriegstreiber ausschert.

    Letzte Hoffnung Donald?

  9. Russen kommt nach Deutschland rein!

    Wir Deutschen haben mit Euch Russen was gemeinsam. Wir wollen beide die Amis und die BRD-Diktatoren loswerden.

    Hier in Deutschland ist die europäische Zentrale gegen Euch Russen:

    Hier in Deutschland ist die europäische Zentrale der Kriegstreiber
    Die Amis und ihre BRD-Akteure , verräterische Parteigruppierungen,Scheinbeamte und Verräter in der eigenen Bevölkerung lassen Euch Russen, uns Deutsche und alle Völker der Welt, nicht in Frieden und Freiheit leben.Sie wollen uns mit aller Gewalt in einen 3. Weltkrieg zwingen.

  10. Was gibts denn überhaupt zu jodeln? Obschon die Merkel ein Nagel zu meinem Sarg ist, ist sie jetzt mal ausnahmsweise nicht die Verursacherin, sondern lediglich die Zeitwalterin der Besatzung dieses Landes. Ein däppischeres volk hat es nie gegeben, jedes andere hätte den Amis bereits in den Ar… getreten. Besetztes Land, Steuerabzockerkaiserreich, Geldverschleuderungsregierungen seit 70 Jahren, das Pulver des volkes seit Jahrzehnten unter alle Ausländer verstreut, ob Europäer oder Muslims, schei… egal. Hauptsache die dummen Deutschen zahlen, dafür werden die Nichtsnutze mit teuer Geld bezahlt, um ihr Eide täglich zu brechen. Bereits nach Grundgesetz wäre bewaffnete Revolution rechts, musste dann auch gleich das BVG mit abnieten.

    1. Genug geschimpft, ist ja alles richtig, aber  …

      Was schlagen Sie denn vor, was als erstes und sofort zu tun wäre und von genau wem ???    😉

  11. Absolut zutreffent geschrieben , nur es wird die entsprechenden Köpfe im Westen nicht interessieren . Wenn sie das wirklich interessieren würde wäre das Gesammtproplem ja schon fast gelöst .

    Den Russen bleibt garnichts anderes übrig wenn sie selbst überleben wollen . Sie müßen bei akuter Kriegsgefahr schnellst möglich versuchen die für sie am gefährlichsten Zonen mit allen Mittel zu vernichten .  Es kann auch davon ausgegangen werden das von beiten Seiten entsprechent schwere Waffensysteme schon aufeinander ausgerichtet sind . Das heißt eine russische , hochgeschwidigkeits , Mehrkopfrakete kann innerhalb 30 Min. Jedes Ziel in Westeuropa ereichen . Und es werden viele kommen wegen den Abfangvorrichtungen .   Die Russen sind gezwungen sich von Anfang an mit Atom zu verteidigen . Da  von der Amiseite her nur ein atomarer Erstschlag eine echte Chance auf einen Sieg einräumt .

    Das wirklich große Proplem dabei ist das die Leute im Westen die diesen Krieg wollen sich selbst , im Kriegsfall , in Sicherheit wähnen . Aus diesem Grund kann man davon ausgehen das dieser Krieg zum gegebenen Zeitpunkt stattfinden wird .

  12. Laut 2 + 4 Abkommen von 1990 hätten wir das Recht den Aufenthalt der Allierten und insbesondere den der USA mit einer zweijährigen Frist zu kündigen und das würde bedeuten daß sie inklusive ihrer mobline Einrichtungen, einschließlich der Soldaten und den Bewaffnungen das Land zu verlassen hätten. Wären die draußen, dann hätte auch Rußland keinen Grund mehr uns zu vernichten, denn dann könnten die ihre Energie auf andere Länder, einschließlich den USA konzentrieren. Da wir aber von Atlantikern regiert werden, dürfte es nicht dazu kommen und die risklieren lieber unser aller Leben. als mit der nötigen Einsicht zu handeln. Rußland war die letzten Jahrhunderte sehr deutschfreundlich, daß ging schon bei der Völkerschlacht bei Leipzig gegen Napoleon los und endete leider in einem Desaster, wobei die Deutschen vor 75 Jahren die Agressoren waren und die Russen im gesamten Weltkrieg die meisten Bürger verlieren mußten. Ganz im Gegensatz zu den Amis, die nur aus reiner Geldgier der Hochfinanz handeln und permanent Kriege angezettelt haben ohne Rücksicht auf Verlust. Die brauchen wir weder als Friedensstifter noch als Verteidiger aller Witwen und Waisen, wir haben uns schon immer selbst durchgesetzt, so oder so, daß geht auch ohne die Kulturnation jenseits des Atlantiks.

    1. Wenn Obama, wie in 2006 in Rammstein geschehen, verkündet, dass Deutschland ein besetztes Land ist und es auch bleiben wird, dann könnte ich mir vorstellen, dass es diverse Geheimabkommen gibt, die der dtsch. Bevölkerung vorenthalten werden.

      Es gibt einige Geheimabkommen, deren Inhalte wir nicht kennen, – nicht mal die Opposition kennt, wie Gysi mal verlauten ließ. Oder sie kennt sie, darf aber nix ausplaudern.

      Die machen hier schon seit 45 auf bürokratischer Ebene was sie wollen.

      Das Volk einweihen ? Was soll das sein, das Volk !?

    2. "Laut 2 + 4 Abkommen von 1990 hätten wir das Recht den Aufenthalt der Allierten und insbesondere den der USA mit einer zweijährigen Frist zu kündigen und das würde bedeuten daß sie inklusive ihrer mobline Einrichtungen, einschließlich der Soldaten und den Bewaffnungen das Land zu verlassen hätten."

      Dazu hätte ich gerne einen Link!

      Vergessen Sie nicht, die SHEAF- Gesetze der USA gelten fort!

  13. Wir, die Generation die nach 1945 geboren wurden, haben die Auswirkungen des Weltkrieges noch erlebt. Uns wurde immer und immer wieder gesagt, so etwas darf nie wieder passieren. 

    Damals wurden junge Studenten wegen der Veröffentlichung ihrer Meinung umgebracht. Gedenkt der "Weissen Rose" und lernt daraus.

     

    http://www.zukunft-braucht-erinnerung.de/die-weisse-rose/

     

    Im ganzen Land stehen Kriegerdenkmäler aus dem ersten Weltkrieg. Die Generationen haben uns folgende Nachricht hinterlassen: Kümmert euch um den Frieden !

    Hat die nächsten Generationen daraus gelernt ?

     

    Im ganzen Land stehen Kriegerdenkmäler aus dem zweiten Weltkrieg. Die Generationen haben uns folgende Nachricht hinterlassen: Kümmert euch um den Frieden.

    Haben wir daraus gelernt ?

     

    https://www.youtube.com/watch?v=-EeNP9ouu_0

     

    Wenn wir genau hinsehen merken wir, daß sich die Zeit nach 1933 gerade wiederholt. Säbelrasseln an der russischen Grenze. 

    Die Russen haben 1990 alle besetzten Länder verlassen und sich auf ihreGrenzen zurückgezogen. Die Nato rückt Stück für Stück mit Militär und Raketen an die russische Grenze. Ist das friedlich ?

     

    Die Meinungsfreiheit wird mehr und mehr in diesem Land eingeschränkt und manipuliert. Andersdenkende sind Nazis, Reichsbürger oder Antisemiten und werden selbst in den eigenen Familien ausgegrenzt. Anstatt sich damit zu beschäftigen, schaut man lieber das manipulierte Fernsehen, liest die manipulierte Presse. Alles das hatten wir schon einmal ….

     

    https://www.youtube.com/watch?v=tHwIIsKcU5Q

     

    Es werden Millionen Siedler in dieses Land geholt. Es sind keine Flüchtlinge !

    Flüchtlinge gehen in das erste Land. Das ist im Schengener Abkommen, im

    Dublin Abkommen, im Grundgesetzt und in der Asylverordnung geregelt.

    Was hier zu Zeit stattfindet nennt man Definition der UNO, der Nürnberger

    Prinzipien der Nachkriegszeit Völkermord !

     

    https://www.youtube.com/watch?v=Sefl824vTn4

     

    Lasst das Fernsehen aus, lest nicht mehr die manipulierte Presse und macht euch in den alternativen Medien ein Bild. Benutzt nicht ausschließlich euer Handy oder Computerspiele. Denkt wieder selbst !

     

    Es geht um Frieden, richtig ! Wir haben seit 1918 keine Frieden. Wir haben lediglich mit Großbritannien, Frankreich und den USA einen Waffenstillstand.

    Wenn wir Frieden haben wollen, brauchen wir dringend den Friedensvertrag zum ersten Weltkrieg. Macht euch sachkundig ! Noch ist es nicht zu spät.

     

    Wir, die Generation die nach 1945 geboren wurden, mahnen die jüngeren Generationen. Wer nicht aus der Geschichte lernt, der ist verflucht sie zu wiederholen !!!     

    http://www.gemeinde-neuhaus.de    —   http://www.nestag.at

    1. Wenn die Menschheit in der Lage wäre aus der Geschichte und den gemeinschaftlichen Erfahrungen nachhaltig was zu lernen könnten wir uns die heutige Diskusion ersparen .

      Es ist simpel , der neuen Generation fehlt die eigene Erfahrung und auf die legt man scheins immer wider Wert .

    2. Wir haben keinen Friedensvertrag, weil die Sieger über das Deutsche Volk keinen Frieden mit uns wollen, sondern uns als ihre Beute, ihre Sklaven ohne Rechte zur völligen Ausplünderung und VERNICHTUNG betrachten. Egal, wie sehr sich das Deutsche Volk nach Frieden sehnt, der Krieg, der 1914 begann und über 1945 hinaus lief, ist noch immer NICHT BEENDET! Die Weichen werden gerade neu gestellt, aber ohne uns, von den Mächtigsten dieser Welt, die entscheiden werden, welches Schicksal uns bestimmt ist. Um uns selbst geht es gar nicht mehr. Das ist 1945 besiegelt worden!

  14. Liebe Redaktion:

    Also volle Konzentration auf die Souveranität !!!! bitte bleiben Sie dran anndemnThema. Wie kommt man da hin ?????

    Geht das nur mir dem gelben Schein???

    Oder was sind die Alternativen? Kann man klagen? wo?

    Unsere Regierung wird nix bis garnix machen, sie dienen Washington gegen unser Volk und die Völker Europas und alle haben das gleiche Problem.

    Frankreich? als Alliierter???

    Es ist ein Wahnsinn wo wir stehen

  15. deutschland ist besetztes gebiet

    und um das zu ändern bräuchte es halt auch den willen dazu

    denkfaul um nicht zu sagen dumm, verweichlicht sowieso und faul und fett wie ihre ami vorbilder

    von daher ist s nur gerecht wenn s ordentlich rumst

    leider bleibt s aber nicht auf D beschränkt vor allem was auch die strahlung dann angeht

    aber na ja s gibt  ohnehin zu viele menschen auf dieser kugel

    so gesehn wird s eh endlich wieder mal zeit

    und die deutschen wollen halt mal wieder vorn dabei sein

    die letzten 2 waffengänge haben wohl noch nicht gereicht

  16. Ein dritter Waffengang wird Deutschlands Tod sein.Die Russen werden keinen Deutschen mehr verschonen,denn Deutschland ist in Europa das größte Übel und steht hinter den USA an zweiter Stelle.Wir werden mit den USA bei einem Krieg gegen Russland untergehen.

    1.  Dass sehe ich anders, da die Russen sehr wohl wissen und sehen, dass Deutschland ein Vasallen-und Helotenstaat ist und die Deutschen  genau wissen, dass  sie  nur zusammen mit Russland was werden können. Außer GB wird  für die USA auch keiner einen Streich tun.

    2. "Die Russen werden keinen Deutschen mehr verschonen"????

      Was ist das denn für ein Blödsinn?!

      Die Kriegstreiber sind die Amis mit ihren Zionisten der Hochfinanz!

       

  17. Das werden die USA auf gar keinen Fall zu lassen.

    Deutschland müsste vielleicht sich in den Staat zurück verwandeln der Deutschland vor Napoleon war. Überall Grenzen und kleine zerstückelte Souveräne Länder mit eigener Währung.

     

     

  18. Vielleicht würden einige deutsche Städte ja auch von den Amis atomar angegriffen werden, um es den Russen wieder in die Schuhe schieben zu können. Nämlich Städte, welche nix mit militärische Stützpunkte und dergleichen "am Hut" hätten. Sozusagen als Ausgleich für die Verluste in ihrem eigenen Land; durch russische Atomraketen. Und da würde es aber laut knallen dürfen. Wer könnte schon prüfen, wer jetzt wem bombadiert hätte. Das traue ich den Amis durchaus auch noch zu.

    1. Denen ist auch zuzutrauen, dass sie Deutschland und seine Einwohner komplett vernichten, wenn der Russe die Oberhand gewönne. Das ist doch logisch, wenn ich es nicht haben kann, sorg ich dafür, dass der Andere auch nichts mehr davon hat !

      Nebenbei sparte man sich damit die langsame Ausrottung !

      Das will hier einfach keiner kapieren : UNSER LEBEN IST FÜR JEDEN außer uns selbst KEINEN PFIFFERLING WERT ! Genausowenig wie das der Syrer, Libyer, Iraker, Afrikaner usw. usf.

      WIR haben unseren ERZFEIND in allen wichtigen Positionen IM LAND. Wir sind ein geputschtes Volk, nichts mehr wert, aber noch lebendig.

      Was USrael hier will ist unser Land, aber nicht uns !!!

      Nur tote Deutsche, sind gute Deutsche !!!

      Wie deftig braucht ihr es denn noch ???

  19. Traurig die ganzen Zustände hier,  Änderungen sind wohl erst nach dem nächsten Kollaps denkbar. Beschämend auch, dass mehr als 3/4 der Inländer durch organisierte Volksverblödung, korrupte und unfähige Politiker, Pseudoeliten und Medien vor kritischen Erkenntnissen abgeschirmt werden. Wie wurde dem dummen Volk eindringlich eingeredet, sowas wie vor 45 dürfe nie wider geschehen! Und genau diese Agitatoren sind sich jetzt nicht zu schade, wieder die Kriegstrommel zu rühren, gegen internationales Recht, Verträge, und die Interessen der Völker. Ob diese Hasardeure wirklich nicht ahnen, was ihnen blüht?

  20. Neben der BRD wird es Polen und Tschechien am härtesten treffen. Die Aufrüstung Polens ist einerseits verständlich nach so langer Besetzung. Andererseits ist es eine Anleitung zum Selbstmord. 

    Nach dem Ende der Sovietunion war Russland voll Hoffnung auf den Westen. Sie begrüßten ihn nach alter Sitte mit "Salz und Brot". Die Machthaber  in den USA sahen aber nur die Gelegenheit, sich den Osten in ihre Taschen zu schieben. Als  Putin die US-Oligarchie vor die Tür setzte, begann deren Krieg, zunächst nur wirtschaftlich, jetzt prinzipiell auch militärisch.

    Dieser Krieg wird Zentraleuropa zerstören – Aleppo ist da besser dran! Die USA werden aber mitnichten einen Krieg fernab führen können wie bisher: Dieser Krieg wird zu seinen wahren Verursächern zurückkehren!

     

     

  21. Unglaublich, welche naiven kommunistisch verdorbenen Kriegstreiber sich hier tummeln und  Atombomben gegen Europa und vor allem gegen die USA wünschen. Ticken dieses Poster überaupt richtig? Nie gelesen, dass bei Atombombeneinsätze Russland u.a.ebenfalls in kurzer Zeit vernichtet werden können. ??????? Fazit: Alle, die den Teufel an die Wand malen, sollten endlich zum Teufel gehen…….

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.