In Deutschlands Politik gibt es nur einen Grundsatz: Gehorsamkeit gegenüber der Parteiführung zu zeigen. Querdenker werden demontiert während die Bürger lediglich als Wahlvolk herhalten sollen. Die vollendete Parteiendiktatur.

Von Marco Maier

In der Bundesrepublik herrscht ein Klima der politischen Bevormundung, welches sich quer durch alle Bereiche zieht. Egal ob nun innerhalb der Parteien, im medialen Sektor oder auch in Sachen politischer Mitentscheidung der Bürger – einzig die Vorgaben der Führungskader in den Parteien haben Bedeutung und sind zu befolgen. Wer an Entscheidungen von Merkel, Gabriel & Co zweifelt und bei völlig widersinnigen und gefährlichen Anordnungen von oben nüchterne und sachlich argumentierte Zweifel anbringt, hat faktisch "ausgeschissen".

Das was Deutschland derzeit darstellt ist vielmehr eine gelenkte Demokratie, in der die Bürger mehr oder weniger aus einem vorgegebenen Parteienblock wählen, jedoch selbst keine politischen Entscheidungen treffen dürfen. Aber selbst das Parlament ist zu einer Abnickerbude verkommen, in der Parteigremien die Vorentscheidungen treffen, denen sich die eigentlich ihrem Gewissen verpflichteten Mandatare zu beugen haben. Wer sich zu oft gegen das Diktat der Parteiführung stellt, ist dafür beim nächsten Wahlgang raus. Doch selbst die Bundesregierung hat nur noch einen eingeschränkten Machtbereich, weil (demokratisch nicht legitimierte) EU-Kommissare mit ihren Verordnungen beliebig in nationales Recht hineinpfuschen können. Von den ganzen transatlantischen Vereinigungen und Organisationen einmal ganz abgesehen, die ohnehin als einflussreiche Einflüsterer in die deutsche Politik gelten.

Werbung

Inzwischen haben die Vertreter der politischen Klasse längst schon die eigentlichen Prinzipien der repräsentativen Demokratie über den Haufen geworfen. Anstatt sich als Vertreter der Bürger zu verstehen, die einen wählten, sehen sich die Politiker zunehmend nur noch als Vertreter ihrer Partei – oder einfach nur noch ihres eigenen Bankkontos. Eine Verpflichtung gegenüber Land und Leuten existiert in den Politikerköpfen längst nicht mehr. Das was zählt sind Macht, Einfluss und vor allem Geld.

Kein Wunder, dass die Politiker zu jener Berufsgruppe gehören, denen die Menschen am wenigsten vertrauen. Und trotzdem (Kadavergehorsam?) wählen die Menschen diese Leute immer und immer wieder in die Parlamente, anstatt sich für eine demokratische Änderung der Politik einzusetzen und die fettärschigen Politmarionetten endlich zum Teufel zu jagen und den Rest ihres Lebens auf Hartz-IV-Niveau in einer kleinen Wohnung darben zu lassen.

Wenn ihnen dieser Artikel gefallen hat, können sie uns mit einer Spende (hier) unterstützen. Es besteht auch die Möglichkeit das neue ePaper oder ein eBook im Shop (hier) käuflich zu erwerben

33 KOMMENTARE

  1. Klar, wer auf Sand gebaut hat …

    einzig die Vorgaben der Führungskader in den Parteien haben Bedeutung und sind zu befolgen.

    …der darf nicht wackeln.

    Sonst kommt alles ins Rutschen.

    Die erste Gegenmaßmahme muss sein, den kleinen Sesseldiktatoren den Futtertrog wegzunehmen.

    Das hat die AfD ja nun erfolgreich in Angriff genommen – so erfolgreich, dass der Bundestagspräsident schon laut darüber nachdenkt, nach der nächsten Parlamentswahl die Zahl der Sitze von fünfhundert und ein paar auf über 700 zu erhöhen.

    Immerhin ist er für ein Parlament zuständig, das dermaßen von der selbstinitiierten Bildungskatastrophe betroffen ist, dass ein Verlust der Abgeordnetensitzes für Viele direkt in den HartzIV-Bezug führt.

    • Ginge es nach der Anzahl der Sitze im Parlament, sind nur die Volksrepubliken China und Nordkorea demokratischer als die sogen. "BRD".

  2. Was wir dringend brauchen ist eine Verfassung, die diesen Namen verdient. Das Volk bestimmt ein Gremium, das diese Verfassung gestaltet und stimmt abschließend darüber ab. Dort können wir die Macht der Parteien begrenzen und das Recht des Volkes stärken. Und dort können wir die Befugnisse und die Länge der Amtszeit des Kanzlers festlegen. Diese Amtzeit sollte höchstens zwei Legislaturperioden betragen. Weiterhin könnten wir die Asylgesetze und das Gesetz über die Religionsfreiheit der heutigen Zeit anpassen und neu definieren. Die neue Verfassung sollte auch nicht mehr zum Inhalt haben, das die Bundesrepublik Deutschland weiterhin für die Besatzungskosten aufkommen muss. Die Besatzung wird mit sofortiger Wirkung beendet und die Besatzer müssen unser Land verlassen. 

    Als oberstes Staatsziel soll die endgültige Souveränität unseres Landes angestrebt werden. Das wäre für mich der wichtigste Punkt. Ohne Souveränität wird die Fremdbestimmtheit unseres Landes niemals enden.

     

     

     

     

     

    • Bedtehende Verfassung ist nicht Deutsch und nicht Deutschland (es wurde eingespielt/Implantiert/gepacht),, die BRiD entrichtet entsprechde  Patent und Lizenzgebühren an den Geistigen eigentümer – USA der CIA-NSA.

      Um ein solches Vorhaben durch zu setzen müsste das Einverständniss und Erlaubniss eingeholt werden – Da drängt sich die Frage auf,, wer hat solche Hartgesottene-Eier im BRiD?

  3.  Ich weiß absolut nicht wo es in Deutschland Demokratie gibt, auch keine gelenkte Zu allen wichtigen Fragen bekommt Merkel die Vorgaben von dem atlantischen SHEAF-Freund zugepustet, die sie dann innerhalb der Partei umsetzt. Die Parteimitglieder haben dabei absolut die Klappe zu halten und das wars. Wenn es anders wäre muß mir hier jemand erklären, wie es möglich ist, dass Merkel Mitte Dezember 2015 in Karlsruhe zur Parteivorsitzenden mit 100% wiedergewählt worden ist, obwohl sie in ihrer Papageienrede angekünigt hat, dass es mit den C-K-Tsunamis erst richtig lodgehe.. Und das lassen sich die Dummkasper alles so gefallen, wenn sie ihererseits nicht massiv vom Atlantik erpresst werden??? Lange Reden kurzer Sinn es gibt keine Demokratie in welcher Form auch immer, auch keine Parteien im üblichen Sinne, auch kein GG nur US-rael und that was it!

  4. Die BRD, ich sage bewusst nicht Deutschland ist theoretisch ein demokratischer Staat. Praktisch wird es jedoch gerade von einer egozentrischen Machtclique beherrscht, die nicht diskutiert, sondern große Teile der deutschen Bevölkerung einfach aufs Übelste beschimpft, dämonisiert, mit all ihrer Macht bekämpft und gesellschaftlich ausbooten möchte.Die politisch-mediale Klasse weiß ihre Arroganz und Verantwortungslosigkeit nicht mehr zu verbergen und versucht nun diejenigen zu kriminalisieren, die ihr die Maske vom Gesicht reißt.Fazit ist…..1990 wurden alle Menschen der Erde betrogen. Die Wiedervereinigung der Bundesrepublik Deutschland und der Deutschen Demokratischen Republik am 03. Oktober 1990, ist juristisch niemals erfolgt. Die Bundesrepublik Deutschland heute, ist ein US-amerikanisches Unternehmen.Durch diesen Betrug, werden auch alle anderen Länder von der Firma Bundesrepublik Deutschland, im Auftrage der Vereinigten Staaten von Amerika, wie anderer Eigentümer und Investoren dieses Konzernes, betrogen, ausgeplündert und vernichtet.Ebenso die EU/US-Diktatur……..Die sogenannte" Europäische Union" wurde von den Eliten installiert, welche die NWO „neue Weltordnung“ erreichen möchten. Sie hat keinerlei rechtliche Grundlage. Dort wirken keine gewählten Personen, sondern nur Lobbyisten der Banken und Wirtschaftskonzerne. Sie ist eine nicht legitime Vereinigung von Firmenstaaten, die sich als völkerrechtliche Staatswesen ausgeben.Ein solches Europa zerstört die Kulturen und Nationen und wird jedes Eigentum der Menschen stehlen. Die Bundesrepublik Deutschland ist der Motor dieser Entwicklung in Europa, da ihre Regierung nicht die Beauftragten des Deutschen Volkes, sondern fremder Eliten dieser Welt sind. Alle Wahlen in der Bundesrepublik Deutschland sind laut Bundesverfassungsgericht – Urteil vom 25. Juli 2012 -, bereits seit 1956 ungültig. Nicht nur viele Deutsche wissen nichts von diesen Dingen, auch die anderen Europäer werden hintergangen.Viele haben Angst, weil diese durch die Medien geschürt wird. Angst vor Terrorismus, Angst vor dem Nachbarn, Angst vor Verlust des Arbeitsplatzes, Angst vor den Flüchtlingen. Die Medien und die Politiker sagen ihr müßt Angst haben und viele machen genau das, was dieses verlogene Pack will.Viele haben auch Angst davor, das System bricht zusammen. Und dann?? Kann doch nur was besseres kommen! Oder nicht?!Kann das Deutsche Volk noch mehr verlieren?Es kann, unsere Zukunft , unser Leben, unsere Geschichte.

    •  @Ernst

      Ich bedanke mich für die hervorragende, richtige Superzusammenfassung der Problematik.Sachlich und wahrheitsgetreu. Das ganze ist so hochkriminell was da in Deutschland, der EU, beim EUR, bei der EZB, bei der NATO usw abläuft, dass es die Intellektualität vieler Menschen in Deutschland aber auch in der EU übersteigt. Ihre Ausführungen müßte jeder Deutsche in die Hände bekommen und dann müßte er so lange darüber nachdenken bis er versteht, was da eigentlich mit uns gespielt wird.Dann ginge es denen wie uns beiden, sie hätten nur noch schlaflose Nächte. Schließlich ist es unser Land, wir haben nur ein Vaterland.

      • hwrvorragende und richtige? ich bin noch nicht mal bis zum zweiten satz gekommen – sagten doch die "gründungsväter" der brd schon, dass es nicht ihre aufgabe ist, einen neuen staat zu schaffen. 

        aber macht nur – "bundesstaat deutschland", "verfassungsgebende versammlung" usw – bin mal gespannt, was als nächstes kommt. 

        • @ctzn5; je länger Sie Ihren sturen Unsinn weiter verzapfen, desto weniger wird richtig: es ist Praxis dass zum Beispiel IHRE so gelobte geleb Urkunde heute in jedem Bundesland NICHT mehr augegeben wird. Ihr hanzer Konstruk der Wortklauberei und Besserwisserei bringt nichts als hohles Dummgebabbel… sie lesen ja noch nicht einmal die Kommentare- wie wollen Sie dann etwas verstehen? Oder ind sie ein Gott von beonderer Gabe und Gestalt?

          • man wieder so ein super statement von jemandem, der davon ausgeht, dass man jedem x-beliebigen brd-bediensteten blind und vorbehaltlos vertrauen kann. 

            oder eben vom rechtsstaat. 

            irgendwo hier – http://gelberschein.info – steht sowohl das alles, als auch das, wie man damit umgeht und zielführend den antrag stellt. 

            lesen – nur ein ganz kleines bisschen, bitte.

    • @ Ernst

      Ihrem Kommentar kann ich nur beipflichten.

      Viele West-Europäer meinen, all die genannten Falschspielereien passieren nur mit Deutschland, gegen das seit Jahrzehnten medial nach allen Regeln der Kunst gehetzt wird.. Sie wollen gar nicht bemerken, dass die anderen Länder in Europa von den dreckigen Machtspielen eienr US-Regierung genauso betroffen sind. West-Europa hat eine Besatzungsmacht, die sich in Deutschland fest eingerichtet hat und von den dortigen Militärstützpunkten überall im Nahen und Mittleren Osten Nachschub für die dortigen Kriege liefert oder die Drohnen-Kriege durchführt.

      Der ganze Westen wird beherrscht von USrael, der 0,1% Oberclique in der US-Regierung, die ihre Dependence in der israelischen Regierung hat und zu der sich Merkel & Co. zugehörig fühlt.  Davon betroffen sind auch die Amerikaner, die Israeli, die Japaner usw., und die, die sich dagegen wehren, seien es europäische Konzerne oder auch Länder wie bspw. Russland, China, Iran usw., die werden bekriegt mit Drohungen, Sanktionen, Erpressungen, durch Bank-Verschuldungen mit Abzug von Steuergeldern durch Besetzungen von us-gesteuerten Konzernen, mit Anklagen per Gerichtsprozessen und millliardenhohen Bussen, mit medial verlogenen Behauptungen oder eben durch Krieg mit neuerlicher Flüchtlingsflutung, ungeachtet eines Völkerrechts, einer nationalen Gesetzgebung und der Menschenrechte.

      So wie es aussieht, teilt sich die Welt in zwei Lager auf, wobei das östliche Lager immer kräftiger wird und die Menschen rund um den Globus zunehmend besser erkennen, was da wirklich abläuft. Bleibt nur zu hoffen, dass es zu keinem Krieg kommt, er wäre für alle fürchterlich, und die Yankees werden ihn niemals gewinnen.

        •  @ ElisaRichtig, die ehemalige Ostblockstaaten wie Tschechien, Slowakei etc werden derzeit von US-rael wirtschaftlich "angefüttert," möglicherweise auch mit deutschem Geld, mit Straßen, Tunnels, Brücken, Krankenhäusern,Luxuslimousinen, Topvillen etc , um sich psychisch von dem Glamour abhängig machen zu lassen, damit diese EU-Staaten in den Rundfunkanstalten zB über die EU und ihre Fonds nur in höchsten Farben jubilieren. Mit Deutschland und den Millionen Flüchtlingen, die Deutschland "aufnimmt" hat man nur Unverständnis. Dass diese Infiltranten unter Zwangsandrohung von US-rael aufvergewaligt worden sind  man keine Ahnung. Man  ha t auch keine Ahnung, dass die "hochgelobte" EU sehr bald ihr Untergang sein wird, dass sämtliche EU-Staaten in der Quote Millionen und Abermillionen aufgehalst bekommen wird und sie keine Chance haben werden, sich dagegen zu wehren. Die einzige CHance ist der Austritt aus EU und NATO, falls US-rael sie nicht schon durch irgend etwas erpressen kann. Aufgrund des süßen Lebens in der EU gehe ich nicht davon aus, dass auch nur 1 Land die EU verlassen wird, weil die Menschen einfach zu ungebildet sind und ihre Autos, Häuser und Touristik zu sehr ieben, zu wissen was wirklich angesagt ist. Dass DEutschland keine Verfassung hat und die es die EU eigentlich rechtlich gar nicht gibt. ist diesen Menschen völlig unbekannt.Und wenn ich mir anschaue wie menschlich und psychish verkommen diese Menschen durch  das USrael-Gift sind, gönne ich  diesen Egoisten auch den tiefsten Untergang.Sie sollen richtig abnibbeln!!!

  5. Es kam, wie es kommen musste!
    Die Parteien sind inzwischen so weit, dass sie wirklich meinten es wäre "ihr" Land und wir sind "ihre Untertanen". Demokratie wird nur noch vorgespielt, von Vielfalt geredet, aber zugleich jeder Meinungsvielfalt bekämpft. Kritik wird zu Hass, Wer keine kriminellen illegal eingereisten Ausländer möchte ist fremdenfeindlich. Wer auf Probleme mit fremden Kulturen hinweist, der wird als Rassist bezeichnet. Gewünscht ist nur die Einheitsmeinung, welche vom Polibüro (den angeblichen demokratischen Parteien) vorher im stillen Kämmerlein ausgeklüngelt wird, natürlich ohne demokratische Legitimation. Die Meinungsvorgabe wird Staatsraison.
    Nun kommt plötzlich ein Spielverderber und demaskiert diese angeblichen Demokraten und tatsächlichen Volksverräter, die sich so gerne Demokraten nennen, die aber nie den eigentlichen Souverän gefragt haben ob er das will, was diese sich selbst nennenden "Demokraten" so alles von sich heraus anstellten und zum Schaden des Landes angerichtet haben. Der Michel wacht langsam auf und erkennt eine Alternative zur ignoranten Blockparteien-Demokratie, die in Wirklichkeit eine Parteiendiktatur geschaffen hat, die keiner wollte.

  6. Wir Deutschen lassen uns unsere "gelenkte Demokratie" was kosten. 631 Luschen im Bundestag und noch einmal 1800 Landtagsabgeordnete verschlingen Unsummen. – Herr Maier,  nicht nur unsere Parteienlandschaft ist gelenkt , ich denke wesentlichen Bereiche des gesellschaftlichen Lebens der BRD sind hierarchisch durchgestylt, überall finden wir Vorsitzende, Präsidenten, Vorstände etc., die ihre Organisationen und Institutionen bestens "einnorden" und auf Systemtreue prüfen können. Darum erscheint mir ein "System"Wechsel in der BRD unvorstellbar, ohne dass gravierende Ereignisse, die von außen auf uns Deutsche zukommen, geschehen.

    • @ Edmundotto

      Wir müssen realisieren:

      Die Parteien sind doch auch nur die Instrumente der Finanz-Oligarchen von Wall Street und City of London zur Ausplünderung und Abschaffung Deutschlands.

      Das beweisen sie jeden Tag aufs Neue, auch wenn sie ähäm….'Gesetze' durchwinken, die einzig und alleine nur den kriminellen Hochfinanzbankster und des von ihnen kontrollierten 'Big Corporate Business' dienen.

  7. Demokratie ? haben wir sowas noch. Das Volk ist längst der Abfallhaufen dieser Leute die in ihrer Selbstherrlichkeit machen was sie wollen. Wahlvieh halt……….

  8. " wählen die Menschen diese Leute immer und immer wieder …" das ist der springende Punkt, der gar nicht so wie dargestellt wahr ist. Mainstream/NGO hat mächtige Einflussmitteln um die Wahlen zu manipulieren. Wenn man mit der Presse oder Justiz vergleich, konnte man schon richtig vermuten, was um die Wahllokale los ist.

    Andere Manipulatiosnmöglichkeit, die sich daraus ergibt, sehen wir seit Jahren jeden Tag: die Medien und Bildung versuchen uns zu gewissenlosen, geschlechtslosen, kulturlosen, entwurzelten Wesen zu erziehen, auch solchen, die keine Grundlage haben, irgendwas offizielles in Frage zu stellen, eben dumm und Wahlmasse zu Imitation der Demokratie.

    Grundübel liegt also in dem völlig korrupten Politsystem, der von Finanzoligarchie der USA gesteuert wird.

  9. Sehr gut, Herr Maier!

    Aber dennoch eine Frage:
    "…anstatt sich für eine demokratische Änderung der Politik einzusetzen und die fettärschigen Politmarionetten endlich zum Teufel zu jagen…"

    Dieser Satz ist völlig kontrovers zum Rest Ihrer Analyse. Wie sollte so eine "demokratische Änderung" funktionieren, wenn die Affen an ihren Sesseln klammern und zudem noch die Macht über Medien, Bildung, Justiz und Wohlfahrt haben? 

    • wenn die Affen an ihren Sesseln klammern und zudem noch die Macht über Medien, Bildung, Justiz und Wohlfahrt haben?

      ———

      Diese Affen haben keinerlei Macht über die Medien, die Bildung, die Justiuz und die Wohlfahrt. 

      Das ist alles nur äußerer Schein, zur Vewirrung des 'Packs'! Die wahre Macht wird von Leuten ausgeübt, die in ihren klimatisierten Bürofluchten  in  Washington D.C., Wall Street, City of London und Tel Aviv sitzen.

  10. @ Ernst

    Ein hervorragender Kommentar, kann man wirklich nicht besser schreiben, danke!!

    @ GEZwungener

    "Wenn die Affen an ihren Sesseln klammern".

    Dann wird man sie zu entklammern haben.

    Das klingt sicher nach 'Klugscheißerei", werter Mitforist, dem ist aber nicht so.

    Zum Beispiel, Landtagswahlen Meck Pomm, wieviel % haben dort den rot lackierten Faschistenverein SPD gewählt, wieviel % den Hochverräterclub CDU, ach ja und da wäre ja noch die gewaltige Masse, so die über 40%, die lieber bei Billigbier und Fettmacherchips, die Lindenstraße, GZsZ und oder anderen Systemdreck in sich hineinziehen, an statt ihren Arsch vom Sofa zu heben, um zu wählen??!

    Und jetzt glaube ich, daß Ihnen ein Licht aufgeht, daß es nur der dumme Michel es ist, weshalb die Klammeraffen noch existieren.

    Wahlen sind zwar nicht das Allheilmittel, aber ein Zeichen kann man erst einmal damit setzen!

    Nur so viel zu der Tatsache, wie man die Drecksbande, von ihren Sitzen "entklammert"!

     

     

     

    • @Optimist

      Sie sind wirklich ein Optimist!
      Glauben sie tatsächlich, dass eine steigende Wahlbeteiligung unter Abgabe einer systemkritischer Stimmen vom Einheitsparteienbrei einfach so als "demokratische Entscheidung des Volkes" hingenommen wird?

      NIEMALS! Anstelle werden wehrhaft sämtliche Register gezogen, Lügen und Benebelung zur Volksverblödung verschärft, mit der Nazi-Keule umsich geschlagen, Bürger diffamiert oder ruiniert, notfalls passende Gesetze und Verordnungen geschaffen, um den aufwachenden Mob wieder in seine Schranken zu weisen.

      "Nur so viel zu der Tatsachen", welche sie in der Realität bereits täglich beobachten können.

      Woraus speist sich ihr Optimismus eigentlich noch?

  11. @GEZwungener

    Was ich glaube spielt hier überhaupt keine Rolle, Sie Pessimist, Sie sind ein Schlechtredner der ersten Stunde, einer von denen die das Verbrechersystem BRD,  für unbekämpfbar erscheinen lassen wollen, oder?

    Schon Ihr Nickname sagt aus, wessen Geistes Kind Sie sind, denn ich lass mich nicht zwingen, zu nichts!

    Weshalb meinen Sie, GEZungener zu sein, wenn über eine Milion Bürger dieser Verbrecherabzocke den "Rücken kehren" und nicht zahlen?!

    Und was wäre in Meck Pomm wenn die über 40% Nichtwähler für die AfD entschieden hätten?

    Es geht mir auch nicht um die AfD, sondern auch um Parteien der Vergangenheit, z.B. DVU, REP und andere. 

    Was wäre, wenn das Heer der Nichtwähler mal die Eier in der Hose gehabt hätten, diese Parteien zu wählen.

    Wo wären dann noch die sog. Etablierten??

    'Nachtigall:" ick hör dir tapsen. 😆 

     

     

     

     

     

     

     

     

    • @Optimist

      Da haben Sie Recht!
      Ich bin "ein Schlechtredner der ersten Stunde", denn seit dem 01.01.2013 bin ich einer von (mittlerweile) 1 Mio. Verweigerern, welche mittels Scheingesetzen GEZwungen werden sollen. Und weil ich seither deshalb regelmäßig den Gerichtsvollzieher im Haus habe, weiß ich ziemlich genau wovon ich "schlechtreden" kann.

      Im Gegensatz zu anderen, die scheinbar nur heiße Luft nachplappern, durfte ich ausreichend praktische Erfahrung sammeln mit dem 'kreativen Rechtsbeugesystem BRD' und bin daher gewiss, dass sich das mit 'Erbeertee und gutwilligen Stuhlkreisgesprächen' nicht bekämpfen lassen wird. Der Gegner ist bestens vorbereitet. Da gibt es keinen Grund zum Optimismus!

      Aber da (zumindest vorgeblich) Glaubensfreiheit hierzulande herrschen soll, dürfen Sie glauben, was Ihnen beliebt… 🙂

       

  12. So wird in diesem Parteiensystem weiterhin 'Der Untertan' von Heinrich Mann gelebt. In der CDU/CSU von einem Stasi Trampel tyrannisiert, welches in einer transatlatischen Hörigkeit überstaatlichen Mächten zuarbeitet, mit Parteinmitgliedern die ohne Zögern, aus Angst vor dieser Führung, gezwungen oder freiwillig von der Brücke in den Fluß springen, wobei nicht einmal vor der Auslösung eines dritten Weltkriegs mit Rußland, wie man in der Ukraine sehen kann, zurückgeschreckt wird. Als Ursache des Ganzen ist sicherlich die jahrelange Abwesenheit einer schlagkräftigen Opposition zu sehen, was sich in Zukunft hoffentlich sehr schnell ändern wird, die sich auf gar keinen Fall von dem 'Schwarzen Loch' einer CDU/CSU schlucken lassen darf.

  13. Das was Deutschland derzeit darstellt ist vielmehr eine gelenkte Demokratie

    ————-

    Die BRiD, eine  von der Hauptsiegermact, US- besetzte Staatssimulation, ist keine 'gelenkte Demokratie' sondern eine satanische Oligarchie.  Will heißen wir haben allenfalls einen 'Plutokratischen  Demokratismus' gelenkt von den üblichen Verdächtigen,  der uns seit den 90-er Jahren gnadenlos auspresst  (Stichwort SHAEF-Gesetze). 

    Nun, die BRiD ist sicherlich ein Sonderfall, aber auch die anderen europäischen Länder, werden ja von den Oligarlchen der Wall Street und City of London ausgeplündert.  Stellvertretend für die satanischen Blutsauger sei hier  Goldman & Sucks und Blackrock genanntt.

    WER dahintersteckt wird hier enthüllt:

    Coudenhove-Kalergi trat schon 1922 mit seiner Pan-Europa-Idee hervor, die er 1924 in einem Buch publizierte. Darin propagierte er die „Vereinigten Staaten von Europa“, einen zentralen Bundesstaat, der von einem neuen geistigen Adel geführt werden sollte. Im selben Jahr gründete er die Paneuropa-Union, um dieses Ziel organisatorisch zu verfolgen. Das traf offenbar in Amerika auf ähnliche Gedanken. So wurde er nach eigenen Angaben schon 1924 auf Anregung von Louis Rothschild von den Finanzmagnaten Max Warburg „mit 60.000 Goldmark zur Ankurbelung der Bewegung während der drei ersten Jahre“ unterstützt. Durch dessen Vermittlung traf er sich in Amerika mit den Finanziers Paul Warburg und Bernhard Baruch. („Ein Leben für Europa“, Seite 124–125)

    In seinem 1925 erschienenen Buch „Praktischer Idealismus“ bezeichnete Kalergi die Demokratie als „ein klägliches Zwischenspiel“ zwischen zwei aristokratischen Epochen, der des Blutadels und des neuen, von jüdischem Geist geprägten Geistesadels. Die moderne Demokratie durchschaute er als praktisches Instrument der Plutokratie:

    Heute ist Demokratie Fassade der Plutokratie: weil die Völker nackte Plutokratie nicht dulden würden, wird ihnen die nominelle Macht überlassen, während die faktische Macht in den Händen der Plutokraten ruht. In republikanischen wie in monarchischen Demokratien sind die Staatsmänner Marionetten, die Kapitalisten Drahtzieher: sie diktieren die Richtlinien der Politik, sie beherrschen durch Ankauf der öffentlichen Meinung die Wähler, durch geschäftliche und gesellschaftliche Beziehungen die Minister. … Die Plutokratie von heute ist mächtiger als die Aristokratie von gestern: denn niemand steht über ihr als der Staat, der ihr Werkzeug und Helfershelfer ist.“ (S.39)

    Ihm schwebte vor, den „plutokratischen Demokratismus“ durch die Aristokratie eines neuen Geistesadels zu ersetzen, in der die verschiedenen Völker in einer „eurasisch-negroiden Zukunftsrasse“ aufgehen sollen (S. 22, 23).

    Im April 1948 lud Kalergi in New York zu einem Kongress ein, auf dem das American Committee for a United Europe (ACUE) gegründet wurde. Geschäftsführer wurden die berüchtigten US-Geheimdienst-Bosse: William „Wild Bill“ Donovan und Allan Dulles. Die Finanzierung übernahmen die Ford Foundation, die Rockefeller-Stiftung und weitere regierungsnahe Unternehmensgruppen

     

  14. Parteiendiktatur ?  Der neue Adel , genau das was die Deutschen brauchen !   Spätestens seit  H.Kohl war mehr als deutlich geworten welche  SAUEREIEN  die Parteienmacht ungestraft durchziehen darf . Unternommen wurde dagegen GARNICHTS !  Bis heute ist es noch brutaler geworden . Was schließen wir daraus ? Für das Volk ist das in Ordnung .  Hätte mich bei den Deutschen auch sehr gewundert wenn die mal versucht hätten irgentwas nach vernünftigen notwendigen Maßstäben zu verändern .

    • josef huber

      zumal das Bundesverfassungsgericht 2012 festgestellt hat das seit 1956 alle Wahlen

      ungültig waren und zukünftige auch sein werden.

      Die Wahlen in MV waren auch ungültig. Mit teilnahme an den Wahlen legitimiert man das ganze Rgime in Berlin auch noch.

      Stattdessen sollte man sich lieber vor die Wahllokale stellen und darauf aufmerksam machen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here