Die Frage die sich momentan politisch interessierte Menschen stellen: Wie viele Wahlen muss eine Partei verlieren, um den Vorsitzenden über den Jordan zu schicken? Fünf oder zehn oder doch in allen 16 Bundesländern? Hauptsache Merkel. Nach Merkel kommt erst mal nichts. Mit Merkel steht und fällt die CDU und die CSU bekommt den Arsch nicht hoch.

Von Andre Eric Keller 

Die CDU als Politik-Kamikaze, die ihrer Führerin blind vertraut und anscheinend bis in den Tod folgt. Natürlich sind nicht alle in der CDU betriebsblind. Da gibt es schon auch einen Rameloff, der nicht sehr begeistert ist, dass die CDU nur noch verliert. Da gibt es auch einen scheidenden Bosbach, der sich aber leider erst jetzt traut, seinen Umut zu äußern. Beide aber haben eines gemeinsam: Sie nennen das Übel – nämlich Merkel – nicht konkret beim Namen. Es kann doch nicht sein, dass man bis auf den Sankt Nimmerleinstag wartet, um einen notwendigen ersten Schritt zu setzen, welcher die "Wahnsinnige" schlussendlich an die frische Luft befördern soll. Der Keller bezeichnet Merkel als "Wahnsinnige"? Ja, das tut er. Wie sonst soll man jemand bezeichnen, der so ein politisches Verhalten an den Tag legt?

Aus der Sicht eines CDU-Mitglieds muss die Situation noch viel schlimmer sein. Wer konservativ ist, kann eigentlich nur zur CSU oder zur AfD wechseln. Nur Peter Tauber und andere brave Gefolgsleute hoffen auf eine "Rettung" durch Merkel. "Merkel hat uns durch viele Krisen geführt, das wird sie jetzt wieder tun", schwafelte gestern Peter Tauber. Merkel ist doch kein Wunderwutzi. Und starke Männer aus Halma, wie Wicki, die hat sie auch nicht. Wenn das in der Parteiführung überhaupt noch Männer sind. Das sind Weicheier. Keiner von denen hat nämlich die Eier um Merkel offen herauszufordern. Ein starker Kerl würde genügen – ein Kerl der heraustritt und Mutti auffordert, Platz zu machen. Wo ist der Stern am Himmel, der zu leuchten beginnt und der CDU den Weg leuchtet, wie einst den heiligen drei Königen? Da kann man lange suchen. Der Stern der CDU erlischt langsam, implodiert, schrumpft auf ein Maß, welches für eine ehemalige Großpartei unerträglich sein muss.

Dann gibt es noch einen Seehofer in der CSU. Ein richtiger Kerl ist der Seehofer aber leider auch nicht. Seehofer ist der König der Drohungen, ein Bauer wenn es darum geht, die Drohungen wahr zu machen. Gerade jetzt, wo es sogar für einen bundesweite Kandidatur einer CSU gar nicht so schlecht stehen würde, könnte die CSU von der Abkehr einer "merklerischen Flüchtlingspolitik" profitieren. Seehofer müsste jetzt drohen: "Angela, wenn du jetzt keine Kurskorrektur vollziehst, dann entere ich den Kahn und du säufst ab!" Wenn diese Worte bei Merkel nicht fruchten, dann sollte sich die CSU loslösen. Immerhin könnte die CSU sogar bundesweit bis zu 15 Prozent der Stimmen erreichen, wenn sie die Union verlässt. Für die CSU könnte sich nämlich gerade die CDU als Klotz am Bein erweisen. Die CDU zieht praktisch gleichzeitig die CSU in die Tiefe, wie die Betonschuhe, welche dem italienischen Mafiosi einst verpasst wurden, bevor man ihn im Meer versenkte. Die selbstauferlegten Ketten der Union zu lösen, kann dann zu spät sein. Der Zeitpunkt des Befreiungsschlages ist hier enorm wichtig.

Spätestens im Oktober muss auf alle Fälle was geschehen, das sagt auch Seehofer. Am kommenden Wochenende wird die CSU eine "Klärung" bei einer Vorstandsklausur herbeiführen und will hinterher mit der CDU verhandeln. Ehrlich gesagt, es ist für die CSU zu hoffen, dass sie bald gegen die Merkel-CDU etwas unternimmt, oder sie wird wie einst Atlantis mit der CDU im Meer der Bedeutungslosigkeit verschwinden.

Loading...

Wenn ihnen dieser Artikel gefallen hat, können sie uns mit einer Spende (hier) unterstützen. Es besteht auch die Möglichkeit das neue ePaper oder ein eBook im Shop (hier) käuflich zu erwerben

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

34 thoughts on “CDU und CSU: Mit Merkel in den Untergang – Ein Befreiungsschlag muss her”

  1. Warum werden eigentlich dauernd Bilder von Merkel alias Maulwinkelmarionette gepostet? Könnte man stattdessen nicht lieber z.B. eine flotte Brasilianerin zeigen? Der Artikel könnte ja bleiben! Hauptsache nicht immer diese fiesen Mundwinkel…bäh

    😉

    1. Man muß ja dem Teuflischen ein Gesicht geben und eine hübsche Brasilianerin erinnert mich da eher an das Göttliche und das ist IM-Erika ganz sicher nicht ^^^^

      Aber Eric Keller hat das gut geschrieben "Daumen hoch, gefällt mir "!   Das ist auch ein Problem vieler Altparteien in Europa und bei uns in Österreich trifft das auch voll auf die ÖVP zu. Der aktuelle extreme Neoliberalismus ist an seine Grenzen gelangt und steht an der Wand. Diese Zeichen sieht man überall; Schaut euch die verschiedenen Sektoren an: Finanzsektor aufgeblasen bis zum Platzen; Wirtschaft betreibt nur mehr Verdrängungswettbewerb um überhaupt noch Wachstum zu generieren und dabei Fressen die Großen immer mehr Kleine; Staaten dank dieser Politik längst bei der Konkursverschleppung angelangt und nun wird alles zusammen bereits seit geraumer Zeit wie ein Komapatient nur mehr künstlich am Leben gehalten (Thema Geldflutung via Zentralbanken usw)   ………. darin gefangen als willfährige Helfer oder ahnungslose Idioten die ganzen Politiker der Altparteien.

      Das System ist nunmal bereits an die Wand gefahren, da gibts kein zurück mehr. Bei einem Bluescreen oder eingefrorenen Desktop nennt sich dieser Knopf  "Reset" .

  2. Ich finde es ätzend, wenn Merkel als "Mutti" betitelt wird. "Mutti" ist doch ein schönes Wort. Merkel hätte eher die bezeichnung "Monsti" verdient!

    Oder für den Schaden den sie den Deutschen angetan hat "Schädli".

    1. @wahrheit 123: monster, einfach nur monster. das reicht. die koseform i dahinter können sie sich abschminken.. sage ich als erboster österreicher (uns zieht sie auch mit runter, jedoch die österreicher sind nicht solche weicheier und schlafschafe wie die, die in  täusch-land leben!!!!! dieses monster spiegelt das volk wieder!!!!!!!!!!!!! danke für den netten artikel, mehr als nett ist er aber diesesmal leider nicht. viel zu harmlos.

      1. Leider müssen wir, die in Deutschland dieses Monster ablehnen, sie mit-ertragen. Nur deshalb weil die breite Masse strohdumm ist und immer so wählt wie Onkel Fernseher es ihnen empfiehlt.

        Maulwinkelmarionette ist nicht meine Kanzlerin.

  3. die "Mutti" zu diesem Subjekt sagen, sind wahrscheinlich Heimkinder, die die wahren Eigenschaften einer Mutti nicht kennen, dieser Volksverräterin verdient alle anderen Bezeichnungen, aber mit Sicherheit nicht " Mutti".

  4. Ganz einfach -> Das ganze Personal bei der Union durch fähige Leute ersetzen sowie ein sinnvolles Parteiprogramm auf die Beine stellen im Dienste/Interesse der einheimischen Bevölkerung. Dann sollte der Befreiungsschlag auch kommen

  5. Der Seehofer hat gebrüllt wie ein Löwe und ist bei Merkel als  Bettvorleger gelandet.  

    Merkel führt nicht nur die CDU in den Untergang sondern ganz Deutschland und halb Europa.  Den Namen Mutti hat sie nicht verdient denn sie hat keine Kinder und genauso ist ihre Politik. Zukunftslos !

  6. Mutti und Papa Honecker eindeutige Ostblockpropaganda und dann kommen noch die vielen Bubis dazu. Ein Geschwür hat sich bei uns ausgebreitet, lautlos von hinten angeschlichen und unser Land verpestet. Seuchenbekämpfer haben jetzt alle Hände voll zu tun.

    1. @Walter, so ist es. Die Wessis haben nach der Wende einfach verschlafen und tun es teilweise, nein fast alle,  bis heute noch. Das Erwachen kommt noch. Die Einzigen munteren sind die Ossis, aber wir haben das System auch lange Zeit ertragen müssen und wollen das nicht noch einmal, es reicht.

      1. Ja, das verstehe ich bis heute nicht warum man diese Leute die ihr Volk Jahrzehnte lang drangsaliert haben in die Politik gelassen hat und jetzt das gleiche wieder versuchen. Die Menschen im Osten wissen aus ihrer Erfahrung was abläuft nur hier pennt der halbe Westen…..immer noch…

  7. "Mit Merkel in den Untergang" – wie seinerzeit mit dem Führer!

    Und danach hat wieder keiner was gewußt und bemerkt. Jeder hat nur seine Befehle ausgeführt und sich strikt an Eid und Vorschrift gehalten – natürlich im guten Glauben, dass Richtige zu tun.

    Nach den paar Leuten, die vorhersehend waren und wegen ihrer frühzeitigen Einsicht mit der Nazi-Keule behandelt wurden, werden dann wegen Heldentum Straßen, Plätze und Gebäude benannt. Höcke-Platz, Sarrazin-Schule oder Ulfkotte-Weg.

    Und schon ist alles wieder gut…!

  8. In Seehofer den Königsmörder zu sehen ist ziemlich naiv. "Der tut nix, der will nur spielen" triffst wohl eher. Ansonsten sind nur Weicheier und charakterlose Stiefellecker in der Union übrig geblieben. 

     

    1. So ist es ! Wohlweislich hat die "Wahnsinnige" mal alle- die mehr auf dem Kasten hatten, sanft entfernt!!  Kauder, Altmeier, Tauber usw., perfekte Hündchen !!

  9. Die CDUler stehen zu 100 % !! hinter den Machenschaften des Merkels. Vereinzelte Kritik ist nur dem Wahlkampf gespendet. Es gibt keinerlei Widerstand gegen die Merkel, und in anbetracht des Unheilts, was die Regierungsparteien (alle im Bundestag) anrichten, seltsamerweise keine Austrittswelle aus der CDU. Wenn man Merkel und ihre Politik nicht  unterbinden kann, dann muß man sich als verantwortlicher CDUler die Frage des Austritts stellen. Zigtausende müßten Monat für Monat das Weite suchen, ist aber nicht. Die CDUler stehen halt ohne wenn und aber zu Merkel, die demnächst mit den Grünen eine Bundeskoalition eingehen wird, der Untergang Deutschlands.

  10.  Das hat mit Merkel nicht die Bohne zu tun, das ist reines Ablenkungsmanöver. Merkel ist us-raelischer Punchbal für den C-K-Plan. Kampf gegen SHEAF, Kampf für Friedensvertrag und eine deutsche Verfassung!!!!!

    Alles andere ist überflüssiges, saudummes Geschwätz.Punkt!!!!

  11. Muss man gesehen und gelesen haben. Heute,bei der Bundestagsdebatte bekommt Merkel von Lammert ein auf den Deckel

    Focus:(mit Video)  "Muss jetzt nicht sein": Lammert weist Merkel mitten in Debatte zurecht.

  12. Das Merkel wenig Anstand hat und zeigt, hat sie heute in der Debatte wieder mal bewiesen, und hätte sie doch Anstand, würde sie nämlich zurücktreten.

    Aber diese Frau klebt am Stuhl, wie die Marde am Speck – warum auch immer ……

    Sie ist in Europa, in Deutschland und in den eigenen Reihen isoliert – aber sie macht weiter wie gewohnt und will ihren "Auftrag" auf Biegen und brechen durchziehen.

    Denn nach ihr die Sintflut, ist ihr doch egal – was mit Deutschland und Europa in Zukunft passiert.

    Ich denke, nicht nur die GRÜNEN und ein großer Teil Politiker/innen aus anderen etablierten Parteien sind antideutsch und wollen ein anderes Deutschland und Volk, nein, besonders auch Merkel.

    Merkel der Machtmensch, macht lieber Weltpolitik und das was die Welt – Eliten ihr sagen und von ihr fordern. Ob das deutsche und europäische Volk dafür drauf geht und die Zeche zahlen muss, ist ihr total egal – so wie ihre Aussage war : "Ist mir doch egal, ob das meine Schuld ist, jetzt sind sie (ihre eingeladenen Gäste) halt da ".

     

  13. Die alternativen Medien, diejenigen die täglich auch über Gewalt und Kriminalität OPFER berichten, sollten mal diese Nachrichten TÄGLICH zum Kanzleramt nach MERKEL schicken, damit die realitätsfremde Frau mal weiß – was täglich in Deutschland abgeht und wieviele Opfer täglich davon betroffen sind.

    Denn diese werden einfach von Merkel und ihr Regime ausgeblendet und ignoriert !Viele von den Opfern werden in Zukunft nicht mehr so leben können – wie bisher – und warum ???? Ob diese Frage Merkel beantworten kann ????

    Da sie in einer noch anderen heilen Welt leben, und wenig von dem was auf deutsche Straßen TÄGLICH passiert mitbekommen.

     

  14. Was ist dieser Tauber nur für ein devoter Sülzkopf? Da behauptet der doch glatt, Merkel hat uns durch viele Krisen geführt. – Tauber, Sie Heimchen, Merkel hat uns IN viele Krisen geführt und wir sind auf dem Weg in die ganz große Krise (dank Merkel und Euch kriechenden Marionetten).

  15. Der Wunsch ist immer der Vater des Gedankens. Nun möchte ich niemand der Abend versauen, aber das mit dem Untergang von Merkel ist so eine Sache, denn sie kann zur Zeit immer noch mit linken Mehrheiten rechnen und fallen wird sie erst, wenn sie von innen heraus nicht mehr unterstützt wird, oder sich rechte Mehrheiten, auch durch Koalitionen bilden, aber diese Möglichkeit scheint im Moment Illusion zu sein. Selbst wenn Merkel bleibt, wird eine neue Opposition in den Bundestag kommen und dann ist es vorbei mit der Einheitsruhe, denn es wird für die AFD sicherlich eine here Aufgabe werden, die Fehler der Regierenden deutlich aufzuzeigen und das ist dann schon mal ein weit besseres Standing, als aus der Außerparlamentarischen Opposition heraus. Es wird dann auch nicht mehr so ohne weiteres möglich sein, Entschlüsse zu verabschieden, ohne mit starker Gegenwehr im Parlament rechnen zu müssen und es ist dann noch nicht mal auszuschließen daß dann auch mitten in der nächsten Wahlperiode Veränderungen eintreten, die man heute noch garnicht sehen kann. Alles in Allem, sollte Merkel wieder antreten ist sie um einiges geschwächt und muß höllisch aufpassen, daß sie keine weiteren großen Fehler macht, denn mittlerweile ist sie angeschlagen und das könnte bei Fehlern ihr aus sein. Wäre ich in ihrer Situation, würde ich nicht mehr antreten. Die Flucht nach vorne wird ihr eher abträglich sein, aber wer die Gesamtlage nicht richtig einordnen kann, der muß eben dann auch die Konsequenzen tragen.

  16. Und der Befreiungsschlag muss sein: Merkel muss gehen . Wenn sie nur einen Funken Anstand hätte, würde sie freiwillig das Feld räumen.

    Wer suchet der findet – alles ist besser als Merkel (außer Flinten-Uschi,de Maiziere und Opa Schäuble).

    Boffier der Hesse ist doch schon ein heimlicher Übergangs – Kandidat für Merkel (aber nur mit einer radikalen Kehrtwendung zur Merkels illegale skandalöse Migranten Politik ).

  17. Hrr Keller, SIe sollten mal den Twitter-Account von @RegSprecher (oder so ähnlich) checken. Dort sondert Steffen Seibert täglich das unerträglichste Propaganda-Gesülze ab – wenn Sie auf der Suche nach dem Ober-Waschlappen sind, empfehle ich Ihnen dieses Account schwer.

    Letzhin habe ich mich mit einem Bayern unterhalten. Seine Frage war: "Was glaubst, was der Strauß mit der Merkel g'macht hätt?"
    – Tja, der hätte die Wachtel vermutlich direkt von der Bühne weg, auf der sie die Willkommenkultur verkündete, einliefern lassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.