Der Bundestag verabschiedet eine Resolution zum Völkermord an den Armeniern im Osmanischen Reich und die Bundesregierung distanziert sich davon, um so die Bundeswehr-Soldaten in Incirlik besuchen zu dürfen. Wie jetzt nun?

Von Redaktion/dts

Die Bundesregierung will sich offenbar von der Armenien-Resolution des Bundestags distanzieren. Wie der "Spiegel" berichtet, haben sich das Auswärtige Amt und das Kanzleramt darauf geeinigt, dass Regierungssprecher Steffen Seibert sich vor der Presse im Namen der Regierung von der Resolution distanzieren soll. Er solle erklären, dass die Resolution des Bundestags keinerlei bindende Wirkung für die deutsche Regierung habe.

Dies sei eine politische Geste an die Regierung in Ankara, damit das Besuchsverbot für deutsche Abgeordnete bei den auf dem Militärstützpunkt Incirlik stationierten Bundeswehrsoldaten aufgehoben wird. Der Bundestag hatte am 2. Juni eine Resolution verabschiedet, in der die Verbrechen an den Armeniern durch das Osmanische Reich im Jahr 1915 als Völkermord eingestuft werden.

Bundeskanzlerin Angela Merkel, Vizekanzler Sigmar Gabriel und Außenminister Frank-Walter Steinmeier hatten nicht an der Abstimmung teilgenommen. Als Reaktion auf die Abstimmung hatte Ankara deutschen Abgeordneten den Besuch auf dem Luftwaffenstützpunkt Incirlik im Osten der Türkei untersagt. Dort sind seit mehreren Monaten deutsche Aufklärungsjets und Tankflugzeuge der Luftwaffe stationiert.

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Loading...

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

39 thoughts on “Bundesregierung will sich von Armenien-Resolution distanzieren”

  1. Sollte dies zutreffen, dann wäre das die nächste Ungeheuerlichkeit einer deutschen Regierung gegenüber dem eigenen Parlament und würde im übrigen auch der eigenen Staatsräson widersprechen, denn Unrecht kann nicht zu Recht erklärt werden, indem man Tatsachen einfach ignoriert. Unglaublich, was hier alles abläuft und die Bürger müssen ohnmächtig zusehen, wie eine Willkürhandlung nach der anderen erfolgt und das alles im Namen des Volkes, daß diese ja gewählt hat.

    1. Hast Wohl dein Pinsel ins k.o.tropfenbad übernacht eingelassen und hast ein Filmriss!

      Bist verwirrt und kriegst es nicht ganz in Reie!!

      So läuft das…

      Armenier-Resulution ist ein USreal-SOROS Oxymoron! Ein FAKE – Oberdreiste Lüge!
      Schlagt euch das aus eurem Implantierten und Eingespielten Worst-Case-Senario!!

      Kein Land darf über ein anderes Land hergehen und bevormunden ausser dieser Verfikte-Bundestagabgeordnetehorde unterwerfen sich dem USreal-SOROS-SACEUR wie eine läufige Hündin.

      Steinmeier-Gabriel-Merkel distanzieren sich bewusst von diesem ArmenierLügen-Oximoron mit Bedachtheit so wird auch die Bundesregierung auslegen und gewichten.

      Kollegg FrontSpoiler und Essig,, 1X1 zur AUFKLÄRUNG!!

      NaziDeutschland wurde im 2.WK von der USreal an Internationalengerichthof der Prozess gemacht und Schuldspruch-SChULDIG erlassen bei der begangenen systematischen Schendungen und Gräueltaten – Wieso die Österreicher nie angezerrt und verklagt wurden ist bis heute Fraglich wie Lee Harvey Oswald, Sie waren im beiden WK der Kopf der Schlange und für die Schreckensheerschaft verantwortlich!! Auch andere Staaten insbesondere Frankreich, Bennelux, Osblock waren Helfers-Helfer die ebenfalls nie zur Rechenschaft gezogen und Gerichtlich geklärt wurden!!

      – Was nie Verklagt wurden sind die ebenfalls bestialischen Gräueltaten der Kolanialmächten!! Verfikte-Schwanz-Lutscher-Pak!!

      DARÜBER – solltet Ihr DEBATIEREN und ABGEARBEITEN!

       

      Nach der niederlage im 1WK wurde das dem Osmanen zum Verhängniss, die verfikten-invasoren Triple-Entente-Bastarde zerrten es zum Internationalengerichtshof in MALTA, dieser Verfügte und Sprach die Osmanen von der Anklage FREI!!
      Triple-Entente-Bastarde wiederriefen und veranschlagten 2 Gerichtsverfahren, die nur in Istanbul statt finden konnte und zur Vorteil die Invasoren über die Stadt verfügten und verwalteten. Dieser Gelegenheit bot sich als Hintertür und wurde in Istanbul ein zweitesmal Befunden, auch hier war der Beschluss einstimmig und entsprechenden dem Malta RESULUTION gleich gestellt worden. Da aber die Bastarde-TripleEntente Blutrache waren wurde dem HUNDEN-TripleEntente Fleisch geworfen, unschuldige mussten Sterben in um die Bluthunde zu besämpftigen – Danach hat sich die TripleEntente zufrieden gestellt und der Kommandat sowie Sultanat von Istanbul nach Paris und London verlegt zusammen die Personenkreise in diesen verfikten DuoEntente einquartieren liessen.

       

      Um die Türkei in der Laune und Zaun zu halten wird von der CIA-USrael-NATO als Stichel-Instrument ArmenierLüge-Oximoron eingespielt. Entgegen der Behauptungen konnte kein  Historiker-Gremium auf Internationalar ebene Aufgestellt werden – Einzig alleine gewährt die heutige Türkei einsicht in seine Vergangenheit im Osmanischenreich. NICHT aber diese CIA-USreal – TripleEntente Inzest-Gemeinschaft!!

      Also – Erst Klagen -dann Verurteilen!!

      Dieser Weg ist offen und legitim – alles andere ist ArmenierLüge-Oximoron!!

        1. Mist hat nicht geklappt; dabei hab ich extra für dich "wahrheitssager" ein tolles facepalm kreiert ^^^^

          Die Österreicher waren in beiden WK der Kopf der Schlange ?  Wau; knapp daneben ist auch daneben !

          p.s.: und was Achim geschrieben hat, bezieht sich weniger auf Armenien sondern auf den völlig irren Umstand, dass der Bundestag eine Entscheidung trifft aber die Bundesregierung dies völlig negiert und das hat dann nichts mehr mit Demokratie zu tun, sondern mit reiner Willkürpolitik !

          1. Achim_Randy,, wie beschrieben.

             

            Erst Klagen dann Richten!

            Kein Kläger – Kein Richter!

            So siehts aus!

            Zum Nachdoppeln,, Malta+Istanbul Internationalestribun befand und sprach die Osmanan FREI!

          2. dumm nur, dass es in der handelsrechtluchen staatssimulation "BRD" keine authentischen gerichte gibt, vor denen man klagen könnte – insofern sind sowohl ihre als auch Achims kommentare für den müll!

             

      1. Antwort auf Wahrheitssager. Dieser Kommentar gleicht eher einer babylonischen Sprachverwirrung als einer vernünftigen Entgegnung. Es wäre manchmal wirklich besser, vor der Veröffentlichung das Hirn einzuschalten, bevor man sich selbst ins Abseits stellt, aus welchem Grund auch immer.

        1. noch vernüftiger wäre es mit gegebenheiten zu arbeiten und nicht darauf bauen, dass dort wo kein staat ist, einer dadurch, dass man es ständig wiederholt entsteht. 

  2. Nicht aufregen . Es sind nun mal   A.r.s.c.h.k.r.i.e.c.h.e.r.

    Ich hätte noch deutlicher werden können, allerdings würde der Leser dann rote Ohren kriegen

  3. Das ist kein Sieg von diesen Subjekt, sondern es passiert im Auftrag der Amis. Aber tiefer kann dieses Land wirklich nicht mehr sinken. Der letzte Schritt, wäre die feierliche Übergabe Dutschlands an die Moslems^^ Auf Auf, zu den Waffen. Wir Deutschen müssen Zusammenhalten. Kennt das noch jemand^^

        1. aber es sind nur sehr wenige, die diese irrenanstalt verlassen wollen, dem rest geht es – trotz seiner nörgeleien im kommentarbereich – anscheinend ganz gut. 

  4. Richtig, Unrecht kann nicht zu Recht erklärt werden, nur weil es gerade so passt. 

    Aber das das geht, erleben wir seit dem 04.Sept. 2015 täglich – seit Merkel sich über bestehende EU-und deutsche Gesetze hinweg gesetzt hat und seitdem eh nur noch das Unrecht regiert und umgesetzt wird.

  5. Dass der Führergan sich mit Händen und Füßen gegen die Verurteilung des türkischen Volkes wehrt hat einen guten Grund:

    Verantwortlich und die Initiatoren für den Völkermord am chrstlich,armenischen Volk, waren nicht in erster Linie die Türken, sondern die sog. 'Jungtürken', die der Sekte der sabbatinisch, kabbalistischen  Dönme/Dönmeh  des  Sabbatai Zvi  angehörten und in ihm den 'Messias' sahen und sehen. Ihr Hauptzentrum lag seinerzeit in Saloniki.

    Der Hauptverantwortliche des Genozids an rd. 4,5 Millionen christlichen Armeniern, assyrischen- und syrischen Christen, christlichen Pontos-Griechen und anderen christlichen Religionsgemeinschaften war der Dönme und Juntürke Talaat Pascha aka Talaat Bey.

    Das trauen sich der Führergan und seine jhartcore-Moslem-Clique natürlich nicht öffentlich zu sagen, denn das würde vermutlich das Ende seiner Träume vom Pascha aller Türkvölker bedeuten.

    Unterstützt wurden die Dönme übrigens vom bolschewistischen Terrorregime in Russland, was kein Wunder war, wenn man die Zusammenhänge kennt, über die heute aus 'politisch korrekten'' Gründen der Mantel des Schweigens gehüllt wird.

    Als es dann  ans Schlachten, Rauben, Morden, Plündern, Vergewaltigen und Kreuzigen und Versklaven  der verhassten Christen ging, haben alle mitgemacht: Die Türken, die Dönme, die Kurden, die Jeziden usw. 

    Guckst Du auch hier:

    Voltairenet: Die Türkei von heute setzt den armenischen Genozid fort

    http://www.voltairenet.org/article187453.html

    1. Hat mit Jungtürken nix zu tun!!
      Das war Weimer-Rebublik (Deutschland-Österrich),

      Osmanen waren/haben den Weimeier-Republik leck-mich und ich leck-dich TREUE geschworen, wollten über Kaukasus und Mesapotamien zum Lebenslexier-Oil heran kommen (Kaspischesmeer und Basra) Die Befehle und Kommando der Kriegsmaschienerie und Kriegsführung war in Oberhand der WeimeierRepublik fest in den Händen. Wegen diesen Leck-Mich-Treue mussten über 90Tausend unter der Führung von Oberkasperle unschuldige Soldaten sterben und Ihren Leben opfern.

      Wie im verfikten KOREA-Krieg, zum Zweitenmal das Verhängniss wurde, nach dem Motto, leck-mich und ich leck-dich TREUE Eid geleistet wurde – erneut unschuldige Soldaten zum Kanonenfutter der CHINESEN wurden. USA haben sich um dreckgekümmert mit den  Koreaner – den 10jahre zu vor haben diese USreal die Japaner Pulverisiert mit Atombomben!

      Bis heute werden RUSSLAND und CHINA begkriegt bis zum umfallen und niedergang der Meschheit – Daran wird sich auch in nächsten Jahren NiX ändern.

       

      1. @ Wahrheitssager (Takkia/Taqquiya Spezialist)

        Hat mit Jungtürken nix zu tun!!
        Das war Weimer-Rebublik (Deutschland-Österrich),

        *******

        Biste Türken und Erdowahn Propagandist?

        Klar, hat mit Türken oder Jungtürken ja nix zu tun, wie der Islam ja auch mit dem Islam nix zu tun hat:

        Völkermord an den Christen

        Das Jahr 1914 – 1923 ging bei den SURYOYE(Aramäer), einem hauptsächlich in den Regionen Tur Abdin *,Hakkari und Urmia als „Jahr des Schwertes“ arm. Sayfo) in die Geschichte ein. Nach dem Scheitern des Angriffes der Jungtürken auf Kaukasien und Nordpersien begannen sie mit der totalen Vernichtung der Armenier, die sich auf die russische Seite gestellt hatten.

        Die Moslems nennen es Jihad das so viel heißt wie Unterwerfung, Versklavung, Folterung, Plünderung, Enteignung und Ermordung.… Nicht unerwähnt sollten auch die Christen in Syrien   und dem Lbanon  bleiben. Die Türken und Kurden zeigten sich uninteressiert am Leiden der Armenier und der Suryoye. Sie ließen sie verfolgen, diskriminieren, misshandeln, zwangsislamisieren, vergewaltigen, massakrieren und an Hungertod sterben.

        Die Armenier und Suryoye wurden in Schluchten gestoßen, um Munition zu sparen, oder in die syrische und mesopotamische Wüste entführt. Etwa zigtausende christliche Frauen verschwanden in den muslimischen Harems. Während des Angriffes wurden ganze christliche Stämme unter Anwendung von Folter zum Islam gezwungen. Wer sich weigerte, wurde niedergemetzelt. (Das waren nur einige Beispiele der Gräueltaten an den Christen).

        Nach dem Völkermord sollte jede Spur des Christentums verschwinden. So begangen die Türken, die christlichen Bauten und Kulturgüter zu zerstören. Sie verwandelten Kirchen in Moscheen um.

        In den 1930er Jahren unter Kemal “Atatürk“ sollten alle Städte “türkisiert “werden und durch einen mohammedanischen Namen ersetzt werden z.B. aus der Stadt Amid wurde Dyabakir aus Urhoi wurde Urfa aus Smyrna wurde Izmir.

        Am Ende des Jahres 1915 konstatierte der damalige türkische Innenminister Tallat Pascha, ein Jungtürke und Dönme:

        "Die christliche  Frage existiert nicht mehr!"

        .Durch die andauernde Verfolgung dieser leidenden Christen im Laufe der Jahrhunderte minimierte sich die Zahl der Christen auf einen Bruchteil.

        Zusammengenommen haben die JUNGTÜRKEN allein während der Zeit von 1914 – 1923 bis zu 3,5 Millionen Christen getötet. Laut der deutschen Botschaft zu Konstantinopel vom Oktober 1916 waren allein 2,5 Millionen Armenier umgekommen. Nicht unerwähnt sollten auch die Suryoye und Pontos Griechen sein.

        ********

        Im Gegensatz zum Holocaust ist der Armenische Genozid durch die Jungtürken (Dönme), die Türken, Kurden u.a. islamische Gruppen, bestens dokumentiert!

        Talaat Pascha´s (Innenminister)  Erlasse zum Völkermord an den Armeniern:

        Erlasse Talaats ab türkischen Ministers des Innern betreffend Behandlung der deportierten Armenier

        Der hier gegebene deutsche Text ist eine Übersetzung des in der Schrift von Aram Andonian
         

        “Documents officiels concernant les Massacres armeniens“, Paris 1920, Imprimerie H. Turabian 227, Boulevard Raspail, wiedergegebenen französischen Text.
        Die Übertragung aus dem türkischen erfolgte in London und ist hinsichtlich der, von der Verteidigung überreichten fünf Originaldepeschen hier von sprachkundiger Seite nachgeprüft.
         

        Telegramme

        1.) Nr. 502
        An die Präfektur von Aleppo

        Wir empfehlen Ihnen, sowohl Frauen als auch Kinder den Verordnungen zu unterwerfen, die Ihnen bereits für den männlichen Teil der bekannten Personen vorgeschrieben sind, und für dien Aufgaben vertrauenswürdige Beamte zu bestimmen.
        3. September 1915 Minister des Innern
        Talaat
         

        2.) 
        An die Präfektur von Aleppo

        Das Recht der Armenier, auf dem Gebiet der Türkei zu leben und zu arbeiten, wird gänzlich abgeschafft. Die Regierung, die in dieser Beziehung jede Verantwortlichkeit übernimmt, hat befohlen, nicht einmal die Kinder in der Wiege zu lassen. In einigen Provinzen hat man die Ausführung dieses Befehls gesehen. Aus uns unbekannten Gründen macht man dort Ausnahmen mit Personen, die, anstatt an den Ort ihrer Verbannung geschickt zu werden, in Aleppo belassen werden, und stellt dadurch die Regierung vor neue Schwierigkeiten. Lassen Sie, ohne Gründe anzugeben, Frauen oder Kinder, wer sie auch immer sein mögen, sogar diejenigen, die nicht gehen können, von dort abziehen, und geben Sie der Bevölkerung keine Veranlassung, sie zu verteidigen. Die Bevölkerung setzt aus Unwissenheit ihre materiellen Interessen über ihre patriotischen Gefühle und ist nicht imstande, die hohe Politik, die, die Regierung damit verfolgt, zu würdigen. Im Hinblick darauf, dass die anderswo im direkt verübten Unterdrückungsverhandlungen – Härte, Marschbeschleunigung, Scherereien unterwegs – dort direkt sicher gestellt werden können, halten Sie unablässig ohne Zeitverlust darauf. Das Kriegsministerium hat alle Heereskommandos benachrichtigt, dass die Etappenkommandanten sich in die Verschickung der Deportierten nicht einmischen sollen. Benachrichtigen Sie die Beamten, die diese Angelegenheit übernehmen, dass sie ohne Furcht vor Verantwortlichkeit darauf hinwirken müssen, den wirklichen Zweck zu erreichen. Ich bitte, mir jede Woche die Ergebnisse Ihrer Tätigkeit in chiffrierten Berichten mitzuteilen.
        9. September 1915 Minister des Innern
        Talaat

        3.)

        Es ist bereits mitgeteilt worden, dass die Regierung auf Befehl des Djemiet beschlossen hat, alle Armenier, die in der Türkei wohnen, gänzlich auszurotten. Diejenigen, die sich diesem Befehl und diesem Bestbloß widersetzen, verlieren ihre Staatsangehörigkeit. Ohne Rücksicht auf Frauen, Kinder und Kranke, so tragisch die Mittel der Ausrottung auch sein mögen, ist, ohne auf die Gefühle des Gewissens zu hören, ihrem Dasein ein Ende zu machen
        15. September 1915 Minister des Innern
        Talaat

        4.)

        Ein derartiges Waisenhaus ist nicht notwendig. Dies ist nicht die Zeit, seine Zeit damit zu verlängern, sie (die Waisen) zu ernähren und ihr Leben zu verlängern, indem man seinen Gefühlen nachgibt. Verschicken Sie, sie und benachrichtigen Sie uns davon.
        21. September 1915 Minister des Innern
        Talaat

        5.) Nr. 537
        An die Präfektur von Aleppo

        Wir erfahren, dass Leute aus dem Volke und Beamte sich mit armenischen Frauen verheiraten. Ich verbiete dies streng und empfehle dringend, dass die Frauen dieser Art nach ihrer Trennung in die Wüste verschickt werden.
        29. September 1915 Minister des Innern
        Talaat

        6.) Nr. 544

        Der Zweck, weshalb wir den Sandjak von Sor als Verschickungsort bezeichnet haben, ist durch die chiffrierte Depesche Nr. 1843 vom 2. September 1915 auseinandergesetzt worden. Die Exzesse, die auf dem Wege von der Bevölkerung an den bekannten Personen verübt worden sind, sollen, da sie zur Verwirklichung des von der Regierung befolgten Zweckes dienen, nicht gerichtlich verfolgt werden. Die Behörden von Sor und Urfa sind ebenso angewiesen.
        3. Oktober 1915 Minister des Innern
        Talaat

        7.) Nr. 603
        An die Präfektur von Aleppo

        Wir erfahren, dass die kleinen Kinder der bekannten Personen, die aus den Vilajets Sivas, Mamouret ul-Asis, Diarbekr und Erserum verschickt sind, als Waisen und weil ohne Unterstützung (infolge des Todes ihrer Eltern, von muselmanischen Familien adoptiert oder als Dienstboten angenommen wurden. Wir fordern Sie auf, alle solche Kinder zu recherchieren und sie an den Ort ihrer Verbannung zu schicken; außerdem die Bevölkerung darüber durch Ihnen geeignet erscheinende Mittel aufzuklären.
        5. November 1915 Minister des Innern
        Talaat

        8.)
        Chiffrierte Depesche des Ministers des Innern an die Präfektur von Aleppo

        Aus dem Schritt, den im Auftrag ihrer Regierung die amerikanische Botschaft jüngst bei uns unternommen hat, geht hervor, dass die amerikanischen Konsuln sich heimlich Nachrichten verschaffen. Obwohl ihnen geantwortet wurde, dass sich die Verschickung in sicherer und bequemer Weise vollzieht, genügte diese Versicherung nicht, sie zu überzeugen; Sie haben daher dafür zu sorgen, dass beim Abzug der Armenier aus den Städten, Flecken und Sammelpunkten, Dinge, die, die Aufmerksamkeit auf sich ziehen könnten, nicht vorkommen. Vom Gesichtspunkt der aktuellen Politik ist es von äußerster Wichtigkeit, dass die dort sich aufhaltenden Fremden davon überzeugt sind, dass die Deportation nur einen Aufenthaltswechsel bezweckt. Aus diesem Grunde ist es vorläufig wichtig, zum Scheine mit Milde zu verfahren und die bekannten Mittel nur an geeigneten Orten anzuwenden. Ich empfehle Ihnen zu diesem Zweck die Personen zu verhaften, die solche Nachrichten übermitteln und sie unter anderen Vorwänden an die Kriegsgerichte auszuliefern.
        18. November 1915 Minister des Innern
        Talaat
         

        9.) Nr. 691
        An die Präfektur von Aleppo

        Rotten Sie mit geheimen Mitteln jeden Armenier der östlichen Provinzen aus, den Sie in Ihrem Gebiete finden sollten.
        23. November 1915 Minister des Innern
        Talaat

        10.)
        Chiffrierte Depesche des Ministers des Innern an die Präfektur von Aleppo

        Obgleich ein ganz besonderer Eifer für die Ausrottung der fraglichen Personen bewiesen werden sollte, erfahren wir, dass jene an verdächtige Orte, wie Syrien und Jerusalem, geschickt werden. Dergleichen Duldsamkeit ist ein unverzeihlicher Fehler. Der Ort der Verbannung derartiger Unruhestifter ist das Nichts. Ich empfehle Ihnen, danach zu handeln.
        1. Dezember 1915 Minister des Innern
        Talaat

        11.) Nr. 745

        Es ist nicht unzulässig, die Depeschen über Unzufriedenheit und Klagen anzunehmen, die an die Behörden von den bekannten Personen bezüglich der Behandlung, die sie erfahren, gerichtet werden. Aber es wäre Zeitverlust, sich mit der Untersuchung dieser Dinge zu beschäftigen. Sagen Sie den Klägern, sie sollen ihre verlorenen Rechte an dem Ort ihrer Verschickung klagbar machen.
        9. Dezember 1915 Minister des Innern
        Talaat

        12.) Nr. 745
        Chiffrierte Depesche des Ministers des Innern an die Präfektur von Aleppo

        Wir erfahren, dass einige Berichterstatter armenischer Zeitungen, die sich in Ihrem Gebiete aufhalten, sich Photographien und Papiere verschafft haben, die tragische Vorgänge darstellen, und diese dem amerikanischen Konsul Ihres Platzes anvertraut haben. Lassen Sie gefährliche Personen dieser Art verhaften und beseitigen.
        11. Dezember 1915 Minister des Innern
        Talaat
         

        13.) Nr. 830
        Chiffrierte Depesche

        Nehmen Sie auf und unterhalten Sie nur diejenigen Waisen, die sich nicht an die Schrecklichkeiten werden erinnern können, denen ihre Eltern ausgesetzt waren. Verschicken Sie die anderen mit den Karawanen.
        12. Dezember 1915 Minister des Innern
        Talaat

        14. ) Nr. 762
        Antwort auf die Depesche vom 2. Dezember 1915

        Benachrichtigen Sie die Armenier, die in der Absicht, der allgemeinen Verschickung zu entgehen, den Islam annehmen wollen, dass sie nur am Orte ihrer Verbannung Muselmann werden können.
        17. Dezember 1915 Minister des Innern
        Talaat

        15.) Nr. 809
        An die Präfektur von Aleppo

        Wir erfahren, dass fremde Offiziere die Leichen der bekannten Personen, die sie längs der Wege antreffen, photographieren. Ich empfehle Ihnen dringend, diese Leichen sofort zu beerdigen und sie nicht mehr auf den Wegen liegen zu lassen.
        29. Dezember 1915 Minister des Innern
        Talaat

        16.)

        Wir erfahren, dass man in die an gewissen Orten eröffneten Waisenhäuser auch die Kinder der bekannten Personen aufnimmt. Da die Regierung deren Dasein für schädlich hält, so heißt es den Wünschen der Regierung zuwiderhandeln, wenn man diese Kinder ernährt und ihr Leben verlängert, als ob man Mitleid mit ihnen haben dürfte; sei es, dass man den wahrhaften Zweck nicht begreift, sei es, dass man ihn nicht beachtet. Ich empfehle Ihnen, diese Kinder nicht zu den Waisenhäusern zuzulassen und es nicht zu unternehmen, besondere Waisenhäuser für sie zu gründen.
        15. Januar 1916 Minister des Innern
        Talaat

        17.) Nr. 840

        Wir erfahren, dass von der Umgebung von Intilli und Airan an bis nach Aleppo, auf der ganzen Länge der Straßen, sich 40 bis 50 000 Armenier befinden, in der Mehrzahl Frauen und Kinder. Auf des strengste sollen alle Personen bestraft werden, die eine Anhäufung von Elenden an diesen für den Truppentransport so wichtigen Punkten zulassen. Schicken Sie also, zusammen mit dem Wilajet Adana, sofort diese Armenier zu Fuß an die Orte ihrer Verbannung, ohne sie durch Aleppo ziehen zu lassen. Ungeduldig erwarte ich, dass Sie mir nach Ablauf einer Woche das Ergebnis mitteilen.
        16. Januar 1916 Minister des Innern
        Talaat

        18.)
        An die Präfektur von Aleppo
        (Ergänzung des Telegramms Nr. 840. vom 16. Januar 1916)

        Diejenigen Armenier, die in Intilli und in Airan gelassen sind und beim Bahnbau arbeiten, schicken Sie erst fort, wenn ihre Arbeiten fertig sind. Aber da ihr Zusammen wohnen mit ihren Familien nicht gestattet ist, so bringen Sie, sie vorläufig in der Umgebung von Aleppo in geeigneten Lokalen unter. Die Frauen und die Kinder, die ohne Unterhalt bleiben, verschicken Sie sofort gemäß vorhergegangenem Telegramm
        Minister des Innern
        Talaat

        19.) Nr. 853
        Chiffriert

        Zu einer Zeit, wo Tausende von muselmanischen Auswanderern und Kriegerwitwen des Schutzes und der Nahrung bedürfen, ist es nicht angängig, Geld auszugeben, um die Kinder der bekannten Personen zu ernähren, die in der Zukunft zu nichts anderem dienen werden, als gefährlich zu sein. Man soll sie mit den Karawanen der Verbannten von der Präfektur wegschicken, und gemäß unser letzten Verordnung diejenigen nach Sivas senden, mit deren Unterhalt man sich befasst.
        23. Januar 1916 Minister des Innern
        Talaat

        20.) Nr. 860
        An die Präfektur von Aleppo
        (Antwort auf die chiffrierte Meldung vom 27. Januar 1916.)

        Reden Sie ihnen vor, dass ihre Männer später zu ihnen kommen werden, und verschicken Sie, sie an den Ort ihrer Verbannung.
        Minister des Innern
        Talaat
         

        21.)

        Unter dem Vorwande, sie durch die Deportations-Verwaltung zu versorgen, sind, ohne Verdacht zu erwecken, die auf den Befehl des Kriegsministeriums durch die Etappenkommandos angesammelten und versorgten Kinder der bekannten Personen en masse aufzugreifen und auszurotten. Wir erwarten Meldung.
        7. März 1916 Minister des Innern
        Talaat

        1. Dann unterhalte ich mich wohl mit dem verfikten CIA-USrael-SOROS der sich gerda als Dierich von Bern aus gibt – Möglich auch von Dietrich aus Genf,, 

          Hauptzentale der ArmänischenTerrorkernzelle in Genf/Schweiz!!

          Ich vertrete die Wahrheit hat NiX mit Erdogan zu tun.

          Deine Listung von 1bis25 kannst den klo runter spühlen. Denn die wurden Entlarft und Aufgedekt – ArmänischeLüge-Propaganda!!

          Ist voll ins Hose,, Dietrich!

          Die Armänierbanden wurden durch Russland mit Steoriden Aufgeputscht um Kaukasus zu destabilisieren – Diese verfikten Bastarda haben Türkische-Moslemische Dörfer und Stätte  eingefallen, haben gesammte Bevölkerung erbarmungsvoll Masachiert, keiner der Türkisch-Moslemischen Bevölkerung hat überlebt und diese Abartig-Blutgelegte haben ununterbrochen in friedlichen Bevölkerung Massenmord und Schändungen von Babbys/Kindern/Elteren/Erwachsen Bestialisch Ihren CHRISTEN-RITTERZUG vollzogen.

          Diese Gräueltaten durch drangen Istanbul und der Sultan musste handeln und entsannte 90tausen starke Battaion um den Gemätze an den friedvollen Bevölkrung sicher zu stellen – Diese Armänischen-Mörder-Terroristen wurden gejagt wie es gehört.

          Nach dem verlust von Sarikamis und Friedensvertrag von Van mit den Russen. Wurde die Armenier aus dieser Region deportiert.

          Es waren bis 200taused die auf diese erschwerliche Fussmarsch mit der Ziel nach Aleppo zu Deportieren.

           

          Hier stimme zu das dieser ein Menschenunwürdiges Entscheidung war.

          Die Osmanischearme war eine Regulärearme mit ordentlichen Soldaten und Offizieren. Ihre Aufgabe war sicher zu stellen das der Deportationszug ungeschadet nach Aleppo zubegleiten und neue Einzugsgebiete bis zur heutigen Libanon neu zurverfügung zu stellen und zu besiedeln. Die Bevölkerung von Aleppo-Libanon waren mehrheitlich Christlich geprägt Arameer/Assürer/Armenier/ Katholiken/Orhodoxen usw. usw. 

          Kein Eisenbahn, keine Asphaltierten Srassen womit die Osmanen per Motorisierttransport möglichkeiten. 

          Sie liefen sich die Füsse blutig und wurden von Kurdenhorden eingefallen und Vergdwaltigt-Ermordet. Mehrheit aber starb infolge Hunger und Infektionen. Als die Delegakion sicher in Aleppo eingebracht wurden von der dortigen/hisiegen Christengemeinschaft besteinigt un vertrieben.

          Dieses Kapitel ist eine Schande für die Ordentliche-Osmanische-Arme,, denn ein-drittel der Delegation verstarb und die verbliebenen von eigenen Religionsgemeinschaft vertrieben.

          Es ist eine ArmänischeLüge über Genozid od Volkermord.

          Die Osmanen haben hohen Tribut bezahlt. Den es waren Osmanen mit Christlichenglauben (Millet) und Muslimischegemeinden (Millet).

           

           

          1.  Den es waren Osmanen mit Christlichenglauben (Millet) und Muslimischegemeinden (Millet).

            ———–

             

            Deinen unqulaifizierten Pro.-Islam und  pro-Türken Scheiß kannst Du vielleicht wo anders anbrigen.

            Das türkische Millet System war nichts anderes als die arabische Dhimma, also ein 'Schutzvertrag' den die Fascho Moslems den sog. Schriftbesitzern, also den Juden und Christen anboten, sofern sie denn die 'Religions-Strafsteuer' und andere diskriminierende Steuern zahlten.

            Sofern die Religions-Strafsteuern bezahlt wurde, konnten die religiösen Minderheiten, wie Juden und Christen, aber auch Parsen, ihre Gemeinde selbst organisieren und verwalten, sofern sie denn die islamische Oberhoheit in der Person des Sultans (weltlicher u. religiöser Herrscher) anerkannten.

            Ich nehme an die unmenschliche 'Knabenauslese', genannt 'Devshirme'  (christlicher Knabenraub), der ganze christliche Gemeinden in Kleinasien und dem Balkan entvölkerte ist auch so eine Erfindung und Lüge der Christenhunde!

            Fjordman: Europäer als Opfer des Kolonialismus

            https://willanders.wordpress.com/2009/08/02/fjordman-europaer-als-opfer-des-kolonialismus/

            Diesen brillant geschriebenen Artikel des norwegischen Bloggers Fjordman sollte JEDER lesen – um zu verstehen!

  6. Erst drohten sie, dass man die Bundeswehr unter Umständen abziehen werde, nun kriechen sie!

    Nun sieht man es mittlerweile immer öfter und unverblümter, dass Merkel und Ihre Gaukler lediglich Schauspielpuppen sind!

    1. Die Deutschen wurden zu diesem zweck von der CIA-erschaffen, damit Sie wie läufige Hündinnen dem Herren unterwerfen!!

      Hast dir mal die Frage gestellt – Wieso Belgien/Brüssel die Zentrale von NATO und EU?
      Antwort : Damit die SACEUR in der Kurzenleine mit den Oberpapnasen Kasperli-Theater aufführen können!

      1. @ Wahrheitssager

        Die Deutschen wurden zu diesem zweck von der CIA-erschaffen, damit Sie wie läufige Hündinnen dem Herren unterwerfen!!

        ———-

        Türkenjunge, mach doch hier nicht auf 'dicken Maxe'.

        Wenn der aufgeblasene Erdowahn Cojones hätte, würde er die wahren Schuldigen am christlich-armenischen Völkermord demaskieren.

        Das traut er sich jedoch nicht und deshalb eiert er um den armenischen Genozid herum und macht auf beleidigte Leberwurst.

        Was glaubst Du wohl wer die Türkei derzeit kontrolliert?

        Bestimmt nicht die Pappnase Erdowahn mit seiner AKP, sondern die freimauererische 'Moslem-Bruderschaft' im Dienste von US-rael und Saudi-Arabien!

        So sieht's aus!

  7. Die Bundesregierung will sich von Armenien-Resolution distanzieren. Das sollen wir alle wieder glauben. Besser, man ersetzt das Wort " will " durch das Wort " soll ". Es kann nicht im Interresse der Nato sein, dass das deutsche Militär aus der Türkei abgezogen wird. Man muss dies vor allem im Zusammenhang mit der Annäherung der Türkei an die russische Förderation sehen. Der geplante Konflikt ( Krieg ) zwischen Iran und Syrien auf der einen Seite und Saudi-Arabien und der Türkei auf der anderen Seite, würde nachhaltig gestört werden. Um die Türkei wieder mehr an den speziellen Interessen der Nato zu binden, sah es Washington als unerlässlich an, das gestörte Verhältnis zur Türkei etwas zu beruhigen. Deshalb hat die Bundesregierung die klare Anweisung erhalten, sich von dieser Resolution zu distanzieren. Als Nebeneffekt ist auch zu sehen, das der geplante Umzug der Kurden nach Europa ( also nach Deutschland ) durch die sog, Visafreiheit nicht nachhaltig gestört wird. Dadurch würden die durch den Kurdenkonflikt gebundenen militärischen Kräfte der Türkei entlastet und ständen den zukünftigen Kriegshandlungen zur Verfügung.

  8. Ich sehe vor meinem inneren Auge eine Wand mit lauter platten Gestalten wo sich Arme und Beine bewegen lassen und unten eine Strippe raus hängt. Wo bei die oberste Figur alle anderen Strippen zieht, weil die anderen Figuren von ihr abhängig und willenlos sind.

  9. Ist doch normal in Deutschland. Heute so, morgen so. Je nach dem, wie es Merkel & Co nutzt. Also ich habe mich daran gewöhnt. Deshalb wähle ich auch nicht mehr.

  10. Ich möchte einmal wissen was die Türkei gegen uns in der Hand hat. Wir hofieren die seit Jahrzehnten als wäre es das wichtigste Land der Erde, nehmen millionen von deren Analphabeten auf und füttern Sie durch und zahlen aus unserer GKV den weit verzweigten Familien die in der Türkei wohnen auch noch die Arztkosten. Warum? Wir betreiben doch nicht mal relevanten Handel mit denen.

    1. JA dieser EU-DORADO geht zu Grunde ohne Zeifel,, darum sollten alle Ausländer ohne Ausnahme auch die Eingebürgerten so auch EU-Bürger alle SAMT! Bei Job verlust nach 6mt. spätesten aber 2Jahren ALLE Ausweisen. Die Asyllanten/Migranten sofort zürück ausweisen sobald destabilisiert oder sichere Zonen geschaffen wurden in Ihren Herrkunftsländern

  11. Unser Regierungsrotbäckchenbübchen, hinter dem Podiumübersprungshandlungsherumkramer und immer genervt zur Seite Gucker hat doch verkündet, alles beim Alten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.