Muammar al-Gaddafi

Ein Ausschuss des britischen Unterhauses stellte fest, dass die Grundlage für den Krieg gegen Libyen (wieder einmal) Lügen waren. Nach dem Irak also schon der zweite Fall, wo man ein Land mit solchen Maßnahmen zerstörte.

Von Marco Maier

Ein neuer Bericht eines Ausschusses des britischen Unterhauses, des House of Commons Foreign Affairs Committee, basierend auf Befragungen aller britischen Entscheidungsträger zeigt auf, dass die ganze Libyen-Operation die zu zum Sturz und zur Ermordung Gaddafis führte, auf Lügen basiert. Auch der Umstand, dass dies zum Zerfall des Staatswesens führte und terroristische Gruppen begünstigte, wurde von den britischen Politikern festgehalten – immerhin war es Gaddafi, der die Terroristen bekämpfte. Doch davon wollte man in den westlichen Medien und der westlichen Politik lange nichts wissen.

Damals sagte der französische Außenminister Alain Juppé, der die Resolution 1973 (Einrichtung einer Flugverbotszone über Libyen und Vorbereitung des Regime-Changes) in einer Rede zum Sicherheitsrat der Vereinten Nationen, dass "die Situation auf dem Boden alarmierender ist als jemals zuvor, gekennzeichnet durch die gewaltsame Rückeroberung von Städten." Er betonte damals die Dringlichkeit der Lage und sagte: "Wir haben nur sehr wenig Zeit übrig – vielleicht ist es nur eine Sache von Stunden".

Werbung

Doch der Vorwurf, dass Muammar al-Gaddafi ein Massaker an der Zivilbevölkerung Benghazis angeordnet habe, war durch keinen einzigen Beweis gestützt. Ganz im Gegenteil: Die Gaddafi-Regierung hatte die Städte im Februar 2011 stets ohne Angriffe auf die Zivilbevölkerung zurückerobert, wie man nun konstatierte. Am 17. März 2011 forderte Gaddafi die Rebellen in Benghazi auf, sich zu ergeben: "Werft eure Waffen weg, genauso wie es eure Brüder in Ajdabiya und anderen Orten taten. Sie legten ihre Waffen nieder und waren sicher. Wir haben sie nicht verfolgt." Und es stellte sich als wahr heraus: Als die Truppen Gaddafis Ajdabiya zurückeroberten, wurden keine Zivilisten ins Visier genommen.

Selbst die sonst gerne tendenziös berichtende Menschenrechtsorganisation "Amnesty International" stellte in Untersuchungen im Juni 2011 fest, dass es keine großangelegten Menschenrechtsverstöße durch die libyischen Regierungstruppen gab. Allerdings wurde festgehalten, dass es Beweise gebe, wonach die Rebellen auf False-Flag-Aktionen setzten und Beweise manipulierten, um die Gaddafi-Regierung international zu diskreditieren.

Angesichts der derzeitigen massiven Propaganda gegen den syrischen Präsidenten Bashar al-Assad und die immer wieder aufgedeckten Lügen, die von irgendwelchen ominösen Organisationen wie der "Syrischen Beobachtungsstelle für Menschenrechte" und dergleichen aufgestellt und von den westlichen Medien unhinterfragt übernommen werden, darf man davon ausgehen, dass hier wieder dasselbe Lügenspiel gespielt wird wie zuvor beim Irak und – wie man hier sieht – auch bei Libyen.

Wenn ihnen dieser Artikel gefallen hat, können sie uns mit einer Spende (hier) unterstützen. Es besteht auch die Möglichkeit ein ePaper oder ein eBook im Shop (hier) käuflich zu erwerben.

22 KOMMENTARE

    • Die Syrien-Lüge http://www.klarsicht-tv.de/index.php/manipulation/die-syrien-luege

      Wie alle politischen Weltgeschehen wird auch der Krieg in Syrien von der angloamerikanischen Machtelite gesteuert. Die manipulierte Presseberichterstattung stellt uns Syriens Präsident "Baschar al-Assad", als diabolische Tyrannen dar, der sein Volk rücksichtslos unterdrückt, jegliche Menschenrechte verletzt und die Bevölkerung bekämpft. Etwas Wahrheit wird mit allen erdenklichen Lügen vermischt, um Gründe für das Eingreifen der Nato-Verbände zu rechtfertigen. – Wie immer, natürlich nur zum Wohle der Bevölkerung und zur Einführung von mehr Gerechtigkeit und Demokratie!?!!

       

    • Danke!

      Gleich im ersten Kommentar die richtige Antwort. Es wird doch alles weggebomt, was sich den Rothschilds dieser Welt nicht unterordnet!

    • WW2 – das größte schwarze globalistisch-kabalistische Loch der Neuzeit…und erst in zweiter Linie ein "Weltkrieg".

      Wahrheit sagen, Teufel jagen!

      Tell the truth, shame the devil!

  1. Wer verklagt nun die Brieten und Franzosen auf Völkermord und Verbrechen gegeg die Menschlivhkeit in Lybien..?!

    Evtl. die AfD oder NSU ..? Irgend ein Parlement in der EU ..?

    Ist klar .. keiner macht es .. Beweise und Zeugen sind alle borhanden.!!

  2. Das wirklich erschreckende daran ist dass das gesamte Westliche Establishment wusste das mit dem Krieg gegen Libyen Europa gefahr läuft zur Bürgerkriegs Region zu werden und dabei gefahr läuft auseinander zu brechen und dennoch haben alle zugestimmt. Kein Ahnung was in deren Köpfen vor sich ging. Naja auch egal, nun ist es zuspät, Europa uneins und an der Schwelle der Auflösung. Geniales Eigentor. Werden die Briten auch noch zu spüren bekommen, wirtschaftlich ganz sicher.

    • @Deutscher Michel

      "Ein Jude hat auf Krieg gedrängt …

       ein anderer Jude hat ihn dann begonnen – im Namen eines Volkes von Nichtjuden."

      und ein dritter der Judenbrüder hat kassiert, dem Clan den Gewinn maximiert.

      Entschuldigung, das stimmt natürlich alles nicht. Denn die Juden, diese Täter, sind doch bis zum St. Nimmerleinstag im Altsprech DIE sakrosankten Opfer.

      Seit "vorgestern" nicht mehr.

  3. Libyen: Freigegebene Emails zeigen, dass Gaddafi wegen des Plans einer goldgedeckten Währung getötet wurde. Am Neujahrstag veröffentlichte das US-Außenministerium 3.000 “neue” Emails der damaligen Außenministerin Hillary Clinton aus denen nun ersichtlich wird, dass der Westen die NATO und damit die Resolution 1973 dazu nutzte, um Gaddafi zu stürzen. Laut einer dieser jetzt veröffentlichten Emails ging es darum den Versuch Gaddafis zu vereiteln, eine goldgedeckte Währung zu schaffen, die dann in direkter Konkurrenz zum westlichen Fiat Money-/Zentralbank-Monopol gestanden wäre. http://www.konjunktion.info/2016/01/libyen-freigegebene-emails-zeigen-dass-gaddafi-wegen-des-plans-einer-goldgedeckten-waehrung-getoetet-wurde/

    Die unvorstellbaren Grausamkeiten des Gaddafi an seinem Volk – zur Erinnerung! https://derhonigmannsagt.wordpress.com/2016/08/06/die-unvorstellbaren-grausamkeiten-des-gaddafi-an-seinem-volk-zur-erinnerung/

     

  4. tja

    gadaffi hätt sich halt doch atomwaffen besorgen sollen

    selber schuld

    liegt wohl auch daran daß er schon relativ lange an der macht war und sich dadurch einfach zu sicher fühlte

    außerdem war in lybien auch was zu holen

    im grunde war s einfach nur n raubzug und nix anderes

  5. Praktisch jeder Krieg wird mit Lügen argumentiert. Nur so hinterhältige Lügen, wie sie die USA und die NATO an den tag legen, ist bemerkenswert. Weil sie gleichzeitig so dumm und durchschaubar sind. Das Deprmierende ist, daß die Menschen im Westen von charakterlosen, aber auch unterdurchschnittlich intelligenten Individuen geknebelt werden! Sie praktizieren seit Jahrzehnten die gleichen Strategien und bemühen die gleichen Lügenmuster! Bedienen sich der selben Medienkampagnen und legen die altbekannten Vorgangsweisen als Lösungen dar. Bombardements, Putsch und Destabilsierung. Und Einschüchterung sowie wirtschaftliche Erpressung durch Kontrolle des IWF sowie der Ratingagenturen. Eigentlich unter der Würde der Bevölkerung Europas!! Und sie verwechslen kriminelle Energie mit Intelligenz. Ein Trauerspiel!

    • Sie haben Recht, charakterlose sowie gleichzeitig unterdurchschnittlich intelligente Individuen, aber entscheidend ist, dass diese Kreaturen "völlig skrupellos" sind!

  6. Bitte Herr Maier, reiben Sie sich einmal den Schlaf aus den Augen!

    Der Zweite Fall in welchem ein Kiegsgrund herbei gelogen wurde?

    Also ich weiß ja nicht in welchem Universum Sie sich befinden, aber zeigen Sie mir bitte 2 Kriegsgründe in den letzten 120 Jahren die vom völkerrechtlichem Aspekt her gesehen gerechtfertigt gewesen wären, bzw. nicht herbei gelogen oder herbei manipuliert waren. Und wenn ich noch weiter in die Vergangenheit blicke könnte ich gleich noch ein paar Jahrhunderte drauf setzen!

    So kommen Wir nicht weiter!

    Ich möchte Ihnen gerne einmal einen kleinen Denkanstoß mit auf den Weg geben! Stellen Sie sich vor es gäbe irgend wo in diesem großen Universum eine technisch und spirituell hoch entwickelte Zivilisation. In dieser Zivilisation gibt es keine Kriege!

    Und stellen Sie sich bitte vor, Vertreter dieser Zivilisation versuchen seit sagen wir gut 70 Jahren mit den Staatsführern aller Nationen auf der Erde immer wieder Kontakt aufzunehmen

    Als Zeichen ihres gute Willens bieten Sie den Vertretern der Nationen ihre Technologie an, führen allerdings als Bedingung zwei Dinge an.

    Zum Einen müssten die Vertreter der Nationen auf ihre Atomwaffen verzichten und zum Zweiten erwartet man von den Erdenmenschen eine spirituelle Weiterentwicklung in Richtung friedliches Zusammenleben, und das Ende aller Kriege und von Unterdrückung!

    Und nun stellen Sie sich einmal vor, dass diese fremde Zivilisation seit 70 Jahren immer die selbe Antwort von den "sogenannten Führern" hier auf der Erde bekommt!

    Nämlich, man sei sehr wohl an deren Technologie interessiert, allerdings mit den anderen beiden Dingen könne man nicht dienlich sein!

    Was würden Sie Herr Maier, über diesen Planeten bzw. diese sogenannten Führer der Nationen zwangsläufig denken?

    Und nun abschließend zum besseren Verständnis! Sie sitzen auf einem anderen Planeten in irgend einer Galaxie, weit draußen im Universum in einem Vortrag auf einer Akademie!

    Der Vortragende zeigt auf eine Animation unseres Sonnensystems! Nun stellt er die Frage?

    Stellt euch vor, es gibt da ein Sonnensystem mit einem bewohnten Planeten! Die Bewohner dieses Planeten kennen nicht einmal den Namen ihres eigenen Sonnensystems. Für Sie hat es keinen!

    Auf diesen Planeten existiert eine Zivilisation die es normal findet, dass Sie selbst ihre Lebensgrundlage, welche Sie nährt, mit für Sie lebenswichtigem Co2 und H2O versorgt mit Absicht vergiftet. Sie hätte zwar seit geraumer Zeit das Wissen und die Technik das nicht mehr tun zu müssen, weil Sie statt der mörderischen Nutzung von fossilen Brennstoffen bereits über Freie Energie verfügen, Diese aber nicht einsetzen bzw. diese vor Ihnen geheim gehalten wird.

    Diese Zivilisation auf diesen Planeten bekämpft sich unaufhörlich gegenseitig, löscht dieselbe Lebensform ohne ersichtlichen Grund aus, und verstößt so gegen die Gesetze des Lebens sowie des Universums!

    Aber dem nicht genug vergreifen Sie sich auch noch an dem Wichtigsten was eine Zivilisation zu bieten hat, und das ist der Nachwuchs! Sie töten ihren eigenen ungeborenen Nachwuchs den Sie Kinder nennen zu Millionen in sogenannten "Krankenhäusern" mit brutalsten Methoden! Sie vergehen und missbrauchen diese Kinder auch noch zu ihren Zeitvertreib, oder um ihre geisteskranken Gelüste zu stillen. Ja Sie töten und foltern diese Kinder auch noch, weil Sie einer Kraft dienen die aus jedem Universum verbannt wurde!

    Dann gibt es auf diesem Planeten noch weitere Lebensformen, auch Tiere genannt! Diese werden nur aus dem einen Grund auf diesem Planeten von den sogenannten Menschen geduldet, um von Ihnen in Millionen gequält, geschlachet und verzehrt zu werden. Andere Tiere werden nur so zum Zeitvertreib, oder aus Jux und Tollerei von sogenannten Jägern getötet!

    Sie die sogenannten Menschen nennen diesen Planeten Erde – Wir nennen Ihn die "Hölle"!

     

  7. Na ja, Herr Maier wollte sicher keine korrekte Aufzählung geben, deshalb vielleicht der "zweite Fall" nach Bekanntheitsgrad in den letzten Jahren. Das Kriegsgründe so gut wie immer erfunden sind und das bei den Amis zu 100% dürfte uns bekannt sein.

  8. was braucht es eigentlich noch alles? vom partner angelogen zu werden geht überhaupt nicht und schon lässt man sich scheiden. von der regierung angelogen zu werden das lässt man zu, da störts wohl niemand. was für eine verkehrte welt!!!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here