Krieg

Angriff auf UN-Konvoi in Syrien: Lügen für einen Weltkrieg?

Die Amerikaner werfen den Russen vor, einen UN-Hilfskonvoi in Syrien angegriffen zu haben, wobei die ominöse "Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte" wieder einmal die Finger im Spiel hat. Doch das Ganze avanciert zunehmend zu einem gefährlichen Schmierentheater unter Washingtons Regie, welches noch in einen neuen Weltkrieg führen kann.

Von Marco Maier

Wer erinnert sich noch an die Giftgasanschläge in Syrien, als nur wenige Kilometer entfernt ein UN-Untersuchungsteam in einem Hotel logierte und man gleich dazu überging, die syrische Armee dafür verantwortlich zu machen? Ganz klar: Die syrische Regierung lädt ein Untersuchungsteam wegen der Giftgasangriffe ein und schießt dann in deren direkter Nachbarschaft damit um sich… Ein ähnlich idiotischer Gedankengang macht sich derzeit hinsichtlich des Angriffs auf einen Hilfskonvoi der Vereinten Nationen in Syrien breit.

Immerhin hat Moskau stets auf einen Waffenstillstand gedrängt, um endlich humanitäre Hilfslieferungen in die Kriegsgebiete bringen lassen zu können. Warum sollte also die russische Luftwaffe den Hilfskonvoi angreifen? Das ist doch völlig kontraproduktiv. Vor allem jedoch verstricken sich die Amerikaner in massive Widersprüche: So hieß es aus Washington, zwei russische Kampfjets des Typs Su-24 hätten die Lastwagen angegriffen, dies würden Erkenntnisse des US-Geheimdienstes ergeben. Doch ein UNO-Sprecher sgate: "Wir sind nicht in der Lage festzustellen, ob es sich tatsächlich um einen Luftangriff gehandelt hat". Offenbar war man auf eine Ente der ominösen "Syrischen Beobachtungsstelle für Menschenrechte" aufgesessen, die in London logiert und vor allem gegen die Assad-Regierung agitiert.

Doch Moskau wies die Anschuldigungen aus Washington empört zurück und erklärte, dass es den eigenen Informationen zufolge gar keinen Luftangriff gegeben habe. "Unsere Militärs haben in einer Erklärung bereits angegeben, dass unsere Luftstreitkräfte dort nicht im Einsatz waren", sagte Russlands Außenminister Sergej Lawrow gegenüber dem TV-Sender Rossija-1, wie Sputnik berichtet. "Die syrischen Flugzeuge konnten dort auch nicht arbeiten, da der Angriff in der Nacht erfolgt war, wenn die syrischen Luftstreitkräfte nicht fliegen können. Die Attacke passierte zu der Zeit, als die humanitären Hilfsgüter im Osten der Provinz Aleppo ausgeladen wurden."

Vor allem jedoch zeigen sich innerhalb der US-Führung Spannungen wegen des Verhaltens in Syrien. Während die Diplomaten um Außenminister Kerry an dem Waffenstillstand zustimmten, wurde dies vor allem vom Pentagon und der CIA massivst kritisiert. Insofern darf der jüngste Luftangriff auf den Stützpunkt der syrischen Armee durch US-Piloten als Provokation des Militärisch-Industriellen-Komplexes verstanden werden. Diese würden wahrscheinlich noch nicht einmal davor zurückschrecken, auch einen russischen Posten zu bombardieren und so einen Weltkrieg auszulösen. Zuzutrauen wäre es diesen Kreisen durchaus.

Vor allem jedoch muss man sich fragen, warum die ganze westliche Medienlandschaft dermaßen auf solche fingierte Aktionen anspringt und diese nicht einmal ansatzweise kritisch hinterfragt. Ist das einfach nur pure Ignoranz, oder hat man es sich als NATO-Pressestelle schon so bequem eingerichtet, dass jede auch noch so hirnrissige Propaganda verbreitet wird? Will man tatsächlich als Wegbereiter einer neuen globalen militärischen Auseinandersetzung in die Geschichte eingehen?

Wenn ihnen dieser Artikel gefallen hat, können sie uns mit einer Spende (hier) unterstützen. Es besteht auch die Möglichkeit ein ePaper oder ein eBook im Shop (hier) käuflich zu erwerben

32 comments

  1. MS Lousitana, Pearl Habour, 911, mass destuctiv weapons Iraque, 6.25, Serbien Attentäter, Tonkin Vorfall,…..

    Krieg gegen Deutschland, Kreig gegen Japan, Kreig gegen Irak, Krieg gegen Nordkorea, Krieg gegen Österreich-Ungarn, Deutschland, Krieg gegen Vietnam,

  2. Das alte Lied, dummdoofe Beschuldigungen und wir sollen es glauben. Für was halten uns diese Amis eigendlich. Es war ja zu erwarten das die Amis alle Tricks anwenden um den Krieg weiter zu führen, niemand glaubt euch noch mehr.

  3. auch paul craig roberts rechnet fest mit krieg, sehr hörenswertes aktuelles interview mit greg hunter:

    https://www.youtube.com/watch?v=BoZDR71LPWQ

     

  4. Es wird eng für einen großen Krieg, der das schöne Geld retten soll. Die Menschen in den USA, die diese Kriegsmaschine bezahlen müssen, wollen lieber Trump, der diese Kosten reduzieren will. Die Marionettenregierung in der Ukraine ist ebenfalls labil und regiert gegen das Volk, genauso wie die Lakaiin Merkel, die trotz der Verdrehung der Medien, schönrechnen und tricksen woll nicht ewig zu halten ist.

  5. Es ist genau der gleiche Geist, der hier herumwerkelt, wie der Geist, den die charakterlose Merkeln beseelt hat. Und es gibt noch mehr von diesen Kriegs- und Völkermords-Zombies. All sie dienen dem einen Ziel, die Weltherrschaft zu übernehmen.

  6. Der Konvoi ist nicht bombardiert worden

    … bombardierte LKW sehen anders aus als auf den Bildern, die wir zu sehen bekamen.

    Das Wahrscheinlichste ist, dass sie vom Boden aus in Brand geschossen wurden – das würde die Unversehrtheit der ausgebrannten Strukturen erklären.

    Von einem bombardierten LKW bleiben nur Fetzen übrig.

    • Bei einem direkten Treffer, ja. Wenn er etwas weiter weg steht, wird er ggfs. eingedrückt und von Schrapnell zersiebt – so ähnlich wie auf den Fotos.

      Davon ab reden die Russen davon, dass "Nacht" war und Assads Flieger deswegen am Boden bleiben mussten. Angeblich wurde der Angriff zwischen 19:00 und 19:30 durchgeführt. Ist es da in Syrien schon dunkel? Würde ich eher nicht vermuten.

  7. Das alle immer so überrascht tun. Der Grosse Krieg liegt seit langem in der Luft. In diesem Fall werden sich die Wogen auch wieder glätten. Wegen eines UN-Konvoi beginnt niemand einen Weltkrieg. Spätestens wenn es zu einer direkten Konfrontation zwischen USA und Russland kommt, ob Zufall oder nicht, beginnt die Zündschnur an zu brennen.

    Das Ende der Welt findet seinen Anfang wohl in Syrien. Die Flüchtlingswellen sind ein eindeutiges Indiez. Verfolgt man die Vorträge von Herrn Wimmer, weiss man, das die Erzeugung von Flüchtlingsströmen eine gängige Militätstrategie ist, grössere Kriegshandlungen vorzubereiten.  Man kann es auch ganz simpel formulieren, man schafft einfach Platz.

    Und da wir ja von einem Weltkrieg sprechen, geht es auch munter weiter. Denn jetzt kommen wir zum eigentlichen Ziel der Amerikaner, nämlich Russland. Der Spass beginnt an der russischen Grenze und im Baltikum. Dort stehen sich Nato und die russische Förderation direkt gegenüber. Und weiter geht es Richtung Europa. Ich will das nicht weiter ausschmücken. Wahrscheinlich übertrifft das alles unser Vorstellungsvermögen. Aber eines ist mal ganz sicher. Wir Deutschen sind die ersten, die das Licht ausmachen können.

     

    • Das ist der feuchte Traum der Neocons

      Aber eines ist mal ganz sicher. Wir Deutschen sind die ersten, die das Licht ausmachen können.

      … was man getrost mit Zionisten übersetzen kann : Die USA und Russland bringen sich gegenseitg in Europa um. Damit wäre die weiße Rasse erledigt; die Reste werden dann von den künftigen Invasoren verschlungen

      Den Neocons sind die Amis, sofern es sich um Weiße handelt, genau so ein Dorn im Auge wie wir es sind – aber die Amis wissen mehr darüber als wir, wie man erfahren kann, wenn man sich auf amerikanischen Diskussionsseiten umtut.

      Ob diese Neos sich denn schon mal überlegt haben, von wem sie künftig schmarotzen wollen, wenn es uns nicht mehr gibt – und wer sie künftig vor den Gotteskriegern beschützen wird?

      Die paar Atombomben, die Israel hat, helfen da auch nicht weiter.

  8. Bombardiert oder in Brand gesetzt – das ist wieder ein selten dämliches Thema!

    Warum fragt man nicht einfach die Begleiter des Konvois? Es sind ja nicht alle umgekommen.

    • @anonymous  —  ja wirklich komisch, dass keiner der ganzen Medienfuzzis auf die Idee kam.

      Na ja, Kriegsberichterstatter sitzen heute wohl lieber in vollklimatisierten, sicheren Büros.

    • Würde das was ändern? Dann ist das nächste Argument "gekauft" oder "gehört zu den Amerikanern" oder was weiß ich.

      Ist doch wie beim Flug über der Ukraine. Erst präsentieren die Russen "Radarbilder", die einen ukrainischen Kampfjet in der Nähe des Flugzeugs zeigen, dann sind letztens neue primäre Radardaten von den Russen präsentiert worden, die den Jet nicht mehr zeigen und das wird nicht mal kommentiert. Wer lügt? Die Amerikaner natürlich …

  9. Abwarten und Tee trinken, wer nicht glaubt, dass  Russland da noch massive Trümpfe in der Hinterhand hat irrt gewaltig.

    Einen russischen Stützpunkt auch nur zu versuchen zu bombardieren wäre für die Zioconpiloten und deren Hintermänner und Befehlsgeber absoluter Selbstmord -und dürfte zudem auch massive Gegenreaktionen auslösen, die nicht unbedingt (nur) millitärisch erfolgen dürften.

    Russland hat bisher absolut perfekt auf alle wie auch immer gearteten Attacken reagiert, das marodierende aber dabei bereits massiv kollabierende Kriegsimperium mehrmals richtig böse überrascht und dürfte da auch noch so einiges Nettes in Petto haben.

     

  10. US-Army unterhält in zwischen 3 grosse Luftstützpunkten mit unzähligen Militärbasen für Ausbildungs- und Eingreiftruppen in NordSyrien bzw Republik Rojava der CIA-PYD/PKK Regierung..!

    Deutschland und USA – sind für Republik Rojava

    Russen und Syrer – sind dagegen .. 

    Kürzlich wurde dem Syrisch-bewafnete-Einheiten (Von einer Armee ist NiX übrig) Soldaten und Flugzeuge wärend der Vereinbarten Waffenruhe-Deal abgeschossen – das einem Strategisch wichtigen einzugsgebiet das für Republik Rojava vorgesehen ist.

    DAHER,, die Schuldweisung richtet sich an die adresse der RUSSEN ..

    Sobald die Russen von Syrien abziehen – kann CIA sein Werk ungestörrt vollenden..

     

  11. Die Falken können ohne Krieg nicht mehr exestieren,wählt die USA Clinton,haben wir den Krieg in Europa,nur Putin ist zu bewundern trotz Provokationen am laufenden Band,ein wahrer Staatsmann der sein Volk nicht opfert.

  12. Parlementswahlen in Moskaw – lief ab  wie bei Bulgaren üblich ist.

    Betrug und Fälschung – welche Seite ist noch unklar..

    Bulgarix bei den Russen …schade!

  13. Wie lenkt man nach US Amerikanischer Logik am Besten von einem Luftwaffen Angriff in Deir ez – Zor ab, bei dem 90 syrische Soldaten getötet und weitere 70 schwer verletzt wurden?
    Richtig – mit einem Entlastungsangriff auf einen Hilfskonvoi!
    Nachdem Bouthaina Shaaban am Sonntag in einem Channel 4 News Interview ganz klar den Grund für die samstäglichen Angriffe der Terrorkoalition auf Syrische Truppen genannt hat, nämlich der anderen Terrororganisation Daesh die Übernahme der strategisch wichtigen Stellungen auf dieser Anhöhe nahe des Militärflughafens zu ermöglichen.
    https://www.youtube.com/watch?v=5OY-n9XKwjs

    Darauf hin hat Russland einen UN Sicherheitsrats Sondergipfel einberufen. Was dabei heraus gekommen wäre, wäre sehr unangenehm sowohl für die Terror Koalition wie auch die UN gewesen!

    Deshalb musste etwas noch Anstößigeres passieren – nämlich der Angriff auf den Hilfskonvoi! Jetzt zeigen aber russische Drohnenaufnahmen ein interessantes Bild. Das nämlich mit dem Hilfskonvoi ein schwerer Grantwerfer des IS zu sehen ist!

    https://www.youtube.com/watch?v=ZUMJ2vm4vgU

    Igor Konanschenko sagte dazu: „Eine Analyse der Videoaufnahmen von Drohnen, auf denen die gestrigen Bewegungen des humanitären Konvois auf von Kämpfern kontrollierten Territorien in der Provinz Aleppo zu sehen sind, zeigt neue Details. Auf dem Video ist gut zu sehen, dass die Terroristen zusammen mit der Autokolonne einen Pickup mit einem Granatenwerfer großen Kalibers umverlegen“, sagte er.

    Es sei dennoch unklar, wer wen begleite: „der Granatenwerfer die Autokolonne mit den „Weißen Helmen“ oder anders herum?“ Außerdem sei auch unbekannt, „wohin dieser Granatenwerfer am Endziel der Autokolonne verschwunden ist und was sein Feuerziel während des Halts und der Entladung (des Konvois – Anm. d. Red.) war“.

    UN-Hilfskonvoi in Syrien angegriffen
    © AFP 2016/ Omar haj kadour
    Russisches Verteidigungsamt dementiert Teilnahme Russlands und Syriens an Angriff auf UN-Konvoi
    Ihm zufolge haben weder die russischen noch die syrischen Luftstreitkräfte Schläge auf den UN-Hilfskonvoi im Südwesten der syrischen Provinz Aleppo geflogen.

    Russlands Antwort folgte gestern!

    In einem Raketenangriff von Schiffen im Mittelmeer aus wurden durch mehrere Kalibr Missiles eine Kommando Zentrale in Aleppo vernichtet!

    Laut russischen und iranischen Medien sollen sich in diesem Versteck der Terroristen auch ausländische Agenten und Spezialeinheiten befunden haben. Unter den Toten sind demnach auch 26 israelische und 4 saudische Offiziere. Die Türkei soll Russland über die Existenz dieser Kommandozentrale informiert haben.

  14. Es gibt Spuren an den Wagen von kleinkalibrigen Waffen (im Netz gefunden), also das war kein Luftangriff. Der Konvoi war zu der Zeit auf dem Gebiet der Islamisten. Also noch einmal zeigt sich gute Zusammenarbeit zwischen USA und IS.

    Es gibt heute noch eine wichtige Nachricht: infolge des russischen Angriffs aus dem Mittelmeer mit Kalibr wurden ca 30 Berater der IS, US – Amerikaner, Briten, Türken, aus Katar, in Dar Ezza in West – Aleppo in der Gebirge Sam’an getötet: http://en.alalam.ir/news/1864011

  15. Was zur Hölle fällt den Amis eigentlich noch so alles ein? Wollen die ernsthaft einen Atomkrieg heraufbeschwören? Ich bin mit meinem Latain am Ende. Diese Mörderbande kann man wohl nicht mehr von ihren menschenvernichtenen Vorhaben abbringen. Es ist unglaublich was sich hier vor unseren Augen abspielt. Und unsere Merkel rudert auch noch fleißig mit, in richtung Untergang. Lieber Herr Putin, behalten Sie bitte weiterhin die Nerven! Das die Kriegstreiber Ihre Nerven sehr stark belasten, verstehe ich zutiefst. Meine Nerven werden ebenfalls durch us-amerikanische Kriegslust strapaziert. Ob Sie das jetzt interessiert, oder auch nicht. Nur noch eines, lieber Herr Putin – Sie haben den wahren Friedensnobelpreis verdient! So,.. Schluß jetzt!

    • @Anonymus

      Jedenfalls bräuchte Putin einen Friedensnobelpreis NICHT kaufen, so wie die EU und Satanist Obama.

      Für diese Verbrecher müsste ein "Kriegsnobelpreis" eingerichtet werden. Ein Preis für die miesesten Kreaturen, die soeben hier umherschleichen. Preisgeld: 10 Jahre Quarantäne auf "Neu-Elba".

  16. Die amerikanischen Hurnkinder haben den Konvoi in die Luft gejagt

  17. Zu Edward: Oder die Dänen, oder die Australier… Wahrscheinlich aber haben Sie (Edward) recht. Also am Ende waren es dann doch die machtgeilen Oberkriegstreiber. Die sollten den Planeten wechseln. Dann haben wir unsere Ruhe.

  18. Luftangriff auf Hilfskonvoi in Syrien ist eine Fälschung

    Die westlichen Medien überschlagen sich heute mit der Nachricht, Russland und/oder Syrien hätten direkt nach dem Auslaufen der Waffenruhe in Syrien erst einmal einen Hilfskonvoi des Roten Halbmondes (Rotes Kreuz) angegriffen und aus der Luft bombardiert. Wieso sollten sie dies tun? Es gibt nicht den geringsten Grund dafür und es würde den beiden Ländern nicht nützen, sondern im Gegenteil sehr schaden. Bereitgestellt wird diese angebliche Nachricht beziehungsweise die Bilder dazu wieder einmal von der mit dem Westen zusammenarbeitenden Al-Kaida-nahen Propaganda-Showtruppe “White Helmets“, die regelmäßig Videos und Nachrichten zu Propagandazwecken fälscht und in keinster Weise neutral ist. Zumindest teilweise wird diese ausschließlich in den Rebellengebieten – welche im unter Kontrolle der Al Kaida stehen –  aktive Truppe übrigens von den USA finanziert, mit 23 Millionen Dollar laut US-Regierung.

    Man sieht auf den Bildern aus Syrien ausgebrannte, wahrscheinlich angezündete Lastwagen. Unter Umständen wurden sie auch zumindest teilweise mit einem Granatwerfer bearbeitet. Bombardierungsspuren sind auf den Bildern nicht zu finden. Höchstwahrscheinlich steckten “Rebellen” der Al-Kaida-Koalition die LKWs in Brand, um dann über ihren Propagandaarm “White Helmets” und im Weiteren über den Mann aus England, der sich “Syrische Boebachtungsstelle für Menschenrechte” nennt und offiziell laut ARD von der EU bezahlt wird, inoffiziell aber wohl eher vom britischen Geheimdienst MI-6 (oder MI-5) geführt wird, Propaganda für die “Rebellen” zu machen und die entsprechenden Bilder zu verbreiten, die sowohl für die Jihadisten als auch für die westliche Propaganda hilfreich sind.

    Diese angebliche Bombardierung eines Hilfskonvois erinnert an Fälschung eines Luftangriffs auf ein Flüchtlingslager durch eben die White Helmets vor einigen Monaten. Da hatte es nicht einmal Flugbewegungen in der Gegend zum fraglichen Zeitraum gegeben und kein Land konnte damals Luftangriffe bestätigen. Auch bei der heutigen Nachricht eines angeblichen Luftangriffs konnte kein Land entsprechende Flugbewegungen in der fraglichen Gegend nachweisen, geschweige denn einen solchen Angriff durch Kampfflugzeuge (oder Hubschrauber). Russland und Syrien dementierten, dass sie dort Angriffe geflogen seien. USA und co konnten trotz modernster Aufklärungstechnik und Radardaten nichts dergleichen vorlegen.

    Das Rote Kreuz benennt keinen Schuldigen für den Angriff, der gerade passgenau kommt, nachdem die USA und andere westliche Länder seit drei Tagen wegen der Tötung von gegen den IS kämpfenden syrischen Soldaten am Pranger stehen. Die Verurteilung Syriens und Russlands durch den Westen erfolgt alleine aufgrund von von der Al-Kaida-Koalition vorgelegten Videomaterials, welches eher nicht auf einen Luftangriff hindeutet und der bloßen Behauptung, das sei Russlands und Syriens Werk. Es gibt keinerlei Beweise in dieser Hinsicht und es ist offenkundig, dass eine solche Wahnsinnstat für Russland oder Syrien nicht den geringsten Sinn ergeben würde. Für die Al-Kaida-Rebellen und ihre Propaganda und in der Verwertung dieser auch für den Westen und seine Propaganda bringt der tatsächlich am Boden durch Rebellen stattgefundene oder durch Rebellen fingierte Angriff aber in der Tat erhebliche Propaganda-Vorteile. Dank willfähriger Medien, die das schlechte Propagandamaterial und die hirnrissige Story zu dieser Sache einfach so durchwinken oder sogar noch aufmotzen. Die Lüge hier ist eigentlich für jeden Beobachter des Syrienkrieges offenkundig. Das Mindeste wäre, dass die deutschen Medien das überhaupt in Betracht ziehen. Aber sie verstehen sich ja offensichtlich als Kriegspartei …

    Quelle http://blauerbote.com/2016/09/20/luftangriff-auf-hilfskonvoi-in-syrien-ist-faelschung/

  19. Würdet ihr auf einen lahmen Kranken Gaul setzen ? Ich nicht.
    Warum machen dass dann die ZIONeocons weil sie den Gaul nicht mehr brauchen.
    Hitlary soll ja tot sein, zumindest wird sie vorbereitet. Übrigens wie sehen „polonium“ Reaktionen bei Befall aus ? mal geguckt.

  20. Primär geht es um die Vernichtung der Reputation Russlands und ihrer Rolle als notwendiges Korrektiv, um die USA bei ihren globalen Verbrechen zu stoppen und einzubremsen. Und USA wieder als den guten Weltpolizisten zu installieren, der mutig als Friedensstifter seine Finger, an denen noch das Blut der Opfer der letzten 50 Jahre klebt, auf die von ihm selbst verursachte Wunde zu legen! Und von ihrem eigenem Borbardements abzulenken! Natürlich waren es die Amerikaner, die diesen Hilfskonvoi angegriffen haben, denn Assad wired nicht so dumm sein, der notleidenden Bevölkerung die Hilfsgüter vorzuenthalten, denn das fällt auf ihn zurück. Nein, nur die USA profitiert in erster Linie vom Bürgerkrieg in Syrien, nicht zu vergessen Israel als subversives Element, das nur allzugerne Syrien von der Landkarte verschwinden sieht, bis auf die Golanhöhlen, die sie schon vor langer Zeit annektiert haben. Wenn ich von Isreal spreche, so meine ich eine skrupellose Regierungsgang! Auch die Türkei kitzelt es, auf syrischem Gebiet das großosmanische Reich wieder zu errichten, es ist ein beispielloser Raubzug, vor allem die Rohstoffe Syriens im Auge habend!

  21. wie auch schon weiter oben dargestellt

    wieso sollten die " ami s " mit ihren false flag operationen aufhören und vermutlich war s eine

    hat doch immer soweit man weiß funktioniert

    noch eins zum thema atomkrieg

    in den usa hat sich schon vor einiger zeit der gedanke festgesetzt daß man durch die technischen entwicklungen der letzten jahre raketenabwehr, laser und satelitenwaffen usw.

    einen atomkrieg vor allem wenn man den erstschlag führt relativ unbeschadet übersteht.

    von daher ist s auch kein wunder daß man auf krieg setzt

    und im grunde läuft der eh schon 

    so ein krieg kommt ja icht über nacht

    da braucht s immer vorlaufzeiten

    die frage ist nur wann s dann richtig zur sache geht und vor allem wer den ersten  atomschlag  nach dem konv. vorgeplänkel verübt.

    von  D wird dann aber sicher nicht mehr viel über bleiben

    aber bei der ami / nato geilheit der deutschen geschieht es ihnen vielleicht eh ganz recht

    dummheit und davon hatten die deutschen immmer schon viel

    gehört eh bestraft

  22. Lügen für einen WK ist doch die Hauptarbeit der US-Denkfabrik, die den Regierungen und den Politikern befiehlt das zu glauben, gell? wie sonst soll die Kriegsgeilheit der Bürger angeacht werden mit dem es schon so sehr eilt, was?

Leave a Reply