Mutmaßlicher Attentäter von New York nach Schusswechsel verhaftet

In New York überschlagen sich die Geschehnisse. Nach dem gestern noch Behörden und Medien sich sehr vorsichtig zu den Bombenattentaten äußerten, wurde heute Morgen erst das Bild eines Verdächtigen veröffentlicht um dann kurz darauf die Verhaftung von Ahmed Khan Rahami bekannt gegeben. Von Rui Filipe Gutschmidt In Elisabeth, New Jersey, […]

^

Duma-Wahlen: Regierungspartei Geeintes Russland gewinnt mit deutlichem Abstand

Am Sonntag wurden in Russland 111,6 Millionen Bürger zur Wahl des russischen Parlamentes (Staatsduma) aufgerufen. Die Partei von Präsident Wladimir Putin und Ministerpräsident Dmitri Medwedew, Geeintes Russland, liegt mit 53,4 Prozent deutlich vor den Kommunisten und Liberalen. In der Ukraine kam es wegen der Wahl, zu Angriffen auf russische Bürger und Einrichtungen. […]

^

Attentate in New York und Minnesota schaffen blutigen Wahlkampf

Zwei Attentate versetzen die USA in Alarmbereitschaft. In New York explodierte eine selbstgebaute Bombe und eine zweite wurde entdeckt, ohne das diese hoch ging. 29 Menschen wurden zum Teil schwer verletzt, als eine Topfbombe im beliebten Wohnviertel Chelsea/Manhattan hoch ging. In Minnesota wiederum, griff ein Mann mehrere Passanten mit einem […]

^

Staatsschulden: Schuldenschnitt oder Hyperinflation als Lösung des Problems?

Die meisten Industriestaaten sind hoffnungslos überschuldet. Besser wird es nicht mehr, zumal die Zinsen nicht ewig so niedrig bleiben werden. Da bleiben nur zwei Lösungen übrig: Ein rigoroser Schuldenschnitt oder Hyperinflation. Von Marco Maier Der einzige Grund, warum die überbordenden Staatsschulden für die meisten der entwickelten Staaten (noch) kein Problem […]

^

Ökonom: AfD-Erfolge nicht nur auf Kritik an Flüchtlingspolitik zurückzuführen

Was die Mainstream-Parteien gebetsmühlenartig wiederholen, nämlich dass sich die Erfolge der AfD nur an der Kritik der Flüchtlingspolitik aufhängen, ist schlichtweg falsch. Für den Ökonomen sind es Verlierer der Globalisierung, die Ängste hätten, welche die Alt-Parteien nicht in der Lage sind auszuräumen. – Es gibt aber auch eine andere Gruppe meinen wir: […]

^

Syrien-Krieg: Konflikt zwischen Russland und den USA spitzt sich zu

Nachdem die US-Koalition syrische Regierungstruppen bombardierte, flammte auf der Dringlichkeitssitzung des UN-Sicherheitsrates, der Interessenkonflikt zwischen Russland und den USA auf. Zudem wurden US-Spionageflüge über russische Stützpunkte registriert. Die derzeitige vereinbarte Waffenruhe droht zu enden. Von Christian Saarländer Auf der gestrigen Dringlichkeitssitzung infolge des US-geführten Bombardements auf syrische Streitkräfte, bewarfen sich Russland […]

^
^

Merkel: Es sei „weiß Gott nicht alles richtig gemacht“ worden

So, oder so ähnlich können wir es nach jeder Wahl lesen. Um gleich darauf die Antwort zu bekommen: "Aber in der Flüchtlingspolitik wird die Richtung beibehalten!" Sehr beruhigend ist es, wenn die Kanzlerin großzügiger Weise, ihren Teil der Verantwortung übernimmt.  Von Redaktion/dts Bundeskanzlerin Angela Merkel hat nach der Abgeordnetenhauswahl in Berlin Fehler in […]

^

Duterte: Volksnähe statt Elitendenken nährt den Hass der Medien

Der Präsident der Philippinen gilt als volksnaher Politiker, der sich auch der Sprache des einfachen Volkes bedient. Das Volk liebt ihren "Digong", doch das Establishment und die Medien bekämpfen Rodrigo Duterte. Von Marco Maier Im Westen, wo die Politiker elitär agieren und die Mainstreammedien ein ähnliches Sprachniveau aufrecht erhalten, gilt […]

^
^

Russland will bis 2018 Ministerium für Staatssicherheit und Nationalgarde aufbauen

Moskau plant tiefgreifende Reformen im Hinblick auf die Sicherheitsarchitektur der Russischen Föderation. Die Nachrichtenagentur Interfax berichtet unter Berufung auf Zeitungsberichte“, dass man die Zusammenlegung der In- und Auslandsnachrichtendienste in ein Ministerium plane. Gleichzeitig sollen noch vor der Präsidentschaftswahl 2018 eine Nationalgarde entstehen. Von Christian Saarländer Seit der Oktoberrevolution von 1917 […]

^

Oppermann: Rot-Rot-Grün im Bund derzeit keine Option

Rot-Rot-Grün sei zwar prinzipiell auch auf Bundesebene möglich, aber es müsse hinreichend inhaltliche Übereinstimmungen geben, die gibt es derzeit mit der Linkspartei noch nicht. Mit dem Wahlergebnis in Berlin ist Oppermann nicht zufrieden, aber mit Kritik an seiner SPD kann man nicht rechnen. Stattdessen gibt er die Schuld an die Union weiter.  […]