Die Regierungsbank im Bundestag - Bild: © Bundestag / Achim Melde

Wo man in Europa oder Nordamerika auch hinsieht: Überall offenbart sich ein Politik(er)versagen nach dem anderen. Finanzen, Wirtschaft und Gesellschaft sind davon betroffen. Wir brauchen ein direktdemokratisches System.

Von Marco Maier

Politiker, die einerseits stets von Wahlkampf zu Wahlkampf denken, andererseits jedoch in einem von Lobbyisten und Finanzoligarchen beherrschten System agieren (müssen), haben den Menschen in den "westlichen Demokratien" einen Zustand beschert, der schon jetzt absolut unbefriedigend ist und in Zukunft noch deutlich größere Verwerfungen mit sich bringen wird. Unzählige Politiker sind von diesen Eliten gekauft worden, teils wohl auch erpressbar (gemacht) und nicht wenige dienen sich aus purem Opportunismus an.

Als Demokratie – also als Volksherrschaft – im eigentlichen Sinne, kann man dies längst nicht mehr bezeichnen. Denn nicht das Volk hat das letzte Wort, sondern die Plutokraten, denen die Politiker zu folgen haben. Schlussendlich gilt das Motto: Dem Volk ein paar Brosamen, doch den Kuchen teilt man sich auf den oberen Gesellschaftsebenen auf. Das Wahlvolk selbst darf zwar die Parteien und Politiker wählen, doch nicht die Politik, die gemacht werden soll.

Angesichts dessen, dass die sogenannten "Volksvertreter" in Wirklichkeit mehrheitlich lediglich als "Interessensvertreter" (und zwar nicht für jene des Volkes) agieren, wird deutlich erkennbar, dass wir uns diese Politik und diese Politiker einfach nicht mehr leisten können. Vor allem dann nicht, wenn wir eine Zukunft haben wollen in der es noch ein lebenswertes Leben für den Großteil der Bevölkerung geben soll.

Loading...

Über kurz oder lang kann nur ein regionalistisches System, in dem die dort ansäßige Bevölkerung mittels direktdemokratischer Entscheidungen die politischen Weichen stellt und eigene gewählte Expertengremien (Juristen und Fachmänner) dann die Ausarbeitung des Volkswillens in Form von Gesetzen und Bestimmungen übernehmen. Berufspolitiker selbst braucht es nicht, um eine Gesellschaft zu organisieren.

Wenn ihnen dieser Artikel gefallen hat, können sie uns mit einer Spende (hier) unterstützen. Es besteht auch die Möglichkeit das neue ePaper oder ein eBook im Shop (hier) käuflich zu erwerben

Liebe Leser, wenn sie kein Abo abschließen möchten, können sie uns auch mit einer Spende auf folgendes Empfängerkonto: Andreas Keltscha, IBAN: DE96100110012620778424, BIC: NTSBDEB1XXX oder per Paypal und Kreditkarte, unterstützen. Danke für ihre Hilfe!

Loading...

37 KOMMENTARE

  1. Nunja, leider werden unsere Marionetten nicht kampflos das Feld räumen da sie ja die einzigen Nutznießer der Situation sind. Es wird kein Weg am großen Knall vorbei führen.

    • Sehe ich genauso, denn schon allein der Koalitionsgedanke ist oftmals Wählerbetrug, geschweige denn die installierte parlamentarische Demokratie, die ja mittlerweile entartet ist und nicht mehr dem Volk dient sondern denen mit Geld, Macht und Einfluß. Dadurch sind sie auch in der Lage, jede Opposition klein zuhalten, sie müssen sie nur durch Mehrheiten verhindern, auch wenn diese noch so unrational erscheinen.

    • es liegt doch nur an uns , ob sie es  räumen, was erzählst du hier für ein unsinn, warum machst du dich sooo klein und allesamt deiner meinung nach mit, du feigling !!!!

  2. Schafft diesen Schmarotzer-Drecksladen BT endlich ab. Wissen nix ,können nix und arbeiten nix, außer die Hand aufzuhalten und abzukassieren !

    • Wie kann ein Minister ohne vorheriger Ausbildung "mehrmals" das Ressort wechslen, von Familienminister/in, Verteidigung, Wirtschaft, usw. seine Tätigkeit aufnehmen? Wir sind von wahnsinnigen Selbstdarstellern geleitet? Aber es gibt noch ein paar Ausnahmen. Die sind jedoch zu wenige, um das Kraut noch fett zu machen?

  3. Wir können uns bald gar nichts mehr leisten.Ich kann nur sagen, Deutschland erwache zurück zu den Gedanken des H a m b a c h e r F e s t s.!

    • Schauen Sie sich mal die Flagge an, die man beim Hambacher Fest zur Burg hoch trug.

      Unten schwarz, in der mitte rot und oben gold.

      Aus der dunkeln Zeit der Sklaverei, durch unsere aller Blut, erreichten wir dei goldene Freiheit.

      https://de.wikipedia.org/wiki/Hambacher_Fest

      Kein Wunder, daß die mit der durch Scheidemann selbst ausgerufenen Weimarer Enteignungsrepublik umgedreht wurde und daß auch das dritte Reich dieseFlagge als Handelskriegsflagge verkehrt herum aufhängte.

      Noch besser wird es, wenn man sich die alten Gemälde ansieht. Fast alle wurden gefälscht, so daß man der Ansicht sein könnte schon damals trug man die Flagge mit schwarz oben also für die Skalverei.

      Einfach mal herunterskrollen in der Wikipediaseite und gucken wie die deutsche Post das identische Bild darstellte auf ihrer Briefmarke.

       

      • @Soso Interessant war die Spontanität zur politischen Willensbildung beim Hambacher Fest und das ist allein was dabei  zählt und die  den Deutschen mehr als fehlt.  Man läßt sich geduldig wie ein  Opferlamm von Hochgeborenen verarschen,indem man -möglicherweise durch Zwang??- sich mit Infiltranten verschiedener Couleur bis zum Stahkragen vollpumpen lässt, damit dem frankensteinschen Vermendelungswahn, dem C-K-Plan zur Vernichtung der weißen, europäischen Rasse, genüge getan werden kann. Für das superdämliche, gutmütige deutsche Volk verkauft man diese Schweinereien als "Flüchtlingshilfe" Damit schlage ich den´zeitlichen Bogen zum 19. Jahrhundert, wobei sich offensichtlich insoweit nichts geändert hat, Napoleon Bonaparte erklärte Anfang des Jahrhunderts: "Es gibt kein gemütlicheres, aber auch kein leichtgläubigeres Volk als das deutsche. Keine Lüge kann grob genug ersonnen werden, die Deutschen glauben sie"!!  Weil  das heutige Deutschland -wohl im Wege einer Erbschuld-wie ein Sklaven-und Helotenvolk schon 70 Jahre lang tyrannisiert wird  und merkwürdig still hält  wie auch die Menschen in den 30 ern des 19.Jahrhunderts  wird man  eben an das Spontanfest  erinnert. Wenn dieses Fest bis heute dermaßen in so vielen Köpfen noch rumgeistert spricht dies ja nicht unbedingt für einen ausgeprägten revolutionären Charakter des deutschen Volkes, gerade das Gegenteil. Da lob ich mir schon den jüdischen Staat, der  in seiner Fahne 2 Balkeken  hat, die an die Weisagung des alten David erinnern soll, Eretz Israel vom Euphrat bis zum Nil, koste was es wolle. Und damit verbinden sich unserer beider Ansichten!

        • Betrachtet man die Vorgänge in ganz Europa, so sind sie doch in vielen Staaten gleich. Polen wird von einem US- Council zur elektronischen Kriegsführung gegen Russland aufgefordert, ja sogar bis nach Kaliningrad hinein soll die polnische Armee marschieren um dort Raketen unbrauchbar zu machen. Die Ukraine, ist bereits im Sklaventum und wird nur frei, wenn sich die europäischen Staaten einig werden und Freiheit und Frieden der NATO gegenüber bevorzugen. Die Deutschen, begehen seit den 1980er Jahren einen existenziellen Selbstmord, da sie sich und ihre existenziellen Interessen Verleugnen. Kein geringerer, als Henry Kissinger, hat Deutschland, nach der Vereinigung der beiden deutschen Staaten/Wirtschaftsgebiete, sinngemäß aufgefordert ihre Interessen zu erklären. Das tat man nicht. Man bevorzugte die Liebedienerei. Man kriecht devot jedem in den Hintern, der irgend etwas antideutsches sagt. Ja, man lässt die deutsche Bevölkerung ausforschen und ausgrenzen, als Nazis bezeichnen, nur um nicht handeln zu müssen. Das deutsche Volk, wird von Verrätern zum Harakiri gezwungen. Indem man ihm seine Würde nimmt, es beleidigt und ständig unter Druck setzt. Was hat man da im Hintergrund zu verbergen, das man Vater und Mutter und die Heimat so verrät?

          • Tatsächliche Kriegsauslöser bzw. -ursachen, tatsächliche Kriegsschuld, tatsächliche Souveränität, tatsächliche Historik, natürliche Person nach staatlichem BGB, Putsch bis hin zur Weimarer Republik (Vernichtung der natürlichen Person), arglistige Täuschung, Volksverrat, Landesverrat, besetztes Land, Feindstaat, Bundesrepublik Deutschland Finanzagentur GmbH und Personal-Ausweis mit Staatsangehörigkeit "DEUTSCH", Rechte und Pflichten, RuStAG 1913, Abstammung, D unten halten, USA drin halten, RU draußen halten, Oligarchie, Weltherrschaft, geopolitische Interessen, Sklaven, unten ist oben, teile und herrsche, Papst, …

          • Betrifft Ihre Antwort. einen teil kann ich durch Unterlagen belegen. A.) Im dritten Reich, wurden tatsächlich Personalausweise ausgegeben. Farbe: Orange, für Personal des Regimes. Das allerdings auch Personal sein musste, durch Zwangsverpflichtung. Das galt damals für Alle. B.) 1951 gab es, in Bayern, die Deutsche kennkarte in grau. Postkartengröße und mit dem Vermerk "Deutsche kennkarte", in allen vier Sprachen der Besatzungsmächte.

            Aber, unter Staatsangehörigkeit stand dort nicht "deutsch", sondern "Deutschland".

  4. Wir wählen Politiker, die nicht unsere Interessen vertreten.
    Wir zahlen Steuern, die zweckentfremdet und nicht für uns verwendet werden.

    Wir sollen etwas schaffen, wonach uns niemand jemals gefragt hat.
    Das System in Deutschland ist aufgebaut auf einem Parteiensystem. Alle vier Jahre dürfen wir erneut unser Kreuz machen. In diesen 4 Jahren wird die jeweilige Regierung wieder  erstrangig Politik für die Wirtschaft, das Kapital, Interessensvertretungen und die sogenannten „Eliten“ dieses Landes machen und zweitrangig, oder besser gesagt, was dann noch möglich ist, für uns, das eigene Volk.

    So war es schon immer und so wird es auch bleiben, wenn wir nicht irgendwann etwas daran ändern.

    Die Regierung wird Dinge beschließen und Gesetze erlassen, die in erster Linie Sinn machen für die wahre Macht in unserem Land und auf der ganzen Welt. Das Kapital, die Banken, die größten Konzerne und Lobbygruppen.
    Die Opposition wird alles kritisieren, was die Regierung vor hat und beschließt, egal ob es vernünftig ist oder nicht. Denn die Opposition will ja schließlich auch wieder an die Macht und die Regierung stellen. Und das geht bekanntlich nur, wenn man eine andere Meinung hat, als die Regierung, denn anders kann man sich ja auch nicht abgrenzen. Es geht nicht darum, ob es das Beste ist für die Bevölkerung, sondern es geht darum, wieder an die Macht zu gelangen und Posten zu besetzen.Jeder Posten in diesem Land, egal ob es Richter, Staatsanwälte, Polizeipräsidenten, Presseräte oder andere Entscheidungsträger sind, wird entweder nach Parteibuch (Parteizugehörigkeit) oder entsprechender Sympathie vergeben. Somit erzielt man Abhängigkeiten und kann sich sicher sein, dass Entscheidungen im eigenen Sinne getroffen werden.Die Deutschen leben live in der Diktatur. Nenn es: Regime, Gewaltherrschaft oder totalitäres System, die Tyrannei gegenüber anders Denkende ist offensichtlich.Schaut Euch die Politiker an, die Deutschlandabschaffer und Volksverräter, mit ihren „Bodyguards“, die sie brauchen, weil das Volk sie verabscheut und haßt. Jene, die Deutsche, welche deutsch bleiben wollen, als „Pack“ beschimpfen! Ist es das, was wir wollen? 

    „Die Bundesrepublik Deutschland – ist seit 1990 ein vereinigtes Wirtschaftsgebiet – siehe Grundgesetz. Sie ist somit als Unternehmenskonsortium fremder Eigentümer aufgestellt und kein Staat im völkerrechtlichen Sinne. Sie ist nicht viel mehr als jedes andere Unternehmen.

    Die Parteien sind Vereine, welche allerdings nicht haften.nicht für Ihr Versagen , nicht für Ihre kriminellen Machenschaften, nicht für den Diebstahl vom Volk in Form von Steuergeldern, und, und, und. Die Politiker sind Vereinsmitglieder und werden von den Besitzern der BRD bezahlt. Die Wahlen sind keine Wahlen, sondern nur zur Legitimation des Unternehmens durch die Teilnahme eingeführt worden. Wer wählt, der unterstützt ein Wirtschaftsunternehmen in seinen illegalen Geschäftsabsichten. Der „Bund“ ist der Bund der Parteien, sonst nichts.
    Die BRD ist ein Unternehmensgebilde ohne hoheitliche Rechte! „Das was Politiker fürchten ist, dass immer mehr Menschen erkennen, dass sie ohne sie viel besser leben könnten
    Das was der Staat fürchtet ist, dass du aufwachst und erkennst, dass du ihn nicht brauchst. Dass du ihm keine Energie mehr zukommen lässt. Ja, dass du noch nicht einmal mehr gegen ihn kämpfst… weil er es einfach nicht wert ist, dass du dich überhaupt mit ihm beschäftigst. Der Sklavenhalter hat solange Macht über seine Sklaven, solange sie anerkennen, dass sie „minderwertig“, dass sie „Sklaven“ wären. Seine Macht endet in dem Moment, indem die Sklaven erkennen, dass es nichts gibt, was ihn unterscheidet, außer dem generierten Glauben, dass er etwas Besseres wäre.“ – “Wir haben tausend Jahre gebraucht um festzustellen, dass wir keine Kaiser,Könige und Fürsten brauchen, die uns vorschreiben,was wir zu tun und zu lassen haben. Hoffentlich brauchen wir keine weiteren tausend Jahre, um zu begreifen, dass wir dazu auch keine Regierungen, keine Parteien, keine Politiker und keine Funktionäre brauchen”…und schon gar keine die Ihr eigenes Volk verraten.

     

     

     

  5. Überall offenbart sich ein Politik(er)versagen nach dem anderen. Finanzen, Wirtschaft und Gesellschaft sind davon betroffen. Wir brauchen ein direktdemokratisches System.

    ———-

    Das Politik(er)versagen ist ja nicht vom Himmel gefallen, sondern Teil des satanischen 'One World Government' Plans, ausgeheckt von den anglo-us-raelischen Eliten Anfang des letzten Jahrhunderts.

    Da hilft auch keine 'direkte Demokratie', nach schweizer Muster, sondern man muss diesen Menschenfeinden und Satanisten ihre Waffe aus der Hand schlagen, mit der sie die Völker knechten und in die Zinsknechtschaft führen und mit denen sie die korrupten, charakterlich verlumpten Politiker kaufen:

    Die Herstellung des Geldes über die von ihnen kontrollierten  'Zentralbanken' (Notenbanken) aus dem Nichts (aus der Luft), genannt 'FIAT-Money' sowie den Zins und Zinseszins.

    Das ist ihre Machtbasis; damit unterjochen sie inzwischen  die gesamte 'westliche Wertegemeinschaft' und später die ganze Welt. 

    Die Herstellung des Geldes gehört in die Hände des Souveräns, also des Volkes. 

    Das wussten schon die Gründerväter der USA und haben das so in der US-Verfassung verankert.

    Die von Rothschild/Rockefeller/Warburg & Co. kontrollierte, private  US-FED ist also verfassungswidrig!

    Sämtliche US-Präsidenten, die den verfassungsmäßigen Zustand wieder herstellen wollten, sind von den Hochfinanzbankstern, den Geldmonopolisten, beseitigt worden.

    Guckst Du hier:

    Nine US-Presidents assassinated by the Bankers/Globalists

    https://www.youtube.com/watch?v=lAhog_lfYfk

    • Nachtrag:

      Ein interessanter Artikel von Prof. Raffelshüschen zum Thema unkontrollierte Armutszuwanderung gem. Soros-Coudenhove-Kalergi-Merkel-Plan:

      Raffelhüschen: Grenzen zu und Wohlfahrtsstaat oder USA-Einwanderungsmodell

      Wir können uns vieles leisten, auf Pump. Irgendwann muss jemand dafür bezahlen: Durch die Migrationswelle und ihre Folgen steigt die deutsche Gesamtverschuldung um weitere 1,5 Billionen Euro auf insgesamt 7,7 Billionen Euro an. Das alles, obwohl Deutschland den längsten Aufschwung seit den 60er-Jahren erlebt. Wirtschaftswissenschaftler Bernd Raffelhüschen schlägt Grenzschließungen vor oder aber das Einwanderermodell der USA: keine Sozialleistungen für Zuwanderer.

      http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/raffelhueschen-grenzen-zu-und-wohlfahrtsstaat-oder-usa-einwanderungsmodell-a1913160.html

    • "Die von Rothschild/Rockefeller/Warburg & Co. kontrollierte, private US-FED ist also verfassungswidrig!"

      Wieso, wenn man bedenkt, dass die VSA auch ein juristisches Konstrukt als Schablone übergestülpt bekam wie es bei uns zweimal bzw. dreimal geschah (Weimarer Republik/Drittes Reich und Bundesrepublik Deutschland Finanzagentur GmbH + DDR). Ein Staat hat eine Verfassung, aber eine Nichtregierungsorganisation bzw. Firma nicht oder nur zum Anschein (Grundgesetz ist von den Alliierten und keineswegs vom deutschen Volk, denn das deutsche Volk (deutschen Völker wie Sachsen, Preußen, Bayern) hat (haben) seine (ihre) Verfassung(en). Sollten sich das deutsche Volk tatsaächlich jemals eine Verfassung geben dürfen, dann sollte manauf die rechtmäßige alte Verfassung zurückgreifen, denn dort steht alles deutlich und verständlich geschrieben und in keinem elenden verräterischen Juristendeutsch, dass uns weiterhin zu Knechten macht.

  6. Schön wäre es, wenn mal auf diesen Mann gehört würde. Die werden jedoch mit Sozialleistungen überschüttet und haben auch noch bestimmte Ansprüche und wehe wenn die nicht erfüllt werden, da kann schnell mal was abbrennen. Da können Teile unserer notleidenden Bevölkerung nur träumen.

    • Das ist ja das große Problem. Jeder kann hier spazieren gehen und Asyl rufen und bekommt für`s nichts tun Geldgeschenke und das ohne Ausweispapiere. Die Gastfreundschaft wird noch mit Füßen getreten, unsere Frauen belästigt und vergewaltigt. Ganz zu schweigen von den Selbstmordattentätern. Wir werden selbst vernichtet und in den Untergang getrieben von den eigenen "Volksvertretern".

      Und diesem Schwachsinn wird kein Riegel vorgeschoben.

      Man kann kaum noch den Fernseher einschalten, wenn man die Merkel sieht möchte man sofort den Fernseher schrotten. Wo sind wir hier nur hingeraten…

  7. Wir bekommen die Politik und die "Regieirung", die wir verdienen. Der gute alte Spruch – "eine Regierung ist immer Ausdruck dessen, was ein Volk erträgt" – bewahrheitet sich erneut.  —  @D.v.Bern, wie kommen Sie auf eine Gesamtverschuldung von 7,7 Billionen Euro? 

    • Dieser Spruch ist keineswegs wahr oder muss man sich von der Friedfertigkeit abwenden und gewaltsam Ziele erreichen? – Und außerdem wartet man sicher bereits auf einen Aufstand, um den Notstand ausrufen zu können und alle Unwilligen wegzusperren (Daten haben sie genug). Außerdem könnte nach der Aussage Dritter bei Putsch die Todesstrafe in der EU aktiviert werden…

  8. Steinmeier in Russland: Deutsche Außenpolitik wird nicht mehr ernst genommen

    Die deutschen Leitmedien sind empört: „Russland lässt Steinmeier abblitzen.“ Dabei habe der deutsche Außenminister doch nur das Beste im Sinn gehabt, nämlich ein bisschen humanitäre Hilfe für die eingeschlossene Bevölkerung in Aleppo. Dort wurden die vom Westen unterstützten islamistischen Söldner gerade von der syrischen Armee eingekesselt.

    Aber siehe da: Kaum geraten die islamistischen Söldner in der strategisch entscheidenden Stadt Aleppo militärisch ins Hintertreffen, entdeckt der Westen überraschend seine humanitären Verpflichtungen in Syrien.

    Der russische Außenminister antwortete darauf mit dem leider begründeten Hinweis, bei jeder humanitären Aktion müsse sichergestellt werden, dass „Hilfsgüter“ nicht in die Hände von Terroristen fallen. Immerhin fielen „Hilfsgüter“ des Westens jahrelang in den von militanten Islamisten kontrollierten Gebieten vom Himmel. Anschließend werden die dort enthaltenen Waffen – Made in US, France and Germany – von der syrischen Armee in den Depots des IS und bei al-Nusra entdeckt.

    Erst als der russische Präsident Putin auf dem G20-Gipfel in Antalya mit den Überweisungsbelegen „aus über 40 Ländern, darunter mehrere G20-Mitglieder“ wedelte, aus denen die Terroristen in Syrien unterstützt werden, bemüßigte man sich im Westen, zumindest symbolisch etwas gegen die Einkommensquellen des IS zu unternehmen. Die verdeckten Waffenlieferungen laufen selbstverständlich weiter, wie die Financial Times erst letzte Woche berichtete.

    Quelle- RT-Deutsch

    • Der Steinmeier sollte lieber den Dreck vor der eigenen Haustür wegkehren und sich von Dingen raushalten die mit einer unqualifizierten Einmischung daherkommen. Die deutschen Politiker können nicht ernst genommen werden, die haben schon vor dem eigenen Volk versagt.

      Die völkerrechtsmäßigen Hilfeleistenden sind allein die Russen, die von Assad um Hilfe geben worden sind. Alle anderen sind Invasoren und Kriegsunterstützer.

  9. Als vor Monaten ein sog. Waffenstillstand für Syrien ausgehandelt wurde, sagte der US-Außenminister Kerry. —   "Das Erreichte heißt nicht, daß Assad auf lange Frist gesichert ist. Es heißt nicht, daß Syrien von der "Plage" der terroristischen Aktivitäten durch IS, Al-Nursa und andere (???) frei sit. Und es heißt nicht, das der Krieg in vorhersehbarer zukunft beendet ist. Die USA glaubt daran (Anmerkg.: und arbeitet daran) , daß je erfolgreicher Assad und Russland sind, Gebeit zu sichern, mehr Terroristen geschaffen werden, die diese region bedrohen."  —  Ein solche Statement aus dem Munde des US-Außenministers ist wohl unmißverständlich und es wäre wünschenswert, wenn Steinmeier sich diese Worte einmal (auch mehrmals) zu Gemüte führt.

  10. Auf dem Bild ist nicht einer/eine abgebildet vor deren Taten man wirklich Hochachtung haben kann.

    Das ist wirklich erschreckend.

    Wie ein Fremdkörper eines Rechtsstaates wirkt es mittlerweile, wenn man sich Interviews oder Debatten der Parlament-Arier anhört.

    Man gewinnt langsam das Gefühl, daß die eigentlich nicht so dumm sein können, sondern das ganze System absichtlich zerlegen.

  11. Diese Show-Politik, die uns dauernd Theater vorspielen und uns ihre Lügen verbreiten, mit Zuhilfenahme der Medien, die können wir uns schon lange nicht mehr leisten.

    WIR finanzieren ihnen üppige Einnahmen – sie gewähren uns ein Minimum, damit WIR auch noch die Wirtschaft bedienen können. Ohne uns würde doch alles zusammenbrechen.

    WIR alle halten den ganzen Laden aufrecht und dafür saugt man uns total aus!

    Dieses reiche Land verschleudert unsere geleisteten Steuern ins Ausland.

    Wie heisst es? – Kriegen die Pferde genügend Hafer, fällt auch für die Spatzen was ab.

  12. Was heißt können, wir wollen nicht, dieses Pack was seine eigene Bevölkerung, und damit Ihre Brötchengeber hasst, andere Menschen bevorzugt, uns nur noch als Mittel zum Zweck sieht, uns obendrein drangsaliert verfolgt und beleidigt, dieses ganze Gesindel hat in der Politik eines Landes und in dessen Gesellschaft nicht,s zu suchen.Verschwindet in der Versenkung, und schaufelt euch zu mit eurem Selbsthass und Hass auf anders Denkende.

  13. Richtig, wir können uns diese Politik(er) nicht mehr leisten, da sie schon lange unter Merkels Führung nicht mehr die Interessen des eigenen Volkes vertreten. Bei sehr vielen Themen,wird der Wille des Volkes einfach ignoriert und lieber nach Brüssel und der Welt geschaut und allen voran – MERKEL.

    Diese Rautenfrau hat absolut nichts mit Deutschland am Hut.

  14. Auch interessant: The European : Aufruf (eines ehemaligen CDU Politikers,der 2014 aus der Partei getreten ist ) zur Meuterei .

    Er fordert Merkel zum Rücktritt und CDU Abgeordnete auf, Widerstand zuzeigen, da sonst auch viele CDU ler,2017 ihre Mandate verlieren würden, und arbeitslos wären.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here