Was ist an den Meldungen um die Flüchtlings-Charterflüge dran?

In den sozialen Medien hat sich vorgestern eine Meldung verbreitet, wonach man wissen will, dass die Flüchtlingspolitik und ihre Aktivisten dazu übergegangen sind Charterflüge aus der Türkei zu buchen, um den Familiennachzug der bereits vorhanden Flüchtlinge nach Deutschland zu holen. Trotz der Dementi durch den Flughafen Köln-Bonn und des Bundesamts für Migration stellt sich Contra Magazin die Frage: Was ist dran?

Von Christian Saarländer

Irgendwo zwischen Postillon-Satire, Mainstream-Berichten und Heftig-Hoaxes fand man den Social-Media-Charts von 10000flies.de die Meldung vom Internetportal des Kopp-Verlages über „Merkels nächste Flüchtlingswelle“, die es am Mittwoch in die Top-Ten der Internetnachrichten geschafft hat. Danach soll die Bundesregierung nun zusammen mit der Internationalen Organisation für Migration dazu übergegangen sein, die Migranten nicht mehr über den Balkan oder über Italien nach Deutschland kommen zu lassen, sondern den Familiennachzug direkt via Charterflüge nach Deutschland lassen. Als Beleg hierfür wurde die Tatsache herangezogen, dass sich überraschend viele Flüge aus der Türkei nach Deutschland auf der Internetseite des Flughafens transparent beobachten lassen und eine Stellungnahme der internationalen Hilfsorganisation auf der Seite des BMI. Nun ist Contra Magazin auch nicht unbedingt ein Portal, das über die Flüchtlingskrise wohlwollend und unkritisch berichtet, stellt sich aber dennoch die Frage, was es nun mit der vermeintlich neuen „Familien-Zusammenführungsorganisation“ auf sich hat.

Nun ist das Internetmagazin Kopp-Online auch dafür bekannt, dass man unangenehme aber auch unglaubliche Nachrichten und Meldungen aus aller Welt verbreitet, wo man doch mal ein paar Dinge hinterfragen dürfte. Bei den Mainstream-Medien ist das nicht anders und auch hier sollte man stets auf der Hut sein, wenn die gefühlt tausendste Meldung sich um einen Syrer handelt, der einen Koffer voll Geld selbstlos bei der Polizei abgegeben hat. Nun zur Sache: Seit dem Flüchtlings-Deal mit der Türkei, der aber nun auch inzwischen aufgrund der neuen politischen Lage wieder auf wackligen Beinen steht, sind seit April die ersten Flüchtlinge mit dem Flieger von Istanbul nach Hannover in Deutschland angekommen, wo sie in einem örtlichen Flüchtlingslager untergebracht wurden. Hierbei erfolgt die Koordination zusammen mit dem UN-Flüchtlingshilfswerk UNHRC und der Tagesspiegel berichtet am 4. April, wie auch Kopp zitiert, dass etwa 16 Flüchtlinge per Charterflug nach Deutschland kamen.

Lesen Sie auch:  Die USA werden die pazifische Macht nicht an China abtreten

Während der Ferienzeit sollen es aber nun tausende von Flüchtlingen sein, die laut dem Sensationsbericht von Kopp heimlich nach Deutschland gebracht werden, während „der deutsche Michel friedlich im Bett schlummert“, so die Einleitung. Also sogar ohne „Flughafen-Klatscher“ die mit ihren Willkommen-Schildern und Kuscheltieren auf die neuen Fachkräfte warten?! Immerhin soll es sich hierbei um 500.000 neue Syrer handeln, die in Deutschland ihre Expertise unter Beweis stellen und uns kulturell bereichern sollen, wie uns Politik und Mainstream gerne vorgaukeln.  Zugegeben, die 144 Flüge aus der Türkei scheinen wirklich auffallend zu sein, wobei es sich dabei 54 am Tag sowie 90 in der Nacht handeln soll, die innerhalb der ersten Augustwoche tatsächlich stattgefunden haben.

Loading...

Wenn das wirklich so sein soll, dann müssen tatsächlich noch viele Flüge dieser Art in den nächsten Monaten und Jahren stattfinden, damit man auf die hohe Zahl von 500.000 Syrern kommt, die nach Deutschland gebracht werden sollen, wie man hier kritisiert. Offizielle Meldungen des Innenministeriums berichten zumindest, dass man seit dem Türkei-Deal 57 Personen via Flug nach Deutschland geholt habe. Weitere 200 Personen sollen nun Ende August aus Griechenland ihren Weg nach Deutschland finden. Das schreibt die Junge Freiheit, die nun auch nicht dafür unbekannt ist, unkritisch und Mainstream-konform über die Flüchtlingskrise zu reportieren. Auch der Flughafen Köln-Bonn erklärte sich über die hohe Anzahl der Flüge aus der Türkei, die zugegebenermaßen auf den ersten Blick ein wenig verwundern. Hierbei erklärt man die Spekulationen auf Facebook folgendermaßen:

Das klingt nun plausibel, aber war da nicht mal was vom Rückgang der Buchungen oder dem Rückgang des Tourismus in der Türkei. Richtig, Russland bestrafte die Türkei für den Abschuss der Su-24 im vergangenen November mit Sanktionen, die auch den Tourismus betreffen. Und selbst ohne diese Sanktionen hätte man Umfragen zufolge davon ausgehen können, dass die Russen ihren Urlaub auch ohne diese Sanktionen nicht in der Türkei gemacht hätten. Allerdings ist Russland auch nicht Deutschland. Und dennoch: Warum spricht man von „heimlichen Flügen“, wenn man doch beobachten kann, wann welches Flugzeug aus der Türkei ankommt? Und wo sind die vielen Bilder und Videos, die das beweisen? Teilweise griff man in anderen Portalen auf Wikipedia-Fotos zurück, die den Eindruck suggerierten, dass es sich hierbei um eine neue Migrationsschwemme via Istanbul-Express handle.

Lesen Sie auch:  Ausreisesperren: Merkels DDR-Erbe

Gut, nun kann man sagen, dass die Verlautbarungen der Flughafengesellschaft und auch die Stellungnahmen der offiziellen Staatsportale alle nur Augenwischerei sind – wobei man allerdings dann auch hinterfragen sollte, warum man sich sonst gerne auf Mainstream-Medien und offizielle Bericht beruft, wenn sie die eigene These untermauern. Und: Immer von Syrern zu sprechen, die nach Deutschland wollen, ist zumindest laut dem russischen Außenministerium völlig an der Nase herbeigeführt. Und es ist sicher auch nachvollziehbar, dass sich auch aus Ländern wie Afghanistan, den Balkan-Staaten, dem Libanon sowie aus dem kompletten Maghreb Menschen auf den Weg machen, um in Deutschland, Österreich oder Skandinavien im Zweifel Schutz zu finden – oder vielleicht auch vielfach ein besseres Leben erhoffen. Logisch, diese Länder können nicht die ganze Welt retten und auch nicht der ganzen Welt ein besseres Leben anbieten.

Apropos Flüge: Auf Focus.de und anderen Medien wurde auch über die Kehrseite berichtet, also darüber, dass sich viele Iraker auf dem Rückflug in die Heimat befinden, weil es in Deutschland doch nicht so rosig ist wie man es ihnen dort bekanntermaßen versprochen hatte. Und die vermeintliche Flüchtlingskrise, die im letzten Jahr von Politik, Medien und NGOs medial aufgebauscht wurde und das Stimmungsbild polarisierte ist keine Neuigkeit, denn die internationalen Krisen und die nach sich ziehende Flüchtlingsproblematik begann bereits vor zehn Jahren, nachdem der Westen verstärkt in fremde Länder intervenierte. Und Contra Magazin berichtete im vergangenen Dezember über die US-Depeschen, die sich mit der Migration befassen. Unter anderem wurde auch aufgriffen, dass die deutsche Politik seit Jahren entgegen dem Willen der Iraker Menschen anwirbt, nach Deutschland zu kommen.

Lesen Sie auch:  Migrantenkrawalle in Stuttgart: Die linksgrüne Saat geht auf

Diese Tatsachen, so wie viele andere Erkenntnisse auch, bieten den Anlass, die Flüchtlings-Problematik kritisch zu hinterfragen. Also ob es in Sachen Politik, Medien und auch Gesellschaft noch mit rechten Dingen zugeht. Aber auch über die vielen abenteuerlichen Meldungen und Berichte – Pro oder Contra – über dieses Thema sollen mit einer gewissen Vorsicht und einem kritischen Auge betrachtet werden. Sowieso: Die vielen Lügenpresse-Schreier in der Netzgemeinschaft sind im übrigen auch immer die ersten, wenn Abendblatt oder Bild-Zeitung einen Bericht schreiben, wo ein Migrant mehr oder weniger schlecht wegkommt.

Hier wird auch die übelste Horrorgeschichte unkritisch für wahr befunden und mit Ansage munter weiterverbreitet. Das Portal Ruhrbarone hatte mit einer gefälschten Verschwiegenheitserklärung mal bewiesen, wie schnell das gehen kann. Ob das für ihre Glaubwürdigkeit insgesamt sprechen mag, das ist wiederum eine andere Sache. Aber auch der strittige Bericht, in dem es hier hauptsächlich geht, lässt mehr die Stirn runzeln und fällt eher in die Kategorie „Unglaubliches“ oder „Effekthascherei“ und bietet deswegen den Anlass für Kritik und Angriffsfläche für die vielen Antifa- und Leitportale.

Update 12.8.2016:   Die Junge Freiheit hat sich auf dem Flughafen Köln-Bonn selbst ein Bild gemacht. Sie kam zum Ergebnis, dass die These von den Geheimflügen eher unwahrscheinlich ist. Wobei auch nicht alles ausgeschlossen werden sollte, da eine Nacht lang wohl nicht ausreicht, um die Koppsche These zu widerlegen. Aber der Reporter hat hier keine Besonderheiten vernommen (siehe hier)

Wenn ihnen dieser Artikel gefallen hat, können sie uns mit einer Spende (hier) unterstützen. Es besteht auch die Möglichkeit das neue ePaper oder ein eBook im Shop (hier) käuflich zu erwerben

Spread the love

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

38 Kommentare

  1. Wenn es dieses Jahr 40% weniger deutsche Touristen in der Türkei gibt, aber mehr Flüge als im Vorjahr, dann erübrigt sich das Suchen nach der "Wahrheit", denn genau diese ist in all jenen vielen Flügen versteckt. Man sollte viel mehr darauf achten wie viele One Way Tickets gebucht wurden.

    1. Sicherlich werden heute die Urlauber einzeln in den Flugzeugen hingebracht, das würde

      die Erhöhung der Flugbewegungen bei gleichzeitiger abnahme der Fluggäste begründen.

      (Kleinder Scherz am Rande)!

      Wir haben ja auch weniger Einwanderer an den Grenzen zu verzeichnen, obgleich die

      Behörden eine Steigerung der Registrierungen haben, da lässt mich meine Rechenkunst

      auch im Stich.

  2. Eines steht fest, es ist höchst kriminell, was die Stiefmutter hier mit dem deutschen Souverän veranstaltet. Es werden Gesetze gebrochen, bis die Schwarte kracht. Und dann wundert man sich, dass Verschwörungstheorien enstehen. Kein Wunder bei dieser Politik. Und
    "Unter anderem wurde auch aufgriffen, dass die deutsche Politik seit Jahren entgegen dem Willen der Iraker Menschen anwirbt, nach Deutschland zu kommen."
    es ist doch auch höchst kriminell, von der Raute des Grauens, Länder um ihr Menschenmaterial zu erleichtern. Mir kommt es vor, dass der Orient entvölkert werden soll, um dann um so mehr Krieg zu führen. Das die Stiefmutter Schaden auf beiden Seiten anrichtet, interessiert sie nicht. Sie folgt halt einem Plan.

    1. Revolution

      Yep..die lügen wenn's nur das Maul aufmachen.

      Die Menschen werden noch Jahrhunderte lang einen giftigen Kloss namens Merkel..im Hals spüren.

      Widerlich.

  3. Ich begrüße diese Debatte außerordentlich, denn nur durch Pro und Contra wird man die Mittellinie eines Sachverhaltes ausleuchten können. 

    Ich hätte das Pro und Contra auch gern unter Offenlegung sämtlicher, z. T. noch nicht freigegebener Dokumente für die Deutsche Geschichte,  besonders der letzten reichlich einhundert Jahre,  um der Allgemeinheit die Augen öffnen zu können, dass WK 1- WK 2 noch nicht beendet ist,  und wir in die dritte heiße Phase hineingetrieben werden.  

    Gegenwärtig laufen neben Demagogie durch Medien und anderen Schweinereien Migrationswaffe und Wetterkrieg. 

    Es ist also sehr wichtig zu wissen,  ob und in welchem Maße wir hinsichtlich der Einschleusung von Siedlern durch die Marionettenregierung betrogen werden. 

  4. Bundesknazlerin Merkel gratuliert dem Premierminister der Demokratischen Bundesrepublik Nepal, Herrn Pushpa Kamal Dahal

    Sehr geehrter Herr Premierminister,

    zu Ihrer Wahl zum Premierminister der Demokratischen Bundesrepublik Nepal gratuliere ich Ihnen.

    Sie übernehmen zum zweiten Mal die Regierungsverantwortung in einer Zeit großer Herausforderungen für Ihr Land.

    Die Umsetzung der neuen Verfassung unter Einbeziehung aller Bevölkerungsgruppen des Landes, die Achtung der Menschenrechte und die Abhaltung der Lokalwahlen sind wichtige Voraussetzungen für die Entwicklung Ihres Landes. Ich hoffe, dass es Ihnen gelingt, den Friedens- und Versöhnungsprozess voranzubringen.

    Für die Bewältigung dieser nicht einfachen Aufgaben wünsche ich Ihnen Erfolg und eine glückliche Hand. Ich versichere Ihnen, dass Deutschland Sie in diesem Bestreben unterstützen wird.

    Mit freundlichen Grüßen

    Dr. Angela Merkel
    Bundesk-nazi-lerin der Bundesrepublik Deutschland

     

    1. Diese verlogene Heuchlerin.

      Die Nepalesische Regierung ist sehr korrupt und unbeliebt bei vielen Nepali.

      Aber gegen ''Schleuser- Merkel'' noch goldig.

  5. Ja, Kopp-Online.

    Manche Autoren wie Wisnewski oder Übersetzung von Craig und Engdahl sind immer lesenswert aber die schriftlichen Auswürfen von Hetzer, Haßprediger und Propagandisten ala Bartels, Ulfkotze sollte man immer hinterfragen und von anderen Quellen bestätigen lassen. Ulfkotze im übrigen war mit dem BND im Bund, ich denke auch heute noch und beide waren beim Springerverlag. Also letztlich nichts Neues.

    1. Hetzer, Haßprediger und Propagandisten ala Bartels, Ulfkotze ….

      Wie äußert sich das? Kannst Du mal einige Beispiele nennen?!

      Oder zu den Hasspredigen verlinken?

      1. verlinken? nö. Einfach seine Artikel lesen. Wann legt er die Hintergründe zb. der Migrationsbewegung dar? Wenn überhaupt sehr sehr selten. Was sind die Hintergründe? Die westlichen (hauptsächlich von der USA) iniziierten Kriege. Ohne die US-Angriffskriege gegen Afghanistan, gegen den Irak und den Proxykrieg gegen Syrien gäbe es aus dieser Region keine Flüchtlinge. Sehr sehr ähnlich ist es in Afrika, ohne den Krieg gegen Libyen, ohne das kaputtschlagen der somalischen Gesellschaft gäbe es auch von dort keine Flüchtlinge. Geht Ulfkotze darauf ein?

        Nein. Geht Bartels darauf ein? Nein

        Stattdessen arbeiten sich beide am Islam ab. Ist nicht der Clash-of-Cultures ein US-Projekt um den Ausfall der Sowjetunion als Feindbild und Generator für Rüstungsproduktion?

         

        Und natürlich ist die Flüchtlingsbewegung nach Europa, nach Deutschland sehr sehr kritisch zu sehen. Und wo sind dort die Hintermänner und Nutznießer? In der USA.

      2. verlinken? nö

        Einfach lesen und nachrecherchieren.

        Legt Ulfkotte die Hintergründe der Flüchtlingsbewegungen dar? Seltenst bis nie. Was sind die Ursprünge? Die US-Angriffskriege gegen Afghanistan, gegen den Irak und ihr Proxykrieg gegen Syrien. Ohne diese Handlungen gäbes es keinen IS und es gäbe keine Flüchtlingsbewegung aus dieser Region. Ähnlich in Afrika. Ohne den Krieg gegen Libyen, ohne die verdeckten Kriege in Ostafrika gäbe es auch aus dieser Region keine Flüchtlingsbewegung.

        Ulfkotze arbeitet sich stattdessen am Islam, als aggressive Religion, ab. Sicherlich gäbe es am Islam viel zu kritisieren aber ebenso am Christentum. Tatsache ist aber das "der Westen" in den letzten Jahrzehnten viel viel mehr Moslems ermordet hat als umgekehrt. Bei weitem mehr. Erwähnt Ulfkotze eine solche einfache Rechnung? Erwähnt er das auch bei Flutung Europas und Deutschlands die USA als Wegbereiter und Nutznießer steht? Erwähnt Ulfkotze das der Clash-of-Culture ein US-Konzept war damit die US-Rüstungsindustrie nicht Umsätze verliert da ihr vorhergehende Ausrede, die "aggressive" Sowjetunion verschwunden war? Stattdessen generiert er sich als "Islamexperte" der er nicht ist.

        Und Bartels schlägt in die gleiche Kerbe.

         

        Wenn es diese "Geheimflüge" tatsächlich gibt warum kann man die Startländer dann offen abfragen?

          1. Der Mann heißt ULFKOTTE und verfügt über ein gerüttelt Maß an Mut, hinter dem wir Nickis, allen voran Sie kleiner Wadenbeißer,  uns allesamt verstecken können.  

             

             

        1. @sw

          Mich interessiert in dem Zusammenhang nur eine Frage: Merkel hat mit Erdogan vor dem klassisch-dümmlichen US-rael-Putsch  in der Türkei die Übernahme- oder wie immer es man auch benennen mag- von 500.000 Infiltranten vereinbart. Fragen Sie mal Ihre Brötchengeberin, wo diese  500000 Infiltranten an C-K-Material  geblieben sind???

  6. Sehr geehrter Herr Saarländer,

    wollen Sie uns Ihren Artikel als Realität verkaufen

    Ich darf in dem Zusammenhang darauf verweisen, dass Murksel schon im vergangenen Jahr Infiltranten  'Flüchtlinge' direktemang von der Türkei nach Deutschland geflogen hat. Auch das geschah nächtens.

    Wie auf die flächendeckende  Verteilung der Sozialpiraten und potentiellen Gotteskrieger mit Sonderzügen der Bundesbahn nachts durchgezogen wurde, um die Bevölkerung an der Nase herum zu führen.

    Letztes Jahr gab's noch das Reisebüro Murksel & Faymann (bitte ggfls. danach googeln)

    das schein inzwischen wohl liquidiert worden sein, zumal sich Österreich offensichtlich -auf Druck der Bevölkerung- aus dem Merkel-Faymann'schen Umvolkungsprogramm verabschiedet hat und ab Oktober die Grenzen schließen will.

    Dafür gibt's jetzt die Soros-Erdogan-Murksel 'Never come back Airlines'.

    die klammheimlich -ohne dass es die Bevölkerung merkt- nächtens im Minuten-Takt ganze Flugzeugladungen von potentiellen Mudschaheddin (Gotteskrieger) nach Köln-Bonn  und anderen deutschen Flughäfen karrt, die dann flächendeckend auf die Murksel-Republik verteilt werden.

    Guckst Du hier:

    Austria Netz: Der Köln-Bonner Flughafen und seine großen Geheimnisse bei Nacht

    Nacht für Nacht alle 3-5 Minuten ab etwa 1 Uhr morgens klammheimlich Tausende Migranten im Köln Bonner Flughafen

    Die besten Infos findet man wohl hier:

     Anonymous net.de

    Informant: Merkel schleust nachts illegal Tausende per Flugzeug nach Deutschland

    Uns erreichten nun Informationen eines Insiders, die es sich haben. Während zunächst noch Sonderzüge und Busse bereitgestellt wurden, um Illegale zielgerichtet aus dem Ausland nach Deutschland zu bringen, soll es nun eine ganz neue Dimension des Schleppertums geben. Ein Insider berichtete uns, dass am Flughafen Köln-Bonn seit einiger Zeit ab ca. 1:00 Uhr nachts regelmäßig im Minutentakt Flugzeuge landen sollen , die jeweils einige Hundert Illegale in unser Land bringen. Diese Unregelmäßigkeit im Flugverkehr ist angeblich auch Anwohnern aufgefallen, die sich zurecht darüber wunderten, da in der Vergangenheit der Flughafen eher weniger stark frequentiert war.

    Update Montag, 8. August 2016

    Ein Blick auf Flugpläne vom 8. August zeigt: Ab halb eins beginnt die »Rush-Hour for Refugees«. Maschinen aus der Türkei und Griechenland landen beinahe im Minutentakt.

    Das große Landen geht die ganze Nacht über weiter und endet erst gegen sechs Uhr morgens. Im Link ist das beispielhaft für den Flughafen Köln-Bonn zu sehen: Am Tag wird bloß eine Maschine aus dem östlichen Mittelmeer gemeldet. Der Tourismus ist schließlich durch die vielen Terroranschläge regelrecht eingebrochen. Nachts sind es aber gleich elf Maschinen:

    00:30 Uhr: Heraklion (Griechenland)

    00:55 Uhr: Istanbul (Türkei)

    00:55 Uhr: Adana (Türkei)

    01:25 Uhr: Izmir (Türkei)

    01:55 Uhr: Antalya (Türkei)

    02:40 Uhr: Antalya (Türkei)

    02:50 Uhr: Antalya (Türkei)

    03:55 Uhr: Istanbul (Türkei)

    04:10 Uhr: Marsa Alam (Ägypten)

    05:30 Uhr: Istanbul (Türkei)

    06:05 Uhr: Izmir (Türkei)

    Auf den Anzeigetafeln am Flughafen steht unter Zielort bloß »Unbekannt«

    Auf meine Anfrage hin hat mir mein Bruder , der in der Köln-Bonner Einflugschneise wohnt, dass der Nachtflugverkehr in letzter Zeit erheblich gestiegen ist. Das haben auch seine Nachbarn bemerkt!

    Am Flughafen Hannover 

    sind es in der Nacht zwischen 01:35 Uhr und 6:15 Uhr sechs Maschinen: Burgas, Heraklion, Izmir, Antalya, Antalya, Ankara.

    Ein Leser berichtet  Kopp Online,

    dass Maschinen auch am Flughafen Düsseldorf regelmäßig tief in der Nacht landen. Anschließend starten die Flugzeuge wieder, doch auf den Anzeigetafeln steht unter Zielort nur »Unbekannt«. Wer sich den offiziellen Plan für den Flughafen Düsseldorf anschaut, wird aber nicht fündig. Zwischen null Uhr und sechs Uhr fliegt dort rein gar nichts – offiziell.

    Ein anderer Leser berichtet  Kopp Online:

    »Bei uns in Wunstorf befindet sich ein Fliegerhorst der Bundeswehr. Seit einiger Zeit landen und starten dort immer öfter zivile Passagiermaschinen und anschließend verlassen Dutzende Busse das Gelände. Wir haben uns schon oft gefragt, warum dort – wo sonst nie eine Passagiermaschine landet – auf einmal Hochbetrieb herrscht. Es gibt keinen Grund, warum eine Passagiermaschine in Wunstorf landen müsste. Es sei denn, man will etwas vor der Öffentlichkeit verbergen.«

    Am Dienstag geht das große Landen ab 0:30 Uhr weiter. Beispielhaft wieder für den Flughafen Köln-Bonn:

    00:40 Uhr: Thessaloniki (Griechenland)

    00:55 Uhr: Istanbul (Türkei)

    00:55 Uhr: Adana (Türkei)

    01:25 Uhr: Izmir (Türkei)

    01:25 Uhr: Istanbul (Türkei)

    01:50 Uhr: Adana (Türkei)

    02:25 Uhr: Antalya (Türkei)

    02:40 Uhr: Antalya (Türkei)

    02:45 Uhr: Antalya (Türkei)

    02:50 Uhr: Antalya (Türkei)

    04:20 Uhr: Ankara (Türkei)

    05:35 Uhr: Nador (Marokko)

    06:05 Uhr: Izmir (Türkei)

    *

    Die verkommene Soros-Rothschild Merkel Repüblik 'Alemoneystan' scheint inzwischen das einzige Land in Europa zu sein, dass nach wie vor Massen von Islam-Flachhirnen und Negern aus dem 'Herz der Finsternis'  und einem erbärmlichen Durchschnitts IQ von 64 (Äquatorialafrika) und 74 (Subsahara) aufnimmt. Zum Vergleich: Bio-Deutsche haben einen Durchschnitts-IQ von 104.

    Das Ziel dürfte klar sein: Deutschland soll gem. der div. Pläne, die vor und während des WK II ausgeheckt wurden, total fertig gemacht werden, wie weiland Karthago nach dem III punischen Krieg.

    Mit dem einzigen Unterschied dass Deutschland nicht von außen (durch die Römer) sondern von innen heraus (durch massiven Bevölkerungsaustausch und Herabsenkung der Geburtenraten auf praktisch Null) total zerstört werden soll

      1. Was für einen SCHWACHSINN verzapft der da? Auch die Junge Freiheit erzählt den gleichen Blödsinn. Werden die dafür bezahlt?

        Jede Nacht kommen allein in Köln von 12:00 bis 6:00 ca. 10 zusätzliche Chartermaschinen aus der Türkei an. Das sind locker bis zu 3.000 Leute. Die importierten Migrantenfamilien müssen den Flughafen aber nicht auffällig verlassen. Schon Ende letzten Jahres hat man am Flughafen-Bahnhof ein neues "Drehkreuz" eingerichtet. Von dort aus werden die Facharbeiter- und Arztfamilien unauffällig per Bahn verteilt. Muss man lassen: gefickt eingeschädelt. Merkt Michel nicht!

         

         

         

        1. @ DvB Danke für die Fleißarbeit!  

          Kann man diese Informationen hier auf Contra nicht dauerhaft sichtbar unterbringen und ergänzen? Das sollte nun wirklich für jeden halbwegs interessierten Menschen die eklatante Dreistigkeit der verlogenen Deutschland-Abschaff-Regierung sichtbar machen und permanent abrufbar sein. Wenn wir schon für alles andere als Verschwörungstheoretiker abgestempelt werden. Hier geht das eben nicht! 

          Vielleicht mit dem Regierungs-Dementi zum Sachverhalt unter dem Titel? 

        2. Ich denke schon das es glaubhaft ist was der Reporter von JF schreibt. Bloß eines hat er vergessen. Es soll auch einen militärischen Bereich mit kompleter Infrastruktur geben wo man keinen Zugang hat. Das hätte er hinzufügen müssen. Dann wäre alles OK.

    1. Es ist doch mittlerweile durchaus bekannt, dass Ferkel/Murksel aka Aniela Kazmierczak und ihre Volksverräter-Bande in der Umvolkungspolitik jetzt eine andere Schiene fahren.

      Auch in den gleich geschalteten Main-Stream-Medien ist es verdächtig ruhig an der ähäm….Migranten-Front geworden.

      Und das hat seinen Grund:

      Es geht nicht mehr um 'Flüchtlinge über alles' und 'Rapefugees Welcome' – zu bitter sind inzwischen die Erfahrungen breiter Bevölkerungsschichten  mit diesen Infiltranten und bewusst herein geschleusten Unruhestiftern , Vergewaltigern, Sozial-Piraten, Asyl-Betrügern und illegalen Landnehmern – sondern man fährt inzwischen die 'softe Tour', um den Genozid-Plan am Deutschen Staatsvolk unumkehrbar zu machen.

      Das Ganze ist für die Bundesregierung natürlich sehr vorteilhaft; einen besseren Zeitpunkt hätte sie gar nicht wählen können: Die Flüchtlinge schwimmen mit den Touristenmassen zur Ferienzeit ins Land – vollkommen unbemerkt, denn auch die Medien berichten darüber nichts. Im Moment gibt es viele leere Plätze in den Flugzeugen, weil der Tourismus am östlichen Mittelmeer aufgrund vieler Terroranschläge total eingebrochen ist.

      Was dazu absolut nicht passen mag: Der Flughafen Köln-Bonn meldete am 8. August trotzdem ein riesiges Passagieraufkommen: Es waren »über 185 000 mehr als im gleichen Monat des Vorjahres«. Das ist ein Plus von 18 Prozent. Man muss allerdings zwei Arten von »Flüchtlings-Fliegern« unterscheiden.

      1.)    Die einen sind Teil des Flüchtlingsdeals zwischen Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und dem türkischen Staatsoberhaupt Recep Tayyip Erdoğan. Kern dieses Abkommens ist die Eins-zu-eins-Formel. Sie sieht vor, dass die Türkei Syrer zurücknimmt, die illegal in Griechenland eingereist waren. Im Gegenzug reist dafür die gleiche Anzahl von Menschen aus den türkischen Flüchtlingslagern ganz legal in die EU. Anfang April landete die erste Maschine aus Istanbul in Hannover. Die Syrer wurden anschließend mit Bussen in das Erstaufnahmelager Friedland gebracht. Ursprünglich sollten bis zu 72 000 einreisen. Bisher sind es aber nur etwa 1 000. Griechenland schiebt keine Flüchtlinge ab, die Türkei nimmt keine auf und Erdoğan will wieder einmal die EU erpressen. Merkels Flüchtlingsdeal steht im Moment auf der Kippe, was auch allgemein bekannt sein dürfte 
      2.)    Der weitaus größere Teil profitiert von einem Programm der Bundesregierung. Es heißt:" Familiennachzug für syrische Schutzberechtigte in Deutschland"

      Laut Ankunft-Statistik kamen 2015 etwa 428 000 Syrer (wobei allerding nur jeder 5. ein echter Syrer war)  nach Deutschland in den ersten fünf Monaten des laufenden Jahres waren es noch einmal knapp 72 000. Macht also knapp eine halbe Million Syrer. Ist der Asylantrag von unserer Bürokratie abgearbeitet, haben deren Familien automatisch das Recht auf einen Platz in Deutschland.

      Für einen »vereinfachten« Familiennachzug richtete das Auswärtige Amt sogar ein eigenes Webportal ein.

      https://familyreunion-syria.diplo.de/webportal/desktop/index.html#start

      Quelle: Kopp Verlag

  7. Zwar bin ich überzeugt, dass Merkel  die Tsunamimassen  mit Airways einschleust. Dabei kann zweifelhaft sein, ob es  hier um die mit Erdogan ausgehandelten Migranten oder um Familiennachzug geht . In beiden Fällen  bestehen  für die deutsche Bevölkerung keinerlei positive Reaktionsmöglichkeiten außer einem Befreiungskampf gegen US-rael, was nicht zu empfehlen ist. So kann Deutschland nur auf einen Trump oder einen Krieg USA gegen Russland/China auf nichteuropäischen Boden hoffen, damit  diese Teufelswelt für immer verschwindet. Vollkommen unverständlich ist, dass US-rael nicht soviel Grips hat, dass man mit den deutschen Marionetten und dem Lügengebälk ewig nicht erfolgreich sein wird.

  8. Herr Saarländer! Was wollen Sie Uns denn mit diesem Artikel sagen – Auser heißer Luft Nichts wies scheint!
    Oder war der Herr Redakteur wegen dieser schier „unglaublichen Geschichte“ vor Ort, um vielleicht inkognito oder als getarnter Urlauber an wichtige Informationen zu kommen, und so Licht ins Dunkel der Spekulationen zu bringen?
    Schließlich könnte man sich ja den Pulitzerpreis einfangen wenn man beweisen könnte, dass eine Bundeskanzlerin von Deuitschland hinter dem Rücken der Bevölkerung ein halbe Million Ausländer in einer Nacht unjd Nebelaktion ins eigene Land karren lässt
    Falls Sie es nämlich vergessen haben – Das wäre die Aufgabe eines guten Journalisten, die Einzige! nebenbei bemerkt!
    Das was sich Heute Jounalsimus schimpft, nämlich das Nachplappern von vorgekautem Dreck interessiert mich als Leser genau soviel, wie wenn ein Sack Reis in China umfällt!

    Das können Wir Alles selbst, und benötigen dafür keinen Reporter!

    Zu Kopp Online!

    Das was uns Kopp Online die letzten Jahre an wichtigen und gut recherchierten Informationen geliefert hat, sucht in der Medienlandschaft Seinesgleichen!

    Sie haben hervorragende Journalisten die den Weg gegangen sind, der weh tut! Nur um Leuten wie Ihnen die Augen zu öffenen, und Menschen zu helfen die durch die Pharmaindustrie schwer krank geworden sind.

    Man sollte sich schämen jemanden anzugreifen, dem man mit seinen nicht recherchierten Artikeln nicht einmal annähernd das Wasser reichen kann!

    Zu Contra: Wir wissen ganz genau, dass das Contra Magazin mit seinen Lockartikeln (zu 90%) ein Meinungsfänger ist (für wen auch immer)! Gesteuerte Opossition könnte man auch dazu sagen!

    Bei euch lehnt sich niemand aus dem Fenster um die Jenigen ganz klar anzugreifen und blos zu stellen, die unsere Welt von Tag zu Tag schlechter machen!

    Denn wäre ich ein angeblicher Journalist (und kein aus anderen Motiven bezahlter Schreibtischhengst), und hätte noch einen Rest Funken Selbstachtung, dann müsste ich mich fragen ob ich einen beschissenen Facebook Kommentar einer Flughafenleitung zur Grundlage meines Artikels mache, um dann am ABEND noch frisch und fröhlich und ohne Gewissensbisse in den Spiegel schauen zu können!

    1. Was wollen Sie uns damit sagen? Wurden hier alle Autoren von Kopp.de verurteilt? Waren bisher die Autoren der Flugzeug-Theorie vor Ort? Haben wir Bilder von Massenhaft neuen Migranten gesehen? Sind inzwischen schon Fotos aufgetaucht von den Massen die den Flughafen verlassen haben? Wenn das so wäre, dann wären doch längst weitere "glaubhafte Artikel" erschienen, Videos aufgetaucht, die den Ansturm untermauern. Wenn doch die Flüge "heimlich" stattfinden , warum werden diese Flüge transparent von der Fluggesellschaft ins Internet gestellt? Warum wird dann nicht alles verheimlicht? Warum hört man in den Orten um diesen Flughafen nichts von einem Riesen-Ansturm?  In anderen Artikeln bedient man sich Wikipedia-Bildern, um die These zu belegen. Das ist dann alles investigativer Journalismus, oder wie?!  Ich sehe hier nciht, dass die Problematik unter den Tisch gekehrt wird. Also ein Nachplappern von Kopp, wie es viele machen oder das kritiklose Übernehmen, wäre dann investigativ hoch zehn. 

      Beim Kopp-Artikel wird behauptet, dass die Balkanroute dicht sei, kein Zweifel wird erhoben, wobei andere Artikel dann das Gegenteil behaupten. Und wo geht hier hervor, dass nur der "beschissene Facebook-Artikel" die Grundlage für alles wäre. Ich denke man muss auch die Erklärung der Fluggesellschaft für diese Thesen anführen.

      Oder muss man das hier so verstehen: Wer den Mainstream für seine gefälschten Bilder oder seine Fehlinformationen kritisiert und gar beschimpft, der handelt immer korrekt. Wenn eine steile These von Kopp in Frage gestellt wird und Fragen aufgeworfen werden, der ist gleichgeschalteter Konformist? Wenn einer von unzähligen Kopp-Artikeln hinterfragt wird, dann wird gleich jeder Artikel in Zweifel gezogen?

      Und woher weiß man ganz genau, dass hier nur  "Meinungsfänger" am Werk sind?  

      1. @Kremlin

        Es ist davon auszugehen, dass Sie im Auftrag- von wem auch immer- hier schreiben. Dann beantworten Sie bitte eine Frage: Auf welche Art und Weise sollen oder sind die 500.000 mit Erdogan ausgehandelten Infiltranten nach Deutschland kommen oder bereits gekommen?

        1. Kann nicht etwa auch sein, dass Sie keinen Auftrag haben und sich immer dann von Auftrags-Agenten verfolgt fühlen, wenn es nicht Ihrer Meinung entspricht. Weder ich noch der Text redet hier irgendwas schön, was die Flüchtlingskrise betrifft. Woher haben Sie denn ihre Beweise? Mehr als Vermutungen auszusprechen können Sie wohl auch nicht, oder wie? Die von Ihnen bereits angesprochenen "Infiltranten" können von überall her kommen. In den streitigen Artikeln spricht man ja immer von der Balkan-Route, die nun "dicht" sein soll, wer sagt denn, dass das so stimmt? Warum glauben Festerling und Co. an sowas nicht. Im Übrigen werden hier immer mit großen Zahlen rumgeschmissen, an die nun auch keiner zweifelt. Alleine schon die Frage ist hier sehr unpräzise gestellt: "Sollen oder Sind" – da kann man ja nur falsch antworten.

          1. @Knessim Ich habe eine konkrete Frage gestellt, die Sie mit dem mir nicht unbekannten bla, bla beantworten, wobei Sie gleichzeitig Ihre Märchenstunde zu rationalisieren versuchen. Ich glaube es ist besser Sie machen weiter so, ich weiss hinreichend Bescheid!

          2. Nein, Sie stellen nur ihre Unwissenheit unter Beweis und alles was man sagt oder fragt, wird dann als Märchenstunde abgewatscht. Wenn Sie doch hinreichend Bescheid wissen, dann fragen sie doch nicht so blöde 😉

  9. Aus dem Artikel und den zahlreichen Kommentaren entnehme ich für mich, dass hier ganz offensichtlich ein Herr Saarländer einen gut fundierten Aufnahmeantrag für einen Aufenthalt im Straflager gestellt hat. Den Namen sollte man sich also gut merken! (die Wurzeln von Joseph Goebbels und Kurt Hager wuchern immer noch) Hatte das Contra-Magazin mal für eine progressive Adresse gehalten…

     

     

  10. @Herr Saarländer

    Mir jedenfalls sind seit etwa zwei Wochen vermehrt Leute aufgefallen, die genauso wie die übrigen Asylforderer oder deren Familiennachzügler aussehen und die mit Koffern mit Rollrädern (wie sie normalerweise Flugreisende verwenden) auf Bahnhöfen und in den Städten herumlaufen und die nicht gerade den Eindruck machten, als würden sie das Land verlassen wollen, sondern als seien sie eben angekommen. Ich könnte mir vorstellen, daß jeder auf diesem Forum die gleiche Beobachtung gemacht hat.

    1. @Hans S.II

      US-rael verläßt sich mit Sicherheit darauf, dass national denkende Deutsche über kein Meinungs-und Untersuchungsforum  verfügen, womit man verschiedene Fallkonstellationen aufklären kann. Prophylaktisch hat man die gelenkte AfD zugelassen und auch das eine oder andere vorgeblich aufgeklärte und aufklärende Magazin. Die konservativ denkenden Deutschen benötigten jedoch auch investigative Institute, die so personell und materiell ausgestattet sind, dass man Deutschland in den Untergang treibende "Spielchen" offen legen kann. Man ´wird dann mit Sicherheit Verräter einzuschleusen versuchen oder solche Institute als verfassungsfeindlich ganz verbieten. Diese theoretischen Überlegungen verdeutlichen, dass es ganz schwer sein wird dieser gepowerten Macht, Geldmacht auf die Sprünge zu kommen. Meine Prognose: Nur ein Krieg USA gegen Russland/China wird das Elend bereinigen, auch beim deutschen Untergang.

  11. Nachdem ich diesen Artikel gelesen habe, war mir sofort klar wer ihn geschrieben hat. Das konte nur ein gewisser Hr. Christian Saarländer sein.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.