Angesichts der Anschläge und Amokläufe in Deutschland sind auch die Tschechen alarmiert. Inzwischen rufen immer mehr tschechische Politiker die Bevölkerung dazu auf, sich zu bewaffnen. Auch das Recht, Waffen in der Öffentlichkeit versteckt tragen zu dürfen, wird eingefordert.

Von Marco Maier

Die Terrorakte in der unmittelbaren Nachbarschaft sorgen in Tschechien zu Besorgnis. Der sozialdemokratische Innenminister, Milan Chovanec, veranlasste bereits die stärkere Überwachung der Grenzen zu Deutschland, um ein einsickern von potentiellen Terroristen zu verhindern. Vor allem in Deutschland abgelehnte Asylbewerber liegen demnach im Fokus der tschechischen Politiker.

Am vergangenen Sonntag sagte Tschechiens Staatspräsident Miloš Zeman zur Boulevardzeitung Blesk: "Ich finde wirklich, dass die Bürger sich bewaffnen sollten gegen die Terroristen. Ich muss auch ehrlich zugeben, dass ich meine Meinung geändert habe. Früher war ich gegen übermäßigen Waffenbesitz, nach den Anschlägen denke ich aber nicht mehr so."

So sagte etwa der Senator Miloš Vystrčil, stellvertretender Vorsitzender der oppositionellen Bürgerdemokraten angesichts einer geplanten EU-Richtlinie zur Beschränkung des privaten Waffenbesitzes zum Tschechischen Rundfunk: "Eine Waffe in legalem Besitz bedroht nicht die Sicherheit der anderen Menschen". Er sieht es nicht ein, weshalb Personen zu zum Besitz von Waffen berechtigt sind, diese nicht auch bei sich tragen sollen dürfen.

Loading...

Laut Radio Praha besitzen rund 300.000 Tschechen einen Wafenschein. Davon sei der größte Teil Sportschützen und Jäger. Doch nur ein kleiner Teil davon sei auch dazu berechtigt, mit einer verdeckten Waffe in die Öffentlichkeit zu gehen. Doch der tschechische Präsident verwies auf den Anschlag auf das Konzert im Bataclan in Paris am 13. November 2015: Wären dort auch nur zwei Gäste bewaffnet gewesen, hättes es wahrscheinlich nicht so viele Tote gegeben, so Zeman. "Diese Leute werden sich wohl daran gewöhnen müssen, ihre Waffe nicht irgendwo versteckt im Schrank zu haben. Sie müssen darauf vorbereitet sein, dass die Situation eintritt und sie die Waffe auch nutzen müssen", so Zeman weiter.

Wenn ihnen dieser Artikel gefallen hat, können sie uns mit einer Spende (hier) unterstützen. Es besteht auch die Möglichkeit das neue ePaper oder ein eBook im Shop (hier) käuflich zu erwerben

Loading...

32 KOMMENTARE

  1. Feine Sache. Da stelle ich mir typische Begegnungen deutscher Autofahrer mit deutschen Radlern vor. Oder ein paar Äste hängen zu weit über den Zaun deutscher Nachbarn.

    • Und wenn der Radler auch eine Pistole sichtbar bei sich führt und der Nachbar mit seiner Schrotflinte im Garten sitzt? Sie sehen, da wird die Gefahr des Einsatzes der eigenen Waffe relativiert, schon alleine weil der andere auch eine hat und dadurch sogar der Respekt zueinander wachsen könnte…

      Es gibt eine Handvoll kleinerer Städte mit 20 bis sechzigtausend Einwohnern in den USA, in denen das tragen von Waffen Pflicht ist, die Kriminalitätsrate ist in diesen Gegenden bei NULL, schon alleine weil sich die bösen Buben gar nicht erst trauen dort für Unruhe zu sorgen, oder dort überhaupt aufzutauchen…

      Jeder der volljährig ist, ein einwandfreies Führungszeugnis besitzt, unter keinen Psychischen Erkrankungen leidet und der Bürger des jeweiligen Landes ist , hat das Recht darauf Schusswaffen zu besitzen und zu tragen, jede Regierung die den Bürgern dieses erlaubt, vertraut seinem Volk und erntet von diesem im Gegenzug das Gleiche .

      Alle Diktaturen haben ihre Bevölkerungen entwaffnet und zwar unmittelbar vor ihrer Machtergreifung, oder direkt danach…

      Selbstverteidigung ist ein Gott gegebenes Recht und zwar mit allen zu Verfügung stehenden Mitteln !

      • Im Kern richtig, die USA sind aber nicht Europa und zwischen dem amerikanischen und europäischen Selbstverständnis gibt es große, historisch bedingte Unterschiede. Ich würde einem Deutschen auf keinen Fall eine Waffe anvertrauen.

        • Damit willst du sagen die deutschen haben es im Blut sofort jedes Nachbarland zu erobern und jeden Juden zu erschießen sobald sie eine Waffe in die Hand bekommen oder was ? 

           

          :DDD was du für einen Schwachsinn redest

          • Nein, der deutsche Kleingeist wird sich selbst massakrieren und muss vor sich selbst beschützt werden.

          • Bin kein Muslim und mit Christen möchte ich auch nix zu tun haben, die sind alle gleich bekloppt und jetzt stelle die Diese religiösen Frötzler mal mit ner Wumme vor. 🙂

        • Sie pauschalisieren und kämmen alle Deutschen über einen Kamm! Deutsche unterscheiden sich nicht nur marginal sondern erheblich!

          Alleine schon die jahrzehntelange Sozialisation in der DDR und der BRD! Wer glaubt, dass sich Deutsche, auch nach 26 Jahren sogenannter Wiedervereinigung, nicht unterscheiden, hat einfach nichts verstanden!

          • Ja, das tue ich, wer so vernatwortwortlungslos ist und eine korrupte Regierung wählt, ist auch so  verantwortlungslos im Umgang mit einer Waffe.

        • "So wenige Waffen ins Volk wie möglich" heißt es immer in Regierungskreisen. Legale Waffen gibt es laut Nationalem Waffenregister ca. 5,9 Millionen – in den Händen von ca. 1,5 Millionen Berechtigten.

          Allerdings gibt es mindestens 20 Millionen illegale Waffen – wer die hat und was es für welche sind, ist unbekannt. Und das sind nur die Waffen, von denen man einigermaßen sicher weiß, daß es sie gibt. Inoffizielle Schätzungen gehen von insgesamt 30 – 40 Millionen illegalen Waffen aus. Rein rechnerisch gäbe es damit in jedem zweiten Haushalt eine Feuerwaffe.

          Wären Waffen bzw. Waffenbesitzer tatsächlich ein Problem, dann müssten unsere Straßen längst in Blut schwimmen – das ist aber nicht der Fall …

          • So sieht es aus. Wir haben nämlich ganz normale Leute in Deutschland, die schon selbstständig denken können.

            Nur wollen die Grünen Faschisten das nicht. Dort wird die vollkommene Kontrolle für alle Bereiche verlangt. Sogar wieviel Wasser nach dem pissen benutzt werden darf.

            "Warum jagen wir die nicht endlich zum Teufel?"

            Willy Wimmer (ex) CDU Verteidigungsministerium

          • also wenn illegale waffen daraus schliessen lassen das es kriminelle sind, müssten die statistiken für gewalttaten mit waffen doch erheblich höher sein.

        • @Souverän

          Sie reden wirr. Die USA sind diejenigen, die Kriege beginnen und die Briten sind diejenigen, die die Weltkriege entzündeten.

          Dass die Deutschen dumm, unfähig und vor sich selbst beschütztz werden müssen ist ein rassistischen Armutszeugnis, dass nur von den grünen Rassentheorien und den amerikanischen Umerziehungsmethoden herkommen kann.

          Wer sich in der Geschichte umsieht und mal nachliest, wird sehr schnell herausfinden, dass die Deutschen, dazur gehört fast ganz Mitteleuropa, immer der Sündenbock waren. Aber um das alles zu lernen, muss man Geschichtsbücher aus England, Spanien oder Australien lesen.

          Uns hat man gelehrt, dass die Deutschen schon immer Nazis waren, Dabei besteht Deutschland seit cal 900 bis aktuell 2016 (FF?)

          In dieser Zeit gab es 12 Jahre Faschismus, Aber nicht nur in Deutschland, sonder auch in Spanien, Polen, Russland, Italien, und diversen anderen Ländern.

          Alle die gleichen Verbrecher, alle die gleichen Taten.

          Ich bin nicht mehr bereit, für die Verbrechen meiner Urahnen zu büßen. Die Deutschen sind keine Rassisten und müssen nicht vor sich selbst beschützt werden.

          Einzig die Nachfolge der NSDAP ist rassistisch. Ich bezeichne die Rassentheoretiker, die andere Länder zerbomben und Abermillionen vertreiben, um die weiße Rasse auszulöschen als LSDGU die Links sozilistische Deutsch Grüne Union.

          Die sind die einzigen die  man vor "den Deutschen" schützen muss.

        • Souverän

          Wenn Du wüsstest wie vielen Deutschen Du schon begegnet bist die eine Waffe bei sich hatten oder eine zu Hause haben,

          würdest Du keinen Schritt mehr vor die Türe tun.

      • Genau so ist es.
        Schusswaffen sind der grosse Gleichmacher. Jeder wird sich in einer verteidigungsbetreiten Gesellschaft hüten, einen Anderen, egal wie schwach er erscheint, zu Unrecht anzugreifen.

    • "Eine Waffe in legalem Besitz bedroht nicht die Sicherheit der anderen Menschen". Diese Wahrheit müsste man allen Verantwortlichen ständig in den Geist hämmern, die nichts eiligeres zu tun haben, nach jedem Vorfall nach einer Verschärfung des WaffG rufen. Im Übrigen kann ich die Nachbarn in Tschechien nur zu ihren verrnünftigen und pragmatischen Politikern beglückwünschen, in D wären ähnliche Ambitionen karrieregefährdend.

  2. Langsam, was man so täglich an Übergriffen hört, wäre das hier auch angebracht. Das würde das muslemische Gesindel doch etwas abschrecken, wenn mal einer den Finger am Abzug hätte und das spricht sich herum. Aber bei uns lässt sich sogar die Polizei verprügeln, statt mal ernstlich durch zugreifen. Traurig!

  3. Sieben-Stufen-Plan des Terrors: Islamisten prophezeien für 2016 „totalen Krieg“

    Al-Kaida hatte vor Jahren dokumentiert, wie sie sich den Verlauf des Heiligen Krieges vom Jahr 2000 bis ins Jahr 2020 vorstellt. Erstmals schriftlich festgehalten wurde dies 2005. Mit Blick auf die Wirklichkeit erscheinen die Vorhersagen heute teilweise erschreckend real. So wird für die erste Phase von 2000 bis 2003 von einem Anschlag auf New York geschrieben, der am 11. September 2001 ja tatsächlich stattfand. Phase Fünf (2013 – 2016) stellt die Gründung eines Kalifats in Aussicht. Auch hier wurde die Vorstellung Wirklichkeit – wenn auch nicht Al-Kaida sondern der IS diesen Staat ausriefen. Stufe Vier (2010 bis 2013) sah den Sturz der unliebsamen Regierungen in der arabischen Welt vor. Dies fand statt, wenn auch eher durch liberale Kräfte ausgelöst als durch die radikalen Islamisten. Auch einen dunklen Blick in die Zukunft erlaubt die Karte: So ist laut „Welt“ für 2016 von einem „totalen Krieg“ die Rede, 2020 soll dann der „Endsieg“ erfolgen.

    • Das Problem ist halt das man False Flag Operationen nicht mehr von Moslem Terror unterscheiden kann, siehe 11. September der Anschlag war eindeutig hausgemacht um in einen Krieg einsteigen zu können den wir jetzt ausbaden dürfen.  Die Hölle soll diese Amiverbrecher und Massenmörder fressen. Sie haben die ganze Welt mit Krieg überzogen und unsere Politiker kriechen diesen Abschaum auch noch in den Hintern.

       

  4. Es ist alles inszeniert und von langer "teuflischer" Hand geplant worden von Club666 um ihre Agenda der NWO zu verwirklichen. Es muss aber verhindert werden, das eben kein Krieg ausbricht. Es ist genau das was sie wollen.

    Wir müssen dazu geistige Waffen einsetzen, da wir sonst keine Chance gegen die hybride Rasse haben.

    Wir müssen alles transformieren hierzu gibt es nur eine Lösung – die Bücher mit den dazugehörigen geistigen Techniken von Grigori Grabovoi.

    E=VS

    <999

    Licht=Liebe=Wissen

  5. Warum gab es den inszenierten zweiten Weltkrieg? – Hauptdarsteller Deutschland.

    Warum ist jetzt hauptsächlich wieder Deutschland von der Flüchtlingskrise betroffen?

    Es heißt immer der "dumme" Michel – Nein. Wir haben starke,geistige Fähigkeiten –

    deshalb will hybride Rasse uns vernichten.

    • Deutschland liegt eben zentral in Europa. Zerstört man uns wieder einmal ist Tür und Tor offen. Den Schaden hat dann nicht nur Deutschland sondern alle Europäer. man muss sich etwas anständiges einfallen lassen anstatt Brüsseler Diktatoren. Ich denke so wie es jetzt läuft haben sich Länder wie Polen Kroatien Ungarn und andere nicht vorgestellt, sie sind belogen worden und das Ergebnis sehen wir jetzt. Es kann auch nicht sein das ehemalie Sed / Stasi Leute den Ton hier angeben und damit ganz Europa ins Unglück stürzen.

  6. Wir hatten mal Fähigkeiten, inzwischen kann man von Glück sagen wenn der zehnjährige fette Dummbalg keinen Herzkasper bekommt wenn er im McDoof beim Burgermampfen Pokemons hinterher watschelt.

    • Das stimmt genau richtig erkannt. Aber das wollen die ja eben mit diesem ganzen Schittkram von Computerspielen,smartphones,mikrowellenfrass oder mcdonald, fernsehen…genderkram…haarp,chemtrails…

      gott sei dank gibt es aber einige die das immer mehr erkennen wie wir jeden Tag mit

      dem ganzen Zeug verdummt und zugeballert werden sollen. Erkennen,erwachen-handeln

      😉 mit dem Herzen voranschreiten…

      viele Grüße

  7. Es ist traurig, um nicht zu sagen tragisch, wie wenig der Durchschnittsdeutsche verstanden hat bzw. versteht, aus welchen Gründen die beiden Weltkriege stattfanden bzw. warum die Amerikaner und Briten immer noch mit den Stiefeln auf "westdeutschem Territorium" stehen!

    Jeder Deutsche, insbesondere der demokratiebesoffene Westdeutsche, feiert das kaschierte Besatzungsstatut GG – wie der fromme Christ das Evangelium!

     

  8. Das ist eben der Unterschied, die tschechischen Politiker sind keine feindlichen Fremdkörper im eigenen Volk sondern kämpfen gemeinsam mit ihm gegen den äusseren Feind. Wenn die eigenen Politiker zu Feinden werden wird die Entwaffnung und die mentale Wehrlosigkeit des Volkes betrieben und so den infiltrantischen Gewalttätern gegen das Volk in die Hände gespielt. Es handelt sich um systemisiertes Verrätertum!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here