Sarrazin: Deutsches Asylrecht ist „Einfallstor für ungeregelte Einwanderung“

Illegal Eingewanderte und Asylbewerber deren Aufenthaltsbegehren abgelehnt wurde, werden unverzüglich und ausnahmslos abgeschoben, wenn es nach Thilo Sarrazin geht. Es müsse im letzten afrikanischen Dorf klar sein, dass eine erfolgreiche Ankunft in Deutschland nicht zu Bleiberecht führt, wenn die Voraussetzungen für Asyl nicht gegeben sind.

Von Redaktion/dts

Thilo Sarrazin fordert in einem Gastbeitrag für die Frankfurter Allgemeine Zeitung, die Rechtstellung von Flüchtlingen grundlegend zu ändern. De facto sei das bisherige deutsche Asylrecht längst zu einem "Einfallstor für ungeregelte Einwanderung" geworden. Ansprüche eines nach Deutschland Eingereisten auf Leistungen des deutschen Staates und die Möglichkeit, hinsichtlich des Aufenthaltsstatus vor deutschen Gerichten zu klagen, dürfen nach Ansicht des SPD-Mitglieds erst zu dem Zeitpunkt aufleben, zu dem der Betroffene einen legalen Aufenthaltsstatus erhält.

"Davor muss er rechtlich gesehen als nicht eingereist gelten." Abgelehnte Asylbewerber sollen demnach "keinen legalen Aufenthaltsstatus und deshalb keine Möglichkeit zur Klage vor deutschen Verwaltungsgerichten" haben, schreibt Sarrazin. Er fordert: "Alle illegal Eingewanderten sowie alle Flüchtlinge und Asylbewerber, deren Aufenthaltsbegehren abgelehnt wurde, werden unverzüglich und grundsätzlich ausnahmslos abgeschoben." Die Abschiebung soll nach den Vorstellungen Sarrazins in das Herkunftsland oder in das Land des letzten Aufenthalts vor dem Übertritt in die EU erfolgen.

"Verweigert ein Herkunftsland die Aufnahme, so werden die Betreffenden gleichwohl grundsätzlich dorthin verbracht, notfalls unter militärischem Schutz", so der frühere Berliner Finanzsenator Sarrazin in der F.A.Z. Der "Drang nach Europa" werde erst nachlassen, "wenn im fernsten afrikanischen Dorf klar ist, dass auch eine erfolgreiche Ankunft in Deutschland nicht mehr zum Bleiberecht führt, wenn die Voraussetzungen für politisches Asyl nicht gegeben sind." Erst so werde "der Weg frei für eine auswählende gezielte Einwanderungspolitik, soweit sie von den betreffenden Staaten aus wirtschaftlichen oder demographischen Gründen gewünscht wird."

Spread the love
Lesen Sie auch:  "Zu viele Asylsuchende in Deutschland"

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Loading...

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

16 Kommentare

  1. Des Übels Kern ist doch die Tatsache, dass diese Brüder hier nach Strich und Faden verwöhnt werden und darüber seit langem bestens informiert sind. Wenn hier nicht mehr das Land ist, "wo Milch und Honig fließen", kommt auch keiner mehr. Das muss im "fernsten afrikanischen Dorf" bekannt sein – dann ist Ruhe im Karton!

  2. Er ist doch immer noch in der SPD.! Also, was soll sein Quatsch? Die unteren, die er zwar, zumindest nicht in der Öffentlichkeit, nicht als Pack bezeichnete, aber ihnen Lebenstipps gab, wie man Heizeinergie spart, indem man einen Pullover anzieht, die hat er doch mit seinen Pamphleten längst abgeschrieben. Das darunter viele Kranke, Alte und Kinder sind, hat ihn nicht interessiert. Diese, die armen Deutschen Menschen, sind doch nur noch dazu da, zu integrieren. Sie sind die Prellböcke für die Sarrazins, Buschkowskis und all die anderen, deren Kinder mit dem Auto in die Schule gebracht werden können, die nicht oder kaum in Kontakt zur Zuwanderung kommen. Die, die ganz unten sind, das sind Diejnigen, die alles auszubaden haben, Sarrazin oder Blaschkowski oder wie sie alle heissen, sie, diese gehobenen Bücherschreiber, haben nicht jeden Sonntag den Muezzin in der Gartenanlage oder der Nachbarwohnung sitzen und müssen nicht diesen stundenlangen, monotonen Singsang ertragen. Sie müssen nicht jeden Tag Angst um ihre Kinder haben, Angst um ihre Frau. Sie müssen nicht in den verkommenen öffentlichen Verkehrsmitteln sitzen oder besser stehen, deren Vorstände die Oberbürgermeister sind, die es sogar schaffen die Preise so anzuheben, das Deutsche Rentner und Arbeitlose sich diese Verkehrsmittel nicht mehr leisten können. Aber das, das ist wohl normal?

  3. Diese Fragestellungen und Feststellungen sind alle tertiärer Natur. Die Kalamität sind nicht die hinmanipulierten Gesetze, die Kalamität besteht darin, dass wir ein Vasallen-und Helotenstaat sind, ohne Friedensvertrag und deshalb manipulierbar und us-raelischer Knecht auf allen Ebenen.

    1. Wer kann uns daran hindern, suverän zu handeln und zu sein? Manchmal kann auch der von ihnen geschilderte Sachverhalt, bereits zur Lähmung führen.

  4. Sarrazin hat wie immer recht. Er ist einer der ganz wenigen SPD Politiker mit Sinn und Verstand, die anderen SPD Politiker/innen haben den Verstand wohl beim galoppieren verloren. Denn die SPD hat sich dermaßen in der Flüchtlingssache vergaloppiert – das man sie absolut nicht mehr wählen kann.

    Mehr Sarrazin täte der SPD gut !!!!

  5. Fakt ist, das diese Merkel Regierung das Asylrecht missbraucht und darüber ALLE Wirtschafts Migranten – egal woher sie kommen und was sie können,oder besser gesagt – nicht können – einwandern lassen. Hauptsache es KOMMEN VIELE …..

  6. Leider ist es so, das die Merkel Regierung jahrelang schon ihre Willkommens Kultur selbst  fernsten afrikanischem Dorf und in allen Herren Ländern betrieben hat und das bis heute noch nicht geändert hat.

    Wir brauchen eine" Abschreckungskultur " damit ganz klar ist, das in Deutschland tatsächlich NUR Fachkräfte gesucht und Wirtschafts Migranten,wie Gewalttäter und Kriminelle KEINE Chance haben und NUR noch mit gut geprüfte Ausweise -wenn überhaupt einreisen dürfen.

    Und dazu gehört erst mal das unsere GRENZEN dicht gemacht werden,sowie die Aussengrenzen und auf den Meeren die Seegrenzen von GRENZSCÜTZER bewacht und wenn nötig – millitärisch- ILLEGALE auf Inseln gebracht werden.

  7. Australien und anderde Länder geben Millionen für Abschreckungs-Kampagnen aus. Deutschland gibt Milliarden für die Willkommens Kultur und Integration aus – die uns über den Kopf wachsen und dem deutschen Volk für immer schaden wird. 

     

  8. Sehr geehrter Herr Thilo Sarrazin!

    Dass Sie (wieder) gastbeiträglich meinen dürfen, erscheint mir ambivalent bis äußerst verdächtig.
     
    Ich schätze Ihre authentische, ritterliche Lebenseinstellung. Die hohepriesterlich maßlos gegen Sie geworfenen Steine, welche Sie schlucken sollten, mussten die Hohepriester selbst einsammelnd erst verdauen, währendem Sie persönlich an Sympathie ungemein zulegten. Das heißt: Sie sind mir/uns sympathisch, WEGEN deren Steinebewurf. Zunächst schon ALLEINE deswegen. 

    Nun checken diese 6000-jährigen siebenarmigen Leuchter, dieselben bewirken das Gegenteil dessen, was zu erreichen beabsichtigt war. Diese Scharen an Vergiftern verstehen langsam, wie aussichtslos dumm man sich selbst Steine an die Köpfe wirft, bekämpft man Sie und weitere Wackere, fortgesetzt. Deren Kollateralschäden daraus sind furchtbar. Vielleicht ist deren Eierbrut nun folgende: Sie, Herr Sarrazin; (und viele andere Kämpfer) seien ab sofort medientechnisch – gemach gemach – in den Himmel zu loben, und solange im Kreise zu verdrehen, damit die Menschen von Ihnen und Ihren profunden Meinungen, langsam Abstand nehmen.(!?) 

    Gegen autarke Kämpfer rufmordend anzugehen, stärkt diese mittelfristig und schwächt den eigenen Plan langfristig. Nun versucht man es mit dem zu Wort kommen lassen – der Feinde -, in den eigenen Pergamentrollen. Gleichviel was diese Pharisäer tun, gleichviel wie diese es anstellen, es drangsaliert diese. Bliebe noch die Variante, GAR NICHTS MEHR ZU TUN, so dass wenigsten ein wenig Rest-Sauerstoff diesen zum Überleben noch bliebe. Das geht wiederum nicht: Denn ein Drogensüchtiger, ein Kinderschänder, ein Vergewaltiger, der Suchtkranke schlechthin schafft seinen Ausstieg nicht durch angeordnete oder selbstauferlegte Entsagung. Ich denke, hierzulande nennt man das Teufelskreis. Bei uns pflegt man zu sagen: Wer sich unter die Kleie mengt, den fressen die Schweine. Und die stürzen sich sogleich mit diesem unverdaulichen Dreck die Klippen hinunter, in den See Genezareth. (Matth. 8, 28-30)

    Herr Sarrazin, ich mag Sie! Deren »Schläue« enthüllen auch Sie bestens, als sechshundertsechsundsechzig mal dumm. 

    Liebe Grüße!

     

    PS
    Ich fordere Freiheit für Palästina.
    Ich fordere Gerechtigkeit für das deutsche Volk: den FRIEDENSVERTRAG.
    Ich liebe den Geist des Auferstandenen und benötige niemand zu dessen Botschafts-Verdrehung.

  9. Recht haste Emma, das "Kasperle" labert an der Wirklichkeit vorbei und will vom Thema ablenken, indem er Sarrazin und Buschkowski denunziert, vermutlich, ohne deren Botschaften verstanden zu haben.

    1. Mailman. Ich habe so viele dieser Bücher gelesen und die Geschichte mit Sarrazins EURO, die lese ich nicht weiter, da sie abgestanden ist. Das Buch liegt hier. Sarrazin war Verfechter des EURO und zwar pro EURO. Er bekämpfte diejenigen, die gegen dessen Einführung waren. Die wenigen wackeren wurden "gesteinigt". Wann schreibt einer Derjenigen ein Buch über das Leben der Menschen in diesem Land? Und was für eine jugendhafte, naive, anklagende Sprache Sie verwenden, "indem er Sarrazin und Buschkowski denunziert". Sie wissen noch nicht einmal, was Denunziation ist. Sie glauben doch nicht wirklich daran, das deren Bücher irgendetwas ändern können? Da stehen nur die Dinge drinnen, die schon lange bekannt sind. Gesammelte Werke. Teil 1-12. gehen Sie lieber zu Pegida. Dort zahlen Sie allenfalls nur freiwillig. Ansonsten können Sie auch aktiv werden. Etwas tun. https://einprozent.de/

  10. Der pc Neusprech der Öffentlich Unrechtlichen treibt immer neue Blüten:

    http://www.tagesschau.de/inland/fluechtlinge-bildung-107.html

    Ein paar Zitate daraus:

    Bildungsniveau der Flüchtlinge: Hochqualifiziert – aber nicht ausgebildet   (hä?)

    … mit wenig "Anpassungsqualifizierung" Arbeit finden können.

    … eine neue "Anerkennungskultur der Qualifikationen", die Flüchtlinge mitbringen  (der Brüller!)

    … werden in einem Jahr zehn Prozent der Flüchtlinge mit hoher Bleibeaussicht in Arbeit sein. In fünf Jahren könnte es voraussichtlich die Hälfte sein.

    Hier werden auf Teufel komm raus Dauerbleiberechte mit der verbalen Brechstange konstruiert!  Für Flüchtlinge – also per Definition vorübergehend Schutzsuchende.

    Oder geht es etwa doch um mehr, nämlich die Umsetzung der von der EU und OIC ausgekungelten Flutung Europas mit Abermillionen Moslems aus dem Orient und aus Afrika mit allen erdenklichen Mitteln.

    Dazu würde dann auch die folgende – 100% in den Kontext der Entnationalisierung der Außenpolitik passende – Meldung passen:

    http://www.welt.de/politik/ausland/article157789849/EU-Kommission-will-der-Tuerkei-bei-Visumfreiheit-helfen.html

  11. Einfache Lösung: – If you don't like refugees coming to your country, then stop

    voting for politicians like Angela Merkel who love to bomb the people of other

    countries –

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.