Poroschenko versetzt Truppen an Grenze zu Krim in Kampfbereitschaft

Wieder einmal kommt es zu Spannungen zwischen der Ukraine und Russland. Der ukrainische Präsident versetzt die Soldaten an der Grenze zur Krim in Alarmbereitschaft, nachdem Putin Kiew beschuldigte, es würde Terroranschläge auf die Krim planen. 

Von Redaktion/dts

Die ukrainischen Soldaten an der faktischen Grenze zur Schwarzmeerhalbinsel Krim sind in volle Gefechtsbereitschaft versetzt worden. Das erklärte der ukrainische Präsident Petro Poroschenko am Donnerstag. Zuletzt war es erneut zu Spannungen zwischen Russland und der Ukraine gekommen.

Russlands Präsident Wladimir Putin hatte Kiew vorgeworfen, Terroranschläge auf der Krim geplant zu haben. Das habe jedoch verhindert werden können. Poroschenko wies das als "absurde Provokation" zurück. Putin kündigte unterdessen zusätzliche Sicherheitsmaßnahmen auf der Krim an.

Spread the love
Lesen Sie auch:  Deutschland verwandelt sich in einen US-Gegner in Europa

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...
Loading...

23 Kommentare

  1. Für mich ist seit einiger Zeit klar, dass US-rael   die EU ohne GB über den C-K-Plan erledigen will und wenn insoweit die Hindernisse zu stark und der Plan undurchführbar werden sollte über die Ukraine einen Atomkrieg  vom Zaun lösen würde. Mit diesen 2 Möglichkeiten hat man auch die Politker kusch gemacht.

  2. Solange es Menschen gibt..wird es Kriege geben./Albert Einstein

    Man kann nur hoffen das die Streithähne..rechtzeitig wieder auf dem Boden landen.

    Und die Hinterleute..nicht noch Öl ins Feuer giessen.

      1. Schon richtig.

        Hey..da gab's doch mal so'n Lied von Roland Kaiser:

        Du bist so heiss wie ein Vulkan..und heut verbrenn ich mich daran…

        Könnte man fast auf den Westen bezüglich seines Verhältnisses zu Russland münzen.(Lach)

         

         

  3. Die Ukraine wurde von Vatikan und City of London 1917 als Firma mit einer Vertagsdauer von 99 Jahren genehmigt. Nun ist der Vertrag abgelaufen, und man wird wahrscheinlich erneut Polen als Firma mit einer Laufzeit von 99 Jahren gründen wollen! Denn auch das aktuelle Polen wurde 1917 als Firma mit einer Laufzeit von 99 gegründert und braucht einen Anschlußvertrag! Großpolen reicht dann von Stettin bis Odessa!

    1. du bist schlecht informiert. Faktisch ist jetzt Polen eine Kolonie westlicher Staaten mit großem Anteil deutschen Staates und deutsche Firmen. In Polen können Politiker nicht mal aufs Klo gehen ohne Erlaubis von Merkel oder Obama. Wenn ein Großpolen jetzt entsteht, dann tatsächlich wird das Großdeutschland

      1. Auch nicht richtig. Die Ukraine wird allerhöchstens ein europäisch erweitertes USrael-Protektorat, offiziell erzwungenes us-europäisches Vasallengebiet, das nach der Pfeife der Transatlantiker zu tanzen hat, wie das heute die deutsche Regierung unter Merkel oder die französische Regierung unter Hollande anschaulich vorexerzieren; – Gleiches gilt für Spanien, Italien und Griechenland – . Poroschenko ist da in bester us-serviler Gesellschaft, mitten unter den Mördern. Und dies – so kann es jeder sehen – zum Schaden der Ukraine, wie schon seit langem die meisten westlichen Regierungen zum Schaden der eigenen Länder und Bevölkerungen den Transatlantikern unterwürfig unter Drohungen und Erpressungen angstbesessen dienen und lügen, dass sich die Balken biegen.

        "Es darf daher auch nicht verwundern, dass unsere “medialen Erfüllungsgehilfen” kein Problem damit haben, dass der Waffenproduzent, ukrainische Präsident und Statthalter von US-Gnaden Viktor Poroschenko die Spannungen im Donbass und an der Grenze zur Krim massivst anschürrt. Sicherlich nicht ohne Rückendeckung der USA bzw. NATO."

        "Parallel zu den Geschehnissen in der Ukraine schreiben sich die “deutschen Qualitätsmedien” gerade in bester Stürmer-Manier in einen wahren “Kriegsrausch”. Allein 16 (!) Artikel verfasste gestern das ehemalige Nachrichtenmagazin Der Spiegel auf seinem Online-Portal zu Syrien. Von angeblichen “Gasangriffen in Aleppo” bis zu “inszenierten Fluchtkorridoren” und “Fakten zum Krieg in Syrien” ist alles dabei. Die Kriegsrhetorik hat in der westlichen Hochleistungspresse massivst zugenommen. Gerade die jetzt medial stattfindende “doppelte Zuspitzung” in der Ukraine und in Syrien sollte uns mehr als Aufhorchen lasssen."

        Ukraine: Kriegsvorbereitungen laufen auf Hochtouren – Hochleistungspresse bereits im “Kriegsmodus”
        http://www.konjunktion.info/2016/08/ukraine-kriegsvorbereitungen-laufen-auf-hochtouren-hochleistungspresse-bereits-im-kriegsmodus/

        Putin: Kiew geht zu Terror über – Normandie-Treffen nun sinnlos
        http://de.sputniknews.com/politik/20160810/312056001/putin-wirft-ukraine-terror-vor.html

         

  4. Die faschistische Junta in Kiew braucht immer neue Konfliktpunkte, um vom eigenen Versagen im Inneren und vom Ausverkauf nationaler Ressourcen an westliche Konzerne und Investoren abzulenken. Es wird der Wachsamkeit der Bevölkerung auf dem Krim zu verdanken sein, dass die gegen sie gerichtete Terrorplanung nicht zur Durchführung gelangte. Die RF wird gewiss geeignete Maßnahmen ergreifen, um künftige Aggressionen seitens Kiew-gelenkter Banditen auf ihrem Territorium abzuwehren.

  5. sollte das die letzte Konvulsionen eines sterbenden Staates oder tatsächlich eine Angriffsschlacht des beginnenden III Weltkrieges werden ? USA haben Milliarden Dollar für den Putsch ausgegeben und sicher nicht weniger danach, um die Ukraine sterben zu lassen, bevor sie seine Aufgabe erfüllt.

    Viele Menschen haben das seit spätestens 2014 gesehen und gewarnt. Vor 2 Monaten hat Putin sich über die westliche Journalisten entrüstet, die statt die Menschen vor der sich anbannenden Gefahr zu warnen, sie belügen – diese Gefahr nannte es als den Weltkrieg. Irgendwie ist es bei der breiten Masse nicht angekommen, was für ein Massenmord an uns unsere politischen Eliten vorbereiten – das ist verständlich, denn das zu ungeheuerlich ist, sogar wenn alle Anzeichen dafür sprechen.

    Seit 2014 bereitet sich USA intensiv auf den Krieg mit Russland und China und mindestens seit 1996 wird das geplant. Für die Vorbereitung des Jugoslawienkrieges brauchte USA/NATO ein Jahr. Niemand weißt wann die Planung und Vorbereitung des Krieges durch USA/NATO so weit ist, aber dann beginnt es von solchem oder ähnlichem Ereignis.

  6. …na klar…ist doch auch vøllig logisch wenn man die Waffentransporte in den Osten durch die Eisenbahn sieht….aber es geht den Juden nicht um die Ukraine….das ist und war eh nie ein Staat! Es geht ihnen darum die letzten Bollwerke gegen die juedischer Finanzsklaverei zu zerstøren!….das sind Russland und China! Danach hætten sie die komplette Welt las sklavischen Untertan in ihrern Hschleimigen Hænden! Keine Bange….dazu wird es NIE kommen!

  7. Der Ami-Stricher macht befehlsgemäß auf dicke Hose und die propagandierten Vasallen -anstatt ihm die Kehrseite zu zeigen- schreien Hurra um sich ins Unglück zu stürzen. Seit Urzeiten ein einfacher Trick, der heute effektiver funktioniert denn je! 

  8. Der man ist /Poroschenko/entweder sau dumm oder-und das ist wahrscheinlich-handelt er so wie es ihm "geraten" wird.Mal sehen ob man da ein "NATO fall konstruieren"wird.Denke,die ganze Waffen schlepperei gen Osten war nicht um sonst.Und grossPolen an der spitze.Ojee..

  9. „Grausame Rache Putins“: „Welt“ und „Zeit“ im Propagandarausch

    http://de.sputniknews.com/politik/20160811/312076113/deutsche-qualitaetspresse-gegen-grausamen-putin.html

    Ausgerechnet die sogenannte Qualitätspresse, die sich stets lauthals für unabhängige und objektive Berichterstattung einsetzt, hat an einem Tag gleich in zwei Artikeln durch Unterstellung, Fehlinterpretation, Verleumdung und falsche Übersetzungen Russland dämonisiert. Eine Spurensuche per Screenshots.

    Beweisbilder? „Gibt’s, zeigen wir aber nicht“

    Im ganzen Artikel wird kein einziger Beweis und auch kein einziger Link gebracht. Aber das scheint die Zeitung gar nicht zu stören. Als Beweismaterial werden Berichte und Fotos diverser „russischer Aktivisten“ genannt (aber nicht gezeigt!): „In einigen Fällen fotografierten Augenzeugen Militärflieger des Typs Su-34, die gerade Streubomben abgeworfen haben. Solche Flugzeuge hat nur Russland“, schreibt das Blatt.

    Fazit

    Im Grunde, ist es ja nicht neu, dass die deutsche „Qualitätspresse“ mit Unterstellungen diverser Form ein Feindbild von Russland und Wladimir Putin persönlich schafft. Dass aber die so hoch gepriesene „objektive Berichterstattung“ der deutschen „Niveau-Presse“ mittlerweile komplett zu einer realitätsverweigernden Propaganda umgestaltet wurde, wirkt beinahe erschreckend.

    „Man bevorzugt Orwellschen Doppelsprech in noch perverserer Ausprägung als zu Sowjetzeiten“, schrieb vor ein paar Monaten ein „Welt“-Reporter. Im Nachhinein scheinen diese Worte durchaus auf die deutsche Medienwelt anwendbar, die sich selbst bei ihren Lesern in Misskredit bringt. Deren Kommentare werden denn auch noch massenweise entfernt.

    Oft wurden und werden, wie auch im Fall der hier behandelten Artikel, Fotos von toten oder verletzten Kindern und Zivilisten auf das Titelblatt gesetzt. Man kann nach Belieben darüber streiten, ob das nun Propaganda ist, oder wohl doch durch die Meinungsfreiheit gedeckt wird. Eines ist aber klar: Lügen in Bezug auf Militärkonflikte spielt bekanntlich immer Kriegstreibern in die Hände.

    Sacha kommentiert

    Hier habe ich eine Definition von Nazi:

    Sie verstecken sich hinter den Wörtern: Demokratie, Rechtsstaat, Nation, Vaterland, Meinungsfreiheit, Pressefreiheit, Verteidiger der Freiheit und Menschenrechte (die sie notfalls auch mit Waffengewalt über andere Völker bringen wollen!!!)

    Und sind doch nur Verteidiger von kapitalistischer Ausbeutung und imperialistischen Neokolonialismus, von erlogenen Angriffskriegen und faschistischen Massenmorde; sie haben das Wort: Jude durch die Wörter:

    Russe, Moslem und Linke ersetzt; sie sind altgediente Antikommunist, skrupellose Lügner und Demagogen, pathologische Russlandhasser und psychopatische Kriegshetzer; sie sind Knechte der Finanz-Bourgeois und der Parteien-Diktatur – sie sind die NEUEN DEUTSCHEN FASCHISTEN!

  10.  

     

    USA zahlen russische Journalisten für Kritik an Putin

    https://buergerstimme.com/Design2/2016/08/usa-zahlen-russische-journalisten-fuer-kritik-an-putin/

    Immer wieder steht in den Systemmedien etwas über den angeblichen Medienkrieg Russlands gegen den Westen. Der Kreml zahle Journalisten dafür, dramatische „Unwahrheiten“ zu verbreiten. Handfeste Beweise hinsichtlich solcher schwerer Anschuldigungen fehlen jedoch bis heute. Umgekehrt wird ein Schuh daraus, sagt man sprichwörtlich, und exakt so ist es auch: die USA bezahlen nämlich tatsächlich russische Journalisten dafür, dass sie Putin diffamieren, kritisieren.

    Joachim Sondern

    So erhielt unter anderem der russische Journalist Matvey Ganapolskiy Geld für seine kritischen Aussagen gegenüber der russischen Regierung von der US-Regierungsbehörde BBG, was aus den offenen Daten der US-Webseite hervorgeht. Exakt 19 Überweisungen erhielt Matvey Ganapolskiy bis 2014. Insgesamt flossen 12.800 US-Dollar Richtung Ganapolskiy. Zweifelsohne ein schöner Nebenerwerb, bedenkt man einmal, wie wenig Journalisten heutzutage verdienen.

    Seit 1945 waren die USA noch nie ohne einen Krieg auf der Welt…..DAS IST WAHRE DEMOKRATIE UND MENSCHLICHKEIT !!!!

  11. Oeconomicus

    Hier geht Ihnen ein Licht auf

    https://oconomicus.wordpress.com/category/presstitution/zdf/claus-kleber-transatlantiker/

    Kiewer Junta behindert Ermittlungen zu den Maidan-Todesschüssen !

    Veröffentlicht: 31. März 2015 | Autor: Oeconomicus | Abgelegt unter: Claus Kleber (Transatlantiker), Europarat, Maidan, Monitor, tagesschau | Tags: Europäische Gerichtshof für Menschenrechte, Frédéric Koller (Le Temps) | Ein Kommentar

    Kiewer Junta behindert Ermittlungen zu den Maidan-Todesschüssen !

    .

    Wir erinnern uns an das schockierende Massaker auf dem Maidan vom 20. Februar 2014, die etwa 100 Menschen ins Grab beförderten.

    Zur juristischen Aufarbeitung dieser Vorgänge entschloss sich der Europarat knapp sechs Wochen danach, eine 3-köpfige Arbeitsgruppe einzusetzen, welche die Vorgänge insbesondere hinsichtlich der Verletzung von Menschenrechten untersuchen sollte.

    Das Gremium wurde von dem britischen Juristen mit serbischer Abstammung, Sir Nicolas Dušan Bratza (ehemaliger Präsident des Europäischen Gerichtshofs für Menschenrechte in Straßburg) geleitet, der dabei von Wolodimir Butkewitsch, einem früheren ukrainischen Richter des Straßburger Gerichtshofes, sowie vom ehemaligen Generalstaatsanwalt der Ukraine, Oleg Anpilogow (damals noch Mitglied des Regionalrats von Charkiw und ehemaliger Staatsanwalt) unterstützt wurde.

    .

    Der gerade erst vorgelegte Bericht der Experten-Gruppe prangert mit scharfer Kritik die Ermittlungen der ukrainischen Justiz an. Die Juristen kritisieren vor allem einen Mangel an Unabhängigkeit der Untersuchungen und beklagen, dass ihre Arbeit durch eine „nicht kooperative Haltung“ des derzeitigen ukrainischen Innenministeriums und der Sicherheitskräfte erschwert wurde. Insbesondere seien deren Ermittlungen zur Rolle der Sondereinheiten der inzwischen aufgelösten Bereitschaftspolizei Berkut vom Innenministerium massiv behindert worden, was Fortschritte in diesem Schlüsselbereich der Ermittlungen verhindert habe…UNBEDINGT WEITERLESEN…

  12. Bernd Mayer kommentiert

    Eilmeldung! Russische Grenzposten getötet: Nato plant 3.Weltkrieg am 15. August

    Ich weiß nicht wo Ihr wohnt aber in Süddeutschland sind Militärjets ununterbrochen am Himmel große schwere Kriegsbomber Richtung Osten!

    Diesmal kann es ernst werden mit den Kriegstreiber der Nato.

    https://www.youtube.com/watch?v=9gqTS2ztR_k

  13. Damian kommentiert

    Steinmeier bedauert das Attentat in Thailand und betont , dass viele Deutschen sich diesem Land nahe fühlten.

    Oder Deutschland soll Hilfsflugzeuge nach Aleppo schicken.

    ALLES SCHÖN UND GUT….Aber sicher ist ihm entgangen, dass hundertausende Deutsch-Russen hier leben, die sich Russland sehr nahe fühlen.

    Ganz besonders wenn Herr Steinmeier und diese ganze Regierung es seit Jahren hinnimmt, dass Russen im Donbass von den Ukkraine-US-Nazis gebombt und getötet werden.

    Steinemeier hat ja noch diesen NAZIS auf dem Maidan die Hand geschüttelt !?!?

  14. Die Formulierungen der Amerikaner, die eben NICHT in hohen Tönen, die Russen alleine als der ''Böse Bube'' darstellen, sprechen die Sprache der Akzeptanz des Zerfalls des Oligarchenstaates Ukraine. Nicht aus Sympatie für die russische Föderation, sondern für ihr den eigenen Geldbeutel. Man erkennt , langsam , doch unübersehbar, die Verbrechervisagen ''Poroschenko & CO'' . Noch spielen die Deutschen mit, doch bald schon wird sich einiges ändern

    https://gedankenmut.wordpress.com/2016/08/13/die-speerspitze-der-nato-beginnt-ihren-angriffs-krieg-gegen-russland-ueber-olympia/

    Ende 2016 hat sich die Meinung auch in der EU durchgesetzt, dass man lieber das Geld für die Ukraine selbst verbraucht, als es den Verbrechern zu schenken…

    Die Ukraine wird zerfallen!!!!

    Bis dahin jedoch, wird Poroschenko im Donbass nochmal wüten. Oder – wüten woillen.

    Doch es ist nicht mehr ausgeschlossen, dass die Gewehre der ukrainischen Armee, dann nicht Richtung Donbass/Russland zeigen, sondern überlebenswillige Strukturen in der Armee, den Poroschenko aufhängen- wegbomben, oder erschießen.

     

  15. Der Gründer und Vorsitzende des führenden privaten US-amerikanischen Think Tank STRATFOR (Abkürzung für Stategic Forecasting Inc.George Friedman bestätigt am 4. Februar 2015, dass die USA seit mehr als 100 Jahren die deutsch-russische Zusammenarbeit mit allen Mitteln verhindern wollen. Dazu ist ihnen jedes Mittel recht, inclusive vorsätzlicher Lügen bis zum Krieg. Dieses Video (13 Minuten) unbedingt ansehen. 

    STRATFOR: US-Hauptziel seit einem Jahrhundert war Bündnis Russland+Deutschland zu verhindern

    ==>  http://www.youtube.com/watch?v=gcj8xN2UDKc

  16. Die Speerspitze der Nato, beginnt ihren Angriffs-Krieg gegen Russland über Olympia

    https://gedankenmut.wordpress.com/2016/08/13/die-speerspitze-der-nato-beginnt-ihren-angriffs-krieg-gegen-russland-ueber-olympia/

    Diese Bundeswehr hat jede Ehre verloren.

    .

    Kein Brigadegeneral. Kein Flottillenadmiral. Kein Generalmajor. Kein Konteradmiral Kein Generalleutnant. Kein Vizeadmiral. Kein General. Kein Admiral..

    …haut der Verteidigungsministerin in die Schnautze, wenn sie in ihrem Namen mit der Bildzeitung das gesamte russische Volk beleidigt.

    Willst Du Stabsgefreiter, Oberstabsgefreiter werden, bei einer solchen Heeresführung ?

    Schütze, Flieger, Matrose, Gefreiter, Obergefreiter, Hauptgefreiter, haltet ihr weiter schön brav die Fresse ?

    Wer Krieg will, muß das Volk bis in die Haarspitzen mobilisieren für das Feindbild. Doch im Zeitalter des Internet funktioniert es nicht mehr so, wie gewünscht. Das deutsche Volk hat gelernt mit der Situation umzugehen. Nun startet man die verschiedenen Pläne B-C-D … heißt : Wenn es nicht gelingt das eigene Volk zur Raserei zu bringen, dann das Volk des Feindes. Wie besser, wie zweckdienlicher, kann man es zu Zeiten von Olympia tun, als mit der “Nato-Armee Bundeswehr“ das Zivil-Volk des Feindes zu beleidigen.

    Hermann Göring:

    „Nun, natürlich, das Volk will keinen Krieg. Warum sollte auch irgendein armer Landarbeiter im Krieg sein Leben aufs Spiel setzen wollen, wenn das Beste ist, was er dabei herausholen kann, daß er mit heilen Knochen zurückkommt? Natürlich, das einfache Volk will keinen Krieg; weder in Rußland, noch in England, noch in Amerika, und ebenso wenig in Deutschland. Das ist klar….UNBEDINGT WEITERLESEN !!

  17. Hans -Georg Köster kommentiert

    Das Geplapper dieses Steinmeiers erreicht immer neue Höhepunkte .Jetzt hat er tatsächlich festgestellt ,das die Deutschen sich Thailand sehr Nahe fühlen .Das gleiche zählt für Belgien ,Frankreich und alle Länder in denen die Terrorristen wüten .Vielen Dank für diese ganz neue Erkenntnis .

    Auch Hilfsflüge nach Aleppo sind ein ganz toller Gedanke ,mit solchen Phrasen kann man wirklich nichts verkehrt machen .Da wirft sich allerdings die Frage auf ,wer denn die Horde von Terrorristen in Aleppo , immer wieder mit Waffen versorgt ?,Warum wurde der Putsch in der Ukraine nicht als Putsch benannt ?

    Für mich sind sie ein kleiner Heuchler ,der immer wieder versucht mit Engelsphrasen die Bürger zu täuschen ,um als humanitärer ,ausgleichender Minister anerkannt zu werden .Leider geht dieses Geschwafel nach hinten los ,denn die Bürger wissen ,das ein Minister der zu allen Seiten offen ist, nicht ganz dicht sein kann.

  18. "……denn die Bürger wissen ,das ein Minister der zu allen Seiten offen ist, nicht ganz dicht sein kann."

    Das haben Sie, Herr Walter Gerhartz, aber sanft ausgedrückt. Steinmeier ist vor allem  raffiniert falsch bis auf die Knochen. Er hat diese Rolle zugeteilt bekommen, auch der macht nichts, wozu die Transatlantiker nicht ihre Anweisungen geben. Andernfalls wäre er nicht auf diesem Posten. Und falls die Europäischen Unions-Pläne scheitern sollten, so hat man mit solch einer Figur Steinmeier einen Spion, der auch in der neuen Polit-Landschaft aller Wahrscheinlichkeit nach nochmals einen lukrativen Posten einnehmen kann, einen Späh-Posten, von dem er seine Freunde über dem Teich gut informieren kann. So läuft das!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.