Özdemir fordert Bundestagsbeschluss zu Namibia

Geht es nach Grünen-Chef Cem Özdemir, soll der Deutsche Bundestag auch eine Resolution zu Namibia, dem ehemaligen Deutsch-Südwestafrika, beschließen. So wie man es im Falle der Armenier im Osmanischen Reich auch tat.

Von Redaktion/dts

Grünen-Chef Cem Özdemir hat eine Resolution des Bundestags zu den deutschen Verbrechen in Namibia gefordert. Wer den türkischen Völkermord an den Armeniern anprangere, müsse auch die deutschen Verbrechen wenige Jahre zuvor in Afrika endlich anerkennen, schrieb Özdemir in einem Beitrag für die "Zeit". Um Aufarbeitung und Versöhnung überhaupt zu ermöglichen, "müssen wir das Geschehene klar und deutlich benennen".

Es gehe in beiden Fällen um Völkermord, so Özdemir. Auch Lehrer und Schüler müssten sich mehr mit dem Thema beschäftigen. "Dabei ist es im Einwanderungsland Deutschland unerheblich, woher die eigenen Vorfahren stammen. Denn es geht im Kern um die allgemeine Anerkennung der Menschenrechte."

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...
Loading...

27 Kommentare

  1. "…ist es im Einwanderungsland Deutschland unerheblich, woher die eigenen Vorfahren stammen…"

    Einwanderungsland?Globale Abfallgrube. Egal. Unerheblich, woher die Vorfahren stammen? Und woher die Vorrechte für alle, die durch Zentralräte vertreten werden? Wieso dürfen nur die mit Weißen, deutschen Vorfahren ungestraft diskriminiert werden? Interessant wird es, wenn irgendwann demnächst Quoten für MiMiMis (Menschen mit Migrationshintergrund) eingeführt werden. Mal sehen, was er dann sagt.

    1. Doch,doch.Da haben sich schon welche stark gemacht . Der Lohn des aufblähens von dem Hereroaufstand, welcher nach seriösen Ermittlungen durchaus an die 2000 Opfer auf Hereroseite und mehrere hundert Opfer auf Seiten der Schutztuppen forderte,soll ja schließlich ein paar Miliarden betragen. Es wurden wohl alle internationalen Klageversuche infolge eines Nichtvorhandensein eines Rechtgrundes verworfen. Das hindert unseren Vorzeigetürken selbstverständlich nicht uns geflissentlich eine unbegründete Selbstbeschmutzung aufzuoktroieren.

  2. Welch infamer Versuch unseres Vorzeigetürken den niederträchtigen türkischen Völkermord an den christlichen Armeniern mittels schon mehrfach widerlegter, britischer Kriegapopaganda ( blue book) zu relativieren. 

  3. Wenn wir schon mal anfangen aufzurechnen müssen wir das ganze auch richtig tun. Dann muß man sich auch einmal darüber Gedanken machen wie die Bombenmorde der Allierten in Deutschland„ s Städten in den letzten "Kriegswochen" einzuschätzen ist? Man muß sich mal sehr konkret Gedanken darüber machen, womit es gerechtfertigt war, außer dass da ein Hochgeborener Benesch im Sudetenland alles Deutsche vernichten wpllte, weil es rassisch deutsch war, nämlich die Vertreibung und Ermordung sehr vieler Deutscher bei diesem Verbrechen.Die Polen verhielten sich auch nicht wie humane Lebewesen. Mich kotzt diese Alliertenbande jeden Tag ein bisschen mehr an, da sie alles, aber auch alles verdreht.

    1. Interessant ist auch die Erörterung der Frage, welcher Youth Bulge damals nach Übersee ausgeschwärmt ist und dort den Genozid an den Eingeborenen vollzogen hat. Ich hätte da gern einen Schuldkult und flächendeckende Denkmäler. 

      Und auch das Rheinwiesenlager würde ich sehr gern besprechen.  Und natürlich das Buch von Gerard Menuhin diskutieren. 

      Überhaupt hätte ich ganz allgemein gern unabhängige Geschichtsbücher und ein anregendes Gespräch darüber. 

      Ob das der Cem wohl auch gutfinden würde? 

      1. SUSAN Was ja völlig verschwiegen wird ist die Tatsache , dass C-K im Jahre 1925 im Auftrag und auf Rechnung der ostamerikanischen jüdischen Superbankstern den C-K-Plan in seinem Buch "Praktischer Idealismus" entwickelt hat. Die definitive Zielvorstellung dieser fankensteinschen Vermendelungsperversion zielte auf die Vernichtung der weißen, europäischen Rasse ab. Weil  den Nazis und auch mir diese Superverversion überhaupt nicht gepasst hat  zumal die Juden aufgrund ihrer Superfähigkeiten die dümmliche, bräunliche neueuropäische Rasse leiten sollten drehten  sie den Spieß einfach um und  erklärten germanisch-arische Rasse zur Oberrasse. Dieser Zusammenhang  wird total verschwiegen. Und wenn US-rael wieder mit den teuflischen frankensteinschen Perversionen dreht, wundert es mich nicht,  wenn  es erneut zu einem Riesenclash kommt. Nur muß genaustens festgehalten werden, wer der eigentliche Usurpator dieser schweinischen Perversion ist und nicht immer über die "armen Juden" herumgegackern.

        1. In einem derart durch Reeducation verseuchten Menschenzoo werden zu wenige die entscheidenden Fragen stellen und vom Großteil der Herde auch noch argwöhnisch beglotzt, schlimmer noch weggetreten werden! 

          Da fragt auch keiner, weshalb die Bücher des soziopathischen Bevölkerungsstrategen Thomas Barnett nicht ins Deutsche übersetzt werden dürfen!!! 

          MähMähMäh 

    2. Nicht zu vergessen Kriegsverbrechen

       – Die Atombomben der USA auf Japan mit etwa 600.000 toten (Direkt sowie binnen der ersten Wochen durch Strahlung, Indirekt über die Jahre nicht wirklich abschätzbar)

       – Die Ermordung von mind. 1.5 Millionen Deutschen Kriegsgefangenen auf Deutschem Boden NACH der totalen Kapitulation, welche man verhungern und erfrieren liess im k"ltesten Winter der Geschichtsschreibung, es war so kalt das Baumstämme 'explodieren' konnten.

       – Die Ermordung all der Gefangenen in den Gulags, die Transsibirische Eisenbahn wird auch Knochenbahn genannt weil sie buchstäblich auf den Knochen der verreckten gebaut wurde

       – Sowie unzählige weitere von ALLEN beteiligten, als Befehlshaber, Soldaten, Wiederständler und auch Bevölkerung.

      Und da wir hier über Völkermord reden:

      Wo bleiben die Anerkennungen und Entschuldigungen all der anderen Länder für ihre Verbrechen? Das glorreiche British Empire hat auf einem viertel des Planeten so ziemlich alles ausgerottet was sich nicht freiwillig unterwarf und Sklavenstatus annahm.

      Die Amis haben Millionen von Indigenen niedergemetzelt und darüber Filme gedreht und alles glorifiziert, man stelle sich vergleichsweise vor das DLand Filme dreht in denen der Krieg und die deutschen Truppen glorifiziert werden und gezeigt wird wie toll die Gegner hingemetzelt und die Juden vergast wurden… verm. würden die Alliierten sofort wieder einmarschieren.

      Praktisch alle Nationen haben diesen Dreck am Stecken und verwhren die Anerkennung weil es um jede Menge Geld geht das dann gefordert wird. DLand ist das einzige Land das seinen Selbsterarbeiteten Wohlstand an alle Welt verschenkt und seine Bürger noch Generationen später bluten lässt.

      Mittlerweile muss man sich schämen ein Deutscher zu sein, aber NICHT weil (Ur)Grossvater vllt. mal im Krieg um sein Leben gekämpft hat sondern weil wir seit Jahrzehnten von geisteskranken Ausbeutern, Ganoven und Selbstbedienern regiert werden.
      Wäre DLand damals aufgelöst und in den umliegenden Ländern aufgegangen hätten wir Nachfaren heute mehr Würde, rückgratloses Volk, regiert von rückgratlosen Hochverrätern.

      1. Man kann nur hoffen, dass der Drecksballon in Übersee zusammenschlafft und sämtliche hineingepresste, von anderen geraubte Energie daraus entweicht. 

        Nur das kann noch unsere Freiheit bringen. 

        1. Als sich mein Vater im September 1939 als 16-jähriger freiwillig zur Waffen-SS meldete und dort angenommen wurde, kam der evangelische Pastor persönlich zu seinen Eltern, um diesen zu ihrem tapferen Sohn zu gratulieren. Und als er Ende 1949 in Dachau von den Amis körperlich zerstört entlassen wurde, stand der katholische Pfaffe mit einer Schar hysterischer deutscher Weiber vor dem Lagertor, welche darauf dressiert waren, ausgemergelte SS-Männer mit Steinen zu bewerfen. Diese öffentliche Steinigung vor dem Lagertor, das war die christliche Nächstenliebe, mit welcher die katholische Kirche ihre tapfersten deutschen Söhne bei der Ankunft im Nachkriegsdeutschland verhöhnte. Gut, man kann schon verstehen, daß machem Pfaffen die Rückkehr der Soldaten und Ehemänner ihre entspannt organisierte Hurerei erschwerte. Auch die Pfaffenversorgung mit Gesottenem und Gebratenem durch geile deutsche Weiber wurde nun schwieriger. Ironischerweise geht nach der deutschen Kultur auch die mitteleuropäische christliche Kultur klanglos zum Orkus hinab. Pastöre verkommen zu Woodozauberern, aber Nazis bleiben ewig Nazis, denn sie empfangen ihre Botschaft seit Menschengedenken aus dem All!

          Bei jeder Hinrichtung eines Deutschen durch die Sieger war ein Pfaffe dabei. Ich habe aber noch nie einen Pfaffen gesehen, wenn er darum ging, politisch verfolgten Deutschen beizustehen. Die beiden Kirchen sind ab 1945 Kolaborateure und mitschuldig am millionenfachen deutschen Hungertod.

          1. Nat. sind die beiden Christlichen Deutschen Kirdchen seit 45 nur Kollaborateure, denke mal dsa ist  mit einer der Gründe warum in DLand so überdurchschnittlich wenige Christen gibt.

            Aber, seit 45 sind eigentlich alle Kollaborateure.
            Die gekauften Politbonzen und Wirtschaftskapitäne ebenso wie die Überzeugungstäter ebenso wie die Gehirngewaschenen, zu denen ich auch gehörte als ich Jugendlicher und junger Mann war…

            Die ganze Welt hat den WW3 gegen die USA verloren und wenn man sieht was die mächtigen welche hinter dem System USA stehen in den 70 Jahren seitdem verbrochen haben und bedenkt welches Verbrechen sie derzeit vorbereiten kann man sich allen Ernstes Fragen ob eine Welt in der die Nazis gewonnen hätten tatsächlich schlimmer aussähe…

          2. Die Kirche und die erschlagende Mehrheit der Vertreter,  die Pfaffen also, haben mit dem ursprünglichen Christentum soviel zu tun wie eine Sau mit Dantes "Göttlicher Komödie ". 

            Wir verderben zur Zeit unter einem Exemplar in vorderster repräsentierender Unrechtsstellung, geradezu ein Sinnbild geistiger und moralischer Verrottung. 

    3. Hier geht es nur darum das Süppchen der bösen Deutschen am kochen zu halten, von den Taten anderer abzulenken und wenn möglich noch ein paar Euro herauszuschlagen. Diese Aufrechnung läßt sich fortsetzen, nahezu bei allen Nationen und bis zurück zu den alten Römern. Für Opfer ist es immer bedauerlich, aber was bedeuted schon Gerechtigkeit, nicht einmal ein deutsches Gericht orientiert sich an diesem Begriff, es spricht lediglich ein Urteil.

  4. Der hast Angst vor dem Halbmond Despoten^^ Jetzt will er sich einschleimen. Wenn die Bürgerkriege ausbrechen, dann dürft ihr mal raten wo der bleibt. Das ein Türke (der sich für nen Deutschen hält ROFL) so weit die Fratze aufmacht, dass ist schon ein Kaliber. ÖzdeWAS…verpiss dich aus Deutschland. Du NICHTDEUSCHTER MUSELKOPP.

  5. "Völkermord in Namibia" – hat der noch alle Latten am Zaun? Kaum erträglich, dieses U-Boot mit seinen ständigen "Forderungen". Dem geht es um Selbstdarstellung. P.S. Junge, zieh' Dir Dein Selbstangebautes rein und kehr in Dich.

  6. Ich sprach vor 3 Monaten mit einem deutschen Namibier er sagte mir, dass er in vierter Generstion dort leben wuerde und nun das Land verlassen wuerde, weil seit ca einem Jahr Hereos von linken Politikern aus Deutschland dazu aufgeshetzt werden     in Namibia lebende Deutsche als Voelkermoerder zu betrachten. Das war zwar nie ein Problem doch nun durch die Hoffnung auf grosse Gelder und eine massive Medienkampagne waere drr Zulauf unter den Hereros, die sich als Opfer seines Voelkermordes sehen wollen massiv und es kommt auch zu Uebergriffen gegen Deutsche bzw. alle moeglichen Weissen. Die Stimmung durch die linken Politiket sei total vergiftet.

     

  7. Wir fordern den Bundestagsbeschluss zu BRD Gmbh. und innerdeutschen Agenden.

    Danke.

    Warum in die Ferne schweifen, wenn das Übel liegt so nah. Gegebenenfalls Brille aufsetzen oder das Brett vorm Kopf abnehmen.

    Danke 

  8. Vielleicht sollte man den Plenarsaal einfach im Zwischenlager Asse nachbauen und sie dort unbegrenzt und unbelaestigt vom stoerenden Volke in Ruhe und Selbstverliebtheit tagen lassen mit falschen Lebenslaeufen, leeren Versprechen und in betont verachtender Bösartigkeit bis das an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit das niemals eindringende Wasser das Wort in sin Gluksen und Gurgeln umwandelt.

    Mutti hat Assi als Millionen Jahre sicheres Lager fachkompetent auserwaehlt. 

     

  9. Dazu war das Armenientheater im Bundestag da.
    Habe mich schon gefragt,was das soll.

    Damit Typen wie Özze jetzt aufkreuzen um diesen geschichtlichen Schmarrn vom Stapel zu lassen.

    Özze sollte sich mal mit den wahren geschichtlichen Abläufen beschäftigen dann würde er nicht so einen Stuß vom Stapel lassen.

    Aber Özze was,keine Gelegenheit auslassen, um den Deutschen, die dich bezahlen, ans Bein zu pinkeln. Das kannst du, Steuergelder verbraten und dumm rumlabern.
    Sie zu, das sie dich, wie beim letzten Mal, vor den Wahlen verstecken. Unerträglicher Typ.

  10. Eigentlich war es DIE, welchen den Stein ins Rollen brachte:

     

    Rede von Bundesministerin Heidemarie Wieczorek-Zeul bei den Gedenkfeierlichkeiten der Herero-Aufstände am 14. August 2004 in Okakarara

    Bundesministerin für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung Heidemarie Wieczorek-Zeul

    Rede bei den Gedenkfeierlichkeiten der Herero-Aufstände am 14. August 2004

     

    http://www.windhuk.diplo.de/Vertretung/windhuk/de/03/Gedenkjahre__2004__2005/Seite__Rede__BMZ__2004-08-14.html

     

     

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.