Die geleakten Dokumente der Open Society Foundations von George Soros zeigen deutlich auf, dass der Multimilliardär auch bei der Eskalation des Ukraine-Konflikts seine Finger im Spiel hatte. Unterstützt wurde er dabei von US-Botschafter Geoffrey Pyatt.

Von Marco Maier

Es ist absolut kein Geheimnis, dass der US-Milliardär George Soros und dessen Open Society Foundations insbesondere in Osteuropa aktiv sind, um dort politischen Einfluss auszuüben. Ziel ist es, dort in Politik und Gesellschaft Personen in einflussreiche Positionen zu bringen, welche diese Länder dann politisch und wirtschaftlich auf die USA ausrichten. Vor allem jedoch sollen die Beziehungen zum "widerspenstigen" Russland verschlechtert werden, damit auch diese Bastion fällt.

Mit den jüngst publizierten "Soros Leaks" auf der Plattform "DC Leaks" wurden zwar keine großen unerwarteten Geheimnisse enthüllt, dennoch zeigen sich in den Dokumenten viele Bestätigungen dafür, was zuvor oftmals als "Verschwörungstheorie" gebrandmarkt wurde. Dies betrifft auch die Einflussnahme von Soros in der Ukraine, die wohl auch zu einer weiteren Eskalation der politischen Differenzen in dem Land und den Auseinandersetzungen mit Russland führte.

So spielt die Soros-NGO "International Renaissance Foundation" (IRF) eine Schlüsselrolle bei der Formung der "Neuen Ukraine", wie der Milliardär sein Projekt in dem Land gerne bezeichnet. In einem Dokument mit dem Titel "Frühstück mit US-Botschafter Geoffrey Pyatt" diskutierte George Soros mit folgenden Leuten über die Zukunft der Ukraine: Geoffrey Pyatt (US-Botschafter in der Ukraine), David Meale (Wirtschaftsberater des Botschafters), Lenny Benardo (Open Society Foundation, OSF), Yevhen Bystrytsky (Geschäftsführender Direktor IRF), Oleksandr Sushko (Ratsvorsitz, IRF), Ivan Krastev (Vorstandsvorsitzender Centre for Liberal Studies), Sabine Freizer (OSF) und Deff Barton (Direktor der USAID Ukraine).

Treffen, welches am 31. März 2014, kurz nach dem vom Westen unterstützten Maidan-Putsch und kurz vor dem Ausbruch des Bürgerkrieges stattfand, als die Truppen Kiews den Donbass attackierten, dürfte eine Schlüsselrolle bei den nachfolgenden Ereignissen gespielt haben. Denn in diesem Treffen skizzierte Botschafter Pyatt das generelle Ziel eines PR-Kriegs gegen Putin, bei dem Soros mehr als nur glücklich war, dazu beizutragen. Vor allem jedoch wollten beide zwar eine Dezentralisierung der Macht in der Ukraine, jedoch keine Föderalisierung – weil dadurch der Einfluss Russlands auf die östlichen Landesteile zu groß werden würde.

Loading...

Allerdings zeigt sich in dem Gespräch auch, wie sehr die Teilnehmer auf Putin und Russland fixiert waren, obwohl es eigentlich um die Ukraine ging. Soros selbst sagte zu Pyatt "Obama war zu weich zu Putin" und forderte die Etablierung von "starken und klugen Sanktionen" gegen Russland. Auch glaubte Soros daran, dass der "Rechte Sektor" (Pravy Sektor), der beim Maidan-Putsch eine große Rolle spielte, eine Verschwörung des russischen Geheimdienstes FSB sei, um mit dessen Unterstützung die Ukraine zu destabilisieren. Botschafter Pyatt hoffte damals darauf, dass diese Miliz bald schon entwaffnet werden könnte – was, wie wir wissen, bis dato nicht der Fall ist.

Das ganze Gespräch kann als PDF hier heruntergeladen werden: Ukraine Working Group 2014

Wenn ihnen dieser Artikel gefallen hat, können sie uns mit einer Spende (hier) unterstützen. Es besteht auch die Möglichkeit das neue ePaper oder ein eBook im Shop (hier) käuflich zu erwerben

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

19 thoughts on “Leaks zeigen Soros‘ & Pyatts dreckiges Spiel in der Ukraine”

  1. Schaut eh schon aus wie ein Monster der dreckige Verbrecher! Der Satan wird in hoffentlich bald holen, dann kann er in der Hölle schmorren!

      1. Ich glaube wwir hier kennen alle die sehr interessanten Feststellungen des Geigersohns. Viel interessanter dürfte aktuell aber sein, wielange dieser Musikersproß noch lebt!!?? Dann wird man sagen, das hätten  ihm die Nazis in Deutschland  untergeschoben und ihm mit MGs bedroht,

      2. Noch was, es passt in diesen Zusammehang: Dass das ostamerikanische jüdische Superbankstertum die europäische weiße Rasse durch den Extremrassistenplan des C-K aus dem Jahre 1925 brutal und für immer vernichten wollte und die Juden die Herren über die vertölpelten Deutschen sein sollten, haben Sie genau so wenig in der Schule gelernt wie ich. Wir haben nur vom arisch -germanischen  Rassenwahn der nationalsozialistischen deutschen Arbeiterpartei etwas gehört. Auslöser zu dem ganzen Elend waren Juden und sie sind es aktuell wieder.

    1. Sörös ist eine "wandelnde, verfaulende Leiche " ein Untoter. Dem müsste man einen Silbernagel in sein Herz treiben, um ihn loszuwerden. Er treibt schon viel zu lange sein Unwesen auf der Welt.

  2. Die geleakten Dokumente der Open Society Foundations von George Soros zeigen deutlich auf, dass der Multimilliardär auch bei der Eskalation des Ukraine-Konflikts seine Finger im Spiel hatte. Unterstützt wurde er dabei von US-Botschafter Geoffrey Pyatt.

    ——–

    Man hätte auch sagen können: Unterstützt wurde er dabei von US-Botschafter Pyatt und der 'FUCK EU' Department of State, Victoria Nuhland aka Nudelman!

    Nahezu alle Beteiligten an dem teuflischen Plan waren und sind vom 'Stamm' einschl. Pyatt.

    Warum das so ist, wird hier detailliert erklärt.

    Großartiger Artikel von Dr. Lasha Darkmoon mit vielen Hintergrundinformationen

    UKRAINE: ZIONIST AMERICA’S NEW JEWISH COLONY — by Lasha Darkmoon

    (leider nur in englischer Sprache verfügbar)

    Both the new president and prime minister of Ukraine have now been “outed” as Jews — and this in a country where most people, including the Right Sector fascists, happen to nourish a deep-seated hatred of Jews. This is surely a recipe for disaster.

    https://www.darkmoon.me/2014/ukraine-zionist-americas-new-jewish-colony-by-lasha-darkmoon/ 

  3. Fast schon in der Hölle versucht man möglichst viel Unheil anzurichten. Man hat Milliarden und begreift am Ende was für ein Dreckschwein man sein ganzes Leben war. Aber das führt immer noch nicht zur Einsicht und Reue. Das sind keine Menschen woher sie auch gekommen sind werden wir nie erfahren.

    1. Man hat Milliarden und begreift am Ende was für ein Dreckschwein man sein ganzes Leben war. 

      _________

      Nein, DER begreift das nicht! Kann es auch gar nicht begreifen, weil ER eine ganz andere Denkweise hat (die sich von unserer 'goldenen Regel') total unterscheidet.

      Um sich in seine Denkweise einigermaßen hineiversetzen zu können, muss man gelegentlich mal in den pharisäisch, Okkult- satanischen Talmud reinschauen und vor allen Dingen eruieren, was der Talmud über Nicht-Juden (Gentiles/Gojim) aussagt.

      Seine Aufgabe ist es, im Auftrag seines Masters, Rothschild,  die (Goyim) 'Welt zu heilen/reparieren' (tikkun olam) –

      http://www.myjewishlearning.com/article/tikkun-olam-repairing-the-world/

      natürlich im Sinne seiner und seiner Freunde Interessen.

      Und dazu ist jedes Mittel recht und jeder schmutzige Trick und jede Bösartigkeit und Gemeinheit legitimiert! 

      Um es auf den Punkt zu bringen. Die Welt der Goyim/Gentiles muss zerstört werden, damit der Messiah erscheinen kann, der das 'auserwählte Volk' in eine (für Auserwählte) bessere Welt führen wird.

      Soros und seine Ultras sind also Getriebene, Satanisten, gefährliche Psychopathen.

  4. Hmm, welche Religion hat Herr Soros? Dann weiß man auch welche Ziele es verfolgt.

    Dann kann man sich auch die Frage beantworten, wer hat ein interesse das ganz Nordafrika instabil ist. Alle Staaten die zwischen 1967 und 1974 in Kriege oder Kriegshandlung mit Israel verwickelt waren, haben heute schwerwiegende innenpolitische Problem.

    Ein anderer Fakt ist wer Krieg führen will, muss die Fluchtlingsströme lenken können.

    Also wer hat es erfunden? Nicht die Schweizer diesmal 🙂

     

     

  5. Es ist nur schade, dass in Europa kein Land in der Lage ist, die verschiedenen Rassen in US-rael gegeneinander auszuspielen, dabei sind die USA viel weniger homogen als Europa und mit Sicherheit leicht zur Explosion zu bringen. In Europa  sind nur noch  erstarrtes, unfähige Länder.

  6. Künstlerpech! So dürfte Soros, wie er selber zugeben muß, die EU auf eine Auflösung im Chaos zusteuern, auf die falschen Pferde gesetzt haben. Das Chaos werde Europa in einem schlimmeren Zustand zurücklassen als wenn es die EU nie gegeben hätte, womit er sicherlich andeuten will, daß er zu einem der Hauptverlierer in dem Ukrainekomplott zusammen mit Hasenstab vom Franklin Templeton Funds gehören wird, die Milliarden US$ Dollar in der Ukraine  in den Sand gesetzt haben und nun nach einer 50 Milliarden Euro Hilfe der EU schreien, die denen wahrscheinlich dann, wie üblich, unter der Leitung einer Angela Merkel als rückzahlungsfreie präventive Rekapitalisierung aus Steuergeldern gewährt wird.

     

    1. @ Pequod: So wie in Griechenland, wo das Geld zu den sich verzockten Banken fliesst, anstatt  dem griechischen Volk unter die Arme zu greifen. Der Kreislauf des Geldes ist immer der selbe und wer das erkannt hat, der weiss auch wer die Welt regiert in dem er den Weg des Geldes verfolgt.

  7. Pyatt ist jetzt in Griechenland Botschafter. Offenbar ist ein Umsturz geplant, obwohl man dort mit dem Abnicker tsipras das eigentlich nicht nötig hat.

  8. Der Satan in Soros Gestalt, ist ein Stripperzieher nach dem sich auch die Maionette Merkel und Obama richten. Sie alle wollen Russland wirtschaftlich kaputt machen – und Europa mit 70 Millionen Muslimen (über die nächsten Jahren verteilt) aus allen Herren Ländern – fluten und islamisieren.

    Das Problem ist nur – dann wird es die EU und dieses Europa nicht mehr geben. Es wird ein Kontinent der Gewalt und Kriminalität sein, wo jeder – jeden hasst. Und die Einheimischen werden sich fragen: Wie konnte es nur soweit kommen und warum haben wir es so spät erst bemerkt ? ! Die leidtragenden, werden unsere KINDER und KINDESKINDER dann sein. Aber ich hoffe immer noch auf ein Wunder, das nämlich diese Regierung -allen voran Merkel – vorher zum Teufel gejagt wird.

    Wenn ich aber die täglichen "alternativen Nachrichten" lese, fällt es mir immer schwerer daran zu glauben. Nichts als nur "Klein-Klein-Gerede" kommt von der handlungsunfähigen Merkel und ihr Regime.

    Ein sehr ausführlicher Artikel : Inselpresse: The Duran: Ein enthülltes Memo verrät,dass George Soros 2014 de facto die Ukraine beherrschte.

    Inselpresse viele weitere sehr interessante Artikel wie beispielsweise: Daily Mail: Über den wahren Irrsinn unseres kaputten Asylsystems. Ein Richter (einer von wenigen ?!) , der die meisten Asylanträge ablehnt verzweifelt darüber, wie wenige von ihnen tatsächlich abgeschoben werden – und jahrelang bleiben ( und mit welchen Tricks die Eindringlinge arbeiten und wie machtlos der Staat ist – dank der eigenen Gesetze und Regelungen )

    Nicht anders in Deutschland. Berlin und ihre Leitmedien melden sagenhafte Zahlen von Abschiebungen und loben sich zum Himmel : Ganze 13.500 Abschiebungen seit Anfang des Jahres.

    Zum Vergleich: Soviele sind voriges Jahr – fast TÄGLICH (10.000-12.000) in Deutschland eingedrungen – und ab Anfang dieses Jahres kommen auch täglich Tausende von Eindringlinge über alle möglichen Länder – nach wie vor – nach Deutschland. Aber das Merkel Regime lobt sich mit schreibe und sage 13.500 Abschiebungen in 8 Monaten.

     

    1. Und unter den gemeldeten Abschiebungen, lassen Sie mich raten, sind kaum Syrer, Tunesier, Marokkaner, Lybier u.a., sondern es sind "Altfälle" aus einem anderen US- Flüchtlingspool, dem Jugoslawienkrieg. Von den Leuten sprechen die Kinder kaum ein Wort serbisch, kroatisch oder albanisch. Ich wollte es wäre Nacht, und Donald Trump wäre Kanzler in Deutschland.

  9. Alles braucht seine Zeit. Clinton und Soros Enthüllungen sind ungeahnt gewesen und geben dem ganzen nun endlich "Sinn". Die Wahrheit kommt immer schneller ans Licht und somit ein Entsetzen im Aufwachen. Das kann nationalen Parteien und Politikern nur in die Karten spielen. Vieles hat sich schon getan, Russland, Island, Ungarn, Philippinen u.a. wurden souverän, Rothschild Bankster raus oder im Knast. Auch Europa wird sich bereinigen vom Einfluß der Krake, Trump wird sich hoffentlich egal wie, durchsetzen. Italien, Griechenland, Spanien sind in jedem Fall "fertig", Frage ist nur noch, wann kippt das Ganze ? Dann gibt´s nichts mehr für ZIONs hier zu holen. Sämtliche NGO´s + "Hilgsorganisationen" unbedingt auf den Prüfstand, verbieten, abschaffen. Gottes Mühlen malen langsam; Vertrauen ! Putin hat durch seine weitsichtige Politik die Welt vor der NWO bewahrt, man kann ihn nicht genug loben für seine kluge Intelligenz was Weltpolitik/Strategie angeht. Die Muselstaaten müssen eines Tages wieder aufgebaut werden, dann werden die Flülis in ihre Heimat größtenteils zurück gehen. Schauen wir nach vorne, wenn es hier heißt : Mission accomplished !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.