Bundeskanzlerin Angela Merkel mit Sigmar Gabriel, Bundesminister für Wirtschaft und Energie (l.) und Peter Altmaier, Bundesminister für besondere Aufgaben und Chef des Bundeskanzleramtes, vor einer Kabinettssitzung. © 2015 Presse- und Informationsamt der Bundesregierung

Die gestrige Meldung, wonach die Bundesregierung zum "Katastrophenschutz" dazu aufruft, Lebensmittelvorräte anzulegen, kommt gewiss nicht von ungefähr. Doch der Grund für diese Pläne wird den Menschen verheimlicht.

Von Marco Maier

Als die deutsche Bundesregierung zum ersten Mal seit dem (offiziellen) Ende des Kalten Krieges dazu aufrief, Vorräte für den Fall einer Katastrophe oder eines bewaffneten Angriffs anzulegen, ging ein Raunen durch die deutsche Bevölkerung. Auch wenn Zivilschutzkonzepte eigentlich normal sein sollen – immerhin kann man Katastrophen niemals ausschließen – so hat vor allem der aktuelle Zeitpunkt einen "Beigeschmack".

Denn neben der nach wie vor aktuellen "Flüchtlingskrise", die in den nächsten Jahren eine Zuwanderung von bis zu 5 Millionen Menschen aus dem Nahen Osten und Afrika erwarten lässt und dem massiven Säbelrasseln der NATO gegen Russland sind es vor allem die umfangreichen Verwerfungen auf den Finanzmärkten die bald schon zu einer gewaltigen monetären Implosion führen dürften, welche eine Alarmstimmung aufkommen lassen. Terroranschläge, Amokläufe & Co tun ihr Übriges dazu, dass das allgemeine Unsicherheitsgefühl wächst.

Nun stellt sich natürlich die Frage, ob die Bundesregierung bei der Erstellung ihres neuen Konzepts für die zivile Verteidigung nicht vielleicht irgendwelche Hintergedanken hatte. Immerhin kommt so ein Konzept ja nicht aus dem Nichts. Man kann davon ausgehen, dass man in den entsprechenden Gremien und Behörden der Bundesrepublik durchaus Szenarien durchgeht und diese auch mit der Wahrscheinlichkeit eines Eintreffens bewertet. Angesichts der oben genannten Faktoren erscheint der Zeitpunkt der Publikation dieser Aufforderung zur Hortung von Lebensmitteln, Wasser und Medikamenten doch von solchen Überlegungen und Berechnungen getrieben zu sein.

Loading...

Welches der plausibelsten Katastrophenszenarien nun der eigentliche Auslöser für die Aufforderung ist, oder ob gar mehrere Faktoren schlussendlich eine Rolle dafür spielten, ist nebensächlich. Auf jeden Fall mangelt es hierbei an Transparenz und Ehrlichkeit seitens der politisch Verantwortlichen. Immerhin haben die Bürger ein Recht darauf zu wissen, auf der Basis welcher Szenarien (Wahrscheinlichkeiten) dieser Zivilschutzplan ins Leben gerufen wurde. Was wird da verheimlicht?

Wenn ihnen dieser Artikel gefallen hat, können sie uns mit einer Spende (hier) unterstützen. Es besteht auch die Möglichkeit das neue ePaper oder ein eBook im Shop (hier) käuflich zu erwerben

Liebe Leser, wenn sie kein Abo abschließen möchten, können sie uns auch mit einer Spende unter dem Kennwort "Contra Magazin" auf folgendes Konto: IBAN: DE54 7001 1110 6052 6763 88, BIC: DEKTDE7GXXX oder per Paypal und Kreditkarte, unterstützen. Danke für ihre Hilfe!

Loading...

79 KOMMENTARE

  1. In dem Fall wird da nix verheimlicht. Die haben nur mal eben einen Moment über die Kotsequenzen ihrer eigenen Politik nachgedacht und machen ne Vorsorgeempfehlung für den Ausnahmezustand den wir wohl bald haben werden. Merkel und Konsorten sind wie Honecker und die anderen Kommunistenführer. Die scheiden nur aus dem Amt durch den eigenen Tod, nie durch ihre verfehlte Politik.

      • @Pequod ……..nur wir selber können uns schützen.

        zum Topic:

        Lieber Marco ich bin auch schon ein paar Tage am überlegen, was dahinter steckt. Irgendwie stinkt die Sache mächtig und ich glaube auch nicht wegen eines "direkten" Krieges, sondern eher wegen eines Volksaufstandes der eigenen Bürger; mir geistert da immer der Lissabonvertrag mit seiner Tötungs-Legitimation für Aufständische durch den Kopf und in Bezug zu Deutschland gibts ja da eigene US-NATO-Regelungen, wenn mich nicht alles täuscht.

        Ich will bei Gott nicht schwarzmalen aber ich hab die Befürchtung, die zünden da ein verdammt dreckiges Spiel an mit/in Deutschland. So einen Ablauf wie 1) eine riesen false flag mit dem Wissen dass 2) die Bürger den Aufstand proben 3) die BW im Innland zum Einsatz kommt, die ihnen aber was pfeiffen und nicht auf die eigenen Leute schießen, dadurch 4) die US-NATO aus diesen alten Besatzungsbefehlen die Macht übernimmt und 5) Killary dann ihren Krieg gegen Russland startet …………….wir dann wiedereinmal vor einem völlig verwüsteten Europa stehen und somit 6) die hinter Killary steckende globale Wirtschafts-u.Finanzmafia sich an dem neuerlichen Wiederaufbauplan dumm und dämlich verdient 🙁 🙁 🙁

        Das sehen diese Irren dann als schönes "Wirtschaftswachstum" an. Omg ich hoffe ehrlich, damit völlig daneben zu liegen und es geht "nur" um den kommenden Finanzkollaps; (was auch dem historischen Zyklus entsprechen würde / nur bitte ohne Krieg zur Umsatzsteigerung, was leider auch nichts Neues wäre)

        p.s.: wie war das mit dem weidwunden Tier, welches kurz vor dem Ableben am gefährlichsten wird ?!

         

  2. Nach wie vor bin ich der Meinung, daß man schon einen gewissen Vorrat haben sollte. Aber das jetzt die " Regierung " dazu aufruft, obwohl das Thema in den letzten 20 Jahren tot geschwiegen wurde, macht mich schon sutzig.

    Und was hilft es , sich mit Nahrungsmitteln einzudecken, wenn ich keinerlei Möglichkeit habe, mich zu verteidigen, wenns drauf ankommt und meine Vorräte dann von den  berühmten  geschenkten Menschen weggenommen werden?

    • Auch dafür habe ich schon vor Jahren vorgesorgt das mir keiner etwas so einfach wegnimmt und für meine Verteidigung habe ich schon vor Jahren ganz legal  im Rahmen der Möglichkeiten für einen Normalbürger, vorgesorgt. Den kleinen Waffenschein besitze ich schon seit dem es Plicht ist den zu haben wenn man die Waffe mit sich führen will. Es liefen einfach schon damals zu viele zwielichtige Gestalten bei uns in der Gegend rum und klauten was nicht niet und nagelfest war. Ich schreibe nicht dunkle Gestallten weil es da wieder zu Mißverständnissen kommen kann.

      • "Die Folgen des Bevölkerungsschwunds in Deutschland sollten nicht durch Zuwanderung, sondern durch eine bessere Familienpolitik kompensiert werden. "

        Nee, dann werden diese verbrannt, bevor du sie essen kannst 😉

  3. Vermutlich werden Putin – Trolle z. B. die Stromversorgung hacken und ein Ballungsgebiet lahmlegen. In einem der gehackten Dateiordner findet sich ein Reisepaß und eine Mitgliedskarte der AfD.

    • Ja, oder die (B)RICS dienen den NAZIs oder den Außerirdischen und wollen die schöne AWO zerstören und die NWO für sich nutzen.

      Der war gut 🙂

      Was denken sich diese Vollpfosten von Elitianern eigentlich? Dass wir vor dem 3 WK unser Gehirn abgegeben haben und sie es nach dem 3. WK nicht wieder rausrücken müssen? – Wir wissen ganz genau, wer an dieser Zerstörung schuld sein wird und wenn man denn genug von den Krisen der Elitianer hat, wil man sicher keine Vereinigten Staaten von Europa, sondern Rache nehmen an den Verantwortlichen

      • Ja, deshalb soll man ja auch für 5 – 10 Tage vorsorgen. Damit die noch ein bisschen Zeit haben, um sich aus dem Staub zu machen. Denn wir bleiben ja schön drin und verputzen unsere Notrationen – bis zu dem Tag, an dem die Plünderungen anfangen und dem allerletzten Schlafbürger klar wird, wie sehr er an der Nase herumgeführt wurde. 

        Dann, und leider erst dann, schnappt sich jeder eine Mistgabel und zieht los – Laternenorden verteilen.

      • eben, deswegen noch mehr facharbeiter rein, damit die ganze arbeit unter den schafen leisten können, damit keine übrig bleiben.wozu sonst werdensoviel "herrenlose waffencontainer" gefunden? und das die facharbeiter schnell vergessen, dafür ist gesorgt, da spekulier ich mal, denn sie haben ja n neues land und n niedrigen iq

  4. ​In einem Land, in dem der Vizekanzler Andersdenkende als „Pack“ bezeichnet und Demonstranten in primitivster und unwürdiger Form den Mittelfinger zeigt,

    in dem die Kanzlerin verächtlich die Fahne dieses Landes ins Publikum wirft,

    in dem Kinderschänder Bewährungsstrafen und Vergewaltiger gar nicht erst verhaftet werden,

    in dem Hunderte von Milliarden Euros, die von der eigenen Bevölkerung erwirtschaftet wurden,

    verschenkt und verschwendet werden,

    in dem Politiker Crystal Meth „befördern“ und Verfahren daraufhin eingestellt werden,
    in genau so einem Land duften selbst die Kuhfladen wie Parfüm.

    Dieser Text ist nicht von mir, ich danke dem Verfasser, aber dieser Text trifft genau diese Situation der BRD-Diktatur., oder nicht?

    ………."Die Politiker pinkeln in Reihen auf die Deutschen und die Presse schreibt “es regnet”

    • jep, der Text analysiert treffend die derzeitige Situation in der BRD. Am Ende hat halt jeder die Regierung die er verdient. Die Politiker in Berlin sind ein Spiegel der Gesellschaft. Machen wir uns nix vor. Der Vorrat an brauchbaren Menschen in diesem Land ist sehr überschaubar. Insofern stehen wir nicht unverdient dort wo wir stehen. Wir haben einfach nix besseres. 🙁

    • Das ist die Flagge der Weimarer Republik, also sind es die Farben des Putsches, zumal die Farben nicht positiv in Zukunft zeigen.

      Gold müsste oben sein und schwarz unten: Schwarz = dunkle Vergangenheit, Rot = vergossnes Blut für bessere Zeiten, Gold = goldene Zukunft -> Jetzt ist es spiegelverkehrt! Uns erwartet Schlechtes!

  5. Die N(A)WO kommt… mit geplanten Bürgerkriegen, Hungersnöten, Mördern, Triebtätern, Volksverrätern, etc .

    Eventuell im Oktober 2016, wenn Putins Reserven vielleicht verbraucht sind???

    • wie putins reserven verbraucht?

      die russische zentralbank ist im moment noch in den händen der kapitalisten des westens, aber das endet dieses oder nächstes jahr.davor haben die angst, denn russland hat mehr gold und eine bessere produktivere krisensichere struktur als amerika, denn pbern teich wachsen die finanzblasen schneller und höher als das ego und die selbstverliebtheit amerikanischer ngo´s je klettern könnte.amerikas goldreserven sind nämlich schon heimlich verschachert.

  6. Für mich ist die Risikovorsorge schon ein alter Hut. Hatte betrieblich und privat immer Vorräte vorgehalten. Bei der Währungsumstellung von DDR Mark auf D Mark habe ich beim Material  praktisch 1zu1 umgestellt da die Einstandspreise gleich hoch waren und somit kein Verlust wie beim Geld erlangt, wo nur privat ein geringer Teil 1zu1 umgestellt werden konnte. Jetzt habe ich schon lange die vorgeschlagenen Vorräte. Auch habe ich alles auf 12V Basis vorhanden, welches ich für den Camping und zu Hause benutzen kann. Auch ein Vorrat an Propan ist vorhanden. Wenn jetzt durch den Vorratskäufen die Preise steigen werden werden die danach wohl nicht mehr runter gehen. Der Staat wieder mal als Preistreiber.

  7. Der Aufruf ist ein netter Zug. Sollte dieser Aufruf jedoch aus dem reaktivierten Atombunker

    im Ahrtal kommen, so beginnt die Sache mehr als bedenklich zu werden.

  8. Der Grund für diese Pläne, wird dem Leser verheimlicht .

    Gutes Photo oben.Wie die (auf dem Photo) nackt aus Schauenden währe/ist ein Abendfüllendes

    TV Programm.

  9. Alles Wahlkampfplacebos!

     

    Hier sollen sogenannte Prepper als Wähler gewonnen werden. Duchr das abkühlen des Flüchtlingsstroms soll der Zulauf zu Trump, AfD oder Rechten abgefanen werden. Spätestens nach den Wahlen wir die Migrationsmaschine wieder angeworfen. Merkel wird noch mehr solche Nebelkerzen zünden: Darunter 'stärkere Polizei', 'besserer Grenzschutz', 'mehr Überwachung als Terrorprävention', 'Schnellere Abschiebung', 'Härtere Gesetze', 'Kriesenvrbereitung', 'mehr Geheimdienst', 'mehr Engagement in Syrien'. Vielleicht sogar das Vortäuschen einer freundlichen Geste gen Moskau. Alles nur Wahlkampf.

  10. Ich frag mich, wie die sozial schwachen und ALG2 Empfänger sich Vorräte zulegen sollen, wenn diese kaum normal über die Runden kommen.

    Und wenn man ehrlich ist, sollte es zu einem nuklearen Krieg kommen, dann bin ich lieber sofort weg, als in den Trümmern dahin zu siechen.

    Nur hoffe ich dann aber auch, daß vom Kriegstreiber USA und deren Konsorten auch nur noch verbrannte Erde zurück bleibt bzw. diese vom Antlitz der Erde verschwinden.

  11. Bevor das Merkel sich abwählen lässt , überzieht sie unser Land mit Krieg gegen Russland. Wen die nächste Wahlschlappe, demnächst für Merkel und Co. kommt , dann hat sie nicht mehr viel Zeit unser Land kaputt zu machen, aber sie wird es tun, und keiner stoppt dieses Monster.

    • Genau DAS ist der Punkt!

      Hieß es doch in der Verlautbarung sinngemäß:  "Es ist aber unwahrscheinlich, dass Deutschland von außen angegriffen wird."

      Was heissen soll: Man traut Russland nicht zu, auf einen Angriff entsprechend zu reagieren!

      Wenn sie aber wirklich einen WK III vom Zaun brechen, wird sich das "Unwahrscheinliche" sehr schnell in ein grausiges Erwachen für uns wandeln. Und nach dem Erwachen kommt für uns alle das Ende!

    • du träumer!

      es wird keine neuen wahlen geben, sie macht es wie hollande,notstand ausgerufen,wahlen ausgesetzt nach einem fetten false flag terroranschlag, und schwups ist es die neue führerin,dazu braucht es bundeswehr im inneren und instabile zustände,,,,,erdogan hats auch so gehalten.

      man wieso läuft das immer gleich und die schafe schaun niemals auf , von der tatigkeit die sie grad ausführen.

  12. Ich frag mich, wie die sozial schwachen und ALG2 Empfänger sich Vorräte zulegen sollen, wenn diese kaum normal über die Runden kommen.

     

    Erziehe sie zu kanibalen.

     

     

     

    Und wenn man ehrlich ist, sollte es zu einem nuklearen Krieg kommen, dann bin ich lieber sofort weg, als in den Trümmern dahin zu siechen.

     

    Sehr kreaktiv.

    • "Ich frag mich, wie die sozial schwachen und ALG2 Empfänger sich Vorräte zulegen sollen, wenn diese kaum normal über die Runden kommen."

      Das fragt sich jeder NORMAL denkende Mensch. Nur die drei da oben auf dem Bild, DIE fragen sich sowas nicht! Nicht weil sie nicht könnten. Sie wollen nicht! Das "niedere Pack" ist denen doch scheißegal!

  13. Was für eine Frage. Wenn ich die beiden Moppel links und rechts von der Kanzlerin sehe, habe ich die Antwort. Es ist die schlichte Angst, dass die beiden der Bevölkerung alles wegfressen.

    Oder der Russe steht bald wieder vor der Tür. Das kann natürlich auch sein. Meister Röhrich hat doch schon gebrüllt : "Eckardt, die Russen kommen….".

    Also kauft ein Leute. Besser is das.

    • @Jomek, der war kollosal köstlich: "Es ist die schlichte Angst, dass die beiden der Bevölkerung alles wegfressen." Dann hat's mich z'rissen und gschüttelt mit Lachkrämpfen.

      Ist genau die Antwort, entgegen deren keinesfalls mehr ernstzunehmenden Frotzeleien!

      Ich sehe es so, wie ein Poster davor: Die Kasse soll klingeln.

  14. Das Bundesamt für Bevölkerungs- und Katastrophenschutz empfiehlt seit jeher einen 14-Tages-Vorrat im Haus zu haben. Jahrzehntelang haben sich Politiker geweigert darauf hinzuweisen – aus Angst irgend welche Ängste und Verschwörungstheorien zu befeuern. Anscheinend hatten sie mit dieser Befürchtung recht. Dummerweise sind die Tipps des BBK trotzdem ausgewogen und sehr vernünftig.

    http://www.bbk.bund.de/DE/Ratgeber/VorsorgefuerdenKat-fall/Pers-Notfallvorsorge/Lebensmittel/lebensmittel.html

    Heutzutage, wo alle paar 100 Meter ein Supermarkt steht, haben die Leute verlernt vernünftige Vorratshaltung zu betreiben und überhaupt keine Vorstellung davon, wie anfällig unser Versorgungssystem gegenüber Naturkatastrophen oder Anschläge ist. Wer keine Risikokompetenz hat, wird natürlich auch nicht vorsorgen und sich darauf verlassen, daß im "Falle eines Falles" der Staat schnell hilfreich reagiert. Wer sich unseren kaputtgesparten Katastrophenschutz dagegen genauer ansieht, weiß, daß der bei Großlagen völlig überfordert ist.

  15. Das mit der Bevorratung hat sicherlich für einige Tage Wirkung, solange keine Atomraketen einschlagen und keine Armeen durchs Land streifen. Bei innerem Aufruhr ist das so eine Sache, denn wenn die Masse erst mal nichts mehr zu beißen hat, dann nimmt sie sich mit Gewalt alles was verwertbar ist und da nützt mich ein gefüllter Keller wenig, denn der hat eher etwas anziehendes als abwehrendes an sicht. Im Prinzip ist die Vorratshaltung eine Illusion und täuscht eine Überlebenschance vor, was im Ernstfall so aber nicht gegeben ist. Der wirksamste Schutz ist die sofortige Ausreise, sofern es noch möglich ist, alles andere ist Papperlapapp.

    • jawoll,,,,doch wohin ohne schotter? da werden wir deutschen lernen müssen wie es ist als ausländer irgendwo,wir sozialschmarotzer, wir.

  16. Neulich sagte eine Frau im mittleren Alter:  "Frau Merkel macht doch eine gute Politk!"

    Na ja, wie man es nimmt. Auf jeden Fall hat sie es fertiggebracht,das deutsche Volk in ihrer rund 10 Jahren Allein-Herrschaft um gut 75 Jahre zurückzuwerfen! Damals waren die Deutschen auch gut beraten um sich Vorräte anzulegen!! Gleichgeschaltete Presse und Funk, In fast jedem Haushalt steht eine "Merkel- Schnauze", Wer nicht "Hoch Merkel" ruft, im günstigsten Fall als Nazi beschimpft zu werden, oder droht im Umerziehungslager zu verschwinden, und wenn er Fallschirmspringer ist, Na ja, wir wissen js wie das dem Möllemann ergangen ist!!

    In diesem Zusammenhang ist es auch verständlich, wenn ein subaltener Rentner denkt, man findet genug 20- jährige Nazi- Kriegsverbrecher um sie vor Gericht u stellen! Oh, Gott-in welcher Zeit leben wir !!!???

  17. Im Blick auf diese Regierung brauchen wir tatsächlich einen Katastrophenschutz. Erst zerstören sie unser Land und dann sinnieren über die Katastrophe die sie selber angerichtet haben. Gehts jetzt eigendlich noch verblödeter. Diese Leute werden von Tag zu Tag immer gefährlicher für unser Volk. Hohlschwätzer, Lügen ohne Ende, für wie blöde haltet ihr uns eigendlich noch. Kommt mal runter und befreit euch aus eueren Irrsin oder schafft ihr das nicht mehr. Hier sind Millionen von Menschen die euch vertraut haben und ihr scheißt ihnen ins Gesicht. Ihr braucht euch nicht wundern das ihr immer mehr gehasst werdet vom Volk.

  18. Liebe Redaktion!

    Könnt Ihr nicht, immer wenn Ihr denkt obiges Bild veröffentlichen zu müssen, ganz einfach nur eine Textzeile einsetzen:

    "Hier sitzt Merkel mit ihren eifrigsten Handlangern"   ????

  19. Eigenverantwortung für Essen und Trinken sollte etwas völlig normales sein. Auch die Möglichkeit selbst für Licht und Wärme sorgen zu können sollte dazu gehören. z.B. (Teelichtofen, Taschenlampe, Batterien) kann man doch alles einfach und langfristig lagern und bei Bedarf ist es schnell einsatzbereit.

  20. Glauben die oben wirklich, das, wenn der 3 Weltkrieg kommt, das auch nur ein einziger dieser Überleben wird. So langsam sollte sich jeder Klar darüber rüber sein, das mit dem Zünden der Atombombe, gleichzeitig eine Kettenreaktion ausgelöst wird und unsere Welt vernichtet wird. Es wird keine oder nur eine Minderheit überleben. The Day After Tumorow wird dann Wirklichkeit sein.

  21. Wenn hier wirklich Atom-Raketen einschlagen, brauchen wir keine Vorräte mehr. Ein solches Szenario mit plumpen Einkaufsempfehlungen wie in dem Link: http://www.bbk.bund.de/DE/Ratgeber/VorsorgefuerdenKat-fall/Pers-Notfallvorsorge/Lebensmittel/lebensmittel.html
    dargestellt, verniedlicht die Realität. Wir gehen dann früher oder später alle über den Jordan oder krepieren an den Folgeerscheinungen.

    Im 2. Szenario werden wir "konventionell" von "rot" gesteuerten Horden überrannt; allerdings mit der Absicht, uns (ohne) Migrationshintergrund) zur wertvollen Beute zu machen. Das sog. "Ausländerproblem" lösen dann die Russen auf ihre Weise. Wir werden wieder "DDR" – und der Lack stimmt; keine verhungert – vielleicht werden wieder mal die üblichen Vergewaltigungen und andere Exzesse statt finden, aber das legt sich mit der Zeit. Dann kommen noch die Österreicher zu uns (die können die Russen auch ganz gut gebrauchen). Die Produktivität in diesem neuen Konstrukt wird verdoppelt, weil es neben qualifizierten Arbeitskräften auch noch genug Energie gibt. Der (Nato-)Rest wird sich vor Angst in die Hose scheißen, weil sie es immer nopch nicht geschafft haben, ihren Waffenschrott endlich zu modernisieren.

    3. Szenario – unsere Regierung bleibt in der EU; macht aus der Bundeswehr eine GeStaPo und lässt 5 Millionen-Magreb-Flüchtlinge ins Land. Neben dem bereits aktuell herrschenden 
    Chaos wird die wirtschaftliche Lage sich verbessern, wenn unsere Neu-Zugänge auf Rinderfilet im Hauptgang bestehen; endlich brauchen wir dann keine Lebensmittel mehr auf den Müll zu werfen! Die "Tafeln" werden dem neu gegründeten Bundesrepublik-Sicherheits-Hauptamt unterstellt und von der ebenso neu gegründeten Nationalen Flüchtlingsfront geschützt. Unser Wasser kriegen wir dann vom Netslé-Konzern (privatisiert) über lokale Anbieter (Konzerne) vertickt. 

    Die paar Deutschen, die dann abgemurkst, ausgeraubt, massakriert oder Frauen, die man erst vergewaltigt und dann – egal ob Männlein oder Weiblein – als menschliche Ersatzteil-Lager für Bedarfe aller Art vertickt, werden als "Kolateralschaden" deklariert. 

    Schlimm ist nur, dass Deutsche auch eine andere Natur haben. Vergesst das nicht, lieb Regierung! Alle Pinseläffchen, die euch jetzt noch Beifall heischend für eure Scheiße noch beklatschen, werden bald erfahren, was es heisst, sich  mit den Deutschen anzulegen. 
    Die Jungen haben vielleicht Angst, wir Ältren haben bei solchen Szenarien nichts mehr zu verlieren – also passt schön auf, liebe Regierung, dass sie euch nicht zuerst erwischen! 

    • Ich denke auch, das der Krieg kommen wird. Es ist doch nicht die Frage ob, sondern wann.Vielleicht begint er zunächst im nahen und mittleren Osten. Eine grosse Konfrontation zwischen Saudi Arabien, Iran und Türkei. Damit sind auch die Amis und Russen im Spiel. Dann schlägt der Funke über zu den Balkanstaaten. Das erste was der Russe macht, ist der Logistik und Kommunikation, bzw. der Befehlskette der Nato ein Schlag zu versetzten. Dies ist für einen möglichen Erfolg der Russen unbedingt notwendig. Das heisst, der erste Schlag trifft die Bundesrepublik. Durch den gezielten Einsatz taktischer Atomwaffen wird die Infrastruktur der Nato auf deutschem Gebiet zerstört. Die russischen Kampfverbände befinden sich zu diesem Zeitpunkt noch auf russischem Gebiet. Die Nato wird den Angriff auf Russland mit taktischen Waffen nicht riskieren. Dies könnte die Gefahr vergrössern, das Russland bei der atomaren Zerstörung ihrer Städte die USA mit strategischen Waffen bedroht. Nach dem Erstschlag gegen Deutschland, werden die russischen Verbände vorrücken und die baltischen Staaten angreifen. Die Nato wird sehr schnell an ihre Grenzen geraten. Der fehlende Nachschub wird sehr schnell seine Wirkung zeigen.

    • Gerade die alten Männer und Frauen werden gerne unterschätzt: dabei sind sie am gefährlichsten , denn sie haben nichts mehr zu verlieren  !!

  22. Wenn ich die drei auf dem Foto sehe überkommen mich immer-ich weiß nicht warum- immer Assozitionen wie die Nazis mit Milchkannendieben verfahren sind.

  23. Auch einen Rat an die Politiker, denen ich dringend empfehle, legt euch einen Vorrat in Bunkern an, denn da werden ihr nie mehr rauskommen !

    • @ Jochen

      Und der ist aus der eigenen Bevölkerung. Alle, die diese Mistgestalten schützen und deren Befehlegegen das eigene Volk ausführen sind gefährlicher als die Eindringlinge. Das dusslige Volk wird nach der Katastrophe wieder auf die Typen reinfallen.

  24. Man sollte die Bevorratung als letzte Mahlzeit betrachten für die Deutschen, als Ergebnis der alternativelosen Politik der Merkel gegen das eigene Volk. Amiland iist so abgebrannt, dass da nur noch ein Krieg hilft, glauben zumindest die Thintanks. Und egal wo es losgeht, Merkel wird wieder kräftig mithelfen bevor sie nach Neuseeland in ihre Hassienda verschwindet. 

    • @Lallajunge

      »Letzte Mahlzeit« passt gut, zumal wir die Jahre davor genügend Letzte Ölung sowie Einseifen erhalten haben. 

      Einkauftipp: Kauft Hamburger, die sind selbst nach einem Jahr noch nicht vergammelt oder verrottet, geschweige denn vom Schimmelpilz befallen. KEIN Spaß! Unten der Link dazu. 
      Der Hersteller Mc Donalds dazu befragt, sagt Geschäftsgeheimnis.

      https://www.youtube.com/watch?v=BPQ1Zp980D0

  25. schade, das ich hier keine fotos reinsetzen kann dann würd ich oberes folgender-maass-en bearbeiten: merkel sprechblase: "meine muschi ist schon besetzt, da hat altmeier den finger schon drin sigmar,aber du kannst mir noch das arschloch massieren, los sigmar , mach es mach es bittööööö"

    altmeier denkblase: ich hoffe es gefällt ihr , dann mach ich bald den vize"

    gabriel denkblase: "man man, was man sich nich in der politik die finger beschmutzen muss"

    los nun hochgescrollt und phantasie eingeschaltet  😉

  26. Wahrscheinlich haben die da oben Angst, dass die Bürger beginnen sich zu wehren. Deshalb Bundeswehr in Aktion und Lebensmittel hamstern. Einschließlich Wasser und einen Vorrat an elekrtrischem Strom – für den Dosenöffner:

    • Ich dachte für den Strom, um während der 10 Tage Wartezeit noch ein bißchen in den Frühsexualisierungsbüchern den 3 Jährigen vorlesen zu können, zumindest solange bis das IPad wieder das Pokemonspiel zulässt.

      Vor einiger Zeit kam im TV eine Doku über einen Amerikaner, der einen Weltuntergangsbunker in einem ehemaligen Atomraketenbunker baut. Mehrere Superreiche haben sich dann dort eingekauft und bei der Besichtigung fragte dann eine "vermeindlich schön Silikonoperierte" Dame, wie denn die Facebookverbindung sei, weil wenn sie nicht permanent ihren Account pflegen könne, dann würde sie sterben.

      Der Bauleiter reagierte auf die Frau vor der Kamera kam bzw. kommentierte es nicht, professionell wie er war, aber man sollte dann doch hoffen, daß im Ernstfall auch diejenigen Überleben, die keinen Fratzenbuchkonto zum täglichen Seelenstriptese benötigen, sondern menschen mit Verstand und ohne Fensterdichtung in den Lippen.

  27. Vielleicht kam die Empfehlung auch damit wir nach dem Abschluss von Ceta noch 10 Tage gentechnikfrei essen können sollen, weil die Pharmaindustrie noch etwas Vorlauf mit den Chemotherapeutika benötigt.

    Andererseits wäre Zucker und Weißmehlnudel auch ein gutes Krebsfutter, wie schon in den 1920-igern bewiesen und mit einem Nobelpreis für Medizin belohnt wurde.

  28. Bekanntlich sagte der Brunnenmacher von Freilassing, daß nach dem Zweiten Weltkrieg der dritte kommen wird. Das hat er in 50 vorausgesehen:
    Am Rhein sehe ich einen Halbmond, der alles verschlingen will. Die Hörner der Sichel wollen sich schließen.
    –    Halbmond/Hörner – Islam
     –   Sichel – Russen

    Hier ist die Karte mit „Flüchtlingen“
    https://www.google.com/maps/d/viewer?mid=zFl1UlhNc-10.kKh8NK_MXx9A

    1.    Zuerst kommt ein Wohlstand wie noch nie!
    2.    Dann folgt ein Glaubensabfall wie noch nie zuvor.
    3.    Darauf eine Sittenverderbnis wie noch nie.
    4.    Alsdann kommt eine große Zahl fremder Leute ins Land. – wir sind jetzt hier!!!
    5.    Es herrscht eine große Inflation. Das Geld verliert mehr und mehr an Wert.
    6.    Bald darauf folgt die Revolution.
    7.    Dann überfallen die Russen über Nacht den Westen.

    Ein FireSale ist ein 3 Stufiger Systematischer Angriff auf die gesamte Nationale Infrastruktur.

    1. Stufe: Lamlegen Öffentliche Ordnung und Infrastruktur – die sind schon dabei mit "Flüchtlinge"
    2. Stufe: Lamlegen von Finanzen und Telekommunikation – s. dazu VW, Deutsche Bank, Sparkassen Geldautomaten….
    3. Stufe: Lamlegen von Energieversorgung ( Gas, Wasser, Strom und Atomkraft ) – vorläufen haben wir schon genug gehabt.

    Ich denke es ist doch mal eine Überlegungen Wert, und fang einfach mal an.

    Nehmen wir mal das Beispiel EON Strom, wer sich erinnert große Teile Europas hatten keinen Strom mehr, weil 1 zentrales Kabel gekappt wurde….
    Es sind nur zwei zentrale stromverteiler in Deutschland – wenn die beide Ausfallen – dann Gute Nacht Europa….

    Internet, es gibt etwa 140 Zentrale Internet Knotenpunkte auf der Welt so wie z.B. den DE-CIX in Frankfurt, über ihn gehen 80% des Deutschen (35% des Europäischen) Datenverkehrst,
    so einen Knotenpunkt kann man Teoretisch Angreifen, sowohl mit Computern als auch Physisch.
    Eine weitere möglichkeit wäre der Angriff auf Zentrale ÖL Piplines die für die Benzinversorgung benötigt werden.
    So kann man sich immer mehr gedanken machen, ich denke es wäre teoretisch möglich, mit genug Leuten, Geld und Krimineller Energie -> warum nicht ?!

    durch KRIEGSPROPAGANDA gegen WESTEN kann man die BÜRGER IM WESTEN “aufhetzen”, den STAATSDIENST “massiv lahmlegen” und für “UNRUHEN” sorgen BEVOR man den WESTEN MILITÄRISCH ANGREIFT!!!

    – und PUTIN wird angreifen – der verteidigt sich nicht sondern er SICHERT SEINE FLANKEN (ukraine für den einmarsch nach deutschland / europa “über land” und krim für den angriff “über wasser” > schwarzes meer > mittelmeer – “alois irlmaier” hat davor ja gewarnt “große flottenverbände stehen sich im MITTELMEER feindlich gegenüber!) damit er HINTERHÄLTIG und HINTERRÜCKS nach europa einmarschieren kann zwecks ZERSTÖRUNG, EROBERUNG und VERSKLAVUNG europas / deutschlands…

     'Es geht los mit einem Krieg im Nahen Osten.' – Syrien – Anfang ist da Ein neuer Nahostkrieg flammt plötzlich auf, große Flottenverbände stehen sich im Mittelmeer feindlich gegenüber – die Lage ist gespannt. 'Die Einflußsphären und Interessengebiete der USA und Rußlands stoßen aneinander: Es gibt bereits kleinere Gefechte.'- Kommt bald, Iran verlagert seine Streikmacht Richtung Syrien. Saudis bereiten sich schon vor…..
    … Die Atomangriffe der Russen in der Adria und später in der Nordsee dienen ausschließlich der Zerstörung der dort operierenden Feindschiffe. Es wird auch Krieg auf dem Balkan geben, von Albanien über Ungarn und Bulgarien bis in die Türkei. Die Russen werden aber alle ihre Schlachten letztlich verlieren. …

    *******************!!!!

    "'Die Russen stehen bereits am 1. Tag des Angriffs am Rhein.' Es seien schon vorher sehr viele Agenten hier, die Chaos auslösen." – siehe Info zu Halbmond

    **************!!!!

  29. Die Perestroika-Täuschung von Anatoliy Golitsyn auf deutsch!
    https://drive.google.com/open?id=0B8fEOKnf5n7iYjV1MW9hWnFhYWc

    Wer also verstehen will, warum es zu dem prophezeiten Krieg kommen wird, der kann es sich jetzt bequem auf deutsch erklären lassen, und zwar nicht von irgendwem, sondern von einem ehemaligen KGB-Major höchstpersönlich. Aber Vorsicht, ein bisschen selber denken muss man dabei schon noch.
    Die sowjetische Langzeitstrategie ist der Hintergrund, vor dem die Fatima-Prophezeiung erst richtig verstanden werden kann. Genau diese Strategie war nämlich gemeint, als die Fatima-Seherin Lucia im Jahr 1990 schrieb:

    “Lasst Euch nicht täuschen durch die Ereignisse, die in Europa Platz greifen: Dies ist eine Täuschung! Russland wird nicht bekehrt werden, bis Russland die Geissel für alle Nationen wird. (…) Denn Russland wird den Westen überfallen, und mit Russland wird China in Asien einfallen. Meine Worte werden verdreht. Die Oberen in der Kirche und die Priester tun dies, um unsere Kinder zu verwirren und sie glauben zu machen, der Weltfriede sei gekommen, und die Bekehrung Russlands sei da. Dies ist nicht der Fall. Die Welt befindet sich in grosser Gefahr. Wenn die Welt nicht umkehrt, wird sie in einen schmerzlichen Krieg hineingestürzt werden. Die Wende in Osteuropa führt nicht zum Frieden!”

    Und ich sage es hiermit noch einmal ganz deutlich: Nur vor dem Hintergrund dieser Langzeitstrategie kann man das prophezeite Szenario verstehen und korrekt einordnen. Alle anderen Spekulationen von einer sogenannten “Einkreisung und Provokation Russlands” bis hin zum marxistischen Standpunkt “der Kapitalismus braucht einen Krieg um von seinen inneren Widersprüchen abzulenken” oder um “Geschäfte zu machen” führen zwangsläufig in die Irre!

  30. Erna Stieglitz bei Wolfgang Johannes Bekh[1]

    „Aus der Stille ihrer Kammer schaute diese Frau den Untergang der Welt. Es folgen die Aussagen:
    Der Stand der Technik öffnet zum ersten Mal die Möglichkeit, die ganze Welt von einem Machtzentrum aus zu beherrschen. Während im Westen Bequemlichkeit und Weichheit, Wohlstand und Luxus obenan stehen, bereitet sich der Osten vor, erzieht zur Entbehrung, stählt seine Völker, sorgt für Nachwuchs und Waffen.
    Nach den Gesetzen der Militärstrategie stärkt Rußland seine Flanken, bevor es in der Mitte, daß heißt gegen Westeuropa, vorstößt. Es muß an den Flanken unverwundbar sein. Die Südflanke heißt: Afghanistan, Persien, Irak, Türkei, Griechenland, Jugoslawien. Die Nordflanke heißt: Finnland, Schweden, Norwegen, Dänemark.
    Bis zur bayerischen Grenze wird eine russische Weitspurbahnlinie herangeführt.
    In einem Sommer, wahrscheinlich im Monat Juli, wenn die Erdölregion bereits in ziemlich festen russischen Händen ist, erfolgt der Angriff aus dem Osten auf die Süd- und Nordflanke, auf die Türkei, auf Griechenland, auf Jugoslawien und auf Skandinavien. Gegen Ende Juli stoßen die östlichen Angriffskeile blitzartig gegen Westeuropa vor. Anfang August werden die eingedrungener, Panzerarmeen in Mittelfrankreich, vermutlich um Lyon, und wenig später bei Ulm vernichtet.
    Mitte August greifen russische Eliteeinheiten Alaska an. In Europa kommt es zum Abwurf einer radioaktiv strahlenden ‚gelben Wand’.
    Prag wird zerstört. Ungefähr um dieselbe Zeit werden die Panzereinheiten des Nordkeils in Westfalen eingekesselt und fast völlig aufgerieben. Die Russen sind in Westeuropa in die Verteidigung gedrängt. Als Rache erfolgt der atomare Gegenschlag gegen alle Städte der USA. Gleichzeitig schlagen die USA atomar zurück. Weite Teile Rußlands und die letzten Raketensilos werden zerstört. Als Folge dieser Ereignisse kommt es in Rußland zu einer Gegenrevolution, die das bisherige System stürzt. Im September gibt es den letzten verzweifelten Versuch russischer Unterseebooteinheiten, Europa atomar zu verwüsten. Bei diesem Angriff werden viele französische und deutsche Städte in ein Flammenmeer verwandelt.
    Um ins einzelne zu gehen: Auf die blitzartige Besetzung aller militärischen Basen in Skandinavien folgt ein zweiter Flankenangriff gegen die Türkei. Dort und in Persien finden Panzerschlachten statt. Der Russe bemüht sich, möglichst rasch durch den Balkan zur Adria vorzudringen. Der Mittelangriff gegen Westeuropa erfolgt in drei gewaltigen Stoßkeilen. Der erste wird aus dem Raum Stettin – Berlin nach Lübeck, Hamburg und in die Niederlande vorstoßen. Der zweite aus dem Raum Sachsen und Dresden ins Ruhrgebiet. Der dritte Stoßkeil wird aus Böhmen nach Bayern hereinbrechen und zum Oberrhein streben. Eine unvorstellbare Masse von Panzern rollt an den Bergketten der Schweiz vorbei bis hinunter nach Lyon. Die Truppen der Nato sind auf einige wenige Verteidigungsräume zusammengedrängt. Die meisten Gebiete sind von der Roten Armee längst überflutet und besetzt. Die Verteidigungsräume heißen: Ruhrgebiet und Niederlande, sodann Bayern, die Alpen und die Schweiz, sowie das südfranzösische Rhonegebiet. Außerdem wird es Verteidigungsräume geben in Oberitalien, am Balkan, in der Türkei.
    Der Angriff der Ostarmee in Europa wird gebrochen – mehr noch, die russische Armee wird vernichtend geschlagen. Rußland verliert allein in seinen Heersäulen sieben Millionen Menschen, ein hoher Blutzoll für ein Volk, das eben in Massen vom Dialektischen Materialismus abgefallen war und wieder zu glauben begonnen hatte.
    [Zum Vergleich diene eine Aussage von Nostradamus: ‚Die Niederlage des Angreifers erfolgt nach dem Sieg des Löwen im Löwen.’ Es wurde dieses Wort in der einschlägigen Literatur (z. B. von Rudolf Putzien) ausgelegt als: Der Bayerische Löwe hält stand und siegt, wenn die Sonne im Tierkreiszeichen des Löwen steht, also in der Zeit zwischen Mitte Juli bis Mitte August. Schwere Kämpfe toben um Augsburg, Nürnberg und Basel.]
    Paris wird von den Franzosen (den aufständischen) selbst in Brand gesteckt. Der Papst muß aus Rom fliehen, wohin er nach zweihundert Tagen wieder zurückkehrt.
    Die katholischen (mit den Augen der ehemaligen Sowjetunion ‚reaktionären’) Länder haben in diesem letzten Kampf eine entscheidende Aufgabe. Bayerische und österreichische, schweizerische und französische Truppen werden nach den Vernichtungsschlachten bei Lyon und Ulm nach Norden vorstoßen, um sich an der Schlacht gegen die dort eingekreisten russischen und preußischen (gemeint ist die zum Zeitpunkt der Gesichte noch bestehende DDR) Verbände zu beteiligen.
    [Ein lang gehegter Gedanke drängt sich dem Verfasser in diesem Zusammenhang auf: Die ‚Spaltung’ Deutschlands in Süd und Nord ist eigentlich keine Spaltung, sondern ein uraltes Zweierlei aus Roma und Germania. Dieses Zweierlei von Süd und Nord brach wieder auf durch Luther und den Dreißigjährigen Krieg, der Bayern und Österreich nach Rom zurückverwies. Und auch die sogenannte Ost-Westspaltung nach dem Zweiten Weltkrieg ist im Grund eine nur nicht ganz konsequent durchgeführte Süd-Nord-Spaltung. Im Süden jedenfalls liegen die Länder Bayern und Österreich, die mehr als je vorher zur Wiederherstellung des alten Großbaiern herausfordern. (So weit der Einschub des Verfassers.)]
    Von den aus Süden heraufkommenden, entscheidend eingreifenden Truppen ist in den ältesten Prophezeiungen schon die Rede. Während die Schlacht bei Lyon das Schicksal Frankreichs wendet, erfüllt sich in der Schlacht bei Ulm das Schicksal Bayerns und Österreichs. Die dritte und größte Schlacht, diejenige in Westfalen, bestimmt das Schicksal ganz Europas. Die nach Europa eingedrungenen östlichen Verbände werden durch eine westliche Blitzaktion von ihren Nachschubbasen abgeschnitten. Im Rücken der vorgedrungenen Armeen des Ostens wird ein „gelber“ Vorhang heruntergelassen. Ob es sich um eine radioaktive Strahlenwand handelt? Man kann es sich nicht anders erklären, da es über diese Wand hinweg kein Vor und Zurück mehr gibt, außer durch den Tod hindurch. Erst gegen Ende dieses verhältnismäßig kurzen Krieges kommt es zum Duell mit Atomwaffen. Und schließlich zum totalen atomaren Krieg. Seine verheerenden Auswirkungen entziehen sich jeder Beschreibung.
    Die Aussagen von Mutter Erna Stieglitz über den Bayerischen Wald und die Oberpfalz decken sich weitgehend mit denen Alois Irlmaiers. Südlich der Donau gibt es vereinzelte atomare Explosionen, hinter der Grenze am unteren Inn fürchterliche Zerstörungen, ebenso am Oberlauf der Donau. Teilweise bis in die oberbayerisch-salzburgischen Alpen herein kommen die Osttruppen über Österreich und Jugoslawien. Bei Ulm gibt es eine gigantische Kesselschlacht gegen die Ostarmee, die ihren Südkeil der Donaulinie entlang zur Schweiz und nach Mittelfrankreich vorgetrieben hatte.
    Die Hauptgefahr für das Gebiet, das ungefähr von den Städten Mindelheim und Altötting, Pfaffenhofen und Weilheim begrenzt wird, also für den mittelbayerischen Raum, besteht in den Zerstörungen, die Terrorismus, Plünderung, Brandstiftung, Mord- und Totschlag anrichten. Das Faustrecht kehrt wieder, Gesetzlosigkeit, Chaos! Hungernde Großstädter werden zu Räubern an den Bauern! Bewaffnete Banden ziehen durchs Land, Fanatiker, Mörder, Psychopathen, Mob. Es ist ein nie vorher, außer vielleicht im Dreißigjährigen Krieg, dagewesener Schrecken! Und endlich dann die atomar verursachte Giftwolke, die auch hier ein Drittel der Menschheit dahinrafft!
    Schon in den ersten Tagen der Kämpfe wird der elektrische Strom ausfallen. Schlagartig wird alles wieder von Hand gemacht werden müssen. (Was das bedeutet, davon bekam man im Zusammenhang mit der südbayerischen Schneekatastrophe am 24., 25. und 26. April 1980 einen winzigen Vorgeschmack.) Kein Elektroherd funktioniert mehr, kein Kühlschrank, keine Tiefkühltruhe, keine Waschmaschine, keine Geschirrspülmaschine, kein Radiogerät, kein Fernsehapparat, keine Wasserpumpe, keine Zentralheizung, keine Melkmaschine, keine Metzgerwaage, keine Kühlung im Schlachthof und beim Wirt, keine Benzinzapfsäule, kein elektrisches Licht, kein Aufzug, keine Bahn, von Schreibmaschinen, Rechenmaschinen, Computern zu schweigen.
    Auf der anderen Seite gibt es kein Stangeneis mehr und keine Menschen, die melken können, gibt es keine Ackerpferde und keine Ochsen, gibt es keine Feuerherde und keine Waschküchen mehr. Und doch: Die Schwierigkeiten des Melkens, Kochens und Heizens werden auf dem Lande bewältigt. Nicht in den Hochhäusern der Städte. Dort bricht alles zusammen.
    Das Wasserproblem ist fast unlösbar. Es fahren jedenfalls des Kraftstoffmangels wegen keine Tankfahrzeuge zur Wasserversorgung mehr durch die Straßen. Und auch auf dem Land: Wohl dem, der noch nicht an ein zentrales Wassernetz angeschlossen ist! Handbrunnen sind gefragt wie in den Wochen vor dem Ende das bare Gold.
    Was am allermeisten auffallt: Niemand ist auf die Katastrophe vorbereitet. Weder der Staat noch der Einzelne. Dabei hätte man dreißig oder fünfunddreißig Jahre lang Zeit gehabt, sich auf das einzustellen, was kommt. Obwohl die Endlichkeit des Luxus auf der Hand lag, glaubte niemand so recht daran. Am Schluß werden sich die Maßnahmen überstürzen – zu spät.
    Aber noch ist es nicht so weit! Noch herrscht (nicht nur im Osten) der Teufel; auch im Westen hat er seine irdische Herrschaft angetreten. Die Sünde der Hoffahrt wird riesig, die Sünde, daß alles Machbare gemacht wird. Und leider: Teuflische Profitgier zerstört nicht nur die westliche Halbkugel, sondern die ganze Welt. Der Tanz ums Goldene Kalb hat neu begonnen; die Götzen sind selbst gemacht! Die westlichen Teufelsboten sind mit Orden und Ehrenzeichen behangen und haben die Stirn, sich auf die christliche Nächstenliebe zu berufen. Es geht aber nicht darum, wie sie behaupten, einen Notstand zu beseitigen, sondern die Verschwendung zu drosseln. Und das wird gut gelingen! Der Übergang zu einer sparsameren, aber deswegen nicht unglücklichen Lebensweise wird kommen. Das Gehwerkzeug wird wieder hoch im Kurs stehen. Entfernungen wird niemand mehr zu überwinden haben. Es wird wieder Menschen in enger Nachbarschaft geben und außerhalb ihrer Städte Natur. Aber bevor es soweit kommt, werden die Helfer und Helfershelfer der Atomindustrie betrogene Betrüger sein. Es ist nämlich durchaus möglich, daß einige der größten Atomexplosionen, die Mutter Erna Stieglitz voraussah, von der sogenannten friedlichen Nutzung der Kernenergie herrühren. (Ein einziges sogenanntes ‚Kompaktlager’, das von einem einzigen Terroristen binnen Minuten zu zerstören ist, setzt eine Strahlung von 3 Tonnen Plutonium frei, die ein Gebiet im Umkreis von 150 bis 200 Kilometer unbewohnbar macht.) Mit Reklame, Verschwendung und Luxus, mit ‚Verhütung’, Abtreibung und Ausschweifung, mit Glaubenslosigkeit, Wohlstand und Lüge wird es dann vorbei sein. Ehrlichkeit und Härte, Keuschheit und Kindsgeburten, Not und Gottesfurcht regieren wieder die Stunde. Nur Völker ohne Bedürfnisse werden leben.
    Beten wir, beten wir, beten wir. Nur noch unser Gebet kann die Strafe lindern, kann den Übergang von der Schuld zur Sühne mäßigen. Dennoch darf nicht Untergangsstimmung bei uns Einlaß haben, soll sieghafte Hoffnung uns durchdringen, Hoffnung auf die Heiligung unseres Lebens. Denn in der Flamme wird Erz geläutert.“

     

     

  31.  

    ➡ Mitte August greifen russische Eliteeinheiten Alaska an. (Erna Stieglitz)

    > Vorstoß in die Arktis > Moskau entsendet Kriegsschiffe … Die Nordmeerflotte geht auf große Fahrt: Mit zwei Landungsschiffen, einem U-Boot-Jäger und einer Flotte an Bergeschleppern dringt das russische Militär tief in international umstrittene Seegebiete vor. Was hat Moskau vor? (NTV 17. August 2015)
    NORDPOL > Russland stationiert Abwehrraketen in der Arktis
    Russland baut seine Militärpräsenz im Nordpolarmeer weiter aus. Damit will die Regierung in Moskau ihren Anspruch auf die dort vermuteten Bodenschätze bekräftigen. (ZEIT 6. April 2015)

    ➡ … Zugleich jedoch fällt der Gelbe Drache in Alaska und Kanada ein. … (Alois Irlmaier)

    Beringsee: Chinesische Kriegsschiffe steuern Alaska an. Militärschiffe aus China sind offenbar in internationalen Gewässern der Beringsee unterwegs. Laut Pentagon sind es die ersten Streifzüge der Volksrepublik Richtung Alaska.
    Donnerstag, 03.09.2015 – 12:15 Uhr | Spiegel Online

    ➡ „Doch das Glueck wird den Grossen Adler nicht verlassen, und wie viele Völker sich auch gegen ihn vereinen, so werden sie doch nichts ausrichten. – Die Russen werden viel Blut vergiessen aber endlich, nachdem sie ihre Verbuendeten verloren, mit Schande weichen. – Endlich wird der Adler allen Kriegen ein Ende machen, die Schwerter mit der Pflugschar vertauschen, und ein allgemeiner Friede wird die Erde beglücken.“
    (Die Prophezeiung des Johann Wallich (17. Jahrh.))

     

  32. Wann geht endlich ein Aufschrei der sozial Schwachen los? Ich mein – woher soll man als ALG2- Empfänger, Rentner oder Geringverdiener die Kohle nehmen, die solch eine Bevorratung kostet? Und gilt nicht gleiches Recht für Alle? Also auch ich habe ein Recht, mich auf den Evtl.-Fall vorzubereiten!?

    Ich rufe dazu auf: Schreibt euren Leistungserbringern einen formlosen Antrag auf Sonderzahlung in Höhe der von der Regierung auf deren Seite angegebenen ungefähren Kosten, pro Person versteht sich!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here