Foto:  twitter.com
Foto: twitter.com

Journalist Can Dündar warnt vor Abkehr der Türkei von den USA

Auch in der Türkei gibt es überzeugte Transatlantiker, welche die Bindung des Landes an die Vereinigten Staaten weiterhin gewahrt wissen wollen. Eine Umorientierung nach Russland würde die "Gleichgewichte" in der Region verändern.

Von Redaktion/dts

Der türkische Journalist Can Dündar hat vor einer Abkehr der Türkei von den USA gewarnt. "Es ist kein Geheimnis, dass die USA religiöse Kreise in der Türkei im Allgemeinen und Gülen im Besonderen als `gemäßigte‘ Alternative zu dem aufsteigenden radikalen Islam sehen", so Dündar in einer "Zeit"-Kolumne. Er beobachte eine neue Kluft zwischen der Türkei und den USA, die dem Wunsch des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan nach einer Auslieferung Gülens wahrscheinlich nicht nachkommen würden.

Russlands Präsident Wladimir Putin hingegen sei nach dem gescheiterten Putschversuch gegen Erdogan der erste aus dem Ausland gewesen, der seine Solidarität mit dem türkischen Präsidenten geäußert habe. "Geht die US-Perspektive verloren, könnte sich die Achse der türkischen Politik, die sich seit 150 Jahren nach Westen orientiert, verschieben", schreibt Dündar. "Das würde für die Politik nicht allein in der Türkei, sondern in der Region und weltweit eine ganz neue Ära mit völlig veränderten Gleichgewichten bedeuten."

12 comments

  1. Er "Warnt".

    "Ich" Warne,       vor FERKEL   und   U IS A RAEL.

    Wen Interessiert das schon?

     

    • Ich glaube, dass Erdogan genaustens erkannt hat, was mit US-Rael und seiner Dependance los ist. Er hat bei den Verhandlungen mit Merkel erkannt, dass diese ´das deutsche Volk für eine weitere Realisierungsmöglichkeit des C-K-Planes verkaufte und dem Untergang preisgäbe. Das wird einen solchen Testosterongockel wie Erdogan nicht überzeugt haben und ich bin übeerzeugt das war der Umkehrschwenk, trotz aller Labilität.

  2. Türkei Russland Iran Syrien können ein Gegengewicht schaffen zu diesen verbrecherischen Welteroberern und Massenmördern. Und das ist gut so weil wir alle in Frieden leben wollen.

  3. Es würde ein Ungleichgewicht für die USW/NATO bedeuten und das wäre sehr wünschenswert. Egal was man sonst von Erdowahns Aktionen halten mag aber in Sachen USA sollte Europa es ihm gleich tun. Raus mit den USA aus Europa und zwar so schnell als irgend möglich.

  4. So ist es Walter, Erdogan macht da vielleicht etwas mal richtig.

    • Rudolf Weissmueller

      Sehe ich auf jedenfall auch so !  Das sind keine politischen Spielchen mehr in der Türkei hier gehts um Sein oder nicht ! Oder sind das alles Lügen was man über die Amiseuche weiss ?

  5. Der schaut auch schon so aus wie ein Grünwähler

  6. Was interessiert ein dummer Journalist von den Lügenmedien, der Armleuchter soll sein Maul halten !

Leave a Reply