Deutschland brauche eine Steuerreform, welche die Einzelunternehmen und Personengesellschaften den Kapitalgesellschaften gleichstelle, so der Zentralverband des deutschen Handwerks. Es gebe Spielraum einer Steuerentlastung von mindestens 30 Milliarden Euro bis 2020.

Von Redaktion/dts

Der Zentralverband des deutschen Handwerks (ZDH) hält Korrekturen am deutschen Steuersystem für überfällig und hat daher das entsprechende Konzept des Wirtschaftsflügels von CDU und CSU als richtig bezeichnet. Die erwarteten Steuereinnahmen in den kommenden Jahren böten ausreichend Spielraum zur Entlastung der Bürger um mindestens 30 Milliarden Euro bis 2020, sagte ZDH-Generalsekretär Holger Schwannecke der "Neuen Osnabrücker Zeitung". Die Finanzierung des Steuerkonzepts halte er für "schlüssig".

Schwannecke würdigte die Erleichterungen für Bezieher kleiner und mittlerer Einkommen als "leistungsgerecht". Dieser Schritt sei äußerst wichtig für die deutschen Handwerksbetriebe, die 5,4 Millionen Mitarbeiter beschäftigten und überwiegend als Einzelunternehmen oder Personengesellschaften organisiert seien. Damit werde eine faire Konkurrenzsituation zu Kapitalgesellschaften erreicht, erklärte der Generalsekretär. Richtig sei ferner, dass laut Unions-Mittelstand der Spitzensteuersatz von 42 Prozent künftig erst bei 60.000 Euro Bruttoverdienst pro Jahr statt wie bisher bei 53.666 Euro greifen soll.

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...
Loading...

17 thoughts on “Handwerk hält Korrekturen am Steuersystem für überfällig”

  1. Lach die Einzelunterehmen arbeiten doch eh zu 50 % schwarz wie soll das anders funktionieren wenn ich überleben muss. Man stelle sich vor 42 % bei 60000 Euro ? Naja gut man kann ja auch abschreiben, es ist immer noch besser wenn man alles mögliche kauft und weil eigendlich nicht benötigt so nebenbei wieder verkauft, in Ebay etc.  Ausserdem, wer frisst denn die angeblichen 30 Milliarden in den nächsten Jahren, hat man unsere Millionen Refuges schon vergessen ?

  2. ''Handwerk hat goldenen Boden.''

    Schon lange her..das ich das gehört habe.

    Heute füllt man sicherlich eine Menge Taschen..wenn man arbeitet..nur die eigene..hat ein grosses(Steuer-) Loch.

    1. Brutus… der "goldene Boden" ist längst beim Direktor der kreditgebenden Bank!

      Wie lange warst Du schon nicht mehr in Deutschland? Wird Zeit für ein Live-Update? Hm? 🙂

      1. GEZwungener..ich seh mir den Untergang der Titanic lieber aus der Ferne an.

        Erste Regel meines alten Herrn..tritt niemals zu dicht an eine(einsturzgefährdete) Baustelle heran./Lach

          1. Du, ich habe meine Eltern schon darauf vorbereitet, dass wir aus Dortmund ( eigenes Haus) nach Bayern aufs Land ziehen. Und ich betone das nochmals hier, auch wenn hier die Putin Freunde alles loben. Der Bürgerkrieg wird in Europa kommen und Russland wird hier einfallen. Jaja, ich kenne die Argumente. Aber es ist nun mal so und alle Seher sind sich da einig. Die kommen bis an den Rhein und machen alles platt. Es ist so und ich verschwinde lieber, als das ich mich von Musels ermorden lasse (was auch von vielen erwähnt wird) und wer das überlebt, der muss durch den 3.Weltkrieg. Und der kommt nicht bis hinter die Isar. Lacht oder lacht nicht. Und wenn, dann wird euch das Lachen bald vergehen,

          2. GEZwungener..es gibt viele Taktiken..gegen potentielle Feinde zu kämpfen..dazu muss man nicht auf dem Schlachtfeld wohnen.

            Ich bevorzuge die ''sanftere''Methode..die Schreibfeder.

            Werde hierzu in der nahen Zukunft einiges veröffentlichen.

            Was uns nicht umbringt,macht uns stärker.

            Friedrich Nietzsche

  3. Wozu? Der Markt wird jetzt noch mehr in Schwarzarbeit versinken. Denkt mal an alle Migranten, die hier illegal ohne Registrierung untergetaucht sind. Das wird Konsequenzen haben, die man noch nicht mal erahnt. Deutschland wird wirtschaftlich zum Zwerg mutieren, weil jetzt alles aus den Fugen fliegt. Und weil das gewollt ist, wird es auch alle anderen Nationen auf dieser Welt mit runternehmen. Deutschland als Zahlmeister wird es nicht mehr lange geben. Die Qualität der Bildung wird schlechter und was das bedeutet, dass muss ich keinem erzählen. Das geht auch nicht anderes, wenn man einen Staat mit Musels flutet. Was hier nur "noch" beschönigt wird, dass ist die Pille, die manche noch einnehmen. Was soll das denn werden? Wir haben Millionen Migranten bekommen ( und heimlich kommen noch mehr). Die Können und Wollen nicht arbeiten. Man sieht es doch. Es gibt auch nicht so viel Arbeit für die, selbst wenn sie wollten. Wer soll das bezahlen? In den nächsten 2-3 Jahren werden hier massiv Muslimische Kinder geboren. Millionen werden das sein. Wer soll das bezahlen? Die lernen kein Deutsch und sie werden faul erzogen. Wir haben Kriminelle hier im Land, die taugen zu gar nichts. Das ist das Ende dieses Staates und damit aller anderen Nationen. Ohne ein starkes Deutschland geht nix auf der Welt. Das ist kein Wunschdenken, sondern Realität. Wir waren und sind nach dem WW2 der Zahlmeister für Alles.

    1. @Andreas
      Ähm… bevor Du nach Bayern migrierst, empfehle ich dringend eine "Ortsbegehung". Denn auch südlich der Isar fühlt es sich (vor allem bei schönem Wetter) an, wie in Zentral-Afrika! Selbst im hintersten Kaff laufen mittlerweile (gefühlt) mehr Neger rum, als Kühe.

      Allerdings, soviel Ehrlichkeit muss sein, noch kein Vergleich zu Düsseldorf, wo ich unlängst gastierte. Himmel Herrgott!!! Was habt ihr Ruhrpöttler euch da angetan?! Ich bin gewiss kein ängstlicher Typ, aber in Nähe Bahnhof Düsseldorf war auch mir mulmig… wegen der lungernden Mulucken.

      Wer die Zukunft Deutschlands vorab schon mal schnuppern will – dem sei ein Besuch am Hauptbahnhof Düsseldorf an's Herz gelegt!

      1. Ich weiß. Aber was jetzt in NRW kommt, dass wird nicht aufzuhalten sein. Und ich will nicht schön Leben, sondern einen Platz finden, wo man das Ganze überstehen kann. Laut den Leuten, werden die Mörder nicht auf das Land kommen. Mörder sind natürlich die Musels, die Christen und in ihren Augen Ungläubige töten wollen. Die Anzeichen sehen wir gerade. Dazu kommen Atheisten und was noch dazu gehört. Die machen mit. Deshlab versuche ich das, um vielleicht zu überleben. Das mag sich noch wie ein Scherz anhören, aber das kommt gerade mit Sauseschritten auf uns zu. Außerdem kommen meine Vorfahren aus Niederbayern^^ Aber man wird sehen, was noch sicher ist. Im Vergleich zu den Musels Hochburgen. NRW ist Tot. Das geht jetzt auch recht schnell und wird Wirtschaftlich eine Todeszone werden.

        1. …deswegen holt ihr Euch die Mulucken jetzt des Nachts still und heimlich per Flugzeug direkt in's Ruhrgebiet. Schnell, praktisch und völlig unbemerkt! Könnte man als Beitrag zum bayrischen Umweltschutz interpretieren, denn somit latschen die Illegalen das Gras auf den Wiesen nicht mehr breit… 🙂

          Gott schütze unser Vaterland! Aber welcher Gott…?

    2. Diese Scheiße kenn ich zu gut, macht man ihnen einen Sonderpreis dann will man am Ende noch um die Hälfte runterhandeln, achzehn Jahre in Deutschland und die Frau spricht kein Wort Deutsch und der Herr Ehemann lässt von seinen Söhnen übersetzen. Dann, Rumänenpack lassen ihre Wohnung renovieren und am Ende  sagen sie wir haben kein Geld. Von da ab habe ich geschworen nie wieder für diese Drecksbande und Betrügern zu arbeiten. Man will alles vom feinsten aber wenns um Geld geht ist Sendepause. Was sollte ich denn machen, sie verklagen wenn sie sowieso vom Sozi leben. Für diese Drecksbande werde ich niemals nur einen Finger rühren.

    3. …achso, zum Thema "Illegale und Arbeit":
      Wir haben seit geraumer Zeit in der Firma einen Afrikaner als… ääh… sagen wir mal 'Hilfsputzkraft'. Quasi ein Integrationsprojekt, oder Quoten-Neger, oder wie man es sehen mag. Der klagt täglich über frühes Aufstehen. Das sei er nicht gewohnt! Das macht ihn fix und fertig. Deshalb muss zwischendurch auch mal ein Nickerchen in der Putzkammer eingelegt werden. Und weiterhin ist sein Verständnis von 'Arbeit' nur mit 'Anwesenheit' gleichzusetzen. Von systematischem Vorgehen, planvoller Einteilung oder gar Produktivität keine Spur. Niemals wird er verstehen, wie man 'sinnvoll arbeitet' – nienieniemals – darauf wette ich mein letztes Hemd!

  4. I

    Ich hab meine Hütte in Bayern verkauft hatte aber ncht berücksichtig was für ein Dreck in BW regiert. Das war ein schwerer Fehler. Selbst auf den Land hier kann man sich nicht mehr sicher fühlen.

  5. Same procedere wie vor jeder Wahl. Wer, so wie ich, schon an über einem Dutzend Bundestagswahlen mitmachen durfte der weiß das vor jeder Wahl diese Sachthemen aufkommen. Hier wird nun wieder der Klassiker " Mittelstandsbauch" zum besten gegeben. Ein echter Dauerbrenner. Da lese ich nur noch die Überschrift und weiß da wird dass kommen was bislang immer kam. 

    1. Diesmal wirst Du Dich irren! Der AfD-Hammer wird zuschlagen… mit undenkbarer Härte… was allerdings auch nicht alle Probleme lösen wird. Die AfD kann nur übergangsweise eine Untergangsbremse sein. Was wir wirklich bräuchten, gibt's noch nicht zur (Aus-)Wahl.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.