EU-Kommission fordert mehr Unterstützung für Griechenland

Avramopoulos ruft dazu auf Griechenland mit Asylexperten zu unterstützten, welche helfen sollen die Situation vor Ort zu verbessern. Zu wenig Personal sei vor Ort, vorsprochen wurde von der EU-Kommission wesentlich mehr. Jetzt ist nicht die Zeit für Gleichgültigkeit, sagt Avramopoulos. – Wie wir wissen gibt es keine Solidarität in der EU, also wird dieser Ruf verhallen.

Von Redaktion/dts

Die Brüsseler EU-Kommission hat die Mitgliedsländer der Europäischen Union dazu aufgerufen, Griechenland stärker bei der Bewältigung der Migrationskrise mit Asylexperten zu unterstützen: "Jetzt ist nicht der Zeitpunkt, Griechenland den Rücken zu kehren, weil die Migrationsströme zurück gegangen sind", sagte der für Flüchtlingsfragen zuständige EU-Innenkommissar Dimitris Avramopoulos der "Welt". Die Kommissionsbehörde arbeite zusammen mit den griechischen Behörden nachdrücklich daran, die Situation der Flüchtlinge und Migranten vor Ort zu verbessern, betonte der Kommissar.

Mehr als 700 Mitarbeiter verschiedener europäischer Behörden würden Griechenland bei der Aufnahme, Registrierung und Identifizierung von Migranten unterstützen, ebenso bei der Grenzsicherung: "Aber die EU-Mitgliedsländer müssen weiterhin Mitarbeiter zur Verfügung stellen, insbesondere für das Europäische Unterstützungsbüro für Asylfragen (EASO), so dass die Arbeit vor Ort verstärkt werden kann", sagte Avramopoulos. Es gebe noch mehr als 50.000 Menschen in Griechenland, darunter viele, die ein Recht hätten, auf andere europäische Staaten umverteilt zu werden. "Jetzt ist nicht die Zeit für Gleichgültigkeit", erklärte der Kommissar aus Griechenland. Derzeit arbeiten in Griechenland – neben mehr als 600 Einsatzkräften der EU-Grenzschutzagentur Frontex – 54 Fachleute der europäischen Asylagentur EASO und 48 Dolmetscher.

Dies sei nur ein Bruchteil des versprochenen Personals, kritisierten die griechischen Behörden zuletzt. Seit dem Flüchtlingsabkommen zwischen der EU und der Türkei vom 18. März ist die Zahl der Asylgesuche in Griechenland sprunghaft angestiegen: Im Februar waren es nach amtlichen Angaben 1.467, im März 2.954 und im Juli 4.013. Auch die Zahl der Flüchtlinge ist in den vergangenen Wochen stetig gestiegen. Seit dem Putschversuch in der Türkei Mitte Juli haben sich die Neuankünfte mehr als verdoppelt: Setzten in den ersten beiden Juliwochen 634 Flüchtlinge über, waren es in den ersten zwei Augustwochen 1.277 Menschen.

Spread the love

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Loading...

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

12 Kommentare

  1. Wenn man nicht will, das Fremde die Landesgrenzen überschreiten gibt es viele Möglichkeiten dies zu verhindern, es sei denn es erscheint eine komplette Armee, dann wäre die Situation zunächst eine andere. Da man aber nicht will, sollen andere den Kopf und Geldbeutel herhalten und das merkwürdige ist, daß die Regierenden in Europa, mit wenigen Ausnahmen alle wollen, aber deren Bürger genau das Gegenteil erwarten. Und das nennt man dann demokratische Entscheidung und die Völker sollen`s glauben, denn schließlich ist nur die Politik in der Lage die Geschehnisse zu beurteilen, dafür wurden sie ja auch gewählt und jetzt haben wir alle die A….karte.

    1. Und ich fordere einen Friedensvertrag für Deutschland, eine deutsche rechtswirksame Verfassung und Auflösung von EU und NATO. In kürzester Zeit verdient jeder Biodeutsche das doppelte Geld und wir sind auf allen Gebieten der Welt führend.

      1. besorgen sie sich den rustag-konformen staatsangehörigkeitsausweis und reaktivieren sie ihre deutsche urgemeinde – die kleinste staatliche einheit! wenn sich alle gemeinden zusammengeschlossen haben, die brd geschichte ist und die (an die realien der heutigen zeit angepasste) reichsverfassung von 1871, genau so, wie die jeweiligen staatsverfassungen (des Königreich Bayern, Kgr. Preussen usw.) ihre geltung wiedererlangen und sozusagen der "kriehgsteilnehmer" wieder handlungsfähig ist, ist der friedensvertrag prinzipiell realisierbar! 

    2. Wenn ich richtig informiert bin, ist Murksels Alemoneystan das einzige Land derzeit in Europa, dass überhaupt noch illegale Landnehmer und Sozialpiraten, genannt 'Flüchtlinge' bei sich aufnimmt.

      Alle anderen Länder sprerren sich oder machen auf 'slow motion'!

      In Frankreich stehen außerdem im kommenden ja die Präsidentschaftwahlen an. Hollande ist ein Getriebener von Frau Marine Le Pen und wird den Teufel tun, Massen von Illegalen Kuffmucken in sein Land zu holen. 

      England ist sowieso außen vor und kontrolliert seine Grenzen selbst.

      Und das ist auch gut so.

      Der Soros/Rothschild Agent kann soviel rumquaken wie er will. Die absulute Mehrheit der europäischen Länder wird ihm nicht folgen. 

      Außer Rothschilds/Soros/Murksels Alemoneystan!

  2. Das Sprachrohr von Soros/Rothschild, der nicht demokratisch gewählte Parasit,Avramopoulos, war ja schon mal Gegenstand der Eröterungen auf einem anderen Strang.

    Dieser korrupte Charakterlump sagte ja auch u.a. 

    …"Es gebe noch mehr als 50.000 Menschen in Griechenland, darunter viele, die ein Recht hätten, auf andere europäische Staaten umverteilt zu werden." 

    "Jetzt ist nicht die Zeit für Gleichgültigkeit"

    ———–

    Welches Recht, Herr Avramoupoulos?

    Es gibt überhaupt kein 'Recht' auf europäische Staaten umverteilt zu werden, wie uns der satanische 'Kommissar' mal wieder glauben lassen möchte, selbst wenn die 50.000 den 'Asylanten-Status`gem. Genfer Flüchtlingskonvention'zuerkannt bekommen hätten (was ich allerdings aufgrund unserer Erfahrungswerte stark bezweifele)

    Professor Dr. Karl Albrecht Schachtschneider ist einer der wichtigsten Staatsrechtler Deutschlands: Deutschland ist kein Einwanderungsland. Moralismus überwuchert Recht. Empört euch!

    Die asylrechtliche Zuwanderungspolitik soll im Folgenden auf den Prüfstein des Grundgesetzes gestellt werden:

    Subjektives Recht der Flüchtlinge auf Asylrecht?

    Politisch Verfolgte genießen Asylrecht“, lautete Art. 16 Abs. 2 S. 2 GG und lautet nach der asylrechtlichen Grundgesetzänderung 1993 Art. 16 a Abs. 1 GG.

    Dem neuen Grundgesetzartikel wurde allerdings ein Absatz 2 hinzugefügt, der das Grundrecht auf Asylrecht wesentlich einschränkt.

    Art. 14 Abs. 1 der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte formuliert;

    Jeder hat das Recht, in anderen Ländern vor Verfolgung Asyl zu suchen und zu genießen“.

    Auch das Genfer Abkommen über die Rechtsstellung der Flüchtlinge von 1951/1967 gibt den Flüchtlingen einen ähnlichen Status, aber kein subjektives Recht auf Aufnahme in das Zufluchtsland.

    Der Soros/Rothschild Agent soll einfach die Schnauze halten und all die Illegalen einfach zurück schicken lassen. Damit würde er sich und uns einen Gefallen tun.

    Aber das ist ja nicht Sinn und Zweck der Übung, sondern der Coudenhove-Kalergi/Hooton/Kaufman/Morgenthau/Soros/Barnett/Merkel/Hollande Plan zur Eliminierung der  weißen Völker Europas soll unter anderen Vorzeichen vollendet werden.

    Jetzt ist es nicht mehr Merkels Alemoneystan, dass die von Soros NGO's herangelockten und angeheuerten Infiltranten stapelt, um sie dann flächendeckend auf ganz Europa zu verteilen, sondern Griechenland und Italien.

    Der Verteilungsplan ist allerdings nicht eine griechische oder italienische Idee, sondern geht zurück auf den Soros/Rothschild/Rockefeller Agenten, den 'Internationalisten' und Österreicher, Gerald KnausFrontmann der von Soros/Rockefeller Foundation/Ford Foundation finanzierten …ähäm…'Europäischen Stabilitäts Initiative' (was für Namen sich diese teuflischen Halunken einfallen lassen), der die 'Blaupause' für Merkels/Soros Genozid-Initiative erstellt hat. Knaus, der Soros/Rothschild Agent, berät Murksel offiziell in 'Migrationsfragen'

    Guckst Du hier:

    Flüchtlingskrise: Merkels Vordenker entlarvt sich selbst

    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/stefan-schubert/fluechtlingskrise-merkels-vordenker-entlarvt-sich-selbst.html

  3. Unfassbar, wie man solche dreisten Lügen erzählen kann.

    Nichts, von dem was der griechische EU KOMMISSAR da verbreitet stimmt und die Forderungen der verlogenen EU Kommission sind absurd.

    Wie und wofür die Lobby EU Kommission arbeitet ist bei – " info Direkt "nachzulesen: Die EU in der Hand der Konzerne und deren Lobbyisten.

    Auch gibt es absolut KEIN RECHT, das sagt -das ILLEGALE umverteilt müssen -geschweige denn – das Wirtschafts Migranten aufgenommen werden müssen !

    Und zum Thema GRENZSCHUTZ-wie Frontex,Sophia,etc. (viele große Küstenschiffe aus versch. EU ländern ) auf den Meeren – sollten diese das tun was sie sind (GRENZSCHUTZ) und NICHT SEENOTRETTER (für Illegale) spielen – und damit allen SCHLEUSERN nur helfen ihre Illegalen auf den Meeren zu übernehmen.

  4. Bayernkurier: MIGRANTENKRISE : Im Süden braut sich was zusammen

    (war doch absehbar und kein Wunder, wenn die Außengrenzen und Landesgrenzen NICHT geschlossen werden und der GRENZSCHUTZ auf den Meeren kein Grenzschutz ist, stattdessen den Schleusern die Illegalen abnimmt ).

    Und wo wollen fast alle (90%) hin ? Natürlich über Drittstaaten ins Schlaraffenland-Deutschland !!!

    auch interessant: Bayernkurier: (nicht nur in Bayern ) Bayerns Gerichte ächzen über abgelehnte Asylverfahren – abgelehnte Asylanten KLAGEN gegen Entscheidungen.

    Der Wahnsinn wird immer schlimmer und chaotischer. Unfassbar, das Migranten auch noch bei Ablehnungen – klagen können , und somit Abschiebungen verhindern können und womöglich auch noch nach 6 Monaten (Frist) -Anspruch auf Wohnung und Sozialleistungen haben und somit hier bleiben dürfen.

    Sammeln, und ab mit denen in Militärflugzuge ( wenn nötig, auch fixieren), Punkt !

    Und wenn die Herkunfstländern sich quer stellen -ab auf Inseln ! Da wo alle Wirtschafts Migranten hin gehören. Gar nicht erst europäischen Boden betreten lassen und die Masseneinwanderung ist schneller gelöst als man gucken kann – Australien macht es erfolgreich vor !!!

    Aber wo KEIN Wille – auch KEIN Weg !

  5. Unser Land verkommt und erstickt an eigene unsinnige Gesetze und Regelungen die immer mehr aufgestockt werden und somit nur noch chaotischer alles macht.

    Epoch Times: Österreichs Verteidigungsminister: "Wir sind nicht das Wartezimmer von Deutschland" und kritisiert Merkel Politik.  Ein Jahr wie 2015 dürfte sich nicht wiederholen.Und die "Wir schaffen das "-Politik (von Merkel) ist unverantwortlich. Er fordert ein europäisches Rückführungsgipfel von allen betroffenden Ländern.Denn die ständige Wiederholung der Willkommensformel von Merkel führe dazu einen neuen Anziehungsfaktor für Fluchtbewegungen nach EUROPA zu erzeugen. Und die überwiegende Zahl der Migranten komme aus AFRIKA .

    Hallo, das ist schon seit mehreren MONATEN bekannt , man es aber einfach ignoriert -so wie auch alle regierungsnahen Leitmedien !

  6. Verdammt noch mal, macht endlich die Schotten dicht und jagt Merkel zum Teufel.

    Die ELITE und POLITIKER schotten sich und ihren Reichtum vor ungebetene Gäste ab, aber das eigene Volk soll es ertragen !!!

    Politikstube: (Merkel auf ihre Reise in Länder wo sie auch nicht gerne gesehen wird) Merkel wird in Tschechien mit Pfeifkonzert empfangen. Demonstranten hielten Schilder hoch und forderten einen STOPP DER ISLAMISIERUNG VON EUROPA (mit Video).

    Die linksversifften Medien hätten das in ihre gestrigen Nachrichten doch glatt vergessen .

  7. Wann wird das Merkel Regime endlich wach und fängt an zuhandeln ? Wie lange wollen sie Merksl offene grenzen und Willkommenskultur noch unterstützen ? Wo Merkel eh schon in ganz Europa isoliert ist und es kaum noch ein Land gibt die diese skandlöse Politik mittragen wollen. Diese Frau und ihr Regime zerstören uns, unser Land und ganz Europa , unfassbar !

    Merkel muss endlich gestürzt werden, nehmt es endlich in die Hand und tut endlich was !!!

    1. die wesentlich interessantere frage ist, wann sie denn endlich mal die augen aufbekommen – meine hoffnung, dass es noch in diesem leben passiert ist verschwindend gering!

  8. In der EU Kommission sitzen niemals gewählte aber sehr wohlhabende Leute. Die haben das Drama geschaffen. Sie dürfen GR gerne unter die Arme greifen. Griechenland hat es wirklich versucht, sich aus dem Schrecken zu befreien. Das Volk hat eindeutig abgestimmt. Und es wurde ignoriert aber sicher nicht von der eigenen Regierung. Dieser Spuk des Geldes, der jede Diplomatie lächerlich macht, muss ein Ende haben.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.