Bahnhof

Das Sicherheitsgefühl habe sich verändert, aus Angst vor Terrorangriffen würde viele Menschen ihre Lebensweise anpassen. Die Politik ist hier gefragt und müsse konkrete Lösungen anbieten, so Edmund Stoiber. 

Von Redaktion/dts

Der frühere bayerische Ministerpräsident Edmund Stoiber hat eingestanden, dass sich sein persönliches Sicherheitsgefühl verändert hat. Seine Ehefrau fahre "abends nicht mehr unbedingt mit der S-Bahn", sagte Stoiber "Zeit Online": "Ich bin noch wachsamer, aufmerksamer für mein Umfeld geworden."

Er treffe viele Menschen, "die für sich entschieden haben, aus Angst vor möglichen Terrorangriffen ihre Lebensweise anzupassen und zum Beispiel nicht mehr aufs Oktoberfest zu gehen". Es sei durchaus die Aufgabe von Politikern, diese Ängste zu thematisieren, sagte Stoiber. "Diese besorgten Bürger in die rechte Ecke zu stellen, nur weil sie ihre Ängste offen äußern, ist der falsche Weg", warnte er.

Wichtig sei aber, dass man die Angst nie vorrangig zur Grundlage von Entscheidungen mache. Politik müsse konkrete Lösungen anbieten, etwa mehr Polizisten anstellen oder auch ein Burka-Verbot durchsetzen, "denn in unserem Land, in unserem christlich geprägten Abendland, zeigt man die Gesichter offen. Das gehört zu unserer Leitkultur", sagte Stoiber "Zeit Online".

Loading...

Liebe Leser, wenn sie kein Abo abschließen möchten, können sie uns auch mit einer Spende unter dem Kennwort "Contra Magazin" auf folgendes Konto: IBAN: DE54 7001 1110 6052 6763 88, BIC: DEKTDE7GXXX oder per Paypal und Kreditkarte, unterstützen. Danke für ihre Hilfe!

Loading...

27 KOMMENTARE

  1. So sehe ich das.

    Man kann zu Stoiber stehen,  jeder wie er`s für sich meint – ihr lieben Demokratiehengste.    Die Nachfolger – Schlappschwänze. Ein Seehofer, der nicht mal einen vollzogenen Seitensprung aus dem Halse kriegt, ein herr mann, der Stoiber in den Rücken fiel, um ihn zu beerben. Nix mehr los, seit die Galgenvögel aus dem Schatten Stoibers traten.

    • Stoiber hat nur einen kleinen Fehler gemacht, den er sich von unserem BP Kloheinzi Fischer abschauen hätte können, denn damit Frau Fischer nicht zu Fuss oder mit den Öffis zum Einkaufen muss, zahlen wir den Limousinenservice (inkl.Büro für den Heinzi) sogar nach seinem Ausscheiden aus dem Amt ^^^^^^^^^^^^^^^^

      • @randy andy

        Richtig erkannt.

        Einzig mit der Annahme, daß unser Kloheinzi "zu Fuß oder mit den Öffis hätten fahren müssen", liegst du falsch.

        Schließlich hatte seine sich wohl als Ersatzkaiserin fühlende Gemahlin offen in der Sonntagszeitung die Sorge geäußert, daß man ihnen doch nicht zumuten können, mit dem Amtsende "in die Anonymität zurückzufallen" und "ihr Gatte mit weit über 80 Jahren nach vielen Jahrzehnten nun wieder selber Auto oder sie mit dem Taxi fahren müssen".

        Genauso wie sie die "gute Küche und wunderbare Betreuung" im ehemaligen kaiserlichen Sommersitz Mürzsteg doch so genossen haben, wo "besonders nette Zivildiener immer zuvorkommend die Tür aufgehalten haben".

        Daß es dabei um nun vor allem um nun anfallende eigene Kosten (bzw. Parteikosten) geht, wurde natürlich diplomatisch verschwiegen.

        Wie man aber bestens erkennen konnte, war dies eines der vordringlichsten Probleme in Österreich, welches vom sich ins Kanzleramt gehievten ehemaligen Menschenschlepper-Bahnchef als erste Maßnahme sofort nach Amtsantritt nachhaltig gelöst wurde, indem für seine Parteifreunde Fischer und Faymann gutdotierte Alibi-Posten auf Steuerzahlerkosten neu geschaffen wurden.

         

    • @Saure Gureke

      Politikverbrecher ist Politikverbrecher und bleibt Politikverbrecher! Auch wenn ihr in Bayern Eure Verbrecher von den C-Parteien ganz doll lieb habt! Für mich sind die allesamt Abschaum!

  2. Früher bekam man keinen Sitzplatz heute nach dem Ausruf "Ab Bau kurvt" und dann leise weiter "der Sepp jeden nach Hause"

    bekommt man einen ganzen Waggon. Wichtig dabei noch die typisch bayrische Tracht langer Bart und schwarzes Kaputzenshirt.

    • kenn das video, zum totlachen, zeigt was unsere spitzenpolitiker geistig so draufhaben. erinnert sich jemand noch an hypo adria, die stoiber in den sand gesetzt hat, milliardenschaden für die bayrischen steuerzahler

  3. Oh Gott, er hat Leitkultur gesagt. Darf er denn das? Was sagt Merkel, was sagt die Presse. Wird ihm jetzt die Staatsbürgerschaft aberkannt. Oder noch schlimmer, verliert er jetzt seinen Führerschein. Wie, was?? FÜHRERschein. Noch so ein Wort. Ich fühle mich elend und schuldig. Lieber Herr Maas, kommen sie bitte. Befreien sie mich von meinem Elend.

    • FührerSCHEIN? Der ist nur Schein, weil er kann jederzeit wieder aberkannt werden! Ein falsches Wort, eine Beleidigung, eine Straftat, und weg ist er, der (an-) Schein? Dann kommt wieder der (Fahr-) Schein, und der Bürger in die Realität: Der Gojim ist nur Stimmvieh, und als solches wird er genutzt werden? Man muß ihn treten, gängeln, melken, züchtigen, bestrafen! Experiment gegelückt, ha ha? Es braucht nur eine Handvoll durchgeknallter Minister, und einer Angie, und schon passiert wie von Zauberhand!

      • Man braucht vor allem genug käufliche Regime-Juristen, welche sich anmaßen "Im Namen des Volkes" Recht zu sprechen! Aber auch diese wird man irgendwann zum Teufel jagen!

  4. Wenn ein Jude vor dem Islam genauso viel Angst hat wie von Hitler und Genosse wird er auch in die Naziecke gestellt.

  5. Seine Frau ist sicherlich schon seit Jahrzehnten nicht mehr unbegleitet mit der Bahn gefahren.  Spätestens seit ihr Mann, als Ministerpräsident, vereidigt wurde. Was sich heute in der Bahn abspielt, bekommt sie also kaum mit Allenfalls durch Hörensagen. Und, die Bevölkerung hat weniger Angst vor Terroranschlägen, als vor plötzlich ausbrechender Gewalt, durch von dieser Administration eingeführte "Volkseinschüchterer" und vor sexueller Nötigung, also Vergewaltigungen, sowie Diebstählen, Überfällen, Beleidigungen u.s.w. Der Terror dient hier nur als Mittel um genau diese Tatsachen nicht verbalisieren zu müssen. Das würden nämlich bedeuten, das auch die einstmals stolze bayrische Politik, komplett versagt.

  6. Klar fährst sie nicht mit der Bahn. Ich gehe mal stark davon aus, dass die mit einem Fahrer unterwegs ist und wenn nicht, wird sie sich sicher ein Taxi leisten.

  7. Wieso will sie denn nicht mehr S-Bahn fahren? Ist sie etwa xenophob? Rassist*_In? Sie sollte öfter in die Kirche gehen, und zu Fremden eine Armlänge Abstand halten. Sie sollte aber auch offen auf Fremde zugehen, denn nur so können diese armen, schutzsuchenden, traumatisierten Flüchtlinge integriert werden. Ich habe keine Angst vor Terror, nur vor der rechtspopulistischen Hetze die dann hinterher folgt. Und nur weil einer vom IS mal einen geköpft hat, müssen ja nicht alle so sein… /Sarkasmus_off

  8. Edmund Stoibers Frau fährt abends nicht mehr S-Bahn

    ———

    Der gute Eddy ist doch Teil dieses Systems und Genozid-Plans (Coudenhov-Kalergi).

    Seine Frau kann es sich leisten, abends nicht mehr mit der S-Bahn zu fahren, das 'Pack' in der Regel nicht. Das ist auf die S-Bahn als Transportmittel angewiesen!

  9. Auch ich habe, nein, musste meine Lebensweise leider ändern – dank Merkel und ihrem Regime, da sie nicht die offenen Grenzen und Willkommens Politik ändern.

    Ich fühle mich immer weniger in der Öffentlichkeit sicher. Ständig habe ich das Gefühl ich müsste mein Umfeld beobachten und ich finde es ein Skandal, das uns unsere Freiheit und Sorglosigkeit durch die Massen Invasion genommen worden ist.Es ist nicht alleine die Angst vor Terror, nein, viel mehr die Angst vor Kriminellen,Vergewaltiger und Messerstecher denen wir tag-täglich ausgesetzt sind und das von Monat zu Monat immer schlimmer wird,wie auch in anderen EU Ländern, wie beispielsweise, in Österreich,Italien, England,Frankreich,Griechenland,Belgien,Schweden,etc. ….

    • Ja, es gab mal Zeiten in diesem Land, da musste man nicht ständig nach Schlitzern und wahnsinnigen Axtmördern Ausschau halten! Eben dies haben uns dies Politverbrecher missgönnt!

  10. Nachtrag: The European: Aufruf zur Meuterei. Ein Artikel von Hans-Martin Esser( der 2014 aus der CDU ausgetreten ist) der alle Abgeordenten der CDU Bundestagsfraktion aufruft, endlich Widerstand gegen Merkel zuzeigen und sagt: Merkel muss zurücktreten, da sonst auch sehr viele CDU Abgeordente eh ihr Mandat spätestens 2017 – dank der handlungsunfähigen Merkel, verlieren werden.

    Dieser Artikel ist sehr interessant, sollte man unbedingt lesen.

    • Ich hoffe, dass sie alle ihr Mandat verlieren werden und diese kriminelle Organisation endlich verboten wird! Weiterhin müssen alle Abnicker und Mittäter empfindlich bestarft werden!

  11. Mit solchen albernen Artikeln will man nur die Angst in der Bevölkerung verstärken und dauerhaft am Köcheln halten, damit diese ja zum Bundeswehreinsatz im Innern, weiterer Überwachung und weiteren "humanitären" internationalen BW-Einsätzen sagt. Wer glaubt, dass eine Frau stoiber mal S-Bahn gefahren ist, glaubt auch an den Weihnachsmann.

  12. Wann werden die deutschen Feiglinge endlich aufwachen und ihre Heimat verteidigen. Ich bin 77 Jahre alt und war Fallschirmjäger der NVA. Ich habe mir einen Gehstock gefertigt, aus dessen Spitze eine Sichwaffe wird und der Knauf ist eine Art Hammer. Sollte mich so ein Kuffnucke angreifen, werde ich diesen ohne zu zögern platt machen. Leute erhebt euch!!!

  13. @ Schinderhannes

    Nichts gegen Ihre Vorsorge, da sind Sie garantiert nicht der Einzige.

    Im Forum "Portugal in Flammen ..", rühmten Sie sich, Transporte welche von der "Zone" für die BRD bereit standen, "abgefackelt" zu haben.

    Wie vereinbaren sich Brandstiftung und das Dienen, als NVA Falschirmjäger und waren Sie als FJ länger dienender systemtreuer Genosse, na da ist doch faul oder?!

  14. der stoiber ist der gleiche dummschwätzer wie alle anderen. kassiert fette rente und macht im eu-auftrag beratung zur entbürokratisierung der eu. zum totlachen. und wir zahlen den ganzen schwachsinn. es kommt eh bald bürgerkrieg, dann ist schluss mit den volksverrätern. er labert einen scheiss von leitkultur. warum sagt er nicht einfach grenzen zumachen? die asyltrojaner werden jetzt sogar nachts über münchen eingeflogen.

  15. Ist die überhaupt schon mal mit dem gemeinen Pöbel Bahn gefahren?! Die soll sich doch nicht so haben, ein Bisschen Hackebeilchen in den Kopf oder Messerchen zwischen die Rippchen hat noch keinem geschadet!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here