Donbass: Amnesty International und Human Rights Watch übertreffen sich in Sachen Propaganda

Die Idee von Nichtregierungsorganisationen mag vielleicht klug und sinnvoll erscheinen. Sie sollen über Menschenrechtsverletzungen und Missstände seriös aufklären und losgelöst von Regierungen arbeiten. Oftmals bedienen sie aber nur die Interessen der westlichen Staatengemeinschaft und sind eine angesehene Quelle, für die voreingenommene westliche Berichterstattung. In der Ostukraine haben Amnesty International (AI) und Human Rights Watch (HRW) wieder mal den Vogel abgeschossen.

Von Christian Saarländer

Ende 2015 berichtete Contra Magazin über den Hintergrund von AI, nachdem sich dieser durch Spenden finanzierte Verein durch ihre einseitige Berichterstattung im Syrien-Konflikt, als Hüter der Menschenrechte aufspielte. Um so weniger überraschend ist es nun, dass sie ähnliche Berichte zusammen mit Human Rights Watch über die Ostukraine machen. Schließlich geht es gegen Russland, wo man für deutsche sowie angelsächsische Medien wieder mal einen frisierten Bericht vorlegt, der dann Grundlage für einen weiteren Report in Sachen Anti-Russland-Agenda dienen soll.

Man kann sich schon fast denken, dass dieser Bericht dazu dient die Regierungen der selbsternannten Volksrepubliken Donezk und Lugansk, zu diskreditieren und rechtsextreme Söldner als notwendige „Selbstverteidigungskräfte“ feiert. Und genauso ist es, wobei selbst die Folterberichte des UN-Menschenrechtsrates (UNHRC), sowie die Berichte der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE), eher keine Rolle spielen. Warum sie keine Rolle spielen? Ganz einfach: Sie passen nicht in das Bild, welches solche Organisationen für die westlichen Medien zeichnen sollen.

Auch die Tatsache, dass die Zivilbevölkerung im Donbass fast täglich Bombenangriffe der ukrainischen Artillerie ertragen muss, wird in solchen Berichten nicht erwähnt. Es ist sogar für russische Medien schon schwierig geworden, solche Attacken zu zählen, aber immerhin berichten die Reporter aus Russland und der Ostukraine über solche Angriffe und riskieren dabei ihr Leben. Zwar ist der Bericht im Ergebnis zum Schluss gekommen, dass die Kämpfe aufhören sollen, allerdings sieht man wieder einmal die Rebellen im Donbass als die treibende Kraft im Konflikt und die Tatsache, dass die Kiewer Regierung bereits bei ihrem Antritt im Mai 2015 begann das eigene Volk zu bombardieren, scheint mal wieder irgendwie egal zu sein.

Lesen Sie auch:  Feinheiten bei der Suche nach einer Leihmutter

Loading...

Was die Folter in der Ukraine betrifft, so bestreiten beide Organisationen zwar nicht, dass auch die ukrainische Regierung solche Praktiken ausübt, nachdem solche Vorwürfe in diesem Sommer immer lauter geworden sind. Aber um der Schadensbegrenzung Willen, beschuldigt man auch gleich die andere Seite. Fast schon wie eine Reaktion auf die immer deutlich werdende Kritik gegen die Kiewer Regierung, die durch einen Putsch an die Macht gekommen ist.

Egal ob wir nun die Ukraine oder Syrien als Beispiel nehmen, um die Einseitigkeit der Berichte dieser NGOs festzustellen – das methodische Muster ist fast immer identisch: Man fängt erst an Krankenhäuser, Folteropfer oder andere Greueltaten zu zählen, wenn die Freunde des Westens überführt werden. Natürlich versucht man diese Taten dann dadurch zu relativieren, indem man zahlreiche Berichte über die Menschenrechtsverletzungen verfasst, die von Russland oder ihren Verbündeten verübt worden sein sollen. Die Aufmachung solcher Berichte ist bekannt: Kinderbilder oder plakative Zitate sollen dann die Märchen der westlichen Leitpresse untermauern.

Wenn ihnen dieser Artikel gefallen hat, können sie uns mit einer Spende (hier) unterstützen. Es besteht auch die Möglichkeit das neue ePaper oder ein eBook im Shop (hier) käuflich zu erwerben

Spread the love

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

11 Kommentare

  1. Donbass: Amnesty International und Human Rights Watch übertreffen sich in Sachen Propaganda

    ————–

    Wundert Sie das, Herr Saarländer?

    Eruieren Sie doch mal, WER diese anti-weißen Lumpenorganisationen steuert!

    George Soros spendet 100 Millionen US$ an Human Rights Watch

    https://www.hrw.org/de/news/2010/09/07/george-soros-spendet-100-millionen-us-human-rights-watch

    Die 'Menschenrechte' sind doch nur dazu da, um die verhasste weiße, europäische Rasse auszulöschen. In den Händen der 'neuen Eliten' von Wall Street, City of London und Washington DC sind sie eine fürchterliche Waffe! 

    Menschenwürde und Menschenrechte

    ..“Mit der Menschenwürde verhält es sich wie mit den Menschenrechten – auch diese sind ein künstliches Konzept, das von künstlichen, kosmopolitischen Organisationen wie den Vereinten Nationen oder dem Gerichtshof für Menschenrechte erfunden wurde, um nationale Gesetze zu verdrängen; sie sind leeres Gerede, welches das Ziel verfolgt, althergebrachte Rechte zu usurpieren. Unter Berufung auf die betrügerische Menschenrechtserklärung von 1789 haben diese Organisationen die hohlen Schlagworte Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit zu einer Art Religionsersatz erhoben. Wenn das Recht auf saubere Luft und sauberes Wasser sowie auf Rede- und Versammlungsfreiheit nicht garantiert ist, wozu sind diese hochtönenden Erklärungen dann gut?“ Gerald Menuhin in seinem aufklärerischen Werk ‚Wahrheit sagen – Teufel jagen‘ (Kap. 1)

    1. @Dietrich von Bern, passendes Zitat. Wahrheit sagen – Teufel jagen, gibt's gratis als PDF herunterzuladen (obschon die akribische Arbeit, Jhre gekostet haben muss), weil der Autor meint, die Zeit, (das Obst) sei schon dermaßen überreif, dass man es besser verschenkt.

      Ich bin mit dem Buch bereits an der Hälfte. Wirklich empfehlenswert! Herunterzuladen u.a. hier:

      http://trutzgauer-bote.info/wp-content/uploads/2016/05/Menuhin-Gerard-Wahrheit-sagen-Teufel-jagen.pdf

       

  2. Amnesty International und Human Rights Watch oder wer auch immer von irgendwelchen Lügenbolden seine frisierten Berichte veröffentlich ist eigentlich Jacke wie Hose.

    Ich und viele Andere sind davon überzeugt, dass die Mehrheit der Menschen diesen Lügen keinen Glauben schenkt.

    Wir können Heutzutage überall aus der Welt Informationen sammeln und uns ein eigenes Bild machen.

    Diese Berichterstattung erinnert mich sehr an die Propaganda der DDR.

    Da würde selbst Karl-Eduard von Schnitzler neidisch werden, dass ihm diese Lügen nicht eingefallen sind.

    Merkel und Gauck kennen diese Art von Berichterstattung und sind ihnen Bestens vertraut.

  3. Amnesty International und Human Rights Watch oder wer auch immer von irgendwelchen Lügenbolden seine frisierten Berichte veröffentlich ist eigentlich Jacke wie Hose.

    Ich und viele Andere sind davon überzeugt, dass die Mehrheit der Menschen diesen Lügen keinen Glauben schenkt.

    Wir können Heutzutage überall aus der Welt Informationen sammeln und uns ein eigenes Bild machen.

    Diese Berichterstattung erinnert mich sehr an die Propaganda der DDR.

    Da würde selbst Karl-Eduard von Schnitzler neidisch werden, dass ihm diese Lügen nicht eingefallen sind.

    Merkel und Gauck kennen diese Art von Berichterstattung und sind ihnen Bestens vertraut.

  4. Was für ein Pech auch für Angela Merkel, die bei den Visegrád Staaten mit ihrer Flücht-lingspolitik grade eine Abfuhr erhielt. Sie kann auch anders, wie sie nach der Nichtunterzeichnung des Ukraineassoziierungsabkommen verlauten ließ. Müssen wir jetzt mit einer ähnlichen Entwicklung wie im Donbass rechnen, die dann wieder einmal von der AI und HRW entsprechend verdreht wird? So dürfte Angela Merkel nicht nur politsch an ihre Grenzen gestoßen sein, sondern auch finanziell, wie es sich bei der Bankenentwicklung in dieser EUdSSR abzeichnet.

  5. Was ist eigentlich aus dem Sternenmarsch der Ukrainer auf Kiew geworden?  Man hört nichts mehr darüber. Wurde das aufgelöst? Ich habe nichts mehr im Internet darüber gelesen. Nur über diesen Militäraufmarsch anlässlich des Unabhängigkeitstages der Ukraine von RUS. Ich wünschte, dass das Volk mal endlich begreift, auf was die sich eingelassen haben.

    Wir hier in DE sollten auch mal zu Potte kommen und die Alliierten endlich rauswerfen und unser Land selbst regieren.

    1. "Wir hier in DE sollten auch mal zu Potte kommen und die Alliierten endlich rauswerfen und unser Land selbst regieren."

      Dauert noch ein wenig. Die Befreiung Gefangener erfolgt oftmals besser von Aussenstehenden.

      FÜR die Deutschen wird längst weltweit gleichviel gekämpft, wie GEGEN eure und der gesamten Welt Unterdrücker. 

      Dass Gefangenschaft Instabilität und Unwohlsein zeitigt ist klar.

      Ohne ihre »Bundeslade« und ohne dem Ehrentitel »Volk Gottes« stehen die an der eigenen Klagemauer. Bundeslade und Ehrentitel wurden diesen Baphomet-Hohepriester-Träumern zurecht von dem, der sie pausenlos warnte, weggenommen.) Ihre Klagemauer durften sie behalten. Und sie spielen fortgesetzt den Starken und Klagen und betteln um die ganze Erde!?

      Zudem sagte der Chef: »Wenn jemand von euch ein Haus bauen will, setzt er sich doch auch zuerst hin und überschlägt die Kosten. Er muss ja sehen, ob sein Geld dafür reicht. Sonst hat er vielleicht das Fundament gelegt und kann nicht mehr weiterbauen. Alle, die das sehen, werden ihn dann auslachen und werden sagen: 'Dieser Mensch wollte ein Haus bauen, aber er kann es nicht vollenden.'

      Oder, wenn ein König gegen einen anderen König Krieg führen will, wird er sich auch zuerst überlegen, ob er mit zehntausend Mann stark genug ist, sich den zwanzigtausend des anderen entgegenzustellen. Wenn nicht, tut er besser daran, dem Gegner Unterhändler entgegenzuschicken, solange er noch weit weg ist, und die Friedensbedingungen zu erkunden.«

      Die können nicht einmal einfachste Milchmädchen Rechnungen, diese Geldzähler und ZinsenNEHMER, geschweige denn IRGEND ETWAS Nützliches, Förderliches der Welt, den Menschen bringen. Unser Gebet wird kleingeschrieben zu  gebet, deren weltumspannendes Pharisäer Gebet NEHMET, bleibt kleingeschrieben nehmet.

  6. Ja bitte werft sie alle raus aus unseren Land mitsamt dieser Stasiklicke. Das kann nur gut sein für unser Land und wir könnten dann wieder einen Deutschen Staat gründen.

  7. Diese Organisationen brauchen keine Spenden ,sie werden von dem kapitalistischen,fäkalen Dreckspack honoriert und"wes Wein ich sauf,des Lied ich sing".

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.