Laut Angaben des Deutschen Industrie- und Handelskammertages arbeiten derzeit in Deutschland rund 140.000 Menschen aus Asylherkunftsländern. Über die Qualität der Arbeitsverhältnisse sagte deren Geschäftsführer jedoch nichts.

Von Redaktion/dts

Die deutsche Wirtschaft beschäftigt derzeit 140.000 ehemalige Asylbewerber und damit deutlich mehr als 2015. "Es gab im Frühjahr fast 140.000 Beschäftigte aus Asylherkunftsländern, rund 30.000 mehr als ein Jahr zuvor", sagte der stellvertretende Geschäftsführer des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK), Achim Dercks, der "Rheinischen Post".

"Laut einer DIHK-Hochrechnung sind bereits rund 10.000 junge Flüchtlinge in einer Ausbildung", so Dercks. In den wenigsten Fällen handele es sich hierbei allerdings um Flüchtlinge, die im Sommer und Herbst 2015 nach Deutschland kamen, schränkte er ein. Diese müssen nämlich zumeist noch entsprechende Hürden überwinden.

"Denn der Weg in die Ausbildung braucht Zeit – nach der DIHK-Umfrage im Durchschnitt 22 Monate." Wichtigste Gründe für die schleppende Arbeitsmarktintegration seien fehlende Sprachkenntnisse und die nach wie vor zu langen Asylverfahren. Aber auch die Ausbildungssituation der Asylbewerber darf man hierbei nicht vergessen.

Allerdings gab Dercks nicht bekannt, in welcher Art von Beschäftigungsverhältnissen die ehemaligen Asylbewerber sind. Angesichts der oftmals nur schlechten (Aus-) Bildung und der sprachlichen Defizite, dürfte der Großteil jedoch vor allem im Niedriglohnsektor beschäftigt sein.

Liebe Leser, wenn sie kein Abo abschließen möchten, können sie uns auch mit einer Spende auf folgendes Empfängerkonto: Andreas Keltscha, IBAN: DE96100110012620778424, BIC: NTSBDEB1XXX oder per Paypal und Kreditkarte, unterstützen. Danke für ihre Hilfe!

Loading...

14 KOMMENTARE

    • Eine   FASZINIERENDE ZAHL!! Na also, geht doch mit RIESENSCHRITTEN vorwärts! Da sind doch immerhin für 2 die Rente sicher!!

  1.  "Es gab im Frühjahr fast 140.000 Beschäftigte aus Asylherkunftsländern, rund 30.000 mehr als ein Jahr zuvor

    ————

    Toll! 

    Sollten diese Zahlen stimmen, beschäftigt die ähäm ..deutsche Wirtschaft' gerade mal jeden 2.100sten   oder gerade mal 4,66 Prozent aus einem Pool von rd. 3 Millionen (Es können auch ein paar mehr sein!

    Die Frage ist natürlich; Als WAS sind die Bereicherer erer mit einem erbärmlichen IQ und keiner oder nur sehr geringer Qualifikation beschäftigt.

    Das sind doch alles Aufstocker, die vom Steuermichel durchgeschleppt werden müssen. Hinzu kommen die hohen Arbeitslosenzahlen in Deutschland 

    Wer vermittelt den Zuwanderern ein so falsches Bild von Deutschland?

    Vor 50 Jahren gab es auch in Westdeutschland noch genügend Haushalte in den Dörfern, die eine Toilette auf dem Hof hatten und vor 26 Jahren gab es auch in Ostdeutschland noch wenig Luxus.

    Wie sehen die tatsächlichen Arbeitslosenzahlen in Deutschland aus…

    In Deutschland sind nicht 6,5% der Menschen arbeitslos, sondern die reale Arbeitslosenquote beträgt 9,76%. In Deutschland sind nicht 2,8 Millionen Menschen arbeitslos, sondern 4,2 Millionen. Bitte zählen Sie einmal bis 4,2 Millionen, um eine kleine Vorstellung von dieser Zahl zu erhalten. Das traurige an der Sache ist aber, dass hinter jedem Arbeitslosen ein Einzelschicksal steht.

    Sind 4,2 Millionen Arbeitslose eines Weltmeisters würdig? Nein, das ist es nicht. Tut die Bundesregierung alles dafür, dass dieses Problem gelöst wird? Nein, tut sie nicht. Tun die Städte und Gemeinden alles dafür, damit dieses Problem gelöst wird? Nein, tun sie nicht. Was tun sie denn? Die Politiker warten auf die demographische Entwicklung. Macht dies Arbeitslosen Mut? Nein, tut es nicht. Beschäftigen sich Politiker mit dem Problem und wollen sie lernen, wie sie das Problem lösen können? Nein, tun sie nicht. Wie ist es erklärbar, dass ich seit 1991 Städten und Gemeinden vorschlage, dass es erforderlich ist, Früherkennung am regionalen Arbeitsmarkt zu betreiben und keine Stadt und Region beschäftigt sich damit!? Wie ist das erklärbar? Was sagen Sie dazu? Die Politik ist weit davon entfernt, eine Weltmeister Leistung abzuliefern. Die Politik Propaganda und die Realität liegen sehr weit voneinander entfernt. Die genauen Arbeitslosenzahlen in Deutschland können Sie sich unter folgendem Link noch einmal ansehen:

    http://finanzmarktwelt.de/arbeitslosigkeit-in-deutschland-die-taeuschung-hinter-der-taeuschung-12020/

  2. Das ist aber eine tolle Sache und bringt uns ungemein nach vorne. Jede Firma beschäftigt somit im Schnitt ca. 26 Asylbewerber bei ca. 3,7 Mill. gemeldeten Betrieben. Wenn man nun in die Tiefe geht, dann werden die meisten im Dienstleistungsgewerbe als Billiglöhner beschäftigt und die Industrie mit mehr als 250 Mitarbeitern aufwärts beschäftigt nur im Promillebereich, von einigen Außnahmen abgesehen. Wirklich eine große Leistung und in dieser Frage kann man genau erkennen, wie hier die Ansichten zwischen Regierung und den Arbeitgebern divergieren, man grüßt sich freundlich geht aber eigene Wege und jetzt taucht natürlich die Frage auf, wo sie restlichen Hunderttausende unterbringen wollen, die Antwort wird ein Rätsel bleiben und der Bürger trägt zum Schluß die Kosten, ohne Garantie wie dieses Experiment ausgeht.

  3. Jetzt kommen wir der Realität schon etwas näher:

    54!!!!!!

    Dax-Konzerne stellen nur 54 Flüchtlinge ein!

    Welchen Beitrag leisten die größten Unternehmen in Deutschland, um Flüchtlinge in Arbeit zu bringen? 

    Davon entfielen allein 50 auf die Deutsche Post, zwei jeweils auf den Softwarekonzern SAP und den Darmstädter Pharmahersteller Merck.

    http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/unternehmen/welcher-konzern-stellte-fluechtlinge-ein-14322168.html

    Die Dax Konzerne wissen schon warum sie keine bereichernden Flüchtlinge einstellen.

    Nämlich weil sie zu doof sind, ausgestattet mit einem extrem niedrigen oder niedrigen IQ und etwas komplizierteren Arbeitsabläufen überhaupt nicht folgen können!

    Die Zahl 140.000 ist mal wieder ein Propaganda-Gag des Merkel-Genozid-Systems im Schulterschluss mit der ähäm….'Deutschen Wirtschaft', die an Dumping-Löhnen interessiert ist.

    • Nachtrag:

      Wenn sie dann etwas Gehirn-Schmalz haben brechen sie ihre 'Ausbildung' wieder ab, vermutlich weil sie 'keinen Bock' haben:

      „70 Prozent der Flüchtlinge brechen Ausbildung ab“

      Der Chef einer bayerischen Handwerkskammer hat eine alarmierende Zahl in den Raum gestellt: Die meisten Flüchtlinge brechen eine Ausbildung wieder ab.

      Der Gutmensch u.  Chef der bayr. Industrie und Handelskammer weist aber 'politisch korrekt' den Weg, wie man aus den 'Null Bock Bereicherern' hochqualifizierte ähäm…'Fachkräfte' macht:

      "Wir dürfen die Flüchtlinge auch während der Ausbildung nicht allein lassen, sonst scheitern sie."

      http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/wirtschaftspolitik/handwerkskammer-in-bayern-70-prozent-der-fluechtlinge-brechen-ausbildung-ab-13857887.html

      Tja, WER hätte das gedacht?

      Seine Handwerkskammer hat auch schon eine Idee, wie sie das ändern kann. 'Berater' sollen den Ausbildungsleitern in den Betrieben helfen, mit besonderen Problemen von Flüchtlingen  (traumatisiert und diskriminiert) umzugehen und dafür zu sensibilisieren.

      Ja, so geht's – im Jahre Schnee und in der 200sten Generation, wenn sie genügend 'sozialisiert' sind.

  4. Und viele einheimische Arbeitslosen und Schulabgänger sitzen zuhause herum und warten immer noch auf die Hilfe des Staates, die sie nicht wie die Illegalen Eindringlinge bekommen.

  5. Traumatisierte in Betriebe ??? Oh Gott, es wird immer schlimmer !

    Reicht es noch nicht, das wir schon genug Traumatisierte auf den Straßen,in Zügen,an Bahnhöfe,in Parks,und,und,und haben ? Werden die jetzt auch noch in Betriebe gesteckt ???

  6. Fakt ist,75% brechen ab, was ihnen angeboten wird.

    Kopp online: Gemeinnützige Tätigkeit abgelehnt.Asylbewerber verweigern Arbeit. "Wir sind Merkels Gäste".

    Fakt ist, den großen Konzernen ist das jubeln vergangen, warum wohl ??? Ob Merkel die Antwort geben kann ? ! Jetzt müssen die kleinen Betriebe sehen wie sie diese ungebildeten Illegalen unterbekommen, und ich gehe davon aus, das da noch einiges auf denen zukommen wird. Ich ahne dabei nichts Gutes .

    Auch stelle ich infrage ob es gut ist, das viele bei der Post in der "Paketversendung" unter gekommen sind -oder Zugang zu den Paketversendungen haben .

    Nicht das womöglich, eines guten Tages ganz aus Versehen eine Briefbombe auf ihrem Schreibtisch liegen wird ? !

     

  7. Nachtrag: wie beispielsweise an Flughäfen wie in Berlin und Brüssel. Wo auch sehr viele Ausländer arbeiten und Zugang bis in den Flugzeugen haben. Da ist so eine kleine Cola-Bombe schnell mal mit verfrachtet.

    Auffällig ist auch, das so einige Jets des öfteren mal umkehren müssen . Aber die Begründungen werden natürlich immer wahrheitsgemäß der Öffentlichkeit mitgeteilt.

    Lügenpresse ? Verlogene Politiker ? Nein,das kann nicht sein !

  8. Das sind ja nicht mal 10 %. Das ist gar nichts, denn 90% liegen jetzt dem Steuerzahler auf der Tasche.

    Wir wissen jetzt, was auf dem Spiele steht: nicht das deutsche
    Schicksal allein, sondern das Schicksal der gesamten Zivilisation.
    Es ist die entscheidende Frage nicht nur für Deutschland, sondern
    für die Welt, und sie muss in Deutschland für die Welt gelöst werden:
    Soll in Zukunft der Handel den Staat oder der Staat den Handel regieren?
    Oswald Spengler

  9. Tja, keine Sau würd sich darüber beschweren. Wenn wir hier nich Kommunismus hätten und jeder für jeden Arbeiten muss.

    Die ganze Aufregung würd sich über Nacht in Wohlgefallen auflösen wenn nur der bekommt bzw. Anspruch hat der Eingezahlt bzw. die Sozialleistung Vertraglich vereinbart hat. Mir wegen können so viele kommen wie wollen. Nur für die Arbeiten um sie zu Kleiden, Ernähren, mit Wohnraum und Energie zu versorgen und ihnen die Arztrechnung zu zahlen, das werd ich nicht. Ist nämlich rein Arithmetisch ein unterfangen das von vorn herein zum Scheitern verurteilt ist. Die Große Führerin Merkel und der Rest der Mischpoke im Zentralkomitee sind nur eben zu doof für Grundrechenarten. Sonst wüssten die es auch. Aber Kommunisten können eben alles nur nicht Rechnen. 🙂

  10. Neue Nachrichten: immer mehr Asylbewerber melden sich arbeitslos ! Und kassieren die gleichen Sozialleistungen wie Arbeitslose und Einheimische die in Sozialkassen jahrelang dafür einzahlen müssen.

    Deutschland das Tor für alle Wirtschafts Migranten der Welt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here