DCLeaks: Über 200 Soros-Dokumente veröffentlicht

Die Organisation DCLeaks hat offenbar über 200 interne Dokumente von George Soros' Open Society Foundations und damit verbundener Organisationen veröffentlicht. Große Geheimnisse wurden zwar nicht aufgedeckt, dafür gibt es jedoch einen Einblick in die Strategien und Pläne der Organisation.

Von Marco Maier

Der US-amerikanische Multimilliardär und Spekulant George Soros, der mit seinen Organisationen wie der Open Society Foundations in vielen Ländern der Welt Unruhe stiftet und auch – zugunsten von Hillary Clinton – massiv in den US-Wahlkampf eingreift, darf sich auf neues Ungemach vorbereiten. Hacker haben mehr als 200 interne Dokumente aus dem Open Society Netzwerk erbeutet und diese bei DCLeaks online gestellt.

So enthalten die Dokumente auch Strategien und Ziele für den Balkan, diverse asiatische Länder und Westafrika. Auch wenn es sich hierbei um keine direkten Handlungsanweisungen handelt, so zeigen die Strategieeckpunkte durchaus, wohin der Weg führt: Durch eine Einflussnahme auf die Politik und die Zivilgesellschaft will man vor allem die Minderheitenrechte (von ethnischen und religiösen Minderheiten bis hin zur LGBTI-Gemeinschaft) stärken. Auch eine liberalere Migrationspolitik wird angestrebt.

Wenn man sich ein wenig durch die Hunderte an Seiten umfassenden Dokumente arbeitet, findet man unzählige Anhaltspunkte für Einflussnahmen durch die Open Society Foundations. So unter anderem auch im Medienwesen, wo "unabhängige" Medien (unter anderem in Afghanistan oder der Türkei) gegründet bzw. unterstützt werden sollen. In Sachen Zentralasien zeigt sich die typische antirussische Haltung der Soros-Organisation.

Wer der englischen Sprache mächtig ist und sich ein wenig durch die Dokumente lesen will, kann dies direkt auf der Webseite von DCLeaks tun. Sämtliche Dateien sind sowohl direkt im Browser lesbar sowie als MS-Word-Datei (.doc) herunterladbar.

Lesen Sie auch:  Cyber-Angriffe im E-Commerce weltweit um 77 Prozent gestiegen

Loading...

Wenn ihnen dieser Artikel gefallen hat, können sie uns mit einer Spende (hier) unterstützen. Es besteht auch die Möglichkeit das neue ePaper oder ein eBook im Shop (hier) käuflich zu erwerben

Teilen Sie diesen Artikel:

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

21 Kommentare

    1. Wie lange werden die MSM mal wieder schweigen?

      Die werden jetzt alle zur Schadensbegrenzung antreten : Urlaubssperre und Ausgehverbot.

      Wie dürfen ja nicht vergessen, wem die meisten Medien gehören.

      Dieses Leck ist der größte anzunehmende Unfall für die – entsprechend werden sie mauern.

      Allerdings ist anzunehmen, dass – außer den Deutschen und ihrer hündischen Kanzlerin – ihnen niemand mehr Glauben schenkt.

      1. Twitter-Antwort vom Premier der NL…….

        …er begreife nicht warum um die Soros Leaks soviel Aufheben gemacht wird. Die Einwanderer wuerden doch gebraucht und es sei gut, dass Soros das finanziere……..

         

         

  1. Alle europäischen Wahlen manipuliert …

    laut der Site "Zero Hedge" durch Soros-Organisationen.

    Sie hocken aktuell über den Dokumenten – so wie ihre Leser.

    Jeder kann sie herunterladen und mitermitteln..

  2. Einer der grössten Zerstörer von Gesellschaften und Länder ist die Rothschild-Marionette und Milliardär George Soros. Als grosser Verehrer von Karl Poppers, unter dem er an der London School of Economics und Political Science studierte, steht er für die sogenannte "offene Gesellschaft". Deshalb heisst auch seine 1993 gegründete Stiftung "Open Societe Foundation", die er als Werkzeug für die Unterwanderung und Destabilisierung von Staaten benutzt. Bekannt ist er für seine Farbrevolutionen, die mit der Tarnung eines "demokratischen Wandels" Regierungen stürzen. Er ist der Hauptmotor hinter dem Flüchtlingsstrom, mit dem er Europa zerstören will …

    Der in Ungarn geborene Jude György Soros, zog von London aus 1956 in die USA, wo er mit seinem Hedgefonds durch teils kriminelle Spekulation es zum Milliardär schaffte!!!

    Soros hat kürzlich öffentlich zugegeben, ja, er will alle europäischen Grenzen verschwinden lassen und begrüsst vehement die Flut von Millionen an Migranten, wobei er mit seinen NGOs aktiv dabei mithilft. In seinen Augen sind eigenständige Kulturen, Traditionen, Heimatdenken und Nationalstaaten, völlig überholt und es muss ein kulturloser und grenzenloser grosser Einheitsbrei her. Dies wird durch eine totale Zerstörung der bisherigen Werte und Gesellschaftsformen erreicht, mit gleichzeitiger völligen Durchmischung der Bevölkerung. Seine Idee ist quasi die Nachfolge des Kommunismus, des sozialistischen Einheitsmenschen, "befreit" von allen Moralvorstellungen und Werten, mit der Fassade der Demokratie getarnt. Sein grösstes Feindbild ist dabei Russland und Präsident Putin, den er abgrundtief hasst.

    Wie gesagt, Soros will die Gesellschaften von Europa und den USA komplett nach seinen perversen Vorstellungen umbauen, durch die Massive Hereinnahme von Millionen von Migranten. Auch in den USA. Er selber lebt aber völlig geschützt von diesem destruktiven sozialen "Re-Engineering" in seiner gigantischen Villa, oder eigentlich Schloss, auf 63 Hektar Land in Bedford ausserhalb von New York, plus einer Ferienvilla im Wert von 15 Millionen in den Southampton und einer 16 Zimmer Stadtwohnung für 24 Millionen Dollar an der Fifth Avenue.

    Ja, die globale Elite hat ihre Sonderzonen geschaffen, wo die Prolls ausgesperrt sind. Rein dürfen sie nur als Diner und Sklaven.

     

     

     

     

  3. Durch eine Einflussnahme auf die Politik und die Zivilgesellschaft 

    ———

    Welche Zivilgesellschaft?

    Übernimmt die Redaktion jetzt schon den politisch korrekten Jargon der satanischen Eliten?!

    Es geht um Völker und Nationen und nicht um die 'Zivilgesellschaft', die uns die NWO u.a. durch die Wühlarbeit des George Soros aka György Schwartz  auf's Auge drücken will.

    Die 'Zivilgesellschaft' ist das, was der Rothschild-Agent Soros für die 'westliche Wertegemeinschaft' anstrebt: Eine 'bunte' Gesellschaft ohne Identität, Kultur und Geschichte, zu der jeder Kuffmucke aus Weitweitwegistan, wenn er denn will, Zutritt hat!

    Ich fasse es einfach nicht!

  4. …fuer mich høchst interessant…..was hat den dieser verbrecherische Parasit speziell mit Nippon vor? Ist da was drin enthalten??? Sie schrieben "diverser asiatischer Lænder". Ich weiss, dass diese Ratte øfter dieses wunderbare Land mit seiner Anwesenheit beschmutzt!

  5. …man muss sich nur mal vorstellen…ein Minimeteorit wuerde diesen degenerierten, schleimigen Zellhaufen auf den Punkt genau beim scheissen treffen und zermatschen bis zur Unkenntlichkeit hehe….spontane Strassenumzuege mit Grillwurst oder Paella (je nach dem wo man eben gerade wohnt) wæren die Folge!!!!!!!!!! Die Vølker der Erde wuerden in Freudengefuehle B A D E N, dass sie endlich wenigstens von einen der schleimigsten parasitæren Fangarme der verbrecherischen Finanz-Zion-Mafia durch ein GLOBALES GESCHOSS (von wem auch immer) aus dem Weltall befreit wurden heeeheheh. Das wære doch mal eine freudige Neuigkeit oder?!!! 

    1. Das ist noch sehr viel mehr, was da aufkommen würde, wenn dieser widerliche Mensch von der Bildfläche verschwinden würde und andere Konsorten gleich mit.

  6. Großartig!

    Der Imperator aka Rumpelstilzchen wird populär. Und nichts hasst die Dunkle Seite mehr als das Licht.

    burn that pfotze!

  7. Ist Soros nicht schon 78 Jahre ? Na ja, dann sind seine Tage oder Monate eh gezählt. Denn die sind selbst mit zig Milliarden auch nicht zukaufen.

    Und, die Us Marionette Merkel muss weg.

      1. Auf das natuerliche Ende dieses Faschisten zu warten ist dumm. Der kann sich Dinge leisten, von denen die wenigsten wissen, dass sie existieren. Der Organhandel der Zionisten ist bekannt, aber auch die Gentechnik bietet lebensverlaengernde Methoden fuer wohlbetuchte, es gibt eine Stammzellentherapie, mit der das Herz um 20-30 Jahre verjuengt werden kann. Kostenpunkt: einige mill $.

          1. …wo?…weiss ich auch nicht aber die Monster wie "David Rockefeller" zeigen es doch am noch irgendie lebendigen Leid oder….uebrigens hat dieser Parasit auch schon 6 Herztransplantationen hinter sich….hab ich gelesen. Beweise das Gegenteil!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.