Das Europa der Mutlosen

In der EU brennt es an allen Ecken und Enden. Doch anstatt sich wirklich an umfassende rationale Reformen zu machen, versinkt die europäische Politik in irrationaler Panikhaltung. Dabei braucht die Europäische Union die Mutigen und die Utopisten heute mehr denn je, um eine grundlegende Erneuerung durchführen zu können. Eine, die für die Menschen ist und nicht für die Konzerne.

Von Marco Maier

Eigentlich wäre die große Wirtschafts- und Finanzkrise schon eine Möglichkeit gewesen, diese für umfassende und tiefgreifende Reformen zugunsten der Menschen in der Europäischen Union zu nutzen, doch als Resultat gab es nur Husch-Pfusch-Arbeiten. Viele europäische Banken stehen nach wie vor kurz vor dem Bankrott, die öffentliche Verschuldung ist nach wie vor auf Rekordniveau, Millionen Menschen darben in Armut, Arbeits- und Hoffnungslosigkeit und die Konzerne samt Lobbyisten bestimmen nach wie vor den politischen Kurs.

Selbst die zweite große Chance für Reformen und Veränderungen, nämlich jene im Zuge der jüngsten "Flüchtlingskrise" , wurde nicht genutzt. Stattdessen verkündete Angela Merkel offene Grenzen, während sich die Osteuropäer gegen eine Aufnahme von diesen Menschen sträubten und die Südwesteuropäer zwar welche aufgenommen hätten – doch dorthin wollte keiner von diesen Leuten. Offenbar vor allem deshalb, weil es dort keine wirklich funktionierenden Sozialsysteme mehr gibt (weil diese im Zuge der Wirtschafts- und Finanzkrise der Austeritätspolitik zum Opfer fielen).

Das Ergebnis dieser verfehlten – von Mutlosigkeit, Überheblichkeit, Arroganz und Egoismus geleiteten – Politik war unter anderem der "Brexit", sowie das Erstarken der politischen Kräfte rechts und links der Mitte. Es ist ein kollektives Versagen des politischen Establishments der Europäischen Union, maßgeblich geleitet von den Politikern der Konservativen, Sozialdemokraten und Liberalen. Ein Establishment, welches sich längst schon den Interessen einiger einflussreicher Gruppen verschrieben hat und keinen Wert auf eine Politik für die Menschen legt, für die sie Verantwortung tragen.

Lesen Sie auch:  EU-Wettbewerbspolitik - alle gegen China?

Die Europäische Union ist faktisch am Ende. Mit jeder neuen Schwachsinnsaktion Brüssels (Berlins und Frankfurts) steigt der Unmut in der Bevölkerung weiter an. Jedes Mal, wenn die Menschen zwischen Lissabon und Bukarest, Nikosia und Helsinki unter den Folgen der Entscheidungen der EU-Politkaste leiden, wächst das Potential für jene Parteien an, die sich gegen diesen Wahnsinn stellen – Gegen jenen Wahnsinn, den die mutlosen Sesselkleber anrichten, weil sie weder fähig noch willens sind, sich gegen die Einflüsse der globalen Finanzoligarchie zu wehren.

Loading...

Wo man auch hinsieht, wird bei jedem größeren Problem der Panikmodus angeworfen und die Lage damit stets nur "verschlimmbessert". Ausbaden müssen dies jedoch die Millionen von Menschen in Europa, die nicht zum erlauchten Kreis der "Top 10 Prozent" gehören. Jene Menschen, die von der Mittelschicht in die Armut gedrängt oder von der Armut gleich in den Tod. Dafür ist das Europa der Mutlosen verantwortlich. Jener Mutlosen, welche die Mutigen als "Populisten" bezeichnen, als "Utopisten" und "Weltfremde", weil diese versuchen, ein anderes, besseres Europa zu schaffen. Ein Europa für die Menschen, nicht für die Konzerne und die Eliten.

Wenn ihnen dieser Artikel gefallen hat, können sie uns mit einer Spende (hier) unterstützen. Es besteht auch die Möglichkeit das neue ePaper oder ein eBook im Shop (hier) käuflich zu erwerben

Spread the love

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

14 Kommentare

  1. Bei so einem Suffkopf wie Junker kann aus Europa auch nichts werden, das betrifft auch die  meisten Politschranzen, die sich im Arsch der Amis suhlen !

     

    1. Die EU wird an der Gier..Unfähigkeit..und Dummheit dieser Politkaste zugrunde gehen.

      Das ist politische Inzucht.

      Das Europa der Mutlosen,

      ist auch das Europa der Blutlosen Völker.

      Zu viele Vampire saugen am Puls der Völker.

      Wobei der name Merkel in der Zukunft.. als entscheidender Totengräber auftaucht.

    2. "Das Europa der Mutlosen"

      Wenn der hinterhältige Schwachkopf Junker so etwas raus lässt, dann zählt offensichtlich Russland nicht zu Europa. Aber wie soll er auch, Russland geht ihn doch nichts an, oder?

      Und Russland's Oberster, der alles andere als mutlos ist, stört sowieso schon lange. Dabei warnte Putin schon lange vor der derzeitigen Kriegstreiberei und dem globalen US-Staatsterrorismus. Nur die Mainstream-Medien schwiegen sich dazu eisern aus.

      "Putin warnt ausgiebig davor, dass wir uns in Richtung eines Krieges bewegen, trotzdem wird davon in den Mainstream-Nachrichten nichts berichtet. Russland warnt den Westen: Hört mit den offensiven Angriffen auf, hört auf damit, Rumänien und Polen aufzuheizen… Wir haben keine Wahl, wir müssen unser Volk beschützen."

      Putin warnte vor sechs Wochen: US-Aktionen führen in eine „unumkehrbare Richtung“, aber die Mainstream-News schweigen

      http://derwaechter.net/putin-warnte-vor-sechs-wochen-us-aktionen-fuehren-in-eine-unumkehrbare-richtung-die-mainstream-news-schweigen

  2. Das ist kein Europa , keine EU der Mutlosen, sondern ein usrael-gesteuertes Fake, das -wie jetzt der große Verdacht besteht- nur dazu geschaffen worden ist, um die rechtlichen Voraussetzungen für seinen eigenen Untergang zu schaffen. Denn ohne Schengen und Dublin III wäre das Andenken des usraelgesteuerten C-K-Plans niemals denkbar und der angedachte Versuch von Merkel/Hollande Deutschland  wahrscheinlich alle weißen, europäischen Staaten mit Infiltrations-Kontingenten zuzudecken , käme ohne eine europäische Kommission niemals zustande. Es ist also keine EU der Mutlosen, sondern der Sehenden und Erkennenden.

  3. Das Europa der Mutlosen

    ——-

    Diese EUdSSR ist eine Schöpfung der Wall-Street und der CIA!

    Deshalb müsste die headline lauten:

    Das Europa der Horchfinanzbankster, von Big Corporate Business, der Jahrhundertverbrecher und Volksverräter!

  4. Die EU-Diktatur ist ein Betrugs-Konstrukt der USA, um alle Länder Europas in einem Pseudo-Staat ohne Konstitution beherrschen und steuern zu können.
    * Die EU hat sich in mehreren Verträgen mit den USA dahingehend geeinigt, dass kein Gesetz, keine Regel, kein move der EU erfolgen kann, ohne dass nicht VORHER die USA informiert wurde und diesem Vorhaben zugestimmt hätten ( mutual agreement)
    * Die EU ist ein vollkommener Un-Staat ohne demokratische Verfassung. Es ist sogar so, dass in der EU  bestochene Personen über alle Regierungen in Europa herrschen, das eigene Volk zu Grunde richten im Namen und Interesse der verbrecherischen USA Hardliner.

  5. »Ist unter euch ein Vater, der seinem Kind eine Schlange geben würde, wenn es um einen Fisch bittet? Oder einen Skorpion, wenn es um ein Ei bittet?« – Ja, die Rothschild-Morgan-Soros-Rockefeller-Junckers,… Die würden es zwar nicht tun; weil sie es tun! »So schlecht ihr auch seid, ihr wisst doch, was euren Kindern gut tut, und gebt es ihnen.« Selbst schlechten Menschen konstatiert mein Hirte, würden derart Teuflisches, was ihr Nichtmenschen tut, nicht tun. Nur, ihr seid weder schlecht noch gut; – ihr seid nicht von unserer Art, nicht von unserer Gattung Mensch. Ihr seid keine Menschen! Ergo nicht einmal schlechte Menschen.

    »Wie viel mehr wird der Vater im Himmel denen den Heiligen Geist geben, die ihn darum bitten.« – Wir Schafe des Auferstandenen erhalten unentwegt von diesem seinem Geist! Dagegen kann/wird euer beelzebübischer Geist nichts ausrichten.

    Ihr rennt gegen Gott und die Menschen wir dagegen weiden mit Gottes Geist. Ihr habt Zeitnot , wir dagegen alle Zeit der Welt. Dann rennt mal schön, ihr Wesen von der Gattung Kaltblut-Otterngezücht. Für oder gegen euch könn(t)en nicht einmal Menschenrechte angewendet werden.

    Es gibt Kreaturen, mit Gliedmaßen, Rumpf und Kopf. Meint ihr deshalb, schon seid ihr der Gattung Mensch zugehörig? Ihr pharisäisches Otterngezüchte, trefflich hat mein Hirte über euch gesagt: »Lass doch die Toten, ihre Toten selbst begraben.« – In der Tat, es gibt Schlangen, welche Rauchen, Saufen, Telefonieren, Auto fahren, Lügen, Morden, Erpressen, Essen, Trinken, Sport betreiben, alles (Ver)Handeln, Zinsnehmen, am Glied beschnitten sind anstatt am Herzen …, und dennoch hat euch mein Hirte aus der Menge herausgefischt: Ihr seid umherlaufende Tote, Kaltblütler und habt gemäß eurer satanischen Schlangennatur euch alles Geld und Amt und Land hier eingesackt. Euch Tote, so sagte mein Hirte, können Tote begraben.

    Ihr US-rael-EU-NATO-Bonzen, ihr Altbündler, ihr Altzündler, zur Erinnerung: Wer einen dieser kleinen, unbedeutenden Menschen, wie wir es sind, die dem Gutmenschlichen, dem friedfertigen Miteinander vertrau(t)en, daran irrewerden lässt, der käme noch gut weg, wenn er mit einem Mühlstein um den Hals ins Meer geworfen würde.

    Dieser Eckstein, den eure ach so tollen Bauleute verworfen haben, ist nun euer Mühlstein. Eure Untergangs-Blödheit ist durch nichts zu toppen. Erst stoßt ihr gegen den Eckstein, verwerft ihn, der zermalmt eure Gesinnung und nun fordert ihr noch euren Nachtisch: den Mühlstein!? Wahrlich ihr tickt, wie kein Mensch!

  6. In der gesamten Asylkrise kann man genau erkennen, wer das sagen hat. Auf jedenfall nicht die Brüsseler Bürokraten. Im Prinzip handelt nur eine gegen die Interessen der Europäer, aber insbesondere gegen das deutsche Volk. Das ist einmalig, wie sich ein ganzer Kontinent gängeln läßt nur um das eigene Ego zu befriedigen, denn die haben aus ihrer Vergangenheit heraus gelernt wie man Volksmassen manipuliert, getreu nach dem Motto: Vorwärts immer, rückwärts nimmer. Da wird ein großer Teil der Gesetzgebung einfach ausgehebelt und als Notwendigkeit verkauft, obwohl die Mehrheit diesen Kurs nicht mitträgt. Das wird sicherlich für die Protagonisten nicht gut enden, denn wer in existenziellen Fragen die Mehrheit umgeht, wird auf der Verliererseite sein, es ist nicht eine Frage ob es eintrifft, sondern wann.

  7. IM-Erika will nur den Beweis antreten, daß man auch ohne Krieg Deutschland und eine 'EU' ruinieren kann und da sie das nicht alleine schafft, braucht sie die Hilfe der 'animal farm' in Brüssel.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.