CDU-Außenpolitiker für Fortsetzung der Sanktionen gegen Russland

Russland ist in der Ukraine einmarschiert und überhaupt sind die schlimmen Jungs die Separatisten, habe die OSZE festgestellt. Darum ist auch Karl-Georg Wellmann für die Beibehaltung der Sanktionen gegen Russland. Wellman sieht außerdem großes Potential für die Ukraine.

Von Redaktion/dts

Der Bundestagsabgeordnete Karl-Georg Wellmann (CDU) hat sich anlässlich des Treffens von Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier mit dessen russischen Amtskollegen Sergej Lawrow für eine Fortsetzung der Sanktionen gegen Russland ausgesprochen. "Das sehe ich so, und zwar, weil erstens Russland ja in der Ukraine einmarschiert ist, und nicht umgekehrt", sagte der Außenpolitiker dem "Deutschlandfunk".

Darüber hinaus habe die OSZE festgestellt, "dass die schlimmen Jungs die Separatisten sind. Und das könnte Russland mit einem Federstrich, mit einem Telefonanruf beenden", so Wellmann. "Ohne die Unterstützung, auch militärisch-logistische Unterstützung Moskaus wäre diese Separatistenbewegung, wäre der Spuk in wenigen Tagen vorbei."

Der CDU-Politiker mahnte zudem die Umsetzung von Reformen in der Ukraine an. "Die Ukraine könnte das Powerhouse Europas sein. Sie haben alle Voraussetzungen für ein industrielles Wachstum, was andere Staaten wir zum Beispiel Griechenland nicht haben. Sie haben eine große technologisch-industrielle Tradition", sagte Wellmann weiter.

Spread the love
Lesen Sie auch:  "Bereit zu antworten" - Royal Navy beschattet russische Kriegsschiffe

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Loading...

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

23 Kommentare

  1. In Auftragsverwaltung durch US-rael. Damit US-rael auch wieder mehr Aufträge von Russland bekommt. ein  Helotenstaat is eben ein Helotenstaat.

  2. Die Ukraine hat also sehr viel Potential? Natürlich, weil sie von Eurokraten und US-Schergen inklusive Israel finanziert wird! Man erkennt das am Besten an deren korrupten sog. Politikern.

  3. Mit anderen Worten: Karl-Georg arbeitet ganz offen mit dem Nazi-Regime in der Ukraine zusammen. Einem Regime, das foltert und mordet und unter anderem Journalisten in die Luft jagt und Zivil-Maschinen vom Himmel schießt. Um dem Elend noch die Krone aufzusetzen, will er Russland weiterhin mit Sanktionen für die Untaten der Ukraine bestrafen und für einen Regime-Change der von den USA angestoßen wurde. Eine interessante Sicht- und Denkweise, die da Teile der CDU an den Tag legen. Da will wohl jemand noch Karriere machen.

    1. Mit anderen Worten: Karl-Georg arbeitet ganz offen mit dem Nazi-Regime in der Ukraine zusammen.

      Welches 'Nazi-Regime'?

      Sind Poroschenke, Jatzenjuk, die 'heilige Julia' Timoschenko, Vitali Klitschko, Leonid Kutschma, Wolodymyr Hrojsman,, Ihor Kolomoyski und all die ähäm 'ukrainischen Oligarchen' welche das Land ausplündern etwa Nazis?

      Die sog. 'Nazis' sind lediglich die 'nützlichen Idioten, der wahren Strippenzieher.

      http://abundanthope.net/pages/Political_Information_43/Chabad-seeks-to-re-build-Khazaria-in-Ukraine.shtml

  4. Ein Transatlantiker-Lutscher. Peinlich nur, dass die "Sanktionen" aka Wirtschaftskrieg genau das Gegenteil bewirken was sie sollen.
    Russland diversifiziert seine Lieferanten und Absatzmärkte, baut die heimische Lebensmittel- und Konsumgüterproduktion massiv aus und wird jeden Tag autarker.

     

    Was machen wir in der EU? Füttern Millionen "Facharbeiter", bezuschussen unsere Exporten in die EU mittels Euro-Tributzahlungen und lecken Unlce Sam weiter hechelnd die Arschrosette.

     

    Toll, dass wir so schlaue Außenpolitiker haben. Aber, lange halten die Ihren Kamikaze-Kurs gegen die Bevölkerung, gegen die Logik und gegen alle ökonomische Vernunft eh nicht mehr durch. Es knirscht überall, Bankenkrise, Flüchtlingskrise, Exporte brechen gerade massiv ein, ….aber hey, wir regen uns lieber über irgendwelche Olympia-Teilnehmer und deren Interviews auf. Weil Wirtschaftskrieg gegen den größten europäischen Staat und NATO-Manöver sind ja überhaupt kein Problem für uns, weil es uns ja gar nicht betrifft und uns auch sonst nichts kostet – Felix Germania!

  5. Karl Georg Wellmann,Vater dreier Kinder.Wer um alles in der Welt hat diesen Menschen zum Politiker gemacht?Diese ganze,von den USA und dem Westen,hausgemachte Krise kann sich auch zu etwas anderem auswachsen.Aber Herr Wellmann hat nichts anderes zu tun als weiter zu schüren.Untragbar dieser Mann.Hat Rechtswissenschaft studiert,aber wo ist das Wissen hin?Was wäre wenn Rußland in Saudi-Arabien einen Regimechange veranstalten würde?Nichts anderes ist in meinen Augen das,was in der Ukraine passiert ist.Leider wurde bis dato das Ziel verfehlt.Wen wollen denn solche Herren noch für dumm verkaufen?

     

     

  6. Es beschränkt sich auf drei Fragen :

    Ist er saudämlich?

    Ist er kriegslüstern?

    Ist er vollständig korrumpiert? 

    Es kann aber auch eine Melange sein und lässt sich schließlich auf eine Frage herunterbrechen:

    Was für Zellanansammlungen drängen sich an den vom Volk ergaunerten Fleischtöpfen? 

     

  7. Sollten die Russen die Separatisten zurückpfeifen, wären die 3 Tage später in Lagern und die Ukraine würde sich zusammen mit der Nato Gedanken machen, wie sie nun die Krim wieder zurückholen können. Durch die Expansionspläne der Nato Richtung Osten hat die ukrainische Regierung den Verstand verloren und geglaubt, daß Rußland trotz Verträgen mit der Nato tatenlos zusieht was vor seiner Haustür passiert. So dämlich kann man doch nicht sein und die Deutschen mischen den Amis zuliebe ein bißchen mit, sozusagen in der Grauzone um ja nicht bei den Russen in Ungnade zu fallen, denn im Ernstfall werden wir völlig ausgelöscht und dann müssen wir uns keine Gedanken mehr darüber machen, die Russen zu disziplinieren, dann gibt es uns schlicht und einfach nicht mehr.

  8. CDU-Außenpolitiker für Fortsetzung der Sanktionen gegen Russland

    Der Stiefelknecht der Ostküste ist u.a. 

    Transatlantic Leadership Academy (TLA), Mitglied des Vorstandes

    Blue Riband Society, Mitglied des Advisory Board

    Agentur für die Modernisierung der Ukraine (AMU), Vorsitzender

    Deutsche Gesellschaft für Auswärtige Politik, einem Ableger des Rockefeller'schen/Rothschild'chen 'Council on Foreign Relations'  

    Deutsche Politiker im Verbund mit …ähäm… 'ukrainischen' Oligarchen

    http://www.heise.de/tp/artikel/44/44303/1.html

    Noch Fragen, Kienzle?

     

  9. Seine Ansicht aus dem Blickwinkel von Joe Biden kostet in Schleswig-Holstein gerade sehr vielen Unternehmen die Existenz, denn hier fallen gerade etliche Unternehmen in sich zusammen.

    Der Exportpartner Nummer 1 war Russland mit 34%.

    Wenn man nun sich noch mal die Gründungsidee der EWG ansieht "Handel treiben führt zu Frieden" kann man mit Recht behaupten, daß wir uns in einer alle Werte über Bord geworfenen vollkommen verrotteten EU/BRD befinden.

    Völkerverständigung geht anders. Vielleicht sollten Merkel, Junker mal Drogenfrei 12 Monate lang Gefallenen der beiden Weltkriege für die Kreigsgräberfürsorge ausgraben und registrieren und umbetten und die verbliebenen hunderttausende von Fleigerbomben, Minien, Granaten in Deutschland, Russland, Polen, Frankreich, Italien,… entschärfen um auch nur ansatzweise wieder zu einer Urteilfähigen Besinnung zu gelangen.

    NIcht umsonst heißt es Kriegs-Gräber-Denk!!! mal.

  10. Diese Transatlantiker sind für mich extreme Kriegtreiber, sind nicht auszuhalten, ja Moral = 0, Lüge = 100…. Immer und immer versuchen sie neu die Lüge der Ukraine zu erneuern und glauben damit wird es besser. Aber nein sie machen es immer schlimmer. Stutzig macht mich Allein die Tatsache: das muss er doch sehen! Man sucht immer etwas wo man sich aufhängen kann und wenn es letztlich selbst gemacht wird (false flag), wie Erfahrungen zeigen. Gelernt haben wir auch: bringe Alles auf den Prüfstand, glaube Nichts, den Medien sowieso nicht.

    Im Übrigen erinnert er sich nicht was beim Putsch wirklich los war? und zB die Rolle der Gustav Adenauerstiftung? Und wenn ARD Nazisymbole zeigt, als wäre es Nichts?. Da kommt schon die Frage auf: ist eigentlich die Energie damals und heute identisch? Das drängt sich ja geradezu auf! Das wäre dann das Orwellspiel und zeigt auf wie dringend notwendig es ist auch den 2. Weltkrieg weiter aufzuklären (Christooher Clark hat es ja bzgl dem 1. Weltkrieg getan und wo ich mich frage, warum rein juristisch diese bis vor nicht Langem brav gezahlten Gelder nicht zurückgefordert werden. Ach ja, wer soll das denn tun, die BRD (igung) sicher nicht? oder? 

  11. Merkel hat doch heute oder gestern einige der Großkonzerne nach Berlin eingeladen: Thema:Flüchtingskrise

    Aber die Leitmedien schweigen-mal wieder .

  12. Was sich heut zu Tage für faule, dumme, und gierige Nachtwaechter in der Politik tummeln !

    Einfach nur noch gruselig !

    Es muss ein menschlich , moralischer Führerschein für ,

    sogenannte (oft total überforderte )sogenannte Amtsträger het !

  13. "Wellman sieht außerdem großes Potential für die Ukraine." ( dabei denkt er an sich u. die Beteiligten, die er vertritt, sagt es aber nicht laut.)

    Neuauflage Nazi 2, nur unter anderen Vorzeichen. Die Geschichte wiederholt sich bereits nach 70 Jahren. Haette ich nicht fuer moeglich gehalten, dass das so schnell geht.

  14. Nüchtern betrachet. wem schaden diese Sanktionern? Dem sogenannten "Kleinen Mann", nicht denjenigen die viel haben. Es wäre aus meiner Sicht mehr als wünschenswert wenn man wieder zu einem vernünftigen Miteinander kommen könnte.  Machtspiele sind unangebracht, schaden mehr als sie nützen, beiden Volkswirtschaften. Die Weltgeschichte kennt unzählige Beispiele dafür. Letztendlich hat man sich immer wieder angenähert, auch wenns manchmal schwer fiel, es ging und geht immer um Wahrung des Gesichts und der eigenen Interessen. Aber ein Schritt zurück kann auch ein Schritt in die richtige Richtung bedeuten, zum Vorteil für die beteiligten Parteien.und die Menschen in den Ländern. 

  15. Dieser Mensch stinkt mir ! Geschniegelt und gebügelt, zudem noch mit der Scheuerbürste "poliert". Ein Selbstgerechter eben ! Laut "Striegelmann" ist Russland in die Ukraine einmarschiert. Dass die Nato aber in die ehemaligen Ostgebiete "einmarschiert" ist, das erwähnt dieser "Persilschein" nicht.

  16. Eine eigene Meinung haben solche Gesellen doch überhaupt nicht mehr. Aber das scheint in dieser CDU leider auch in allen anderen Parteien die Norm zu sein.

    Es kommt die Zeit wo es heißen wird, wer CDU wählt wählt Krieg und Armut. Wobei der 2. Teil ja in D schon Normalität ist

     

  17. …es gibt noch genug Laternen unter den Linden und ein stabiler Strick wir sich fuer diese Made sicher auch finden lassen!!!!!!!!!!!!!!!! Korrigiere—-Kilometer an stabilen Stricken und ganze Alleen sind nøtig fuer dieses Pack!"""""""

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.