Obwohl die meisten Vorwürfe aus der Luft gegriffen sind, hat nun auch der brasilianische Senat dem Amtsenthebungsverfahren gegen Präsidentin Dilma Rousseff zugestimmt. US-freundliche Kräfte versuchen schon seit längerer Zeit, einen politischen Umsturz zu schaffen.

Von Redaktion/dts

Der brasilianische Senat hat in der Nacht zum Mittwoch das Amtsenthebungsverfahren gegen die derzeit suspendierte Präsidentin Dilma Rousseff angenommen. Das Gremium bewilligte mit 59 zu 21 Stimmen das Verfahren. Ende August wollen die Senatoren die entscheidenden Beratungen beginnen. Obwohl die ganze Sache eine Farce ist, wird es wahrscheinlich tatsächlich zu einer Amtsenthebung kommen. Dabei zieht sich die Korruption quer durch alle Parteien.

Im Mai hatte der Senat für eine Suspendierung der Staatschefin für die Dauer von 180 Tagen votiert. Rousseff wird unter anderem vorgeworfen, Ende 2014 die tatsächliche Höhe des Haushaltsdefizits verschleiert zu haben. Kritiker machen sie zudem für die schlechte wirtschaftliche Entwicklung des Landes und für Korruptionsfälle verantwortlich. Vor allem die rechtsgerichteten Pro-US-Kräfte wollen so wieder zurück zur Macht und Brasilien aus dem BRICS-Verband herausbrechen, um damit auch Russland und China zu schwächen.

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: r[email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...
Loading...

7 thoughts on “Brasilien: Senat leitet Amtsenthebungsverfahren gegen Rousseff ein”

  1. Leicht haben es hier die Leute in der Anglosphäre. Da gibt es diesen Spruch vom Kessel, der den Topf schwarz (rußig vom Feuer) nennt. Oder der Topf den Kessel.

    1. Ja, nur in Brasilien werden sie es nicht ganz so leicht haben, denn im Moment vertuschen die Spiele den Konflikt und selbst das auch nurmehr teilweise.

      Da sind seit Wochen dauernd die Bürger auf der Strasse und die Brasilianer sind nicht so Couch-Potatos wie wir hier in Österreich und Deutschland. Da brennt die Hütte schneller als Temer den Feuerlöscher auch nur gefunden hat. Die Absurditäten sind ja mittlerweile schon völlig …..gaga…..da putscht sich eine Truppe die bereits ein laufendes Korruptionsverfahren am Hals hat, wo 3 Minister wegen der Anklagen schon zurücktreten mußten, an die Macht und die ganze westl.Kotzgemeinschaft findet das toll und demokratisch ^^^^ (das kann man nur mehr mit purem Sarkasmus ertragen)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.