Zeitungsständer. Bild: Flickr / Maya-Anaïs Yataghène CC BY 2.0

Weil im Springer-Blatt "Bild" Russen pauschal als "Betrüger und Lügner" verunglimpft wurden, erstellte der Rechtsanwalt und ehemalige Linke-Politiker Alexej Danckwardt Strafanzeige.

Von Marco Maier

Dank der Springer-Leitlinien, die auch die "Bild" klar ins transatlantische Spektrum positionieren, findet dort die antirussische Hetze stets einen Platz. Dabei ist nicht nur Präsident Putin das Ziel von Diffamierungskampagnen, sondern zunehmend auch die Russen als Volk an sich.

Der russischstämmige Rechtsanwalt und ehemalige Linke-Politiker Alexej Danckwardt will sich dies nicht mehr länger gefallen lassen und erstattete nun Strafanzeige gegen das Springer-Blatt wegen Volksverhetzung und Beleidigung:

"Sehr geehrte Damen und Herren,

Loading...

hiermit erstatte ich Strafanzeige gegen die verantwortlichen Redakteure der bundesweit erscheinenden Tageszeitung „Bild“ wegen Volksverhetzung und Beleidigung, stelle Strafantrag unter dem letztgenannten und allen anderen in Betracht kommenden rechtlichen Gesichtspunkten und erkläre, dass ich auf eine etwaige Einstellungsmitteilung nicht verzichte.

In der Ausgabe der “Bild“ vom 25.07.2016 auf Seite 13 ist unter anderem Folgendes abgedruckt:

„Nicht nur für Sport-Anhänger sind die Russen Betrüger und Lügner.“ Für diesen Satz zeichnet ein Herr Thomas Sulzer verantwortlich.

Weiter heißt es auf derselben Seite in einem von Thomas Sulzer, Marc Schmidt, Alexander Holzapfel und Andreas Hoffmann verfassten Artikel unter anderem:

„Anstatt die Betrüger-Nation Nummer 1 mit einem Komplett-Ausschluss abzustrafen, gibt es ein Wischi-Waschi-Urteilchen“.
Anlage: Kopie der angezeigten Zeitungsseite

Die „Bild“-Zeitung schürt schon seit längerer Zeit ethnischen Hass gegen Russen als Ethnie und Nation und ist damit insofern erfolgreich, als das Niveau und die Anzahl ausländerfeindlicher und rassistischer Ausfälle und Äußerungen gegen Russen in den letzten 2-3 Jahren massiv zugenommen hat. In dieses Muster fügen sich die angezeigten Diffamierungen nahtlos: Die Formulierungen sind so, dass der Vorwurf des Betruges sich ausdrücklich nicht nur gegen alle russische Sportler (was in dieser Pauschalität schon per se strafbar wäre), sondern – ausdrücklich vom Sport losgelöst – gegen alle Russen.

Russen werden hier als Nation und Ethnie einem Generalvorwurf ausgesetzt, der geeignet ist, sie breiten Massen verächtlich zu machen. Durch die Formulierung „nicht nur für Sport-Anhänger“ wird vermittelt, dass sich der Betrugsvorwurf gegen Russen in allen Lebenssphären und nicht nur beim Sport gerichtet ist. Auch die Bezeichnung „Betrüger-Nation Nummer 1“ geht bewusst erheblich weiter, als nur die aktuelle Debatte um Doping-Vorwürfe.

Für mich als ethnischen Russen sind die vorbenannten Bezeichnungen auch persönlich in besonderer Weise ehrverletzend und nicht duldbar.
Der durch die „Bild“ systematisch betriebenen antirussischen Volksverhetzung muss auch strafrechtlich Einhalt geboten werden.

Alexej Danckwardt

Wenn ihnen dieser Artikel gefallen hat, können sie uns mit einer Spende (hier) unterstützen. Es besteht auch die Möglichkeit das neue ePaper oder ein eBook im Shop (hier) käuflich zu erwerben

Bitte unterstützen sie uns!

Wir konnten im Laufe der Zeit viele Leser dauerhaft für uns begeistern. Wenn Sie liebe Leser, uns dauerhaft unterstützen wollen, dann tun sie das am besten mit einer Spende oder mit einem Dauerauftrag mit dem Kennwort "Contra Magazin" auf folgendes Konto: IBAN: DE28 7001 1110 6052 6699 69, BIC: DEKTDE7GXXX, Inhaber: Andreas Keltscha oder per Paypal und Kreditkarte. Wir bedanken uns herzlich!

Loading...

51 KOMMENTARE

  1. Die beiden Beleidigungen sind schon heftig. Aber: Sollte keine Verurteilung erfolgen, wird es interessant. Sowas ließe sich dann vermutlich straffrei auch auf Andere anwenden. Was nicht strafbar ist, ist erlaubt.

  2. Kann ich da irgendwo unterschreiben? Ich hoffe es gibt wirklich keinen mehr, der dieses "Blatt" noch kauft. Es ist tragisch, dass für so einen Schund Bäume abgeholzt werden. Ich lasse nicht einmal meine Katzen auf Bild pinkeln.

    • Bei uns an der Tankstelle verschenken sie Zeitungen die keiner mehr kauft, Bild und SZ. Alleine das ist schon eine Beleidigung seiner Kunden. Naja gut ich bin cool geblieben und sagte das ich genug Klopapier zu Hause hätte. Das lustige war das  ein paar Tage später Zeitungsstapel neben der Mülltonne standen. Ich hab so lachen müssen, das schöne Papier so verunstaltet und kommt jetzt in den Müll. Wir sollten wirklich mit unseren verfügbaren Material besser umgehen.

    • doch, es kaufen noch total verblödete diese zeitung  wenn man dieses schmierblatt überhaupt noch so bezeichnen kann und die sind noch eindeutig in der überzahl, so ist es leider, ich sehe noch viele an der tanke die sich jeden morgen diese scheiße reinziehen !!!

  3. Da hat er vollkommen Recht, das ist Volksverhetzung vom feinsten. Naziblätter können hier schreiben was ihnen beliebt und keiner regt sich auf. Zum Vergleich lese ich auch diese Schundblätter und ich sehe Hetze und noch mal Hetze. Bei diesen Hitler ist es nicht anders gelaufen bis es endgültig krachte.

    • Du Scheiße,

      was faselst Du hier von "Nazi"-Blättern, Du Wichser!

      Hast Du je auch nur ein einziges Nazi-Blatt gelesen?!

      Du bist wieder der Drecksack von den RT – Redaktionstrollen!

      Im Übrigen ist es auch ein bisschen russisches Schicksal. Man denke nur an die dreckige Propaganda des Ilja Ehrenburg. Kürzlich hat Sputnik-News ein altes Kriegsfoto einer missbrauchten und geschlachteten deutschen Frau mit einem kleinen blonden weinenden, verzweifelten Jungen daneben als ein russisches Opfer "der Nazis" verkaufen wollen. Ich habe die Gallinski-Juden in der Sputnik-Redaktion bestimmt darauf hingewiesen. Seitdem bin ich gesperrt.

      RT und Sputnik gleichen in vielen Dingen der dreckigen Bild!

      Den russischen Menschen wird Unrecht getan. Klar. Unrecht ist Unrecht. Und Unrecht darf man nicht mit Unrecht vergelten. Darum geht es den Schmierenblättern auch gar nicht. Das Recht fehlt bei diesem Verbrecherhaufen an allen Ecken und Enden.

      • BeleidigungenSindEigentore. Dem einzigen Vorteil, der eigenen Emotion Luft zu verschaffen, stehen viele, viele Nachteile gegenüber, die alle auf den Urheber der Beleidigung zurückfallen.

        Lieber Nutzer,

        im Zuge der Verwendung meines Fäkal-Filters blieb von dieser Nachricht leider nur wenig erkennbarer Inhalt übrig.

        Bitte formuliere deine Anfrage, in verständlicher Form, erneut.

         

  4. …. da hat man den Auftrag den Bürger auf den Krieg vorzubereiten, die Russen als Feind darzustellen und dann wird man angezeigt… Sachen gibt`s… tztztz.

    Kleine Frage am Rande: Wer kann mir sagen WANN Russland jemals Deutschland angegriffen hat??? Soweit ich weiß hat Russland NOCH NIE Deutschland angegriffen…. verteidigen durften sie sich und ihr Land doch, oder?

    • doch 1914 ist das zaristische Rußland dem im Krieg mit dem Westmächten stehendem deutschen Reich heimtückisch in den Rücken gefallen,die Russen holten sich aber damals ne blutige Nase und dem Zaren;immerhin ein Verwandter des deutschen Kaisers ,kostete dieses völlig unnötige Kriegsabenteuer ein paar Jahre später den Kopf

      • das war aber genauso wie bei euch deutschen.

        die russen waren verbündet mit serbien, was von k+k ösi's angegriffen wurde. die deutschen waren mit k+k ösi verbündet, haben denen unterstützung geleistet genauso wie die russen es getan haben. schuld an die auswüchse des wk I waren die engländer, die alle in den krieg gehetzt haben und die trottel sind drauf reingefallen.

        in wk II war es genau das gleiche, wieder waren es die engländer, die die polen vorher hetzen liessen und dann die reaktion von DR spürten. schliesslich auch wieder die amis in den krieg mitgetrieben haben. also aufpassen was richtig und falsch ist -in der geschichte.

  5. Da wird nichts passieren, da haben mächtigere Akteure den Daumen drauf. Gegen die Russen zu hetzen ist erlaubt, aber wehe dem, der gegen die heiligen "Schutzsuchenden" die Stimme erhebt!

  6. Wer sollte das Mitteilungsblatt der Besatzer verurteilen?

    Eine BRiD-Richter-Marionette?

    Seit es dieses Schmierblatt der Besatzer gibt, hetzt es mit seinen Marionetten unter Aufsicht der Verbrecher-Zionisten insbesondere gegen uns Deutsche. Seit über einem halben Jahrhundert hetzt es Deutsche gegen Deutsche, hetzt es die Jungen gegen die Alten etc.

    Ich freue mich auf den Tag an dem der Springer-Aufsichtsrat im unanständig erworbenen Hochhaus tagt und das ganze Gebäude brennt und die Bastarde derart schmorren – so wie sie unser Volk seit über 100 Jahren brennen, vergiften und raubmorden.

    Krieg den Zionisten und ihren schäbigen Handlangern!!! 

    Tötet alle Logen-Verbrecher mitsamt der Hure Babylons!

    Die Existenzberechtigung Deutschlands besteht u.a. in der Auslöschung Fascho-Israels und der weltweiten Verfolgung und Vernichtung der Zionisten-Verbrecher und ihrer Handlanger inklusive aller Logen-Verbrecher mitsamt der vatikanischen Hure Babylons.

    • Vorsicht Meister an meinen Haus weht ein Israelische Fahne und ich bin kein Zionist ich habe mit diesen Leuten nichts zu tun. Aber Sie sind offensichtich ein knallharter Nazi bei dem was Sie schreiben

        • @Kurt Knipsel

          Für mich das schlimmste an diesem Blatt sind die Durchtränkung der Moral mit triebhaften Tittenvorlagen -Voyeurismus. Die Frau wird als Triebnmmer herunterdegradiert, da steckt üble Mehode dahinter! Auch Ehe und Familie werden auf Null gebracht und die Kirchen schauen zu und klatschen Beifall. In jeder Zeile steckt eine böse Absicht ostamerikanischer Herkunft.

          • Was hast du gegen Tittenbilder in Zeitungen? Gemeinsam mit den üblichen Nuttenanzeigen und dem Sportteil ist es doch das beste was es an so ner Zeitung gibt 🙂

          • Was hast du gegen Tittenbilder in Zeitungen? Die sind doch gemeinsam mit den üblichen Nuttenanzeigen und dem Sportteil doch das beste an so ner Zeitung 🙂

          • @ Anonymous

            …da steckt üble Mehode dahinter! Auch Ehe und Familie werden auf Null gebracht und die Kirchen schauen zu und klatschen Beifall. In jeder Zeile steckt eine böse Absicht ostamerikanischer Herkunft.

            ———–

            So isset!

            Die Ostküste und ihr Ableger, die 'Frankfurter Schule', der Herren Horkheimer, Marcuse, Fromm, Adorno und Konsorten lassen  u.a. mit der ähäm….'Kritischen Theorie' grüßen!

          • "Kosmetik – ein Mittel zur Desinformation der Männer."
            Alexander Ratner 

            Rothschild-Presse – ein Mittel zur Desinformation der Gojim.

            „Die Massenmedien sind eine Art Sprachrohr zum Bewusstsein der Bevölkerung, liegt dieses mächtige Instrument in den falschen Händen, kann es mehr Schaden anrichten als alle verfügbaren Atomwaffen zusammen. Die einflussreichen Nachrichten- und Presseagenturen wohnen im Anus der Hochfinanz.“

            Christian Faltermeier

      • Die Nazikeule schwingen ist ja so einfach. Knispel hat nichts gegen Juden geschrieben sondern gegen die drecks Zionisten ! Und dass das satanische Israel eigentlich nicht existieren sollte ist ja wohl auch klar, dass geben sogar Juden zu ! Einfachmal bei derisraelit.org schauen. 😉

        Die übelsten Nazis sind ja wohl in der unsägliche USA, in jedem kleinsten Rattennest und natürlich auch in den größten Städte sieht man überall die bekackte USA-Flagge, ob kleine oder große Flaggen.

        Auf vielen Produkten und natürlich auch in der Werbung, Nachrichten, Spielfilme und weiteren medialen Schrott findet man immer die USA-Flagge.

        • Jaja gut ich entschuldige mich bei Meister Knispel, ich hab mal kurz durchgedreht. Bei den Saustall der hier in unseren Lande läuft verliert man leicht den Überblick 🙂

      • Vorsicht Meister an meinen Haus weht ein Israelische Fahne

        ———

        Ach ja, auch Anti-Deutscher und vorzugsweise mit Israel- oder US-Flagge unterwegs?

        Liegt vielleicht auch zu Hause der babylonische Talmud und die Thora (die 5 Bücher Moses) aus.

        PS. Ich hoffe, Sie wissen, was es mit dem sog. David-Stern (okkultes Hexagramm) und dem beiden blauen Balken (sie symbolisieren die Flüsse Nil und Euphrat) auf sich hat?

        Machmal fasse ich es einfach nicht!

      • Ich wusste schon die ganze Zeit, dass Du eine Scheiße und alles andere als ein "Walter" bist. Geh ins Beuteland Palästina und hiesse dort Deinen satanischen Zion-Zacken und hoffentlich knallt Dir dabei ein Palästinenser eine Ladung Blei in Deine Verbrecher- und Hetzer-Fresse.

        "Jüdisches Leben" gehört zu Deutschland wie die Faust aufs Auge.

  7. Bravo! Ich würde sofort eine Petition zum Verbot der Bild unterschreiben!

    Ich freue mich auf den Tag an dem die Bild samt ihren Machern tot ist.

     

  8. Ich habe seit geraumer Zeit ein eingeschweißtes Blatt in der Heckscheibe meines Fahrzeuges, auf dem steht zu lesen:

    Nicht nur Schmierblatt, sondern auch Hetzblatt !!

    NIE WIEDER BILD (durchgestrichenes Foto von Bild)

    darunter steht noch der Ausspruch von Claus v. Wagner von "die Anstalt":

    Wer die Bildzeitung liest, um sich zu informieren, trinkt auch Schnaps, wenn er Durst hat.

    Weiß gar nicht, ob dies strafbar wäre.

     

  9. Wer ernsthaft glaubt, daß die "Staatsanwaltschaft" gegen das Propagandablatt Bild bzw. dessen Redakteure vorgeht und es auch zu einer rechtskräftigen Verurteilung kommen kann, wo auch Schuldige dauerhaft ins Gefängnis kommen können muss schon ziemlich naiv sein.

    Das wird in der BRD niemals passieren und wenn doch, dann wäre es wie ein Bauernopfer, aber keine ernsthafte Aufarbeitung dieser Lügen, Verhetzung, Deinformation, Manipulation.

    Dafür steht das System auf viel zu tönernen Füssen. Wenn das Blatt zum medialen Angriff bläst, dann wird kein Wort eines Politikers oder Staatsanwaltes mehr zur Bevölkerung dringen, denn wenn das Mediensystem aus Welt, Bild, N24,…. und nicht zu vergessen die Bosse sind im gleichen Verein wie die von ARD, ZDF, WDR,…und deren Nachrichtendarsteller wie Kleber,….

    Dann wird man jeden wie einen reudigen Hund davonjagen und selbst wenn es ein Bundespräsident ist, dem man vorwirft Servierten und Bücher verteilt zu haben (und das weil er sich gegen den ESM also die Totalversklavung aussprach und ein revolutionär einfaches Patent von EGM International bei Land der Ideen prämierte – es hätte die Ölindustrie schlichtweg platt machen können und alle Kriege ums Öl in Frage gestellt, Grundwasservergiftungsfracking wäre auch obsolet)

    Selbst wenn ein Staatsanwalt sich anmaßen würde dort mal berechtigterweise einzuschreiten, so würde ihm die nächst höhere Instanz sicherlich zurückpfeiffen. Oder das Gericht wie ein Idiot darstehen lassen.

    Interessant ist ja nur das generelle Verhältnis zu Russland.

    Den Rechten wirft man ja vor, daß Sie mit Putin den Schulterschluss suchen, auch auf den initierten Peidaversammlungen sah man Aufrufe dazu.

    Die Linken sind ja traditionell Russland orientiert zumindest solange man dort noch dem Kommunschissmus fröhnte.

    Die Sanktionen gegen Russland schaden der Völkerverständigung, dem Handel und damit auch dem sozialen Frieden und der Energieversorgung und mittelsfristig wird dei ganze Landwirtschaft in der BRD daran zugrundegehen (ist wohl auch so gewollt)

    Nun ist jedoch ein großer Wechsel erfolgt, denn Russland wurde nun die offizielle Schutzmacht Israels und da sollte man erwarten, daß die sich auch offiziell zu den russischen Oligarchen bekennt, denn schließlich teilen laut Statistik 74% dieselbe Religion wie die russichen Oligarchen.

    Es wird auch interessant wie die Raute des Grauens diese Wende verdaut bzw. einen Umschwung aus dem Rektum der Goldman Sachs Imperiums in Richtung Russland macht.

    Nach Bekanntgabe dieser Ausrichtung Israels bat Herr Erdogan in Russland um Verzeihung und seitdem sind es beste Freunde, vorher war noch Kriegsmodus zwischen Russland udn Türkei und man musste jederzeit einen Einmarsch und Raketengefecht befürchten.

    Merkwürdig muss die Situation jedoch für Syrien sein, denn die dort kämpfenden "Rebellen" werden nun von dem gleichen Bündnis gefördert wie bekämpft. Es kann also jederzeit sehr schnell vorbei sein, oder in einem langen Waffentestfeld ausarten. Wo die Tests dann umgesetzt werden sollte allen klar sein, es wird Zentraleuropa sein mit D, PL, AT, CH wie bereits vor langer Zeit geplant und vertraglich fixiert.

    Jetzt beobachten wir mal wie die USA Zäpfchen EU Komissare reagieren, Erdogan mit seiner 5ten Kollone in D und AT wird die Infos zum Push und zur Destabilisierung auch ohne Blöd verbreiten können, daher wird spannend sein warum man der Idee von Vize US Biden bald nicht mehr Folge leisten wird.

     

  10. Was hier völlig verschwiegen wird das abertausende von Menschen sich auf einen Friedensmarsch über 500 Kilometer nach Kiew befinden. Morgen sind sie am Ziel. Warum berichtet darüber niemand, es sollen an die 200000 Menschen sein. Ja Bild, wenn irgend eine Schlampe mit den Hintern wackelt ist das ist das einen Beitrag wert.

  11. Strafantrag wg. Beleidigung geht schon mal nicht, weil der Anwalt weder persönlich betroffen ist noch das Mandat eines persönlich Betroffenen (Geschädigter) ausübt.

    Wenn jetzt, nach so langer Zeit, noch niemand gegen die Mainstreampresse Anzeige wegen Volksverhetzung erstattet hat, braucht es nun auch niemand mehr zu tun.

    Guete Nacht, Deutschland

  12. Weil im Springer-Blatt "Bild" Russen pauschal als "Betrüger und Lügner" verunglimpft wurden….

    ——–

    Dazu muss man wissen, dass Blöd-Bild mit 7 Mio US-Dollar von der vom 'Concil on Foreign Relations' kontrollierten CIA gesponsert wurde. (Andreas v. Bülow)

    Hintergründe: Bild-Zeitung wurde von der CIA gegründet

    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/enthuellungen/daniel-prinz/-bild-zeitung-wurde-von-der-cia-gegruendet-.html

    Alles Weitere ergibt sich aus dieser Tatsache und dass die CIA bzw. das 'Council on Foreig n Relations' die deutsche Politik (vornehmlich die Aussenpolitik) über ihre in Deutschland ansässigen Organisationen (Branches) maßgeblich mitbestimmen, dürfte für all Diejenigen kein Geheimnis sein, welche sich mit Politik beschäftigen.

    Die Bild-Zeitung kann man getrost in eine Reihe mit dem Nazi-Propagandablatt 'Der Stürmer' stellen, Nur dass es diesmal nich 'gegen de Joden' geht, sondern gegen Russland und all die anderen 'Schurkenstaaten', welche dem US-raelischen 'Imperium' bei seinen Weltherrschaftsplänen im Wege stehen.
     

    • Der "Stürmer" agierte glasklar. Die "Bild" ist insoweit viel gefährlicher, da sie sämtlichen gesellschaftspolitische Werte, die Deutschland zum Nachteil gereichen, forciert. Ein richtiges, verdammtes Drecksblatt.

  13. da wird dann vom gericht gesagt, was wollen sie denn, das kann man doch nicht so eng sehen. das ist die meinungs- und pressefreiheit.

    was würden aber die gerichte sagen wenn anstelle russland, russen und betrügernation NR 1  etc etc, der staat israel und seine bewohner dort bezeichnet würde.

    das spektakel wäre so gross, dass die erde aus der bahn herausfiele. also warten wir mal ab, was denn das gericht dazu sagen wird.

    dem rechtsanwalt kann schon mal der ländervergleich als anklagelinie dienen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here