George Soros. Bild: Flickr / Heinrich Böll Stiftung CC BY-SA 3.0

In einem Artikel fordert der Spekulant George Soros die EU dazu auf, zur Versorgung von 300.000 Flüchtlingen 30 Milliarden Euro jährlich bereitzustellen, oder den Zusammenbruch zu riskieren. Seine verquere Logik dürfte aber bei den EU-Führern auf Zustimmung stoßen.

Von Marco Maier

Der Multimilliardär und Börsenspekulant George Soros ist bekannt dafür, sich in die Politik verschiedener Länder einzumischen. Er gilt auch als einflussreicher Geldgeber für diverse Organisationen, die den Flüchtlingsstrom über die Balkanroute nach Mittel- und Nordeuropa orchestrierten. Nun macht er in einem Artikel in der US-Zeitschrift "Foreign Policy" mit dem Titel "Das ist Europas letzte Chance ihre Flüchtlingspolitik zu fixieren" erneut Aufforderungen.

Darin schreibt er, dass die bisherige Entwicklung dazu führte, dass der Brexit Realität wurde und bei den kommenden Wahlen in Frankreich, den Niederlanden und in Deutschland, sowie beim Flüchtlingsreferendum in Ungarn die nationalistischen Kräfte deutlich zulegen werden. Auch die österreichische Präsidentenwahl (Wiederholung der Stichwahl), das Verfassungsreferendum in Italien stünden unter diesem Einfluss.

Er wirft den EU-Staaten vor, anstatt sich gemeinsam den Bedrohungen zu stellen, würden sie zunehmend Unwillens sein, miteinander zu kooperieren. Insbesondere in der Flüchtlingspolitik sei dies der Fall. Dabei fordert er die EU-Führer dazu auf, die Flüchtlings- und Migrationspolitik zur höchsten Priorität zu machen, weil sie "ohne dies nicht überleben" könne.

So fordert er die Etablierung eines garantierten Ziels von "mindestens 300.000 Flüchtlingen jährlich, die direkt vom Nahen Osten nach Europa umgesiedelt" werden sollen. Ja, sie sollen "umgesiedelt" werden, nicht nur temporären Schutz genießen, wie es das Asylrecht vorsieht. Natürlich kommt der Milliardär, der sich auf Kosten der Armen bereichert hat, nicht umhin davon zu schwadronieren, dass "der Nutzen der von der Migration gebracht wird, die Kosten der Integration der Immigranten deutlich übersteigen" werden. Dabei dürfen natürlich wieder einmal nicht die ominösen "Fachkräfte" in seiner Argumentation fehlen und die "unterschiedlichen Fähigkeiten" die von den "unterschiedlichen Völkerschaften" mitgebracht würden. Interessanterweise greift er auf die Hugenotten aus Frankreich als Beispiel zurück und nicht auf die nordafrikanischen Migranten in Frankreich während der letzten 50 Jahre. Warum wohl nur?

Um dies zu finanzieren, müsse die EU ein geeignetes Finanzierungsinstrument finden. Denn für die Versorgung und die Integration dieser Immigranten veranschlagt er Kosten von 30 Milliarden Euro pro Jahr. Das wären umgelegt auf jeden EU-Bürger – vom Säugling bis zum Greis – rund 60 Euro pro Jahr. Wie dieser Plan dazu führen soll, die Aufwärtstendenz einwanderungskritischer und -feindlicher, sowie EU-krtischer Parteien in Europa umzukehren, kann jedoch wohl nur Soros selbst erklären. Vielmehr würde sein Vorschlag der Umsiedlung von jährlich Hunderttausenden Menschen aus dem Nahen Osten dazu führen, dass noch mehr Menschen auf die Barrikaden gehen.

Wenn ihnen dieser Artikel gefallen hat, können sie uns mit einer Spende (hier) unterstützen. Es besteht auch die Möglichkeit das neue ePaper oder ein eBook im Shop (hier) käuflich zu erwerben

Liebe Leser, wenn sie kein Abo abschließen möchten, können sie uns auch mit einer Spende auf folgendes Empfängerkonto: Andreas Keltscha, IBAN: DE96100110012620778424, BIC: NTSBDEB1XXX oder per Paypal und Kreditkarte, unterstützen. Danke für ihre Hilfe!

Loading...

63 KOMMENTARE

  1. Lass zusammenbrechen. Danke. Es gibt immer einen zweiten Weg und wenn es der Rueckweg ist. Zuruek in die Nationalstaaten. Lieber harte Arbeit im Nationalstaat als eine nummerierte, unter Verdacht gefuehrte Ameise in der NWO, denn nichts anderesals der verlaengerte Greifarm ist auch die EU.

    • Die NWO würde mit der VSA-geführten Bundesrepublik Deutschland Finanzagentur GmbH so oder so kommen. Solange wir keine Friedensverträge haben und uns an Russland halten, sind wir deutschen Staatsangehörigen (die sogenannten >>Bundesbürger<< – was das auch immer sein soll) im Popo.

    • 250.000 € pro Invasor ist der reale Preis

      Merkel hat das versehentlich zugegeben, als sie von den visgrad-Staaten eben diese Summe pro nichtaufgenommenen Flüchtling forderte.

      Dazu kommt noch, was man nicht einpreisen kann : Die Trauer Hinterbliebener vor Terroranschlägen, der Verlust des öffentlichen Raums für die europäischen Bürger und der Verlust des Vertrauens wegen der Lügen europäischen Politiker, die das satanische Abschlachten der Islamistenopfer verschweigen – beim Bataclan Attenta z.B. das Ausweiden von Schwerverletzten, Augenausstechen, Messerstiche in die Vagina, abgeschnittene und in den Mund gestopfte Geschlechtsteile.

      Entweder wir schmeißen diese Sandnigger raus, legen sie um oder wir werden uns an deren Freizeitgestaltung gewöhnen müssen.

    • Auch mit den Nationalstaaten hatten wir eine EWG, "Europäische Wirtschaftsgemeinschaft". Mehr will niemand mehr.

  2. Einer der Mitverantwortlichen am Zustand unseres Planeten. Man nehme ihm seine Milliarden endlich ab und verwende sie für SINNVOLLE Zwecke. Er selbst sollte Zwangsarbeit leisten in einem Flüchtlingslager zusammen mit unseren Marionetten.

    • …dieser ræuberische Parasit gehørt vor ein Welttribunal! Nur das geraubte Geld abnehmen reicht nicht…es muss an dieser Made ein Exempel statuiert werden damit die Menschheit fuer alle Zeiten die Ursache ihrer Probleme kennt und nie vergisst wer die Schuldigen sind!

  3. Widerlicher Blutsauger, Erpresser, Abzocker und Drecksack. Der ist eigentlich schon lange überfällig.

    Komischerweise interessiert sich kein Terrorist für dieses selbsternannte Eliten-Pack.

    Da liegt doch die Vermutung nahe, dass die ganzen Terrorbrüder von genau diesen Eliten gesteuert werden, denn wenn der IS etwas ändern wollte, dann würde er sich dieses Pack vornehmen, denn diese sind für all die Kriege verantwortlich, welche deren Länder in Brand stecken.

    Und die EU kann gerne sterben, das Elitenprojekt ist bereits gescheitert und wir Bürger wollen die Irrsinn nicht mehr.

     

    • Das frag ich mich schon lange, das ist doch unverkennbar,das dieser Abschaum auf uns gehetzt wird,während die weiter ihren teuren Champus in Ruhe saufen. Wenn ich unzufrieden mit dem System bin,bring ich ja auch nicht meinen Nachbarn um die Ecke,der damit genauso unzufrieden ist.

  4. Die infantilen Vorstellungen des guten George werden immer unverständlicher. So sollen Einwanderer, ohne ein Punktesystem wie es die Einwanderungsgesetze in den U.S.A., Canada, Australien, Neuseeland ect. vorsehen ins Land geholt werden, die jetzt schon 560.000 abgelehnte Asylbewerber und 131.000 arbeitslose Flüchtlinge in Deutschland betragen, die besonders empfänglich für die Propaganda eines IS sind, die den Krieg zwischen Muslimen und Nichtmuslimen anstreben, wie man es an den letzten Ereignissen in Würzburg sehen kann. So sollte sich die Empörungsbeauftragte des Bundestags Claudia Roth lieber einmal darüber aufregen, daß offensichtlich bisher etwas mit der Integration mit den Mitbürgern islamischen Glaubens schief gelaufen sein muß, da, laut einer Erhebung,  ein Drittel der Islamdeutschen unumwunden zugeben, daß für sie das islamische Scharia-Recht über dem Deutschen Grundgestz und  der Deutschen Gesetzgebung zu stellen ist. So dürfte die Frage an Renate Künast und Claudia Roth, sowie an die anderen Anhänger der Willkommenskultur lauten, wie sie ähnliche Verhältnisse wie in Palästina in Zunkunft in dieser 'EU' und besonders in Deutschland verhindern wollen?

     

  5. Soros: Akzeptiere, dass du bald in der Grube liegst und dich dann fuer dein Handeln vor dem Herrgott wirst verantworetn muessen.

  6. Ist alles längst nicht mehr in der Hand der Eliten. Noch ein paar Anschläge, und die werden ganz sicher kommen, in Frankreich und DE, und Brüssel nebst Euro wird in allen Teilen der Bevölkerung nur mehr noch auf Ablehnung stoßen weil es für die Bevölkerung nicht einen einzigen positiven Punkt mehr gibt den sie mit Brüssel und dem Euro verbinden. Abgesehen davon existiert Europa auch ohne Brüssel und den Euro weiter. Nur eben in ruhigerem Fahrwasser.

    Hab mir gestern mal den Bosbach bei Annewil oder so reingezogen. Wendehals wie er im Buche steht. Den Leuten is der Köttel in die Hose gerutscht und sie merken nun, wo es zu spät ist, was sie wirklich angerichtet haben. Herrlich.

  7. Wenn Soros die Flüchtlingswelle orchestriert haben sollte, wäre sein Vermögen das erste Finanzierungsinstrument.

    • Wenn Soros die Flüchtlingswelle orchestriert haben sollte,

      Nix sollte, das hat er! Des Teufels rechte Hand!

  8. Ich denke es wird Zeit, daß Elemente wie Sorros eleminiert werden, egal wie. Ich kann diese herausfordernden Wirtschaftsimmigranten nicht mehr sehen, ohne das mich maßlose Wut überkommt. Wenn aber ein Volk, wie diese umerzogenen und verblödeten Konsumhomoniden westlich der Zonengrenze, wo es ein ganzes Heer von deutschen Parasiten der Asylindustrie gibt nicht bereit ist, sich von den Invasoren zu befreien, hat es seinen Untergang verdient. Es wird Bürgerkrieg geben und das ist für die ostdeutschen Länder die Chance, sich von den Idioten der BRD zu befreien, denn in der Ex DDR wir das bewaffnete Volk siegen

    • Die meisten sind doch im Westen schon lange von der USrael Schlange gebrainwashed worden bzw. es gibt doch kaum noch "Teutsche". Wir im grünen BW haben doch türkische Befehlshaber im Landtag – also was soll das?!

      Club 666 you will lose your game –

      GAME OVER!!!

      <999

  9. Der fromme Ungar-Jude spielt gerne Gott. Seine "Einberufung"  wäre eine echte Erleichterung für die Menschheit.

  10. ..hat diesen stinkenden alten Bastard irgend jemand nach seiner Meinung gefragt oder hat den ueberhaupt irgend ein Volk den jemals in ein Amt gewæhlt? Warum druckt man die ekligen Aussonderungen dieses alten Parasiten denn auch noch???? Ich glaube zwar nicht an einen Gott aber sollte es einen geben…BITTE, BITTE…SCHICK' DIESE MADE ENDLICH ZUR HØLLE!!!!!!!!!!

    • Die EU tut alles was WER will.

      Ansonsten ein Super Posting von Ihnen

       

      Überigens dürfte ER eh ein Satananbeter sein………

  11. Was kann man von dem angeblich „philanthropischen“ Fies-Anthropen anderes erwarten?
    Sein „Gesicht“ spricht Bände: Er hasst die Menschen. Das sieht doch ein Jeder, der noch normal tickt.
    Sein Vermögen ist das Maß seines Unvermögens. Seine Interviews gibt er vermutlich nachts zwischen 12 und 1 Uhr bei Vollmond. Die restliche Zeit ruht er bereits.

  12. Der Aufwärtstrend der Nationalen Kräfte würde durch diese Umsiedlungspolitik natürlich gestoppt werden, warum verstehen Sie das nicht? Denn diese "Neusiedler" oder "Neubürger" würden nicht nur alle Wohltaten unseres Wohlfahrts- bzw. Sozialstaates (ohne jemals eingezahlt zu haben) zu teil, sondern sie bekämen sofort die deutsche Staatsangehörigkeit und das Wahlrecht. Dann würden alle Neubürger Mama Merkel wählen und Alles wäre in Ordnung! Der Hauptnutznießer dieser Umsiedlung wäre dann Israel, aber das ist vieleicht nur Zufall…Ein Schelm wer Böses dabei denkt!

    Bitte nicht vergessen; Kriegsziel Nr. 1 der Alliierten war es, die rassische Exklusivität des Deutschen Volkes zu vernichten! Siehe hierzu Konferenz von Teheran 1944.  Vergessen Sie das niemals!

    Deshalb wurden die Deutschen Kriegsgefangenen lange nach Kriegsende noch in Kriegsgefangenenlagern festgehalten und deutsche Frauen zu Kasernenhuren gemacht. Der Korrespondent der New York Times schrieb im Juli 1945 in dieser Zeitung Folgendes; Der Deutsche Soldat fiel durch eine Kugel, die deutsche Frau für zwei Zigaretten“.
    Nach 1947 mußten die Alliierten ihren Vernichtungsplan gegen das deutsche Volk unterbrechen, denn man brauchte die Deutschen im Kalten Krieg gegen den Kommunismus. Noch 1990, nach dem Zusammenbruch der Sowjetunion brauchte man die Deutschen nicht mehr. Seither ist die deutsche Frage wieder virulent!
    Seit 1990 wird wieder verstärkt an die Vernichtung der deutschen Rasse gearbeitet. Dieser Flüchtlingssturm ist nur der vorläufige Hohepunkt in diesem  Rassekampf.
    Denken Sie an den Morgentauplan, Hootonplan und Kaufmanplan.

    Es geht noch immer um die deutsche Frage! Deutschland ist wirtschaftlich zu stark für Europa und zu groß! Ein 80 Millionen Volk in der Mitte Europas, mirt einer starken Wirtschaft, war, ist und bleibt ein Ärgernis für alle europäischen Staaten. Wie sagte der französische general Foch 1919, es gibt mindestenz 20 Millionen Deutsche zuviel in Europa.

      • @ Wolfgang
        Lieber Herr Wolfgeng, ich habe mir diese Zitate der Politiker der Bundesrepublik Deutschland (vormals Tri-Zone) durchgelesen und muß ihnen mitteilen, dass ich diese schon kannte. Es war also KEINE Überraschung für mich. Aber jetzt einige Zitate die Sie vieleicht noch nicht kennen.

        Was wir im deutschen Widerstand während des Krieges nicht wirklich begreifen wollten, haben wir nachträglich vollends gelernt: Daß der Krieg schließlich nicht gegen Hitler, sondern gegen Deutschland geführt wurde."  (Eugen Gerstenmaier ehem. Präsident des Deutschen Bundestages, Frankfurter Allgemeine Zeitung, 21.3.1 1975
         

        Zitat von Willy Brandt:
        "Dieses Grundgesetz haben uns die Amerikaner, um es vorsichtig zu sagen, anempfohlen. Man könnte auch sagen, auferlegt." (BUNTE, 14.2.1991, S. 94)

        Zitate von Egon Bahr:

        Die BRD-Kanzler, so Egon Bahr mit Zitaten von Brandt, mussten gegenüber den Siegermächten, »einen Unterwerfungsbrief« unterzeichnen, der die im Grundgesetz und in Verträgen mit den Siegern formal festgestellte Souveränität der BRD wieder aufhob. Bahr dazu 2009:
        "Brandt war empört, dass man von ihm verlangte, »einen solchen Unterwerfungsbrief« zu unterschreiben. Schließlich sei er zum Bundeskanzler gewählt und seinem Amtseid verpflichtet. Die Botschafter könnten ihn wohl kaum absetzen! Da musste er sich belehren lassen … Brandt schloss: »Also habe ich auch unterschrieben« – und hat nie wieder davon gesprochen." So Bahr in Die Zeit am 08.09.2009.

        Bahrs systementblößende Aussage war keine Eintagsfliege im Jahr 2009. Im Oktober 2011 wiederholte er in der Jungen Freiheit die Tatsache der Kanzler-Unterwerfung unter aliierter Hoheit:
        "In der Zeit habe ich geschildert, wie dem frisch gewählten Bundeskanzler Willy Brandt bei Amtsantritt ‚drei Briefe‘ an die Botschafter der Westmächte zur Unterschrift vorgelegt wurden. Damit sollte er zustimmend bestätigen, was die Militärgouverneure in ihrem Genehmigungsschreiben zum Grundgesetz vom 12. Mai 1949 an verbindlichen Vorbehalten gemacht hatten. Als Inhaber der UNKÜNDBAREN Siegerrechte für Deutschland als Ganzes und Berlin hatten sie diejenigen Artikel des Grundgesetzes suspendiert, also außer Kraft gesetzt, die sie als Einschränkung ihrer Hoheit verstanden." Vgl. (JF, 16.10.2011)

        Zitat der Welt:

        "Mit dem 3. Oktober 1990 war die Bundesrepublik Deutschland souverän – für die Dauer einer gedachten Sekunde. Danach trat wieder der Verzicht auf ABC-Waffen ein, es galt wieder der Souveränitätstransfer auf Nato und EU. … im Maastrichtvertrag von 1991/92 verzichtete Deutschland auf die monetäre Souveränität. Dies geschah aus politischen Gründen." Vgl. (Welt, 10.11.2001, S. 9)
        Dazu Folgendes:

        Damit die Unterwerfung auch ja ewig währe, hat die Bundesrepublik bei den "2+4-Verhandlungen" 1990 erklärt, dass sie eine Friedensregelung nicht anstrebe. Im Protokoll wurde festgehalten: "Die Bundesrepublik Deutschland stimmt der Erklärung der Vier Mächte zu und unterstreicht, dass die in dieser Erklärung erwähnten Ereignisse und Umstände nicht eintreten werden, d.h. ein Friedensvertrag oder eine Friedensregelung nicht beabsichtigt sind." Vgl. Bundeskanzleramt-Protokoll Nr. 354 B II vom 17.07.1990

        Aufgrund dieses nach wie vor gültigen Besatzungszustandes gelten ebenso die Besatzungsdirektiven wie beispielsweise die "Direktive ICG 1067" vom April 1945, die "das grundlegende Ziel der Militärregierung" so definiert: "Deutschland wird nicht besetzt zum Zwecke seiner Befreiung, sondern als ein besiegter Feindstaat. … um gewisse wichtige alliierte Absichten zu verwirklichen."

        Zitat von Obama:
        "Germany is an occupied country and it will stay that way…" ("Deutschland ist ein besetztes Land und wird es auch bleiben"). cdu-politik.de/ – 27.April 2012
        Und das Bundesverfassungsgericht:
        das Bundesverfassungsgericht hat sich klipp und klar festgelegt und wie folgt geurteilt: "Das Grundgesetz – nicht nur eine These der Völkerrechtslehre und der Staatsrechtslehre! – geht davon aus, das das Deutsche Reich den Zusammenbruch 1945 überdauert hat und weder mit der Kapitulation noch durch Ausübung fremder Staatsgewalt in Deutschland durch die alliierten Okkupationsmächte noch später untergegangen ist."  Dieses Urteil bestätigt auch den Artikel 116 des GG, wonach das Deutsche Reich nicht mit der jetzigen Rumpfform identisch ist. Vgl. Bundesverfassungsgericht, 1973 – 2 BvF 1/73.

  13. Ich bin dafür, das wir ihm den gefallen tun! Und hoffentlich entsteht im Herzen europas eine Islamische Republik! Unsere Nachbarn wollten schon immer die Deutschen vernichten, jetzt bekommen sie endlic was sie wollen. Aber ob ihnen das dann gefallen wird? Frankreich hat selbst Million Moslems im Land, ebenso Belgien und die Niederlande. Und Polen steht dann zwischen Russland und der Islamischen Republik im Herzen Europas. Polen, und die anderen Osteuropäischen Staaten dürfen also wählen, wem sie sich unterwerfen! Die Juden werden sich dann wohl kaum in Europa halten können und ihr Staat in Palestina wird ohne die Hilfe aus Deutschland wohl auch kaum überleben. Hier ein Zitat von Friedrich Hebbel:
    "Es ist möglich, daß der Deutsche doch einmal von der Weltbühne verschwindet; denn er hat alle Eigenschaften, sich den Himmel zu erwerben, aber keine einzige, sich auf Erden zu behaupten, und alle Nationen hassen ihn wie die Bösen den Guten. Wenn es ihnen aber wirklich einmal gelingt, ihn zu verdrängen, wird ein Zustand entstehen, in dem sie ihn wieder mit den Nägeln aus dem Grabe kratzen möchten."    (Friedrich Hebbel, Tagebücher, 4. Januar 1860)

    • "Es ist möglich, daß der Deutsche doch einmal von der Weltbühne verschwindet; denn er hat alle Eigenschaften, sich den Himmel zu erwerben, aber keine einzige, sich auf Erden zu behaupten, und alle Nationen hassen ihn wie die Bösen den Guten. Wenn es ihnen aber wirklich einmal gelingt, ihn zu verdrängen, wird ein Zustand entstehen, in dem sie ihn wieder mit den Nägeln aus dem Grabe kratzen möchten."    (Friedrich Hebbel, Tagebücher, 4. Januar 1860)

      So könnte es kommen. Erst im Nachhinein werden die guten Qualitäten des vorher Verhassten, welches doch nur als Spiegel der eigenen in ihn projezierten Bosheit diente, von den nach seiner Vernichtung Trachtenden/seinen Vernichtern in ihrem blinden Hass erkannt.

      Deutschland war und ist niemals Vaterland – es war und ist immer Mutterland. Das Patriarchat wurde ihm aufokktruiert, aufgezwungen. Es ist das Herzland der Erde und Europa, "die FRAU mit der WEITEN SICHT" ist der Mutterkontinent mit seinen guten Herzensqualitäten und DARAUF sollten sich Deutschland sowie ganz Europa endlich wieder besinnen nach seiner patriarchalisch zerstörerisch kurzsichtigen Umerziehung. Das heißt nicht, dass nun die Frauen die Männer beherrschen sollen. Es geht um die gelebten Prinzipien und die patriarchalischen Prinzipien sind auf die Zerstörung allen Lebens, der Mutter, EVAS, die das Leben selbst in ADAM dem Menschen beiderlei Geschlecht ist, gerichtet aus einem blinden aus irgendeinem grundlosen Minderwertigkeitskomplex entstandenen Lebens-Weiblichkeits-hass heraus. Weib kommt vom Wort "weibon" und bedeutet "durchdringen, durchweben" und ist das Leben selbst, dass alles mit seinem Lebensatem durchdringt, durchwebt und erst lebendig macht. Ohne EVA, das LEBEN, das ADAM durchweibt, ist ADAM beiderlei Geschlechts TOT. MANN kommt übrigends vom Wort mannaz/mannuz und heißt ebenfalls MENSCH beiderlei Geschlechts. Alles ist das Leben selbst in vielfältiger und absolut gleichberechtigter, gleichwertiger Form. Es gibt nichts Auserwähltes – weder ein auserwähltes Volk, noch eine auserwählte Religion. Das sind alles Allmachtsphantasien irregeleiteter Lebensaspekte. (Quelle: "Das Buch der Wahrheit und der Liebe Gottes", BoD-Verlag)

      Wir stehen meines Erachtens am Scheideweg. Entweder alle erwachen aus diesem Albtraum, erkennen sich als Aspekte des EINEN LEBENS, der EINEN MUTTER, die sie selbst sind oder die GROSSE MUTTER macht irgendwann Tabularas und zeigt dem illusionären Patriarchat, von WEM es abhängt, durch WEN es allein sein Leben hat – nämlich durch SIE/ES, die Mutter, das Leben, DIE/DAS alles ist, was je war, ist und sein wird. (Quelle: "Das Buch der Wahrheit und der Liebe Gottes", BoD-Verlag)

       

  14. Wie viel Geld hat denn die Integration der Hugenotten gekostet?

    Und wenn die Ansiedlung von Flüchtlingen si viel Prifit bringt müsste man diese "Fachkräfte" doch in armen oder finanzschwachen Ländern ansiedeln, oder nicht?

    Warum nimmt er nicht ein paar tausend Flüchtlinge privat auf eigene Kosten auf und erfreut sich an dem Profit, den er durch diese macht?

  15. Wenn es allgemein bekannt wäre, wo dieser Mistkäfer überall seine schmutzigen Finger drin hat, würde man sich noch mehr wundern. Habe erst kürzlich gelesen, dass Beratungen aus einer seiner "Denkfabriken" auch das Kanzleramt in Anspruch nimmt. Bei den dort immer wieder getroffenen Entscheidungen glaube ich das sogar. Es ist sicher der unfromme Wunsch vieler, dass dieser marode Grufti recht bald von Maden gefressen wird, damit man von seinen weiteren Bosheiten verschont bleibt.

  16. »Soros: Akzeptiert, dass Flüchtlinge 30 Milliarden kosten, oder riskiert den EU-Zusammenbruch!«

     

    Die nur zu Verbrechenszwecken an der Bevölkerung der einzelnen EU-Staaten gegründete EU fliegt demnächst sowieso auseinander – je schneller, desto besser! Warum also nochmals Milliardensummen für schwarz-rot-grün bekloppte »Wir-Schaffen-Das«-Schei… zum Fenster rausschmeißen? Schmeißt lieber die hier illegalen »politischen syrischen Kinderärzte« samt sonstiger »Kulturbereicherer« sowie ihrer politischen Befürworter und Verursacher raus! Letzteren fliegt der Laden sowieso demnächst um die Ohren.

  17. Die Deutschen werden das durchziehen. Die meisten warten doch nur, dass sie ihr Kreuzchen machen dürfen. Sowas von doof. Ich sag euch als gebürtiger Schlesier, ihr bekommt eure Köpfe abgeschnitten und das bald. Der scheiss Islam ist da und keiner hats gesehen. Seid ihr nicht mehr so naiv, die letzte Stunde hat geschlagen.

    • Die Polen und die anderen Europäer wollten doch schon immer (wirklich immer!) Deutschland und die Deutschen vernichten. Jetzt scheint der Wunsch endlich in Erfüllung zu gehen, freuen Sie sich. Wie es aussieht wird Deutschland schon bald eine Islamische Republik (oder ein Islamisches Kalifat?). Dann werden sich die Polen und unsere anderen Nachbarn aber nicht freuen können. Denn in Frankreich, Belgien, und Niederlande gibt es ebenfalls Millionen Glaubensbrüder der Moslems, diese werden sich dann vereinen!

      Für Polen und den anderen Osteuropäischen Staaten sieht es auch nicht besser aus. Polen sollte sich an die Zusagen der Engländer und Franzosen von 1938/39 erinnern und was diese Wert waren. Genau so wird es mit den Zusagen der USA geschehen. Kein Schuß werden die USA für Polen abgeben! Polen und die anderen Visegard-Staaten sitzen dann zwischen Der islamischen Republik Deutschland und Russland. Dann dürfen die Visegard-Staaten wählen, wem sie sich unterwerfen! Das ist dann unsere Rache an unseren Feiden in Europa! Freuen Sie sich auf eine Zukunft ohne Deutsche. Hier ein  Zitat von Friedrich Hebbel dazu, damit Sie ihre Freude über die Vernichtung Deutschlands auskosten können, solange de noch möglich ist.

      "Es ist möglich, daß der Deutsche doch einmal von der Weltbühne verschwindet; denn er hat alle Eigenschaften, sich den Himmel zu erwerben, aber keine einzige, sich auf Erden zu behaupten, und alle Nationen hassen ihn, wie die Bösen den Guten. Wenn es ihnen aber wirklich einmal gelingt, ihn zu verdrängen, wird ein Zustand entstehen, in dem sie ihn wieder mit den Nägeln aus dem Grabe kratzen möchten."    (Friedrich Hebbel, Tagebücher, 4. Januar 1860)

    • …das kannst du vergessen….vielleicht sind wir etwas zu langatmig aber wenn's dann kracht….dann hælt uns keiner auf! Wir sind sehr erfahren damit! Durch Deutschland und den vorherigen Staatenbund sind schon vor Napoleon alle møglichen Horden gezogen…warum wohl sind wir argwøhnisch…was Fremde betrifft?

  18. Vielleciht sollte der schon verfaulende Greis endlich eine Zyankalikasel "akzeptieren", bevor jemand es mit einer 9mm macht? Der Völkermörder hätte es mehr verdient als fast alle anderen lebenden Wesen der Gattung Homo Sapiens derzeit.

  19. Soros: Akzeptiert, dass Flüchtlinge 30 Milliarden kosten, oder riskiert den EU-Zusammenbruch!

    ———-

    Dem Paten der Masseneinwanderung aus der 3. Welt ist es ja scheißegal, ob die europäischen Völker untergehen. Um Gegenteil, dass ist so gewollt und das Konzept der satanischen Weltenlenker  und das konkret schon seit mehr als 100 Jahren.

    Und natürlich verbreitet er die üblichen Des-Informationen.

    Erstens geht es nicht um 300.000 illegale Wirtschaftsflüchtlinge, Sozialpiraten und Glücksritter, sondern um Millionenheere allein aus dem islamischen Kulturkreis und Dunkelafrika.

    Und die  30 Milliarden, die letztendlich in seine und seiner Kumpels bzw. Auftraggeber Taschen fließen sollen, sind natürlich ein Fliegenschiss gegenüber den tatsächlichen Kosten. Von den sonstigen Imponderabilien, wie Verlust der ethnischen Geschlossenheit, Verlust der fast 2000 Jahre zurückgehenden Kultur, ausbordender Kriminalität, Extreme Absenkung des Durchschnitts IQ-s der europäischen Völker etc. etc.

    Dieser satanische Schweinhund weiß doch zu genau, dass Massenimport aus der 3. Welt, die Aufnahmestaaten selbst mittel- oder langfristig zu 3. Welt Ländern werden lässt.

    Das Ziel dieser Satanisten: Europa mit seiner Kultur und Zivilisation auszulöschen.

    Komischerweise fordert der  hard-core Zionist und Rothschild Agent nicht die Öffnung des Apartheidsstaates Israel – seiner wahre Heimat- für die Masseneinwanderung aus der weiten, weiten 3. Welt.

    Prof. Raffelhüschen: Grenzen zu und Wohlfahrtsstaat oder USA-Einwanderungsmodell

     

    Wir können uns vieles leisten, auf Pump. Irgendwann muss jemand dafür bezahlen: Durch die Migrationswelle und ihre Folgen steigt die deutsche Gesamtverschuldung um weitere 1,5 Billionen Euro auf insgesamt 7,7 Billionen Euro an. Das alles, obwohl Deutschland den längsten Aufschwung seit den 60er-Jahren erlebt. Wirtschaftswissenschaftler Bernd Raffelhüschen schlägt Grenzschließungen vor oder aber das Einwanderermodell der USA: keine Sozialleistungen für (illegale) Zuwanderer.

    http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/raffelhueschen-grenzen-zu-und-wohlfahrtsstaat-oder-usa-einwanderungsmodell-a1913160.html

    • Es steigen die Schulden dieses Besatzungssystems und nicht des Deutschen Reiches. Das das Reichsvermögen geklaut wurde ist eine andere Sache. Man kann das Deutsche Reich nicht haftbarfür die Kosten einer 70jährigen Besatzungszeit machen, es sei denn , die dummen Deutschen wollen das so.

  20. Repräsentiert der so eine Art Welt-Nebenregierung oder ist er der eigentliche Macher weltweit. Der müßte finanziell in Stücke zerlegt werden, denn seine Spekulationsgewinne sind ethisch mehr als fraglich und warum lassen sich die Bürger von so einem Typen überhaupt etwas sagen. Schon alles merkwürdig.

  21. labber labber labber

    von wenigen beiträgen hier ab gesehn

    die leute wollen es doch so

    also soll n sie s auch kriegen

    was die deutschen angeht

    der deutsche ist nunmal der perfekte untertan

    so herrlich schön dumm

    die betteln ja noch drum

    leute wie der soros und das ist eh nur n kleines rädchen sind überall 

    die nutzen das halt aus

    das is eben so

    fressen oder gefressen werden

  22. Na super! Das ist eine win-win situation.

    Wir akzeptieren die 30 Milliarden pro Jahr für die Invasoren nicht

    und

    dadurch bricht dieses widerwärtige EU-Diktatur-Monster endlich zusammen.

    So etwas nennt man 2 Fliegen mit einer Klappe schlagen.

    Aber ich denke so oder so bricht diese widerliche EU-Krake auseinander.

    Wenn nämlich Europa weiterhin so mit Invasoren geflutet wird, werden noch (hoffentlich ganz viele) andere Staaten austreten aus diesem konzernhörigen Mafia-Verein.

    Abgesehen davon löst dieser hässliche Tattergreis bei mir inzwischen einen Riesenbrechreiz aus.

     

  23. Vielleicht müssen wir "Mensch-Sein" einfach mal neu und unabhängig von körperlichen Erscheinungen definieren – schnell könnte sich ein neues Weltbild ergeben.

  24. Weltgrößter Produzent von Flüchtlingen!  – Supermacht?

    »Allein Berlin nimmt mehr Syrer auf als die USA

    Ein Land versteckt sich bislang, ist aber ebenso gefragt wie Deutschland, wie Großbritannien oder Frankreich: die USA. Wenn die Zahlen stimmen, die in diesen Tagen der englische »Guardian« veröffentlichte, dann haben die Vereinigten Staaten seit 2011 lediglich 1500 syrische Flüchtlinge aufgenommen. 1500! Das ist ein Witz für ein klassisches Einwanderungsland. Allein das Land Berlin nahm im Juli 1000 Syrer auf – und täglich werden es mehr.« Auszug Spiegel Online 7.9.2015

    Ich bin stolz auf Nachbarn und Länder wie Ungarn, welche konsequent dem weltgrößten Produzenten von Flüchtlingen entgegentreten.

    Was hat(t)e der weltweit operierende Kolonialherr USA im Irak, in Libyen, Syrien, arabischer Frühling, Iran, Pakistan, Korea, Vietnam, Afghanistan, … jedwedes Völkerrecht und Menschenrecht missachtend kriegerisch zu suchen? Nachdem er Menschen, Infrastruktur demoliert, deren verwertbares Vermögen mitgenommen hat, sagt er gleichsam: Leute, wenn es euch in eurer Heimat nicht schmeckt, dann geht nach Europa.

    Auf uns Europäer zeigt dieser Aggressor mit seinen Blut und Kot beschmierten Fingern – direkt oder via EU – fordert Humanität, Menschenwürde, Asylrecht ein?!

    Wie verkommen muss man sein? Und wenn die USA mit deren Auftraggeber den gesamten Erdball mit ihren lancierten Medien und Statements überziehen; – Fakt ist, bereits 4/5 des Erdballs haben gegen diesen unentwegt zündelnden Aggressor alte und jüngste Rechnungen offen.
     
    Die können senden und schreiben was und wie viel sie wollen. Niemand glaubt diesen Lügen.

    Diese grenzdebilen US-rael-Größenwahnsinnigen haben bereits die Hosen so gestrichen voll, weil das Blatt gewendet IST. Die richten nichts mehr aus, die haben sich schon längst selbst gerichtet. Sie bilden das schwächste Glied in der Weltkette und wissen, dass die Kette an ihrem morbiden, dekadenten, unfruchtbaren Glied gerissen ist. 
    Das Glied wird ausgeschieden, die Glieder neu gebunden.

    Das ist bloß noch deren Nachzucken der Nerven, wie das Nachzucken eines enthaupteten und dabei unmittelbar entkommenen Huhns; – es läuft ohne Kopf noch eine Zeitlang weiter.

    • @ Weder noch

      Wenn die Zahlen stimmen, die in diesen Tagen der englische »Guardian« veröffentlichte, dann haben die Vereinigten Staaten seit 2011 lediglich 1500 syrische Flüchtlinge aufgenommen. 1500! 

      ———–

      Die Zahl stimmt, hier der Link zum Guardian:

      https://www.theguardian.com/world/2015/sep/03/aid-groups-senators-us-take-in-65000-syrian-refugees

      Bestimmte 'Kräfte', also die üblichen Verdächtigen und von ihnen gesteuerte 'Menschenrechtsgruppen', Medien,  Senatoren und Kongressabgeordnete wollen diese Zahl allerdings bis Ende 2016 auf 65,000 erhöhen.

      Ob das gelingt, darf allerdings bezweifelt werden, denn mehr als die Hälfte aller US-Governeure ist gegen jede weitere Aufnahme von ähäm-'Syrien-Flüchtlingen"!

      Sollte es Donald Trump ins Oval-Office schaffen, werden ohnehin die Grenzen für alle Moslem-Einwanderer, legale und Illegale geschlossen.

  25. Der Teufel soll ihn endlich holen, diese Missgeburt gehört massakriert, das misse Schwein hat Millionen Menschen auf den Gewissen! Alles Geld auf dieser Welt hilft ihm nicht, wenn er hoffentlich bald verfault!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here