Foto: flickr.com/Heinrich-Böll-Stiftung (CC BY-SA 2.0)

Özdemir ist dieser Tage wieder froh, ein Deutscher zu sein und mit dem Bosporus-Diktator hat er schon gar nichts gemeinsam. Die Türkei ist wirklich keine liberale Demokratie nach westlichen Vorbild, dennoch können wir mit einem liberalen Demokraten a la Özdemir leider auch nicht viel anfangen. 

Von Redaktion/dts

Nach dem gescheiterten Putsch-Versuch fürchtet Grünen-Parteichef Cem Özdemir, dass der türkische Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan die Lage nun hemmungslos für seine Interessen ausnutzen werde. "Erdogan wird sich die Gelegenheit nicht entgehen lassen, nicht nur das Militär gründlich zu säubern und sein Projekt einer Verfassungsänderung mit dem Ziel der Alleinherrschaft endgültig zu realisieren.

Auch die wenigen kritischen Medien und das zarte Pflänzchen der Zivilgesellschaft haben sicher nichts Gutes zu erwarten. Mit einer liberalen Demokratie im westlichen Sinn hat das, was sich in Ankara Demokratie nennt, sicher nicht viel zu tun", sagte Cem Özdemir der "Welt am Sonntag".

Während eine demokratisch ausgerichtete Türkei sicher einen Platz in der EU habe, müsse man ehrlich sagen, dass es unter diesem Erdogan nichts werde mit der EU-Mitgliedschaft, sagte Özdemir weiter.

Loading...
Loading...

26 KOMMENTARE

  1. "Mord" heißt jetzt also "Gründliche Säuberung"

    Wie schön, dass unsere deutsche Sprache so vielfältig ist.

    Wenn ich das richtig verstanden habe, will der Kalif von Ankara die Todesstrafe wieder einführen – rückwirkend

    • Vor allem will Erdogan eines, das die Türkei als Nation überlebt. Und das ist durchaus legitim!

      Erdogan hat erkannt das es für Ihn und die Türkei ums Nackte überleben geht. Die USA/ NATO hat den gesamten Nahen und Mittleren Osten in Brand gesetzt und völlig destabilisiert. Die Türkei war der nächste Patient der seiner "Behandlung" entgegen sah. Die sollten eigentlich gegen Russland in den Krieg ziehen. Die Transatlantische Strategie ist im Augenblick, Destabilisierung. Wenn nicht aus Stärke heraus dominiert werden kann dann müssen die anderen eben geschwächt werden. Der Petro Dollar ist Geschichte, das Imperium durch seine Verschuldung ausgehöhlt sieht es nunmehr wirtschaftlich und Geopolitisch seinen Niedergang entgegen. In dieser Situation kann es für das Imperium nur mehr noch darum gehen das Umfeld noch stärker in Turbolenzen zu versetzen als man selbst darin gefangen ist.

      Erdogan hat also die Reißleine gezogen, sich mit Putin verständigt, begonnen unabhängige Politik zu machen, die NATO Basis hat er unter Quarantäne gestellt, die Verräter inhaftiert. Jetzt macht er groß reine. Europa geht nun endgültig mit großen Schritten seinem Ende entgegen. Einigen dürfte langsam Angst werden. Mal sehen welchen äußeren Feind die Brüsseler Aristokratie nun aus dem Hut zaubert. Hier hilft nämlich nur noch eine große äußere Bedrohung um die eigenen Reihen fest zu schließen und das Volk hinter sich zu einen. Andernfalls kommen andere ebenfalls auf den Geschmack und beginnen ihren Eliten den Prozess zu machen und auf Abstand zur NATO zu gehen. Spannende und bewegte Zeiten dürfen wir erleben.

      Und der einzige der wirklich nen Plan zu haben scheint is…..?…. Der Russe! 🙂

  2. Erdogan ist der Vertagspartner der deutschen Regierung in der C-K-Frage. Und als es um das Infiltrantenproblem ging sagten deutsche  Abgeordnete, Erdogan sei rechtsstaatlicher als viele mittel/osteuropäischen EU-Länder. Na Özdemir dann gehe endlich zu Erdogan, dem demokratischen Glücksbringer, dann sind wir dich endgültig los.

  3. Der kann doch seine Bedenken im türkischen Parlament in Ankara vortragen. Wenn er dann noch unbeschadet nachhause kommt hat er schlicht und einfach Glück gehabt. Die fackeln mit solchen Typen nicht lange, anders als bei uns, wo jeder eingereiste Depp meint, er könne die Republik umkrempeln, nach seinen Vorstellungen.

  4. Erdogan dies, Erdogan das. Warum kann denn Erdogan dieses, jenes, welches? Attatürk wusste genau wie verheerend der Koran plus Rattenschwanz für ein Staatswesen ist.  Würden die Türken sich als Humanisten verstehen, würden die den Teufel tun, die derzeitige Entwicklung mitzumachen.Doch die Türken sind diese Entwicklung! In Wahrheit hat Erdogan diese Entwicklung nur mitgemacht und lässt sich davon tragen. Ihm doch egal wer seine Sänfte trägt und die Sänfte eines Kalifen ist doch ungleich bequemer als die eines "Humanisten". Wir müssen einfach sehen, dass es einen politischen Willen DES Islam gibt! Und jeder Moslem HAT diesen, zumindest im Hinterkopf, akzeptiert.

  5. Hier hat der türkische 'Young Leader' der Atlantik-Brücke, also das Sprachrohr US-raelistischen Imperiums  mal vollkommen Recht!

    Sollte der Führergan den Putsch (die false flag action) etwa ohne Rückendeckung des US-raelischen 'Imperiums' geplant und durchgezogen haben.

    Schwer denkbar. Aber diesem Wahnsinnigen und seiner hardcore Polit-Islam Gang ist alles zuzutrauen. 

    • Naja was hätte Erdogan denn machen sollen. Sich öffentlich hinstellen und sagen das seine eigenen transatlantischen Generäle allein entschieden hatten die Russen abzuschießen? Er quasi als schwacher, dummer, ahnungsloser August dasteht? Oder gute Mine zum bösen Spiel machen und zunächst erst einmal Stärke und Führung zeigen, sich zu dem Abschuss bekennen um anschließend sauber zu machen?!!

      Wohin sind sie geflohen die Generäle? Nach Russland oder nach Griechenland?

      • @ Homer

        Wie ich bereits ausgeführt habe, hat der hochkriminelle und korrupte Führergan seit Jahren schon gegen das Militär (die Siegelbewahrer der Atatürk'schen Politik) konspiriert und viele hochrangige Militärs aufs Abstellgleis geschoben oder in der Versenkung verschwinden lassen. Das gilt auch gleichermaßen für hochrangige Personen in der Justiz!

        Das Militär hat sicherlich nicht eigenmächtig gehandelt und den Russenjet abgeschossen. Das war ein eigenmächtiger Coup des größenwahnsinnigen, neuen Sultan vom Bosporus, seiner Getreuen in der Armee und seiner hordcor Islam-Polit Gang.

        Sputnik-News schrieb am 18.05.2016:

        …"Die wichtigste Besonderheit der türkischen Armee ist ihre Treue zur Bewahrung der weltlichen Traditionen von Mustafa Kemal Atatürk“, erläuterte Kurtow. Vor diesem Hintergrund seien die Militärs nach Erdogans Aufstieg entmachtet worden."  (…)

        Erdogan vs. Militärs: „Konflikt nimmt zu und wird ideologisch“

        http://de.sputniknews.com/politik/20160518/309936304/erdogan-militraes-konflikt.htm

        • Nichts ist wie es scheint. Und in der Politik gleich gar nicht. Erdogan hat verstanden.

          Cem und viel andere der Jünger neben und unter Mutti geraten zusehends in die Defensive.

          Das Imperium befindet sich in supercritical state. Der Elite fehlt es an Eliten, zu viele Mitläufer und Schmarotzer, zu wenige Ideengeber. 1918/19

           

  6. .“Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten, vom Feinde bezahlt und dem Volke zum Spott. Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk und es gnade euch Gott.”

    Carl Theodor Körner (Deutscher Dichter)

    http://www.anonymousnews.ru/2016/06/08/irakische-armee-findet-schwere-us-waffen-in-waffenlager-des-islamisches-staates/

    https://terragermania.com/2016/07/16/luftwaffenbasis-von-bundeswehr-verbaenden-in-tuerkei-geschlossen-und-ohne-strom/
    http://de.sputniknews.com/panorama/20160716/311513387/putsch-drahtzieher-versionen.html

  7. Ein Staat mit dem Namen Bundesrepublik Deutschland existiert bei der UNO nicht

     Juli 15, 2016

     

     

    Die „BRD” gibt es nicht! Ein Eintrag bei der UNO fehlt.

    Außenminister Genscher hat am 03.Oktober 1990 im Auftrag der 5 Alliierten die Bundesrepublik Deutschland („BRD“) bei der UNO abgemeldet und an Stelle dessen Deutschland „Germany“ angemeldet.

    Status von Deutschland/Germany seit Anmeldung durch Genscher bei der UNO: gelistet als Nicht-Regierungsorganisation, englisch: NGO.
    Ein Staat mit dem Namen Bundesrepublik Deutschland existiert bei der UNO nicht.

    UNO Germany NGO Branch

    …..das Beste zum Schluß. Bitte nicht “das Heulen anfangen”, sondern gierig aufsaugen.

    Denn das wars noch nicht ganz mit der Täuschung durch die BRD Politik,
    Startschuß mit Beginn des Staats-Simulations-Theaters im Oktober1990!

    Ich halte fest:

    Die BRD ist als Staat bei der UNO am 03.10.1990 völkerrechtlich durch den damaligen Außenminister Genscher abgemeldet worden.
    Seit dem 03.10.1990 gibt es keinen Staat oder staatsähnliches Gebilde mit dem Namen BRD mehr!

    Genscher hat anstelle der BRD den Namen Deutschland eintragen lassen (siehe Auszug UNO Eintrag als Anlage anbei)

    Der Eintrag Deutschand “Germany” ist lt. Eintrag nicht handlungsfähig.

    Deutschland wird bei der UNO vertreten durch eine Nichtregierungsorganisation. Englisch: Non-governmental organization.

    Die Vertretung, die Deutschland als NGO völkerrechtlich vertritt, hat sich selbst den Namen BRD gegeben.

    Die Täuschung der Bewohner in diesem Land ist ohne Beispiel.
    Warum?Na ja, die BRD-NGO -das ist offenkundig- gibt sich als solche den Bewohnern dieses Landes nicht zu verstehen.Die BRD-NGO simuliert einen Staat, ohne dazu berechtigt zu sein…. es mangelt der BRD-NGO an allem, was einen Staat ausmacht.

    Die BRD-NGO darf im Auftrag der Alliierten lediglich die beschlagnahmten Gebiete verwalten.Diese NGO darf, wie alle anderen NGO`s, keine Gesetze erlassen, diese auch nicht überwachen, geschweige denn vollziehen lassen.Der Auftrag einer Nichtregierungsorganisation ist durch die Alliierten in der Ablaufbeschreibung, der Arbeits- und Organsiationsanweisung klar umschrieben:

    V E R W A L T E N!

    Eine Verfassung kann eine NGO gar nicht haben, es sei denn sie übt eine Diktatur gegen das eigene Volk aus und betreibt aktiven GENOZID!

    Das heisst, die NGO tauscht die Bevölkerung Zug um Zug einfach aus….na, klingelt’s langsam?!

     

    Der anliegende Auszug ist vom 27.10.2011. Der angegebene Link funktionert nicht mehr.

    Die BRD-NGO hat dafür gesorgt, das der Eintrag bei der UNO nicht mehr unter diesem Link zu finden ist – warum nur….?!

    An dem Status hat sich natürlich nichts geändert….. wie auch.
    Da nutzt es auch nix, jetzt alles an Brüssel abzugeben.

    Die BRD-NGO war zu keinem Zeitpunkt legitimiert, dies tun zu dürfen.
    Es fehlte ihr jegliches Recht.

     

    Übersetzung von Englisch in Deutsch
    UNITED
    NATIONS

    Generalversammlung
    Distr.
    GENERAL
    A/45/567
    3. Oktober 1990
    ORIGINAL: Englisch
    Fünfundvierzigsten Tagung

    VERBALE Eintrag datiert 3. Oktober 1990 DER GENERALSEKRETÄR
    Rhe PERMANENT REPRESERTATIVES OFMEMBER SRATES

    Der Generalsekretär der Vereinten Nationen beehrt sich, dem Ständigen Vertreter der …. Der Vereinten Nationen und hat die Ehre, ihn über Folgendes zu informieren, mit der Bitte, diese Informationen auch, um seine Regierung zu übermitteln.
    Auf Antrag der Bundesministerin für auswärtige Angelegenheiten der Bundesrepublik Deutschland, mit Schreiben vom 3. Oktober 1990 aus, sagte Bundesministerin für auswärtige Angelegenheiten wird auf die Bekanntmachung aller Mitgliedstaaten, Haupt-und Nebenorgane der Vereinten Nationen brachte, sowie der Sonderorganisationen und anderen Organisationen der Vereinten Nationen (verbundene siehe Anhang). Dieses Schreiben bezieht sich auf die Tatsache, dass durch den Beitritt der Deutschen Demokratischen Republik zur Bundesrepublik Deutschland mit Wirkung vom 3. Oktober 1990, den beiden deutschen Staaten vereinigt haben von einem souveränen Staat. Dieser Staat, als ein einziges Mitglied der Vereinten Nationen gebunden bleibt von den Bestimmungen der Charta in Einklang mit der feierlichen Erklärung des 12. Juni 1973: 1 /

    Das sagte Bundesministerin für auswärtige Angelegenheiten teilte der Generalsekretär in den oben genannten Schreiben, dass ab dem Zeitpunkt der Wiedervereinigung der Bundesrepublik Deutschland wird in den Vereinten Nationen unter der Bezeichnung “Deutschland” zu handeln.

    Der Generalsekretär wird Maßnahmen ergreifen, die in den Anwendungsbereich seiner administrativen Zuständigkeiten, Wirkung zu verleihen, vom 3. Oktober 1990, die Anmeldung in dem beigefügten Schreiben.

    1 / See Generalversammlung Dokument A / 9070

    90-24684 1889e (E)
    ANHANG

    Schreiben vom 3. Oktober 1990 von der Bundesministerin für auswärtige Angelegenheiten der Bundesrepublik Deutschland an den Generalsekretär

    Ich habe die Ehre, Ihnen mitzuteilen, dass durch den Beitritt der Deutschen Demokratischen Republik zur Bundesrepublik Deutschland mit Wirkung vom 3. Oktober 1990, den beiden deutschen Staaten vereinigt haben, um einen souveränen Staat, Form, die als ein einziges Mitglied der Vereinten Nationen gebunden bleibt von den Bestimmungen der Charta in Einklang mit der feierlichen Erklärung des 12. Juni 1973. Ab dem Zeitpunkt der Vereinigung wird die Bundesrepublik Deutschland in den Vereinten Nationen unter der Bezeichnung “Deutschland” zu handeln.

    Ich habe die Ehre, Sie zu bitten, um den Inhalt des vorliegenden Brief an die Bekanntmachung aller Mitgliedstaaten, Haupt-und Nebenorgane der Vereinten Nationen zu bringen, sowie der Sonderorganisationen und anderen Organisationen mit den Vereinten Nationen angeschlossen.

    Hans-Dietrich Genscher

  8. .

    Kriegsverbrechen: So grausam wüteten US-Soldaten in Deutschland

     

    Wehrmachtssoldaten ergeben sich US-Truppen: Verbrechen der Amerikaner wurden jahrzehntelang verschwiegen

    Unzählige deutsche Zivilisten fielen dem Wüten der Roten Armee gegen Ende des Zweiten Weltkriegs zum Opfer. Die Verbrechen der amerikanischen Truppen dagegen wurden lange Zeit nicht thematisiert. Das ZDF berichtet in einer Dokumentation nun ausführlich über Vergewaltigungen, Gefangenen-Ermordungen und Leichenschändungen der US-Truppen.

    Buchtipp zum Thema: Als die Soldaten kamen von Miriam Gebhardt

    Die Ergebnisse sind erschreckend: „Es hat Gewaltexzesse und auch Fälle von Blutrausch gegeben“, sagt die für den Film zuständige ZDF-Redakteurin Annette Harlfinger. Besonders während der Landung in der Normandie im Sommer 1944 kam es zu zahlreichen Kriegsverbrechen gegen Wehrmachtssoldaten. „Allein am D-Day hat fast jeder zweite deutsche Kriegsgefangene am Landungsabschnitt Omaha den Tag nicht überlebt“, betont Co-Autor Michael Renz. Nur ein Bruchteil der Straftaten wurde dabei von US-Gerichten geahndet. Studien des US-Kriegsministeriums, die auf überproportional viele Übergriffe hinwiesen, wurden kurzerhand für geheim erklärt.

    190.000 Vergewaltigungen durch US-Soldaten

    Renz und Harlfinger stellten jedoch fest, es gehe nicht darum, deutsche Verbrechen zu verharmlosen. „Vergewaltigungen und das Töten von Kriegsgefangenen waren im ‘Dritten Reich’ Teil des Systems. Es war legitimiert, solche Verbrechen zu begehen“, sagt Harflinger. Renz rechtfertigte zudem die Auslöschung Dutzender deutscher Städte durch die alliierten Bomberflotten. „Natürlich war es für die Zivilbevölkerung fürchterlich, aber dadurch wurden viele Leben gerettet.“

    Erst kürzlich hatte die Historikerin Miriam Gebhardt die sexuellen Übergriffe von amerikanischen Truppen in ihrem Buch „Als die Soldaten kamen“ thematisiert. Ihrer Schätzung nach verübten die US-Soldaten dabei etwa 190.000 Vergewaltigungen.

  9. Erdogan macht keinen Hehl daraus, in Deutschland versucht man es geschickter zumachen.

    Aber es ist doch ganz offensichtlich, das wir auch ein Überwachungsstaat werden .

  10. Egal was Erdogan der Wahnsinnige macht, Merkel braucht ihn um ihren Türkei-Deal durchzudrücken. Der so geändert wird, das es dem Wahnsinnigen passt und Merkel nicht auch noch daran scheitern wird.

  11. Wäre eine Militärdiktatur in der Türkei erfolgreich, was der Hilfstürke Özdemir sicher begrüsst, hätte es ganz andere Säuberungen gegeben., analog in dem Putschland Ukraine. Dort haben die Grünen auch nach Kräften mitgewirkt.

  12. Cem Özdemir ist ein elender Kriegstreiber und Islamist, der den Gennzid an Deutschen befürwrtet:

    Cem Özdemir, Bündnis90/Die Grünen
    (Quelle: Interview mit Susanne Zeller-Hirzel, letzte Überlebende der Weißen Rose):
    “Wir wollen, dass Deutschland islamisch wrd”

    (Quelle: Hürriyet vom 8.9.98 (auf türkisch), abgedruckt im Focus am 14.9.98):
    “Was unsere Urväter vor den Toren Wiens nicht geschafft haben,werden wir mit unserem Verstand schaffen!”

    (Die Eroberung Europas durch islamische Truppe und die Auslöschung "Ungläubiger"

    Mehr unter http://eu-diktatur.blogspot.de

  13. .

    Multimediale Massenverarschung in Echtzeit …
    … oder wie die “westliche Demokratie” ihre Zinssklaven in-FORM-iert.

    “… Manche Ereignisse geschehen, sind aber nicht wahr. Andere sind wahr, finden aber nie statt …”

    Elie Wiesel in Legends of Our Time, Schocken Books, New York, 1982

    Wie schwer war es doch noch vor einhundert Jahren, der Masse zu erklären, was sie zu glauben und zu denken hat. So mußten in den USA, deren aktiver Eintritt in den Ersten Weltkrieg längst beschlossen war, damals sogenannte Four Minute Men durch das Land reisen und den Leuten immer wieder “die Deutschen als bösartige Monster darstellte(n)”.

    Heute, in Zeiten der multimedialen Massenverarschung in Echtzeit, geht dies alles viel einfacher. Wer erinnert sich nicht an die Bilder vom 11.09.2001, als in Endlosschleife gezeigt wurde, wie zwei Flugzeuge in die Twin-Towers rasten. Kurz darauf kam die frohe Botschaft: Osama war`s. Er und seine vierzig Räuber hatten unter Zuhilfenahme von ein paar Teppichmessern das geschafft, was nach Äußerung eines russischen Militärfachmannes der Sowjetunion nicht auf dem Höhepunkt ihrer Macht gelungen wäre: Die komplette US-Luftverteidigung auszuschalten und so eine Aktion, inklusive des Anschlages auf das Pentagon, durchzuziehen.

    Die Stimmung unter der US-Bevölkerung war vor 9/11 eher kriegsunwillig und ablehnend gegenüber Präsident George Bush. Jedoch die Neocons, sprich die wahren Herrren der USA, hatten es erkannt: In ihrer Schrift “Project for the New American Century” verkündeten sie: “Wir brauchen ein neues Pearl Harbour …” Jedem halbwegs Aufgeklärten sollte mittlerweile bekannt sein, was der, von der Hintergrundmacht provozierte, Angriff auf Pearl Harbour wirklich war: Die Eintrittskarte der USA für den aktiven Einstieg in den Zweiten Weltkrieg. Daß das DEUTSCHE REICH nachweislich alles getan hatte, um diesen Krieg zu verhindern, interessiert den vom Systemhistoriker belehrten, auf pawlowsche Reflexe konditionierten, heimat-, kultur- und geschichtslosen, konsumierenden Zombie der Jetztzeit nicht mal am Rande.

    Nachdem das “neue Pearl Harbour” realisiert war, konnte die “Demokratisierung” der Welt, sprich die “Befreiung” von Ländern, welche sich nicht bedingungslos dem zionistischen Globalfeudalismus ausliefern, deutlich forciert werden. Da die Taliban nicht spurten, kamen die Bombenteppiche auf Afghanisten. Danach war der Irak fällig. Beginnend am 20.03.2003 (so was aber auch, zweimal 23) wurde der “neue Hitler”, Saddam Hussein, weggebombt, damit auch das irakische Volk die Segnungen der “westlichen Demokratie” erfahren durfte. So wie später auch das unter Gaddafi leidende Libyen. Auch wenn da nicht mehr 9/11, sondern ein anderes Märchen als Kriegsgrund genannt wurde.

    Libyen unter Gaddafi Libyen unter amerikanischer DemokratieInszenierter Terror war auch schon bis dahin eine gern genommenes Mittel, um die Menschheit mittels des Hegel’schen Prinzips (These, Anti-These und Synthese) immer weiter in die Sklaverei zu treiben. Aber mit den Ereignissen vom 11.09.2001 erreichte dieser eine neue Qualität. Was dann folgte, ist bekannt: Anschläge in Madrid, London, Paris …

    Seitdem beinahe jeder seinen mobilen Funkfernsprecher bei sich trägt, haben die Möglichkeiten der Echtzeitverarschung noch einmal deutlich zugenommen. Nun kann sich jedermann an jedem Ort durch die “freien Medien” sofort NACH-RICHTEN lassen.

    Was aber im Gegenzug passierte, war, daß seit 9/11 immer mehr Menschen begannen zu hinterfragen: Was war da wirklich geschehen? Wem nutzt es? Dieser Prozeß begann erst etwas stockend und nahm dann aber durch die unermüdliche Aufklärungsarbeit im Weltnetz richtig an Fahrt auf.

    Nun gab und gibt es unzählige weitere Versuche der multimedialen Massenverarschung wie z.B.:

            Die unter Ausblendung aller tatsächlichen Gründe für die Masseninvasion inszenierte “Flüchtlingskrise”

            Die menschengemachte Klimakatastrophe

            Die Vogelgrippe

            Die Schweinegrippe

            Das Ebolavirus

            Diverse Massaker in den USA

            Der Anschlag auf Charlie Hebdo

            Der Anschlag von Nizza

    Zum letzteren hier ein Bild:

    Nizza

    Ein jeder denke sich dazu seinen Teil. Übrigens kann man seit einiger Zeit bei entspechenden Agenturen Krisenschauspieler buchen. Da kam es schon einmal vor, daß die gleichen Personen zu-fällig bei verschiedenen Terroranschlägen unter den Opfern gesichtet wurden.

    Womit wir wieder beim Internet wären. Wenn es auch einige destruktive Seiten hat, so z.B. zur Desinfo und Verdummung der Massen, zu Kontrollzwecken und für Brot & Spiele genutzt wird, so ist es doch andererseits ein “Betriebsunfall” für das System, daß damit erstmalig auch für uns eine weltweite Plattform zur unabhängigen Meinungsbildung und Aufklärung zur Verfügung steht.

    Ob es um Geschichtsrevisionismus oder die Vorgänge der Gegenwart geht, noch nie zuvor konnten solche Erfolge bei der Aufklärung erzielt werden. So fielen z.B. die Inszenierungen Vogel- und Schweinegrippe vor allem deshalb innerhalb kürzester Zeit in sich zusammen, weil im Weltnetz die offensichtlichen Widersprüche dieser “Krankheiten” bekannt gemacht wurden.

  14. Oezdemir ist Deutscher? Finde den Fehler!

     

    Wenn ein Schwein in einem Kuhstall geboren ist, dann bleibt es trotzdem ein Schwein!

    • Das Zitat kommt aus dem englischen Sprachraum und lautet im Original:

      "If a dog born in a stable, it doesn't make it a horse"

      Meine Übersetzung: "Wenn ein Hund in einem Pferdestall geboren wird, macht das aus ihm kein Pferd!"

      Beide Zitate passen aber wunderbar!

      Dazu gehört auch die volksverräterische Abschaffung des sog. 'Abstammungsprinzips' durch die korrupte Politikerkaste in den 80-er Jahren.

      Damit waren die Weichen für die geplante Umvolkung/Genozid. des Deutschen Staatsvolks gem. Coudenhove-Kalergi Plan gestell:,was letztendlich auf den Genozid der Deutschen hinauslaufen soll. Immer nach dem Motto: ‚Es lebe der deutsche Volkstod!‘

      Die ‚Reform‘  von 1999 stellt eine radikale Umgestaltung des deutschen Staatsangehörigkeitsrechts dar.

      http://www.jurawelt.com/sunrise/media/mediafiles/13773/tenea_juraweltbd72_mertens.pdf

      Bundesverfassungsgericht 1987: "Der Staat hat die verfassungsrechtliche Pflicht, die Identität des deutschen Staatsvolkes zu erhalten!“

      30 Mai 2012

      Michael Mannheimer Blog 30 Mai 2012

      Das Grundgesetz geht vom "Deutschen Volk" aus. Noch 1987 hat das Bundesverfassungsgericht die Pflicht zur Erhaltung des deutschen Volkes als Verfassungsauftrag hervorgehoben und hat wortwörtlich verfügt:

       "Das Festhalten an der deutschen Staatsangehörigkeit in Art. 116 (1), 16 (1) GG und damit an an der bisherigen Identität des Staatsvolkes des deutschen Staates ist normativer Ausdruck dieses Verständnisses und dieser Grundentscheidung. Aus dem Wahrungsgebot folgt insbesondere die verfassungsrechtliche Pflicht, die Identität des deutschen Staatsvolkes zu erhalten." (Neue Juristische Wochenschrift, Heft 2, S. 1313 f., 1988)

      Auf diesem Hintergrund dürfte die Politik der letzten Jahrzehnte,  und vor allen Dingen der Merkelschen Umvolkungspolitik, Deutschland zu einer vollständig multikulturellen Gesellschaft umzubauen, den Tatbestand der Verfassungsfeindlichkeit und des Hochverrats an Deutschland erfüllen.

       Dass sich dessen noch kein Generalbundesanwalt angenommen hat, zeigt a) dass die Bundesrepublik kein souveräner Staat ist und auf Anweisung aus Washington D.C. handelt und b) das Ausmaß des Erfolges der 68er in der Öffentlichkeit und in der Justiz an. (…)

      Hier möchte ich bei dieser Gelegenheit einen  Kommentar  meines von mir  geschätzten INFO-68 zu diesem  Thema veröffentlichen:

      ….“Natürlich ist die Homogenität des deutschen Volkes nicht so vollkommen wie bei einer gezüchteten Pflanze, Tier, Ware, aber sie bildete sich über Jahrhunderte heraus. Die Einmischungen wurden mit der Zeit aufgesogen und assimiliert und man konnte bis dato sehr wohl auch äußerlich einen Türken von einem Deutschen unterscheiden.

      Aber wie man an der dauernden, aber im Vergleich zu den Türkenmuslimen noch gemäßigten Eigenbehauptung der Polen im Ruhrgebiet sehen kann, war auch das nicht vollkommen, hinterließ destruktive Spuren gegen den ursprünglichen Volkskörper, der mittlerweile erheblich ausgetauscht wurde, wogegen schon in früheren Zeiten deutsche Patrioten ihre Stimme erhoben wie Klopstock und Nikolaus von Kues.

      Das war aber dennoch noch was ganz anderes als seit 1970 mit der Massenüberflutung Europas durch kulturell, mentalitär und biologisch ultra-fremde Völkerschaften, ein Jahrtausendverbrechen (was auch mal  so geahndet werden könnte) in Landesverrat, Hochverrat, Völkermord, allerdings über die Jahrzehnte fast überall bei den indirekten Parteiwahlen vom asozialen Wahlpöbel, der am Stammtisch und im Café ganz anders redet (weswegen sich die dreisten grünroten Überfremder auch vor dem Rechtspopulismus fürchten, der da die Mehrheitsmeinung artikuliert!), gebilligt.

      Wir haben jetzt gewiss mehr als  20 Millionen Ausländer hier, davon 2/3 der nur minimal assimilierbaren Türken ,Muslime und Schwarze welche auch noch selbst wieder -alles von den ROTGRÜNEN gutgeheißen- zu 2/3  und mehr von Staatsleistungen leben.

      Das ist es, was Ihre politische Strömung will und fördert, natürlich nicht auf eigene Kosten und im Wahn, das Geld dafür und andere GRÜNrote Spinnereien wie die Parasiten-Industrien Bioökosolarklimna würde auf ewig sprudeln mit Billionen Staatsschulden.

      Daß ein Türke, Musel  oder Schwarzer das gut findet, hier zu leben wie in einem Eldorado-Paradies, ist klar, aber dass ein ‚Deutscher‘  sowas begrüßt, läßt auf einen Kapitaldefekt an Charakter und Verstand schließen, ist in jedem Falle übelster, todesstrafenwürdiger Nationalverrat.

      Na ja,  auch 1789 haben sich die volksverachtenden Machthaber in Unfehlbarkeit und ewiger Sicherheit gewähnt. Und die Nazis waren so fest von ihrer Sache überzeugt und sahen sich zur Gewalt gegen die Opposition berechtigt, dass sie den Terror erst beendet haben, als sie von außen verjagt wurden.

      Möglich ist das üble Heutige nur vor der Verwirrung des Geistes und Verlumpung der Persönlichkeit durch anhaltende Wohlstandsdekadenz wie im antiken Rom der Endzeit. In einfachen, noch im Existenzkampf stehenden Völkern ist sowas unmöglich, da würde man es nie dulden, daß ein Familienmitglied oder Volksgenosse oder eine Volks-Gruppe das eigene Land und seine Gelder an parasitäre Fremdüberfluter abtritt.

      Und wenn Völker solches duldeten, dann nur NACH SCHWEREN Kriegs-Niederlagen wie die Serben 1389 und später andere gegen die Türken und die Deutschen 1945 gegen die Welt-Macht-Zionisten, Westler und Kommunisten.

      Die Neu-Braunen haben also schon insoweit Recht, als sie die heutigen Nationen-zerstörenden und dekadenten Zustände mit 1945 in Verbindung bringen.“

      • Wenn ein Schwein in einem Kuhstall geboren ist, dann bleibt es trotzdem ein Schwein!

        Wenn ein Hund in einem Pferdestall geboren wird, macht das aus ihm kein Pferd!"

        hmmm….Der Homer beides gern Essen tut. 

        Der Unterschied liegt wohl in der Entfremdung des Menschen vom Menschlichen. Hund und Pferd liegen in der Empathie näher als ein Schwein. Das ist nicht schön Herbert. Wiege ab wie du selbst gewogen werden möchtest. 🙂

  15. Özdemir: Erdogan wird Putsch zu gründlichen Säuberungen nutzen

     

     

    Der muss es Wissen.Ist er doch im Glaube seiner nation.

  16. Auf einen Komentar des olivgrünen özdemirs, habe ich nur gewartet. Seine Worte sind die Rache eines Kleinstgeistes, der nicht mehr in seine alte Heimat einreisen darf.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here