NATO-Kommandeur zollt der russischen Armee seinen Respekt

Nachdem bereits deutsche NATO-Generäle bereits der russischen Armee ihren Respekt erwiesen haben, gibt nun auch der neue NATO Supreme Allied Commander in Europe (SACEUR) zu, dass er von der neuen russischen Armee schwer beeindruckt ist. Auch sein Vorgänger, der US-General Breedlove, äußerte sich zuletzt ähnlich.

Von Chris Saarländer

US-Armeegeneral Curtis M. Scaparotti ist noch nicht lange im Amt. Erst im vergangenen Mai löste er den US-General Breedlove ab, der nun seinen Ruhestand feiert. Unter dem neuen US-General wurde das großangelegte NATO-Manöver Anaconda in Osteuropa durchgeführt, welches unter vielen Pannen und massiven Protesten in der Zivilbevölkerung abgelaufen ist. Weniger Pannen gab es beim Einsatz der russischen Streitkräfte in Syrien, obwohl die westliche Leitpresse diesen Einsatz mit vielen Fehlinformationen und dreckigen Lügen torpedierte. Mehr Ehrlichkeit äußerte der neue NATO-Kommandeur, der seinem vermeintlichen Hauptgegner seinen Respekt zollte, wie Sputnik berichtete.

Vor allem war Curtis von den neuen russischen Langstrecken-Raketen beeindruckt, die punktgenau ihr ziel getroffen haben. Bereits im letzten Jahr gab es viele Berichte darüber, dass die westlichen Militärs von der Treffsicherheit der neuen Marschflugkörper beeindruckt gewesen seien. Das Gleiche gilt für die modernisierte Technik der russischen Luftwaffe, die über ein neues System namens SWP-40 ihre alten Raketen aus sowjetischen Beständen „lenkbar“ gemacht haben und im Einsatz gegen Terroristen ihre Treffsicherheit unter Beweis stellten.

Loading...

Auch sein Vorgänger, US-General Breedlove, warnte jüngst mehrfach vor der Schlagkräftigkeit der russischen Armee. Zuvor spuckte der ehemalige NATO-Oberbefehlshaber noch arrogante Töne und meinte, die NATO wäre imstande die russische Armee zu besiegen. Später haben allerdings US-Militärexperten das Gegenteil festgestellt. Die US-Denkfabrik RAND Corporation stellte in einem Bericht fest, dass Russland innerhalb von wenigen Wochen das NATO-Militär in die Knie zwingen könnte.

Lesen Sie auch:  Putin: "Es gibt keine Freunde in der großen Politik"

Unter anderem spielte Curtis darauf an, dass die moderne russische Kriegslehre überwiegend auf jener der alten Sowjetzeit basiere. Ergänzend ist hierbei anzuführen, dass die sogenannte Kriegslehre Russlands vor allem auf traditionelle Lehren basiert, wie beispielsweise auf den Klassiker „Vom Kriege“, welches der preußische General Carl von Clausewitz im 19. Jahrhundert verfasste. Das interessante an der Vita von Clausewitz ist die Tatsache, dass der Preuße im Jahr 1812 in die Dienste der russischen Armee trat, da er aus moralischen Gründen den französischen Feldherren Napoleon nicht unterstützen wollte. Wer kann ihm das verdenken?

Wenn ihnen dieser Artikel gefallen hat, können sie uns mit einer Spende (hier) unterstützen. Es besteht auch die Möglichkeit das neue ePaper oder ein eBook im Shop (hier) käuflich zu erwerben

Spread the love

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

13 Kommentare

  1. Der US-rael-EU-NATO sind binnen kürzester Zeit sämtliche Fälle davon geschwommen. Die stecken fest im eigenen Dreck, gleichsam in den eigenen Kot hineingedrückt, von höherer Hand. Das sind bloß noch die letzten Nerven Zuckungen eines ausblutenden Tieres. 
    Seit den Fünfzigern, war Kuba Dreck in deren Augen. Man staunte, binnen »weniger Minuten« waren sie plötzlich salonfähig?! Im selben Atemzug war der Iran vorzeigbar?
    Nach 6-jähriger diplomatischer Eiszeit ging’s Ratz-Fatz mit Isreael und der Türkei? Im selben Atemzug ging Türkei Russland?
    Der Brexit dürfte mE die Voraberkenntnis gewesen sein, das Deutschland nicht mehr als Besatzungsmacht zu halten ist, alsdann kann man zum auf die Insel ausweichen, um den Fuß wenigsten so noch am Kontinent Europa als Brückenkopf zu behalten, was indirekt auch heißen kann, die Engländer selbst haben gar nichts entschieden, das gewünschte Ergebnis könnten geradeso NICHT die Wähler entschieden haben.
    Die Juden haben durch und durch die Arschkarte, keine Freunde rund um den Globus, wohin man schaut. Die Palästinenser fortzumalträtieren sitzen die Juden nie aus. Hingegen der Russe, sitzt alles aus. Die europäischen nationalen Interessen und deren Trutz sind Granit für die US-rael Interessen.
    Der Überschmäh mit Holocaust, Nazi, Antisemitismus bewegt keinen Arsch der Welt mehr, mit dieser Herz Trumpf kann sich der Jude nicht einmal den eigenen Hintern  auswischen.
    Oh je. Oh je. Hochmut kommt vor den Fall. 4/5 der Welt haben mordsscheußliche, sündteure Rechnungen gegen diese Unnaturen und deren No-go Gesinnungen offen.
    Die Teilnahme der Gojim an den von ihnen produzierten Fäkalmedien, Presse, Runfunk,… sinkt und sinkt, weil stinkt. No Money. Tut leid.
    Oh je. Oh je. Unterjochung via CETA, TTIP, Pharma- und Holcausindustrie steckt verreckt. Rien ne va plus, Shit. Shit. Nichts geht mehr.
    Na dann schnell mal ein Strauß selbst gepflückter Veilchen, für die weltweiten Gegenspieler. Ein Handshake. Bussi. Bussi. War alles nicht so gemeint Brüder und Schwestern der aller anderen nicht erwählten Völker.
    Da werden wir uns nicht wundern, dass bald Kuschelkurs auf weiter Flur von den in der Ecke Angepissten kommt. Selbstredend ist das gespielt und nicht ernstzunehmen. Wenn ein Jude oder ein Amerikaner dir ein Geschäft anbietet, gleich Abwinken. Das sind Knebelgeschäfte mit Höllenzinsen. Die beiden mögen untereinander Geschäfte abschließen oder gleich Jude mit Jude. Na das geht überhaupt nicht. Denn der Jude sagt: Ich bin doch net meschugge und mach mit so an Saujuden a Geschäft. – …

    Ok. Wissen tu ich grade soviel, wie ein Blinder sieht. Aber mich wundert überhaupt nichts mehr. Jeder Angeber wird irgendwann einmal die Windelphase einzugehen haben, wenn ihm der eigene Urin schon zu den Nasenflügeln einndringt. 

    Sorry für ein zuviel an Emotion und Unsachlichkeit, in diesem meinem Posting.

  2. Dieser General Curtis M. Scaparrott scheint eine histionische Persölichkeitsstörung zu haben.

    Denn schon sein chinesischer Kollege SUN TZU hatte schon 600 vor Chr. folgendes gesagt:

    Wer dir geschickt ins Gesicht schmeichelt, der ist genauso geschickt darin, dich hinter deinem Rücken schlecht zu machen.

     

    Wer mich korrekterweise kritisiert, ist mein Lehrer. Wer mir fälschlich schmeichelt, ist mein Feind.

     

  3. Vielleicht folgt Curtis M. Scaparotti auch noch dem Beispiel von Carl von Clausewitz und tritt in die russische Armee ein, wenn er feststellt in welchem desolaten, bedingt verteidigungsfähigen Zustand, die NATO ist. Erst dann wird er glaubwürdig.

  4. Nach meiner Auffassung ist das Lob an der Leistungsfähigkeit der russischen Armee gerechtfertigt und daher kann man annehmen, dass General Skapparotti seine Aussage ernst meint. Das lässt uns hoffen, dass der 3. Weltkrieg vorläufig nicht in die heiße Phase eskaliert wird. Aber das hilft uns in Europa nur wenig. Sie haben immer einen Plan B. Und dieser wird über die vorsätzlich nach Europa geschleusten Islamisten gerade in die heiße Phase gebracht. Die bereits in der Nähe von Moscheen gefundenen Waffenlager sind natürlich nur die Spitze des Eisbergs. Gnade uns Gott.

    1. Am Lob eines Kriegshetzers und Kreigstreibers kannst du etwas Positives erkennen – da bist du aber falsch gewickelt.

      Den 3. Weltkrieg haben wir bereits seit Jahren – nennt sich "Krieg gegen den Terror". Und wer hat ihn ausgerufen? – Bush nach der false flag aktion 911 .

       

      Was mich besonders an deinen Ausführungen wundert: Du scheinst zu wissen wo man Waffenlager gefunden hat. Wo sind denn diese Moscheen? Bitteschön! Doch wohl nur in deinem von religiöser Hetz Propaganda überschwemmten Gehirn.

       

        1. DerPolitiker Ismail Tipi spricht davon, dass es >scheinbar< vor etwa einer Woche einen „Top-Secret-Einsatz“ des SEKs in Nordrhein-Westfalen gegeben hat.

          Das Wort SCHEINBAR bedeutet in der deutschen Sprache, dass es sich nicht um Wahrheit handelt, sondern eben nur den Schein nach.

          Wenn die Sache eine echte gewesen wäre, dann wäre das nicht ohne ein riesiges Brimborium über die Bühne gegangen.

          So aber ist das nur eine Politikerschau eines Wichtigtuers.

          Und bedenke – ein Fuchs jagt nie vor seinem eigenen Bau. 

           

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.