NATO-Gipfel: Deutschland im angloamerikanischen Bund – Neutralität Österreichs wertlos

Die NATO-Truppen in Osteuropa werden unter deutscher und angloamerikanischer Führungrolle agieren. Ziel ist die "Abschreckung" Russlands, welches bislang stets nur auf die Aktionen des Westens reaktiv handelte. Zudem müssen nun auch die neutralen EU-Staaten die NATO mitfinanzieren.

Von Marco Maier

Gestern beschlossen die Staats- und Regierungschefs der NATO die Stationierung von jeweils einem Bataillon mit rund 1.000 Soldaten in Estland, Lettland, Litauen und Polen. Diese fühlen sich von Russland bedroht, obwohl Moskau bislang stets nur auf Aktionen von NATO, EU und USA reagierte. Die bisherige Doppelstrategie der NATO, bestehend aus militärischen Muskelspielen und diplomatischen Gesprächen, wird damit fortgeführt. Denn neben der militärischen Expansion in Osteuropa sollen nächsten Mittwoch zum ersten Mal seit April wieder Gespräche im NATO-Russland-Rat stattfinden.

Deutschland selbst wird die europäische Führungsrolle bei den militärischen Abenteuern der NATO in Osteuropa übernehmen. So sollen rund 500 deutsche Soldaten in Litauen stationiert werden, welches direkt an die russische Exklave Kaliningrad (Königsberg) grenzt. Die USA übernehmen die Führung in Polen, die Kanadier in Lettland und die Briten in Estland die Führung der NATO-Bataillone. Damit reiht sich Deutschland direkt in die angloamerikanische Offensive ein.

Ein weiteres pikantes Detail des NATO-Gipfels: In gesonderten Budgets sollen die EU-Staaten künftig die Finanzierung der NATO mitübernehmen. Die Außenbeauftragte der EU, Federica Mogherini, schrieb in einem grundlegenden Strategiepapier: "Die Mitgliedstaaten müssen ihre in den Verträgen verankerten Verpflichtungen zur gegenseitigen Unterstützung und Solidarität in konkretes Handeln umsetzen. Die EU wird ihren Beitrag zur kollektiven Sicherheit Europas aufstocken und eng mit ihren Partnern – angefangen bei der NATO- zusammenarbeiten."

Lesen Sie auch:  Washington schickt erneut ein Kriegsschiff durch die Taiwan-Straße

Da das Ganze nicht über das eigentliche EU-Budget finanziert werden soll, ist das Europäische Parlament auch nicht in den Prozess involviert. Andererseits heißt dies jedoch auch: Selbst die neutralen EU-Staaten (inklusive Österreich) müssen so einen finanziellen Obolus an die NATO entrichten. Dies widerspricht jedoch den Grundsätzen der Neutralität dieser Staaten und stellt somit – zumindest im Falle Österreichs – einen eklatanten Verfassungsbruch dar.

Loading...

Wenn ihnen dieser Artikel gefallen hat, können sie uns mit einer Spende (hier) unterstützen. Es besteht auch die Möglichkeit das neue ePaper oder ein eBook im Shop (hier) käuflich zu erwerben. 

Spread the love

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

20 Kommentare

  1. Ist doch immer wieder interessant wie sich die Koordinaten verdrehen. Da bekämpfen mittlerweile ultralinke Kommunisten wie z.Bsp. die Italienerin Mogherini von Brüssel aus Putin, der ihnen zwischenzeitlich zu weit rechts angesiedelt ist um die Kommunisten im Westen vor den Kommunisten im Osten zu schützen. Noch vertrakter kann sich eine jahrzehntelange Weltanschauung nicht mehr verdrehen und die bürgeliche Mitte müßte sich eigentlich voller Verwunderung die Augen reiben, sofern sie überhaupt hören und sehen.

  2. Ein Batallion hierhin gekleckert,eins dorthin-was soll der lächerliche MilitärScheiß

    Selbst um den mickrigen Irak zu überfallen mußte die westliche Mörderbande ca. 500000 Soldaten aufbieten

    Kann mir nicht vorstellen das sowas den russischen Bären auch nur irgendwie beeindrucken kann

  3. …mit den USA zu gehen, heisst den Amis die Welt erobern! Vasallen müssen die amerikanische Pleite durch immer weitere Raubkriege stützen.

    Hier wird sich aktuell vieles entscheiden, denn die Menschen haben die Imperialisten vollkommen durchschaut.

    Russland ist uns als "Hemd" näher als die vollgeschissene "Hose" der Amis.

    1. Russland ist uns als "Hemd" näher als die vollgeschissene "Hose" der Amis.

      Treffend.

      Ein ekelhaft vollgesabbertes, schrilles, FinanzMonster.

      Was soll ich damit?

  4. Das kann für Österreich nur die stringente Verfolgung eines EU Austrittes bedeuten, will die österreichische Regierung nicht im Verdacht stehen, die Kriegsverbrechen der USA zu unterstützen!!!!!! Im orchestrierten Vorgehen mit jenen Staaten, die der EU und der kriegstreibenden Verbrecherorganisation NATO ablehnend gegenüber stehen! Was die Kriegsvorbereitungen gegen Russland im Baltikum betrifft, so sind sie, wie oben bereits erwähnt, quantitativ nicht für Russland bedrohlich, obwohl jederzeit aufstockbar, aber immense Waffenlager sind dort ja vorhanden. Abgesehen davon sind dort technisch militärische Anlagen installiert, die eine neue Art der Kriegsführung bedeuten und gleichzeitig personalreduziert betrieben werden können. Aber die hintergründige und perfide Absicht dabei dürfte doch die schleichende Machtübenahme Europas durch die NATO sein, also praktisch eine endgültige Totalbesetzung ganz Europas durch die USA mit dem Endziel, Russland und seine Rohstoffe zu erobern, und gleichzeitig das innovative russische Potential zu neutralisieren und als Konkurrenz auszuschalten. Und hier dient das "Feinbild Russland" als Feigenblatt, selbst in neutralen Ländern wie Österreich, Schweiz, Finnland und Schweden, die NATO als Machtinstrument zur Unterdrückung Europas zu installieren. Man muß sich von der Ansicht verabschieden, daß die NATO oder die Geheimdienste von Regierungen abhängige Institutionen sind. Es sind Instrumente der "Elite", deren Vorgaben die "Regierungen" zu befolgen haben und nicht umgekehrt. Sie stellen einen Staat im Staat dar oder die kommende Macht hinter der EU. Eine unheilige Bedrohung durch eine Gruppe von Personen, die gleichzeitig hinter den Banken, Konzernen und der NATO stehen. Also "the worst case" für die Welt, die man sich selbst in den kühnsten Albträumen noch vor 20 Jahren nicht vorstellen hätte können!! Die Vernetzung zwischen diesen Machtstrukturen wurde so raffiniert konstruiert, daß eine Entflechtung kaum möglich ist! Und das alles vor dem Hintergrund einer in tiefer Narkolepsie liegenden europäischen Bevölkerung, die mit der  erzwungenen und gelenkten Migration von Massen aus dem Nahen Osten schockiert wurde, und deren sozialer Standart so heruntergewirtschaftet wurde und weiter wird, daß dadurch ein geordneter und gut durchorganisierter Aufstand dagegen nicht möglich sein wird. Nebenbei wird die NATO die Niederschlagung eines Aufstandes übernehmen!

  5. Die Kosten dieser 'Abschreckung' Rußlands dürften für diese 'EU', mit den bevorstehenden Staatspleiten, verursacht durch die Schneeballsysteme einer außer Kontrolle geratenen EZB, die finanzielle Implosion dieses EUROsions-Systems bedeuten, so daß es nur noch etwas Geduld von seiten Rußland braucht um die finanzielle Leiche dieser 'EU' auf dem Fluß vorbeitreiben zu sehen. Es ist ziemlich unwahrscheinlich, daß eine Christine Lagarde, ein George Soros oder ein Michael Hasenstab noch weitere Milliarden US$ in dieses hoffnungslose EUROsions System pumpen werden, welches gegen alle Regeln der Ökonomie verstößt und nur noch Gelder verbrennt, anstelle zu erwirtschaften. Wahrscheinlich werden wir dann von unserer 'Wahrheitspresse' damit überracht, daß diese 'EU' eigentlich das Opfer ihrer eigenenTüchtigkeit wurde und dabei übersehen, daß das Ganze nur dadurch ausgelöst wurde, daß wir nicht gegen ein 'Europa' waren, sondern diese 'EU', mit den Machenschaften einer EZB, von vornherein gegen uns ( Sparer und Steuer-zahler ) war und sowas läuft immer schief.

     

  6. (Da bereits gelöscht worden, poste ich diesen Text öfter. Darf gerne zum Denken animieren und geteilt werden!) Man schiebt es immer auf die Politiker aber die könnten nichts tun ohne einen großen Teil des Volkes, der sich nach wie vor an der Leine rumführen lässt! Dass Wahrheitssucher und Kritiker in diesem Land ständig und immer als Nazis mundtot gemacht werden, liegt doch auch nur an Menschen die da mitmischen und sich vom Staatsfunk aufwiegeln lassen. Wir sind bei Arm/Reich angekommen, vergesst Links/Rechts! Wo sind denn bitte die gefährlichen Nazis heute? Außer ein paar Gruppen von hohlen Glatzen findet man doch nichts. Linksextreme (siehe Berlin) sind da schon gefährlicher und aktiver heutzutage(!).Werden aber nicht groß thematisiert, weil sie unerlässlich sind um friedliche Demos zu sprengen etc. Warum wurde die NPD nicht verboten? Weil ein gewichtiger Teil des Vorstandes aus V-Leuten bestand!!! Und warum? Weil nie die Absicht bestand sowas zu verbieten. Denn wie gesagt, mit der Nazikeule kriegt man in Deutschland jeden mundtot, auch wenn sich derjenige nur über ein Haar in der Suppe beschweren würde. Da hat der Staat die NPD lieber selber unterwandert um zu verhindern, dass die sich noch von selber auflösen und die rechte Panikmache in DE noch versiegt. Wenn die Leute mal als Menschen handeln würden und nicht als einzelne Gruppierungen, dann wäre die Welt vielleicht in Ordnung (Auch das ist natürlich leider nur eine Utopie, in meiner Argumentation muss ich mich natürlich auf die Ansichten des Hier und Jetzt stützen). Doch der durchschnittliche Mensch liebt es einfach zu sehr sich für eine Seite zu entscheiden und gegen die andere zu kämpfen (oder kämpfen zu lassen, siehe Fußball, nett aber im Endeffekt nur Opium fürs Volk.) Der Brexit wird angefochten, weil das Ergebnis nicht genehm ist. Würden wir die Prozentzahlen einfach tauschen, wäre es jedem Recht. Demokratie ist nur ein Biegebegriff. Es wurden wochenlang keine Argumente für die EU genannt, nur, dass die Welt buchstäblich untergehen würde bei einem Austritt. Einer funktionierenden EU dürfte ein Austritt eines Landes ja eigentlich kein großer Schaden sein! Aber siehe Portugal, Spanien, Griechenland, Italien… es funktioniert nicht. Und das Finzanzsystem hat nie funktioniert. Es ist auch garnicht ausgelegt dauerhaft gut zu klappen. Dieses ganze FIAT-Money-System etc. pp . braucht immer mal wieder einen Reset, meist durch Kriege. Wer es verfolgt hat der sah und sieht, dass die Welt seit langer Zeit massiv auf eine riesige Finanzkrise hinschlittert. Die Blasen werden immer größer, fiktive Werte werden zu realen stirilisiert. Durch massives Gelddrucken wird der Bruch immer weiter vorgeschoben. Dachte eigentlich, dass noch bis nach der US-Wahl gewartet wird. Aber durch den Brexit haben sie momentan einen guten Sündenbock gefunden. Also wenn das Zusammenbrechen beginnt passiert das natürlich plötzlich wegen den Briten, nicht durch einen Fehler im System, is klar…Dann stellen sie noch die frisch indoktrinierten Abiturienten (Wer prüft eigentlich was in die Lehrbücher kommt und was nicht?) vor die Kamera und lässt sie verlautbaren, dass ihnen ja angeblich die ´´doofen´´ Eltern die Zukunft ruiniert haben. Eben diese Eltern, die jahrelang in der EU ackern und im Gegensatz zu der Jugend Erfahrungswerte besitzt. Auch die Bahnhofsklatscher sind vorwiegend junge Leute. Angeblich weil sie weltoffener sind. Aber eigentlich weil sie die bis heute beeinflussteste Generation ist, die ´´Smartphone Generation´´. Dass es ein Unding ist, VERSCHIEDENE Nachrichtenseiten zu wälzen um eine MÖGLICHST objektive Meinung für SICH SELBER zu generieren, ist auch heute schon klar, ob bei Alt oder Jung. Der Trend setzt sich jedoch weiter fort. Was zählt ist Konsum und Glotze, uns gehts ja schließlich gut. Von der Jugend heute ist also nicht viel zu erwarten. Aber vielleicht bin ich zu pessimistisch, ich bin ja selber erst 21 Jahre alt.  Dem Westen geht es auch nur gut, weil der Rest der Welt diesen Luxus tragen darf. Jetzt werden auf ach so demokratischen Nachrichtenseiten einfach immer öfter Kommentarfunktionen geschlossen und hier auf Facebook unter dem angeblichen Banner des Kampfes gegen Hetze immer mehr kritische Kommentare gelöscht. Wer kontrolliert bitte, dass nicht auch Hetz-freie Kommentare gelöscht werden? Und ganz nach Orwells Wahrheitministerium denkt man offen über eine Bundesstelle für Netzzensur nach. Das Probem sind nicht die Hetzer sondern die Leute, welche auf die Hetze reinfallen! Aber nein, lieber massiv Redefreiheit beschneiden aber auf eben diese pochen wenn sich einer in Paris in die Luft jagt. Wir Deutschen werden fertig gemacht, weil wir Migranten nicht integrieren können, die sich nicht integrieren wollen. So wie Russland sanktioniert wird und ein Abkommen einhalten muss, das gleichzeitig von Kiev massiv und unkritisiert behindert wird. Schaut euch die Statistiken bzgl. der Integration von den türkischen Gastarbeitern von damals an. Das ist Jahrzehnte her und auch wenn es den Anschein hat, hat sich ein großer Teil bis heute nicht eingelebt. Wenn man die Arbeitslosenstatistiken hier betrachtet dürfte man annehmen, dass auch eigentlich nüchterne Integrationsstatistiken geschönt sein dürften. Türken sind jedoch, so schätze ich, noch etwas weltoffener als der große Teil der jetzigen Migranten, wie soll das dann mit denen aussehen? Das ist Utopie! Auch das wird als Rassismus abgestraft. Vergewaltigungsopfer schweigen oft lieber oder fangen an zu lügen und zu sagen,  Deutsche wären die Täter gewesen. Hass gegen Deutsche gibt es im allgemeinen Verständnis ja nicht, Hass geht ja scheinbar nur von uns aus. Als Deutscher pauschal als Rassist beleidigt zu werden, weil wir bis jetzt nicht alles hart Erarbeitete rausrücken wollen, ist für mich auch eine Art Fremdenhass. Keiner der Gutmenschen hat mal in den Koran geschaut (Ich thematisiere jetzt natürlich hauptsächlich den Islam, da er momentan so heiß diskutiert und nunmal leider auch oft unterschätzt wird. Dass mit uns Christen auch vieles Falsch ist, sollte ja schon klar sein, s.u). Im großen Ganzen gehören Ungläubige ´´verboten´´ und Frauen unterdrückt. Das ist deren Weltverständnis. NATÜRLICH trägt der Westen an vielen aggressiveren Ansichten auch eine Mitschuld. Wenn Al Qaida und IS im Gespräch sind, sollte man nicht nur an Islam denken, sondern auch an Geopolitik (siehe CIA-Bewaffnungen). Dennoch bleibt nicht zu leugnen, dass der Islam an sich für Gewalt am beeinflussbarsten ist. Hier kommen Männer mit Kindern als Frauen an, teilweise Mehrere gleichzeitig, die Richter sind machtlos. DAS KANN MAN ALLES NACHLESEN. Dass hier deutsche Frauen massiv vergewaltigt werden war, so ´´hetzerisch´´ es klingt, abzusehen. 70% der laut Medien armen Flüchtlingskinder und Eltern sind kampfbereite, gut gestylte junge Männer samt Smartphone. (ACHTUNG! Bei Argumenten wie diesem gebe ich nicht den Flüchtlingen die Schuld, ich beschreibe nur die momentane Wahrheit. Wenn wir in deren Umfeld leben würden und uns eine gewisse unausstehliche Dame einladen würde, dann würden wir wohl auch kommen. Haltet euch immer vor Kopf: Auch wenn Flüchtlinge  Verbrechen begehen, möglich gemacht haben es die ´´Volksvertreter´´. Da können Politiker wie Juncker auch gern mal fast täglich besoffen sein. Dass er und die ganze Kommission nicht gewählt ist, interessiert ja auch keinen.)Wie auch Nahles und Co. nun zugeben ist auch der massive Großteil keine Fachkraft und muss für etliche Jahre Sozialhilfe beziehen. Eine überwiegende Mehrheit kann nicht einmal lesen! Gerade zur Zeit der Automatisierung ist dieses Fachkraft-Argument ein doppelter Schlag ins Gesicht. Haben die Flüchtlinge gesagt sie wären Fachkräfte? Nene! Deswegen auch die Betonung, dass die Politik für aufkommenden Frust gegenüber Flüchtlingen die Schuld trägt. Das mag für uns unethisch sein aber das müssen diese Völker unter sich klären. Heißt nicht, dass wir uns dem beugen und Rassisten sind, wenn wir es nicht tun. JA ES GIBT EINEN GROßEN TEIL VON GUTMÜTIGEN FLÜCHTLINGEN, aber es gibt einen NOCH GRÖßEREN aus ´´Unintegrierbaren´´. Ich leuge nicht, dass in der Bibel nicht auch einige krasse Dinge stehen aber ich persönliche bin bei Religionen jeder Art vorsichtig und finde alle gehören abgeschafft. Was will man mit mehreren Religionen, die sich alle als die Auserwählten betrachten. Folgend sind andere nicht auserwählt, was in dessen Folge wiederum unmittelbar auf Konflikt ausläuft. Das Christentum mag zwar heute vernünftig dargestellt werden, hat aber ebenfalls mehr als genug Blut an den Händen. Was heute große Staatenkonstrukte sind, waren damals nunmal die Religion. Es dreht sich um Machterhalt. Die Kirche zB mag zwar viel geben, hat aber in der Summe bis heute weit mehr genommen!  Gesellschaftlich betrachtet natürlich christlich. Da packen sich Kriegstreiber ein ´´christlich´´ in den Namen und schon können sie ja nicht mehr böse sein, alles klar. Wir sind kein Armenhaus, das ist eine VOLKSWIRTSCHAFT.  Natürlich muss man moralisch handeln aber im Endeffekt geht es um Zahlen. Man ist kein Nazi wenn man sagt, dass die eigenen Bürger eines Landes als erstes kommen sollen. Und solange uns keine Eine-Welt-Regierung aufgezwungen wurde, sind Verbrechen von Gästen nunmal ´´unhöflicher´´ als von Einheimischen. Wenn sich einige durch Argumente wie im vorherigen Satz dann rechts radikalisieren, dann nur weil der Staat nichts tut und wir mit den Folgen konfrontiert werden. Merkel entscheidet für viele viele Millionen Menschen, dass sie einfach so hier einwandern können. Ohne eine Debatte im Bundestag, ohne eine Abstimmung. Diktatorisches Verhalten!! Aber dann heißt es ´´Wir schaffen das´´ und dass ja das Volk für Integration zuständig wäre. Nein, Integration muss in erstes Linie vom Staat bereitgestellt werden! Passiert kaum, lieber werden Deutsche gegen Migranten durch eine Misspolitik riesigen Ausmaßes gegeneinder aufgewiegelt, BEIDE SEITEN SIND OPFER. Divide et impere, das war schon bei den Römern so. Die Flüchtlinge gibt es nicht wegen angeblichen Nazis, die gibt es wegen der Zerstörung der Ordnung im Nahen Osten! Durch Millionen von Toten , verursacht durch den Westen. Für die Politiker sind Moslems Menschen zweiter Klasse. Hier wird zwar groß Trambam gemacht gegen Rassismus aber die Bomben werden nicht von uns normalen Bürgern abgefeuert! Gegen Russland wird jeden Tag massiv gehetzt. Ist das Rassismus für die Gutmenschen? Nein, da machen sie ja selber mit, muss für sie also folglich richtig sein. DOPPELMORAL wohin man guckt. NATO baut sich massiv aus, Länder werden destabilisert, Millionen vertrieben und getötet aber wer ist laut Tagesschau das Problem? Die ´´Reichsbürger´´ oder ´´Verschwörungstheoretiker´´. Am Ende sag ich nur: Wir, die Deutschen, eins wohl Dichter und Denker, haben das eigene Denken massiv eingestellt. Wir sind eins der Hauptprobleme, weil Millionen von uns brav mitmachen! Sie interessieren sich nicht für differenzierte Informationen, sie haben fast ihr geasmtes Politikwissen aus Tagesschau und Co. Wer die Nachrichten schreibt, kontrolliert und freigibt interessiert keinen, Propaganda gibt es ja angeblich nur Im Osten. Dass gewisse ´´Putins ´´vermeintlich andere beeinflussen wollen sollte uns weniger kümmern als wie WIR von UNS beeinflusst werden. Wir glauben einfach ganz utopisch da dran, dass der Staat uns ja nie belogen würde. Ohne Ramstein wäre der terroristische Bombenkrieg der USA im Nahen Osten nicht möglich! Merkel labert von Atomwaffenfreier Welt während die Amis ihre Atombomben hier modernisieren und uns zu einem Hauptangriffsziel in ihrem(!) Krieg machen. Wie immer muss Europa bluten und zahlen, Krieg auf US-Boden kennen se schließlich nicht. Deutsche wacht auf, ihr seid feige, dumme Idioten geworden! (Ob man heute auch Nazi genannt werden kann, wenn man die eigenen Leute kritisiert?)

    1. @domillo, wenn ich einen höheren Anteil junger Menschen im Lande wüßte, die ( wie Sie)  Kritikfähigkeit und erstaunliches Politikwissen vereinen würden, wäre mir nicht bange um eine lebenswerte Zukunft. 

  7. domillo,wie kannst du nur so etwas schreiben, schämst du dich nicht? so etwas gibt es nicht in der bddr !

    wir haben kein flüchtlingsproblem in gauckland, wir haben laut gauck ein bürgerproblem.

    bist du etwa auch so ein reisserischer "nazi"

    😉

  8. Es ist in Wahrheit grotesk. Gestern noch war die Abgrenzung zur Nato, als sie sich noch als reinen Verteidigungspakt verstanden hat, in Österreich wegen des Neutralitätsgebotes absolut  sakrosankt, heute wo sie sich als kaum verhohlener Angriffspakt versteht verursacht die Beteiligung der österreichischen rotschwarzgrünen Politik keinerlei Problem. Es wird eine Politik der völligen Werteumkehr betrieben und  das nicht zum Guten. Es handelt sich um die "babylonische Verwirrung".

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.