In Berlin wurde zum dritten Mal gegen den aktuellen Kurs der Bundesregierung mobil gemacht und aus ganz Deutschland fanden sich Demonstranten zusammen, die lautstark „Merkel muss weg“ forderten. Da sich bei dieser Protestaktion viele Personen aus dem rechten Lager zusammengefunden haben, kam auch Gegenprotest aus dem linksradikalen Antifa-Lager.

Von Christian Saarländer

Die Protestaktion in Berlin lief  unter dem Motto „Merkel muss weg“ und viele gaben ihren Unmut über den aktuellen Kurs der Bundesregierung – vor allem in Sachen Flüchtlingspolitik – kund. Kein Wunder, dass sich deswegen auch viele Personen aus dem rechten bis rechtsextremen Lager in Berlin eingefunden haben, die bereits am Bahnhof „Wir sind das Volk“ gegröhlt haben sollen. Einen kurzen Eindruck zeigt uns das Video der Berliner Nachrichtenagentur Ruptly, die live vor Ort einige Sequenzen twitterte.

Die Demonstranten brachten viele verschiedene Fahnen unterschiedlicher Nationen mit. Auch zu sehen war die Wirmer-Flagge, einst Symbol des Deutschen Widerstands vom 20. Juli 1944, danach in modifizierter Form ironischerweise die Parteifahne von Merkels CDU gewesen und in jüngster Zeit wieder von rechtspopulistischen Gruppen gerne gezeigt wird. Eine bunte Mischung von Fotos wurde auf diesem Tweet festgehalten, wo man beide extreme Lager sehen kann, die von der Berliner Polizei auseinander gehalten wurden:

Loading...

Insgesamt werteten die Merkel-Gegner ihre Demonstration als einen „vollen Erfolg“ und sicherlich brachten die schrecklichen Ereignisse in den letzten beiden Wochen vor allem die Islam-Gegner der Bewegung Zulauf. Aber auch der Gegenprotest aus dem linken Lager, der wieder mal die Polizei in Atem hielt, dürfte sich nicht über mangelnden Zulauf beschwert haben. Auch hier waren die Reporter von Ruptly vor Ort gewesen und twitterten unter anderem dieses Video:

Vor Ort war auch der britische Journalist Graham William Phillips, der vor allem für seine Kriegsreportagen im Donbass bekannt wurde. Auf dem Weg zur Krim machte sich der Reporter einen Eindruck von der Berliner Protestkultur und filmte beide Seiten, um sich ein umfassendes Bild von beiden Lagern zu machen.
 
https://twitter.com/GrahamWP_UK/status/759524426627022849

Sicherlich dürften sich neben den beiden extremen Lagern auch ganz normale Bürger auf die Straße begeben und ihre Meinung kundgetan haben. Dabei dürften die Gegendemonstranten in den westlichen Leitmedien besser wegkommen als der Anti-Merkel-Protest, auch wenn dort die Gewaltbereitschaft größer einzuschätzen ist.

Insgesamt vier Stunden Videomaterial stellte  RT Deutsch zusammen, wo man wie gewohnt ohne Kommentierung sich anhören kann, was die Protestler zu sagen haben. Insgesamt spricht die russische Nachrichtenagentur von bis zu 5.000 Teilnehmern am Samstag in Berlin.

Wenn ihnen dieser Artikel gefallen hat, können sie uns mit einer Spende (hier) unterstützen. Es besteht auch die Möglichkeit das neue ePaper oder ein eBook im Shop (hier) käuflich zu erwerben

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

30 thoughts on “„Merkel muss weg“ – Demonstration und Gegendemonstration in Berlin”

    1. Staat finanziert "Berufsdemonstranten" der Antifa!

      Ein fast unglaublicher SCHLAG ins GESICHT ist diese Honorar-Information an klamme Linksextremisten, welche im Netz zu finden gewesen sein soll.

      Darin heißt es: (Zitat)

      "Wieviel Staatskohle kann ich abgreifen?

      Dank der Mittel, die uns das Bundesamt für Antifaschismus für den Monat Februar zur Verfügung gestellt hat, können wir für folgende Demonstrantionen an Member von Antifa e.V. Demonstrationsentgelte auszahlen:

      Pegida Dresden:
      25 Euro pro Stunde plus Zulage des Freistaates Sachsen von 3,50 Euro pro Stunde

      Legida Leipzig:
      25 Euro pro Stunde plus Zulage des Freistaates Sachsen von 1,50 Euro pro Stunde

      Sonstige gida Demos: 25 Euro die Stunde

      Für allgemeine Demos gegen Faschisten wie npd, afd usw. wird die Höhe des Demonstrationsentgelts stets am Tag vor der Demo festgelegt. Die Höhe bewegt sich zwischen 17,50 Euro und 23,50 Euro.

      Neben dem Demoentgelt könnt ihr einen der ‪#‎48Busse‬ benutzen, sowie das Catering in Anspruch nehmen. Selbstverständlich kostenlos. Bei den meisten Demos bieten zusätzlich eine kostenlose Ausleihe von Hassis und Kapuzis an.

      Das Demonstrationsentgelt ist steuer- und abgabenfrei. Hier gilt eine Sondervereinbarung mit dem Bundesfinanzministerium." (Zitat Ende)

      Noch Fragen?!!!

  1. Die Logik des Autors verstehe ich nicht. Warum ist es kein Wunder, dass sich  wegen der Flüchtlingsdemonstration Demonstrante aus dem rechen Rand einfinden? Esrstens sind es keine Asylanten und Flüchtlinge gegen die demonstriert wird, sondern muslimische/schwarze/braude Infiltranten aus der transatlantischen-merkelschen-frankensteinschen-c-k-Vermendelungsküche. Mit diesen Infiltranten will auch ich nicht die Bohne etwas zu tun haben, obwohl ich mit dem deutschen Vaterland etwas gemein habe, nicht aber etwas mit Nazis. Wenn zufällig die Nazis mit diesem von den ostamerikanischen Superbankstern bezahlten Perversionsplan aus dem Jahre 1925 mit dem bekannten Judenhass reagierten, erscheint mir dies durchaus nachvollziebar , sie drehten dabei einfach bei der Wertung der Genüberlegenheit den Spiess mit den bekannten Folgen um, aber einem rational denkend Europäer kann es doch nicht verwehrt werden, sich mit aller Inbrunst gegebn diese hochkriminellen Pläne zu wehren, ohne dass man ihn im Wege derTotschlagskeule in die Nazi-Schublade schiebt!!!

  2. „Merkel muss weg“ 

    ———–

    Das kann aber nur der erste Schritt sein, denn Murksel, die ehemalige Stasi-Braut, das willige Werkzeug der wahren Mächtigen, um Rothschild/Rockefeller/Soros & Konsorten, ist jederzeit austauschbar.

    *

    ....dem rechten bis rechtsextremen Lager in Berlin eingefunden haben, die bereits am Bahnhof „Wir sind das Volk“ gegröhlt haben sollen

    —————

    Wenn irgendwelche Dummköpfe 'Wir sind das Völk' grölen, müssen die ja vom 'rechten Rand' sein, den 'Volk' oder 'Staatsvolk' oder gar 'deutsch' – das geht schon mal gar nicht. Das ist absolut Nazi und übelster Rassimus!

    'Volk'  gibt's nicht mehr – nur noch Konsumenten in der 'offenen Gesellschaft' (zu der jeder Kuffmucke Zutritt haben soll) und allenfalls ähäm….'Staatsbürger' mit Staatsbürgerschaft der BRD-Finanzagentur GmbH,  Sitz in Frankfurt, deren Geschäftsführerin die Stasi Merkel ist.

     

    1. Lach..ja wirklich wenn hunderte oder gar tausende aus dem Volk skandieren ''Wir sind das Volk''dann wäre das Narzistisch..?!

      Wenn aber ein Gesetzesbrecher und Alleinherrscher aka Merkel machen kann was sie will..und wenn's schiefgeht.. als persönliche Entschuldigung stets das Wort ''Wir'' in den Mund nimmt..ist's OK.

      Da lachen sich die Hühner schief.

      Man sollte vielleicht mal des EX- Vielvölkerstaats Jugoslawiens gedenken..und wie es endete.

      Aber dazu würde statt Profitgier ja ein Köpfchen gehören..aber leider schliesst das eine das andere aus.

      Die Dummheit züchtet sich ihre eigenen Feinde heran..und falsche Nachgiebigkeit beschleunigt den Zerfall.

    2. @DvB

      "ähäm…Staatsbürger…" als Bezeichnung für die Teppichanbeter zu benutzen, ist etwas abwegig, Herr von Bern.

      RICHTIGSTELLUNG: 'Staatsbürger' ist ein zusammengesetztes Substantiv aus 'Staat' i.S.v. Elite bzw. Obrigkeit und 'Bürger' i.S.v. Bürge bzw. Bürgschaft. Die Staatsbürger sind also all jene, welche für die Obrigkeit bürgen – idealerweise in Form ihrer Steuern, mit ihrem Vermögen und notfalls mit ihrem Leib & Leben.

      Staatsbürger zu sein hat somit etwas Tugendhaftes und zugleich Sklavisches. Nichts dergleichen ist von Muselmännern und Zigeunern zu erwarten!

    3. Es ist mehr als superpeinlich wie Tatsachen verdreht werden, Journalisten Code wird immer wieder vergewaltigt, muss ja da die Medien einfach in flaschen Haenden sind und jedem Ehrbahren Handeln abgeschworen haben, Lest mal das Buch Wahrheit sagen Teufel jagen von Gerad Menuhin,im uebrigen juedischer Abstammung, dann wird vielen ein Licht aufgehen! Und hoffentlich wird sich die Welt, das derzeitige Europa von seinen Tyrannen frei machen und sich in Millionenscharen erheben und wieder zurueck zur Kultur und Wurzel finden um in Frieden un Harmonie zu leben und nicht in Sklaverei. Es ist nicht mehr zu ertragen was in unseren laendern als Rechts oder Antisemitsch(letzteres im uebrigen ein faelschlich verwenderter Begriff) bezeichnet wird. Schaut mal ins Ausland wie es dort zugeht, da koennt ihr mak rechts und faschistisch oder national mit richtifger Wucht erleben und auch antisemitsch(wahrscheinich Anti Juedisch speziell Zionistisch gemeint). Welche Schuld sollen wir den tragen ausser das wir uns nicht gegen diese von Rothschild etc. aufgelegt Sklaverei wehren und nicht unsere Politiker zur Verantwortung ziehen.
      Der 1.und auch 2. Weltkrieg wurde den von wem ausgeloest? Waren das nicht die Rothschilds etc die im Hintergrund die Strippen gezogen haben?? Das hatte zur Folge das durch den von diesen erzwungenen Krieg mindestens 70.000.000 Millionen Menschen umgekommen sind fuer die Interessen von Minderheiten wurde grossflaechig Elend erzeugt. Genauso werden heute auch die Fluechtlingsstroeme ausgeloest und uns Mist aufgehalst der weiter Instabilitaet erzeugt und Unruheherde die dann zum zusammanbruch der letzten Systeme fuehren. Damit wird dann unsere Kultur ausgeloescht und unsere Errungenschaften und Werte und due Verusacher haben ihr Ziel erreicht!!

      Wacht auf und wehrt euch!!

  3. Dieses Gesindel aus den Beamtenstuben, " Hilfswerken" und " humantitären Scheinfirmen und Vereinen"….gehört eingesperrt. Hier wierden mit Aller Gewalt ,Steuergelder zweckenfremdet 

    Söldner werden bezahlt, um jeglichen Widerstand gegen die verbrecherische " Politik" dieser Verbrecherin Merkel und Konsortenkaste zu brechen und zu unterbinden. Wie lange sehen wir noch zu ,ohne dieses Pack zur Verantwortung zu ziehen, wie lange soll das noch so gehen, Tag ein, Tag aus, wird das Volk verbal getreten, verhöhnt und verspottet. Wer sind die da oben, Gott?……….mit Nichten.

  4. Die sogenannte pseudo Antifa sind nichts weiter als eine vom Merkelismus gefoerderte Schlaegertruppe von ganz gewoehnlichen , dummen und faulen Kleinkriminellen  !

  5. Er nun wieder

    Merkel-Gegner "gröhlen", Gegendemonstranten "tun ihre Meinung kund"

    Typischer Gehirnwäscheversuch.

    Keine Frage, bei wem die Sympathien des Autors liegen.

  6. Teile und Herrsche und die Menschen sehen die WAHRHEIT nicht.

    Wann gibts denn endlich mal ne Anti NWO Demo???

    wIR TRANSFORMIEREN       < 999

    1784121

  7. Aha, der Bericht kann ja nur von Christian Saarländer sein.

    Schon vor einigen Tagen, gab es auch einen sehr fragwürdigen Bericht von ihm, über den sich viele User aufgeregt haben.

    1. @Emma Mit "contra" hat der jedenfalls nichts am Hut. Er würde Bild und Spiegel und wie die gleichgeschaltete Presseorgane alle  so heißen, jederzeit zur Ehre gereichen. Mich juckt er allerdings in keinster Weise, da wir hier ein Forum haben, wo wir unsere Gedankengänge kundtun können und ein jeder sich einen Reim auf die eine oder andere Persönlichkeit machen kann. Er weiß ja im Prinzip ja auch nicht wo wir stehen, denn Papier ist geduldig!

  8. Drei Anmerkungen zum Artikel:

    1. Die "Wirmer-Flagge", ist nicht "Symbol des Deutschen Widerstands" sondern des antideutschen Hochverrats vom 20. Juli 1944.

    2. Wer die nach dem bereits gerichteteten politischen Katholiken, Zentrumsmann, Drückeberger und Hochverräter Josef Wirmer benannte Flagge trägt, ist bestimmt kein "Rechtspopulist", sondern ein Systemling.

    3. "Wir sind das Volk" – und zwar das Deutsche Volk, habe ich 1989 auch "gegröhlt" bzw. SKANDIERT. Das ist auch heute noch vollkommen in Ordnung und wer dagegen ist, belädt sich mit Schande!

  9. Das Verbrechersystem der BRD, im Verbund mit Gewekschaften, die einen Generalstreik gegen Hitler ablehnten und Kirchen, deren Pfaffen in beiden Weltkriegen die Waffen segneten, führt im Auftrag des internationalen Finanz…, einen Krieg gegen die deutsche Bevölkerung. Wenn Merkels Fachkräfte für Mord, Vergewaltigung und Diebstahl erkennen, daß sie hier auf der untersten Stufe stehen und nur für primitive Tätigkeiten taugen, werden sie sich gewaltsam nehmen, was sie wollen. Dann werden Demos nichts mehr bewirken, sondern es wird vermutlich in den ostdeutschen Ländern, die offene Grenzen bis nach Galizien haben, zu bewaffneten Untergrundaktionen kommen. Dabei kann es nach dem Vorbild von Nordirland und Südtirol zur Befreiung Ostdeutschlands von der verbrecherischen BRD kommen.

     

  10. Daumen hoch – für die Menschen die zur "Merkel muss weg " Demo gegangen sind und friedlich demonstriert haben.

    Wir sind das Volk, und sollten alle den Ars…. hoch kriegen, bevor Deutschland ganz unter geht. Und finde es eine Schande, das die gewalttätige ANTIFA nicht verboten wird. Stattdessen, wird sie auch noch von der Politik und versch. Bundesländern mitfinanziert.

  11. Das Problem ist leider nicht die Merkel allein. Die wird dann eben ersetzt vom Schäbigle oder der Betonfrisur. Und dann wird die Politik der "Raute des Grauens" einfach fortgesetzt werden.

    Alle Staaten müssen sich endlich von der Knute der Plutokraten/Oligarchen (den tatsächlichen Strippenziehern) und dem damit einhergehenden Finanzfaschismus befreien!

     

  12. Mal so gefragt : 

    Was, wenn Merkel weg wäre ? 

    Ich bin bin beileibe keine Freundin dieser BKin – aber ich stelle mir diese Frage. 

    Wer könnte denn WIRKLich noch etwas ändern ? Die " Alternative" ? (AfD) 

    Wer das glaubt hat auch an die Grünen geglaubt … 

    Also, wer könnte das Erbe dieser BKin antreten im Sinne des Volkswillen in D ? Und was will denn dieses Volk ?

  13. Wir befinden uns mittlerweile in einer fast aussichtlosen Situation. Da sind die "Zugewanderten" in einer Größenordnung, die uns gewaltig aufmischen wird. Unterstützt werden diese von der linken Mehrheitsgesellschaft einschließlich der Regierenden. Somit verbleibt ein Rest von Patrioten, Nationalisten und Konservativen, die zwar dagegenhalten, aber voraussichtlich wenig Chancen haben etwas zu ändern. Dazu kommt noch die mittlerweile eingetretene Unfähigkeit der Alternativen, die als Sammelbewegung dringend gebraucht würde, aber trotzdem nicht in der Lage ist, ihre Klientel zu begeistern und mit der richtigen Oppositionspolitik die Gegner wirkungsvoll zu attackieren. Wer noch an den Sieg bei der nächsten Wahl glaubt malt sich die Welt allenfalls noch rosig, mit Realtiätssinn hat das leider nicht mehr viel zu tun.

    1. Wir haben immer noch genügend hochentwickelte Staatsstrukturen (Institutionen,Rechtsstaat Exekutive usw.) um Ordnung und Sicherheit wieder herzustellen und mit den Invasoren in geeigneter Form fertig zu werden. Derzeit werden unsere Staatsordnungssysteme nicht zu unseren Gunsten eingesetzt, marginalisiert oder gar g e g en  uns selbst in Stellung gebracht. Die jetzige Staatsmacht ist an der  Z e r s e t z u n g  und  Z e r s t ö r u n g  dieser hochzivilisierten Ordnungsstrukturen interessiert und betreibt diese. Daher müssen wir als Volk umso stärker daran festhalten und  keinesfalls deren Abschaffung Vorschub leisten in dem wir selbst vorauseilend diese bereits als besiegelt hinstellen, sondern deren Nichtumsetzung scharf kritisieren und bekämpfen und deren Bewahrung einfordern! Das ist meiner Meinung auch eine der wichtigsten Aufgaben einer echten Opposition. Nämlich  die Wahrung des freiheitlich demokratischen Systems und unsere hochzivilisierten weltweit anerkannten Staatsordnung. Wenn in diesem Sinne ein politischer Paradigmentwechsel stattfindet werden sich die Verhältnisse sehr schnell und deutlich wahrnehmbar auch im Alltag des Volkes verändern, das Land wird aufatmen wenn der totalitäre politische Druck der alles und jedes wie eine Krake umfasst  beseitigt ist. Die Folgen der Zustände die von den derzeitigen Bundestagsparteien angerichtet wurden werden die Menschen im Alltag immer mehr bedrücken, auch solche die immer die gleichen Parteien wählen weil sie sich für Politik nicht interessieren. Wenn dieses Klientel der Altparteien völlig wegbricht stehen die Chancen nicht schlecht, daß die Altparteien, so wie wir sie kennen, ihre hochverräterische Attacke gegen Volk und Land selbst nicht überleben werden. Anzeichen dafür sind in Österreich  und Deutschland festzustellen. Die politische Entwicklung der AfD  in Koalition mit dem Volk ist dabei ungeheuer wichtig. Man muß mithelfen, daß die Partei richtig auf die Beine kommt und einen Kurs in diesem Sinne fährt. Es ist immerhin eine Chance!

  14. Hier hat der Autor die Maske abgenommen und klar zum Ausdruck gebracht wo er steht.Ich habe schon länger skeptisch zugesehen wie kritische Autoren verschwanden (Henry Paul,Thomas Roth z.B.).Hat der Besitzer gewechselt?

    Man muß wohl so lesen wie es früher in der DDR üblich war und zwischen den Zeilen lesen.Da fällt mir der Thälmann Film mit Günther Simon ein als er im Gefängnis die Zeitung in der Hand hielt die völlig zerschnitten war von herausgeschnitten Artikeln.

  15. ach, zenzorship ein mahl, ist gut in der vierte reich…

    FUCK OFF MERKEL and fuck off to all the pussies who won’t take action against their new nazi dictator

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.