Maas warnt nach Axt-Attentat vor vorschnellen Urteilen über Integrationspolitik

Maas warnt vor vorschnellen Urteilen über das Scheitern der Integrationspolitik, denn die große Mehrheit der Terroristen die Anschläge in Europa verübten, sind hier aufgewachsen. – Jetzt platzt uns aber der Geduldsfaden! Hier aufgewachsen oder nicht, wir wollen einfach keinen islamistischen Terror. Islamistischer Terror kommt natürlich nur von den Muslimen, wovon man in Deutschland nicht noch mehr haben will, weil damit die Terrorgefahr steigt. Und Der Axt-Terrorist ist schon als Flüchtling nach Deutschland gekommen, und zwar im Juni 2015.

Von Redaktion/dts

Nach dem mutmaßlichen islamistischen Anschlag auf die Insassen eines Regionalzugs in Bayern hat Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) vor vorschnellen Urteilen über das Scheitern der deutschen Integrationspolitik gewarnt. "Die große Mehrheit der Terroristen, die Anschläge in Europa verübt haben, sind hier aufgewachsen", sagte Maas der "Bild".

"Sie sind nicht als Flüchtlinge zu uns gekommen. Jetzt alle Flüchtlinge pauschal unter Generalverdacht zu stellen, würde den Integrationsprozess weiter erschweren." Maas bezeichnete den Angriff als "eine brutale und grausame Tat", die jetzt "sehr sorgfältig aufgeklärt werden" müsse.

Der Minister mahnte jedoch zur Besonnenheit. "Es besteht kein Grund zur Panik. Dennoch ist klar: Deutschland bleibt weiter ein mögliches Anschlagsziel", sagte Maas. "Und wir müssen wir auch ehrlich sagen: Der Terror kann uns leider genauso wie andere Länder immer und überall treffen. Absolute Sicherheit kann niemand garantieren."

Teilen Sie diesen Artikel:
Lesen Sie auch:  Peking will verhindern, dass Terroristen von Afghanistan aus nach Xinjiang eindringen

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Loading...

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: redaktion@contra-magazin.com nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

27 Kommentare

  1. Wenn ich wie diese Schwuchtel in nem Einfamilienhaus in ner luxuriösen Reihenhaussiedlung am Stadtrand leben würde, dann würd ich auch vor nem vorschnellen Urteilen der Ariesierungpolitik Integrationspolitik warnen

    1. Diese Pose macht den Maas-Riegel auch nicht intellektueller oder gar interessanter… Umsonst das Geld beim Fotoprofi ausgegeben. 🙁

      1. Seine Forderungen sind nicht Maas los, denn wir dürfen nicht alle Menschen über einen Kamm scheren, alle in einen Topf werfen, alle Einzelfälle so Maas los addieren. Denn dahinter verstecken sich sowas wie Einzelschicksale, die wie ein Heiland auch wir kurieren können: Aus dem Füllhorn der EZB und der Waffenlobby, mit Hilfe der USA und der NATO, mit gutem Willen, und neuen Grenzen! Wir und DIE dürfen nur die Hoffnung nicht aufgeben: Wir schaffen das!

  2. Vorschnelle Urteile? Es scheint doch so, dass der langsamste Denker mittlerweile ohne besondere Mühe dahinter kommen müsste, dass die "Integrationspolitik" total gescheitert ist!

    Bemerkenswert ist ausserdem der letzte Satz des Ministers "Absolute Sicherheit kann niemand garantieren". Ein Innenminister der öffentlich bekennt, dass er die Sicherheit der Bürger weder gewährleisten kann, noch überhaupt gewährleisten will. Zum Vergleich in der freien Wirtschaft. Wie lange könnte sich wohl ein Buchhalter in einem Betrieb halten, der seinem Chef sagen würde, dass er von Buchhaltung keine Ahnung hat?

  3. ''Der Terror kann uns immer und überall treffen''.

    Bei der deutschen Politik wirklich wahr..ausser man wohnt geschützt und wird geschützt..gelle.

      1. Ne eher das Gegenteil, bin sogar Fan des Faschismus. Allerdings beziehe ich mich da eher auf Leute wie Dollfuss, Franco und Mussolini…dagegen halte ich von Hitler, Mao und Stalin genau null

        NationalSOZIALISMUS ist für mich der selbe Dreck wie alle anderen Sozialismen und sonstige linksbraune Strömungen. Überhaupt hat Nationalsozialismus nicht mal was mit Faschismus/Nationalismus zu tun, sondern basiert auf ner ziemlich kranken bolschewistischen Ideologie, wo man ne modifizierte Version des Klassenkampfs/Rassenkampfs auslebt – also etwas was Nation und Volk auseinander reißt

        Faschismus und Nationalismus dagegen kennt keinen Klassenkampf/Rassenkampf, sondern Anti-haltung gegen Sozialismen und dem Internationalismus – also eint die Nation und das Volk 🙂

  4. Hat alles nix mit dem Islam zu tun…………schuld ist wie immer der Dummdeutsche, weil dieser sich nicht an die Flüchtlinge anpasst.

    Schuld ist das Merkel, in keinem Land der Welt können Menschen völlig unkontrolliert einreisen, ausser in Dummland, auf Anordnung Merkels und mit stillschweigender Duldung des gesamten Bundestages.

    Die Zeichen stehen auf Bürgerkrieg, verantwortlich dafür sind alle etablierten Parteien, die das Wohl des Volkes verkauft und verraten haben. Deshalb auch die Eile die BW im Inneren einzusetzen. Erstes Etappenziel ist es, den Notstand auszurufen, danach wird die EU-DSSR errichtet. Bei Widerstand wird sofort geschossen.

     

     

  5. Ich warte nur noch auf folgenden Spruch: ""Die große Mehrheit der Terroristen, die Anschläge in Deutschland verübt haben, sind hier aufgewachsen, und Opfer der Gesellschaft". Dann schließt sich wieder der Kreis.

  6. Was für Leute haben hier eigentlich das Sagen? Super-Heiko, geh in Talkshows und nimm auf jeden Fall deinen Beifallklatscher mit, damit du wenigstens im Ansatz das Gefühl vermittelt bekommst, Ernst genommen zu werden!

    Was ist das bloß für eine Flasche!

  7. Dass Mass das nicht versteht, es gibt alles nur keine Integrationspolitik. Integrationspolitik würde Freiwilligkeit des Wirtslandes voraussetzen. Diese nach Deutschland eigedrungenen Menschen sind Infiltranten, gesteuert von einer fremden Macht und deshalb als solche auch so einzuschätzen.

  8. Solche Typen wie der, werden im Ernstfall die ersten sein die im Flieger sitzen und das Land in einer Nacht- und Nebelaktion verlassen. Das ist so sicher wie das Amen in der Kirche, da kann man sich als Bürger felsenfest darauf verlassen und die Bevölkerung kann sich dann mit dem angerichteten Schaden, so oder so, auseinandersetzen.

  9. Ich musste die Tage lachen, war aber sehr erstaunt derartiges zu hören.

    Da sagte doch in ner Stammtischrunde ein älterer Herr "auf Maas wartet schon ne Straßenlaterne", das hat mich echt geschockt.

  10. Was würde dieser Maas sagen, wenn ER die Axt in den Kopf geschlagen bekommen hätte? Wäre er immer noch so nachsichtig? 😉

  11. Wieder eine neue Maas Regel. Fährt der eigentlich gelegentlich Eisenbahn? Aus der Nähe betrachtet sieht bekanntlich alles anders aus.

  12. Nachrichten aus dem Wolkenkuckucksheim. Stereotype Stehsätze die das Volk hinters Licht führen sollen. Er will uns einschwadronieren, daß das was jeder als weiße Farbe sieht, eigentlich nicht weiß ist, sondern schwarz. Wers nicht glaubt hat mit Schergenbesuch zu rechnen!

  13. Bei diesem Rechtsstaat (dieser Begriff wird ständig wiederholt, warum wohl) , dazu mit diesem Justizminister, besteht kein Grund zur Panik? -. da muss man ja laut lachen ! Der Bürgerkrieg gärt bereits !

  14. Vielleicht sollte man warnen vor vorschnellen Urteilen ueber eine Politik dass der Schutz und Meinungsfreiheit sein eigene Volk nicht mehr interessiert? Kommt auf das gleiche an. Is dieser mensch wirklich so dumm und ignorant dass er glaubt dass was aus seine eignen Mund manchmel kommt? Er soll zu Optiker gehen und das Klarglas in sein Brillen mit Rosarot austauschen. 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.