Ein Islamunterricht an den Schulen soll muslimische Jugendliche aus dem Griff von radikalen Imamen befreien. Deshalb fordern Kommunen und Kirchenvertreter einen solchen.

Von Redaktion/dts

Nach dem Attentat in Würzburg haben Vertreter der Kommunen die allgemeine Einführung von Islamunterricht an staatlichen und halbstaatlichen Schulen gefordert. "Es ist angemessen, Islamunterricht auch an staatlichen oder staatlich kontrollierten Schulen anzubieten", sagte Gerd Landsberg, Hauptgeschäftsführer des Städte- und Gemeindebunds, der "Rheinischen Post". Dadurch gewinne der Staat mehr Kontrolle über die Erziehung muslimischer Jugendlicher.

Zuvor hatten auch führende Kirchenvertreter gefordert, den Islamunterricht an Schulen verpflichtend zu machen, um den Einfluss der oft aus dem Ausland kommenden Imame in den Moscheen auf Jugendliche einzudämmen. Die zunehmende Zahl der unbegleiteten minderjährigen Flüchtlinge stelle eine große Herausforderung für die Kommunen dar, sagte Landsberg. Derzeit befänden sich bereits 68.100 jugendliche Flüchtlinge im Alter von zumeist 15 bis 17 Jahren in der Obhut der kommunalen Jugendhilfe.

"Wir gehen dabei von jährlichen Kosten von rund 2,7 Milliarden Euro aus", sagte Landsberg. "Die Herausforderung liegt in der hohen Zahl und in der Schnelligkeit, in der die Maßnahmen greifen und bei den Betroffenen ankommen müssen. Sonst besteht die Gefahr, dass ein zu großer Teil dieser jungen Menschen in Parallelgesellschaften abdriftet", sagte auch Hans-Günter Henneke, Hauptgeschäftsführer des Deutschen Landkreistages, der "Rheinischen Post".

Loading...
Loading...

42 KOMMENTARE

  1. Wie Bitte??? Die Verantwortlichen,die uns das eingebrockt haben,sollten zur Rechenschaft gezogen werden und das sind wohl jede Menge! 

        • So schaut's aus, tomtom. Inkompetente schaukeln das Land ins Chaos.

          Allerdings darf bzw. muss man erkennen das es die Kommunen sind die den Laden noch zusammenhalten und wo sie noch Politiker finden die was taugen und wirklich versuchen bestmöglich ihre Kommune voran zu bringen. Die Idee den Islamunterricht von privaten Einrichtungen an öffentliche zu holen um selbst zu bestimmen was gelehrt wird macht schon Sinn um die radikale Auslegung in den Griff zu bekommen.

          • Wie will man etwas in den Griff bekommen, was an sich radikal ist? Es ist nur noch Schwachsinn. Das Buch "Mein Kampf" wird verteufelt, aber der Koran, von denen es 2 Ausfertigungen gibt, will man im Schulunterricht behandeln. Man kann eine Sache nicht schön reden, wenn sie schwarz auf weiss, so im Buch Gottes steht. Es gibt nur eine Option, Verbot des Islam und Säuberung vom islamischen Glauben – mit allen Konsequenzen, es muss Schluß sein mit der rosroten Sichtweise, das sind wir unseren Kindern schuldig.

      • Stellen wir uns doch einmal vor, der Erdogan würde die Macht in Berlin übernehmen. Ratz, Batz, wäre Ordnung. Von mir aus darf er.

  2. Ich höre immer das Reden von Parallelgesellschaften, aber was ist das Gegenteil davon? In unserer "Gesellschaft" gibt´s doch auch etliche Abschottungen genannt Schichten, oder etwa nicht? Versuchen Sie mal mit Schlabber-Thirt in die Oper zu kommen, oder ihren Rolls Roye in einem Slum (pardon, ich meinte sozial benachteiligtes Viertel) zu parken. 😉

    Übrigens gibt´s auch Atheisten die Attentäter/Mörder waren. Soviel zum idiotischen Vorschlag durch schulischen "Religionsunterricht" Attentate verhindern zu können.

     

    • Diese Aussage: " Dadurch gewinne der Staat mehr Kontrolle über die Erziehung muslimischer Jugendlicher. "

      finde ich dabei wohl am bedenklichsten, denn das sagt aus, dass sie Kontrolle über die Erziehung und somit das Gedankegut aller anderer Jugendlicher haben oder gerne hätten.

      Irgendwie werde ich das ungute Gefühl nicht los, dass wir sehr bald wieder wie bereits 1848 um unsere menschlichen Grundrechte kämpfen werden müssen. Gauck hat es ja allen EU-Sklaven mehr als deutlich gesagt "nicht die Eliten sind das Problem, sondern die Bürger"

      • Sie sagen es!

        Tja, staatliche Schule ist nichts anderes als Gesinnungskontrolle!

        Immer  alle schön das Systemhampelmännchen mitmachen! 😛

         

  3. Angeblich haben 60 Prozent davon am 1.1 Geburtstag.

    Unertraeglich wie grob fahrlaessig oder auch vorsaetzlich hier das Land destabilisiert und ausgeplündert wird.

    Das die Sozialsysteme daran kollabieren, daran kann wohl kein Zweifel mehr bestehen. 

    Ich sprach vor 2 Wochen mit einem hohen Beamten sofern es soetwas ueberhaupt gibt und er sagte ihm waere immer klar gewesen, dass es hier alles auseinanderfliegen werde jedoch ueberrasche ihn nun nur die Geschwindigkeit.

    Er erzaehlte mir, dass er sich nach einer Bleibe in Suedamerika umsehe und sein Zeithorizont des Kollaps sei 10 Jahre.

    Das hat mich dann doch noch ueberrascht aufgrund der Weltkriegsbedrohung.

     

  4. *seufz* Diese Blödheit ist doch wirklich nicht mehr zu fassen. Als Antwort auf galoppierende Islamisierung und massive Forcierung islamistischer Anschläge fällt denen genau das ein, dass wir noch mehr Islam-Unterricht an den Schulen brauchen?!?

    Wieviel muss man eigentlich koksen, um so dermaßen bescheuert zu werden???

      • @ Marco Maier

        Klar, alle Religionen sind gleich!

        Während Jesus Christus als armer, bescheidener Wanderprediger durch die Lande zog, und Liebe predigte machte der 'Gesandte', das leuchtende Vorbild aller Allahisten als Räuberhauptmann, Mordgeselle (der Gesandte tötete mit seinen eigenen, gesegneten Händen), Wegelagerer, Plünderer, Tribut-Erpresser, Bigamist, Sklavenhalter, Vergewaltiger und Harembsbetreiber Karriere.

        Und ganz so nebenbei war er auch noch gierig!

        25 Prozent (manchmal sogar 100 Prozent) der Beute, die seine 'Gotteskrieger' überall machten, gehörte dem Gesandten!

        Was zeitweilig zu Unmut unter seinen Gefolgsleuten führte!

        Der Prophet: Razzia und Kriegsbeute

        http://derprophet.info/inhalt/razzia-kriegsbeute-htm/

        Als der unheilige 'Gesandte' im Jahre 632 die Augen schloss, hatte er es vom armen Vollwaisen zum reichsten und mächtigsten Mann Arabiens geschafft.

        Das nenn ich eine Karriere!

        Alle Religionen sind gleich!

         

      • Herr Maier, sehen Sie#s mir nach wenn ich da unversöhnlich wirke. Aber hier in Europa HAT DER ISLAM NIX VERLOREN!
        Wenn die Jung-Musles Religionsunterricht wollen, dann soll sich dieses GESINDEL nach Saudiarabien verpissen, dort kriegen sie Allah bis sie vollkommen deppert im Schädel sind!
        Aber wieso müssen wir HIER in Europa dieser Geisteskrankheit auch noch Vorschub leisten?

        Ethikunterricht ja, Religion (scheissegal welche) NEIN!!!

  5. Wie jetzt? Den Islam beherrschen die doch aus dem "FF": Nur der Terrorist von Schweinfurt hatte noch Nachholebedarf.. –Wie man Axt und Messer richtig einsetzt um ungläubige  mit Sicherheit vom Leben in den Tod zu befördern! Aber für den kommt der gutgemeinte Ratschlag zu spät. Da hättet ihr Vertreter der Kirchen (?) und Bürgermeister früher ausschlafen müssen!! Wie kann man nur sooo nachlässig mit den Bedürfnissen der Liebreizenden minder(bemittelten

  6. Sehr witzig Islamunterricht der Islamische Jugendliche vom verbrecherischen Islam befreit. So wie den Zugattentäter für den alles getan wurde um sich zu integrieren und sogar Eltern und Zuhause bekommen hat. Aber das war bestimmt ein Einzelfall, leider häufen sich die Einzelfälle. Der Staat hatte die Kontrolle über diesen Bastard und ? Was ist aus guten Willen geworden, ein Masaker. Diese Inzestbande die nicht begreifen können wie wir hier leben sollen gefälligst da hin wo sie hergekommen sind. Ausserdem war dieser Verbrecher kein Afghane sondern Pakistani wie man ermittelt hat, also wieder mal eine falsche Indentität

  7. Nicht Islamunterricht sondern die Sprache die bei den Typen am meißten verbreitet ist sollte unterrichtet werden damit man als Deutscher versteht was die sich so ungestört unterhalten können. Es ist schon manchmal etwas sonderbar wenn man sieht wie die gestikolierend sich unterhalten und die Mimik dabei sieht. Ich habe so die Vermutung das die sich was anderes  untereinander unterhalten als das was sie uns erzählen, was mir auch einer erzählte der bei solchen Typen angestelt ist bei hier schon "Integrierten". Ganz wichtig ist? das man nicht nach unten schaut wenn die einem ansehen, keine Unterwürfigkeit und Angst zeigen. Begegnende Gruppen möglichst rechtzeitig meiden.  Mit erkennbarer Körperspannung und festem Blick und Stimme entgegnen treten und auf keine Diskussionen einlassen. Bei meinem "bösen Block" schauen Einige von denen sogar weg. Allerdings habe ich bei den Versuchen immer eine Hand in der Hosentasche, man kann ja nie wissen. Die wissen nicht was ich darin habe. Die türkischen Mütter erziehen ihre Söhne zu Männern, die meißten deutschen Mütter erziehen ihre Söhne,  politisch korrekt, zu Waschlappen. Wo soll das hinführen?

  8. Islamunterricht oder in Wahrheit „weiter Verdummung&Verblödung der Ungläubigen“ an Schulen?
     

    Klar, dass dies die Politik-Schauspieler fordern, wenn sogar Bundestagsabgeordnete – http://www.blick.ch/news/politik/deutsche-politikerin-gesteht-habe-lebenslauf-erfunden-id5284102.html – wichtige Teile ihres Lebenslaufs fälschen und weder über Abitur noch über ein abgeschlossenes Studium verfügen.

    Hat sich schon mal jemand gefragt, warum es in islamistischen Ländern rein von Moslems hochentwickelte Industrie und Innovationen gibt?
    Oder wieso „arbeiten“ denn dann in diesen Ländern in den wichtigsten Industrie- und Baubranchen meistens Europäer, Inder,  Pakistani, Asiaten?

    • Korrektur: Hat sich schon mal jemand gefragt, an welchen hochentwickelten Industrien und Innovationen in islamischen Ländern Moslems selbst mit Fachwissen beteiligt (nicht Geldgeber!) sind?

      • Vielleicht weil es besser und einfacher war die arm, dumm und untereinander zerstritten zu halten um ihnen besser und billiger das Öl abschwatzen zu können damit Sie 5liter V8 fahren können. :-() Am Ende sind es auch nur Menschen die wollen was alle wollen, ein besseres Leben.

      • Eben!  Ohne Unterstützung durch unsere Politiker sind sie bedeutungslos. Um ihrer Gewaltbereitschaft zu begegnen verfügen wir über genügend Strukturen damit fertig zu werden, wenn ihr Einsatz nicht von der Politik behindert wird!!

        • Versteh ich jetzt nicht. Ehrlich gesagt bin ich etwas irritiert. Wollen sie die vernichten nur damit sie billigst Autofahren und im Überfluss Plastikschrott produzieren können? Wäre es nicht besser den Ländern eine Perspektive zu geben so das die Menschen dort ne Chance haben wenigstens etwas zu partizipieren und dabei Leben können wie sie es für richtig halten mit der Religion die sie für die ihre halten. Solang die uns nicht vorschreiben was wir zu tun und zu denken haben sollten wir uns auch so verhalten.

          • Solang die uns nicht vorschreiben was wir zu tun und zu denken haben sollten wir uns auch so verhalten.

            ———-

            Tun sie aber!

            Und zwar laufend.

            Am lautesten schreien die ähäm..'moderaten' Islam-Lobby-Verbände und ihre Takkia erfahrenen Front-Männer!

            Tit for tat, lautet ein altes jiddisches Sprchwort.

            Gibst Du mir, dann geb ich Dir!

            Religionsfreiheit für Christen und keine Diskriminierung in den Allahisten-Ländern, dann gibt's auch Religionsfreiheit hierzulande und keine Diskriminierung gegenüber Musels.

  9. Hier geht es weiter, Dank Fehlschaltung von 10.01 Uhr:

    …)-jährigen Refutschis!

    Aber sich um die Bürgerkrieg führenden Erdogan- türken, die in Deutschland ihre vermeintlich andersdenkenden Türken bedrängen und deren Geschäfte verwüsten,, zu kümmern, das fällt diesen klugen Sch…er offensichtlich nicht ein!!

  10. Jetzt passiert etwas, was in Frankreich und auch in Deutschland passiert. Die Wahlen!

    Wir haben gemerkt, dass Anschläge dazu benutzt werden, das Land jeweils in den Außnamezustand zu bringen. Das gleiche wird hier nächstes Jahr auch passieren. In meinem ersten Post habe ich auf Ray O. Nolan verwiesen. Ich habe sein Buch von 2002 und es ist erstaunlich. In dem Buch steht für März/April ein Anschlag (oder was auch immer) im Norden an. Bei den Küstenbewohnern. Leider steht kein Jahr dabei. Und wir glauben ja so langsam, dass die Anschläge gesteuert werden. Oder nennen wir es Zugelassen.

    Wenn das nächstes Jahr im März/April wirklich passiert, dann wissen wir, dass hier die Anschläge dazu benutzt werden. Dann wird es wahrscheinlich überall keine Wahlen geben. Aus Sicherheitsgründen.

  11. Kommunen fordern nach Attentat Islamunterricht an Schulen

    ———

    Klar am besten muss der Koran von morgens bis abends gepaukt werden, denn alles Wissen steht ja bekanntlich im 'heiligen Koran', zumal der 'Gesandte' der größte Wissenschaftler aller Zeit war.

    Vorzugsweise bläut man 'den lieben Kleinen' die sog. 'Schwertverse' ein, welche die sog. 'friedvollen Verse' abrogiert haben und zum Mord, Totschlag, Terror,  Raub, Vergewaltigung und Erpressung an die kufr (Ungläubigen) aufrufen.

    Zusammenstellung der Verse zum „Heiligen Krieg“ im Koran:

    Der Islamwissenschaftler und -Kritiker, H.P. Raddatz, subsumiert die Einmaligkeit des islamischen Gewaltdogmas folgendermaßen: 

    „In keiner anderen Kultur, geschweige denn Religion findet sich die Kodifizierung von Mord, Raub, Versklavung und Tributabpressung als religiöse Pflicht. In keiner anderen Religion findet sich die geheiligte Legitimation von Gewalt als Wille Gottes gegenüber Andersgläubigen, wie sie der Islam als integralen Bestandteil seiner Ideologie im Koran kodifiziert und in der historischen Praxis bestätigt hat. Nicht zuletzt findet sich kein Religionsstifter, dessen Vorbildwirkung sich wie bei Muhammad nicht nur auf die Kriegsführung, sondern auch auf die Liquidierung von Gegnern durch Auftragsmord erstreckte.“ (Hans Peter Raddatz: Von Allah zum Terror?, Herbig, München, 2002, Seite 71)

    http://derprophet.info/inhalt/anhang2-htm/

  12. Da scheint System dahinter zu sein, jede Katastrophe zu benutzen um einen weiteren Schritt in Richtung Abgrund zu tun. So machts die EU auch (Vertiefung)!!

  13. Jaja die NWO. Ich frage mich wie sie dieses Verbrechen gegen die Menschheit durchführen wollen. Mit einen Atomkrieg gegen Russland China usw. Die stehen Gewehr bei Fuß denn die sind ja auch nicht blöde. Ich habe mein ganzes Leben geschuftet Kinder und Enkel groß gezogen freute mich das wir in so einen schönen Land leben und jetzt. Kriegsgefahr Mord und Totschlag Lug und Trug, das Volk bekommt immer mehr Angst. ich erkenne meine Heimat nach fast 70 jahren nicht wieder. Ich würde gerne abhauen von hier aber es lohnt sich nicht mehr.

  14. Nix,destotrotz.

    Der Attentäter wurde erschossen.

    Warum?

    Einfach nur kampfunfähig schiessen.Danach medizinisch versorgen,

    dann Ausfragen….Wer ist kühnast?

    Heute gibts doch auch Konzentrationslager.

    Quantanamo?………………..

    Palis zählen auch dazu.

    Heil Merkel

  15. Islamunterricht an deutschen Schulen. Warum nicht für alle Schüler. Ich würde es sogar zum Pflicht – und Prüfungsfach machen. Natürlich auch arabisch als erste Fremdsprache.Die Fächer Deutsch und Mathematik würde ich auf ein absolutes Minimum zusammenstreichen. Die sind eigentlich nicht mehr notwendig. Alles was der Mensch wissen muss, steht bereits im Koran. Bei unseren Mädchen würde ich die Unterrichtsinhalte auch umstrukturieren. Der Schwerpunkt sollte zukünftig im Bereich "Haushaltswesen" liegen. Dort werden die deutschen Mädchen auf ihren zukünftigen Aufgabenbereich vorbereitet. Fächer wie Mathematik oder die Naturwissenschaften sind für die jungen Frauen überflüssig und verwirren nur. Gerade im Bereich "Naturwissenschaften" sollten deren Inhalte zukünftig überdacht werden, da vieles mit dem Koran nicht in Einklang gebracht werden kann.

    In einem fundierten Islamunterricht darf auch ein wesentlicher Bestandteil dieser Ideologie nicht fehlen, die Scharia. Den Schülern soll sowohl die unzulänglichkeiten unseres Rechtssystems, als auch die unbestreitbaren Vorteile der islamischen Rechtssprechung vor Augen geführt werden. Schwerpunkt sollte dabei eine kritische Betrachtung der Frauenrechte sein, deren Berechtigung in Anlehnung an den Koran, als fataler Irrtum darzustellen ist. Damit soll erreicht werden, dass die jungen Frauen ihre zukünftige Rolle in der Gesellschaft akzeptieren und sie freudig annehmen. 

  16. Wenn  die Stimmung im Land zu kippen droht, dann melden sich die hardcore-Schönfärbe-, Beschwichtigungs- und Takkia-Profis, wie der umtriebige, omnipotente Maziyek vom Zentralkommittee Zentralverband der Muslime zu Wort und die 'muilli kulli' WELT des Axel Sprigner Verlag gibt ihm eine Plattform.

    Und Maziyek, der Lügen-Profi warnt? 

    Und wovor warnt er? ….'Vor einer Spaltung der ähäm…..Gesellschaft!"

    Zentralrat der Muslime warnt vor Spaltung der Gesellschaft

    Wendet sich die Stimmung in Deutschland gegen Muslime? Nach der Zugattacke von Würzburg warnt Zentralratschef Mazyek vor einer Kluft. Integration könne sehr wohl gelingen.

    Ist ja toll. Maziyek entdeckt die 'kufr-Gesellschatt', obschon jeder der sich einigermaßen im Islam auskennt, weiß, dass der Allahist bzw. die Allahistin einzig und allein der 'umma', d.h. der Musel-Gemeinschft, dem Koran, der Scharia und Allah verpflichtet ist.

    Kleine Anmerkung am Rande:

    Die Musels hatten in mehr als 40 Jahren hidjra (Musel-Einwanderung in die Länder der kufr) reichlich Gelegenheit zu beweisen, dass sie 'ein Teil der Gesellschaft sind'!

    Die Realität siehr so aus, dass der Löwenanteil der 3. Museleinwanderergeneration, schlechter ausgebildet, schlechter gebildet, wesentlich schlechter integriert (was immer das heißen mag) und  sichtbarer  radikalisiert ist, als die erste, türkische Musel- Einwanderergeneration. Wenn man denn überhaupt von 'Radikalisierung' der ersten Generation sprechen kann.

    Das alles geschieht auch oder dank der Hilfe von Maziyek und Konsorten – und natürlich durch die Imame und ihre Hass-Tempel, die Prunk- und Protz-Moscheen.

  17. "Kommunen" können nichts fordern, sondern es wird sich um die üblichen Demokratten handeln, die allmählich ahnen, was ihnen vom Volk für ihren Verrat, ihre Niedertracht und Heimtücke blüht.

    Würden diese Mörderbanden (sog. "Volksvertreter"), die in fremden Auftrag den Massenmord am eigenen Volk mittels Flutung unserer Heimat mit dem millionenfachen Abschaum dieser Welt betreiben, tatsächliche Volksvertreter sein, so würden sie die unverzügliche Schließung der Grenzen und Sicherung mittels Schusswaffen und die sofortige Ausschaffung der bereits im Land befindlichen Steinzeit-Bestien betreiben.

     

  18. Hier tobt der wahre Islam und nicht der Disneland-Islam der Schönfärber- und Takkia-Profis:

    Bataclan: Der verschwiegene Horror über Folter und Verstümmelung

    Birgit Stöger

     

    Am 13. November 2015 wurden im Zuge einer dschihadistischen Terroranschlagserie in Paris hunderte Konzertbesucher während des  Auftritts der Band Eagles of Death Metal  im Konzertsaal des Bataclan von drei schwer bewaffneten Dschihadisten als Geiseln genommen. Die Terroristen feuerten mit Sturmgewehren auf die wehrlosen Menschen und warfen Handgranaten in die Menge. 130 Menschen wurden so hingerichtet, mehr als 350 teilweise schwer verletzt.

    Nun ‒ 8 Monate und Dutzende dschihadistische Anschläge später ‒ kommen unglaubliche, schreckliche Details des Massakers ans Tageslicht, die den ganzen Horror verdeutlichen, zu dem Vertreter der Politreligion Islam in der Lage sind.

    Bislang wurde der Öffentlichkeit diese Ungeheuerlichkeiten und Greuel vorenthalten, 'um sie nicht zu beunruhigen'  und um den ähäm….'rechtspopulistischen Parteien keine Munition zu liefern'…..

    Bislang soll die französische Regierung Zeugenaussagen, die kurz nach dem Bataclan-Massaker von Opfern berichteten, die mit Messern gefoltert und von den Dschihadisten dabei gefilmt wurden, unterdrückt haben, so das  britische Nachrichtenmagazin HeatStreet.

    …"Es wurden Menschen enthauptet, Hoden wurden abgetrennt, es gab sexuelle Handlungenan Frauen"

    Bataclan, der verschwiegende Horror über Folter und Verstümmelung

    nfo.kopp-verlag.de/hintergruende/europa/birgit-stoeger/bataclan-der-verschwiegene-horror-ueber-folter-und-verstuemmelung.html

    Hat aber alles nix mit dem Islam zu tun, denn 'Islam ist Frieden'!

    Schuld sind wieder mal die bösen, bösen 'Islamisten', die ja den 'Islam missbrauchen' und die ähäm…Koranverse 'bösartig auslegen'!

    Wie sagte der von mir (oftmals)  geschätzte Henryk M. Broder:

    "Islamismus verhält sich zum Islam wie Alkoholismus zum Alkohol! "

    Und jetzt alle im Chor: ' Die Islamisten missbrauchen den Koran und den Islam!"

    Denn Islam ist Islam und der hat bekanntlich wiederum nix mit dem Islam zu tun.

    Na, dann ist ja alles gut!

  19. Der ähäm…'Kanzleramtsminister' (die Stimme seiner Herrin), Peter Altmaier, klärt über den Islam auf:

    …die Gefahr des Terrorismus bei Flüchtlingen sei „nicht größer und nicht kleiner als in der übrigen Bevölkerung“.

    Nach dem islamischen Blutbad in Nizza bei dem „'ein LKW'  84 Menschen ermordete, hatte sofort der übliche Beschwichtigungs- und Verharmlosungskanon eingesetzt. Man dürfe 'blos nicht verallgemeinern',  bekamen wir ebenso wieder zu hören, wie das Mantra vom friedlichen Islam, mit dem all das nichts zu tun habe.

    Nun, nachdem in der Nacht auf Dienstag ein 17-jähriger moslemischer Gast der Kanzlerin im Regionalzug nach Würzburg mit einer Axt auf Passagiere und Passanten einhieb und aufgrund eindeutiger öffentlicher Beweise weder der islamische, noch der Flüchtlingshintergrund verschleiert werden konnte, muss uns jetzt so richtig beim Denken geholfen werden. Kanzleramtsminister, Peter Altmaier (CDU) klärt uns daher auf die Gefahr des Terrorismus bei Flüchtlingen sei „nicht größer und nicht kleiner als in der übrigen Bevölkerung“.

    Da muss man erst einmal innehalten.

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/wuerzburg-peter-altmaier-sieht-keine-erhoehte-terrorgefahr-durch-fluechtlinge-a-1103789.html

    • Ach – tatsächlich?

      Vielen Dank für die Erleuchtung! Sie haben sicher Recht! Denn warum sollten gerade Bio-Deutsche keinen Spaß daran haben, mit einem LKW über Fußgänger zu fahren, Flughäfen zu pulverisieren, Schwule abzumetzeln oder sich im Umgang mit der Axt zu probieren? Das klingt wirklich logisch.

      Jeder braucht sein Hobby. Nur befürchte ich, wenn das so weiter geht, die Deutschen sich wieder mehr 'im Umgang mit Feuer' üben werden…

  20. Der Islam gehört als Religion hier in Deutschland generell verboten. Nur so kann man dem Ganzen wirklich einhalt gebieten und nicht anders herum. Der Islam gehört nicht zu Deutschland und auch nicht zu unserer Kultur. Nicht vereinbar mit unserem Grundgesetz und unseren Grundrechten.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here