KGB-Comeback? Russland plant Geheimdienst-Reformen

In Russland soll es zu weitreichenden Reformen in Sachen Sicherheitsdienste kommen. Neben dem Inlandsgeheimdienst FSB, dem Auslandsgeheimdienst SWR und dem Föderalen Sicherheitsdienst zum Schutze von Sicherheitsbeamten existieren drei Sicherheitsdienste, die aus dem dem legendären KGB hervorgegangen sind. Nun sollen alle Dienste wieder miteinander verschmolzen werden.

Von Christian Saarländer

Nach dem Ende der Sowjetunion wollten die liberalen Kräfte den Einfluss von Sicherheitsdiensten in der Politik massiv verringern. Unter dem Präsidenten Boris Jelzin wurde deshalb der KGB weitestgehend entflochten und in drei unterschiedliche Dienste zersplittert. Ähnlich wie es in den USA praktiziert wird, wo CIA, NSA und Co verschiedene Aufgaben wahrnehmen, schuf man in den 1990er Jahren den Inlandsgeheimdienst FSB, den Auslandsgeheimdienst SWR, den Sicherheitsdienst FSO und die FAPSI, die inzwischen wiederum in den FSB und FSO eingegliedert wurde. Laut dem Portal Katheon plant man in Russland nun wieder einen Geheimdienst, der alle drei verbliebenen Dienste unter der Führung eines Ministerium zusammenfassen soll. Das neue Superministerium soll den Namen Ministerium für Staatssicherheit (MGB) tragen – angelehnt an das legendäre Komitee für Staatssicherheit KGB – zu russisch Комитет государственной безопасности (Trankskription: Komitet Gosudarstvenoi Besopasnosti).

https://twitter.com/katehonnews/status/750403884267503616

Als Grund für die Zusammenlegung sind die neuen Herausforderungen in der Welt genannt worden. Das liberale Abenteuer in der Ära Jelzin brachte neben Armut auch den Terror nach Russland und das lange, bevor der Westen durch die Anschläge vom 11. September 2001 in New York erschüttert wurde. Während sich der Westen im Hinblick auf den islamistischen Terror immer gerne irgendwelche False-Flag-Lügen zusammenreimt, war der islamistische Terror aber erst dadurch ermöglicht worden, weil es durch die Entflechtung der Sicherheitsdienste Streitigkeiten im Hinblick der Zuständigkeit und Verantwortlichkeit gab. Ähnliche Probleme gab es auch in den USA, wo sich FBI (Bundespolizei) und der Auslandsgeheimdienst CIA wechselseitig die Schuld für die ersten Terroranschläge auf amerikanischen Boden gaben.

Lesen Sie auch:  Multipolarität: Hat Kissinger kurz vor seinen letzten Tagen "die Seiten gewechselt"?

Auch in Europa funktioniert die Zusammenarbeit der verschiedenen Geheimdienste untereinander überhaupt nicht. Sowohl auf EU-Ebene als auch auf Länderebene gibt es immer wieder Probleme in Sachen Informationsaustausch. Arroganz und Selbstgefälligkeit zwischen den einzelnen Diensten sind eine Mitursache für die jüngsten Anschläge in Paris und Brüssel. Der EU-Geheimdienst INTCEN soll nun unter der Führung von BND-Legende Gerhard Conrad den Informationsaustausch untereinander verbessern. Conrad, der immer wieder durch Skandale in die Schlagzeilen geriet, stand seit eh und je für gute Nachrichten im BND. Der Islamwissenschaftler gilt weltweit als hochgeschätzter Spitzenagent.

Loading...

Im Übrigen hat der KGB niemals aufgehört zu existieren. Im kleinen Belarus heißt der Geheimdienst weiterhin KGB, wobei er auf belorussisch KDB (Kamitet dziaržaŭnaj biaspeki) vom russischen Original leicht abweicht. Aber auch hier setzt man auf einen Dienst, der  für alle Aufgaben der Staatssicherheit zuständig ist. Dieser geriet Anfang des Jahres in die Schlagzeilen, nachdem er zwischen weißrussischen Kämpfern im Donbass und der Regierung in Minsk vermittelte.

Wenn ihnen dieser Artikel gefallen hat, können sie uns mit einer Spende (hier) unterstützen. Es besteht auch die Möglichkeit das neue ePaper oder ein eBook im Shop (hier) käuflich zu erwerben. 

Teilen Sie diesen Artikel:

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: redaktion@contra-magazin.com nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

7 Kommentare

  1. Wie Russland seine Geheimdienste organisiert, ist seine Sache. Russland versucht nur, den Anforderungen und Herausforderungen der veränderten Welt, haupsächlich durch die USA hervorgerufen, zu entsprechen und für Russland die beste Lösung zu finden!

  2. Na endlich! Die US und Nato Verbrecher werden keine Gelegenheit vertreichen lassen, Russland zu destabilisieren. Sie nutzen dabei die Schwäche des russischen Volkes aus, in seiner Friedfertigkeit gar nicht so pervers und hinterhältig denken zu können, wie diese angelsächsischen Verbrecher. Man kann über Stalin richten, aber die Sowjetunion wäre schon viel eher vernichtet worden, hätte dieser nicht alle Verräter kopflos gemacht. Wie sich eine lasche Haltung auswirkt, zeigte der Untergang der DDR. Hätte Honnecker mehr auf Mielke gehört und die Verräter unter dem Tarnmantel der Kirche unschädlich gemacht, hätte die deutsche Arbeiterschaft noch heute eine Heimat.

    1. Es – Dein Gewissen

      7. Juli 2016 at 18:30

      Geht Frieden so?

      – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – 

      Nein, Frieden geht so nicht!

      Aber Friedenssicherung geht in dieser von westlicher Hetze, Manipulation und Kriegen  geprägten Welt leider nicht anders!

      Es wird dringend Zeit, dass sich Russland in Hinsicht Geheimdienste besser aufstellt um früher zu erkennen, welche Schweinereien USA und NATO ununterbrochen planen, um die Welt zu unterjochen!

       

  3. Der EU-Geheimdienst INTCEN soll nun unter der Führung von BND-Legende Gerhard Conrad den Informationsaustausch untereinander verbessern. Conrad, der immer wieder durch Skandale in die Schlagzeilen geriet, stand seit eh und je für gute Nachrichten im BND. Der Islamwissenschaftler gilt weltweit als hochgeschätzter Spitzenagent.

     Is das Satire oder?

    .

    Der einzig Fähige und unabhängige Dienst in Europa den haben die Franzosen!!

    Alles, wirklich alles was vom BND kommt ist rundweg abzulehnen und nich noch in Europa zu stärken. Das es nun mehr immer wieder zu internen Problemen kommt, ja das kommt nich von ungefähr. Die Personalie gegenüber den Franzosen durchgebracht zu haben, nun ich denk das wir Geld und Erpressung Hand in Hand gegangen sein. Von den Franzosen jedenfalls bin ich endtäuscht. Naja die sehen ja nun selbst was es gebracht hat.

  4. fsb – федеральная служба безопасности – föderaler dienst der (inneren) sicherheit

    fsk – федеральная служба контрразведки – föderaler dienst der kontraaufklärung (aufklärungsverhinderung / spionageabwehr)

    swr – служба внешней разведки – dienst der aussenaufklärung. 

    das alles gehört selbstverständlich unter einen hut – die aufgabenbewältigung in diesen bereichen kann nur auf diesem wege effektiv sein. Th. Wunderlichs bedenken – in gewisser weise angebracht. aber unter den gegebenen umständen der heutigen zeit, gibt es keinen anderen weg. 

    1. aber "come back"? 

      dazu müssten, wenn nicht die alte staatsform, dann aber mindestens die alten ideologien wiederkommen. während der (echte) staatsadler, mit dem seit diesem jahr das russische münzgeld bedruckt wird auf das genaue gegenteil deutet. 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.