Die Anzahl der Beschwerden über die Anlageberatung bei den Banken wächst laut BaFin weiter an. Besonders betroffen: Genossenschaftsbanken, Sparkassen und Landesbanken.

Von Redaktion/dts

Seit Jahresanfang haben sich 2.926 Bankkunden über die Anlageberatung ihrer Bank bei der Finanzaufsicht beschwert. Das sind knapp 18 Prozent mehr als im ersten Halbjahr 2015, in dem sich 2.482 Bankkunden über ihre Beratung beklagten, berichtet die "Rheinische Post" unter Berufung auf aktuelle Zahlen der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin).

Überproportional gestiegen sind demnach zuletzt die Beschwerden gegen Genossenschaftsbanken – von 626 im ersten Halbjahr 2015 um 29 Prozent auf 809 im ersten Halbjahr 2016. Auch die Sparkassen und Landesbanken stechen mit einem Plus von rund 23 Prozent von 882 im ersten Halbjahr 2015 auf jetzt 1.089 hervor.

Angesichts dessen, dass die Bankberater laut diversen früheren Berichten immer wieder dazu angehalten werden, den Kunden möglichst viele Produkte aufzuschwatzen, ist die Beschwerdewelle kein Wunder. Eigentlich müssten noch viel mehr Menschen Beschwerden einreichen, da viele Insititute lediglich eine Gewinnmaximierung für sich selbst herausholen wollen und nicht die beste Anlagestrategie für die Kunden.

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Loading...

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

2 thoughts on “Beschwerden über Bankberatung nehmen zu”

  1. Da sind doch die Kunden der Banken selber schuld. Warum informieren sie sich nicht selbst über Kapitalanlagen und kaufen nur die Produkte, die sie verstehen. Beim Auto- oder Waschmaschienenkauf informieren die sich doch auch vorher und kaufen nur das was Sie verstehen, oder? Aber diese leute haben aus der Finanzkrise 2008 nicht gelernt und vertrauen noch immer dsen Anlageberatern der Banken ohne Preis und Leistungsvergleich.  Es ist einfach  Hoffnungslos, die Deutschen lernen es nie…

  2. Teile ihre Meinung. Wer nach den Erfahrungen der letzten 15 Jahre mit Banken, bzw. auch mit dem was politisch beschlossen wurde, wie sie saniert wurden, noch immer nicht weiss, was abgeht, brauch hinterher nicht zu anderen laufen um zu klagen, dass er gerupft wurde. Eben, dummes Huehnervolk.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.