Asylbewerber 2016: Bislang über 225.000 Migranten im „Easy“-System

Bis dato haben sich im Jahr 2016 insgesamt 225.368 Migranten auf nach Deutschland gemacht, um dort Asyl zu beantragen. Dies besagen die Zahlen des "Easy"-Systems. Viele dieser Menschen sind noch in Massenunterkünften untergebracht.

Von Marco Maier

Wie die "Welt" unter Berufung auf das bundesweite Registrierungssystem "Easy" vermeldet, wurden mit Stand 7. Juli in diesem Jahr insgesamt 225.368 Migranten in Deutschland erfasst. Diese Zahl liegt deutlich unter jener, die noch im Vorjahreszeitraum gemeldet wurde. Mit ein Grund dafür ist die Schließung der Balkanroute.

Waren es im Januar noch rund 90.000 und im Februar immerhin noch circa 61.000 Personen, so sank die Zahl in April und Mai auf jeweils etwa 16.000 erfasste Migranten. Im Juni stieg diese Zahl wieder auf knapp 20.000 an.

Angesichts der wachsenden Migrationsströme über das Mittelmeer und die Übernahme von Syrern aus der Türkei gemäß dem Abkommen mit Ankara, könnte die Zahl der Migranten in diesem Jahr noch auf rund 400.000 Personen ansteigen. Eine weitere Unbekannte sind die Familienzusammenführungen bei anerkannten Asylbewerbern.

Kritisch ist nach wie vor die Unterbringungssituation. Immer noch befinden sich zehntausende Asylbewerber in Massenunterkünften, weil der deutsche Wohnungsmarkt kaum entsprechende Unterbringungsmöglichkeiten bietet. Dies führt laut Sozialpädagogen dazu, dass sich soziale und psychische Probleme anbahnen. Die Psychologin Hannah Krunke warnt gegenüber der "Welt": "Wir schaffen uns hier eine kranke Parallelgesellschaft".

Loading...
Spread the love
Lesen Sie auch:  Die Nettozuwanderung nach Deutschland sinkt weiter

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

13 Kommentare

  1. Herr Maier, Ende April wurden vom B.amt Migr./Flü. die Zahl von 248000 Neuankömmlingen genannt.   "….könnte die Zahl …..noch auf rund 400000 ansteigen." – Träumen Sie weiter und recherchieren Sie gelegentlich.

    1. Illegale überweisen hunderte Milliarden Dollar in die Heimat

      Weltweit führen viele Migranten Rücküberweisungen von Geldern in ihre Heimatländer durch. Nach Aussage der Weltbank handelt es sich hierbei um 440 Milliarden Dollar allein in diesem Jahr.

      Auch Rücküberweisungen aus Deutschland heraus haben rasant zugenommen.

      Anhand von Informationen die „Moneygram“ vorliegen, wurden mehr als doppelt so viele Überweisungen von Deutschland nach Albanien getätigt als im entsprechendem Vorjahreszeitraum des ersten Halbjahres.

      Ebenfalls gab es einen zweistelligen Anstieg für die Länder Afghanistan, Nigeria und Kosovo.

      Laut Experten werden die Geldströme aufgrund der derzeitigen Völkerwanderung noch weiter ansteigen.

      Offiziell staatliche Entwicklungshilfen machen nur noch ein Drittel dieser Geldströme aus.

      http://www.shortnews.de/id/1171264/fluechtlinge-ueberweisen-hunderte-milliarden-dollar-in-die-heima

  2. Es wird ein neues Dummmachungssystem gefahren, dass im Hinblich auf die Tsunamis ja alles nicht so schlimm sei. Die präsentierten Zahlen zeigen es, sie sollen zur Beruhigung dienen. Fakt ist, dass nach der europäischen Rechtslage, würde sie von US-rael und ihem dolosen Werkzeug nicht boykottiert nur eine Handvoll "Asylanten" nach Deutschland kommen dürften, alles andere sind C-K-Vermendelungssubjekte. Deutschland müßte schon längst die Grenzen dicht machen, wenn die "EU"(EU ist US-rael) es nicht schafft ein gesetzeskonformes Verfahren durchzuführen. Da nützen die "interessanten"-cui bono???-Zahlen vom contra magazin auch  nichts.

  3. Immer noch zu wenig, da müssen mehr Kulturbereicherer kommen

    Wir können ja nicht zulassen dass unseren Gutmenschen das 'Material' ausgeht woran sie sich aufgeilen können 😉

  4. Immer noch befinden sich zehntausende Asylbewerber in Massenunterkünften, weil der deutsche Wohnungsmarkt kaum entsprechende Unterbringungsmöglichkeiten bietet. 

    —————

    Na und? 

    Das sind doch in ihrer Masse illegale Sozialpiraten und Landnehmer! Hereingeholt um den Coudenhoven-Kalergi Plan umzusetzen. D.h. die europäischen Völker und ganz speziell das Deutsche Staatsvolk zu verdünnen, bzw. auszulöschen.

    Das nennt man Genozid – auch nach der UNO-Resulution 'Völkermord'.

    Das kann hier nich oft genug betont und angeprangert werden!

    Gem. GG, Artikel 16a hat kaum jemand von diese 'Sozial-Bereicherern'  und Landnehmern Anspruch auf Asyl.

    Abschieben heißt die Parole. Und zwar pronto!

    Selbst anerkannte Asylbewerber gem. der Genfer Flüchtlingskonvention haben keinen Anspruch auf ein Dauern-Aufenthaltsrecht, sondern müssen in ihre Heimatländer zurück, sobald keine Gefahr mehr für Leib und Leben besteht.

    Der Coudenhove-Kalergi Plan in Operation:

    https://www.youtube.com/watch?v=MoZKFIR2Fzc

    Zahl der Migranten in diesem Jahr noch auf rund 400.000 Personen ansteigen …

    ———

    'Migranten' ist super, duper! 

    Seit wann sind Illegale 'Migranten'?

    Die genannte Zahl von 400.000 soll wohl ein Witz sein und stammt wohl aus der Giftküche der anti-deutschen Bunzelregierung und ist als Beruhigungspille für die dahin dösende Bevölkerung gedacht, obschon die Zahl 400.000 für sich alleine schon erschreckend genug ist. 

    Es werden auch in diesem Jahr wieder zwischen 1,5 und 2 Millionen illegale Landnehmer ais dem ähäm…'islamischen Kulturkreis' und Dunkelafrika, dem 'Herz der Finsternis'!

     

  5. Fundstück:

    Die Asylantenflut ist mehr als eine Völkerwanderung. Sie ist eine Invasion.

    Diese Armee geht gerade in Stellung. Das einzige was noch fehlt ist eine Initialzündung(z.B. ein provokativer False-Flag-Terroranschlag, der die Islamisten fanatisch zur Rache ruft, etc.) und Waffen. Für letzeres gibt es bereits Hinweise.

    Aufgrund ihrer mentalen und psychischen Konstitution lassen sie sich sehr schnell und leicht fanatisieren. Werden diese Potentiale massenspsychologisch aktiviert und mit Waffen ausgestattet,  beginnt ein blutiger Vernichtungskrieg ungeheuerlichen Ausmaßes in diesem Land und in ganz Europa!

    Die noch „schlafenden“ Krieger sind gut vernetzt. Dafür gibt es Smartphones kostenlos. Haben Sie sich nicht auch schon gewundert, warum die sog. 'Asylies' fast alle ein teures Smartphone besitzen?

    Ganzer Artikel:

    https://deutschelobby.com/2015/09/14/warnung-an-alle-hinter-der-asylantenflut-verbirgt-sich-eine-riesige-armee-wird-sie-bald-bewaffnet/

    1. Bald sind hinreichend genug islamiscje Infiltranten in Deutschland, so dass sie regelmäßig die Stufe II des Dschihad (Köln!) durchführen können und bald zur  Stufe III des Dschihad, des Dschihad Schwertes   übergehen können. Merkel, Maas und de Maiziere sind inrellektuell wohl sehr limitiet, aber soviel verstehen sie von vergleichender Religionsphänomenologie, dass sie wissen, dass der Islam gegen die Nichtgläubigen bald schwere Geschütze auffahren wird.

  6. Das alles finanziert von unseren Steuergeldern und wir Einheimische ackern uns den Buckel krumm damit die ein schönen Leben haben u.a. mit dem Geld das sie hier bekommen. Diese ganze Asylindustrie und diese Gutmenschen gehören sofort abgeschafft. Grenzen zu, keine Asylant mehr rein sondern alle raus, bis auf ein paar wenige (u.a. Frauen und Kinder). Die wirklich Schutz brauchen und / oder verfolgt sind. Solch eine Einwanderungsflut kann kein Land auf Dauer verkraften, gar Finanziell stemmen. Ich als einheimischer Steuerzehler der jeden Tag brav auf die Arbeit geht will das auch gar nicht finanzieren und diese Menschen auch nicht hier haben (zumal oft Moslems, mit einem Glauben der nicht in unsere Kultur / unser System passt. Zum Teil Steinzeitliche Ansichten u.a. deren Regeln/Gesetzte und deren Ansicht über die Frau). Davon abgesehen wollen sich die meisten gar nicht wirklich anpassen, sonst hätten sie sich mit unserer Kultur auseinander gesetzt und würden unsere Regeln und Gesetze eins zu eins akzeptieren. 

  7. Die Liese stand auf der Wiese.

    da kam daneben auf das Feld ein Zelt.

     

    Nun dachte sich die Liese, wer wohl wohnt in diesem Zelt

    Sie sah das kostete doch reichlich Geld

     

    Dem Bauern wurden die Steuern mächtig angehoben

    und die Liese in den Stall geschoben.

     

    Geschoren wurden beide über beide Ohren.

     

    Dann kam eine große schwarze Kolonne und herausstieg kurz winkend eine Nonne

    Sie sagte. "Wir schaffen das" klick, klick machten auch schon die Kameras.

     

    Die Tür vom gepanzerten Wagen knallte wieder zu

    und zurück blieben nur die Schulden und die dumme Kuh

     

    Den Bauern gab es nicht mehr, der hatte sich aufgehängt.

    Er musste so viele Fomulare und Anträge ausfüllen, um überhaupt noch leben zu können,

    das machte ihm keinen Spaß mehr, denn die Bank ließ ihn hängen.

    Also baumelte er sich einfach auf

    und die Aktienkurse der großen Agrarkonzerne klettert gleich mächtig rauf

    Wieder war Land für Bayer, Monsanto, Cargill, BASF frei geworden

    und zugleich kamen die Investoren.

    Die bauten an nun Soya, Sonnenblumen, Mais und Reis und man sah dank Glyphosat kein grünen Baum

    aber wer will das schon in diesem Kapitalistentraum

    dank TTIP, TPP, TISA, Ceta und anderer freier Abkommen

    wurde die Gewinnleiter der Konzerne jedes Jahr in neuen Höhen erklommen.

    Wer braucht schon Bauern dachte sich die Handy-Mandy

    und kaufte via food app sich die billige Milch mit Promigesicht, gelber Farbe und Pommes Geschmack

    sie ging da auf die ein Hefezopf und stank nach Hühnerkack.

    Aber was solls, solange die Medien die besten Geschichten mit Fussball und Tittenblitzer uns berichten

    hören wir lieber nicht hin auf die echten, wahren Geschichten.

     

  8. Vertuschen,lügen,verschönen.  

    Diese Zahlen stimmen nicht,es sind von Jan. bis Juni schon wieder an die 300.000 nach Deutschland eingedrungen. Von denen ganz zuschweigen,die alle täglich "heimlich" über den Brenner,über Polen,Östereich und auch wieder über die Balkanroute kommen (dank,Grenzschützer die von Schlepperbosse bezahlt werden)und diejenigen die von anderen EU Ländern wieder nach Deutschland geschickt werden.

  9. Täglich kommen auch seit Jan. von Libyen in Italien mehrere Tausende junge Afrikaner in Italien an – vorgestern 40 Boote !!  Diese müssten sofort wieder ,nach dem australischen Modell zurück gebracht werden, da sie eh nach dem Genfer …..kein Recht auf Asyl haben. Aber da Brüssel,Berlin und Bayern handlungsunfähig sind, wird die arabische,muslimische Völkerwanderung nach Deutschland nie aufhören.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.