Angriffskrieg: Klagt die Politiker und Massenmedien an!

Sowohl das Grundgesetz als auch das Strafgesetzbuch verbieten die Vorbereitung und die Aufstachelung zu einem Angriffskrieg. Wo bleiben die Anklagen gegen die Politiker und die Redakteure der Massenmedien?

Von Marco Maier

Die deutschen Bundespolitiker und die Massenmedien der Bundesrepublik manövrieren Deutschland direkt in kriegerische Auseinandersetzungen. War schon Rot-Grün unter Schröder und Fischer für den völkerrechtswidrigen Angriffskrieg auf Jugoslawien mitverantwortlich, so zeigt das derzeitige deutsche Engagement im Rahmen der NATO gegen Russland eindeutig kriegerische Züge. Dies ist Friedensverrat.

In Artikel 26 Abs. 1 des Grundgesetzes heißt es: "Handlungen, die geeignet sind und in der Absicht vorgenommen werden, das friedliche Zusammenleben der Völker zu stören, insbesondere die Führung eines Angriffskrieges vorzubereiten, sind verfassungswidrig. Sie sind unter Strafe zu stellen." Paragraph 80 des Strafgesetzbuches, der sich auf diese Passage bezieht, verdeutlicht: "Wer einen Angriffskrieg (Artikel 26 Abs. 1 des Grundgesetzes), an dem die Bundesrepublik Deutschland beteiligt sein soll, vorbereitet und dadurch die Gefahr eines Krieges für die Bundesrepublik Deutschland herbeiführt, wird mit lebenslanger Freiheitsstrafe oder mit Freiheitsstrafe nicht unter zehn Jahren bestraft."

Angesichts dessen, dass der Ostfeldzug der Bundeswehr im Rahmen der NATO-Aufrüstung eindeutig keinen defensiven, sondern einen offensiven Charakter hat, wäre eine Anklage gegen die Bundesregierung und sämtliche Abgeordneten die diesen Feldzug unterstützen, mehr als nur angebracht. Immerhin zeigt die realistische Betrachtung der Umstände, mit denen ein Rechtfertigungsversuch für diese Aktion (keine Reaktion!) unternommen wird, dass die Initiatoren der Aggressionen im Westen sitzen. Denn als Grund werden die Situation in der Ukraine und das Krim-Referendum angeführt. Doch ohne die westliche Anleierung des Maidan-Putsches wäre es nie so weit gekommen. Moskaus Reaktionen auf die Aktionen von Washington, Brüssel und Berlin waren durchaus gerechtfertigt. Insofern sind die militaristischen Maßnahmen Deutschlands ganz klar keine "vorbereitende Verteidigungsaktion", sondern ohne Zweifel eine Vorbereitung eines Angriffskriegs durch die NATO gegen Russland.

Lesen Sie auch:  USA beschuldigen Russland, das Vertrauen in die Briefwahl untergraben zu wollen

In ähnlicher Weise muss auch gegen die ganzen Massenmedien von "Bild" über den "Spiegel" bis hin zu ARD und ZDF juristisch vorgegangen werden. Denn Paragraph 80a des Strafgesetzbuches besagt zum Thema "Aufstacheln zum Angriffskrieg" eindeutig: "Wer im räumlichen Geltungsbereich dieses Gesetzes öffentlich, in einer Versammlung oder durch Verbreiten von Schriften (§ 11 Abs. 3) zum Angriffskrieg (§ 80) aufstachelt, wird mit Freiheitsstrafe von drei Monaten bis zu fünf Jahren bestraft." Die ganze Kriegstreiberpropaganda, welche die deutsche Bevölkerung für einen Krieg gegen Russland weichklopfen soll, ist nichts weiter als so eine Aufstachelung. Da gibt es nichts zu beschönigen.

Loading...

Während diverse Politiker der etablierten Parteienlandschaft immer wieder darüber sinnieren, dass Parteien wie die AfD oder die Linkspartei vom Verfassungsschutz überwacht werden sollen, agieren gerade sie selbst offen und deutlich gegen das Grundgesetz, auf welches sie einen Eid abgelegt haben. Alleine schon deshalb müsste der Bundesverfassungsgerichtshof längst Verbotsverfahren gegen CDU, CSU, SPD und Grüne eingeleitet haben.

Da das ganze politische System in Deutschland jedoch so eng miteinander verflochten ist, darf man solche Konsequenzen jedoch kaum erwarten. Angesichts dessen, dass auch die Verfassungsrichter über politische Kanäle ernannt werden (und auch immer wieder parteipolitische Naheverhältnisse aufweisen), darf man sich jedoch nicht darüber wundern, dass bislang nichts dergleichen geschah. Ebenso vermindert dieser Umstand wohl auch eine erfolgreiche Anklage gegen die Polit- und Medienkaste. Da hackt sich doch keine Krähe gegenseitig die Augen aus. Eine wirklich unabhängige Justiz hätte schon längst Verfahren gegen diese Kriegstreiber eingeleitet.

Wenn ihnen dieser Artikel gefallen hat, können sie uns mit einer Spende (hier) unterstützen. Es besteht auch die Möglichkeit das neue ePaper oder ein eBook im Shop (hier) käuflich zu erwerben. 

Spread the love

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

77 Kommentare

  1. Schon krass auf was für Schwachsinn man kommt, wenn man jeden Tag 20 Hassmeldungen (""News"") machen will… Hauptsache das Werbungsgeld fliegt durch die Seychellen in die Contra-Taschen.

      1. Waffi – ja. 

        IHR aber auch – dass grundgesetz für die bundesrepublik deutschland hat 1. seit über einem vierteljahrhundert keinen geltungsbereich mehr und galt 2. als es einen solchen noch hatte, ausschliesslich deutsche staatsangehörige – für diejenigen, die eine deutsche staatsangehörigkeit (eine der deutschen staatsangehörigkeiten, nicht im handels- sondern im staatsrechtlichen sinn) hatten. lesen bildet! man lese dazu §5 EGBGB und §1 HAuslG

        1. Genau Waffi – die Geheime Medienpolizei steht schon vor der Tür und wird Sie abholen! man wird Sie abholen und "die" werden Sie heimlich verschwinden lassen!

  2. JA!Wo bitte sind denn die Juristen die sich damit auskennen und diese Klagen einreichen.Es wird Zeit das Merkel und Co. für ihre Angriffskriege strafrechtlich verfolgt werden.Aber auch dazu ist unser Mainstream nicht in der Lage.Freie Presse das ich nicht lache.HaHaHaHa!!!

    1. Was meinen Sie, warum die sich gegen das Wort Lügenpresse wehren? Sie sind mehr als Lügenpresse, sie sind eine einen Angriffskrieg nicht verhindernde Presse.

    2. Ich habe im Dezember 2015 Merkel, von der Leye. Und alle Abgeordneten, die für den Einsatz in Syrien gestimmt haben angezeigt. Diese Woche kam die Antwort vom Generalbundesanwalt in Berlin: Verfahren eingestellt. So geht das in der BRiD.

  3. Alles vollkommen richtig was im Artikel ausgeführt wird und zu unterstützen. Es wäre wirklich gut wenn irgendjemand die Initiative ergreifen würde zur Gründung eines Vereines zum Schutz der Rechtsstaatlichkeit und des Grundgesetzes. Über die Mitgliedsbeiträge könnte man entsprechende Verfahren finanzieren. Oder eine Volksanwaltschaft einrichten (gibt es sowas in DE schon?). Das Volk muß doch eine Möglichkeit haben sein grundgesetzlich gewährleistetes Widerstandsrecht innerhalb des Systems auszuüben. Die Institutionen und insbesondere der Verfassungsschutz sind politisch verfilzt und objektiv nicht funktionsfähig!

    1. Nie wieder Krieg!

      Aus dem Grund das mit Hilfe der Bundeswehr im Baltikum und in Polen angeblich Militärübungen stattfinden, sollten wir ein Schild in Englisch und Deutsch vor jeder Fa. hinstellen mit der Aufschrift das nach GG Artikel 20 Abs: [4] ein Generalstreik stattfindet und jeder Ruhe bewahren möge und zu Hause bleiben sollte und dort warten bis von neutralen Fachleuten geklärt ist, ob es eine Vorbereitung zum Angriffskrieg gibt, der nach GG Artikel 26 Abs::[1] verboten ist. Zu dem muss geklärt werden ob Personen in der BRD nach Artikel 18 ihre Grundrechte verwirkt haben.

      1. Das Pack wird aber nicht streiken, nur weil sich das Berliner Vasallenregime wegen Washington einen Dreck um das Völkerrecht und das Grundgesetz schert. Einen Rechtsstaat und Demokratie kann uns auch der moderne Faschismus nicht anbieten.

        1. Ist es uns nicht möglich, nicht wenigsten ein paar Pappschilder über Nacht vor jeder Firma hinzustellen aber nicht auf Betriebsgelände, wo drauf steht,das wegen besagter Umstände alle zu Hause bleieben mögen bis besagte Umstände geklärt sind?

          Ist es nicht möglich das ein paar kleine Klicken an ihren Wohnorten so eine Aktion durch zu führen?

           

          Habt ihr mal den Film Crocdil Dundee mal gesehen, wo er die Jungendlichen  gefragt hat was so abgeht und die geantwortet haben das sie nur abhängen und die trotzdenm  die Coolsten sind?

          So kommt mir das hier auch vor.

          Nur ein paar Schilder über Nachtt hinstellen und abwarten was passiert. Weiter nichts und dazu sind wir  nicht in der Lage ?

          Wenn wir dazu nicht in der Lage sind, dann sind wir Deutsche ein echt uncooles Volk. War 1989 besser. Da hat man noch mit Füßen demokratisch abgestimmt. Das fand man dann in aller Welt richtig cool.

          Na ja Vergangener Ruhm was solls.

           

           

    2. "Das Volk muß doch eine Möglichkeit haben sein grundgesetzlich gewährleistetes Widerstandsrecht innerhalb des Systems auszuüben."

      Es stimmt. Das Grundgesetz hat seit dem "Vier+Zwei-Vertrag" keinen Geltungsbereich mehr. Die StPO und die Gesetzgebung sind aufgelöst, da wir in einer Wirtschafts- GmbH unter amerikanischer Handelshoheit sind. Vor wenigen Wochen hat unser "Freund" und Geschäftsführer Obama noch einmal bestätigt, dass für uns "deutsch" sinnigerweise auch nicht die Menschenrechte gelten.

      Wenn also "deutsch" unbedingt Soldat im Auftrag und für die Interessen der USA sein Leben geben will: bitte. Wir können es nicht ändern. Es wird immer Verrückte geben, die nichts kapieren. Zumeist sind das all die, die nichts wissen und daher um so besser gehorchen, also die Gutmenschen-Mafia. 

      Der einzige Widerstand, der zur Zeit sinnvoll erscheint, ist meiner Ansicht nach die totale Verweigerung zu allem, was mit den Unterdrückern, Besatzern und ihren Handlangern zu tun hat.

      Mehr können wir derzeit nicht tun. Wir können nur hoffen, dass es der Hochfinanz und den Großindustriellen, dem Hochadel und dem Klerus nicht gelingt, den nächsten ganz großen Krieg über Europa auszulösen. Und wir können hoffen, dass uns noch wenige Minuten vor "zu spät" einfällt, was wir mit denen machen sollten, die uns als Illegale und Sozialschmarotzer ins eigene BRiD-Wohnzimmer gespült werden, bevor wir auch da untergehen!

      1. Ich bin der Meinung man sollte günstigstensfalls in einer Massenbewegung (vielleicht in einem Verein zusammengefaßt, als Rechtskörperschaft) die juristischen Institutionen  zwingen den staatsrechtlichen Status des Landes in allen Fragen die sie ansprechen aufzuklären und zu entscheiden. Vor allen anderen Aktionen muß juristische Klarheit hergestellt werden! Alles andere ist ein ständiges "Fischen im Trüben". Lamentieren schadet auf die Dauer mehr als es nützt. 

        1. das kann ein handelsrechtlicher verein nicht – nur eine staatsrechtliche gemeinschaft. die kleinste staatsrechtliche einheit ist die staatliche gemeinde, im deutschen fall – die "deutsche urgemeinde von vor 1914". diese kann / darf seit 1990 wieder aktiviert / reproduziert / erneut hergestellt werden.

          das erste mal ist es dies – mit der anerkennung aller weltweit in diesem kontext relevanten istanzen – im jahre 2013 geschehen.

          http://nestag.de

  4. Ja, bei dieser Parteien-Oligarchie, die de facto die Gewaltenteilung aufhebt, ist nichts zu erwarte. Die Staatsanwältschaften sind sogar noch weisungsgebunden, brauchen also zur Anklage die Zustimmung des Justizministers, der die Aggression mitbetreibt.

    Das Parteiensystem ist das zentrale Problem. Parteien sind antidemokratisch. Hier eine ganz wichtige Untersuchung:

    https://fassadenkratzer.wordpress.com/2015/11/18/das-verhaengnis-der-politischen-parteien/

     

  5. Schröder und Fischer waren nicht nur für den völkerrechtswidrigen Angriffskrieg auf Jugoslawien „mitverantwortlich“, sondern die jugoslawischen Staaten wurden von Deutschland ERPRESST !!! Wörtliches Zitat: „Wen einer von euch den Friedensvertrag (Anm: Vertrag von Rambouillet) unterschreibt , werdet ihr sofort bombardiert“. Die Völker hatten Angst, unterschrieben NICHT – und wurden DESWEGEN bombardiert. Deutschland hat nicht nur „Mitschuld“, sondern Deutschland hat den Krieg ausgelöst.

    Aus heutiger Sicht kann sich das auch jeder vorstellen, die Masken sind gefallen. Und jetzt muss man nur noch abwarten:
    1. wie der Dritte Weltkrieg ausgeht
    2. und was hinterher über Deutschland in den Zeitungen steht.
    Ich wette, dasselbe, wie nach 1945. Die Geschichte wiederholt sich.

    1. Was nach 1945 über die Deutschen in den Zeitungen stand, muss ich niemandem erklären. Nicht Hitler & Co waren die Bösen, sondern DIE DEUTSCHEN !! Und so wird es wieder sein, nachdem der letzte Pulvergeruch sich verzogen hat. Die Perle, die Deutschland momentan regiert (…wie war doch gerade ihr Name? … ), hat uns (Deutschen) etwas eingeheckt, was Jahrzehnte anhalten wird, weltweit. Und das ist nichts gutes. Alle Völker der Welt werden kotzen, wenn ein Deutscher durch die Tür tritt ………….

          1. es gibt sogar belege dafür, dass der krieg von den yankees nur "vorbereitet" wurde, die unmitttelbare initiative des jugoslawienkriegsbeginns allerdings zu 100% eine bundesdeutsche war – danke für den kommentar, Honda! 

      1. @Mocca Honda Ich glaube schon eher, dass die Völker der Welt bald kotzen werden, wenn ein  Vertreter aus US-rael durch die Tür kommt. Bekanntlich gelten für Deutschland die SHEAF-Militärgesetze fort, das heißt Deutschland darf gar nichts, es ist eine Kolonie der USA, freigegeben zum kompletten Ausrauben, unterstützt durch die Staathalter in der Regierung, die den Deutschen vorgaukeln müssen sie hätten was zu sagen.Dies vorausgesetzt stellt sich die Frage,ob die Deutschen alles getan haben, um  sich nach 70 Jahren von diesem erbärmlichen Joch zu befeien oder ob die Erwartungshaltung dahingehend gewesen sein könnte, die Deutschen halten die Schnauze und sind ohnehin kusch.Im Jahre 2009 sagte Obama in Ramstein / Pfalz:"Geernany is an occupied country and it will stay that way!"  Das heißt doch aber auch gleichzeitig, dass man Deutschand absolut kusch halten will.  Man geht nunmehr sogar soweit, Deutschland als klassischen Helotenstaat zu mißbrauchen, indem man mit US-rael einen Angriffskrieg vorbereitet und Deutschland beinhart auffordert, konkret gegen Rußland zu marschieren, Das BVerfG hat in den durch eine fremde Macht  aufgepfropften "Schirme"-Entscheidungen dokumentiert, wozu es in der Lage ist. Entwerder hat man -dies ist am einfachsten- die Zulässigkeit einer Klage verneint oder naiver und dümmlicher argumentiert als ein Jurastudent im 2. Semester. Ähnliches wäre mit einer Feststellung eines Angriffskrieges zu erwarten.Aber auch die Presseorgane hetzen zum Angriffskrieg und sämtliche Strafgerichte sind kusch. Us-rael hat sich schon längst auf einen Angriffskrieg vorbereitet , man überlegt nur noch, wie man sich aus der Angriffskriegsschuld entziehen kann. Insoweit glaube auch ich, dass ein Moment kommt, da muß  die deutsche Regierung und die deutsche Bevölkerung US-rael klipp und klar zu verstehen geben, es reicht auch gegen unsre Leiche. Sonst machen wir uns alle schuldig!

        1. Bekanntlich gelten für Deutschland die SHEAF-Militärgesetze fort, das heißt Deutschland darf gar nichts, es ist eine Kolonie der USA, [….]

          Inga, das wissen aber die Normalos nicht. Ich weiß das auch noch nicht so lange.

          Die normalen Leute, die gewönlichen Bürger auf der Straße sind das Problem. Denen wird eingetrichtert, dass wir DEUTSCHEN das Problem waren (sind). Und die glauben das, weil es einfache Leute sind, die auf ihren riesigen Flachbildschirm vertrauen. Hat schließlich viel Geld gekostet, das Teil, da wird schon die Wahrheit rauskommen. Pustekuchen.

          Wieviel Prozent%, schätzen Sie, informiert sich im Internet?

          Und wieviel Prozent% von denen, schätzen Sie, informiert sich in den richtigen Blogs?

          Und wieviel Prozent% von den Blogs, die ehrlich tun, sind tatsächlich ehrlich?

          Wieviel Prozent% aller Menschen, schätzen Sie, erfahren letztendlich die Wahrheit?

          .
          .
          .
          .
          .
          .
          .
          .
          .
          .
          .

          Es sind weniger als 1%

    2. Die deutschen Politiker sind vom Feind bezahlt.
      UND ZWAR ALLE !!!

      Die Frage stellt sich nicht, sie drängt sich einem auf:
      War Hitler damals auch bezahlt?

        1. Inga!

          Alle Verschwörungstheorien werden IMMER als Verschwörungstheorie abgetan.

          Wenn man das einmal weiß, weiß man, wie die Welt tickt. Mehr ist nicht erforderlich.

      1. Ja wie sonst hätte Er was organisieren können.

        Jede Demo oder Konzert  oder alles was man organisieren muss, braucht Mittel und diese Mittel sind meist Finanzieller Natur, entweder direkt oder indirekt.

        Indirekt lässt es sich besser verschleiern.

      2. Hitler war pleite und wählte deshalb, um an der Macht zu bleiben, den verbrecherischen Weg um 1939 den Krieg anzufangen. Heutzutage ist die 'EU' pleite, wie es sich mit Griechenland, Italien, Frankreich abzeichnet und wird deshalb, schon allein weil IM Erika an der Macht bleiben will, einen ähnliche Weg wie der Gröfaz 1939 wählen, wie es sich bereits in der Ostukraine abzeichnet.

    3.  "Was hinterher über Deutschland in den Zeitungen steht?"

      Es wird wohl keine Zeitungen und kein "deutsch" mehr geben, das noch lesen kann!

  6. @ Marko Meier

    Sie rufen zur Klage auf und informieren in Ihrem letzten Satz gleichzeitig über deren Aussichtslosigkeit ?

    Es gibt nun mal keine Anlaufstelle für die Bürger dieses Landes , die imstande wäre , es mit diesem antideutschen Filzgeflecht wirkungsvoll aufzunehmen .

    Die wird es auch in Zukunft nicht geben .

    Da sollte man andere Lösungsmöglichkeiten in Betracht ziehen . Die gibt es  …

    1. Keine Antwort ist auch eine Antwort! Das juristische System sollte zu Antworten gezwungen werden! Wenn der Verfassungsgerichtshof in Sachen  grundgesetzbeugende Kanzlerin ein beantragtes verfassungsrechtliches Verfahren ohne Befgründung abweist ist das einerseits ein in Akten festgehaltener  Beweis, andrerseits eine sehr bedeutsame Antwort die gegebenenfalls bei politischen Machtverschiebungen oder vor entsprechenden internationalen Gerichten Grundlage oder Bestandteil eines Verfahrens sein könnte. 

  7. Lösungsmöglichkeiten [..] Die gibt es …

    welche? …. zu den Waffen ihr Brüder … ?

    geht nicht
    die haben wir doch 2009 alle abgegeben. Als ein Polizist die ganzen Kinder erschossen hat.
    in Winnenden soll das gewesen sein

    1. Nein , das meinte ich nicht . Leider kann ich meine Vorstellungen nicht öffentlich darlegen , was Sie sicherlich nachvollziehen können .

  8. Wenn die AfD nicht so eine Nullnummer wäre …

    würde SIE vor Gericht ziehen – als Partei hat sie die Möglichkeit – aber es ist momentan ja wichtiger, sich gegenseitig Messer in den Rücken zu stechen.

    Die kriegen eine Steilvorlage nach der anderen – Bankenrettung, Zensur, Lügen- und Lückenpresse, Kriegstreiberei, illegale Einwanderung und was machen sie?

    Bewachen das rote Telefon, an dessen anderem Ende die Frau Knobloch sitzt.

    Und wir, die wir eine parlamentarische Vertretung erhofft hatten – wir sind mal wieder angeschissen.

    Vielleicht sollten wir demnächst doch NPD wählen – die spricht wenigstens eine deutliche Sprache.

    1. Die AfD ist eine Systempartei, ein Punchball oder Blitzableiter für die vielen Unzufriedenen, geduldet von US-rael. Die AfD wird aber niemals den Austritt Deutschlands aus der NATO, EU oder einen Friedensvertrag seriös und nicht nur mit Worten fordern.

      1. Ganz ehrlich: Die AfD ist der Säufer, der den Junkie verjagen will.

        Wir müssen der Wahrheit ins Auge sehen.

        Wenn die Lügenpaula aus Berlin verjagt ist, fährt die Titanic dieselbe Strecke rückwärts. Steuerbar wird sie deswegen noch lange nicht.

        Das ist die Wahrheit. Es tut mir leid. Wenn Sie einen Koffer haben, packen Sie besser schon mal das nötigste ein. Er wird auf jeden Fall gebraucht, egal WER kommt.

      2. Es sind vorerst alles Vermutungen die der Sache schaden. Die AfD ist zum jetzigen Zeitpunkt die einzige Möglichkeit die bedrohlichen Altparteien zu schwächen! Wie man sieht gibt es in der AfD verschiedene politische Strömungen, man muß abwarten welche sich durchsetzt. Es ist zu hoffen, daß sich letztendlich  eine ideologiefreie, konstruktive, volksdienliche Partei herauskristallisiert die sowohl realwirtschafts- als auch arbeitnehmerdienlich aufgestellt ist. Es wird viel zuviel Geschrei um die Kursaussernandersetzungen gemacht. Eine junge Partei muß sich häuten!

    2. Sehr gut erkannt und keiner von den Parteien macht irgend was in die Richtung.

      Nach jeder Landtagswahl oder Bundestagswahl gewinnt immer die Partei der Konzern-Lobbyisten.

      Nicht die Regierung muss das Volk regieren, sondern das Volk die Regierung regieren.

      Wenn die Demokratie führt, brauchen wir keine Führer.

       

       

    3. Genau, die AfD hätte als Partei die Möglichkeit für juristische Aufklärung zu sorgen! Vielleicht kommt sie auf die Idee das auch tatsächlich  zu betreiben!

  9. @Deutscher Michel hat es gesagt. Mehr ist nicht hinzuzufügen.

    Ich kann überhaupt nicht verstehen, warum noch Gegenargumente kommen.

    Wenn ein Guter stark ist, und nicht draufhaut, wenn ein böser Starker Schwächere schikaniert, dann ist er entweder kein Starker, oder kein Guter.

    1. Das frage ich mich auch. Unsere und auch die Nato/US-Regierung haben eindeutig gegen den Artikel 26 Absatz: [1] des Grundgesetzes verstoßen.

      Und sämtliche Parteien auch die AFD haben durch Unterlassen dies anzuzeigen sich mitstrafbar gemacht.

      1. Immer noch nicht mitbekommen, daß der Artikel 23 durch EU Schwachsinn erneuert wurde. Es gibt keinen Geltungsbereich des GG mehr und darum gilt das GG rechtlich nicht mehr. Aber wie es so ist , wist du bei den Behörden in Erfahrung bringen können, das sie das nicht interessiert, sie haben ja die Gewehre und nicht das (Volk) oder was davon übrig ist.

  10. So, ich muss Schluss machen. Die Irrenanstalt schließt um 19:30. Ich will nämlich Politiker werden und dachte, ich gewöhne mich schon mal dran, wie das in Berlin ist, und habe mich freiwillig selbst einweisen lassen. Schaden kann das ja nichts.

    Anbei noch einen Ratschlag, was man tun kann, um heil durch die Zukunft zu kommen.

    … Ich habe keinen Ratschlag: Es gibt keine Zukunft.
    horrido

    1. Das Problem der Ohnmacht der Bürger hängt mit ihrer Vermassung zusammen! Ich verweise noch mal auf Leopold Kohr! In der Masse ist der einzelne auf das unterste Niveau sozialen Überlebens fixiert. Und isoliert! Die Lösung sind kleine nationale Staaten, in friedlicher Koexistenz mit den Nachbarn. Deren Fehler sich nicht systemweit wie eine Lawine ausbreiten. Man plant bewußt große Systeme, am Ende die NWO, weil ein Ausbruch daraus unmöglich ist. Die Anonymität des einzelnen Bürgers läßt ihn zu einer Steuernummer beim Finanzamt verkümmern! Ihr Trick ist der, daß das ganze System schleichend implementiert wurde, so wie sich die Schlange seiner Beute nähert. Die Menschen wurden langsam adaptiert. Und diese langsame Gewöhnung hat bei der kritischen Masse eine Lähmung hervorgerufen, wichtige Abwehrreflexe wurden dadurch einfach degeneriert. Das ist die Situation heute. Es gibt keine einfachen Lösungen, es wurde mit höchster Raffinesse vorgegangen! Und mit einer sehr großen Kenntnis der Massenpsychologie! Für dieses Ziel wurden Kapazitäten angestellt, die ihr Potential schändlich mißbraucht haben, da es sich sich leider nicht im Charakter niedergeschlagen hat!

  11. Wir alle sollten wissen, das man nicht im System die Unterstützer des Systems anklagen kann.Welcher Lohnunabhängige Richter mit Rückgrat sollte den da zu einem gerechten Urteil kommen?
    Nie wieder Krieg!

    Aus dem Grund das mit Hilfe der Bundeswehr im Baltikum und in Polen angeblich Militärübungen stattfinden, sollten wir ein Schild in Englisch und Deutsch vor jeder Fa. hinstellen mit der Aufschrift das nach GG Artikel 20 Abs: [4] ein Generalstreik stattfindet und jeder Ruhe bewahren möge und zu Hause bleiben sollte und dort warten bis von neutralen Fachleuten geklärt ist, ob es eine Vorbereitung zum Angriffskrieg gibt, der nach GG Artikel 26 Abs::[1] verboten ist. Zu dem muss geklärt werden ob Personen in der BRD nach Artikel 18 ihre Grundrechte verwirkt haben.

    Die Sache und die ganze Regierung muss man mit Generalstreik erst einmal stoppen und dann durch Bestätigung von Unabhängigen Fachleuten das Unheilvolle System zu Ende bringen.

    Wir selbst könnten ansonsten unser vorzeitiges Ende finden.

     

    1. Wir selbst könnten ansonsten unser vorzeitiges Ende finden.

      Das wäre wirklich traurig.
      Vor allen Dingen, weil wir es gar nicht mehr mitkriegen würden, wie lange wir noch leben würden, wenn wir vorher schon tot gegangen sind.

  12. Marco Maier,

    es sind nicht die Politiker sondern die Militärs der Nato. Nach den "Anschlägen" vom 11. September ist der NATO-Bündnisfall ausgerufen worden und er ist bist zum heutigen Tage nicht beendet worden. Die Landesregierungen haben so gut wie keine Möglichkeit etwas dagegen zu tun. Die NATO und die Geheimdienste sind am Drücker.
    Dank an George W. Bush

    Die NATO inkl. der Geheimdienste planen zudem sich direkt von der EU zu finanzieren. Das ist alles von langer Hand geplant und wird seinen Lauf nehmen. Die Nationalen Regierungen der EU können sich ruhig auflösen, sie werden nicht mehr gebraucht.

    1. Der Bündnisfall impliziert aber doch nicht unbedingt eine Vorbereitung zum Angriffskrieg?

      Zu dem sollte der angebliche Bündnisfall untersucht werden.

      1. Doch, das tut er. Für nix anderes ist ausgerufen worden.

        Der direkt darauf folgende Golfkrieg gegen den Irak war ein Angriffskrieg. Heute wissen wir, dass es dort keine Massenvernichtungswaffen gab. Zudem wurde mit diesem Krieg der IS gegründet, weil man nichts in den Wiederaufbau investiert hat. 

        Der Krieg in Afghanistan wird nicht mal halbherzig geführt, aber man bereichert sich ungeniert an den Naturschätzen des Landes, während mordende Banden sich untereinander und die wehrlose Bevölkerung abschlachten dürfen.

        Für den Krieg in Syrien gibt es keine Legitimation für den Westen. Russland ist auf Bitte von Syrien dort. Kein anderer hat dort was zu suchen. Ebenfalls ein eindeutiger Angriffskrieg. 

        Meine Prognose: Folgen wird der erneute Krieg in Lybien, dann in Saudi Arabien und im Libanon. Letztendlich wird zum Sturm auf den Iran geblasen.

        Nebenbei wird Russland überstrapaziert, weil gerade an der russischen Grenze der größte NATO Truppenaufmarsch seit dem Kalten Krieg stattfindet und zudem die Ukraine weiter aufgehetzt wird. Das gleiche Schauspiel findet ebenfalls an der chinesischen Grenze statt. Betrachtet man das Ganze wird es schnell klar: Die "Elite" will alles und riskiert dabei den 3. Weltkrieg. Es ist die letzte Schlacht um die Ressourcen der Erde.

        Auf die ganzen "Nebenkriege", Provokationen und den Krieg um die Finanzen inkl. der Gründung der EU will ich noch nicht mal eingehen. Wer führt demnach einen Angriffskrieg?

         

        1. Da wird Russland gar nichts anderes übrigbleiben als zu sagen genug ist genug.

           

          Wir waren aber nicht direkt beteiligt im Angriffskrieg gegen den Irak.Wir haben da angeblich nur Materielle Unterstützung geliefert, dank dem in den USA in Ungnade gefallen Schröder obwohl der auch zu viel Mist gebaut hat mit Agenda2010.

           

           

          1. Deutsche Soldaten bilden die Kurdischen Kämpfer in und um den Irak seit Jahren aus. Nicht nur im Irak, sondern auf der ganzen Welt wird mit Waffen aus Deutschland gemordet.

            Die Deutsche Marine fährt seit Monaten mit allen verfügbaren Schiffen einen echten Einsatz im Mittelmeer.

            Deutsche Tornados fliegen schon über Syrien und jetzt werden Deutsche Soldaten in AWACS Aufklärungsflugzeugen im NATO Auftrag den Luftraum überwachen.

            Seit Jahren sterben Deutsche Soldaten in Afghanistan.

            Deutsche Soldaten sind in Somalia.

            Deutsche Soldaten führen ein Regiment an der Russischen Grenze.

            Keine Zeit mehr für Ausreden. Deutschland führt im Auftrag der NATO in vielen Ländern der Welt Krieg und es werden ständig mehr.

            Aus dieser Schleife des Mordens gibt es nur einen Ausweg. Sofortiger Austritt aus der NATO mit allen Konsequenzen. Diese Konsequenzen sind nichts im Vergleich zum kommenden Krieg der Supermächte.

  13. Würd ich mir jetzt keine großen Sorgen machen wollen. Die BRD Politiker ham von den USA den Auftrag Russland in ein neues Wettrüsten zu führen weil uns, der freien westliche Welt, im Augenblick Wirtschaftlich das Wasser bis Oberkannte Unterlippe steht. Uns also ein Wettrüsten wirtschaftlich wieder auf die Füße helfen kann zumal der Russe für eine solche Nummer Kredite benötigt die er nur bekommt wenn er Rohstoffrechte auf seinem Territorium verscherbelt. Vorzugweise an solche Leute wie Chodorkowski. Die über Nacht Milliarden besitzen um zu Kaufen, zu Kaufen und noch mehr zu kaufen. Nur Steuern, Steuern bezahlen diese Leute nirgendwo bzw. ein paar Cent auf den Kaiman Ilands etc. Das diesen Leuten einer wie Putin ein Dorn im Auge is, wenn überraschts. Wenn der Kreml weiter so geschickt taktiert sind die westlichen Eliten wirtschaftlich schon bald am Arsch. Dann kommen zu innenpolitischen Spannungen auch noch Wirtschaftliche Schwierigkeiten hinzu und der Deckel fliegt vom Kessel. Das dann vermutlich der Zeitpunkt an dem man eine fals flag Aktion vom Baum schüttelt und versucht gen Osten zu Marschieren in der Hoffnung das einem das zuhause den eigenen Arsch, bzw. Machtanspruch rettet. Nicht neu. Ergebnis aber offen da keiner wirklich abschätzen kann ob es nicht doch überlebende gibt und sich die Umwelt vielleicht schneller regeneriert als man heute offiziell annimmt. Wer kann das schon mit Bestimmtheit sagen.

  14. für waffen haben die volksverbreecher judnen geld vom volke gestoheln aber für rentner

    ncihst 

    im Baltikum 

    nato was haben die hier zu suchen die US verbrecher 

    aber für rentner 350 euro rente

    für kinder eien dreck rumänien armen haus

     

     

  15. Goethe soll gesagt haben: " Wenn die da unten aufhören zu kriechen, werden die da oben aufhören zu herrschen."

    Die Tasache, daß die da unten sich jedoch mit Leidenschaft udn Inbrunst leiber gegenseitig abschlachten, erleichtert es den Kreigstreibern und Leidensprofiteuren ihr Handwerk fortzuführen.

    Und so schlimm es auch sein mag, wenn die da unten so dumm sind, dann haben sie es vermutlich auch einfach nicht anders verdient. Es überlebt der Fitteste so heißt es, nicht der Politisch Korrekteste, der Demokratischste, der Parlamentgläubigste oder der seine Papiere am besten abgeheftet hat. den Rasen am besten gemäht hat oder am schnellsten dei Energiesparbirnen ausgewechselt hat oder die SPDCDUFDPAFDGRÜNEN 10 mal in Folge gewählt hat. Das ist bei den Darwin Finken nicht anders wie bei den Menschen.

     

    1. Die da unten können sich ja Tag und  Nacht verarschen lassen und dazu noch kräftig  mitmischen. Ich klatsche noch Beifall dazu. Das Poblem besteht nur darin, dass deren Dummheit sich auf andere extremnegativ  auswirken kann, die vielleicht wissen, was da teuflisches gespielt wird. Dann ist man doch wieder gefragt.

    2. "Die Großen hören auf zu herrschen, wenn die Kleinen aufhören zu kriechen". Friedrich von Schiller sagte dies, er war der Rebell  von beiden, nicht ausgeschlossen, dass hierin der Grund für sein frühes Ableben lag. Goethe würden wir heute als "Systemling" bezeichnen, Gesellschaftskritk derart unverblümt auszusprechen war nicht sein Ding.

  16. Eigentlich wäre das doch ein gutes Feld für die AfD. Aber die rührt sich in diesem Falle auch nicht, sondern beschäftigt sich lieber mit sich selbst.

    Der einfache Bürger kann durch Konsumverweigerung und Boykotte zumindest dazu beitragen, daß es Unruhe im Regime Merkel gibt. Dazu gehört aber auch die Bereitschaft zu Verzicht und, Unbequemlichkeiten auf sich zu nehmen. Doch wie ich inzwischen die Deutschen im allgemeinen einschätze, ist gerade die Bereitschaft zu Letzterem, nämlich Unbequemlichkeiten in Kauf zu nehmen, nicht mehr vorhanden.

    1. Gut erkannt.

       

      Noch nicht mal in der Lage ein paar Pappschilder an die Straße zu hängen oder zu stellen der darauf hinweist:

      Nie wieder Krieg!

      Aus dem Grund das mit Hilfe der Bundeswehr im Baltikum und in Polen angeblich Militärübungen stattfinden, sollten wir ein Schild in Englisch und Deutsch vor jeder Fa. hinstellen mit der Aufschrift das nach GG Artikel 20 Abs: [4] ein Generalstreik stattfindet und jeder Ruhe bewahren möge und zu Hause bleiben sollte und dort warten bis von neutralen Fachleuten geklärt ist, ob es eine Vorbereitung zum Angriffskrieg gibt, der nach GG Artikel 26 Abs::[1] verboten ist. Zu dem muss geklärt werden ob Personen in der BRD nach Artikel 18 ihre Grundrechte verwirkt haben.

       

       

      1. Und in der Zwischenzeit boykottieren die Bürger das Land: keine Konsumgüter mehr kaufen; nur noch ganz einfache Nahrung essen, keine teuren Lebensmittel mehr kaufen, keinen Alkohol, keinen Kuchen mehr vom Bäcker, möglichst Brot selbst backen; Handys nur noch im Notfall gebrauchen; Auto stehen lassen, wenn möglich, auch keine öffentlichen Verkehrsmittel mehr benutzen, sondern mit dem Fahrrad fahren oder zu Fuß gehen; keine Restaurants, Kinos, Theater, Zoos etc. und Discotheken mehr besuchen und wer es sich leisten kann und einen guten Arzt hat, der läßt sich für ein paar Wochen krankschreiben. Wollen wir wetten, daß das Merkel-Regime es dann mit der Angst zu tun bekommt? Wenn wir nur noch die allernotwendigsten Lebensmittel kaufen, dann merken das der Einzelhandel und die Bauern, und die wiederum machen dann Druck auf das Merkel-Regime, genauso wie die Mineralölkonzerne und Tankstellenbesitzer usw.

        Ende der Sechziger Jahre gab es mal einen Boykottaufruf des Hausfrauenverbandes; die Frauen kauften wochenlang kein Fleisch mehr. Das hatte Erfolg. Aber unter Kohl hat man dann allen den Verbänden, die die Interessen der einfachen Bürger vertreten konnten, den Geldhahn zugedreht. Darum sind wir jetzt auf uns selbst angewiesen; wir müssen uns selbst organisieren. Wozu haben wir das Netz!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.