Amok im Kopf – Breivik 2.0 in München?

Auch in München gibt es wieder einmal Ungereimtheiten, denen man einfach nachgehen muss. Der Autor und Politologe, Wolfgang Eggert, hat schon einige Fakten zusammengetragen, die er genauer unter die Lupe nehmen möchte.

Ein von RTL und n24 zitierter Augen- oder Ohrenzeuge sagt, ein Täter oder Zivilpolizist habe gerufen, dass er Deutscher und hier aufgewachsen sei. Dazu sei der Ruf "Scheiss Ausländer" gefallen. Es ist davon auszugehen, dass er bei den Leuten dabei war, die dieses Video drehten – oder dass er lediglich das Video sah und dadurch zum vermeintlichen Zeugen wurde:

Ich halte es für ausgeschlossen, dass die von n24 und RTL weitergereichten verbalen Visitenkarten – die man hier tatsächlich hört – von der Person auf dem Parkdeck stammen, da diese viel zu weit entfernt ist. Es hat viel mehr den Anschein, dass die Rufe aus dem Areal kommen, von wo aus das Video gedreht wurde – und somit einen Streit dort wiedergab.

Ausserdem fällt auf: 

1. …dass das Video von einem Ausländer stammt bzw. zumindest von diesem auf FB hochgeladen wurde

Loading...

2. …dass lediglich eine einzelne Person – ebenfalls ein (der gleiche?) Ausländer – die angeblich vom Täter stammende verbal-Visitenkarte bezeugt, andere hingegen nicht

3. …dass hunderte Menschen die Täter aus nächster Nähe sahen, ihre Täterbeschreibungen (alt/jung?, kaukasisch/südländisch?) aber NICHT von den Medien gebracht bzw. sogar unterdrückt wurden.

Wozu sich 4. die Frage addiert:

Warum sollte – bei McDonalds – einer der Täter, wenn die Crew selbsterklärter Massen ausländerfeindlich gewesen wäre, dann wahllos auf Deutsche schießen? Das Video zeigt jedenfalls, dass er das tat.

Was ferner auffällt:

Nachdem n24 und RTL ausländerfeindliche Rufe gemeldet hatten, wurde das Gesicht des gefilmten McDonald-Shooters quer durch die Medien verpixelt – außerdem erhöhte die Polizei, die bis dahin als "Sonderfall" oder "Amoklauf" verniedlichte Lage, sofort auf "Terror"an.

Zur größeren Rahmung: 

Über München kreiste bereits in den Vortagen mindestens eine Hubschrauberstaffel, was ein behördliches Vorauswissen nahelegt, von den Medien (z.B. Abendzeitung-München) aber nach Absprache mit der Polizei beruhigend wegerklärt wurde.

Und: Auf den Tag genau vor 5 Jahren war das Breivik-Attentat, das etliche Geheimdienstspuren aufwies. Wenn sich dieses Szenario heute wiederholt hat oder im weiteren Verlauf medial in dieser Richtung verortet wird, dann sollten Journalisten mit investigativem Restverstand genau in diese Richtung forschen, die sie Erdogan im Zuge des Putsches mit einigem Grund unterstellen.

Wolfgang EggertWolfgang Eggert (* 1962) ist ein deutscher Journalist und Historiker. Er hat sich entschlossen mit seinem Projekt  http://www.siedlergemeinde.org das deutsche Irrenhaus zu verlassen.

Spread the love

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

13 Kommentare

  1. Nachdem n24 und RTL ausländerfeindliche Rufe gemeldet hatten, wurde das Gesicht des gefilmten McDonald-Shooters quer durch die Medien verpixelt

    Beruhigend, dass ich nicht mehr der Einzige bin, dem das aufgefallen ist – ringsumher zweifelte man schon an meinem Sehvermögen.

    Zum "Einzeltäter"

    Der "Einzelne" auf dem Parkhausdeck war Linkshänder, wie man auf dem Standfoto der ersten Minuten der Berichterstattung klar erkennen konnte, der Einzelkiller, der ebenerdige, war Rechtshänder

    1. Vielleicht hat er für eine Sekunde die Waffe und die linke Hand genommen. Wie du schon sagst. Ein Standbild. Hast du keinen Job das du ständig so viel Energie und Zeit im Kommentarbereich von contra magazin investierst ?  Bestimmt ein blonder dürrer doitscher ? wie ein Michel 

      1. Hast du keinen Job das du ständig so viel Energie und Zeit im Kommentarbereich von contra magazin investierst ?

        Ich spiele nicht Pokemon – das hilft.

        Und du – lies ruhig weiter meine Kommentare. Das bildet.

        Letzteres ist trotz Nörgeln unvermeidlich.

        1. Und du – lies ruhig weiter meine Kommentare. Das bildet.

          Das war glaub ich bis jetzt dein bester Satz Michel, garnicht mal so schlecht

          Du bist zwar weiterhin nen Stück Scheisse, aber immerhin kommt gelegentlich mal was gutes von dir 🙂

  2. der informativste Ticker, den ich fand:

    http://www.tz.de/muenchen/stadt/oez-muenchen-schuesse-beim-olympiaeinkaufszentrum-tote-terror-anschlag-zr-6601682.html

    18.40 Uhr: Ein Mitarbeiter des OEZ berichtet, dass ein Täter wild um sich geschossen habe, alle Leute mussten fliehen. Einsatzkräfte berichten, dass die Täter derzeit flüchtig sind. Eine Sprecherin der Polizei teilt mit, dass es „wohl etwas Größeres“ sei.

    18.44 Uhr: Der U-Bahn Verkehr nahe der Station OEZ ist natürlich unterbrochen. SEK, Polizei und Feuerwehr sowie Krankenwagen sind im Einsatz. [Anmk. Schlussfolgerung: die Täter sind nicht gefasst und deren Aufenthaltsort unbekannt]

    18.56 Uhr: Ein oder mehrere Täter sind noch flüchtig. Die Polizei bittet die Münchner, sich vom OEZ fernzuhalten.
    Im Moment haben wir einen großen Polizeieinsatz am OEZ. Bitte meiden Sie den Bereich um das Einkaufszentrum. — Polizei München (@PolizeiMuenchen) 22. Juli 2016

    19.00 Uhr: Die MVG meldet, dass der U-Bahn-Verkehr in der gesamten Stadt eingestellt wird.

    19.04 Uhr : Nach tz-Informationen sagte ein Polizist über Funk, dass auch am Stachus eine schwere Schießerei stattgefunden haben soll.

    19.11 Uhr: Es mehren sich die Gerüchte, dass es Schüsse am Stachus und am Alternativ-Festival Tollwood, das nahe des Olympiaeinkaufszentrum liegt, gegeben haben soll.

    19.14 Uhr: Die Taxifahrer haben die Meldung bekommen, dass sie den Stachus meiden sollen. Man solle keine „Einsteiger mitnehmen“.
    Meldung jetzt an alle Taxifahrer in #Muenchen Stachus meiden ! pic.twitter.com/iyqbNNxhzF — Gudrun Riedl (@galoki) 22. Juli 2016
    [Anmk. in Nizza wurden die Passanten GRATIS von ALLEN Taxis vom Ort des Geschehens mitgenommen, in München sollen die Menschen sich zur Zielscheibe machen? WTF!]

    19.45 Uhr: Nach Informationen des Münchner Merkur soll es mindestens zwei, eventuell drei Täter geben. Sie sind immer noch flüchtig. Das bestätigt Polizeisprecherin Elisabeth Matzinger. Angeblich gibt es weitere Schüsse im OEZ, das berichten Mitarbeiter.

    20.04 Uhr: Die Polizei meldet, dass um 17.50 Uhr Zeugen anriefen, um eine Schießerei im Bereich der Hanauer Straße zu melden. Die Schießerei verlagerte sich in die Riesstraße und in das Olympia Einkaufszentrum. Die Zeugen berichteten von drei verschiedenen Personen mit Schusswaffen.

    20.08 Uhr: Die Polizei bittet keine Fotos oder Filme online zu stellen. Damit unterstützt man nur die Täter. [Anmk. Wahrscheinlich die Schiesserei mit den Zivilpolizisten]

    20.30 Uhr: Wie ein Merkur-Reporter berichtet, kontrolliert die Polizei die Autos an den Zubringern zu den Autobahnen. [Anmk. immer noch nicht die Lage ‚gesichtert‘, sprich, die Täter sind weg]

    20.42 Uhr: Laut BR ist das GSG 9 auf dem Weg nach München, ein tz-Reporter hat eben Soldaten gesehen.

    20.44 Uhr: Die Polizei spricht von einer akuten Terrorlage, drei Täter sind mit Gewehren unterwegs. „Langwaffen“ nennt es die Polizei. Also alle Waffen, die über eine normale Pistole hinausgehen. Sie sind immer noch auf der Flucht.

    21.19 Uhr: Focus Online meldet unter Berufung auf Polizeiquellen, dass sich ein Täter selbst umgebracht haben soll.[Anmk. ab hier ist die Lage ‚gesichert‘ und eine Story fürs Volk kann gestrickt werden]

    21.20 Uhr: Es gibt viele Notrufe zu anderen Plätzen in der Stadt, diese weiteren Schauplätze lassen sich nicht bestätigen. Es gibt keine Kunden mehr im OEZ.[Anmk. Genau. – Bei Breivik wurden mehrere Schützen von Augenzeugen gesehen, also schnell die ‚wirrer Einzerltäter‘-Beschwichtigung verbreiten.]

    22.41 Uhr: Die eine Leiche vom möglichen Täter lag einen Kilometer vom Tatort entfernt.

    22.42 Uhr: Medizinerkreisen zufolge sollen es bereits elf Tote sein. Diese Meldung ist jedoch noch unbestätigt. [Anmk. es werden locker 3-4x soviele sein]

    23.08 Uhr: Auch am Münchner Flughafen gab es einen Zwischenfall. Aus Polizeikreisen heißt es, dass es sich aber offenbar um eine Familienangelegenheit handelt und nichts mit den Geschehnissen in der Innenstadt zu tun hat.[Anmk. Sicher doch.]

    23.25 Uhr: Auf Twitter heißt es von Michael Schilling, Chefredakteur der Abendzeitung, dass in der Nähe vom Landaubogen drei Schüsse gehört wurden. Die Polizei rückte an. Genaueres wurde aber nicht bekannt.
    Vor 20 Minuten drei Schüsse nahe der @Abendzeitung-Redaktion, Landaubogen. Polizei soeben eingetroffen. Wir machen’s Licht aus. — Michael Schilling (@ill_lancelot) 22. Juli 2016

    Und welch Zufall, der ARD-Reporter Gutjahr[Anmk. welch A.Loch denkt sich solch zynische Namen aus?], der schon in Nizza vor Ort war, war auch in München anwesend.

    Der Kommentar eines Kollegen, als die Sache begann: ‚Der Mossad schon wieder‘

  3. Alles gesteuert. False Flag, meist Hoax. Ungereimtheiten bei Nizza/Bastile. Vermutlich reiner Hoax. Selbst mir trottel fiel es in den Medien schon auf. Ein JOURNALIST mit den ersten Aufnahmen. Ein LKW mit einmal einem dicken, MERKWÜRDIGEN Blutfleck auf der Scheibe, was ich, als Laie mir so irgendwie nicht wirklich praktisch vorstellen kann, danach ein Fotos mit Schusslöchern (angeblich schusssicher und wären nicht eingedrungen, als oberflächlich nur?), auf der rechten Seite, vom Innenraum aus gesehen, von aussen links.

    Das Beste aber, da war KEIN Blut mehr zu sehen, was zuvor bei anderem Bild war. Aber Andere haben dann noch so viel herausgefunden und in Videos und zum "Attentäter"…

    Der Erpelkhan Putsch auch von Erpelkhan garantiert SELBST in die Wege geleitet und hatte sofort tausende Gegner kaltstellen lassen, mit pauschalisierter Begründung: Gülen-Anhänger. Erdogan selbst ist vekappter Muslim in härterer Form,. worauf auch ein altes Zitat von IHM 1998 hinweist, worauf Er 1 Jahr in Knast musste. Aber natürlich ist Er, wie ALLE die in den Führungspositionen sind, egal welches Land, nur Huren der Elite, die Sie dahin brachte.

    Ein User textete vorhin, das genau vor 5 Jahren das Breivik Attentat war, wo EBENFALLS… zeitgleiche angebliche Übung auf ANGEBLICH Nachbarinsel, Manche sprachen von zweitem Schützen, der aber verschwiegen wurde, Breivik ein Freimaurer, Eine verneigte Sich vor Ihm, als vor Gericht stand. Die Gerichtsakten des Prozesses selbst sind für Jahrzehnte (ich glaube 70 oder 80 Jahre) unter Verschluss, GEHEIMHALTUNG.

    War es ein reiner Fake?

     

    Nizza Bastile erinnert mich auch irgendwie auf den Sturm auf die Bastille.

    Und zu gestern, da erwähnte auch den ANGEBLICHEN Augenzeugen und wie relaxt der war und seine Aussage, die mehrfach medial wiedrerholt wurde… Einer mit Springerstiefeln, der angeblich rief: Scheiss Ausländer und dann Leute erschoss. Die ganzen widersprüchlichen Medien und zuerst eine Pistole, der vor dem MC Donalds, genauso die eindeutig nicht ausländisch aussehende frau, die zufällig gefilmte Szene, bevor er schoss…. Dann angeblich Meldungen von verschiedenen Orten, wo die diversen Täter gesichtet und dann nicht stimmte, So könnte man auch diverse Polizisten duie nicht eingeweiht zerstreuen und an falsche Stellen lotsen, aber ist nur EINE Möglichkeit, eine Idee… dann waren es 3 Täter so RTL. Später auf ARD wussten es wieder mal nicht, wieviel Täter mind. Es könnte Einer oder Mehrere sein, die FLÜCHTIG. zuvor hat witzigerweise RTL gemeldet, ein Täter hätte sich selbst in den Kopf geschossen, womit es schon mind. 2 gewesen sein müssten. Also passt nicht zusammen…. Alles ne große Verarsche.
     

    1. PS: Hatte noch sagen wollen, der Moderator bei RTL sprach zuerst, bei der gezeigten Aufnahme vor dem MC Donalds, davon das 20 Schüsse gefallen seien und der Täter eine PISTOLE…. kurze Zeit später berichtigte sich, müsste wohl eine halbautomatische Waffe, Gewehr gewesen sein, da ein Pistole soviel Schüsse nicht abgeben könnte. Na in Krimis und Actionfilmen geht ALLES 😉

      Jedenfalls hatte dann schon mich gefragt, wie SPÄTER es darstellen wollen mit dem vermeintlich rechten Attentäter, laut des Augenzeugen müsste so sein. Da es ne geplante Aktion gewesen sein müsste und mit mehreren Attentätern, also keine spontane Aktion und kühl vorgeplant. Nicht Einer der durchdreht und dann…

      WARUM dann ausgerechnet in einem Kaufhaus mit durchmischten Publikum? Auch Deutschen? Macvht nicht viel Sinn, insbesondere, wenn man bedenkt, das den eigenen Tod in Kauf nehmen und Einer dann ja, wie gesagt, sich selbst gerichtet haben soll….

      Wirklich nicht glaubhaft.

       

      1. Glcok 17, die Tatwaffe von München,  kann mit 17/19/33 Schuss Magazin ausgestattet werden, ganz leicht herauszufinden! Die "Zeugenaussagen" um Thema ausländerfeindlich, waren vermutlich ein krimineller Versuch die Öffentlichkeit auf eine falsche Fährte zu locken, aus ähnlichem Grund aus dem ein linker Jungpolitiker sich verletzte und den Vorfall als Überfall von "PEGIDAisten" verkaufen wollte.    

        1. Linker Jungpolitiker… Vermutlich meinst das Gleiche, was ich noch etwas in Erinnerung habe, ist etwas her und stand bei Kopp. Ja, Er wollte ein paar Dutzend male mit Messern attckiert worden sein, seine besudelte Jacke, als Beweis hatte angeblich weggeworfen, Er war in keiner Klinik zur Behandlung, obwohl doch schwer verletzt hätte sein müssen, wenn nicht gar tot und sogar die Polizei ermittelte dann GEGEN IHN und Er tauchte ab.

          Eine Linke wurde auch mal dabei erwischt, wie Hakenkreuze an ne Wand schmiert, ob es direkt an einem Flüchlinghsheim war, weiß ich nicht mehr und ebenfalls gibts Fälle wo sogar die Asylanten Hakenkreuze an Wände malten und sogar die gelisteten Fälle von Bränden in Heimen (Zeltlager exklusive, nicht eingeschlossen). Es gab unaufgeklärte Fälle, Welche von Deutschen, Rechten wie auch immer und von Asylanten selbst, teils angeblich aus Versehen, teils absichtlich. Imnsgesamt die Mehrheit. Die Medien verschweigen es.

          Und bei der Bürgermeisterin reker, die angeblich am Hals schwer verletzt wurde von einem rechten, war wohl auch FAKE. Sie wurde zu einem HNO Arzt nach der angeblichen Attacke gefahren, ebenfalls in KEINE Klinik. Danach war erstaunlich schnell auf dem Damm, leider zuerst mit verdevkten Hals durch Schal…. Aber als dann ohne Schal, Kragen… Ich sah keine richtige Narbe. Reker wurde auch "berühmt" mit der Armlänge Abstand nach Sylvester, Am gleichen Tag, als Sie angeblich attackiert wurde gab es anscheinend eine reale Messerattacke eines Afghanen. Nichts in den Medien, wie immer.

          Aber zu dem linken Jungpolitiker noch etwas. Ich meine es ging um angebliche Nazis, Rechte, an Pegida in dem Zusammenhang erinnere nicht mehr. Wie auch immer… ob oder ob nicht….Ich möchte allerdings darauf hinweisen, auch Pegida ist gesteuerte Opposition, natürlich können dafür die Demonstranten nichts und ein Pärchen wurde auf dem Weg zu ihrem Auto, nach so einer Demo von Antifanten angegriffen. E wurde niedergestochen und seine Freundin auch verletzt, wenn auch nicht so schlimm, wie Er. Der danach tatsächlich in Klinik gebracht wurde. WIEDER nichts in den Medien. Kunststück, wird die Antifa doch vom Scheinstaat bezahlt und gefördert und in Bussen rumgekarrt von Ort zu Ort und gibt Stundenlohn, gestellte schwarze Klamotten…

          Ich erinnere auch ne Pegida Demo, da wurden von AUSSEN Böller gezündet und die schon zuvor in Stellung gebrachten Wasserwerfer dann eingesetzt. Der Böllerwerfer war ein linker Pressefritze, allerdings von der SPD, aber sich selbst als LINKS darstellt und auf seiner Webseite klar erkennbar, dann verriet sich in sozialen Netzwerken auch noch und wurde durch Aufnahmen eh klar enttarnt. Die Polizei WEIGERTE sich Strafanzeige gegen den Mann aufzunehmen, der sich vedünnisierte. Also die waren eingeweiht garantiert. Noch perfider…. Die polizei umzingelte die demonstranten zuvor und dann wurde während ne Rede war mittendrin aufgefordert die Demo zu beenden (welche ja angemeldet und genehmigt war) und sich aufzulösen, was wiedrerum nicht ging, da eingekesselt waren. Und die Presse hatte wieder die Bilder, die sie brauchte und behauptete, die Demonstranten wären gegen die Polizei vorgegangen. Noch Fragen?

          Aber nochmal. Viele Demos usw sind gesteuert und ich wäre da sehr vorsichtig und will mich nicht benutzen lassen und in diese Falle tappen. Zudem nur sehr selektiv etwas zur Sprache gebracht wird und einseitig und schon deren Grundsatzprogramm das damals las und was soll der Quatsch mit Christlich jüdischen Abendland usw und dann tritt noch der zionistische Geerd Wilders auf, der Stammgast in Israel ist und mit ner Jüdin verheiratet und ein Pröbstl (Pseudonym) auf, der damals bei Harald Schmidt und da wurde gesagt. Er war Jesuitenschüler, moderierte Big Brother…. usw
           

  4. Fundsache:

    Diese Meldung fand ich soeben bei Politquatschplatsch (PPQ) im Strang des Artikels „Wunschmaschine SPD: In der größten Zelle der Gesellschaft“ vom 22. Juli 2016 [Anmerkung Tantchen: Aus rechtlichen Gründen zensiere ich die Adress-Daten; das Original ist bisweilen bei PPQ einsehbar]:

    Taxi und Mietwagenunternehmer
    Masoud S.
    Dachauer Straße
    80335 München
    Tel: +49 (0) 179 / …
    Email: info[AT]…-muenchen.de

    Internet: wehwehweh…-muenchen.de

    der Mörder heißt Ali David Sonboly

    Daraufhin pflegte ich den Namen „Ali David Sonboly“ in der Gugel – Suchmaschine ein und fand nachstehenden Artikel der Zeitung „Blick“:

    MÜNCHEN – Ein 18-jähriger Deutsch-Iraner hat in München bei einer McDonald’s-Filiale neun Leute erschossen. Per Facebook soll er Leute extra dorthin gelockt haben. Die Polizei spricht von «Hack». Mittlerweile ist die Identität des Täters nahezu geklärt.

    Quelle: https://karleduardskanal.wordpress.com/2016/07/22/der-jud-ist-nicht-an-allem-schuld/#comment-18705

  5. Über München kreiste bereits in den Vortagen mindestens eine Hubschrauberstaffel, was ein behördliches Vorauswissen nahelegt,

    ————

    Ich habe heute vormittag schon auf einem anderen Strang gefragt, ob es normal sein kann, dass ruck zuck und aus dem Stand 2.300 Sicherheitskräfte 'vor Ort sind' und habe dazu Paralellen zur false flag action 'Boston Marathon Massaker' gezogen, wo ja auch eine 'terroristische Übung' durchgezogen wurde.

    False Flag Acton –  wie in Fronkraisch?

    1. Eigentlich müsste man nach 1-2 Tagen erstmal nach jedem angeblichen Amoklauf oder Attentat youtuben mit dem Ort, Stichworte zum Ereignis und dazu das Wort Hoax, False Flag, Hoax, Leie, Lüge Crisis Acteur… Man wird meist recht schnell fündig. Leider nicht immer mit Titel, zumal auch in YT-Clips ein Thema von Diversen sein und nicht im Titel gleich zu erkennen. Boston Marathon gibt es massig Material, Sandy Hook war Fake, Washington Flughafen, london Ubahn, London Soldatenköpfer bestimmt 3 Fake Köpfungen, wie dem Foley, seine angebliche Schwester war schon Statistin bei Sandy Hook alls angebliche Freundin des vermeintlichen Attentäters Lanza. Youtube: Katie Foley Alex Israel. Youtube: Sandy Hook Kids Alive. Sogar die Challenger Katatstrophe… die angeblichen Astronauten leben ebenfalls, die angeblich mit dem Shuttle explodierten. Charlie Hebdo und Bataclan waren ebenfalls Fake.

      Youtube mal: Regiefehler beim AS in Paris! Eine interessante Analyse – schon mehrmals auf YT gesperrt!!! HD

      Falls wieder gesperrt wird, dann google mit Paris Regiefehler Analyse und vieleicht gibts noch auf anderer Videoplattform wie Vimeo.

      Youtube mal: Conrebbi Terroranschläge und die Schauspieler

      und Conrebbi von Fälschung oder Wahrheit

      Youtube: Family Guy Boston Marathon Robin Williams pandemonium

      Der Mann im Rollstuhl mit Beinstumpfattrappe, wo der blanke Knochen sichtbar, was schon nicht sehr glaubhaft, wenn man mal drüber nachdenkt, eine Bombe die das Fleisch vom Knochen schält… Jedenfalls… dieser Jeff Baumann alias Nick Vogt verlor seine Beine schon in einem Krieg ZUVOR. Also war ein Statist.

       

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.