In der Bundesregierung sieht man keinen Grund dafür, die rund 240 Bundeswehr-Soldaten aus der türkischen Luftwaffenbasis bei Incirlik abzuziehen. Auch in den Urlaubsgebieten sei die Lage ruhig und sicher.

Von Redaktion/dts

Trotz des Putschversuches in der Türkei hat sich Kanzleramtsminister Peter Altmaier (CDU) gegen einen Abzug der rund 240 deutschen Soldaten aus dem türkischen Incirlik ausgesprochen. Altmaier sagte der "Saarbrücker Zeitung": "Es wäre völlig falsch, jetzt aus der Hüfte heraus über einen Abzug der Soldaten entscheiden zu wollen." Zugleich betonte Altmaier, er habe keine Hinweise auf eine Missachtung der Abkommen über die Sicherheit und die Arbeit der Bundeswehrsoldaten auf dem Luftwaffenstützpunkt.

"Bislang gibt es keinen Grund, an der Sicherheit der Soldaten zu zweifeln." Mit Blick auf deutsche Touristen in der Türkei sagte Altmaier: "Die Situation in den Ferienorten ist nach unseren Erkenntnissen ruhig. Anhaltspunkte auf Gefährdungen liegen uns nicht vor." Dies deckt sich auch mit Urlauberberichten aus der Türkei, zumal die Urlaubsgebiete kaum betroffen sind, sondern vielmehr die Städte Ankara und Istanbul, sowie einige Militärstützpunkte.

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...
Loading...

11 thoughts on “Altmaier: Bundeswehrsoldaten in Incirlik sind sicher”

  1. Altmaier: Bundeswehrsoldaten in Incirlik sind sicher

    ————

    Was glaubt ihr, wenn es einen 'Putsch' in Russland oder irgend einem anderen 'Schurkenstaat' gegeben hätte, wieviel 'Warnungen' das AA dann bislang heraus gegeben hätte.

    In der Türkei, mittlerweile das persönliche Eigentum des Führergans und seiner hardcore Islam-Clique, ist aber alles 'total normal'!

    Denn Murksel braucht den Wahnsinnigen vom Bosporus dringend zwecks Verwirklichung des Coudenhove-Kalergi Plans und zur De-Stabilisierung Europas und speziell Deutschlands.

    Mit den konservativen Militärs, den Hütern und Wächtern des Atatürk'schen Erbes, wären solche Pläne, die sowohl den Türken, aber noch vielmehr den Europäern und speziell den Deutschen schaden, vermutlich nicht machbar gewesen.

    Hoffentlich ist der hässliche fette, korrupte,schwule Altmaier, 'his Masters Voice', noch lange 'sicher'!

    1. Nachts ist es kälter als draussen…soviel zur Aussage Altmaier's&Kollegen.

      Es gibt ja noch genug stumpfe Leute die den Urlaub buchen..auch wenn aus dem Reisekatalog bereits das Blut tropft.

      Denen wünsche ich das sie dort mal so richtig in die Mangel genommen werden…für solche Leute ist das offenbar der einzige Weg zur ''Heilung.''

  2. Für  Infiltration-Erdogan-Airways macht Merkel  alles. Aber noch interessanter wird das Hochgeborenen -Produkt Merkel/Hollande/US-rael hinsichtlich bezweckter auferzwungener Kontingent"flüchtlinge" werden.Es sei denn man hat kalte Füße bekommen, denn  sonst  war die EU Gott sei Dank gewesen, trotz aller versuchten Schmierengeschenke -bezahlt durch Deutschland-an die Mittel/Osteuropäischen Staaten.

    1. Tja, ein Argentinier muss den deutschen Wahl-Sheeples (dem Pack) sagen, was Sache ist.

      DER MANN HAT DEN DURCHBLICK!

      Das Video ist ein absolutes MUSS!

  3. Ist zwar OT aber irgendwie hängt ja alles irgendwo zusammen:

    Die ganze Wahrheit über Asylanten – Das Protokoll der Verzweifelung

    Zunächst berichtete einer der beiden Gäste, nennen wir ihn Frank, von seinem Tätigkeitsbereich in der Asylunterkunft. Er schilderte den täglichen Ablauf: Gleich nach der Ankunft werden die Migranten „mehr oder minder“ registriert (darauf gehe ich später ein), am 2. Tag führt sie der Weg zum Gesundheitsamt, am 3. Tag findet eine Anhörung statt (aus welchem Land sie kommen), und am 4. Tag können sie sich bei ihm ihre finanziellen Leistungen abholen. Auf die Frage des Wirtes, wie hoch diese dann seien, packte Frank aus: „Ein Single bekommt 143,00 € monatlich und somit ein Ehepaar 286,00 €. Pro Kind zahlen wir zusätzlich 90,00 € aus. Also, das ist alles nur Taschengeld, nur so zum Ausgeben. Nebenbei bekommen sie ja eine Unterkunft, Verpflegung und eine komplette ärztliche Versorgung. Zu den meisten muslimischen Familien gehören etwa vier Kinder und die erhalten dafür auch noch mal insgesamt 360,00 € Taschengeld. Zusammen mit dem Geld der Eltern beläuft sich der Auszahlungsbetrag auf 646,00 €. Zuzüglich erhält jede einzelne Person noch einen Bekleidungsgutschein in Höhe von 33,00 €, sodass die finanziellen Zuwendungen im Monat 844,00 € betragen. Wohlgemerkt, das ist alles nur reines Taschengeld.“

    So lautete Franks Bericht. Bitte?! Das erkläre man mal einem Familienvater, der sich die Knochen krumm schuftet, um seine Familie zu ernähren! Ganz abgesehen von den hiesigen Hartz IV-Beziehern, denen für „Freizeit und Unterhaltung“ gerade mal 40,00 € bewilligt werden. Und da alleine die zugebilligten Energie-, Wohn-, und Instandhaltungskosten den vorgesehenen Betrag von 30,00 € weit übersteigen, bleibt für den Hartz IV- Bezieher kein einziger Euro fürs Taschengeld übrig….. nichts! 

    http://www.anonymousnews.ru/2016/07/14/die-ganze-wahrheit-ueber-asylanten-das-protokoll-der-verzweifelung/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.