Türkische Grenzer erschießen mindestens acht Syrer

Frauke Petry hat es andiskutiert, in der Türkei macht man es: Wenn Illegale die Grenze passieren, wird auf sie geschossen! Wie lautet der EU-Türkei-Pakt? Die Türkei übernimmt illegale Migranten, welche in der EU keine Chance auf Anerkennung eines Flüchtlingsstatus haben und gibt gleichzeitig echte syrische Flüchtlinge an die EU weiter. Was macht die Türkei mit den Illegalen?

Von Redaktion/dts

Türkische Grenzer haben nach Angaben der (fragwürdigen) Syrischen Beobachtungsstelle für Menschenrechte mindestens acht Syrer erschossen, die im Gouvernement Idlib im Nordwesten Syriens die Grenze zur Türkei überqueren wollten. Acht weitere Menschen seien verletzt worden, einige von ihnen schwer.

Unter den Toten seien hauptsächlich Frauen und Kinder. Eine offizielle Bestätigung des Vorfalls gab es zunächst nicht. Die Menschenrechtsorganisation Human Rights Watch (HRW) hat bereits mehrfach Vorwürfe gegen türkische Grenzer erhoben, nach denen immer wieder Gewalt gegen fliehende Syrer angewandt wird.

Spread the love
Lesen Sie auch:  Ägyptische Panzer versperren Haftars Feinden den Weg

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...
Loading...

7 Kommentare

  1. Hab ich was verpasst, wo hat den Petry etwas von Erschiessen von Menschen an der Grenze gesagt??

    Soweit ich weiss, hat von Storch von einem Schusswaffengebrauch im Notfall gesprochen, was auch bedeuten kann, dass ein oder mehrere Warnschüsse abgegeben werden können.

    1. Etwas sehr Unbedachtes 'mal eben so hingeschrieben – "Fr.Petry hat es andiskutiert……"  — Soweit ich mich erinnere, war genau der von den türkischen Grenzern rigorose Gebrauch der Schußwaffen das, was die Systemmedien der Petry in den Mund legen wollten. Es gibt noch anderswo Grenzer, die ebenso vorgehen, Nordkorea, Israel….

      1. Nein Frau Petri hat nur darauf hingewiesen, dass Grenzen nach Recht und Gesetz auch verteidigt werden müssen. In diesem Gesetzt ist auch von Waffengebrauch die Rede. Petry selbst hat nie gesagt, dass auf Flüchtlinge geschossen werden muss, aber im Gesetztestext wird auf den Gebrauch der Waffen hingewiesen. Unsere Lügenpresse hat dann daraus das gemacht was hängen blieb, aber so niemals wirklich gesagt wurde.

  2. Ganz „witzig“… Link zum Kann sein-muß aber nicht – Artikel des von den Alliierten bewilligten Umerziehungssenders ARD.

    „http://meta.tagesschau.de/id/112868/vorwuerfe-gegen-tuerkei-syrer-an-grenze-erschossen“

    Reaktion der Propagandaverbreiter, Desinformierer sowie für einfältige Naturen recht schwer zu durchschauenden Märchengeschichtenerzähler der ARD:

    „Am 19. Juni 2016 um 15:54 von Moderation
    Vorübergehende Schließung der Kommentarfunktion
    Liebe User, wegen der hohen Anzahl der Kommentare ist unsere Moderation derzeit überlastet. Deshalb kann diese Meldung im Moment nicht kommentiert werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
    Mit freundlichen Grüßen
    Die Moderation“

    Man beachte die bis dahin abgegebenen Kommentare – da wird wohl doch nicht mehr alles so widerstandslos gefressen. Aber man versieht halt die Meldung mit einem Fragezeichen und weist selbst darauf hin, daß an der Quelle durchaus Zweifel bestehen könnten.

  3. Human Rights Watch und Amnesty International haben schon vor längerem ähnliche Vorwürfe gegen die türkischen Grenztruppen erhoben, dass ist also nichts Neues.

    Schießen auf Grenzverletzer! Der Petry hat man es in den Mund gelegt und daraus eine Absichtserklärung konstruiert, in der Türker von Merkels Busenfreund Erdogan wird das schon lange so gemacht und wer will ernsthaft behaupten, die Merkel hätte davon nichts gewußt als sie ihren schäbigen Deal mit ihm ausbaldowert hat.

    In der Türkei werden jetzt also Syrer und Kurden erschossen und wir kriegen dafür, von Erdogan handverlesene, legale Flüchtlinge geschickt! Natürlich läßt er nur kranke, kriminelle und gering bis gar nicht qualifizierte nach Merkelstan weiterreisen, die anderen kann man ja noch für einen Hungerlohn in der türkischen Textilindustrie schuften lassen. So zu sagen die Guten ins türkische Töpfchen, die Schlechten in Muttis Kröpfchen, danke Frau Merkel, Sie haben es mal wieder geschafft, die menschliche Existenz ein Stück weiter zu pervertieren!

    Diese Frau und ihre Helferhelfer bei dem Projekt "Deutschland verrecke" sind wirklich der, seit langem, verabscheuungswürdigste menschliche Auswurf der unsere Luft verpestet!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.