Die SPD verlangt angesichts des Abstimmungsergebnisses in Großbritannien eine Sondersitzung des Bundestags und eine Regierungserklärung Merkels. Auch Linkspartei und Grüne fordern Konsequenzen ein.

Von Redaktion/dts

Führende Vertreter von Koalition und Opposition haben mit tiefer Sorge auf das Abstimmungsergebnis in Großbritannien reagiert. Die SPD verlangt eine sofortige Sondersitzung des Bundestages: "Es muss heute Vormittag eine Sondersitzung des Bundestages und eine Regierungserklärung von Frau Merkel geben", sagte der stellvertretende SPD-Fraktionsvorsitzende Axel Schäfer der "Welt". Er fügte hinzu: "In einer solch historischen Situation kann das Parlament nicht warten. Wir können das Haus nicht heute brennen lassen und erst am Montag mit dem Löschen beginnen." Schäfer sagte weiter: "27 Staaten müssen jetzt zusammenhalten. Aus dem Brexit darf keine Katastrophe für Europa werden."

Linken-Fraktionschef Dietmar Bartsch sieht in dem Votum der Briten den "Ausdruck der schweren Krise der EU". Es sei "erschreckend, dass die schrillen Parolen der Brexit-Befürworter mehrheitsfähig wurden", sagte Bartsch der "Welt". Es handele sich um einen "Bruch, der aber auch einen Auftrag an die Politik mit sich bringt, weg von einem Europa der Eliten, Banken und Konzerne, hin zu einem Europa der Menschen". Bartsch fügte hinzu: "Um das große europäische Projekt des Friedens, das große kulturelle Projekt, das Projekt für soziale Gerechtigkeit wird die Linke entschlossen kämpfen."

Die Grünen-Außenpolitikerin Franziska Brantner sagte, "jahrzehntelanges EU-bashing und Lügen über die EU" habe man nicht in wenigen Monaten aufwiegen können. "Wer mit dem Feuer zündelt, brennt am Ende das Haus ab. Das sollte für alle Demokraten eine Warnung sein", sagte Brantner der "Welt". Sie forderte: "Jetzt darf es keinen langen Scheidungsprozess geben, der der EU die Kraft raubt, die sie gerade braucht." Die britische Regierung sollte nun "schnell das Artikel 50 Verfahren einleiten. Als Optionen gibt es den Status der Schweiz oder Norwegens, inklusive Haushaltsbeiträge und Übernahme von Gesetzgebung." Es dürfe "keinen Extra Status" geben, Pflichten und Rechte müssten immer im Gleichgewicht sein – "also kein Cherry picking der Wirtschaftsbereiche, zu denen Großbritannien gerne Zugang hätte". Für die EU sei das Votum "ein Aufruf, in Ruhe und nicht in Panik, zu prüfen wo Verbesserungen notwendig sind", sagte Brantner.

Loading...

Und hier ist die Stellungnahme Merkels

Bitte unterstützen sie uns!

Wir konnten im Laufe der Zeit viele Leser dauerhaft für uns begeistern. Wenn Sie liebe Leser, uns dauerhaft unterstützen wollen, dann tun sie das am besten mit einer Spende oder mit einem Dauerauftrag mit dem Kennwort "Contra Magazin" auf folgendes Konto: IBAN: DE28 7001 1110 6052 6699 69, BIC: DEKTDE7GXXX, Inhaber: Andreas Keltscha oder per Paypal und Kreditkarte. Wir bedanken uns herzlich!

Loading...

33 KOMMENTARE

  1. Sie zittern, und sie flehen, ……..wir werden untergehen, alle unsre Lügen, sollten das Volk fügen,unser Thron ,der bricht entzwei, jede kleinste Schweinerei, kommt bald jetzt an das Tageslicht, uns droht bald das Volksgericht………..o weh , o weh, tuen sie jetzt flehn, was soll mit uns jetzt blos geschehn.Drumm eilet Alle schnell herbei, sonst ist es mit uns schnell vorbei, das " Pack" hat es jetzt wohl verstanden , wir werden an dem Galgen landen,wir früher schon die all Despoten, droht uns bald der Henkersknoten.

    • Die Zerstörerin Europa's (Migration etc.) wird versuchen die Falten ihrer Politik zu glätten..vergeblich.Schlechte Beispiele schlagen früher oder später immer auf den Verursacher zurück.Da nützt auch kein pastorales einlullen der Bevölkerung.Ätsch.

  2. Als Optionen gibt es den Status der Schweiz oder Norwegens, inklusive Haushaltsbeiträge und Übernahme von Gesetzgebung." Es dürfe "keinen Extra Status" geben

    Der Grüne Traumtänzer hat nicht das Geringste verstanden. Denn genau diese EU Gesetze wollen die Briten und andere nicht. Naja für ihre Realitätsverweigerung sind se ja bekannt, die Psychopathen aus der Politik. Wirklich ändern wird sich erst was wenn die aus den Ämtern gejagt werden. Im Übrigen ist es schön zu sehen dass bei den Briten Demokratie noch funktioniert.

  3. Zu  >>Es dürfe "keinen Extra Status" geben, Pflichten und Rechte müssten immer im Gleichgewicht sein<< : Tja, dann ist doch alles klar, was jetzt versucht wird… Wenn es "keinen Extra Status" gibt, dann wird das britische Parlament gegen den Brexit stimmen.

    Tja, so einfach ist das! Und vorher hat man noch schön falsche Angst und Panik verstreut, um mit Wetten noch einmal schnell dicke Kohle zu machen. – Wollen wir wetten?! 😉

    • @ Schön ausgedacht…

      Da mögen Sie recht haben. Und wenn es wie in der Schweiz zugehen soll, dann lässt man das Volk wählen – wie bei der Masseneinwanderungs-Initiative – passieren wird aber nichts, gar nichts, sondern es wird immer so weiter gemacht wie bisher. Der Auftrag des Volkes an die Politiker wird einfach übergangen, insbesondere wenn es europäische Politik tangiert. So sieht es heute in diesem ach so direkt-demokratischen System heute aus.

      • ….uhhhhh dieses Ferkel würde ich noch nicht einmal

        bei einem göttlichen Genuß russischen Wogdka´s

        von 3,9 % Promille anfassen, geschweige etwas anderes

        zu tun.

        Wie abartig können Menschen nur sein ???

        Doch genau deswegen steht dieses dumme Ferkel ja auch

        Ziegen aus dem Groß-  Osmanischem – Reich !!

        Ätsch, eben Pech gehabt, oder ???

  4. Diese Versager können sich eine Erklärung sparen. Die britischen Bürger haben sich für eine unabhängige Nation entschieden und hoffentlich werden andere folgen. Das ist das Ergebnis von Jahrzehnten Mißwirtschaft und Kungelei und die deutsche Regierung hat noch mit der Asylantenpolitik einen draufgesetzt und den Ausgang in Großbritanien beschleunigt. Wir haben uns viel zu lange ungefragt alles gefallen lassen und die Briten sind die ersten, die sich dagegen auflehnten. So kann man keine Politik betreiben und wer das in Berlin und Brüssel nicht kapiert wird über kurz oder lang hinweggefegt. Wir sind freie Bürger in einem freien Land und leben nicht mehr im 19. Jahrhundert, wo Entscheidungen nach Gutsherrenart getroffen wurden. Wer will denn heute noch Merkel, Juncker und Schulz, wir fahren doch auch hochtechnisierte Autos, wer setzt denn da noch auf die Zukunft eines Oldtimers.

  5. Es sei "erschreckend, dass die schrillen Parolen der Brexit-Befürworter mehrheitsfähig wurden", sagte Bartsch der "Welt".

    "Schrille Parolen". Diese beleidigende und inkompetente Aussage zeugt von einem antidemokratischen Kurs, der jede Beteuerung seitens der EU Befürworter, auf Andersdenkende zuzugehen, ad absurdum führt!

    Um das große europäische Projekt des Friedens, das große kulturelle Projekt, das Projekt für soziale Gerechtigkeit wird die Linke entschlossen kämpfen."

    "Friedensprojekt?" Zynischer geht es angesichts der Mittäterschaft amerikanischer Kriegsabenteuer wohl nicht mehr!!

    "Kultures Projekt"? Die Zerstörung der gewachsenen Kultur in Europa  durch Massenmigration islamischer Kultur als solches hinzustellen, ist an Impertinenz nicht mehr zu überbieten!

    Die Grünen-Außenpolitikerin Franziska Brantner sagte, "jahrzehntelanges EU-bashing und Lügen über die EU" habe man nicht in wenigen Monaten aufwiegen können. " Die EU als ein Haus des permanenten Anlügens der Bevölkerung sollte sich mit diesem Begriff bei den Gegner wohl in stiller Zurückhaltung üben!!!

    Sie sehen ihre gut dotierten Jobs ohne Gegenleitung dem Steuerzahler gegenüber wackeln! Selbst ein programmierter Computer scheint meiner Meinung nach mehr dem selbstständigen Denken gewogen sein als so manche Politiker in der EU!!

  6. Das Bild passt so schön zum Zustand der Regierung. Eine Regierungserklärung soll sie abgeben. Tja…außer einem Summen im Kopf dürfte sich da nicht abspielen. Vielleicht greifen sie aber nun zu Plan "B". Terror-Anschläge in ganz Europa….und da man ja die Kontrolle behalten muss folgt dann der Ausnahme-Zustand. Frankreich ist auch hier Vorreiter. Mal schauen, ob sie nun die EU final in eine Diktatur umbauen. Möglich wäre das….

  7. Nicht so hastig mit der Regierungserklärung. Erst muss der Redenschreiber die verfassen dann muss die von der NWO genehmigt werden und dann darf Frau Merkel die Regierungserklärung vorlesen. Aber das kennt sie schon aus DDR-Zeiten da mussten wichtige Reden eingereicht werden und dann von Oben ein o.k. kommen.

  8. Vom Ferkel gibt es noch bessere Fotos! Hab mal paar gespeichert. 🙂 Wenn ich mal Horroshow brauch & Albträume haben will, muss ich die grad anschaeun 🙂 Jo, lügen lassen alt aus sehen, ihre Leftzen werden immer ausgeprägter! Weg mit den ganzen Politfratzen!!! Raus aus der EU und Friedensvertrag… NATO Trolle abmarsch! Frankreich will übrigens auch raus aus dem EU Verein 🙂 Kettenreaktion? hoffentlich.

  9. – wer mit dem Feuer zündelt –

    So dürfte als Brandstifterin hauptsächlich Angela Merkel in frage kommen, die mit ihrer unüberlegten Einwanderungspolitik die 'EU' Bude mit angesteckt hat und bisher nicht einsehen will, daß auf grund unserer Sozialsysteme eine solche Einwanderungspolitik nicht mehr finanzierbar ist und sie damit hauptsächlich den 'Brexit' mit ausgelöst hat. Im Gegensatz zu unserem Bundeshosenanzug dürften die Briten noch eins und zwei zusammenzählen können was ihnen, bei einem weiteren Verbleib in dieser Pleiteunion, blüht. So dürfte der BRD, mentalmäßig, weniger ein DEXIT drohen, sondern der Staatsbankrott, woran von der EZB mit ihren hoffnungslosen Programmen schon eifrig daran gebastelt wird. So können wir jetzt gespannt sein, wenn es überhaupt zu einer Erklärung der Kanzlerin kommt, mit was jetzt diese 'EU' gerettet werden soll, wobei es mit dem finanziellen Ausfall Englands, wahrscheinlich alternativlos zu Zwangsanleihen und Zwangshypotheken für Deutschland kommen wird.

  10. Was nützt da eine Regierungserklärung? Die Bevölkerungen in Europa sind gegen die EU, daran gibt es nichts zu rütteln. Jede nur kleinste Gelegenheit, die EU zu schwächen, wird von den europäischen Menschen wahr genommen. Und dieser Zug fährt immer schneller. Das ist das Resultat einer verlogenen Falsch-Spielerei der EU-Politkreise in den einzelnen Ländern. Und die Linken und die Grünen im Konzert mit der CDU und SPD gehören mehrheitlich alle zur Falsch-Spieler-Truppe. Abfahren!

    • @ Elisa

      So dürfte das von den Eurokraten irrtümlich für das am Ende des Tunnels gehaltene Licht der erwähnte, entgegenrasende beleuchtete Zug sein, was nicht der erste Irrtum dieser Schreibtischstrategen sein dürfte, aber sicherlich der Letzte.

  11. Friedensprojekt Europa, na klar. Ich nenne nur Jugoslawien und Ukraine! EU-Bashing? Die BRD-Demokraten und deren Einflüsterer wissen genau, was blüht, wenn die Deutschen über Ihre Geschicke selbst bestimmen dürften!

  12. Wenn die SPD nicht auch so feige wäre wie ihre Koalitionspartner CDU/CSU, würde sie jetzt endlich nach Cameron Rücktritt auch Merkels Rücktritt und den der ELITEN in Brüssel (Juncker,Schulz, Draghi,etc.) verlangen.

    Sie sind diejenigen die EUROPA in den Wahnsinn und Ruin treiben.

  13. Europa wäre eh besser ohne die EU Monster in Brüssel dran. Aber wie fast alle EU Länder wurde jedes jahr mehr Verantwortung und Entscheidungen an die ELITEN in Brüssel abgegeben. Und die Bürger in BG sind die ersten die Brüssel jetzt die kalte Schulter gezeigt haben und den Wahnsinn beenden wollen.

    Wären nicht fast alle EU Länder von Brüssel schon so abhängig, würde es ganz schnell (GB-Austritt aus der EU) einen Domino Deffekt geben. Aber viele EU Länder hängen schon zu sehr an den Tropf des EU Topfes und werden sich deshalb kaum trauen GB zufolgen.

    Aber die Zeit wird es zeigen, das auch das irgendwann nicht mehr ziehen wird und sie lieber ein Schrecken mit Ende -als ein Schrecken ohne Ende, wählen werden.

  14. Auch die LINKS Partei trägt dazu bei, das wir von Massen an arabische Muslimen überrrollt werden. Und genau das wird das Ende von Deutschland sein, wenn nicht endlich unsere Grenzen dicht gemacht werden.

    Unkontrollierte Masseneinwanderung darf es NICHT geben, denn es wird diese Länder und ihre Einheimischen,sozusagen, den Kopf kosten.

    Nicht umsonst wandern seit Monaten Tausende von Millionäre und Hochqualifizierte aus.

    Das aber wird von den Medien und Politik vertuscht.

    • Vor allem ist es immer wieder bezeichnend das keiner dieser politischen Schmierlappen dazu in der Lage ist eine Stellungnahme ohne Spickzettel abzugeben. Politmarionetten eben!

  15. buuhhh….tritt endlich ab du verKOHLte Leiche Europas.

    Selbst meine Scheibvenwischer sehen besser aus, machen

    ihren ,,DIENST" für den diese ausgelegt sind !!

    Nimm endlich dein Gesock´s und raus aus DEUTSCHLAND !!

    GB hat es EUCH (!!) gezeigt wie es geht, wenn man nur noch

    ,, BLÖDSINN! (!!)  auferlegt bekommt.

    Hoffentlich werden gerade JETZT (!!) sehr, sehr viele Länder folgen.

    Diese eigenwillige Knechtschaft Namens EU, hat UNS alle nur den

    UNTERGANG gebracht !! Wie z.B Milchbauern, Getreide- Herstellern……

    usw.. usw., usw.,

    Steht und wacht endlich auf…..

    fleißiges, deutsche Volk der Arbeiter und Bauern !!

    Wie lange wollen wir uns noch die überschwemmte ( F) erkel -Kultur

    gefallen lassen ???  AUFSTAND, und zwar jetzt !

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here