Wir sind Horst Seehofer zu großem Dank verpflichtet. Er will sich weiterhin dafür einsetzen, dass wir als Volk entscheiden wohin es mit uns geht. Andererseits stehen uns laut Grundgesetz oder Verfassung diese Volksentscheide zu – egal ob es einen Ministerpräsidenten passt oder nicht. 

Von Redaktion/dts

CSU-Chef Horst Seehofer will ungeachtet des Ausgangs des britischen Referendums über den Verbleib in der Europäischen Union weiter für Volksentscheide werben. "Man kann eine solche Grundfrage – Teilhabe der Bevölkerung an den politischen Prozessen – nicht davon abhängig machen, ob eine Wahl oder eine Umfrage gerade mal positiv oder negativ ausgeht", so Seehofer. Er warb für eine "bessere" Europäische Union.

"Die EU war nicht immer in Bestform, als es darum ging, die Zuwanderungsfrage als Europa zu beantworten." Er habe, wie andere Bürger auch, nicht den Eindruck, "dass die EU mit großer Kraft diesen Entwicklungen gegensteuert und Probleme löst". Die EU versäume es, sich mit großen Themen zu befassen: "Es läuft einfach zäh, man verzettelt sich", sagte Seehofer weiter.

Er bedauere den Ausgang des britischen Referendums, warb aber um "Respekt vor den Entscheidungen einer Nation". Das Land bleibe ein wichtiger Partner, in sicherheitspolitischen und wirtschaftlichen Belangen. "Deshalb haben wir ein Interesse, dass die Partnerschaft zu Großbritannien auch in der Zukunft funktioniert, mit welchen Modalitäten auch immer."

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Loading...

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

8 thoughts on “Seehofer trotz Brexit für Volksentscheide”

  1. Ich wil mich nicht zu weit aus dem Fenster lehnen, da Seehofer einer der typischen Vasallen von Merkels Hofstaat ist………..aber vieleicht, aber nur vieleicht hat einer begriffen, das sich tiefgründige und eingreifende Entscheidungen nicht ohne der Mitsprache des Volkes, die letzten endlich die ganze Misere mittragen, bzw, die Hauptlast schultern, nicht auf Dauer ohne Widerstand umsetzten lassen.Auch wenn solche Konsorten wie Gauck, oder Maaslos das anders sehen.Aber solche Typen verstecken sich ständig hinter ihren "Regeln und Gesetzgebungen" ohne eine jegliche Berechtigung dafür zu haben, weil sie von Kopf bis Fuss, menschliche Versager sind……….."die kleinsten Hunde, bellen am lautesten"……..

  2. ……….an den Verfasser dieses Artikels………..was heist wir sind zum Dank verpflichtet……..

    ………es ist die verdammte Schuld und Pflichtigkeit das Volk zu fragen, das Volk ist der Herr, nicht die Politkasper…….

  3. Was soll denn wieder dieses saudumme Geschwafel!! Er weiß doch am besten, dass Deutschland ein Kolonial-und Helotenstaat ist und die Knechte aus USrael so etwas aus "übergeordneten" Gesichtspunkten nicht wünschen.

  4. Diesen Menschen kenne ich nicht, müßte man eigentlich sagen.Vielleicht ist der schon geitig etwas abgetrifftet oder rotzfrech, wenn er sich immer noch aus der Deckung wagt und mit seiner nichtsnutzigen Schaukelpolitik die gesamte Wählerschaft verar………. ! Irgendwie muß der nicht mehr alle Latten am Zaun haben, denn seine Aussagen von gestern werden in der Regel mit gegenteiligen Aussagen dannach konterkariert. Mit diesem Mann kann man keinen Blumentopf mehr gewinnen und ich wundere mich nur, daß das Parlament diesen Typen nicht schon längst zum Teufel gejagt hat. Mit Ludwig II. ist die Regierung doch damals auch fertig geworden. Warum schaffen die es heute nicht, wenn eine Person einen ganzen Staatsapparat mit seinen Handlungen und seinen politischen Argumenten geradezu lächerlich macht.

    1. Schauen Sie sich doch den ganzen Rest dieser CSU-Mischpoke an! Auf Anweisung der Füherin mussten die ihre Grenzen auf machen und sogar noch die eigene Polizei die Schleppertätigkeiten übernehmen lassen! "Polizei", eine Wortmarke, welche in Bayern registzriert ist!

  5. Na, Merkels bajuwarischer Wallach darf sich auch mal wieder zu Wort melden! Seine Hoden stehen, in Alkohol eingelegt, auf dem Nachtschränkchen von Merkel!

  6. Blah, blah, blah; das Wetterfähnchen Drehofer dreht sich auf der Stelle und macht einmal Kikeriki. Und?

    Übrigens sein Übervater, der kleine Rotnacken, soll schon während des Krieges für die Alliierten spioniert haben. 1945 (!) wurde FJS dann schon in eine CSU eingetreten. 1945! Amazing grace. Grace klein geschrieben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.