Quer-Denken.TV: Andreas Popp – Wurde Brüsseler EU im Dritten Reich geplant?

Nationalismus bedeutete früher einmal, kleinere Einheiten wie Sachsen, Bayern, Schwaben usw. zu einer zentralistisch gesteuerten Nation wie Deutschland zusammenzufassen. Der Internationalismus setzt diesen Zentralisierungstrend fort, indem er Nationen wie Deutschland, Frankreich usw. zur EU zusammenfasst.

Viele Indizien deuten darauf hin, dass der weltverändernde Globalisierungsmantel, unter den auch die Zentralstelle der Brüsseler EU zu rechnen ist, in der Nazizeit „entworfen und zugeschnitten“ wurde. Entgegen allen heutigen Vorstellungen lehnten Hitlers Nazis zum Beispiel die germanisch-traditionelle Lebensweise ab und suchten, im Gegenteil, die Mechanismen des zentralistischen Roms zu installieren. Die Nazis waren auch nicht familien- und mutterfreundlich, sondern sie trennten die Mutter von ihrem Baby und zerstörten die natürliche und notwendige Bindung.

Ebenso unterstützten sie das verzinste Geldsystem, welches heute Grundlage für die weltweiten Verwerfungen dieser Erde ist. Immer deutlicher wird: Etliche von Nazi-Deutschland anvisierten Ziele sind gerade heute Hauptgrundlage deutscher und europäischer Politik, wenngleich offiziell immer das Gegenteil behauptet wird.

Mehr Infos auf: http://quer-denken.tv    http://www.wissensmanufaktur.net/ 

Besuchen sie auch den Youtube-Kanal von Contra Magazin

Loading...
Teilen Sie diesen Artikel:
Lesen Sie auch:  Illegale Migration nach Europa nimmt stark zu

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: redaktion@contra-magazin.com nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

9 Kommentare

  1. "Die Nazis waren auch nicht familien- und mutterfreundlich, sondern sie trennten die Mutter von ihrem Baby und zerstörten die natürliche und notwendige Bindung." – Was ist denn das für ein BRD-Schwachsinn? So was gibt ja nicht mal Guido Knopp von sich. Oder schreibt hier vielleicht Daniel Goldhagen unter Pseudonym?

    1. Das hat er von seiner Lebensgefährting Eva Hermann, die hat einiges zu diesem Thema recherchiert und veröffentlicht, es dürfte daher nicht völlig aus der Luft gegriffen sein, zumindest was gewisse Kreise/Strömungen/Ideologien innerhalb des Gesamtkonstruktes 3. Reich betraf. Ob das nun Hitlers Philosophie war oder von anderen Erziehungs'Experten' dieser Zeit propagiert wurde, dazu müsste man sich Herrmanns Veröffentlichungen mal vornehmen, ich habe diese nicht gelesen, nur sie erwähnt es immer in ihren Reden, von denen ich zwei selbst miterlebt habe.

  2. Ebenso unterstüzten sie das verzinste Geldsystem, welches heute Grundlage für die weltweiten Verwerfungen dieser Erde ist. 

    Soweit mir bekannt ist, wurden sie gerade weil sie es nicht taten, mit Krieg überzogen.

    Churchill Zitate: http://deutschlands-wahrheit.blogspot.de/2012/09/kriegsschuld-einige-zitate-von-und-uber.html

    "Das unverzeihliche Verbrechen Deutschlands vor dem Zweiten Weltkrieg war der Versuch, seine Wirtschaftskraft aus dem Welthandelssystem herauszulösen und ein eigenes Austauschsystem zu schaffen, bei dem die Weltfinanz nicht mitverdienen konnte."
    In seinen "Erinnerungen".

    "Wir hätten, wenn wir gewollt hätten, ohne einen Schuß zu tun, verhindern können, daß der Krieg ausbrach, aber wir wollten nicht."
    1945

    "Wir haben sechs oder sieben Millionen Deutsche umgebracht. Möglicherweise werden wir eine weitere Million oder so töten, bevor der Krieg zu Ende ist."
    1945
     

  3. Man muß sich heute ja vorsichtig ausdrücken.Langsam aber sicher habe ich aber den Eindruck, das viele Ereignisse des Ursache- Wirkungs-Prinzips fasch dargestellt oder völlig unterdrückt werden.

  4. der erste absatz macht deutlich, dass die brd diesen (konkret auf deutschen böden innerhalb der adolfregimes eingeführten) nationalismus fortsetzt – es scheitert nur daran, dass es niemand merkt. aber sonst ist Popp genau so ein verräter, wie jeder andere – jemand, der was ändern will, redet weder um den heissen brei herum, noch schraubt er an der symptomatik (wie es aktuell mit dem "plan b" gemacht wird) sondern bekämpft die krankheit. 

    was in seinem fall schlecht geht, da der herr doktor dann nichts mehr verdient und auf der strasse sitzt. 

  5. Hochinteressante Informationen, dass das, was heutige Neonazis dem 3. Reich an Positivem unterstellen, keine Basis hat. Aufklärung für Nazis, die ihnen das überlieferte Lügengebäude zum Einsturz bringt. Sehr empfehlenswert auch für Linke, Grüne, denen ihr Weltild auch zerbrechen wird, so sie sich ein wenig Verstand bewahrt haben.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.