Gabriel fordert weitere 6.000 neue Stellen für die Polizei

Je 3.000 Stellen bei den Polizeibehörden von Bund und Ländern sollen laut Vizekanzler Gabriel zusätzlich geschaffen werden. Das Sicherheitsgefühl in Deutschland leide.

Von Redaktion/dts

Um der steigenden Einbruchskriminalität zu begegnen, hat SPD-Chef Sigmar Gabriel eine weitere deutliche Stärkung der Polizei gefordert. Die von der großen Koalition beschlossenen 3.000 neuen Stellen für die Bundespolizei reichten noch nicht, sagte Gabriel den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. "Wir brauchen 3.000 zusätzliche Stellen – und die Länder sollten in gleicher Größenordnung nachziehen."

Außerdem müssten die Polizisten besser bezahlt werden. Der Vizekanzler erinnerte daran, dass es in Deutschland einen Anstieg der Einbruchskriminalität um zehn Prozent gebe. Das Sicherheitsgefühl der Menschen leide. "Wir müssen dringend mehr Polizei auf die Straße bringen", forderte er. Doch an sinnvolle Zusatzmaßnahmen wie Kontrollmaßnahmen an den Grenzen, denkt er dabei nicht. Immerhin verschieben die Banden die gestohlenen Waren nach Osteuropa.

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...
Loading...

14 Kommentare

  1. Das sind lediglich vordergründige demagogische Platitüden. Faktische Tatsache ist, daß die derzeitigen Bundestagsparteien in rational nicht nachvollziebarer Weise geradezu obssesiv kriminelles Gefärdungspotenzial ins Land pusht und das auch in Zukunft weiter tun will. Für alle Zustände und Folgen  sind ausschließlich die Altparteien verantwortlich deren politischer Wille es ist in Deutschland solche Verhältnisse herzustellen. Tausende Polizisten werden diese Situation nicht ändern und das ist in Wahrheit auch gar nicht gewollt.

      1. Mein Fuehrer…..stelle Dich ….SELBST ……ALS ….MENSCHEN-SCHILD ……

        in's GEMETZEL !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

        GROSSE SCHNAUZE KANN JEDER AUFREISSEN..wenn !!!!!!!! ER…

        WEIT AUS DER SCHUSS-LINIE tanzen will !!!!!!!!!

        The HUMAN-SHIELDS-REPAIRER !

  2. Ihr versteht das falsch es geht darum die rechte Gewalt einzudämmen.

    DEUTSCH = NAZI = TIER

    Die Deutschen sollen ausgerottet werden, von den Deutschen:

    Die EInheitspartei führt den gleichen Krieg gegen Deutsche  wie die Nazis gegen die Juden, Nur lassen Sie andere die Drecksarbeit machen:

    SPD/Grüne/CDU und Linke wollen Eure Kinder, eure Sprache,Eure Religion und Deutschland als Ganzes vernichten:

    Cem Özdemir, Bündnis90/Die Grünen
    (Quelle: Interview mit Susanne Zeller-Hirzel, letzte Überlebende der Weißen Rose):
    “Wir wollen, dass Deutschland islamisch wrd”

    Cem Özdemir, Bündnis90/Die Grünen
    (Quelle: Hürriyet vom 8.9.98 (auf türkisch), abgedruckt im Focus am 14.9.98):
    “Was unsere Urväter vor den Toren Wiens nicht geschafft haben,werden wir mit unserem Verstand schaffen!”

    Daniel "ich bin nicht pädophil" Cohn-Bendit, Bündnis90/Die Grünen
    “Wir, die Grünen, müssen dafür sorgen, so viele Ausländer wie möglich nach Deutschland zu holen. Wenn sie in Deutschland sind, müssen wir für ihr Wahlrecht kämpfen. Wenn wir das erreicht haben, werden wir den Stimmenanteil haben, den wir brauchen, um diese Republik zu verändern. “

    Christin Löchner,DIE LINKE; (Quelle): linke-christin-lc3b6chner-2009
    “Es mag Sie vielleicht überraschen, aber ich bin eine Volksverräterin. Ich liebe und fördere den Volkstod, beglückwünsche Polen für das erlangte Gebiet und die Tschech/innen für die verdiente Ruhe vor den Sudetendeutschen.

    Mehr unter http://eu-diktatur.blogspot.de

  3. Na solange nur das "Gefühl" leidet, ist ja alles mit den gefälschten Statistiken noch in Ordnung, weshalb man 6000 gefühlvolle Fachkräfte zur Unterdrückung der Restdeutschen sucht, gerne Ausländer ohne Qualifikation.

  4. Ohne Wiederbelebung der von der Intrigeninsel im Burenkrieg entwickelten "concentration camps" kommen wir nicht weiter! Wenn ertappte Kleinkriminelle innerhalb von 6 Stunden dort eingeliefert werden, ist sofort Ruhe im BRDDR-Karton!

  5. Die Grenzen öffnen, Refugee welcome schreien, dann versuchen sich populistisch auf den, für die SPD, längst abgefahrenen Zug aufzuschwingen und so zu tun, als hätte man mit der Ursache rein gar nichts am Hut.

  6. Es ist Wahlkampf! 

    Die 6000 Polizisten die in 3Jahren ausgebildet sind gleichen gerade mal so die Pensionierungen aus! 

    Das Durchschnittsalter der Polizei ist 50!

  7. Die SPD und Gabriel, sollten mal lieber Abstand von Merkels "offene Grenzen Politik" nehmen. Denn genau deswegen laugen auch der SPD die Wähler davon.

    Es hilft nicht immer nur nach mehr Polizei zurufen, denn soviel POLIZEI kann es gar nicht geben um uns zuschützen.

    MACHT ENDLICH UNSERE GRENZEN DICHT !!!!

    Von Jan.bis April dieses Jahres sind schon wieder ca.270.000 in unser LAND eingedrungen.

    Wo ist die Stimme von SEEHOFER, der doch eine jährliche Obergrenze von 200.000 forderte ? ! Tja, aber bellende Hunde, beissen nicht .

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.