Farage: Österreich wird Großbritannien als erstes folgen

Sollte es zu einem Brexit kommen, dann werde Österreich binnen 6 Monaten folgen und ebenfalls auch aus der EU austreten, sagte UKIP-Chef Nigel Farage. Es sei aber auch möglich, dass die Dänen dann den ersten Schritt machen.

Von Marco Maier

UKIP-Chef Nigel Farage ist ein erbitterter EU-Gegner und dessen Partei deshalb auch in Großbritannien recht erfolgreich. Im Interview mit dem österreichischen Magazin "News" sagte er: "Wenn wir erst raus sind, seid ihr in Österreich sechs Monate später vermutlich die ersten, die folgen werden", sagte Farage dem Nachrichten-Magazin "News". "Das wird fast wie beim Pferderennen. Wer geht früher: ihr oder vielleicht doch die Dänen?"

"Die Tage der EU sind gezählt", sagte der britische Politiker weiter. Er und seine "United Kingdom Independence Party" (UKIP) hoffen ja inständig darauf, dass die Europäische Union zerfällt und die europäische Einigung sich vor allem auf wirtschaftspolitische Belange beschränkt. Zudem versuchte er sich vom französischen Front National (FN) und der österreichischen FPÖ abzugrenzen: "Die sind eher rechts, wir in der Mitte".

Bereits am Donnerstag werden die Briten über ihre Zukunft entscheiden: Bleiben sie weiterhin in der Europäischen Union, oder verlassen sie dieses zunehmend zentralistische politische Konstrukt? Der Mord an der pro-europäischen britischen Politiker Jo Cox durch einen angeblichen irren Einzeltäter hat die Fraktion der EU-Befürworter zwar wieder gestärkt, doch da Umfragen stets ungenau sind und beide Seiten beinahe gleich stark, ist es schwierig überhaupt eine Prognose zu wagen.

Spread the love
Lesen Sie auch:  Österreich bestätigt: OPCW-Bericht über Skripal wurde von Briten gefälscht

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Loading...

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

23 Kommentare

  1. Die Engländer werden nicht austreten, denn schon vor zwei Jahren haben die Bilderberger bestimmt, dass alles so bleibt, wie es ist! Man wird es schon passend machen und der UKIP-Chef Nigel Farage wird den Wunsch des Bexit nicht umsetzen können!-Leider!-

  2. Psy-Op Cox war genau getimed

    um den maximalen Schaden bei EU-Gegnern anzurichten.

    Es war nur erforderlich, einen Irren zu finden, der nicht weiß was er tut und redet.

    EU- Befürworter sind noch zu ganz anderen Taten fähig – siehe z.B. all die Kriege in Nahost.

    Da ist eine wie Cox ein leicht hinnehmbares Opfer – wo es doch um die "gute Sache" geht.

     

    1. Ein Mord ändert fast nichts, aber viele Morde doch. Beispiele gibt es genug: schaue nach Libyen, Ukraine, Syrien u.a.. Mord ist ein fester Bestand der Taktik und Strategie der Bilderberger. Sie morden gerne wegen des Geldes, aber auch um paar Pluspunkte einzuspielen. Als sichtbar war, dass Nemcow kein Erfolg haben werde, haben sie noch die Reste von ihm bis zu dem letzten Knöchelchen verarbeitet. Oder die 300 Menschen in MH17: um das Umbringen der Menschen den Russen anzuhängen, haben einfach den Passagierliner abgeschossen. Wahrscheinlich das naive Mäuschen Jo Cox wurde auch für die „gute Sache“ geopfert. Tja, da gibt es viele solche Beispiele. Es sieht also so aus, dass die Appelle an die Menschlichkeit nur Lachanfälle bei den Bilderbergern auslösen. Mit Blumen kommt man bei den Bilderbergern nicht weit.

      1. und der dumme teil des volkes merkt nicht was dahinter steckt, es hat sich nichts geändert, alles wie im mittelalter, die blöden nehmen kein ende !

  3. Man kan nur hoffen das Nigel Farage………..ein Mann den ich übrigens sehr bewundere, Recht behält………….

    Diese Witzfiguren aus Politik,Millitär und Wirtschaft haben kein Recht sich über uns zu stellen. Und erst Recht haben sie nicht das Recht, uns in den Dritten Weltkrieg zu treiben.

    ……….Diese Leute haben weder Geld, noch Macht – die haben nur heiße Luft. Geld ist eine Illusion und die Macht sind Wir,die Völker.

    Wir friedliebenden Menschen müssen nur unsere Macht leben und entfalten. Wir müssen den den Plan dieser selbsternannten " Elite" verhindern, für uns, unsere Kinder, und so Gott will, folgende Generationen.

  4. Ich habe die letzten Wochen immer mal die Wettquoten auf einen Brexit angeschaut, die Quote fing um 1.50 für einen Verbleib in der EU an, ging dann runter auf 1.22 und stieg dann auf knapp 1.60. Dann passierte "Cox", jetzt ist die Quote wieder bei 1.25. Das bedeutet, es gibt keinen Brexit, laut den Buchmachern.

  5. Auf grund des  befürchteten Dominoeffektes wird alles gegen den Brexit unternommen!! Und solange die große Koalition in Österreich regiert, wird es keinen Ausstieg geben. Denn sie hat ihre Ansichten über Demokratie deutlich demonstriert. Und die FPÖ allein wird sich diesen Schritt nicht zutrauen. Volksbefragungen werden so oder so in der Eu abgeschafft in nächster Zukunft.

  6. Egal wie es ausgeht: Brexit findet nicht statt. Die Clique hat alles in und unter ihrer KOntrolle. Da kann das ganze Land Brexit wählen- dann war eben die ganze Wahl nicht ordentlich und wird in einem jahr wiederholt. Glaubt doch nicht an den Klapperstorch! Ihr wisst doch, dass überall getürkt und getrixt wird- warum also nicht an der kritischsten Stelle?

  7. Die EU ist eine Konzerndiktatur, in dem die ganze Politik nur zum Wohle der Konzerne ausgerichtet ist, am meisten für die Grossbanken und selbsternannten " Eliten"
    Von der sogenannten Globalisierung und dem Freihandel und anderen Schweinereien profitieren nur die Grosskonzerne.
    Ihr Ziel ist es sich selber als "die Guten" hinzustellen, ihre Eroberungen und Kriege als etwas gutes zu verkaufen. Leider fallen die meisten naiven und leichtgläubigen Menschen darauf rein. Sie sagen Ja zu den Interventionen in fremden Ländern,Hetze gegen Russland, finden die Bombardierung der Zivilbevölkerung als richtig, meinen die Einschränkung der eigenen Rechte, der Überwachung und der Bespitzelung wäre in Ordnung, denn die "Sicherheit" und der "Schutz" wären es wert, die eigene Freiheit aufzugeben.
    Die Menschheit ist zu einer manipulierbaren Masse verkommen, die alles schluckt was man ihr auftischt, die jeden der das nicht mitmacht und Kritik an den Zuständen übt, als Aussätzigen, als Verschwörungspinner und sogar als Terroristen bezeichnet. 
    Sie stellen alles auf den Kopf, verdrehen die Tatsachen, lügen und betrügen was das Zeug hält.
    Schauen wir uns an wer die EU überhaupt in die Wege geleitet hat. Es waren Nazis. Es war die Bilderberg-Gruppe, die sich damit rühmt, die EU und den Euro beschlossen zu haben. Die Bilderberg-Gruppe ist aber eine faschistische Organisation mit Nazi-Wurzeln, Nazi-Führung und Nazi-Ideologie. Das sind die waren Nazi,s, nicht der Mensch der auf die Strasse geht, nicht der Rentner der im Müll wühlt, nicht die Kinder von der Suppenküche, nicht der Arbeiter der tag täglich für dieses verbrecherische System arbeiten geht, die waren Nazi,s sitzen in der Politik, in der Wirtschaft, in den Banken und Konzernen, daher muss diese EU Diktatur verschwinden und mit Ihr alle Helfer und Handlanger, Es ist höchste Zeit.Warum soll sich die Menscheit damit abfinden, das eine Gruppe selbst ernannter " Götter" die Welt in ,s Unglück und Verderben treibt.Sind wir so schwach und geben uns einfach diesem Schicksal hin, …………………..NIEMALS..!!!!!!!!!!!!!………………………….

  8. Die Briefwähler werden es schon so richten das GB sich nicht befreit. Eigentlich ist mir das egal, nur ohne den Brexit haben wir gar keine Chance auch nur jemals darüber abstimmen zu dürfen.

  9. Der Mord an Jo Cox war m,M, nach ein Ritualmord, um die BREXIT-Beführworter zu diffamieren, Warum Ritualmord? Das Opfer – eine hübsche Frau mit Kindern ( ganz wichtig )
    Ihr Name – einprägsam wie kein zweiter Name. Das Datum – 16.6.16.

    Die Rechnung scheint aber diesmal nicht aufzugehen – wie man so hört. Das lässt den Schluss zu, dass immer mehr Menschen derartige Machenschaften durchschauen. Außerdem müssen die Logenbrüder damit rechnen, das der gemeine englische Wähler, nach den völlig vermasselten Wahlen in Schottland und Österreich. ganz besonders hinschauhen wird.

    So bleibt nur – um sicher zu gehen – ein unter false Flag – am 22.6.16 ( 2 x 11 ).

    Oder der Brexit ist erst einmal gewollt – wer weiß das schon?

  10. Wenn Österreich noch über die staatliche Prosperität verfügen würde derer man sich vor dem EU Beitritt erfreut hat wäre sicherlich jede Möglichkeit offen und eine Renationalisierung kein Problem. Die EU Mitgliedschaft hat aber auf allen Ebenen staatliche Verwüstungen und Subversierungen angerichtet, sodaß mit einer Renationalisierung eine hohe Destabilisierungsgefahr einhergehen würde. Vor allem weil die Verfallserscheinungen in der Parteienlandschaft unübersehbar sind. Das aktuelle Beispiel der unsäglichen Bundespräsidentenwahl ist ein deutliches Zeichen in diese Richtung bei der jeder weiß, daß die Wahrscheinlichkeit einer strafrechtlich relevanten Wahlverfälschung hoch ist, das sich aber niemand auszusprechen traut weil man dann mindestens das halbe Altparteien Politestablishment aus dem Verkehr ziehen müßte. Die Grüne Parteichefin hat bezeichnender Weise unmittelbar nach der Wahl nicht dem Wähler gedankt sondern den  W a h l b e i s i t z e r n !

  11. Die Frage stellt sich was den Eliten mehr nützt, Austritt oder verbleib von GB in der EU.

    Wir werden es morgen sehen, jedenfalls wird das Resultat das richtige für die Eliten sein.

    Willy Wimmer hat hier ein interessantes Interview bei KenFM gegeben

    https://www.youtube.com/watch?v=GQe-b8Jb1Rk

    Unrecht hat er nicht, es gibt in GB auch eine Elite welche den Austritt aus der EU wollen, für was auch immer. Andererseits haben die Brexit Befürworter auch Recht indem sie sagen, dass die EU nur noch eine von Lobbyisten geführter Verein ist.

    Ich finde auch nicht gut was die die NATO z.Z. weltweit veranstaltet aber was Russland für eine Rolle spielt ist auch nicht wirklich transparent, könne es nicht sein, dass hier die beiden grossen Machtblöcke ein gemeinsames abgestimmtes Spiel spielen? Mit dem Verhalten der NATO bzw. USrael, teibt man die Menschen gezielt in die Arme Russlands, ist das vielleicht gewollt?

    Wäre Wert mal darüber nachzudenken. Evtl. ist es so wie bei Hillary und Trump, hier fällt die Entscheidung auch zw. Cholera und Best. Was ist jetzt besser? Ein Illuminati hat einmal gesagt, egal wer Präsident wird, die Familie gewinnt immer!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.