EU-Befürworter wie Elmar Brok ziehen auch mit allen möglichen und unmöglichen Argumenten in die Schlacht um den drohenden Brexit zu verhindern. Die größte Angst dieser "glühenden" Europäer ist die Angst vor einem Zusammenbruch des US-Nazi-Projekts Europäische Union. Eines ist sicher: Europa wird es auch noch nach dem Brexit geben. 

Von Redaktion/dts

Der CDU-Europapolitiker Elmar Brok übt scharfe Kritik an den Machern der "Brexit"-Kampagne: "Die `Brexit`-Befürworter übersteigern nationalistische Gefühle und putschen Menschen auf", sagte Brok dem "Westfalen-Blatt". "Den Kampf um die Argumente haben sie längst verloren. Ihre Kampagne baut auf Lügen, und sie ist voller Hass", sagte der CDU-Politiker. "Die Zeitungen des australisch-amerikanischen Medienmoguls Rupert Murdoch behaupten, dass Großbritannien seine Grenzen nicht mehr kontrollieren könne. Solche Behauptungen schüren Ängste, denn sie sind schlichtweg falsch.

Großbritannien gehört nicht dem Schengen-Raum an und kann deshalb natürlich seine Grenzen kontrollieren", sagte Brok weiter. Aus seiner Sicht sei die EU gut beraten, sich in der innerbritischen Debatte zurückzuhalten. "Aber wir müssen sachlich falsche Behauptungen richtig stellen dürfen. Nun ist es eine Entscheidung des britischen Volkes. Die EU hat dem britischen Premierminister die Zugeständnisse gemacht, die sie machen konnte und die er wollte", so der Europapolitiker. "Insofern ist die Grundlage der Abstimmung in Ordnung.

Aber die aufgeheizte Kampagne überdeckt das alles. Wir müssen auch sagen dürfen, dass der Schaden nach einem Austritt für Großbritannien größer wäre als für die EU. Beschädigt wären allerdings beide Seiten", betonte Brok und stellte klar, dass der "Brexit" ein EU-Austritt mit "allen Konsequenzen" wäre: "Das muss Europa schon am 24. Juni, einen Tag nach der Abstimmung in Großbritannien, ganz deutlich machen. Wenn es schief läuft, gibt es Scheidungsverhandlungen." Für Großbritannien würde es nicht billiger ohne die EU. "Für den Zugang zum EU-Binnenmarkt müsste Großbritannien genauso bezahlen wie Norwegen und die Schweiz. Solche Konsequenzen müssen allen anderen Ländern klar sein", betonte Brok.

Loading...
Loading...

12 KOMMENTARE

  1. Nein, die EU ist es die die Menschen aufputscht    in dem sie ihnen das Gefühl vermittelt, daß ihre Existenz und ihr gutes Leben durch die EU bedroht  ist. Die EU stellt sich als Schwächeparasit dar, der überdies die Kriegsgefahr nach Europa zurückgebracht hat und die die Vernichtung aller europäischen Werte betreibt. Der Herr Brok wird zur Kenntnisnehmen müssen, daß das "haltet den Dieb" System nicht mehr funktioniert. Durch die EU werden in nie dagewesenem Ausmaß die Widerstandskräfte dder Völker mobilisiert und darunter können sich auch Extremisten die zu allem bereit sind befinden.

    • Und was machen die fetten Gänse der EU..?

      Sie drohen den Briten..wollen sie Einschüchtern.Auch ne Art von illegaler Wahlbeeinflussung.

      • So wie in Österreich vor der Bundespräsidentenwahl. Es ist der links kriminelle Arm der EU der solche Verwerfungen in den Nationalstaaten fördert.

  2. Das Geheule in Sachen Brexit ist nur deshlab so hoch, weil die Eliten Angst haben, dass danach ihr schönes korruptes Gebilde in sich zusammen bricht und sie es dann nicht mehr so einfach haben werden, am Volk vorbei ihre eigenen Interessen durch zu drücken. Ich kann nur hoffen, dass diese Abstimmung glasklar und jederzeit überprüfbar sein wird. Andernfalls kann ich jetzt schon sagen, dass GB in der EU bleiben wird….völlig überraschend und wider der ganzen Umfragen.

  3. ………..die haben Angst um ihren Fressnapf, Prasserei und Schönleben auf Kosten der Steuerzahler, dieses Pack kann wahrscheinlich nicht,s, und schon gar nicht ehrlich für.s Leben arbeiten.Es war doch so bequem für die Versager in Brüssel, Partys , Huren, Alkohohl bis zum Abwinken, und alles bezahlt der" Mob", Die Zeiten, Ihr Damen und Herren gehen dem Ende zu. Zu lange hat dieses Treiben gedauert, Hoffentlich wird der Brexit der Anfang vom Ende.

  4.  

    Früher, als ich noch glaubte, die EU sei als große Einheit im globalen Wettstreit mit China, Russland, Amerika, Japan eine tolle Idee, da habe ich auch H. Brok für einen guten Politiker gehalten. Heute dagegen halte ich ihn für einen alten Mann, der das, wofür er gearbeitet hat, den Bach runter gehen sieht. Statt sich für eine Rückbesinnung auf frühere Ziele einzusetzen, behauptet er in dreister und verlogener Manier, …..die Kampagne baut auf Lügen und ist voller Hass. Alter Mann, mit wüsten Beschimpfungen, Verleumdungen und Verunglimpfungen aufrechter Staatsbürger, ist kein politischer Blumentopf mehr zu gewinnen! Die Menschen, die sich Politiker schimpfen, haben ihr Arsenal an bösartigen und verleumderischen Behauptungen schon so oft und kübelweise über unbescholtenen steuerzahlenden Bürgern ausgeleert, dass der ganze Dreck, zu dem angebliche Politiker anscheinend nur noch fähig sind, abprallt. Für solche Volksverräter ist unter gesitteten Europäern kein Platz mehr. Gebraucht werden solche abgehobenen, realitätsfernen und verdorbenen Schufte nirgendwo. Darum: Haut ab, haut ab, haut ab!!!

  5. Elmar Brok, der unförmigste Kriegtreiber aller Zeiten hat maßgeblich den Putsch in Kiew mit vorbrereitet und ist somit indirekt für den Tod von 60.000 Ukrainer mitveranwortlich. Dieser Mann gehört vor ein ordentliches Gericht oder besser ein Kriegsgericht.

    • Das ist der Typus des neuen Faschisten, der sich hinter der Maske des Anti-Faschismus versteckt und alle, die nicht als US-Vasallen dienen wollen und anderer Meinung sind, auf seine primitive und leicht durchschaubare Art als Hassredner und faschistisch zu verleumnden versucht, während er gleichzeitig die Frauen- und Kinderschlächter des Rechten Sektors deckt, weil sie seine Komplizen dabei sind, das alte und neue faschistische Projekt, nämlich die Eindämmung Russlands im Sinne Washingtons, zu unterstützen. Wehret den Anfängen!

  6. Wie recht Sie doch haben Herr Brok, den Kampf um Argumente haben Sie längst verloren, darum versuchen Sie es jetzt mit mit Drohungen und Propaganda. Eure EU wird ohne die Briten nicht schwächer, schwächer als schwach geht nicht. Die große Angst vor einem möglichen "Brexit" ist der anschließende zu vermutende Dominoeffekt. — Ob sie nun Brok, Schulz, Merkel, Gabriel oder Stoltenberg heißen, sie bedienen sich alle der selben Methode, sie werfen ihren politischen Gegnern genau das vor, was sie selbst verkörpern, Lüge und Hass.

  7. Gleich am Anfang des Artikels ist – gesondert in roter Schrift – vom "US-Nazi-Projekt" in Bezug auf die Europäische Union die Rede. Es ist eine schwerwiegende Unterstellung, allen gekannten demokratischen Mängeln der EU zum Trotz. Möchte daher die Redaktion bitten, auf dieses Thema möglichst detailliert einzugehen.

    • Wie aus Filmkreisen zu hören ist, plant man einen zweiten Teil des 'Theater des Grauens' von 1973, gespielt von Vincent Price und Diana Rigg. Diesmal kann man auf authentische Personen und Originalschauplätze mit dem Fortsetzunsgstitel 'Das Kabinett des Grauens' zurückgreifen, gesäumt von einem Weg der politischen Leichen, zurückgelassen von Angela Merkel auf ihrem Weg zur Macht. Der geneigte Zuschauer kann sich dann sein eigenes Bild über den Bezug zum tausendjährigen Reich machen.

  8. Sollte sich England nicht den Vorstellungen dieser Pleiteunion unterwerfen, so wird sicherlich nach dem bewährten Muster der Fünften Kolonne mit einem Komplott gegen die britische Regierung vorgegangen und Sanktionen, wie gegen Rußland, verhängt, um das Land wieder gefügig zu machen, nach dem Merkel Motto: 'Wir können auch anders' wie bei dem Ukraine-umsturz praktiziert.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here