Dubai.

Europa und die nördlichen asiatischen Gebiete könnten bald schon von zig Millionen Klimaflüchtlingen aus den arabischen Golfstaaten überflutet werden. Grund dafür: Rund um den Persischen Golf wird es zu heiß zum leben sein.

Von Marco Maier

Der Klimawandel soll nach Angaben von Forschern bald schon dazu führen, dass die Region um den Persischen Golf herum bald schon zu heiß sein könnte, um dort dauerhaftes menschliches Leben zu ermöglichen. Anhand von Computersimulationen wurde berechnet, dass bis zum Ende des 21. Jahrhunderts dort Temperaturen von bis zu 77 Grad Celsius an der Tagesordnung stehen dürften.

Der Autor der Studie, Professor Elfatih Eltair, warnt davor, dass dieser Anstieg der Temperatur zu unzähligen Todesfällen führen werde, wobei nicht nur kranke und gebrechliche Menschen davon betroffen seien, sondern auch gesunde und kräftige Personen. Professor Elthair klärt in seiner Studie weiters auf, dass es seit Menschengedenken keine derartig negative Kombination aus hoher Luftfeuchtigkeit und anhaltender Hitze gegeben habe. Wenn im Mittleren Osten die hohe Emission der Treibhausgase weiter so ansteigt wie bisher, dann entsteht in Verbindung mit dem Klima auf der persischen Halbinsel und der geographischen Lage ein extremer Temperaturanstieg.

Einen Vergleich zur starken Hitzewelle 2003 in Europa zieht der Co-Autor der Studie, Jeremy Pal. Dort seien insgesamt rund 70.000 Todesopfer zu beklagen gewesen. Allerdings würde diese Hitzewelle gegen das was die Region am Persischen Golf erwarte, wie ein lauer Sommertag wirken. Zwar könne man Dank der modernen Klimaanlagen in Städten wie Abu Dhabi, Doha oder Dubai noch leben, doch ein Leben und Arbeiten im Freien sei dann nicht mehr möglich.

Loading...

Derzeit leben in der betroffenen Region rund 150 Millionen Menschen. Angesichts des weiterhin hohen Bevölkerungswachstums kann man davon ausgehen, dass sich schlussendlich bis zu 200 Millionen Menschen eine neue Heimat suchen werden müssen. Das Ziel werden Länder weiter nördlich sein – inklusive Europa. Für die saudi-arabischen Eliten dürfte dieser Schritt kaum ein Problem darstellen. Immerhin kaufen sie sich in Bosnien-Herzegovina ein und errichten dort schon ganze Stadtteile und Städte. Für die Massen an armen Menschen jedoch dürfte die Suche nach einer neuen Heimat schwierig werden.

Loading...

22 KOMMENTARE

  1. Gut so !

    Für die saudi-arabischen Eliten dürfte dieser Schritt kaum ein Problem darstellen. Immerhin kaufen sie sich in Bosnien-Herzegovina ein und errichten dort schon ganze Stadtteile und Städte.

    Wer Sklavenhändler (Siehe den einschlägigen Contra-Artikel)  jagen will, hat sie besser in Schussreichweite.

    Das erleichtert den Job.

  2. Sterben denn die Dummen nie aus? Computersimulationen!!! IPCC und Potsdam lassen grüssen. Ein Comnputer rechnet nur die Variablen aus, die eingegeben werden. Entweder von Dummen oder von Menschen, die andere dumm machen wollen. Wir leben derzeit in einem Zeitalter, das dereinst als das Zeitalter der dummen Verbrecher bezeichnet werden wird.

    • Sterben denn die Dummen nie aus?

      Nein.

      Weil sie, statt zu lernen, es vorziehen, die Welt in den Abgrund zu rammeln, und so mit kleinen Ebenbildern ihrer selbst jeden Fortschritt zunichte machen.

      • Bezüglich Bildung und Kinderreichtum, bzw. der wirtschaftlichen Entwicklung der Länder, kommt später noch ein Artikel an dem ich gerade arbeite. Da gibt es auch einen Bezug zu den arabischen Ländern. 🙂

    • Die Potsdammer arbeiten da auch schon sehr lange dran. Ich war Ende der 90iger dort als Schüler. Das Gelände war zwar interessant, eingeprügelt worden ist uns aber da schon die konstruierte Hockeyschlägergrafik der bösen Erwärmung.

  3. Och, wie schade, so einen Artikel hier zu lesen.

    Der anthropogene Klimawandel existiert nur deshalb, weil Kriminelle das Wetter/Klima seit Jahrzehnten weltweit gezielt mit Geo-/Climateengineering im ganz großen Stil manipulieren.

    Der anthropogene Klimawandel ist ein Machtinstrument der Elite.

    Die 500-Jahres-Dürre in Kalifornien zeigt, was alles möglich ist, wenn nur genug Geld, technisches Knowhow und kriminelle Energie zusammenkommen. Und Kalifornien ist überall.

    http://stopesm.blogspot.com/2015/06/es-gibt-keine-wasserknappheit-in.html

    http://stopesm.blogspot.com/2015/06/die-klimaluge-in-1-minute.html

    http://www.amazon.de/Kriegswaffe-Planet-Erde-Rosalie-Bertell/dp/3941956361

    http://stopesm.blogspot.com/p/geo-engineering-chemtrails-nanotrails.html

     

    • Nun, der Mensch hat durchaus Einfluss auf das Mikroklima. Schon mal gesehen, was sich derzeit in Südamerika (Grenzgebiet Brasilien/Paraguay) abspielt? Dennoch gibt es durchaus auch andere Faktoren die ebenfalls eine Rolle spielen. Und wer weiß – vielleicht explodieren ja in den kommenden Jahren noch ein paar Vulkane und blasen genügend Asche in den Himmen, so dass sich die Temperatur wieder abkühlt. 😉

  4. Libyen ist jetzt schon entvölkert, 99% des Landes ist  menschenleer, aber es wird weiter Erdöl gefördert um es zu verbrennen, dazu sind für ein Kilogramm etwa 10 Kubikmeter unserer Atemluft notwendig!

  5. Ach ja die Klimamodelle. Das ist wenn jemand eine Gleichung aufstellt mit 10 Variablen  und einer Konstanten. Märchenerzählungen und Mythen der Neuzeit. Wer es glaubt…….

  6. Die logische Konsequenz wäre das Verbot sämtlicher Flugzeuge, ein Verbot sämtlicher Radartechnik, sämtlicher Hochfrequenztechnik, damit keine Giftstoffe mehr ausgebracht werden, damit keine Luftströme geändert werden und Wolken verdunsten bzw Luftschichten anhebt oder Nanopartikel so ionisiert wie es derzeit der Fall ist.

    Der nächste Schritt wäre dann das Aufreissen aller Teerstraßen und Plätze und die Weiderherstellung eines fruchtbaren Bodens, den es dann mit Bäumen zu bepflanzen gilt.

    Auch die Abschaffung der Alpha und Betastrahler würde dem Wetter oder besser gesagt den Wolken sehr gut tun. Also Stopp der Verbrennung von Frackgasen von Kohle von Atombomben und Atomkraftwerken.

  7. ..wieder mal den Mærchen der Neocons auf den Leim gegangen? Die Treibhausgase…aja…die Klimaerwærmung usw. usf….omg. Also noch mal in Ruhe fuer all die, die an den Weihnachtsmann und die jungfreuliche Mutterschaft glauben – die wechselnden Warm – und Kælteperioden gab es schon lange bevor irgend ein Lebewesen die Erde besiedelt hat und es wird sie auch noch geben wenn kein Lebewesen die Erde mehr besiedelt……vielleicht mal bei wolkenlosen Himmel nach oben schauen….da ist so ein grosses grelles Ding..ja genau…das da….man nennt es Sonne. Die wechselnden Aktivitæten von diesem Ding bewirken Kalte und Warmperioden hier auf der Erde. Der Mensch hat ueberhaupt keinen Einfluss darauf und mit CO2 hat das absolut nicht zu tun denn dieses Spurengas ist gerade mal zu 0,04% in der Atmosphære enthalten. Bei høherer aktivitæt der Sonne entsteht auch mehr Wasserdampf….Ergebnis – Temperaturanstieg. Fuer die, die das immer noch nicht begreifen….einfach mal in den Topf gucken beim Nudeln kochen oder fliegt einfach mal nach Ostasien (suedost China, Suedkorea oder Nippon) im Juli/August…dann erfahrt ihr am eigenen Leibe was ich meine! Ein einziger grosser Vulkanausbruch støsst mehr CO2 aus als die Menschheit wærend der gesammten Zeit der Industiealisierung in Europa! Euch kann man wirklich jeden Kuhfladen auf den Teller schmeissen…ihr beisst rein ohne nachzudenken. Die sogenannte, angeblich von Menschenhand erzeugte, Klimaerweærmung, ist von namenhaften Meteorologen længst widerlegt aber es lassen sich ja wunderbar Steuern damit aus den Vølkern pressen und viele andere Dinge.

  8. Die Klimabeiträge und Debatten sind einerseits positiv weil sie Bewußtsein schaffen, andrerseits wird das Klimathema von der Politik in massiv negativer Weise mißbraucht zur finanziellen Ausblutung der Staaten (Faß ohne Boden)  oder zur Schwächung von Industriekonkurrenten, etwa mit einer Energiewende usw. Es ist leider die Realität, daß wenn sich die Politik einer Sache annimmt ist damit zu rechnen, daß sie in kurzer Zeit bis zur Unkenntlichkeit verfälscht ist.

  9. anstatt auf irgendwelche vulkanausbrüche zu hoffen und auf die kühlende asche zu warten, einfach mal das sich z.Z. zum zweck der weiterentwicklung in alaska befindende "haupt-h.a.a.r.p." und dessen plagiate weltweit vernichten. hier bei mir – verzeiung – pinkelt es die dritte woche und ich bin vitamin-d-junkie! 

  10. Auch auf den Himmelskörpern in der Nachbarschaft steigen nachweisbar die Temperaturen. Dieser Temperaturanstieg unterliegt ursächlich der Sonnenaktivität. Auf der Erde betreibt die satanische Dreckselite zusätzlich gezielte Manipulationen mit technischen Mitteln (mehr als nur Klima- / Geoengineering) als zerstörerische Waffe gegen die Schöpfungsordnung.

  11. Mit Sicherheit viel Propagandastatistik.Wie können sich dann der Staat Israel und sonstige Staaten halten,wenn es dort viel zu heis sein wird?

    Man bedenke die Unkosten ältere und Kinder die alle nur in Klimatisierten Räumen Leben könnten oder müssen.

    Macht dann überhaupt ein Kalifat Islamische Staat einen Sinn?

     

     

     

  12. Alles nur Schwindel zum Wohle der Herren Rothschild, Rockefeller, Soros, Gore, Strong, Gorbi, Pope Franziskus & Konsorten:

    .."Klimawandel führt doch nicht zu mehr Überschwemmungen und Dürren … Daten aus 1200 Jahren widersprechen der Panikmache über globale Erwärmung…..

    http://info.kopp-verlag.de/neue-weltbilder/neue-wissenschaften/j-d-heyes/klimawandel-fuehrt-doch-nicht-zu-mehr-ueberschwemmungen-und-duerren-daten-aus-12-jahren-widerspr.html

     

     

     

  13. Gibt's irgendwo nen Link zu dieser Studie? Oder will man nicht, dass die Fakten dieses Artikels nachgeprüft werden? Ein Verweis, wie diese Studie überhaupt heißt, und wer (bzw. in wessen Auftrag) sie durchgeführt hat, würde der ganzen Sache mehr Glaubwürdigkeit verleihen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here