Keine Zusammenarbeit mit der AfD, dies ist die Antwort von Union und SPD nach den Ergebnissen des Parteitags der Partei in Stuttgart.

Von Redaktion/dts

Politiker von Union und SPD haben eine Zusammenarbeit mit der AfD nach deren Parteitag in Stuttgart ausgeschlossen. "Frau Petrys Träume von einer Regierungsbeteiligung scheitern schon daran, dass keine andere demokratische Partei mit ihr zusammenarbeiten will", sagte die Chefin der CSU-Landesgruppe im Bundestag, Gerda Hasselfeldt, der "Welt".

Der plumpe Populismus der AfD biete keine Lösungen für eine gute Zukunft des Landes. Die AfD sei gegen den Islam, gegen den Euro, gegen die EU, bleibe aber konstruktive Vorschläge weitgehend schuldig. Hasselfeldt nannte sie "eine Partei mit zwei Gesichtern. Vordergründig versucht sie sich einen seriösen Anstrich zu geben, schafft es andererseits aber nicht, sich von indiskutablen Strömungen klar zu distanzieren."

Auch SPD-Vize Ralf Stegner schloss eine Zusammenarbeit aus: "Die AfD bleibt eine zerstrittene und wirre Rechtsaußen-Partei. Ihr Prinzip ist es, Sündenböcke zu benennen, aber keine Lösungen anzubieten." Die Inhalte der Partei bezeichnete Stegner als "von vorgestern". Die AfD sei keine Partei der kleinen Leute, sondern des großen Geldes.

"Das Programm richtet sich gegen die Interessen jener kleinen Leute, die aus Abstiegsängsten AfD wählen. AfD steht für 'Arbeitslosigkeit für Deutschland'." All dies müssten die übrigen Parteien den Bürgern noch deutlicher als bisher sagen. In Stuttgart hatten die beiden AfD-Chefs Jörg Meuthen und Frauke Petry eine Regierungsbeteiligung als Perspektive in Aussicht gestellt.

Loading...

Meuthen nannte die AfD eine "Volkspartei, die die Geschicke unseres Landes auf längere Sicht mit lenken" wolle. Petry sagte: "Wir wollen Mehrheiten zu einer Veränderung erringen."

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

29 thoughts on “Union & SPD: Keine Zusammenarbeit mit der AfD”

  1. Mit einer demokratisch konservativen Partei wollen sie nicht zusammenarbeiten, aber mit den Sozialisten und den Kommunisten gerne. Was für eine Logik steckt da dahinter, zumal die CDU zumindest in ihrem früheren Kern eher der AFD nahestehen müßte als z.Bsp. den Westkommunisten. Was für eine üble Demagogie, die in ihrer Grundhaltung durch und durch widerwärtig ist. Wo kommen, denn die AFD-Mitglieder mehrheitlich her?. Es sind wegen der schrägen Politik von Merkel Abtrünnige aus CDU, SPD, FDP und garantiert nicht von den Grünen. Die AFD-Sympathisanten haben sich aufgrund der Merkelschen Politik lediglich eine andere politische Heimat gesucht und wenn diese neue Partei keine schwerwiegenden Fehler begeht, werden die Fehler der derzeitigen Regierungskoalition durch stetigen Zuwachs der AFD immer sichtbarer. Im übrigen ist das gelebte Demokratie, denn nun ist es seit Jahren einmal wieder möglich bei Mißfallen auch ein wirklich politisches Gegenüber zu wählen. Gott sei Dank.

  2. Die AFD hat sich deutlich zum elenden Vasallentum bekannt, hinkt lediglich aus Rücksicht auf ihre Wählerschaft beim Pro-Islamismus noch etwas hinterher. Viel schlimmer wäre es gewesen, wenn sie sich tatsächlich als Partei des Volkes und nicht als eine der Besserverdiener positioniert hätte. Dann wäre sie tatsächlich nicht koalitionierbar gewesen, aber so wird es schon gehen.

    1. Wenn es ironisch gemeint ist, o.k.

      Ansonsten habe Sie wirklich keine Ahnung. Falls sie es noch nicht bemerkt haben sollten, das Volk von dem sie sprechen setzt sich nicht aus Hungerleidern zusammen.   

  3. Das ist gut, das hilft der AfD die Glücksritter fernzuhalten und schützt vor Infizierung mit zerstörerischen internationalen Gedankengut!

    1. Spätestens in einem Jahr werden Petry und Gauland nach Washington zitiert und dann werden wir sehen, wie brav sie dort Männchen machen und ihr Leckerli entgegennehmen.

      1. Es kann aber auch eine Welle durch Deutschland rauschen, da können USrael zitieren was es will, das Volk wird nicht mehr gehorchen. Das hängt von verschiedenen Imponderabilien ab. unter vom Ausgang derWahlen in Frankreich!

  4. Wenn Stegner die Inhalte des AfD-Programms als von gestern bezeichnet, dann kann ich das von ihm vertretene Multikulti nur als eine gescheiterte Politik benennen, die zu Parallelgesellschaften nicht integrierbarer und ungebildeter Migranten in jeder deutschen und europäischen Großstadt geführt hat. Und Recht hat die AfD alle Mal mit der Feststellung, dass der Islam nicht zu Deutschland gehört!

    Was übrigens von solchen leeren Aussagen zu halten ist, nicht mit der AfD zusammenzuarbeiten, erlebt man gerade in Stuttgart. Dort hat sich die CDU als Juniorpartner den Grünen angedient. Nach dem Motto eines ehemaligen SPD-Chefs: Opposition ist Mist! Ich wünsche den Blockparteien noch viele Jahre Mist.

  5. Besudelung

    Es gibt keinen Grund, warum sich die AfD sich durch Zusammenarbeit mit dieser Bonzokratie selbst besudeln soll.

    Weitermachen, und der "Wind of Change" wird zum Sturm werden.

    1. Richtig Deutscher Michel, warum sollte sich die AfD mit den etablierten Parteien zusammen tun, dass würde sie gerade unglaubwürdig machen. Es soll so bleiben,wie es ist, ausser sie vergrössert sich weiterhin und die Menschen hier werden mal endlich munter. 

  6. Die Koalition mit der Bevölkerung ist eine machtvollere Zusammenarbeit als die mit Altparteien die das Vertrauen des Volkes mit Füssen getreten  und deshalb verloren haben.Wenn die Altparteien dabei helfen diesbezüglich kurszuhalten kann das nur im Interesse der Bevölkerung sein. Der offenbar internationale Stehsatz gegen Oppositionsparteien  "sie bieten keine Lösungen an,"( ist offenbar von einem genetischen Lügner der amerikanischen Ostküste beraten) ist abgedroschen und realitätsfern!Warum sollte die AfD  Lösungen anzubieten? Die Regierung ist gewählt solche zu finden, die Opposition hat keine Ursache und keine Verpflichtung die Arbeit der Regierung zu übernehmen. Das politische Arbeitsmodell "die Regierung richtet Verwüstungen an, die Opposition bringt alles wieder in Ordnung" gibt es nicht. Das Argument sie betreiben eine Politik von gestern erscheint auch nicht gerade ein politischer Geistesblitz zu sein wenn man die gestrige Politik einer genaueren Betrachtung unterzieht. Sie hat die innere und äussere Sicherheit garantiert, die Integrität des Staates, das Vertrauen in die Institutionen und in die Politik, niedere Kriminalitätsraten, für die Wohlstandsgesellschaft mit Chancen für alle, wirtschaftliche Prosperität, einen weitgehend redlichen und gesetzlich geregelten Finanzmarkt, geringe Arbeitslosigkeit, verantwortungsvolle Haushaltspolitik, Freiheit und Unabhängigkeit, freundschaftliche Koexistenz mit allen Staaten, Krieg war ein Faktum der Vergangenheit im Bewußtsein der Menschen usw.! So gesehen müßte die AfD eigentlich bei den nächsten Wahlen mit ihrer gestrigen Politik die absolute Medhrheit gewinnen!!!

  7. Für Stegner sind die Schweizer mit Ihrer direkte Demokratie zerstritten. Ohne Direkte Demokratie (Volksabstimmungen ) ist eine Koalition mit der AfD nicht möglich. Die CDU sind so wie so Gegner von Volksabstimmungen!

    Wenn ohne AfD die Linke der Mehrheitbeschafer wäre, weil die AFD die absolute Mehrheit verfehlt hat, würde CDU und FDP mit den Linken in ein Koalitionsbett steigen? Jetzt kann man noch spekulieren.

  8. Was bilden sich die Politkasper von CDU/ SPD und das andere Gesocks ein, die AFD tut gut daran, diesem Parteienbrei den Rücken zu kehren, sollte die AFD mit diesen Verräterparteien zusammenarbeiten würde Sie Ihre Glaubwürdigkeit verlieren. Die AFD sollte in Ihren Satzungen Koalitionen und Machtbündnisse ausschließen , das ist Wahlbetrug von vornherein und absolut inakzeptabel, nur so sind die bisherigen Verbrecher in der Politik zu Ihren Mandaten und Sitzen gekommen, Das muss aufhören.

  9. Keine Sorge, nichts wird so heiß gegesen wie es gekocht wird. Seinerzeit wollt auch keiner was mit der SED zutun haben. Nun stellt die linke mit Ramelow in Thür. die Regierung. 🙂

  10. Wenn das alles ist was die CDU/SPD/Grünen der AfD entgegenzusetzen haben, dann

    werden sich diese 'Volksparteien' ziemlich schnell auf der Oppositionsbank wiederfinden

    und Zeit zum Überlegen haben, was sie in den letzten Jahren falsch gemacht haben.

    1. Es muß richtg heißen"Lizenzparteien"; denn diese Parteien erhielten von den Besatzungsmächten die Linzenz dafür, daß sie Demokratie spielen durften.

      1. Und diese Tatsache muß bzw müßte man bei allen Überlegungen und Aussagen vor die Klammer ziehen. Dadurch wird nämlich das ganze verlogene Geschwätz der Systempolitiker so richtig deutlich.

  11. sklaven wie in Frankreich auf die strasse

    franzosen sagen wir brauchen 1789 muss her revulotion 

    es reicht 

    nur verbrecher regieren die unsere geld stheln in brüssel 

    rentenr gehn in die mülltonne europa 

    kinder betteln 

    neue eu länder kinder kommen an tankstellen gibt mir 010 cent

    kindergel 

    beschwerden an Brüssel nur dumme anworten 

    beschwerde an s kosulat deutsche gehn sie auf unsere interseiten

    beschwerden über banken 

    geht uns nicht an 

    beschwerde an brüssel

    mercesdes benz zahlet putz fraune in neuen eu länder 

    sklavengehalt von 1,10 euroi die stunde

    am monatsende keinen 180 euro ohen kranken versicherung arbeiet mit verbrecher zusammen 

    mercesdes benz verbrecher firma

    VW manger winterkorn 17 000 000 millionen jahresegehalt

    ++++++++++++++++

    26 000 0000 millionen für rente zahlt vw

    udn der brüegr soll für den den vorsätzlichen betrug für vw zahlen 

    sklaven 

    wolfburg nieder machen 

    es reicht 

    volksauftsand 

    es reicht 

    DM diebstahl ein verbrechern 

    achtung auf yahoo werden allle kommetare gelöscht bei AFD 

    dikatatoren sizten in bundestag und brüüsel nur verbrecher 

     

     

  12. CDUI 
    CSU 
    SPD 
    FPD 
    GRÜNE 
    sind verbrecherparteien 

     

    ja verbrecher 

    merkel udn konsoretn gehören ins lager wegn schwerverbrechen

    jettz wollen sie 3 welt krig an fangen an der ostfront deustche

    stürmt brüssel berlin bevor sie euch verheizen

    wie in stalingard

    merkel will krieg gegen russland

  13. CDUI 
    CSU 
    SPD 
    FPD 
    GRÜNE 
    sind verbrecherparteien 

     

    ja verbrecher 

    merkel udn konsoretn gehören ins lager wegn schwerverbrechen

    jettz wollen sie 3 welt krig an fangen an der ostfront deustche

    stürmt brüssel berlin bevor sie euch verheizen

    wie in stalingard

    merkel will krieg gegen russland

  14. 1789 hat in Frnakreich gegonnen 

    in österreich nur noch rechst

    deutsche wacht auf 

    Merkel und ihre EU udn euro muss weg mit allen mitteln ab heute

    rentner gehn in die mülltonnen wegn der euroeinführung 

    und diese volksverbrecher 

    stehln hurren sauffen fressen 5 sterne hotels dienstwagen reisen allels iuaf kosten der bürger

    selber rechungen ausgestellet wie sie mit weibern fressen in den besten hotels auf kosten der bürger

    EU  verbrecher gehören  vor nürnberg 2 

     

  15. Mit verbrechern will die AFD AFD AFD AFD AFD AFD nicht zusammen arbeietn

    Merkel ist geisteskrank

    CDU CSU SPD FPDGRÜNE 

    sidn verbrecher der juden

    vertreten die interss nur der USA 

     

  16. volksaufstand wie 1989 muss her

    jagt dieses verbrecher diktatoren mit allen mitteln zum teufel 

    mit allen mitteln

    von verbrechern brauchen wir usn nciht gefallen lassen 

    eu ist schlimme r

    als die UDSSR

    eu brüssel lässt t die bürger verrecken 

    jeden die fr.polieren

     

     

     

  17. Politiker von Union und SPD haben eine Zusammenarbeit mit der AfD nach deren Parteitag in Stuttgart ausgeschlossen. "Frau Petrys Träume von einer Regierungsbeteiligung scheitern schon daran, dass keine andere demokratische Partei mit ihr zusammenarbeiten will", sagte die Chefin der CSU-Landesgruppe im Bundestag, Gerda Hasselfeldt, der "Welt".

    Größenwahn? Die permanenten Stimmenverlierer motzen sich auf!  Macht so weiter, ihr Blockparteien und die Mehrheitsverhältnisse werden sich weiterhin ändern. Die CSU hat keine meiner Erwartungen erfüllt. Die nächste Wahl wird spannend.

  18. und das ist auch gut so. In allen farblichen Kombinationen der SPD und CDU kam in den letzten 20 Jahren nur Müll raus ! Viele Sachen, die den steuerzahlenden Bürger, die Alten und Armen betreffen, wurden schlechter.

    Warum also sollte man als AfD-Wähler scharf darauf sein, dass die mit der SPD oder CDU zusammenarbeiten ? …diese hat man ja mit Grund abgewählt. Es ist so schon eine unmögliche Art und Weise, dass Regierungsparteien abgewählt werden und sich dann wieder mit anderen offiziell zusammenschliessen und man die selben Deppen wieder auf den fetten Posten hat, die man eigentlich nicht mehr wollte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.