Türkei warnt Bundestag vor Armenien-Resolution

Der Genozid an den Armeniern solle nicht als solcher Bezeichnet werden. "Es ist nicht Aufgabe der nationalen Parlamente, über die Geschichte zu urteilen", so der türkische Botschafter in Deutschland. Zudem erklärte er, dass Politiker aus "politischen oder religiösen Motiven" heraus handeln könnten.

Von Redktion/dts

Die Türkei hat den Deutschen Bundestag davor gewarnt, die Vertreibung und Vernichtung von Armeniern durch die Türkei als Völkermord zu verurteilen. "Es ist nicht Aufgabe der nationalen Parlamente, über die Geschichte zu urteilen", sagte der türkische Botschafter in Deutschland, Hüseyin Avni Karslioglu, der "Rheinischen Post". "Genozid" sei ein durch die Genfer Konvention definierter Rechtsbegriff, über den nur ein internationales Gericht entscheiden könne, betonte Karslioglu.

Bei Politikern sei nicht auszuschließen, "dass sie mit politischen oder religiösen Motiven handeln", erklärte der Botschafter. Es sei "fragwürdig, wie der Bundestag mit einer Entschließung, in der diese Ereignisse als `Völkermord` bezeichnet werden, zur Normalisierung der Beziehungen zwischen der Türkei und Armenien beitragen" könne, sagte Karslioglu. Vielmehr sollten "zwei Völker dazu ermuntert werden, im Hinblick auf diesen tragischen Abschnitt der Geschichte zusammenzuarbeiten". Er verwies auf Ankaras Vorschlag einer gemeinsamen Historikerkommission.

Ursprünglich hatte der Bundestag schon im Jahr 2015 mit einer Resolution auf die Verbrechen vor 100 Jahren im damaligen Osmanischen Reich eingehen wollen. Die Koalition brachte einen schon formulierten Entwurf mit Rücksicht auf die Türkei aber nicht zur Abstimmung. Nun ist geplant, dass der Bundestag am 2. Juni die Resolution verabschieden wird. Im Ersten Weltkrieg wurden im Osmanischen Reich bis zu 1,5 Millionen Armenier und andere Christen ermordet.

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Loading...

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

15 Kommentare

  1. Der türkische Botschafter hat recht. Die Verurteilung eines millionenfachen Christenmordes passt nicht mehr in die Neue Zeit. Und schließlich sind die Russen ja auch überwiegend christlich orientiert..

    1. mMn hat der türkische Botschafter eben genau nicht recht, denn das ist keine Urteilsfrage sondern eine Frage der Deffintion "wurde nach Deffintion Genozid laut Genfer Konvention der Tatbestand des Genozid erfüllt oder eben nicht".

      Geschichtliche Daten und Fakten belegen es als Genozid oder eben Völkermord und wie auch der Botschafter richtig anmerkt, steht dies alles in der Genfer Konvention.

      Die Aussage "Verurteilung eines millionenfachen Völkermordes passe nicht in die neue Zeit" verstehe wer möchte, denn nur weil jetzt 100 Jahre vergangen sind einen Persilschein den jeweiligen Verbrechern auszustellen ?? …..nein sorry aber in derartigen Zusammenhängen sicher nicht.

      Das ist ja genau der Punkt, welcher mich wirklich am Intellekt des Lebewesens Mensch zweifeln/verzweifeln lässt und ich sage das schon seit vielen Jahren: "es gibt auf diesem Planeten keine geschichtlich lernresistentere Spezies als den Mensch ! Selbst nach zig tausenden Jahren des gegenseitigen Ermordens, lernen wir es einfach nicht friedlich zusammen zu leben."

  2. Das ist der Freibrief für weitere Genozide in der Zukunft. Wer definiert sie dann? Die UNO, dominiert durch die USA, der Den Haager Gerichtshof, dominiert durch die USA?? Oder soll in Zukunft ein Schariagericht darüber befinden? Noch darf jeder Staat seine Beziehung zu enem anderen Staat selbst definieren, auch auf der Grundlage historischer Ereignisse, die um so gravierender in der Waagschale liegen, je verbohrter sie seitens jenes Staates oder jener Gruppierungen geleugnet werden, die sie begangen haben. Dieser Versuch einer Einschüchterung ist von einer Übergriffigkeit erfüllt und entspricht auf juristischer Ebene den Tatbestand einer versteckten Drohung. Wenn die Türkei könnte, würde sie eine Strafexpedition gegen jene Staaten starten, die es wagen, ihre historischen Leichen auszugraben! Es zeigt die Unreife und die Unvereinbarkeit der türkischen Ansicht mit der europäische Geschichtsaufarbeitung! Und damit  auch in der Übereinstimmung mit europäischen Werten!

  3. Das nächste Thema für die deutschen Volksvertreter sollte die bisher verweigerte Einführung von Tempo 30 Zonen und einer Feinstaubplakette in Ulan Bator sein.

  4. Durch diese dreiste Einmischung des türk. Botschafters in deutsche innere Angelegenheiten, bietet sich der Kanzlerin mal wieder die Gelegenheit, durch öffentliches Schweigen, ihre Unterwürfigkeit H. Erdogan gegenüber, zu demonstrieren.

  5. der irre vom bosborus sollte eine rede im bundestag halten was die europäer dürfen oder nicht dürfen. reden und ansprachen könnte man aus ankara kommen lassen. die türken brauchen einen ständigen sitz im bundestag mit mikrofon abschaltung. bundestagspräsident lammert ersetzen durch den zentralrat der muslime aiman mazyek. deutschland raus aus der eu und rein ins osmanisches reich, dann brauchen wir auch keine blöden botschafter. ich freue mich drauf ins erdoreich aufgenommen zu werden. als ziegen dealer sehe ich goldenen zeiten entgegen. ich verkaufe die anatolische rasse präsident       2 ziegen kaufen dann gibt es ein paar gummistiefel umsonst. günaydin wie der osmane sagt

  6. Es ist nicht Aufgabe der nationalen Parlamente, über die Geschichte zu urteilen …

    … sondern diejenigen, die anderen Meinung als die Politverbrecher haben, d. h. Dissidenten, Andersdenkende, "Leugner" und wahrscheinlich bald auch Ungläubige in den Knast zu stecken. Über die Geschichte zu urteilen, dürfen natürlich nur Hüseyin Avni Karslioglu und seine Jungs vom Club Islam, dem Freundeskreis der Kopfabschläger, denn das hat der Herr seinem Propheten bereits geflüstert. Ich schwöhre. Jetzt flippen sie ganz aus.

  7. Na passt eh. Die Türken sind ja keine Muschis wie die Deutschen dass sie sich irgendnen Genozid einreden lassen

    Bravo weiter so

  8. >>Zudem erklärte er, dass Politiker aus "politischen oder religiösen Motiven" heraus handeln könnten.<<

    Dann ist der Holocaust auch allein deutsche Geschichte und die Nazis durften aus politischen Motivern heraus die Juden ermorden, oder wie? Dann darf der Holocaust auch nicht Genozid genannt werden, oder wie?

    Oder gilt hier zweierlei Mass?

    Genozid des NS Regimes falsch,
    Genozid in der Ukraine mit EU Geld OK,
    Genozid gegen Armenier OK.
    Genozid gegen Deutsche OK.

    Grüne Genozid Politik gegen Deutsche ist offiziell genemigt und gewählt. In BW mit 30%:

    Download: https://db.tt/leVX4Rwp

    Vorstand der Bündnis90/Die Grünen, München:
    “Es geht nicht um Recht oder Unrecht in der Einwanderungsdebatte,
    uns geht es zuerst um die Zurückdrängung des deutschen Bevölkerungsanteils
     in diesem Land. “

    Trittin_juergen_hamm-240x200Jürgen Trittin,
    Bündnis90/Die Grünen (Quelle: Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung vom 02.01.2005):
    „Deutschland verschwindet jeden Tag immer mehr, und das finde ich einfach großartig.”

    Joschka Fischer,
    Bündnis90/Die Grünen
    (Quelle: Pflasterstrand 1982; zitiertgetty_109223941“Nation & Europa, Mai 1999, Seite 7):
    “Deutsche Helden müsste die Welt, tollwütigen Hunden gleich, einfach totschlagen.”

    Joschka Fischer,
    Bündnis90/Die Grünen,
    Rezension zu seinem Buch „Risiko Deutschland“,
    Die Welt 07.02.2005:
    “Deutschland muss von außen eingehegt, und von innen durch Zustrom heterogenisiert,
    quasi verdünnt werden.”
    Joschka Fischer, Bündnis90/Die Grünen:
    „Deutschland ist ein Problem, weil die Deutschen fleißiger, disziplinierter und
    begabter als der Rest Europas (und der Welt) sind. Das wird immer wieder zu
    ‘Ungleichgewichten’ führen. Dem kann aber gegengesteuert werden, indem
    so viel Geld wie nur möglich aus Deutschland herausgeleitet wird.
    Es ist vollkommen egal wofür, es kann auch radikal verschwendet werden
    Hauptsache, die Deutschen haben es nicht. Schon ist die Welt gerettet.“

    Cem Özdemir,
    Bündnis90/Die Grünen
    (Quelle: Interview mit Susanne Zeller-Hirzel, letzte Überlebende der Weißen Rose):
    “Wir wollen, dass Deutschland islamisch wird”

    Cem Özdemir,
    Bündnis90/Die Grünen
    (Quelle: Hürriyet vom 8.9.98 (auf türkisch), abgedruckt im Focus am 14.9.98):
    “Was unsere Urväter vor den Toren Wiens nicht geschafft haben,
    werden wir mit unserem Verstand schaffen!”

    Franziska Drohsel,
    SPD, ehem. Bundesvorsitzende der Jusos und
    ihre Assoziation zum Begriff “Vaterland”
    (CiceroTV, F. Drohsel im Streitgespräch mit Philipp
     drohsel-0906-portraet-DW-Politik-MuenchenMißfelder von d. Jungen Union, Aug 2008):

    “Deutsche Nation, das ist für mich überhaupt nichts,
    worauf ich mich positiv beziehe – würde ich politisch sogar bekämpfen. “

    Sieglinde Frieß,
    Bündnis90/Die Grünen und Verdi-Fachbereicfhes,
    sagte vor dem Parlament im Bundestag
    (Quelle: FAZ vom 06.09.1989):
    “Ich wollte, daß Frankreich bis zur Elbe reicht und Polen
    direkt an Frankreich grenzt.”

    Christin Löchner,
    DIE LINKE (Quelle): linke-christin-lc3b6chner-2009
    “Es mag Sie vielleicht überraschen, aber ich bin eine Volksverräterin.
    Ich liebe und fördere den Volkstod,
    beglückwünsche Polen für das erlangte Gebiet und
    die Tschech/innen für die verdiente Ruhe vor den Sudetendeutschen.”

    Claudia Roth,
    Bundesvorsitzende Bündnis90/Die Grünen, und
    ihre jw-Claudia-Roth-DW-Bayern-BerlinWunschvision
     zum Tag der Deutschen Einheit, Artikel in der Welt am Sonntag vom 6. Februar 2005:

    „Am Nationalfeiertag der Deutschen ertrinken die Straßen in einem
    Meer aus roten Türkenflaggen und ein paar schwarzrotgoldenen Fahnen.”

    Claudia Roth, Bündnis90/Die Grünen:
    “Türkei ist zweite Heimat für mich, ich mach seit 20 Jahren Türkeipolitik”
    “Deutsche sind Nichtmigranten, mehr nicht!”

    Vural Öger,
    SPD Europa-Abgeordneter und Unternehmer von Öger Tours:

    “Das, was Sultan Süleyman mit der Belagerung Wiens 1529 begonnen hat,
    werden wir über die Einwohner, mit unseren kräftigen Männern und gesunden Frauen, verwirklichen. “

    Daniel Cohn-Bendit,
    Bündnis90/Die Grünen:
    “Wir, die Grünen, müssen dafür sorgen, so viele Ausländer wie möglich nach Deutschland zu holen.
    Wenn sie in Deutschland sind, müssen wir für ihr Wahlrecht kämpfen.
    Wenn wir das erreicht haben, werden wir den Stimmenanteil haben,
    den wir brauchen, um diese Republik zu verändern. “

    Nargess Eskandari-Grünberg,
    Bündnis90/Die Grünen,
    Antwort auf die Beschwerde zu Integrationsproblemen von 50 Anwohnern.
    (Quelle: Frankfurter Rundschau vom 13. November 2007).
    Augenzeugen sagten, es hieß wörtlich
    „…dann wandern Sie aus!“
    „Migration ist in Frankfurt eine Tatsache. Wenn Ihnen das nicht passt, müssen Sie woanders hinziehen.“

    Auf Antrag des Grünen-Abgeordneten Arif Ünal wird die Eidesformel
    „Zum Wohle des deutschen Volkes“ im Landtag von Nordrhein-Westfalen abgeschafft!
    Stattdessen soll es “zum Wohle der Bevölkerung in NRW” heißen.

     

  9. Das nennt man Einmischung in die inneren Angelegenheiten eines Staates. Das dumme ist nur, daß man die halbe Welt wegen Völkermord anklagen müßte. Da man das aber nicht tut, gibt es vielleicht doch unterschiedliche Bewertungen in Sachen Staatsterror und deren Opfer. Wie verlogen ist diese Welt, diese Saubermänner der Geschichte und deren kirchliche Gottesanbeter. Das ist nicht Gottes Werk, sondern das Werk des Teufels und deswegen müßten diese Typen wenigstens geächtet oder alle für ihr Tun bestraft werden. Die Betonung liegt auf Alle.

  10. Durch diese dreiste Einmischung des türk. Botschafters erhält Fr. Dr. Merkel wieder Gelegenheit, durch ihr Schweigen ihre unsägliche Unterwürfigkeit gegenüber H. Erdogan, der Türkei und allem Islamischen zu demonstrieren.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.