Das sogenannten Freihandelsabkommen TTIP zwischen den USA und der EU ist lediglich ein Machtinstrument der beiden Supraadministrationen und die Art und Weise der Verhandlungen verdeutlicht nur deren unermessliche Arroganz gegenüber den Menschen.

Von Marco Maier

Eigentlich wollten Washington und Brüssel ja das sogenannte Freihandelsabkommen, welches unter dem Kürzel TTIP bekannt ist, möglichst geheim ausverhandeln. Die jüngsten Leaks von Greenpeace und jene davor machten das unmöglich. Dabei sollten Abkommen wie dieses, welches eine doch sehr große Tragweite hat und das Leben der Menschen beiderseits des Atlantiks massiv beeinflussen wird, öffentlich und transparent ausverhandelt werden, so dass auch auf die Meinung der Menschen Rücksicht genommen werden kann. Doch die Arroganz der Eliten lässt das nicht zu. Weder dürfen die nationalen Parlamente mitsprechen (sie sollen gefälligst nur das fertige Vertragswerk abnicken), noch sind Volksabstimmungen vorgesehen.

Freier Handel zwischen möglichst gleichwertigen Partnern an sich ist ja durchaus positiv, zumal ohne große Handelshemmnisse sich die einzelnen Volkswirtschaften ergänzen können. Deutlich schlechter sieht es dann aus, wenn sich ungleiche Partner gegenüberstehen. Dies sieht man am Handel zwischen der EU und Afrika, die hoch subventionierte Lebensmittel dorthin liefert und dabei denn afrikanischen Landwirten jegliche Existenzgrundlage raubt.

Doch die Geheimniskrämerei bei den Verhandlungen zu TTIP und die eindeutig gegenüber den kleinen und mittleren Unternehmen gerichteten Regulatorien rufen geradezu nach Widerstand gegen dieses Abkommen. Denn hier mauscheln die Regierungen, die EU-Kommission, diverse Beamte und Lobbyisten hinter verschlossenen Türen etwas aus, was schlussendlich nicht zu einer Verbesserung der Lage der normalen Menschen und der kleineren Unternehmen führt. So etwas ist nur als pure Arroganz zu bezeichnen.

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Loading...

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

7 thoughts on “TTIP – Die Arroganz zweier Imperien”

  1. Naja…überraschend ist das nicht. Hier verhandeln quasi Konzerne durch ihre Marionetten in der Politik. Konzerne sind noch nie durch Mitgefühl gegenüber den Menschen positiv aufgefallen. Wir alle haben doch geahnt, was sich hinter TTIP verbirgt. Die Enthüllungen von Greenpeace haben uns doch nicht wirklich überrascht, oder? Es ist jetzt eben für die Marionetten etwas schwieriger geworden, die Ahnungslosen und Unschuldigen zu spielen. Ist doch egal. TTIP wird gestrichen und das Volk denkt: HAH…denen haben wir es gezeigt. Und gaaaaaaanz leise kommt von rechts hinten CETA schon fix und fertig verhandelt durch die Hintertür geschlichen. Und nun? CETA ist noch schlimmer für uns und noch besser für die USA. Wacht auf, wir werden schon wieder eingelullt!

  2. Da TTIP alles erlaubt was nicht ausdrücklich verboten wurde. Sollten wir dann eine Firma gründen, die aus Politikern Seife herstellt?

    Sollten die Politiker sich dann weigern als Rohstoff für die Seifenherstellung dienen zu wollen wird vor einem geheimen Schiedgericht die Umsetzung beschlossen. Der Rechtsweg ist natürlich ausgeschlossen eine Information, daß darüber ein bindender Urteilsspruch erfolgt, erhält auch niemand. Anhörung und verteidigung ausgeschlossen.

     

    Die Werbesprüche für Politikerseifen sind schon fertig.

     

    Komm sei kein Ferkel, wasche Dich mit Merkel.

    Nimm Deinen Mund nur voll, mit Siggi schäumt es extra doll.

    Sauberkeit ist kein Zauber, besser geht mit Kauder.

    Die schlimmsten Flecken gehen weg – am besten mit Seife Beck.

     

  3. Diese pure Arroganz und Heuchelei besonders bei CDU/CSU und SPD Politiker war auch heute (16:30 ) bei der Bundestag Debatte gut zu erkennen (Thema-TTIP) – aber wie meistens hat Fr.Dr. Wagenknecht (Linke) die Scheinheiligkeit entlarvt und klare Worte gefunden wie TTIP und CETA uns und diesem Land nur schaden wird. Aver CDU und SPD Politiker haben es nur mal wieder – SCHÖNGEREDET und wie wichtig es für Deutschland wäre.

    So wie ihre scheinheilige Führerin A.Merkel die sich mit Obama alle Mühe gibt, das es womöglich sogar noch dieses Jahr unterschrieben wird ( solange noch Obamas Amtszeit dauert). 

    Merkel sagt nur immer : TTIP nütze Deutschland, aber ansonsten schweigt sie zu TTIP und macht das was sie immer schon gut konnte: heikle Themen -aussitzen und schweigen.

    Auch 1,5 Millionen Unterschriften von TTIP Gegner hat sie einfach verweigert und ignoriert.

     

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.